Antifa-Aktivisten prügeln Mann mit Hosenträgern in Nationalfarben zu Tode

philosophia perennis

Ein Blick auf die Welt mit von der philosophia perennis geschärften Augen

Linke Gewalt

Antifa-Aktivisten prügeln Mann mit Hosenträgern in Nationalfarben zu Tode

https://philosophia-perennis.com/2017/12/14/rodrigo-lanza/

Rodrigo Lanza, von linksradikalen Medien gefeierter „Antifaschist“, gilt als der Hauptverdächtige (c) Youtube

„Linke und Gewaltanwendung schließen einander aus.“ (Martin Schulz)

(David Berger) Mehrere „Antifaschisten“ haben am 8. Dezember im spanischen Saragossa einen 55-jährigen Mann zu Tode geprügelt. Sein „Vergehen“: Er trug  Hosenträger in den spanischen Nationalfarben.

Die spanischen Medien nennen als Haupttäter den Chilenen Rodrigo Lanza. Zunächst hatte eine vierköpfige Gruppe um Lanza (2 Männer und 2 Frauen) das Opfer, Víctor Laínez, als „Faschisten“ beschimpft, der sich daraufhin in eine Bar flüchtete.

Die vier Täter lauerten ihm vor der Bar auf, schlugen dann – als er die Bar wieder verließ – mit einer zwischenzeitlich besorgten Eisenstange so heftig auf ihn ein, dass er am Dienstag in einer Klinik an seinen Kopfverletzungen verstarb.

Bei dem 33-jährigen Lanza handelt es sich um einen bereits polizeibekannten Täter, der schon 2008 einen Polizisten so verprügelt hatte, dass dieser seither gelähmt ist.

Auch bei Antifa-Kundgebungen in Deutschland fällt immer wieder auf, wie viele der Linksextremisten aus spanischsprachigen Ländern zu diesen „Events“ eingeflogen werden. So etwa auch bei den von deutschen Politikern unterstützen Demonstrationen gegen den AfD-Parteitag in Köln im vergangenen Frühjahr.

Angesichts des Vorfalls in Saragossa sollte in jedem Fall wieder darüber nachgedacht werden, die Antifa als terroristische Vereinigung zu verbieten.

**

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

****

Beitrags-Navigation

11 thoughts on “Antifa-Aktivisten prügeln Mann mit Hosenträgern in Nationalfarben zu Tode”

  1. Wir sind wider in der Phase in welcher Verbrechen geduldet werden. Es ist ein Verbrechen gegen den Nationalstaat vor zu gehen. Viel schlimmer allerdings ist es dass diese Leute noch auf freiem Fuß sind, welche so etwas abscheuliches tun.
    Schuld daran ist auch das laue Christentum welches nicht in der Lage ist die Lehren Jesu Richtig zu predigen und unter die Leute zu bringen.
    Denn Hass wird nie Liebe hervorbringen.

  2. Ich bin ein guter Handwerker. Daher habe ich mein Werkzeug immer dabei.
    90% der dringlichen Arbeiten erledige ich mit dem Latthammer.

  3. Einige dieser schmierigen Typen sitzen doch schon längst auf Kosten der Steuerzahler im Bundestag (Rede B.v.Storch), und animieren und fördern ein solches Geschmeiss zur Gewaltanwendung gegen Andersdenkende. Das ist die hinterhältigste Form der Gewalt, die Schläger selbst sind mittlerweile „nur“ deren Deppen und willige Handlanger. Und so dreschen sie vereint verbal und physisch auf all jene ein, die sie als das diffamieren was sie in Wahrheit selber sind: waschechte Nazis im vernebelten Dunstkreis einer „Demokratur“.

  4. Der Beitrag ist selektiv und deshalb nicht repräsentativ.
    Verständnislosigkeit, Ablehnung führt zu Hass,von vielen Seiten und nicht zum Frieden, den wir alle brauchen

  5. „…..sollte in jedem Fall wieder darüber nachgedacht werden, die Antifa als terroristische Vereinigung zu verbieten“

    Verbieten nützt nur sehr wenig, da die Meinung dieser Leute ja nicht verboten werden kann. Wir brauchen eine starke Gegebewegung gegen die ANTIFA, die dem alttestsamentalischen Grundsatz fölgt:“ Auge um Auge – Zahn um Zahn!“ oder „Wie Du mir – so ich Dir“ .

    SA muss diese Gegenbewegung ja nun nicht heissen, aber andere Bezeichnungen fallen mir mit „Bürgerwehr“ oder „Heimatschutztruppe“ ein. Es können natürlich auch andere Namen genannt werden – das ist nicht das Problem. Aber es geht nicht lange gut mit dem neutestamentlichen Verhalten „… dann halte die andere Wange hin“! Das ist auch das was ich bei den sicherlich gutmeinenden Idenditären kritisiere.

  6. Hosenträger mit National Farben—welch schlimmes Vergehen,in den Augen der schlimmsten Faschisten.Sie nennen sich Anti Faschisten,sind aber nix weiter als dumme,faule, Drogen verseuchte,hirnlose, vom linken Staat geförderte Prügelknaben ,selbst voller Rassismus und von Toleranz keine Spur.

  7. Es gibt Mitschuldige: Grüne Ideologen, linke Medien, Sozialisten, Politiker vom linken Rand, Gesellschaftsumerziehungsklempner und sonstige Pseudo(!!)demokraten haben genau diese Klientel bedingungslos zu den „Guten“ erklärt und gleichzeitig alles Patriotische und Konservative für vogelfrei erklärt – eine brandgefährliche Kombination wie wir immer wieder sehen müssen (Hamburg, Berlin, …). Daher wird Víctor Laínez nicht das letzte Opfer von Selbstjustiz der von den oben Genannten angestachelten Linksfaschisten sein.

  8. Wird bei uns auch nicht mehr lange dauern…
    Ob wir dazu die Spanier brauchen bezweifle ich. Die Frage ist doch wo uns dieser Bürgerkrieg hinführen wird.

https://accounts.google.com/o/oauth2/postmessageRelay?parent=https%3A%2F%2Fphilosophia-perennis.com&jsh=m%3B%2F_%2Fscs%2Fapps-static%2F_%2Fjs%2Fk%3Doz.gapi.de.SDTvWV9Gd7w.O%2Fm%3D__features__%2Fam%3DAQ%2Frt%3Dj%2Fd%3D1%2Frs%3DAGLTcCMvFVcFcbpirh7mKbX7orxQI95mog#rpctoken=867010303&forcesecure=1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: