„Soko Donau“ wieder mit Erziehungsauftrag: Das brutale Rotlicht ganz in rot-weiß-roter Hand | Unzensuriert.at

Die ORF-Krimiserie „Soko Donau“ war an dieser Stelle schon mehrfach aufgrund schwachsinniger und vor allem tendenziös gutmenschlicher, ja sogar rassistischer (also anti-österreichischer) Darstellungen vertreten. Die Folge am Montag war wieder ein besonders drastisches Beispiel dafür, dass die „Soko Donau“-Redaktion mit echten Polizisten gar nicht zusammenarbeiten können, denn echte Krimineser würden sich verzweifelt betrinken und lieber ihren Dienst quittieren, als solchen Unfug gegenüber Filmschaffenden zu verbreiten.

Quelle: „Soko Donau“ wieder mit Erziehungsauftrag: Das brutale Rotlicht ganz in rot-weiß-roter Hand | Unzensuriert.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s