Jugendliche Flüchtlinge zerstören komplette Unterkunft und Polizeiauto! Über 20.000 Euro Sachschaden

DIE UNBESTECHLICHEN

https://dieunbestechlichen.com/2017/11/jugendliche-fluechtlinge-zerstoeren-komplette-unterkunft-und-polizeiauto-ueber-20-000-euro-sachschaden/

Politik

Jugendliche Flüchtlinge zerstören komplette Unterkunft und Polizeiauto! Über 20.000 Euro Sachschaden

Falkenfels/Bayern: Am Samstagnachmittag ging bei der Polizei der verzweifelte Hilferuf einer Betreuerin der Unterkunft in Falkenfels (Landkreis Straubing-Bogen) für unbegleitete minderjährige Asylbewerber ein, die in dem Heim randalierten. Grund für die Ausschreitungen sei die Umzufriedenheit der Asylbewerber mit ihrer Unterkunft gewesen, berichtete Wochenblatt.de.

Mehrere Polizeistreifen wurden entsandt. Vor Ort bot sich den Beamten ein Bild der Verwüstung. Das komplette Inventar der Unterkunft war zerstört worden. Laut Presseinformationen haben sich die Asylbewerber im Vorhinein mit Holzlatten und Ketten ausgerüstet und so auf die Zerstörung vorbereitet.

Bei den jugendlichen Randalierern handelt es sich um einen 15-jährigen und drei 16-jährige afghanische Asylbewerber. Sie werden in dem Heim betreut, weil sich ihre Erziehungsberechtigten nicht in Deutschland befinden. Im Rahmen der polizeilichen Durchsuchung der Unterkunft konnte einer der 16-jährigen Randalierer in seinem Zimmer angetroffen und festgenommen werden. Die anderen drei Jugendlichen flüchteten in einen angrenzenden Wald, nachdem sie die Windschutzscheibe eines vor der Unterkunft parkenden Polizei Dienst-Pkw eingeworfen hatten. Nach dem Eintreffen aneforderter weiterer Einsatzkräfte konnten die Täter im Wald gestellt und festgenommen werden.

Täter auf freien Fuß gesetzt

Die Randalierer wurden über Nacht in polizeilichen Gewahrsam genommen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg wurden sie nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aus dem Gewahrsam entlassen.

Unterkunft unbewohnbar

Da die Unterkunft in Falkenfels infolge der Randale vorerst unbewohnbar ist, wurden die Jugendlichen durch das zuständige Jugendamt auf andere Unterkünfte verteilt.

Der angerichtete Sachschaden beträgt nach momentanem Stand insgesamt ca. 20.000,- €, Personen wurden nicht verletzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.