Nürnberg: Türke und Grieche stoßen drei 16-Jährige Deutsche auf Gleis – zwei tot!

Einloggen Registrieren

Einloggen
Willkommen!Loggen Sie sich ein
Ihr Benutzername
Ihr Passwort
Passwort vergessen?
Registrieren
Willkommen!Registrieren Sie sich für ein Konto
Ihre E-Mail
Ihr Benutzername
Ein Passwort wird Ihnen per E-Mail zugeschickt.
Passwort wiederherstellen
Passwort zurücksetzen
Ihre E-Mail

Anmelden / Beitreten

Startseite PI-NEWS-Fanshop PI-NEWS-Reporter werden Kontakt Spenden Leitlinien PI-NEWS-TV Newsticker Videothek

PI-NEWS PI-NEWS

Einwanderung
Kriminalität
Islam
Linke
Altmedien
Aktivismus
Video

Medien hatten als Täter zwei „Deutsche“ gemeldet – BILD deckt Wahrheit auf
Nürnberg: Türke und Grieche stoßen drei 16-Jährige Deutsche auf Gleis – zwei tot!
http://www.pi-news.net/2019/01/nuernberg-tuerke-und-grieche-stossen-drei-16-jaehrige-auf-gleis-zwei-tot/
30. Januar 2019 184
So sieht die BILD-Zeitung den Tathergang: Ein Türke und ein Grieche stoßen drei deutsche 16-jährige ins Gleisbett

Facebook0
Twitter
Google+

Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Am vergangenen Wochenende ging es wie ein Lauffeuer durch die sozialen Netzwerke des Internets: In der Nürnberger S-Bahnstation Frankenstadion sind in der Nacht von Freitag auf Samstag drei junge Franken aufs Gleis gestoßen worden. Zwei von ihnen wurden von einem heranrasenden Zug überrollt und getötet. Jeder Bürger mit gesundem Menschenverstand fragte sich sogleich, welche kulturspezifische Identität die beiden Täter wohl haben. Die Relotius-verseuchte Mainstreampresse log von „Deutschen“, um einen Migrationshintergrund zu verschleiern. Zudem wurde von „Unfall“ und „Tragödie“ gefaselt, die drei 16-jährigen seien aufs Gleis „gefallen“.

Die Bild-Zeitung deckte aber am Montag die knallharte Realität auf: Die Mörder oder zumindest Totschläger, die die drei jungen Deutschen aufs Gleis stießen, waren ein Türke und ein Grieche, die lediglich in Deutschland geboren sind. Der hochinteressante Artikel, von der auch das PI-Titelbild stammt, ist im BILD Plus-Abo mit der Monatsgebühr von 3,99 Euro einzusehen.

Wir wollen wissen, woher die Verbrecher stammen, die unser Land immer unsicherer machen. Denn es sind sehr oft Moslems, und das ist kein Wunder, wenn man die ideologischen Gesetzmäßigkeiten ihrer „Religion“ kennt. Ein Türke und ein Grieche werden nicht automatisch zu „Deutschen“, nur weil sie hier geboren sind. Genau so wie eine Kuh auch nicht zum Pferd wird, wenn sie in einem Pferdestall zur Welt kommt. Wobei hier ein Mensch nicht mit einem Tier verglichen werden soll, aber das Prinzip ist gleich. Ein Migrant wird erst dann zu einem wirklichen Deutschen, wenn er die Identität, Kultur und Werte unseres Landes verinnerlicht hat.

Die beiden Opfer Luca und Frederic sind zwei echte Deutsche, die in ihrem Heimatort Heroldsberg, elf Kilometer nordöstlich von Nürnberg, äußerst beliebt waren. Freitag Nacht waren die beiden Gymnasiasten im Nürnberger Club „Nightlife“ und wollten gegen Mitternacht nach Hause fahren. An der Bahnstation gerieten sie, zusammen mit einem dritten Freund, mit dem Türken und dem Griechen in Streit. Laut Polizei soll es ein nichtiger Anlass gewesen sein, der zur hochaggressiven Reaktion der Täter führte.

Biodeutsche reagieren im Normalfall nicht so. Es ist vielmehr die explosive Mentalität von Orientalen, verzerrenderweise auch oft „Südländer“ genannt, die durch den islamischen Hass auf alle Andersgläubigen noch verstärkt wird, was zu solchen Gewaltexzessen führt. Der Türke ist wohl mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Moslem. Da der Grieche sein Freund ist, dürfte er zumindest stark von dieser Einstellung beeinflusst sein, wenn nicht gar selber ein Mohammedaner sein. Schließlich könnte es sich bei ihm auch um einen westthrakischen Türken oder einen Albaner mit griechischer Staatsbürgerschaft handeln. 500 Jahre osmanisch-islamischer Kolonialherrschaft haben bis heute auch in Griechenland verheerende Spuren hinterlassen.

Am 20. Dezember 2007 waren es auch ein Türke (Serkan A.) und ein Grieche (Spyridon L.) die den pensionierten Direktor der Hermann-Frieb-Realschule in Schwabing, Bruno N., in der Münchner U Bahn-Station Arabellapark fast zu Tode schlugen und traten, obwohl er sie nur auf das Rauchverbot in der U-Bahn hingewiesen hatte. Dabei hatten sie „Scheiß Deutscher“ gerufen. Nach dem Gerichtsurteil streckten sie im Landgericht München höhnisch ihre Mittelfinger in die Höhe.

Die Videoaufnahmen vom Tatort in Nürnberg beweisen laut BILD, dass es pure Absicht war, die drei ins Gleisbett zu stoßen, da der Zug bereits mit gut 80 km/h bei der Anfahrt in die Station war. Da für diesen Zug das Frankenstadion kein planmäßiger Halt ist, sauste er mit voller Geschwindigkeit über Luca und Frederic, die keine Chance hatten und dabei getötet wurden. Ihr Freund konnte sich gerade noch aus dem Bahngleis retten.

Die Täter werden in der Mainstreampresse unisono als „Deutsche“ bezeichnet, beispielsweise vom Focus:

Wie ein Polizeisprecher erklärte, sollen zwei jeweils 17 Jahre alte Deutsche dafür verantwortlich sein, dass drei Jugendliche am Samstagmorgen kurz nach Mitternacht auf die Gleise der S-Bahn stürzten.

Ebenfalls von den Nürnberger Nachrichten, die den zuerst Festgenommenen geradezu respektvoll als „jungen Mann“ bezeichnen:

Die Polizei hat einen Tatverdächtigen festgenommen. Es handele sich um einen 17-jährigen Deutschen, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Der junge Mann werde aktuell verhört.

Als dann zwei Tatverdächtige feststehen, versucht man weiter den Eindruck von Einheimischen zu erwecken:

Mittlerweile wurden zwei 17-Jährige Tatverdächtige festgenommen, die ebenfalls aus dem Landkreis Fürth stammen.

Zwar berufen sich die notorischen Verharmloser von Migrantengewalt auf die Aussage eines Polizeisprechers, aber als Journalist sollte man immer nachfragen, ob es einen Migrationshintergrund gibt. Das liegt aber ganz offensichtlich nicht im Interesse der Relotius-Presse. Die BILD ist in diesem Fall die einzige Ausnahme in der bei Migrationsthemen geradezu gleichgeschalteten deutschen Medienlandschaft. Hier die gedruckte BILD vom Montag:

Alle anderen Medien spielen diese brutalen Morde bis jetzt skandalöserweise herunter. Die Süddeutsche Zeitung ist natürlich ganz vorne mit dabei und halluziniert, dass ein Streit zwischen Jugendlichen ein „tragisches Ende“ genommen habe. Drei 16-Jährige seien auf die Gleise „gefallen“ und wären „von einem Zug überfahren und getötet“ worden. Die beiden 17-Jährigen sollen „dafür verantwortlich“ sein, dass „ihre drei Kontrahenten vom Bahnsteig in die Gleise fielen“. Man spürt förmlich, wie Chef-Zensor Prantl die Feder bei der Frisierung des Tathergangs führt.

Man könnte von bewusster Irreführung der Öffentlichkeit sprechen, wenn die Alpen-Prawda nicht erwähnen würde, dass die Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen Totschlags erlassen hat und „bedingter Vorsatz“ angenommen wird. Außerdem zitiert man Ermittler, die es zunächst offenlassen, ob die mutmaßlichen Täter die drei Jüngeren geschubst, geschlagen oder getreten haben.

Auch der Bayerische Rundfunk ist der Meinung, dass die drei Deutschen ins Gleisbett „gefallen“ seien:

In der Nacht auf Samstag gerieten die beiden Jugendlichen mit zwei anderen 17-Jährigen an der Nürnberger S-Bahnstation Frankenstadion in Streit. Insgesamt drei 16-jährige Jugendliche fielen während des Streits auf die Gleise.

Das Franken Fernsehen betitelt den Mord in seiner TV-Reportage gar als „S-Bahn Unglück“. Die beiden Opfer seien nach einer Prügelei „auf die Gleise gefallen“ und „vom heranfahrenden Zug getötet“ worden.

Der CSU-Bürgermeiser von Heroldsberg, Johannes Schalwig, sprach allen Ernstes von einem „Unfall“. Aber hier handelt es sich mindestens um Totschlag, wenn nicht gar um Mord. Der ganze Ort mit seinen achteinhalbtausend Einwohnern ist seit Freitag Nacht in Schockzustand. Vor allem auch im Sportverein TUSPO Heroldsberg, in dem die beiden von Klein auf Fußball spielten. Zudem war einer in der katholischen Kirchengemeinde St. Margaretha in der Jugendarbeit im Einsatz, einer spielte Kontrabass in einer Musikgruppe.

Am Samstag hätte ursprünglich eine Benefizveranstaltung zugunsten eines Kunstrasenplatzes für den Verein stattfinden sollen, was aber verständlicherweise abgesagt wurde, um dafür einen ökumenischen Gottesdienst für die beiden toten 16-jährigen abzuhalten, zu der sich etwa 500 Bürger zusammenfanden. Der Merkur berichtet:

„Es ist nicht in Worte zu fassen. Wir sind in einer gewissen Schockstarre“, sagte die erste Vorsitzende des Turn- und Sportvereins Heroldsberg, Stefanie Piegert. Die 16-Jährigen hatten dort von Kindesbeinen an Fußball gespielt, zuletzt in der A-Jugend. “Es waren tolle Spieler, nette, freundliche Menschen.“ Die Spieler der beiden Erwachsenen-Mannschaften würden sich der Mitspieler der Jugendlichen annehmen und bei der Trauerarbeit helfen, sagte Piegert.

Am Samstagabend hatte der Verein eine Benefizveranstaltung zur Finanzierung eines Kunstrasenplatzes abgesagt. Stattdessen besuchten rund 500 Bürger einen ökumenischen Gottesdienst. Vor allem der ältere Bruder eines der beiden Opfer habe bei dem Gottesdienst tief bewegende Worte gefunden, sagte der Erste Bürgermeister Johannes Schalwig (CSU) einem Bericht der „Nürnberger Nachrichten“ (Montag) zufolge. Vor dem Rathaus der Marktgemeinde legten Trauernde rote Grablichter, Blumen und Fotos der Toten nieder. Die 16-Jährigen seien sehr beliebt gewesen, sagte die Vereinsvorsitzende Piegert. Sie seien auf Schulen in Eckenthal und Nürnberg gegangen. Einer der beiden habe Kontrabass in einer Musikgruppe gespielt.

Der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann fordert via BR:

„Es ist grässlich. Es muss deutlich werden, dass solchen Gewalttaten von Anfang an entgegengewirkt werden muss.“

Vor allen Dingen muss die Politik entgegenwirken und über die Gefahren des Islams aufklären. Sowie der massenhaften Invasion von Mohammedanern einen Riegel vorschieben, auch wenn es in diesem Fall hier geborene Täter waren. Aber alle früher einmal konservativen Altparteien heulen zusammen mit den Grünen und Roten die bescheuerte Willkommenskultur- und Toleranzleier rauf und runter.

Daher wird auch Nürnberg immer „bunter“. Die Familien von Luca und Frederic sind darüber beim besten Willen nicht begeistert. Auch nicht die Bürger des nahe gelegenen Heroldsberg. Nur komplett linksgestörte Vollidioten freuen sich über die Mohammedanisierung unseres Landes.

(Spürnase: Gernot H. Tegetmeyer)
Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.
Hat Dir der Beitrag gefallen? Abonniere unseren kostenlosen Newsletter.

Facebook3.828
Google+
EmailWhatsApp
Twitter

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

SCHLAGWORTE
Altmedien
Migrantengewalt
Nürnberg
Stürzenberger

Vorheriger Beitrag
Quote für „Seenotretter“ wichtiger als rückläufige Zahl der Ertrunkenen
Nächster Beitrag
Malaysia darf Schwimm-WM wegen Antisemitismus nicht austragen
WEITERE BEITRÄGE ZUM THEMA
Peter Huth ist raus: WamS entlässt seine übelste Dreckschleuder
video
Video: Doku von Rainer Fromm über linke Gewalt (Arte, 22:55 Uhr)
Salzgitter: Muslimischer Syrer erschießt christlichen Iraker
184 KOMMENTARE

AlterMann 30. Januar 2019 at 13:54

Die Täter wegen Mordes lebenslänglich hinter Gitter.
Wollten sie einen Migrationshintergrund haben mit ihrer Großfamilie abschieben.
hhr 30. Januar 2019 at 13:55

Also doch!
Habe mich schon gewundert über die un-deutsche Hinrichtungsmethode.
einerderschwaben 30. Januar 2019 at 13:56

ab Vergewaltigung sollte es, trotz Aufschrei der Sozpäd Industrie die vom Verpäppeln von Mördern lebt – die Todesstrafe geben – meine Meinung – a) dann gibt es keine Widerholungstäter
und b) solcher menschliche Drecksabschaum gehört mit der Höchststrafe belohnt
hhr 30. Januar 2019 at 13:57

Es ist mal wieder so weit:

„Mittwoch, 30.01.2019, 13:00
Wegen eines Defekts am Regierungsflieger „Theodor Heuss“ kann Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nicht wie geplant von Äthiopien nach Berlin zurückfliegen. An dem technischen Problem der A 340 werde mit Hochdruck gearbeitet, hieß es in Addis Abeba.“

Ja, wer das Klima vor dem Diesel rettet, hat es manchmal technisch schwer.
friedel_1830 30. Januar 2019 at 13:57

.

1.) Armbinden (*) für bestimmte Ethnien in Deutschland; Tragepflicht !

2.) “ Vorsicht Moslem“

3.) *: dieser Beitrag enthält eine Portion Polemik.

.
francoforte 30. Januar 2019 at 13:58

OT:
Migrantengewalt in der Rhein-Main-Therme Hofheim (nähe Frankfurt):

https://newsboost.de/unbekannter-fasst-in-den-rhein-main-termen-4-jaehrigen-jungen-und-37-jaehriger-frau-in-den-intimbereich?fbclid=IwAR3ZyFzR4A1rQP9GcY2Q0PgX5MAyv5kEkFh_zMvE5BRVkkTF93yAEqw8X5k
alles-so-schoen-bunt-hier 30. Januar 2019 at 13:58

Die Wut wächst. Auf die Täter, auf die MittäterInnin*xen, auf die Mitläufer.
einerderschwaben 30. Januar 2019 at 13:59

die 2 Dreckschweine sind jetzt in Ihrem Familien-Freundeskreis die Kings, haben sie doch 2 Kartoffeln geschält
Viper 30. Januar 2019 at 14:00

Zwei 17-jährige… hmm.
Meine Ex-Schwägerin feierte mind. 10x hintereinander ihren 25. Geburtstag.
int 30. Januar 2019 at 14:00

„Nürnberg: Türke und Grieche stoßen drei 16-Jährige auf Gleis – zwei tot!“

Handelt es sich beim dem Griechen um den „üblichen“ „türkischen Griechen“?
…Fragen!…
Laubfrosch2 30. Januar 2019 at 14:00

Wie bestellt, so geliefert! Der dumme Michl wird seine größten Feinde, die (außer der AfD) im Bundestag sitzen, wieder wählen! Ein Volk vernichtet sich selbst! Nicht zufassen, aber Realität in Schland. 🙁
Religion_ist_ein_Gendefekt 30. Januar 2019 at 14:01

Ein Grieche und ein Türke also. Die hier lebenden Griechen werden sich für einen derart entgleisten Landsmann ordentlich schämen, was immer ihn dazu getrieben hat, bei so einer Untat mitzumachen. Die Türken werden genau das Gegenteil tun und, offen oder insgeheim, ihn als Helden abfeiern, der es wieder mal ein paar ungläubigen Kartoffeln gezeigt hat. Jede anderslautende Bekundung ist ein Lippenbekenntnis und wird von der überheblichen Sicherheit begleitet, daß der deutsche Dummvogel gar keine andere Wahl hat, als es ihm abzukaufen.
Kirpal 30. Januar 2019 at 14:01

„Der Türke ist Gottes Rute und des Teufels Diener, das hat keinen Zweifel“ (siehe hierzu: „Die Türkengefahr als Strafe Gottes“- Passage aus der Lutherschrift, Martin Luther, gest. 1546)
Persian-Zartoshti 30. Januar 2019 at 14:01

Grieche? Albaner wohl eher oder mit griechischer Staatsbürgerschaft? Von denen gibt es tausende in Griechenland.
kalafati 30. Januar 2019 at 14:04

Was wird vor Gericht rauskommen?: Notwehr!
STA sollte deshalb gleich wg. Musel-Schuld_Ausschließungsgrund (verpackt = Notwehr) das Verfahren einstellen. Wäre ehrlicher und würde Kosten sparen.
int 30. Januar 2019 at 14:05

Die Nazis auf PI hatten am ende recht.
Ein Nazi fragte
„Fluchtgefahr??? Dabei handelt es sich mit Sicherheit nicht um einen autochthonen Deutschen!!!“

…Nazi-, Dumpfbackengeschreibsel eben!…

Pack!
Marzipan 30. Januar 2019 at 14:07

O.T.
… Da der Grieche sein Freund ist, …

—–

Wie bei uns, ist nicht jeder Passgrieche ein Biogrieche!
Die Griechen haben die Jahrhundert lange Besatzung der Osmanen nicht vergessen, die ihre Gesellschaft ins Mittelalter zurückwarf! Ganz zu schweigen von der türkischen Militärintervention auf Zypern und dessen Teilung!
Die Wahrheit käme ans Tageslicht, wenn dem Türken sein „griechischer“ Freund die Hosen herablassen würde!
Waldorf und Statler 30. Januar 2019 at 14:07

statt Bundeswehrgeräte zu Warten und Reparieren mußte man ja unbedingt Wehrmachtsdevotionalien in Kasernen finden, und nun …

….Meldung vom 30.1.2019 – 13.45

der oberste Repräsentant Deutschlands , der deutsche Bundespräsident … Genosse Franzl Steinmeier hängt bei den Neechern, in Bambina Abimba, wegen “ technischer Panne/Probleme “ am Bundeswehr Regierungsflieger fest …. https://www.welt.de/politik/deutschland/article187954465/Flugzeug-defekt-Steinmeier-sitzt-in-Aethiopien-fest.html
int 30. Januar 2019 at 14:08

…am Ende… 🙂
Akzelerator 30. Januar 2019 at 14:08

Campino, hol‘ die Dampfwalze raus, es gibt tote Deutsche zu feiern!
Marie-Belen 30. Januar 2019 at 14:08

Auch Hannover ist für seine Kinder zum gefährlichen Ort geworden.
Hier wird, wie so oft, ein Südländer gesucht!

.
„Ohnmächtig nach Ohrfeige: Junge im Bus geschlagen

Ein Mann hat in Hannover einen Zwölfjährigen eine so schwere Ohrfeige verpasst, dass dieser in einem Bus bewusstlos auf einen Sitz fiel. Der Junge soll sich zu laut mit Freunden unterhalten haben, weshalb der Unbekannte zuschlug. Die Polizei sucht nach ihm.

Der Gesuchte ist zwischen 25 und 30 Jahren alt, etwa 1,85 Meter groß und von südländischer Erscheinung. Nach Zeugenaussagen hat er dunkle, mittellange Haare und einen Bartansatz.“

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Junge-wird-nach-harter-Ohrfeige-im-Bus-bewusstlos
Alvin 30. Januar 2019 at 14:12

Man sieht, wie GEZ und RTL mit Welt-Medien lügen und verschweigen. Das ist ihr böser täglicher Job.
Ich DANKE der WELT immer mehr für eine Errungenschaft: INTERNET,
der Rest ist Dreck! Internet, der Rest ist DRECK! So ist das in 2019.

Der Kampf der Muslime gegen Nichtgläubige ist immer und überall.
Das Böse ist immer und überall. (Wer sang das noch gleich…?) Die Österreicher!
Es fehlt ein bundesweites Abwehrzentrum gegen islamischen Terror.
Aber das werden die GRÜN-LINKEN incl. CDU verhindern!
Haremhab 30. Januar 2019 at 14:13

ANGELA MERKEL ist sogar am Diesel-Desaster schuld!

Dr. T 30. Januar 2019 at 14:13

Das ein Grieche und ein Türke zusammen abhängen erscheint mir aufgrund des bekanntlich sehr gespannten Verhältnisses zwischen diesen beiden Völkern unwahrscheinlich. Ich würde darauf wetten, daß es sich bei dem „Griechen“ um einen westthrakische Türken handelt. Die wurden bis Ende der 90er aus Griechenland herausgedrückt und sehr viele von ihnen gingen nach Deutschland. Die Nachkommen der dritten Generation mitgerechnet, leben heute etwa 30.000 westthrakische Türken in Deutschland, die aufgrund ihrer Herkunft als Griechen gezählt werden. Davon in der Umgebung von Nürnberg immerhin soviele, daß es für einen „Unterstützungsverein der West-Thrakien Türken Schwabach und Umgebung e.V.“ reicht. Und jetzt raten wir mal, wohin die S2 vom Bahnhof Frankenstadion, dem Tatort, fährt…
Kirpal 30. Januar 2019 at 14:13

Ich frage mich, ob jemals Vernunft einkehren wird in Teilen der Gesellschaft und daraufhin der sachlichen (wissenschaftlichen) Frage nachgegangen werden kann, welche ethno-biologischen als auch neuro-kulturellen Divergenzen eine Inzest-Sippen-Kultur ausmacht und wie diesbezüglich die Folgen für eine Kulturgemeinschaft aussehen, die keinem (möglichen) gestörten Regulationsmechanismus unterliegt.

Natürlich ist diese Frage rein rhetorisch :-))
Der boese Wolf 30. Januar 2019 at 14:15

int 30. Januar 2019 at 14:05

„Die Nazis auf PI hatten am ende recht.“

Nazis auf PI??
Mautpreller 30. Januar 2019 at 14:15

Natürlich werden die beiden jetzt wie Popstars von ihren Landsleuten Gefeiert.
„Weiß doch jeder Flüchtlings Helfer und Flüchtlingsrat:
Sobald die“ Armen Illegalen“ das Deutsche Staatsgebiet betreten sind sie Zivilisierte Mitteleuropäer „.

Ich kenne meine Rechte…
Ich bin Muslime,
Ich kenne meine Rechte…
ich Lebe wie ich will
Ich kenne meine Rechte….
so lange ihr mich bezahlt!!!
ich Muss garnichts,
Ich kenne meine Rechte….
Marie-Belen 30. Januar 2019 at 14:15

Nur zehn Jahre für Mord und Vergewaltigung an Seniorin!

.

„Urteil in Hannover:

Oststadt-Mörder muss zehn Jahre in Haft
Ein 48-jähriger Sudanese ist vor dem Schwurgericht in Hannover wegen Vergewaltigung mit Todesfolge an einer Seniorin zu einer zehnjährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Das Strafmaß blieb unter der Forderung des Staatsanwalts.“
http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Schwurgericht-faellt-Urteil-gegen-den-Moerder-von-Susanne-M.-in-Hannover
Oneiros0630 30. Januar 2019 at 14:16

Es wird noch viele tote Deutsche brauchen. Leider. Daher sollte diejenigen die wissen, was vor sich geht um so mehr aufpassen. Ein toter Konservativer ist dutzende tote Linke Wert.
Und es braucht nun mal noch ein paar Jahre bis der Großteil der Linken in ihrem familiären Umfeld ein paar Tote zu beklagen haben.
eigenvalue 30. Januar 2019 at 14:16

Bald passiert so etwas in Sachsen zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Und dann beginnt er, der Krieg. Und ich freue mich drauf.
Niedergang 30. Januar 2019 at 14:16

Das sind Hetzjagden.

Leider regt sich darüber niemand auf. Der Tagesschau-Zuschauer glaubt es seien Deutsche und vergisst die Sache gleich wieder. 🙁

Die Regierung freut sich, die beiden gehen als deutsche Täter in die Statistik ein und relativieren damit die Ausländerkriminalität. Läuft für Murksel. 🙁

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.
Alvin 30. Januar 2019 at 14:16

Wenn ein Ungläubiger von einem Muslim tot gestochen oder zerfetzt wird, ist er „gefallen“. Das ist schon richtig. Kriegsberichte waren wohl ebenso.
Wir gedenken den Gefallenen der Weltkriege und der 2000er Jahre.
Die Welt hat sich nicht verändert.
Sobieski_król_polski 30. Januar 2019 at 14:18

Deutschland muss dringendst eine umfassende Deportationskultur entwickeln. Kriminelle Ausländer gehören gnadenlos ausgeschafft.
blabulus 30. Januar 2019 at 14:19

So ist das mit dem Presse Kodex – immer schön verschleiern, vernebeln und verschweigen, wann immer die Täter aus dem Migrantenmilieu, Flüchtlingsgesindel, Moslemanhänger, oder denen, welchen man einen deutschen Pass in die Hände gedrückt hat, aber gar keinen Bezug zu unserem Land haben.
Bei der Lektüre der Artikel kann man automatisch davon ausgehen, dass es sich um eine dieser Personengruppen handelt, wenn es tatsächliche ein deutscher Täter ist, wird dieser nämlich ganz sicher genannt.
In diesem Fall wurde der Redakteur vermutlich ausgepeitscht – der erste Artikel der Münchner Abendzeitung, in dem alle „bösen“ Worte des Kodex vorkommen. „Islamistisch motiviert“,“Terroranschlag“, „Flüchtlinge“, „aus dem Irak“…… Die Redaktion wird es doch nicht noch lernen?
https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.am-mittwochmorgen-terrorverdacht-drei-maenner-in-schleswig-holstein-festgenommen.72e00b9d-65a9-44bc-a3d3-8e6f0a4769f0.html
Dafür ist die Kommentarfunktion zum Artikel gesperrt – eh egal, denn seit ein paar Wochen kann man nur noch nach Registrierung kommentieren, seit dem kann man die Kommentare an einer Hand abzählen.
Haremhab 30. Januar 2019 at 14:20

Prüffall? Die Wahrheit über die AfD & wie der Verfassungsschutz instrumentalisiert wird!

Kapitaen Notaras 30. Januar 2019 at 14:21

Danke für diese deutlichen Worte, Herr Stürzenberger! Es war ein versuchter Mord und vollendeter Mord in zwei Fällen. Das ist die Realität und nichts anderes!
Zu dem „tierischen Vergleich“. Kann man auch so sagen: Wenn ein Kuckuck im Nest einer Lerche aufwächst, wird er damit auch nicht zur Lerche. Nicht einmal die Unart, anderen Vögeln die eigenen Eier ins Nest zu legen, gibt er auf. Er übernimmt also nicht die Lebensart der Wirtseltern, auf dass die Art immer weiter als Schmarotzer auf Kosten anderer Arten weiterexistieren kann. So ähnlich geht es unter Menschen eben auch. Und Dankbarkeit dem Wirt gegenüber gibt es nie, dessen Nachkommen werden zuweilen einfach aus dem Nest – oder eben vor die S-Bahn – gestossen.
Marie-Belen 30. Januar 2019 at 14:23

Marie-Belen 30. Januar 2019 at 14:15

„Der Mann hatte am 30. Juli 2018 die Frau nahe einem Spielplatz in der Oststadt zum Sex gezwungen und erwürgt.“
Moment mal….
Wie kommt es, daß im Text steht „Vergewaltigung mit Todesfolge“, wenn der Täter die Frau anschließend erwürgt hat. Oder ist es inzwischen soweit gekommen, daß Erwürgen zum sexuellen Akt dazugehört?

In diesem Deutschland ist ja alles möglich.
Dortmunder Buerger 30. Januar 2019 at 14:27

Die BRD-Schandjustiz™ wird auf Anweisung des verbrecherischen Merkel-Regimes wie üblich auf Notwehr, verminderte Schuldfähigkeit, Jugendsünde etc. pp. erkennen und die Mörder vor Strafverfolgung schützen!
Ludolf-Ledig 30. Januar 2019 at 14:27

Ein Dackel wird nicht zum Neufundländer, auch wenn er dort lebt und einen Neufundländerausweis umgehängt hat.
johann 30. Januar 2019 at 14:27

Das „tägliche Aushandeln“ (Ösogutz) hat begonnen……..
hoppsala 30. Januar 2019 at 14:27

Es ist Krieg und unsere Kinder werden zusammen mit unseren Frauen gezwungen sich demuetigen zu lassen.
Die JesuitenEU vernichtet unsere Heimat.
Rudi1 30. Januar 2019 at 14:28

Die Verantwortlichen dieser Miseren tummeln sich leider nicht auf Bahnsteigen; sonst würde sich das Problem von selbst lösen.
int 30. Januar 2019 at 14:28

„So ist das mit dem Presse Kodex – immer schön verschleiern, vernebeln und verschweigen,…“

Dieses Mal hat es lange gedauert, bis die Wahrheit ans Licht kam….
…länger als sonst…
hhr 30. Januar 2019 at 14:29

Marie-Belen 30. Januar 2019 at 14:15
Nur zehn Jahre für Mord und Vergewaltigung an Seniorin!“
************
Jeder braucht seine 2. Chance. Der Richter kann ihm doch wegen so einem läppischen Todschlag nicht sein Leben als unser Rentenzahler verbauen!
Ich kenne meine Rechte!
Wuehlmaus 30. Januar 2019 at 14:29

@ francoforte 30. Januar 2019 at 13:58

OT:
Migrantengewalt in der Rhein-Main-Therme Hofheim (nähe Frankfurt):

https://newsboost.de/unbekannter-fasst-in-den-rhein-main-termen-4-jaehrigen-jungen-und-37-jaehriger-frau-in-den-intimbereich?fbclid=IwAR3ZyFzR4A1rQP9GcY2Q0PgX5MAyv5kEkFh_zMvE5BRVkkTF93yAEqw8X5k

War da früher öfters drin, als ich ein paar Jahre in Hofheim gewohnt habe. War mal eine sehr gediegene Therme, inzwischen verkehrt da auch der übelste Abschaum aus der 3. Welt. Hier wird systematisch alles kaputtgemacht, was mal gut und schön war.
Haremhab 30. Januar 2019 at 14:30

@ Marie-Belen 30. Januar 2019 at 14:23

Der Necha wurde für Sex bezahlt. Nun hat er sie halt erwürgt.
NieWieder 30. Januar 2019 at 14:30

OT
Bisher habe ich nichts gehört, was mich gegen Lucke eingenommen hätte.
Jetzt ist das anders.
Parteigründer Lucke spricht sich für Beobachtung der AfD aus
Ich finde dieses verbitterte Nachtreten nur noch peinlich.
eule54 30. Januar 2019 at 14:30

Merkels Kuffnucken sind halt so! 🙁
Magnus 30. Januar 2019 at 14:31

Ich bin jetzt fast ein halbes Jahrhundert alt. Aber, was in den letzten drei Jahren an grauenhaften Morden und Vergewaltigungen durch Orks geschehen ist, hab ich zuvor nicht erlebt. Einfach das blanke Grauen.
ghazawat 30. Januar 2019 at 14:31

Frau Dr Merkel bitte inständig, diesen unglücklichen Vorfall nicht für dumpf rechte Gesinnungstaten zu instrumentalisieren und der AFD keine Argumente für ihre rassistische Hetze zu geben.

Ihre Gedanken sind bei den Eltern der beiden türkischen und griechischen Jugendlichen, die mit dem fürchterlichen Gedanken leben müssen ihre braven Kinder hätten vielleicht die Deutschen ins Gleisbett gestoßen.

Dabei hätten sie genauso gut vom Blitz getroffen werden können und bei dem einen scheint eine kardiologische Vorerkrankung sowieso vorhanden zu sein.
Wagner 30. Januar 2019 at 14:32

Man spürt förmlich, wie Chef-Zensor Prantl die Feder bei der Frisierung des Tathergangs führt.
—————–
Dieses Lügenpack hätte schon längst einpacken müssen.
Aber wir mit unseren Zwangsgebühren finazieren diese Eiterbeule der Lügen mit.
Schon vor etlichen Jahren prophezeite ich, dass die deutschfeindlichen Machthaber eine GEZ für Presse einrichten.
Haben sie längst gemacht:

Mit dieser GEZwangsgebühr finanzieren wir tatsächlich das Hetzblatt Süddeutsche mit, die sonst längst Pleite wäre, und zwar in einem Rechercheverbund von NDR und WDR und der Alpenprawda!!!

Dass das längst der Agitation und Propaganda gehandhabt wird, ist außer Frage.

Und der Chef ist ein Mascolo, vor Jahren vom Spiegel gefeuert. Jetzt leitet er diese Kooperation. Er ist über einen Rahmenvertrag als freier Mitarbeiter für den NDR tätig. Beim Reschke-TV.

Durch den „Recherche-Antrich“ kann er noch mehr lügen und hetzen- auf unser aller Kosten.
Rudi1 30. Januar 2019 at 14:32

Und die Feigen an der Spitze des Staates fahren in gepanzerten Mercedes rum. Scheinen also die Gefahr zu wittern. Das Fussvolk soll selbst für seine Sicherheit sorgen!
Haremhab 30. Januar 2019 at 14:33

Venezuelas Wirtschaft droht der Kollaps

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/venezuelas-wirtschaft-droht-wegen-regierungskrise-der-kollaps-16014607.html
hhr 30. Januar 2019 at 14:34

Niedergang 30. Januar 2019 at 14:16
Das sind Hetzjagden.“
***********
Richtig! Und zwar ganz kurze: von der Bahnsteidkante ins Gleisbett.
Mindy 30. Januar 2019 at 14:34

Wären die „Schubser“ Urdeutsche gewesen, wären sofort die Vornamen mit erstem Buchstaben vom Nachnamen in den Medien zu lesen gewesen. Auch Ali wurde schon zum Heinz.
Unglaublich, welch rohe Gewalt mittlerweile in Deutschland herrscht.

„Es ist grässlich. Es muss deutlich werden, dass solchen Gewalttaten von Anfang an entgegengewirkt werden muss.“
Diese Aussage hätte sich das Herrmännchen sparen können. Schließlich hat er kaum etwas zur Sicherheit im Land getan. Keiner von denen. Keiner von denen kann behaupten, sie hätten keine Ahnung vom Gefahrenpotenzial vieler Südländer. Rote und Grüne können nicht behaupten, sie hätten nichts gewußt.
Mein Beileid den Eltern über den bitteren Verlust ihrer Kinder durch das Versagen des hochgepriesenen Staates.
Mautpreller 30. Januar 2019 at 14:34

Wie viele Polizisten wurden bei der Verhaftung Verletzt?
Polizeibekannt?
Die Mütter haben sicher versucht mit Geschrei und 150 Sippen Mitgliedern die Täter aus dem Gewahrsam zu befreien?
Sippe lebt von Hartz4? (gibt’s auch in Bayern)
Haben die Goldstücke einen 10 Tage Crashkurs als Fahrzeug Ingenieur in Bulgarien mit Diplom besucht und sind auf Grund von Mangel an Berufserfahrung nicht vermittelbar?
UAW244 30. Januar 2019 at 14:37

Normalerweise gehen sich Türken und Griechen aus dem Weg und haben privat nichts aber auch rein garnichts miteinander zu tun. Moslem und Orthodoxer Christ, sind wie Feuer und Wasser. Man sollte die Vornamen abwarten. Ich tippe auf zweimal Murat.

Eh schon egal. In den Medien dröhnendes Schweigen und der Schnarchmichel bekommt sowieso nichts mit. Für die betroffenen Familien von Luca und Frederic werden die nächsten Jahre ein Weg durch die Hölle. Mögen sie es irgendwie schaffen.
Haremhab 30. Januar 2019 at 14:37

Angela M. mit 34 Jahren noch in der FDJ! Und heute? Quelle Youtube Ulrike Trebesius

johann 30. Januar 2019 at 14:37

Wer die Entwicklung auf der Zeitachse bisher erkennen möchte, sollte sich diesen PI-Artikel aus 2011 anschauen (auch die Fotos):

Türkische Beflaggung der Würzburger Innenstadt
http://www.pi-news.net/2011/05/turkische-beflaggung-der-wurzburger-innenstadt/
ha-be 30. Januar 2019 at 14:37

Hahaha
Jetzt war der Bahnsteig nicht breit genug.
Deswegen sind die drei wahrscheinlich ins Gleis „gefallen“
Ein Unfall…

Nach S-Bahn-Streit: Ist der Bahnsteig breit genug?
http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/nach-s-bahn-streit-ist-der-bahnsteig-breit-genug-1.8549704
Eurabier 30. Januar 2019 at 14:38

Wieder drei Deutsche durch Mohammedaner ermordet!

Das #Merkelregime gehört wegen Völkermordes vor Gericht!

Der Mord fand in Nürnberg statt? Warum dann nicht den Prozess auch dort stattfinden lassen?
Babieca 30. Januar 2019 at 14:38

Da der Grieche sein Freund ist, dürfte er zumindest stark von dieser Einstellung beeinflusst sein, wenn nicht gar selber ein Mohammedaner sein.

Genau das. Die 500 Jahre osmanischer Kolonialherrschaft auf dem Balkan/Südosteuropa haben bis heute verheerende Spuren hinterlassen; in Bulgarien, Rumänien, Griechenland etc. leben massenhaft türkisierte Mohammedaner, auch unter den Zigeunern. Heißt dann, wenn man nachbohrt – etwa bei besonders widerlichen Vergewaltigungen von „Jugendlichen“ aus Bulgarien „türkische Minderheit in xyz“, oder, Doppelbunus „islamische Roma aus xyz-Balkanien“. Oder eben auch bei typisch islamisch-barbarischen Morden.

Erinnert ihr euch an den von „Jugendlichen“ fast totgeschlagenen Alten in der Müncher U-Bahn? Der pensionierte Direktor der Hermann-Frieb-Realschule in Schwabing, Hubert N.? Im Dezember 2007? Als der Lenin-Fan Jens Jessen von der Zeit davon schwadronierte, daß „deutsche Rentner“ selbst schuld sind, wenn sie von Ausländern totgeschlagen werden? Das waren auch ein Türke (Serkan A.) und ein Grieche (Spyridon L.).

https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%BCgelattacke_in_der_M%C3%BCnchner_U-Bahn_2007

Wenn Türken und Griechen in Deutschland gemeinsame Sache machen, sind entweder beide Mohammedaner, oder es liegt (beim Griechen) ein Fall von Stockholm-Syndrom vor, der für Deutsche tödlich endet.
ha-be 30. Januar 2019 at 14:39

S-Bahn-Streit???
S-Bahn Doppelmord!!!!!
int 30. Januar 2019 at 14:39

Der boese Wolf 30. Januar 2019 at 14:15

int 30. Januar 2019 at 14:05

„Die Nazis auf PI hatten am ende recht.“

Nazis auf PI??
___________________________________________

„Nazis“,…
…die „von diesen und jenen“ „hier und da“ zweckgerichtet als solche bezeichnet werden.
Wie lange bist du schon hier?

O.k.,
es gibt auch welche, die noch nicht so lange hier sind.
(damit meine ich nicht dich)

Aus diesem Grund sollte man vielleicht immer einen „Ironie-Schalter“ betätigen,
um Missverständnisse zu vermeiden. (?) … 😐
Wuehlmaus 30. Januar 2019 at 14:40

@ NieWieder 30. Januar 2019 at 14:30

OT
Bisher habe ich nichts gehört, was mich gegen Lucke eingenommen hätte.
Jetzt ist das anders.
Parteigründer Lucke spricht sich für Beobachtung der AfD aus
Ich finde dieses verbitterte Nachtreten nur noch peinlich.

Solche Leute kennen keine Solidarität. Die kennen nur sich, sich und nochmal sich. Lucke ist ein ganz schlechter Verlierer und ein Kontrollfreak obendrein. Was kann die AfD froh sein, damals diesen blöden Kerl – typisch deutscher, korinthenkackender Professor – so elegant losgeworden zu sein.
Manfred_K 30. Januar 2019 at 14:40

Sind die Beiden nicht an Herzversagen gestorben, bevor sie vom Zug erfasst wurden?
Eurabier 30. Januar 2019 at 14:40

Der „Grieche“ könnte ein Thrakier sein und damit Glaubensbruder der Unruhestifter*innen Mazyek (17, FDP) und Chebli (48, spd).
Eurabier 30. Januar 2019 at 14:41

Manfred_K 30. Januar 2019 at 14:40

Die ungläubigen Todesopfer haben mit dem Triebwagen „gerangelt“!
Hammelpilaw 30. Januar 2019 at 14:41

Wer schon wieder so ein übles Bauchgefühl, hatte, das können nur Mamelucken Südländer gewesen sein, der lag auch diesmal goldrichtig.
int 30. Januar 2019 at 14:43

was ein Elend
johann 30. Januar 2019 at 14:44

Wuehlmaus 30. Januar 2019 at 14:40
@ NieWieder 30. Januar 2019 at 14:30

Bodensatz-Lucke wäre heute auch „Prüffall“……

Zum Glück ist er im Mai sein lukrative EU-Parlamentsmandat los.
Pedo Muhammad 30. Januar 2019 at 14:47

…. welche kulturspezifische Identität die beiden Täter wohl haben. ….

****

„beste kreaturen“ machen so etwas mit „schlimmsten kreaturen“

… lt. faschisst allah 40/2 von seinem barbarischen todeskult 5/33, 9/5 isslam -> https://quran.com/98/6-7
15.August 30. Januar 2019 at 14:47

Der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann fordert via BR:
„Es ist grässlich. Es muss deutlich werden, dass solchen Gewalttaten von Anfang an entgegengewirkt werden muss.“

Es ist grässlich sowas von einem Innenminimister zu lesen.
Wie , von Anfang an entgegenwirken?
Die Regierung hat doch selbst dafür gesorgt, das sowas vermehrt passiert und nun wollen sie von Anfang an…..
Ich habe anlässlich eines solchen Verbrechens noch keinen ekelhafteren
Kommentar gelesen.
Zurücktreten oder besser Lebenslänglich für CDU/CSU/SPD-Verbrecher.
Eine Verhöhnung der gewesenen und noch werdenden Opfer, pfui!
int 30. Januar 2019 at 14:47

int 30. Januar 2019 at 14:39

Der boese Wolf 30. Januar 2019 at 14:15
_______________________________________

Ich stehe auf dem Schlauch.
Das hattest du auch nicht so ganz ernst gemeint.
Alter Mann 30. Januar 2019 at 14:48

Der Tag wird kommen und dann wird unter diesem“Gezücht“aufgeräumt, und dass gründlichst !
Nur meine Meinung.

Alter Mann
plakatierer1 30. Januar 2019 at 14:48

als Journalist sollte man immer nachfragen, ob es einen Migrationshintergrund gibt

Aber, aber Herr Stürzenberger der MiHiGru spielt bei solchen Unfällen keine Rolle.
Schließlich kennt man das auch von Deutschen dass diese Täter sind.
Außerdem handelt es sich auch nur mutmaßlich um Täter.
Vielleicht hat es sich auch nur um einen Unfall gehandelt?
Könnten auch Alkohol oder Drogen ursächlich sein? Die Toten und ihr Begleiter kamen schließlich aus einer Disco.
Liegt schon ein verwertbares Autopsieergebnis vor? Vielleicht sind die jungen Männer auch nur an einem Herzinfarkt verstorben?
Irgendwann wären diese jungen Männer ohnehin gestorben.
Also bitte keine Volksverhetzung und Verschwörungstheorien verbreiten.

Das lernt man doch als erstes bei den Relotiusmedien.

/SARKASMUS OFF/
Haremhab 30. Januar 2019 at 14:49

Verteidigungsministerium: Opposition setzt U-Ausschuss zur Berateraffäre durch

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-01/verteidigungsministerium-berateraffaere-untersuchungsausschuss-bundestag
Kille Mai 30. Januar 2019 at 14:50

Der überlebende 16-jährige wird ja Aussagen darüber machen können, worum es bei dem Streit eigentlich ging. Zu diesem Zeitpunkt, Mutmassungen darüber zu machen, dass – und wenn ja welche – Religion eine Rolle gespielt haben könnte, halte ich für voreilig.
15.August 30. Januar 2019 at 14:50

Was müssen die armen Eltern sich grämen, wenn sie so etwas von einem Innenminister hören.
Ich komme da nicht drüber, über diese verlogene Aussage.
Gibt es in Bayern keine Menschen mit Rückrat mehr?
eigenvalue 30. Januar 2019 at 14:50

Mit den deutschen Tätern ist natürlich der Lokführer und sein Beifahrer gemeint. Ein grünversifftes Gericht wird nun prüfen, ob sie den Zug absichtlich in die beiden auf das Gleisbett gefallenen AfD-Sympathiesanten gefahren haben. Die zwei mit dem edlen Hintergrund, die vom Bahnsteig aus alles beobachteten und sicherlich noch helfend eingreifen wollten, bekommen den Preis für Zivilcourage.

Schland, 2019
Hajue1 30. Januar 2019 at 14:51

Alles wunderbar beschrieben, meine Hochachtung! Nur eine Kleinigkeit möchte ich hinzufügen zu dem Satz ……..Biodeutsche würden so etwas nicht tun…..! Ich gehe davon aus, dass die linksverblödeten Faschisten auch Biodeutsche sind!? Diesen Terroristen traue ich allemal zu, nur ihre Feigheit hindert sie noch daran.
alles-so-schoen-bunt-hier 30. Januar 2019 at 14:52

@ Dr. T 30. Januar 2019 at 14:13

So wie die eklige Gemile Gioussuf, oder wie die sich schreibt, Gespielin der eiskalten Grinsekatze Armin Laschet.
Babieca 30. Januar 2019 at 14:52

Die Türkei als Nachfolgerin des Osmanischen Reichs – das letzte islamische Kalifat – hat auch (unter Atatürk!) nach 1945 in mehreren pogromartigen Wellen Griechen aus der Türkei vertreiben.

Die türkislamisierten Griechen und die echten Türken verbleiben dagegen in Griechenland. In Griechenland verblieb auch das islamische Finanz- und Steuersystem (bis heute!), als Griechenland 1830 wieder seine Staatlichkeit von dem Osmanischen Reich erhielt.

Das übrigens der wahre Grund für Griechenlands Finanzmisere ist, und damit, warum Griechenland ununterbrochen von Deutschland „gerettet“ wird.
Antidote 30. Januar 2019 at 14:52

Die Täter sind Deutsche, deutsche Sozialisten,

die es sich in den 3 + 1 Staatsgewalten bequem gemacht haben. Zum Dank werden die naiven Deutschen sie auch weiterhin wählen. Warum auch nicht, schließlich geht es den Deutschen doch gut!
Rhein 30. Januar 2019 at 14:53

Vielen Dank, Herr Stürzenberger, für den interessanten Bericht. Hatte von Beginn an vermutet, dass es sich bei den beiden „Deutschen“ nicht um Joachim, Peter oder Julius handeln kann, schon alleine wegen der enormen Aggression, die hier zur Schau gestellt wurde.

Der Bayrische Innenminister Herrmann fordert, dass solchen Gewalttaten von Anfang an entgegengewirkt werden muss. Ich habe schon mal meine Uhr gestellt, mal schauen, wann Herr Herrmann anfängt „entgegenzuwirken“ und wie er das anstellen möchte. Prognose: Auch nach zwei Jahren wird nichts passiert sein, im Gegenteil, diese Form von Gewalttaten werden wir ab jetzt regelmäßig präsentiert bekommen, siehe U-Bahn“schubser“. Es wird kalt in Deutschland!
Eurabier 30. Januar 2019 at 14:55

Theodor Heuss würde sich ob des Zustandes seines Landes schämen, den seine Nachfolger zu verantworten haben:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article187954465/Regierungsflugzeug-defekt-Steinmeier-sitzt-in-Aethiopien-fest.html

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier muss auf seine Abreise aus Äthiopien warten. Der Grund: Sein Regierungsflieger „Theodor Heuss“ ist defekt. Nicht der erste peinliche Vorfall dieser Art.

sauer11mann 30. Januar 2019 at 14:57

1 Täter wertvoller als Gold
2 Einzelfall
3 Wir schaffen das
4 Wir wählen weiter CSU

mein Beileid!
Wuehlmaus 30. Januar 2019 at 14:57

@ Haremhab 30. Januar 2019 at 14:37

Angela M. mit 34 Jahren noch in der FDJ! Und heute? Quelle Youtube Ulrike Trebesius

Im Gegensatz zum begrüßenswerten Abgang der Egomanen Lucke und Henkel bedauere ich es, dass damals Ulrike Trebesius den Falschen gefolgt ist. Die Frau hat Herz und Verstand und hätte in der AfD sicher noch gute Arbeit geleistet.
Pedo Muhammad 30. Januar 2019 at 14:57

… von unseren links-/gruenversifften „Richtern“ bekommen die Meuchelmoerder 2 Jahre auf Bewaehrung mit 15 Sozialstunden
RDX 30. Januar 2019 at 14:57

Jetzt muss der Verfassungsschutz aktiv werden und gegen allfällige rechte „Revoluzzer“ vorgehen, ansonsten verbreitet sich die Wahrheit noch im Netz.
Mantis 30. Januar 2019 at 14:57

Wenn jetzt die Warnung vor durchfahrenden Zügen wegen Einsparpotential wegfällt, die allgemeine Ansage zum Zugbetrieb jedoch bleibt, verstehe ich die Welt nicht mehr. Dass auf einem normalen Bahnhof Zugbetrieb herrscht, kann sich jeder vernünftige Mensch vorstellen. Doch wann genau ein schneller Zug durchfährt weiß man nicht. Vor allem viele ländliche Bahnsteige sind sehr schmal, da ist eine Warnung von hoher Bedeutung.

Eine Lautsprecherdurchsage der Bahn „Achtung ein Zug fährt durch, Vorsicht an der Bahnsteigkante“ hätte evtl. den Tod der zwei Jugendlichen verhindern können.
….aber diese Ansagen gibts schon seit Jahren nicht mehr.
johann 30. Januar 2019 at 14:58

alles-so-schoen-bunt-hier 30. Januar 2019 at 14:52

Das war aber (bösen Gerüchten zufolge) diese hier:

Serap Güler (* 7. Juli 1980 in Marl) ist eine deutsche Politikerin (CDU) und Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration im Kabinett Laschet, Nordrhein-Westfalen.
Mindy 30. Januar 2019 at 14:59

eigenvalue
30. Januar 2019 at 14:50
Mit den deutschen Tätern ist natürlich der Lokführer und sein Beifahrer gemeint. Ein grünversifftes Gericht wird nun prüfen, ob sie den Zug absichtlich in die beiden auf das Gleisbett gefallenen AfD-Sympathiesanten gefahren haben. Die zwei mit dem edlen Hintergrund, die vom Bahnsteig aus alles beobachteten und sicherlich noch helfend eingreifen wollten, bekommen den Preis für Zivilcourage.
————
Entweder das, oder diese Tat bekommt noch einen fremdenfeindlichen Anstrich, von der Opferseite natürlich. Es würde mich nicht wundern, daß die zwei behaupten, sie wären rassistisch beleidigt worden. Was sich natürlich strafmildernd auswirken wird, d. h. 10 Sozialstunden weniger.
Charly1 30. Januar 2019 at 14:59

Ich denke in letzter Zeit viel darüber nach, warum mich solche Nachrichten nicht mehr sonderlich überraschen.
int 30. Januar 2019 at 14:59

int 30. Januar 2019 at 14:39

Der boese Wolf 30. Januar 2019 at 14:15

int 30. Januar 2019 at 14:05

„Die Nazis auf PI hatten am ende recht.“

Nazis auf PI??
__________________________________________

Wäre ich etwas wacher, hätte ich vielleicht geschrieben:
„Selbstverständlich! Überall!“

Sorry 🙂
sauer11mann 30. Januar 2019 at 14:59

@eigenvalue 14:50

warum haben die auch nicht
rechtzeitig
das Gleis gewechselt.
Wagner 30. Januar 2019 at 14:59

Magnus 30. Januar 2019 at 14:31

Aber, was in den letzten drei Jahren an grauenhaften Morden und Vergewaltigungen durch Orks geschehen ist, hab ich zuvor nicht erlebt. Einfach das blanke Grauen.
—————
Die Türken waren schon vorher die brutalen Täter/Mörder unter den Ausländern.
Da in Griechenland viele Türken leben, wird der andere wohl ebenfalls Türke sein.

Vor Jahren gab es einen fast so schlimmen Fall:
MZ berichtete am 23.12.07:
+++++
München/dpa. Nach dem brutalen Überfall auf einen Rentner in einer Münchner U-Bahn-Station sind die beiden Tatverdächtigen … einen 17 Jahre alten Griechen und einen 20-jährigen Türken gefasst …

Urteil damals noch:
12 Jahre Haft wegen versuchten Mordes der 21jährige „U-Bahn-Schläger“ Serkan A. bekommen,
der 18jährigen Spyridon L. achteinhalb Jahre Jugendstrafe.
Was aus ihnen wurde – > K.A.

Diese Fotos zeigte das verlogene ZDF bei Frontal21 als Aufnahme, wie Deutsche Ausländer zusammentreten. Auch das von Berlin-Friedrischstraße, wo von Neger bis Albaner einen Maler fast totschlugen bzw. -traten.
Nach Protest, auch von mir, verschwanden die Bilder. Keine Richtigstellung.
Bin Berliner 30. Januar 2019 at 15:00

War doch klar! Tätermedien!
crafter 30. Januar 2019 at 15:01

Der mutmaßliche Mörder-Grieche könnte auch ein Türke sein. Legale und illegale Einwanderer nicht zuletzt aus der Türkei machen jetzt 15 Prozent der griechischen Bevölkerung von 11 Millionen Menschen aus. (Stand vor einigen Jahren).

Ich hatte mal eine Donau-Fahrt von Passau bis zum Schwarzen Meer gemacht. In den durchquerten Ländern bei Landgängen immer mal wieder Kontakt mit der Bevölkerung aufgenommen.
Alle europäischen Länder entlang der Donau sind islamophob, Wut besonders bis nach Bulgarien, wo heute noch vom „Türkischen Joch“ der Osmanenzeit gesprochen wird.

Auch die Griechen ballen die Faust in der Tasche, wenn sie über eingesickerte Türken sprechen. Schließlich wurden die Griechen in Kleinasien massakriert und der Rest wurde aus seinem jahrhundertealten Siedlungsgebiet verjagt.

PI brachte mal ein Stimmungsbild zum Thema

http://www.pi-news.net/2010/11/die-islamophobische-wut-der-griechen/
Religion_ist_ein_Gendefekt 30. Januar 2019 at 15:02

In dieselbe Kerbe? „Männer“ — „ein 56-Jähriger aus Lügde, ein 33-Jähriger aus Steinheim bei Höxter und ein 48-Jähriger aus Stade in Niedersachsen“ …
https://deutsch.rt.com/inland/83350-mehr-als-1000-taten-maenner-sollen-23-kinder-missbraucht-haben/
sauer11mann 30. Januar 2019 at 15:03

@hhr 13:57
„soll er doch laufen“
oder
„soll er doch ein Lastenfahrrad nehmen“
Babieca 30. Januar 2019 at 15:04

Was ja beim Merkur recht interessant war und man dort in den Kommentaren nachlesen konnte: In seiner Printausgabe hatte er von „zwei 17-jährigen Deutschen mit Migrationshintergrund“ berichtet. In seiner Onlineausgabe waren es aber nur „zwei 17-jährige Deutsche“. Mehrere Kommentatoren hatten beim Merkur darauf hingewiesen.

Beobachtender vor 2 Tagen
Eine erstaunliche Tatsache in der Sache: Ich glaube mich deutlich zu erinnern, dass in der Printausgabe des Merkur heute Morgen der Satz „die beiden 17 jährigen Deutschen“ mit den Zusatz „Mit Migrationshintergrund“ versehen war. Es scheint da also Unterschiede zwischen Online und Offline zu geben….

Chat noir • vor 2 Tagen
Das habe ich in der Druckausgabe auch gelesen.

Chat noir -> Nulisa-schwabing • vor 2 Tagen
Die Druckausgabe des MM schreibt von „Migrationshintergrund“.

https://www.merkur.de/bayern/nuernberg-bayern-jugendliche-von-s-bahn-getoetet-bruder-spricht-bewegende-worte-11509482.html#idAnchComments
AlterSchwabe 30. Januar 2019 at 15:05

Der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann fordert via BR:
„Es ist grässlich. Es muss deutlich werden, dass solchen Gewalttaten von Anfang an entgegengewirkt werden muss.“

* * * * *

Ach: „. . . von Anfang an entgegengewirkt werden muss.“
Glaubt der eigentlich, was er sagt? Wo lebt der?
„Die“ wundern sich, wenn sie als unglaubwürdig betitelt werden?!?!?

Mir scheint, „die Elite“ sucht die totale Konfrontation.
Die wollen unbedingt erfahren, was das Gegenteil von Frieden ist!
Ich hoffe, dass diese Volkverräter irgendwann (d.h. baldmöglichst)
vor einem Volksgericht stehen – und sich verwantworten müssen.
Marnix 30. Januar 2019 at 15:06

Jetzt wo gerade in Syrakus, Italien eine frische Ladung Neger auch für Deutschland von Sea Watch angelandet wird, kann es sich auf eine Welle neuer Fachkräfte für Erinnerungkultur gefasst machen. Zwar nicht für den Holocaust sondern für deutsche Untaten in Deutsch-Südwest und Deutsch-Ostafrika, in Kamerun und Togo. Dazu noch Sklavenhandel auf Sansibar und nicht zu vergessen die zwielichtigen Geschäfte der Brandenburgisch-Afrikanische Kompanie. Wegen bis jetzt mangelnden Fachkräften, gibt es da noch viel aufzuarbeiten, auch wenn der Senegalese Herr Dr. Karamba Diaby der Schariapartei dort bereits einige Vorarbeiten geleistet hat. Wenn 150 Jahren nach der Sklavenbefreiung die US-Neger noch immer nachhaltig traumatisiert bleiben wollen, dann sollte es Deutschland nicht besser gehen. Bald wird das Jahr zu wenige Tage haben um alle deutschen Schandtaten durch gelebte Erinnerungskultur gebührend würdigen zu können und als nachthaltige Mahnung an die Nachwelt zur Geltung zu bringen. Dann reden wir noch nicht vom Bier von Tsingtao und den Grausamkeiten der Südsee und Neu-Guinea. Ein grössere Fehler als die Aufnahme von Negern kann ein Land allerdings nicht begehen, siehe Holland und Bij1. Bis ins 10e Geschlecht wird den Deutschen die angeblichen Schandtaten ihrer Urahnen unter der Nase gerieben werden, damit die Neger ihr Dasein mittels Sühneleistungen fristen können. Dr. Diaby zur Nachahmung. https://www.youtube.com/watch?v=-QgwCbXYI8c
Holzwurm 30. Januar 2019 at 15:06

Schwule Queer zieht Gabalier durch den Kakao:

https://www.queer.de/detail.php?a
kitajima 30. Januar 2019 at 15:06

Der Richter mußte Untersuchungshaft anordnen weil er verpflichtet ist, Moslem gleich zu behandeln wie Deutsche. Da Moslems aber immer in Notwehr handeln, war die Tat gerechtfertigt und für die Untersuchungshaft werden die Steuerpflichtigen eine satte Haftentschädigung leisten müssen. Es wäre ehrlicher und aus finanzieller Sicht besser, Moslems würden bei solchen Sachverhalten, gar nicht erst in Haft genommen.
Wuehlmaus 30. Januar 2019 at 15:06

Wer da noch von „Lückenpresse“ spricht, hat den Schuss nicht gehört. Selbst der Begriff „Lügenpresse“ ist für diese elenden Mutikulti-One-World-Journalunken noch verniedlichend. Diese manische Vertuscherei, meist begleitet von noch fanatischeren Gebrülle gegen „rechts“, ist krankhaft und abartig. Da sind dumme und zugleich böse Menschen, die die Wahrheit derart verdrehen. Als ob wir den Migranten irgendetwas schuldig wären. Nada! Die sind uns etwas schuldig – sogar eine ganze Menge. Nur lösen sie ihre Schulden nie ein und leben noch ihre kranken Aggressionen an jungen Deutschen aus.

Mir tun die Angehörigen der beiden Ermordeten – von wegen Totschlag! – unendlich leid. Sie werden immer daran denken müssen, wie ihre Jungs grausam zerfetzt wurden, weil zwei gewaltaffinen Mohammedanern (jede wette, dass Babieca mit der Einordnung des „Griechen“ richtig liegt!) mal wieder die Affekte durchgegangen sind. Wie viele junge Deutsche werden noch sterben müssen, bis Angela Merkel und ihre Höflinge endlich vor Gericht stehen ?!
GOLEO 30. Januar 2019 at 15:07

Werden die überhaupt verurteilt oder attestiert man den Buben „kleine Rangeleien unter Jugendlichen mit unglücklichem Ausgang“. Knast ist nicht zielführend und behindert das Erwachsen werden. Eindeutig Freispruch, werden die beiden armen Traumatisierten ja eh schon aufgrund des Migrationshintergrundes täglich dem deutschen Rassismus ausgesetzt.

Fragt mal die Grünen, wie die das sehen. 😉
Wuehlmaus 30. Januar 2019 at 15:08

Wer da noch von „Lückenpresse“ spricht, hat den Schuss nicht gehört. Selbst der Begriff „Lügenpresse“ ist für diese elenden Mutikulti-One-World-Journalunken noch verniedlichend. Diese manische Vertuscherei, meist begleitet von noch fanatischerem Gebrülle gegen „Rechts“, ist krankhaft und abartig. Das sind dumme und zugleich böse Menschen, die die Wahrheit derart verdrehen. Als ob wir den Migranten irgendetwas schuldig wären. Nada! Die sind uns etwas schuldig – sogar eine ganze Menge. Nur lösen sie ihre Schulden nie ein und leben noch ihre kranken Aggressionen an jungen Deutschen aus.

Mir tun die Angehörigen der beiden Ermordeten – von wegen Totschlag! – unendlich leid. Sie werden immer daran denken müssen, wie ihre Jungs grausam zerfetzt wurden, weil zwei gewaltaffinen Mohammedanern (jede wette, dass Babieca mit der Einordnung des „Griechen“ richtig liegt!) mal wieder die Affekte durchgegangen sind. Wie viele junge Deutsche werden noch sterben müssen, bis Angela Merkel und ihre Höflinge endlich vor Gericht stehen ?!
johann 30. Januar 2019 at 15:09

Münster (ots)

Zwei unbekannte Räuber überfielen am Sonntagabend (27.1., 18:35 Uhr) in einem Garten eines Mehrfamilienhauses an der Wolbecker Straße eine 59-jährige Münsteranerin und entwendeten ihr Handy und Bargeld.

Die Täter traten in dem frei zugänglichen Garten von hinten an die 59-Jährige heran. Einer umfasste die Münsteranerin in Brusthöhe und hatte ein Messer in der Hand. Die Frau verlor das Bewusstsein. Als sie wieder wach wurde, lag der Inhalt ihrer Tasche auf dem Boden verteilt. Das Duo war bereits mit der Beute in unbekannte Richtung geflüchtet.

Die Münsteranerin beschreibt die beiden Männer als 1,70 bis 1,80 Meter groß. Sie waren dunkel gekleidet und sprachen vermutlich in französischer Sprache mit marokkanischem Akzent.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/4177686
crafter 30. Januar 2019 at 15:10

Kille Mai 30. Januar 2019 at 14:50
Der überlebende 16-jährige wird ja Aussagen darüber machen können, worum es bei dem Streit eigentlich ging.

Sie glauben doch nicht ernsthaft, daß die Relotius-Medien substantiell darüber berichten werden?
kitajima 30. Januar 2019 at 15:11

Außerdem war das Wegschupsen der Angreifer, das mildeste Mittel das den Moslems zur Abwehr der Gefahr zur Verfügung stand. Notwehrexzess scheidet also auch aus. Die beiden Täter sind heiße Anwärter für einen Integrationspreis.
int 30. Januar 2019 at 15:11

…da gibt es auch noch die vom Sultan importierten Griechen auf Zypern…
Der Suiltan hatte sich mit Hilfe der EUdSSR („Hilfsgelder“ zwecks anvisierten EU-Beitritts)
(mit zum allergrößten Teil deutscher Hilfe, „wie üblich“)
ein Riesen-Waffenarsenal zusammengekauft,
sehr zur Freude („nicht ganz zuletzt“) der US-Rüstungslobby,
und Waffen müssen sich auch einmal amortisieren,
wenn es eng wird.
Die Griechen lagen schon längere Zeit am Boden,
ein gemeinsames Feindbild ist, besonders in solch einer Situation,
mehr als hilfreich,
und so legte der Sultan los.
Auf Zypern.
int 30. Januar 2019 at 15:12

…da gibt es auch noch die vom Sultan importierten „Griechen“ ( = Türken ) auf Zypern…
hhr 30. Januar 2019 at 15:13

Pedo Muhammad 30. Januar 2019 at 14:57
… von unseren links-/gruenversifften „Richtern“ bekommen die Meuchelmoerder 2 Jahre auf Bewaehrung mit 15 Sozialstunden“
***********
Ich denke mal die beiden Mutmaßlichen sind schön im warmen Zuhause, werden von Seelsorgern verseelsorgt, Haftbefehl wurde aufgehoben, da ja keine Fluchtgefahr besteht, die Umgebung wurde angewiesen niemanden in diesem Einzelfall vorzuveruteilen und für Halal Essen und den neuesten coolen Haarschnitt für beide wurde auch gesorgt Die Eltern kennen ihre Rechte.
Hans R. Brecher 30. Januar 2019 at 15:13

Oh, die hatten Streit mit der S-Bahn:

http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/nach-s-bahn-streit-ist-der-bahnsteig-breit-genug-1.8549704

Relotiuspresse wird immer „besser“ …
Marnix 30. Januar 2019 at 15:13

„Ein Türke und ein Grieche werden nicht automatisch zu „Deutschen“, nur weil sie hier geboren sind. „

Gerade die in Holland und DE nachgeborenen Generationen von Türken und Marokkanern verklären ihre elende Vergangenheit. Mit Wilders „minder Marokkanen“!
Pedo Muhammad 30. Januar 2019 at 15:13

wieder musslims:

Keine Ueberraschung, wenn man allah’ss ‚terror‘fibel liest https://quran.com/8/12-17 , 59-60 (41/28)

GOLEO 30. Januar 2019 at 15:14

Wenn die Ermordeten eine „Kopftuchtrulla“ und ein „Dönerspieß“ gewesen wäre und das deutsche Jugendliche gemacht hätten, wäre das Land von Flensburg bis zur Zugspitze auf den Demos gegen Rechts und allem was der Staat in Petto hat, von freien Links-Konzerten bis zur Antifa gegen Afd-Büros. Selbst die Altenheime mit den „Omas gegen Rechts“ würde mal für 2 Stunden auf der Demo die Rückenleiden vergessen. 🙁
Irrenhaus Schland!
plakatierer1 30. Januar 2019 at 15:15

Nazis auf PI?

int 30. Januar 2019 at 14:39

Der boese Wolf 30. Januar 2019 at 14:15

„Die Nazis auf PI hatten am ende recht.“

Nazis auf PI??

Zweifellos sind alle hier Mitlesenden und Mitschreibenden Antifeministen, Rechte, Völkische, Faschisten – eben Nazis !
Glaubt ihr nicht? Dann lest mal den Tweet der Feministin Natascha St

Bitte diesen und die weiteren 16 Tweets lesen.

Nun prüfe Jeder sich selbst!

Unterschrift
Ein toxischer Mann
Biolectra400 30. Januar 2019 at 15:17

https://www.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/seniorin-vergewaltigt-und-erstickt-10-jahre-haft-fuer-spielplatz-killer-59845886.bild.html

Seniorin (63) vergewaltigt und erstickt Zehn Jahre Haft für Spielplatz-Killer
Sudanese (44) kommt in Entzugsklinik
************************************
Die „Rauten-Katastrophe“ nimmt unaufhörlich seinen Lauf. „Michel“ wach und steh endlich auf gegen die importierte „Verbrecherflut“.
Waldorf und Statler 30. Januar 2019 at 15:18

neuerdings sollen Siebtklässler Grundschüler unterrichten, und für Kita Kinder hat man keine Aufsicht, Hauptsache es gibt nach grün politischen Willen Toiletten für das dritte Geschlecht an Grundschulen in BY

politisch feuchter Traum wird wahr, Rot-Links-Grün-Vegan-vergenderter Irrsinn verwirklicht sich in bunt toleranter Hauptstadt

OT,-….Meldung vom 30.1.2019 – 14.25

Berliner Kita setzt mehr als 100 Kinder vor die Tür

„Unsere Existenz steht auf dem Spiel“, sagt Jessica Fengler. Die Kita Notenzwerge *in wird schon in vier Wochen ihren Sohn nicht mehr betreuen – 112 weitere Kinder *innen sind noch betroffen. Der Senat spricht von einer „einmaligen Situation“. Der Erziehermangel in Kindergärten hat in der Hauptstadt eine neue Dimension erreicht. Eine Kindertagesstätte ließ die Betreuungsverträge für 113 Zopf tragede Mädchen Kindern *innen kurzerhand platzen, weil die Zopf trageden Mädchen Kinder *innen nicht mehr versorgt werden konnten. Von März 2019 an bleiben die Türen der Einrichtung Notenzwerge im Berliner Stadtteil Tempelhof-Schöneberg für die Kinder *innen im Krippen- bis Vorschulalter ausgegrenzt verschlossen. Als Grund, warum der freie Träger „Rahn Education“ von 221 Kindern mehr als die Hälfte hinauswirft, ist nach Angaben des Berliner Senats fehlendes Personal.Eltern berichten, dass seit etwa einem halben Jahr mehr und mehr Krankmeldungen bei Erziehern *innen zu Problemen geführt hätten; im November seien dann gleich 20 Betreuer *innen ausgefallen. Besonders unverständlich scheint dies, da die Kita noch im Sommer 2018 verdoppelt wurde. Neben das bestehende Haus wurde ein Erweiterungsbau gesetzt und neue Plätze geschaffen. „Rahn Education“, der Schulen, Kitas und Bildungseinrichtung in vielen Städten betreibt, konnte bislang keine Stellungnahme dazu abgeben, ob noch weitere Einrichtungen bedroht sein könnten. Die Anfrage liege der Geschäftsleitung vor, hieß es. Senatsverwaltung und Bezirk arbeiteten mit Hochdruck an einer Auffanglösung für die Kinder,es gebe auch Gespräche mit dem Träger, sagte die Sprecherin des Berliner Senats für Bildung, Jugend und Familie Iris Brennberger WELT: „Das Ziel der Senatsverwaltung wie des Bezirks ist es, möglichst viele Plätze zu erhalten oder eine andere Betreuung der Kinder *innen sicherzustellen.“ Allerdings müsste sicher gestellt sein, dass die Kinder *innen fachgerecht betreut werden, fügte Brennberger hinzu: „Die Situation in der Kita, wie sie zuletzt geschildert wurde, war nicht akzeptabel.“Krankmeldungen, Zeitarbeitskräfte, Wechsel Die Lage bei den Notenzwergen hatte sich über längere Zeit hinweg zugespitzt. Die Situation klingt alarmierend. Der Senat berichtet von zahlreichen Kündigungen und sehr vielen Krankmeldungen. Beschäftigte von Zeitarbeitsfirmen wechselten, zwischenzeitlich kam Personal aus Leipzig, wo der Träger seinen Sitz hat. Der Senatsverwaltung sind nach Informationen von WELT die grundsätzlichen Probleme seit November 2018 bekannt, von den Kündigungsplänen des Trägers habe man Mitte Januar 2019 erfahren. Immerhin könne so zumindest ein Teil der Kita erhalten bleiben. Die Elternvertreter wiederum erfuhren von dem endgültigen Beschluss zwischen Kita-Leitung, Senat und Bezirk am Montagabend in einer Beiratssitzung. Am nächsten Tag hatten die Mütter *er und Väter *innen die Kündigung im Briefkasten. Alle 221 Verträge wurden gekündigt, 108 Kinder *innen sollen später einen Anschlussvertrag bekommen. In dem Brief, der WELT vorliegt, heißt es kurz und knapp: „Aufgrund der aktuellen Personalsituation und mit Abstimmung der Senatsverwaltung“ müsse die Leitung leider den Betreuungsplatz für das Kind zum 28. Februar kündigen. „Nach Stabilisierung der Personalsituation“ werde man die betroffenen Kinder „bevorzugt“ wiederaufnehmen, heißt es weiter.„Unsere Existenz steht auf dem Spiel“Dieser Brief lag auch bei Jessica Fengler und Rico Nehmke im Briefkasten. Die Mutter von zwei Söhnen ( m/w/d) , einer davon im Kita-Alter, rotiert seither: „Ich bin fix und fertig“, sagt sie. Die Kündigung für den Platz des knapp Dreijährigen bei den Notenzwergen traf sie vollkommen unvermittelt. Vater *in und Mutter *er arbeiten beide in Vollzeit, der ältere Sohn ( m/w/d) geht zur Schule – beide Eltern können nicht in Berlin die AfD wählen kurzfristig wochenlang Urlaub nehmen. „Unsere Existenz steht auf dem Spiel. Es die Links Rot Grüne Politik in Berlin ist eine Katastrophe“, sagt Fengler, die im Innendienst für eine Apotheke arbeitet. Ihr Mann ist 40 Stunden pro Woche im Schichtdienst angestellt. Die Familie braucht das Geld für Miete, Essen, Alltag und einmal im Jahr Urlaub zu viert: „Wir wollten nicht mehr vom Amt abhängig sein, das haben wir uns hart erkämpft“, sagt die junge Frau. Fengler hat nun kurzfristig drei Tage Urlaub genommen und klappert alle Kitas im Bezirk auf der Suche nach einem Platz für ihren Sohn ( m/w/d) ab. Den zu finden könnte äußerst schwierig werden. Denn wie auch in den anderen Berliner Bezirken gibt es in Tempelhof-Schöneberg keine freien Betreuungsplätze – trotz des Rechtsanspruchs. Die Senatsjugendverwaltung schätzte gegenüber dem „Tagesspiegel“, dass 4000 Vollzeitstellen bis Ende des Kitajahres 2020/2021 zusätzlich nötig sind. Denn dann soll die Zahl der Kita-Plätze von 173.000 auf 193.000 steigen.Die Lage in der Hauptstadt ist ernst. Gerade erst traten viele Erzieher von Kitas und Schulhorten zu den Tarifverhandlungen in Warnstreik, da sie zum Teil deutlich weniger Geld verdienen als ihre Kollegen im benachbarten Brandenburg, im Extremfall rund 600 Euro weniger. Die geringe Bezahlung führt zu Engpässen in der Hauptstadt, die längst bundesweit um Erzieherinnen und Erzieher wirbt. Aus Sicht der Initiative „Kitakrise Berlin“ ist das aussichtslos, so lang die Bezahlung nicht steigt. Die Vertreter fordern mindestens 500 Euro mehr Bruttogehalt und eine Gleichstellung von Erziehern *innen, die bei freien Trägern angestellt sind, mit öffentlich Beschäftigten. Denn häufig bekommen erstere noch weniger Geld als ihre Kollegen *innen.Aktuell sind erst einmal die Eltern der Notenzwerge-Kinder in Not. Jessica Fengler und Rico Nehmke haben nun vier Wochen Zeit, um einen Platz für ihren Sohn zu finden – nahezu unmöglich, sagen die Eltern. Montag muss Fengler wieder arbeiten. Und wenn sie keinen Platz finden? Die Großeltern könnten kurzfristig einspringen, aber nur begrenzt. Fenglers Mutter ist stark pflegebedürftig und kann den aktiven, bewegungsfreudigen Dreijährigen kaum betreuen. Notfalls werde sie oder ihr Mann den Job kündigen müssen und wieder Geld aus den öffentlichen Kassen beziehen, fürchtet sie: „Ich kann mich ja nicht wochenlang krank schreiben lassen. Welcher Arbeitgeber macht das mit?“Einmalige Dimension – selbst für BerlinWelche Möglichkeiten die betroffenen Eltern haben, listet der Senat auf WELT-Anfrage auf. Denkbar wäre neben einem neuen Platz in einer anderen Einrichtung oder bei der Tagespflege, dass die Notenzwerge neues Personal bekommen oder ein anderer Träger die Einrichtung vorübergehend übernimmt. Wenn es gar nicht anders geht, könnte „in Einzelfällen“ private Betreuung vom Senat finanziert werden; man spricht hier vom „Nanny-Schreiben“. Für die Eltern in der Hauptstadt dürfte der Fall der Notenzwerge für weitere Unruhe sorgen. Die Sorge kann ihnen der Senat nicht nehmen. Der Fall sei in seiner Dimension „einmalig in Berlin“, sagte die Senatssprecherin: „Dass ein freier Träger so vorgeht, hatten wir noch nicht. Wir erwarten auch keine ähnlichen Fälle. Man kann aber bei 1300 Kita-Trägern auch nicht vollkommen ausschließen, dass einer scheitert.“ Senatorin Sandra Scheeres (SPD) versuche, das Problem in den Griff zu bekommen. Unter anderem setze sie sich für eine bessere Bezahlung der Erzieher ein und habe die Ausbildungszahlen verdoppelt. https://www.welt.de/politik/deutschland/article187940707/Kinderbetreuung-in-Berlin-Mehr-als-100-Kinder-der-Kita-Notenzwerge-muessen-gehen.html … *https://www.welt.de/vermischtes/article187918566/Lehrermangel-In-Dabrun-sollen-Siebtklaessler-Grundschueler-unterrichten.html
Mindy 30. Januar 2019 at 15:18

@wagner

Der Grieche ist 2014 abgeschoben worden, hat Straferlaß bekommen.
https://www.welt.de/regionales/muenchen/article124587697/Bayern-schiebt-U-Bahn-Schlaeger-ab.html

Viele Straftäter rein ins Land, ganz ganz wenige raus, wenn der Druck zu groß wird.
Herrmann kann nur blöken, im Grunde ist er machtlos.
Pedo Muhammad 30. Januar 2019 at 15:18

@plakatierer1
30. Januar 2019 at 15:15

Nazis auf PI?

****

-> JA!

ich bin ein gkuecklicher und zufriedener Nazi(tm) 🙂
Maria-Bernhardine 30. Januar 2019 at 15:18

…ein paßdeutscher Türke und ein
paßdeutscher Paßgrieche?
Magnus 30. Januar 2019 at 15:19

Ich hab das alles so satt, ich will mein Deutschland zurück, eines ohne Millionen an Orks und anderen Bereicherer.
Wuehlmaus 30. Januar 2019 at 15:20

@ Religion_ist_ein_Gendefekt 30. Januar 2019 at 15:02

In dieselbe Kerbe? „Männer“ — „ein 56-Jähriger aus Lügde, ein 33-Jähriger aus Steinheim bei Höxter und ein 48-Jähriger aus Stade in Niedersachsen“ …
https://deutsch.rt.com/inland/83350-mehr-als-1000-taten-maenner-sollen-23-kinder-missbraucht-haben/

Das geht mir schon seit Stunden durch den Kopf. Was für „Männer“ waren das bitte? Zweimal habe ich im Auto vorhin in den HR-Nachrichten diesen Sermon von den „Männern“ über mich ergehen lassen müssen. Wenn diese Lügen-Journalunken nicht von „Deutschen“ sondern nur von „Männern“ reden, ist fast immer etwas faul.
Marnix 30. Januar 2019 at 15:21

„Man spürt förmlich, wie Chef-Zensor Prantl die Feder bei der Frisierung des Tathergangs führt.“ Der Schriftleiter des Viel-Völkischen-Beobachers hat eine schlechte Sozial-Prognose.
Wikilauch 30. Januar 2019 at 15:21

plakatierer1 30. Januar 2019 at 15:15
Nazis auf PI?

Klar doch…

Kennt Ihr noch „Sixth Sense“ mit Bruce Willis? Es geht um einen jungen, der tote Menschen sieht.

Ich schaue seit Jan 2019 wieder ARD und ZDF an und bin total irritiert. Ich sehe zwar nicht tote Menschen, dafür aber überall Nazis.

Gerade eben ist mir das nochmal passiert, als meine Frau um ihr Duschgel gebeten hat…
https://imgur.com/a/25LPcAu
ich2 30. Januar 2019 at 15:23

Hajue1 30. Januar 2019 at 14:51

Alles wunderbar beschrieben, meine Hochachtung! Nur eine Kleinigkeit möchte ich hinzufügen zu dem Satz ……..Biodeutsche würden so etwas nicht tun…..!
__________________________________________________
Hat aber schon!
plakatierer1 30. Januar 2019 at 15:23

Pedo Muhammad 30. Januar 2019 at 15:18

ich bin ein gkuecklicher und zufriedener Nazi(tm) ?

Und wenn deine Tochter Zöpfe trägt, zu Fuß zur Schule geht und auffällig gut erzogen ist, dann ist der endgültige Beweis erbracht!
Wikilauch 30. Januar 2019 at 15:27

Bei meinem Shampoo sieht es nicht viel besser aus.
https://imgur.com/a/Biee3Gl

Ich lese gerade über künstliche Intelligenz und neutrale Netzwerke. Diese bilden den Menschlichen Hirn nach und lernen von Daten, die man hinein futtert.

Ein Amerikaner hat einen Neuralen-Netz mit Daten eingespeist und stellte Fest, der Rechner wollte anschließend eine „weiße Vorherrschaft“ etablieren.

Hier ist ein aktueller Artikel.
https://www.focus.de/digital/dldaily/kuenstliche-intelligenz-vorurteile-und-diskriminierung-wie-kuenstliche-intelligenzen-zu-ideologen-erzogen-werden_id_10187176.html

Ich stimme den Überschrift nicht zu.

Ein Vorurteil kann ein Algorithmus nicht entwickeln sondern lediglich ein Urteil.
Magnus 30. Januar 2019 at 15:27

Und was machen die narkotisierten Michels??? 6,35 Mio. von denen schauen sich diesen Dschungelschwachsinn an, während um sie herum Deutschland zerstört wird. Sie wollen es nicht anders, sie verdienen den Untergang. Ich freue mich darauf.

http://www.quotenmeter.de/n/106797/dschungelcamp-steigerte-sich-zum-finale-auf-bestwert
GOLEO 30. Januar 2019 at 15:29

Nun sind sie halt tot. Mir doch egal! Wenn ich jetzt noch bei jeder Rangelei unter Jugendlichen kein freundliches Gesicht mehr zeigen kann, ist das nicht mehr mein Land. Wir schaffen das!

Euer Angie 🙂
vlad 30. Januar 2019 at 15:29

Wozu die Aufregung?
Der arme „Bub“ oder die „jährigen“ hat doch nur ein wenig „geschubst“.
Und wenn man „geschubst“ wird dann „fällt“ man eben manchmal und wenn da ein Gleisbett in der Nähe ist kann man etwas Zug bekommen.
So ist das im Land in dem wir gut und gerne leben.
Ironie Off.
Ich will endlich Recht!
Wenn das Recht aber von linken Drecksrichtern nicht kommt, folgt Rache.
Wenn unser Volk nämlich zornig wird, dann sollten sich die Justiz, die Politik und die Relotiusse warm anziehen .
Dann bleibt es nicht beim „schubsen“ dann kommt „baumeln“…
Erzlinker 30. Januar 2019 at 15:30

einerderschwaben 13:56

Genau mein Reden. Schuld einwandfrei bewiesen? Super. Exekution innerhalb einer halben Stunde. Das ganze hübsch gefilmt und zur Tagesschau ausgestrahlt. Innerhalb von Tagen ist hier Ruhe in Deutschland.
Wuehlmaus 30. Januar 2019 at 15:30

@ plakatierer1 30. Januar 2019 at 15:15

Zweifellos sind alle hier Mitlesenden und Mitschreibenden Antifeministen, Rechte, Völkische, Faschisten – eben Nazis !
Glaubt ihr nicht? Dann lest mal den Tweet der Feministin Natascha St

Bitte diesen und die weiteren 16 Tweets lesen.

Nun prüfe Jeder sich selbst!

Das Schlimme ist, dass sich diese einfältige Frau, die zu tumb ist, Zwischentöne zu erkennen und alles auf ihren ideologisch zelebrierten Gossen-Feminismus herunterbricht, aller Wahrscheinlichkeit nach für begnadet intelligent und gebildet hält. Der gleiche Typus linksgrüne Dummschwätzerin, wie er – vom Steuerzahler bestens ausgestattet -, keifenderweise im Bundestag sitzt und herumkaspert, wenn AfD-Abgeordnete Substanzielles sagen. Und wetten, dass diese Geistesgröße auch noch Angela Merkel dufte finde. Gruselig!
VivaEspaña 30. Januar 2019 at 15:30

Na, super.
War doch klar.
Hans & Franz, Jupp oder Sepp wären längst mit unverpixeltem Foto und vollem Namen und Adresse veröffentlicht. ;-))) *kotz*
Hat jemand was anderes erwartet?
„Deutsche Staatsbürgerschaft“ – ja, nee, is klar

Und sag noch einer was gegen Bild ;-))

Aber erfahren dürfen wir das immer nur dann, wenn es viele (Augen- & Ohren)Zeugen gibt…
schinkenbraten 30. Januar 2019 at 15:31

Zweimal habe ich in der Presse gelesen, daß die Täter Deutsche waren. Ich habs fast schon geglaubt.
Die Journalisten, die so etwas daherlügen, sind nicht nur Lügenbeutel, sondern auch Verbrecher. Das ist mein Ernst. Denn sie vertuschen, wie es um unsere innere Sicherheit durch die Merkel-Politik wirklich bestellt ist und das zieht weitere Tote nach sich.
xtina 30. Januar 2019 at 15:31

Aufstehen, Aussprechen, Aufräumen! Diese miese deutschenfeindlich politisch korrekte Meinungsmafia muss weggefegt werden. Wie selbstverständlich werden solche unfassbaren Taten als Unfälle abgetan und der islamische Hintergrund verschwiegen. Es ist sowas von traurig. Diese Scheiße MUSS ENDLICH AUFHÖREN! Weg mit den Altparteien-Volksverrätern! Weg mit Multikulti-Lügenmedien! Weg mit den Globalisten-, und Islam-Lobbys! Freiheit, Gerechtigkeit, Wahrheit und echte, ungelenkte, Demokratie für uns Deutsche!
VivaEspaña 30. Januar 2019 at 15:33

plakatierer1 30. Januar 2019 at 15:23

Pedo Muhammad 30. Januar 2019 at 15:18

ich bin ein gkuecklicher und zufriedener Nazi(tm) ?

Und wenn deine Tochter Zöpfe trägt, zu Fuß zur Schule geht und auffällig gut erzogen ist, dann ist der endgültige Beweis erbracht!

Man möchte bald sagen: I’m proud to be a Nazi.
Geht aber nicht, wenn man weder Sozialist noch Islamfreund ist.
Maria-Bernhardine 30. Januar 2019 at 15:34

AUGSBURGER ALLGEMEINE

VERNEBELNDE WORTWAHL
von Michael Böhm mit Staatsfunk DPA

+++Tödlicher Streit an S-Bahnhof:
Ermittler gehen von Vorsatz aus

Nach einer Party wartet eine Gruppe Jugendlicher in Nürnberg auf die S-Bahn.

Einige von ihnen
+++geraten in Streit.

Als der Zug einfährt, kommt es zu einer
+++tödlichen Tragödie.

Laut Polizei war es ein „völlig nichtiger Anlass“, der in Nürnberg zwei 16-Jährigen
+++das Leben gekostet hat.

Es kam zum Gerangel und plötzlich
+++stürzten drei Jugendliche auf die Gleise.

+++Nach dem tödlichen Streit unter Jugendlichen
auf einem S-Bahnhof in Nürnberg wirft die
Staatsanwaltschaft den zwei Verdächtigen Vorsatz vor.

die Nürnberger Verkehrsgesellschaft schickte zwei Linienbusse als
Aufenthaltsort für die Zeugen an den Bahnhof. Noch in der Nacht
begann die Polizei damit, sie zu befragen – was dazu führte, dass
die Beamten schon wenige Stunden später zwei 17 Jahre alte Burschen
festnahm: Sie sollen dafür verantwortlich sein, dass das ein Jahr jüngere
+++Trio im Streit auf die Gleise fiel.

Auch wenn noch viele Fragen zum genauen Hergang in Nürnberg offen
sind, so fällt der
+++Streit mit tödlichem Ausgang doch in eine Zeit,

in der das Thema Gewalt unter Jugendlichen
sehr präsent zu sein scheint…
https://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Toedlicher-Streit-an-S-Bahnhof-Ermittler-gehen-von-Vorsatz-aus-id53294316.html
plakatierer1 30. Januar 2019 at 15:34

Wikilauch 30. Januar 2019 at 15:27
Ein Amerikaner hat einen Neuralen-Netz mit Daten eingespeist und stellte Fest, der Rechner wollte anschließend eine „weiße Vorherrschaft“ etablieren.

Das beweist Computer sind Nazis!
Hier noch ein Beispiel:
https://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-5114277/Humanoid-robot-Sophia-claims-wants-start-FAMILY.html

Dieser Roboter fügt sich in seine weibliche Identität, will eine Familie gründen und ein Baby bekommen.
Wie Nazi ist das denn?
Magnus 30. Januar 2019 at 15:35

Ich bin Nationalist (kein Nazi), dazu stehe ich, auch wenn ich dafür gelyncht werden sollte.
Wikilauch 30. Januar 2019 at 15:36

@plakatierer1

Voll Eva Braun!
Rhein 30. Januar 2019 at 15:37

Bei den nächsten Wahlen müsste Heroldsberg vermehrt AfD wählen.

Jedoch: Heroldsberg liegt in Deutschland, deswegen bin ich mir da nicht so sicher.
VivaEspaña 30. Januar 2019 at 15:41

I ‚m proud to be an american

Man stelle sich vor, wenn hier jemand ein Lied schreiben würde: „Ich bin stolz, ein Deutscher zu sein“….
Wäre ja mehr als voll nazi, Maasi, Kahane, Ralle & alle hätten richtig was zu tun, ebenso wie die Toten Hoden, die stinkenden Fischfilets, VS & die weisungsgebundene Justiz müßten Nachtschichten einlegen, die Penner.

:mrgreen:
GOLEO 30. Januar 2019 at 15:41

Jetzt wird ein kleines Gerangel mit migrantischen Jugendlichen von den böhsen Rechten instrumalisiert. Demo gegen Rechts folgt!

Grüne Jugend 😉
int 30. Januar 2019 at 15:41

„Die Videoaufnahmen vom Tatort in Nürnberg beweisen laut BILD, dass es pure Absicht war, die drei ins Gleisbett zu stoßen, da der Zug bereits mit gut 80 km/h bei der Anfahrt in die Station war.“
_____________________________________________________

Scheiß Kameras!
Scheiß Information!
Scheiß „Licht“!

All dies („Licht“) füchtet der Islam wie der Teufel das Weihwasser.

…und Mazyek „betet“ im KZ „zu Gott“.

„Mehr“ geht immer. …
…v o r dem „big bang“.

…v o r dem Ende aller Mazyekartigen.
Sie werden sich selbst zerfleischen, zerrumpelstlizchen,
ad absurdum führen, final entsorgen.
nairobi2020 30. Januar 2019 at 15:42

VivaEspaña: „Deutsche Staatsbürgerschaft“ hatten die garantiert nicht. Die gibts nur auf extra Nachweis und dann bist du „Reichsbürger“. Von „Deutscher Staatsbürgerschaft“ ist weder im Personalausweis noch im Reisepass die Rede „Deutscher“ und „Deutscher Staatsbürger“ ist schon ein großer Unterschied
GOLEO 30. Januar 2019 at 15:43

*instrumentalisiert
sorry war ein grüner Legistheniker 🙂
nairobi2020 30. Januar 2019 at 15:45

bestimmt wird ein runder Tisch gegen Rechts in Heroldsberg gegründet. Übrigens wurden in Heroldsberg Reihenhäuser für Flüchtige neu gebaut und bezogen, natürlich für lau und ohne Arbeit
Haremhab 30. Januar 2019 at 15:47

Diese Rede hielt Henryk M. Broder vor der AfD-Fraktion

https://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article187962993/Henryk-M-Broders-Rede-vor-der-AfD-Bundestagsfraktion.html
Maria-Bernhardine 30. Januar 2019 at 15:47

SCHÄMT EUCH, IHR DEVOTEN HOFTROMPETEN!

Jugendliche von S-Bahn überrollt: Haftbefehl – Abendzeitung München
https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.bayern-jugendliche-von-s-bahn-ueberr…
„Die angeforderte Seite konnte leider nicht gefunden werden.“

Zug überfährt zwei Jugendliche – Verdächtige festgenommen …
http://www.nordbayern.de/zug-uberfahrt-zwei-jugendliche-verdachtige-festgenommen-1.85…
„Die gewünschte Seite wurde leider nicht gefunden oder existiert nicht mehr!“
nairobi2020 30. Januar 2019 at 15:49

in meiner Heimatstadt muss ich mich von Jungtürken als Nazi betiteln lassen. Antwort kam aber von mir „wenn ich ein Nazi wäre, wärst du Depp doch gar nicht hier“
Heisenberg73 30. Januar 2019 at 15:49

2:0 für die Umvolker. So sehen das die Linken.
Baldur7 30. Januar 2019 at 15:50

Die Täter, sowie die Verschweige-Bullen, die täuschenden und verlogenen Presse-Schweine, Richter, die Deutschen wegen Polen-Böllern zehn Jahre einschenken aber messerstechenden Migranten-Abschaum Notwehr attestieren um das Strafmaß zu drücken, und sämtlichen Bürgermeistern, die nach solchen Taten Tische gegen Rechts einberufen.
Dieses ganze Volksverräter-Dreckspack gehört samt und sonders an die Wand gestellt.
Mit solchem Abfall an den Schaltstellen ist dieses Land verloren.

Schöne Worte sind hier fehl am Platz.
Abfall ist Abfall, wenn Deutschland überleben will, muss dieser Abfall konsequent entsorgt werden.
Biolectra400 30. Januar 2019 at 15:50

Norwegen dreht alle sozialen Leistungen für abgelehnte Asylanten auf Null.
Weiterhin schiebt Norwegen u.a.strafällige Migranten innerhalb 48 Stunden ab und das auch in „unsichere“ Staaten.
Quelle: Google on mass
**************************************
Ob „Merkill“ erklären kann, warum sie es nicht tut? 😉
nairobi2020 30. Januar 2019 at 15:51

int: Mazyek betet zu „Gott“ niemals nicht, höchstens zu „Allah“
Kapitaen Notaras 30. Januar 2019 at 15:51

Um einen bekannten, damals noch ein wenig prophetischen Essay, nun an die Realität angepasst zu zitieren: „Das Schlachten ist in vollem Gange“.
VivaEspaña 30. Januar 2019 at 15:51

schinkenbraten 30. Januar 2019 at 15:31

Zweimal habe ich in der Presse gelesen, daß die Täter Deutsche waren. Ich habs fast schon geglaubt.(…)

Ich habe es keine Sekunde geglaubt, denn:

Biodeutsche reagieren im Normalfall nicht so. Es ist vielmehr die explosive Mentalität von Orientalen, verzerrenderweise auch oft „Südländer“ genannt, die durch den islamischen Hass auf alle Andersgläubigen noch verstärkt wird, was zu solchen Gewaltexzessen führt.
(Michael Stürzenberger, s.o.)

Backwerk 30. Januar 2019 at 15:52

Die Griechen rächen sich jetzt für unsere strenge Haltung in der Schuldenkrise, angestachelt von Böhmermann und Heufer-Umlauf, die damals ja ordentlich gegen die Deutschen aufgestachelt haben. Erinnert sich jemand?
Oberfelt 30. Januar 2019 at 15:56

Die deutschen Medien brauchen keinen Relotius um zu lügen. Wer als Journalist Erfolg haben muss lügen oder die Wahrheit verschleiern.

Und dass Jugendliche „..ins Gleis fallen“ wundert mich nicht. Es sterben in Deutschland auch Leute, denen gegen den Kopf getreten wird „an Herzversagen“
Bernd Höcke 30. Januar 2019 at 15:58

Da sich hier mal wieder alle über den „bösen“ Islam aufregen, hier ein friedliches Bibelzitat zur Beruhigung:

„Wenn dich dein Bruder, deiner Mutter Sohn,{…} heimlich überreden würde und sagen: Laß uns gehen und andern Göttern dienen! {…} so willige nicht darein und gehorche ihm nicht. Auch soll dein Auge seiner nicht schonen, und sollst dich seiner nicht erbarmen noch ihn verbergen, sondern sollst ihn erwürgen. Deine Hand soll die erste über ihm sein, daß man ihn töte, und darnach die Hand des ganzen Volks. Man soll ihn zu Tode steinigen, denn er hat dich wollen verführen von dem HERRN, deinem Gott, der dich aus Ägyptenland, aus dem Diensthaus, geführt hat.“
-Deuteronomion 13, 6-11
http://www.bibel-verse.de/kapitel/5.%20Buch%20Mose%20%28Deuteronomium%29/13.html

Seien wir doch mal realistisch: Die Bibel ist nicht besser als der Koran. Wie jedes religiöse Werk beinhalten diese Bücher zur einen Hälfte Weisheit, zur anderen gequirlte Exkremente.
Dieser Konflikt ist so, als würde man sich über Zigarettenmarken streiten. Nehmen wir mal an, das Christentum wäre „Marlboro“ und der Islam… ähm… „Camel.“ Keine von beiden Marken ist empirisch gesehen besser oder schlechter als die andere. Aber über einen längeren Zeitraum sind beide äußerst ungesund. Und man tut niemandem einen Gefallen, wenn man ihn unter Zwang zum rauchen bringt oder Nichtrauchern zu dicht auf die Pelle rückt.
Wenn jemand sein gesamtes Leben nach einem uralten Fantasyroman ausrichten möchte, dann soll er das wenigsten für sich allein tun. Und wer andere Menschen vor einen fahrenden Zug schubst, ist ein Arschloch, ganz egal woher er kommt oder an was er glaubt (zumal der griechischstämmige Täter wahrscheinlich ein orthodoxer Christ war.)

Und noch ein Gedanke zu folgendem Abschnitt:
„Ein Türke und ein Grieche werden nicht automatisch zu „Deutschen“, nur weil sie hier geboren sind. Genau so wie eine Kuh auch nicht zum Pferd wird, wenn sie in einem Pferdestall zur Welt kommt.“

Jesus wurde in einem Stall geboren und hat sich ohne Gegenwehr hinrichten lassen, so wie sich ein Tier zur Schlachtbank führen lässt.
Denkt mal darüber nach!
caesar4441 30. Januar 2019 at 15:58

„Es ist grässlich. Es muss deutlich werden, dass solchen Gewalttaten von Anfang an entgegengewirkt werden muss.“
Es wäre sehr hilfreich wenn uns Hr.Herrmann auch erklären würde wie er von Anfang an gegenwirken möchte.Ansonsten sind das nur leere Worthülsen.Vielleicht ein Konzert von Faule Sahne ….?
Glaukos 30. Januar 2019 at 15:59

„Ein Migrant wird erst dann zu einem wirklichen Deutschen, wenn er die Identität, Kultur und Werte unseres Landes verinnerlicht hat.“

Das reicht nicht! Das könnte man auch von Links-Grünen Kryptokommunisten mit urdeutscher Abstammung sagen, diese sind aber die schlimmsten Undeutschen und Deutschfeinde. Diese lassen doch die Ausländer in Massen ins Land, weil sie genau wissen und spüren sie haben ein kaltes Herz gegenüber der deutschen Kultur und Nation und werden das Deutsche verdrängen und ablehnen. Deutsch ist ein Gefühl, eine Seelenliebe zu unserem Land, Volk und Kultur. Wer nur angepasst ist, ist für mich damit noch kein Deutscher geworden. Nur was man liebt wird man verteidigen, beschützen und sich dafür einsetzen in guten wie in schlechten Zeiten.
ghazawat 30. Januar 2019 at 16:02

caesar4441
30. Januar 2019 at 15:58

„Es wäre sehr hilfreich wenn uns Hr.Herrmann auch erklären würde wie er von Anfang an gegenwirken möchte.Ansonsten sind das nur leere Worthülsen“

Man sollte auf keinen Fall Herrn Hermann intellektuell überfordern. Nicht umsonst betont der Schwiegervater ständig, dass eine Blutauffrischung nötig ist, um den weiteren Inzuchtfolgen zu begegnen
Dilaudid 30. Januar 2019 at 16:02

Fürthstanbul – dass das keine Bio-Deutschen gewesen sind, war mir sofort klar. Es ist ansich schon der Pressekodex zu hinterfragen, der hier keine objektive Berichterstattung zulässt. Wie kann man das Übel an der Wurzel packen, wenn einem die Draufsicht vernebelt wird? Wenn man gewisse Zusammenhänge wegen der political correctness, der veröffentlichten Meinung und Haltung sowie der entsprechenden Repressalien bei Zuwiederhandlung nicht hinterfragen darf, bleibt das Meiste im Dunkeln. Ebenso wird man mit dieser grün/linksversifft propagierten, öffentlichen Meinung, niemals hinterfragen dürfen, ob diese hemmungslose Aggressivität, mit der gewisse Volksgruppen auftreten nicht im Zusammenhang mit jahrelanger Inzucht (Verwandtenheirat) quasi eingezüchtet wurden – andermorts wird soetwas offen hinterfragt.
Hoffnungsschimmer 30. Januar 2019 at 16:03

Grieche?
Na, ich weiß nicht….
nairobi2020 30. Januar 2019 at 16:07

Bernd Höcke: für Christen gibts das „Neue Testament“ das sollte man lesen und verinnerlichen. Der Koran braucht einen aktuellen Gegenpart ähnlich wie dieses „Neue Testament“

Warum spricht jeder nur über die Bibel und nicht über das Neue Testament ? Oder haben das alle inzwischen vergessen dass es das gibt ??
Iche 30. Januar 2019 at 16:08

Zuallererst mein aufrichtiges Beileid an die Hinterbliebenen und meine aufrichtige Empörung gegen all jene, die die Islamisierung Deutschlands nutzen, um Deutschland zu zerstören.

Teil 2 folgt sofort.
alte Frau 30. Januar 2019 at 16:14

Sehr traurig und die Familien tun mir fürchterlich leid, denen gilt mein Mitgefühl. Wer wird der Nächste sein? Was mich beschäftigt ist folgendes. Was würden die Medien berichten wenn diese zwei nun toten deutschen Jungs den Türken und den Griechen in die Gleise geschubst hätten?
Hat die Matrone eigentlich schon ihre Aufwartung bei den Betroffenen gemacht, oder ist das nicht so tragisch für sie wie eine Wunderkerze an Moscheenwand? Fragen über Fragen ….
Niederschlesien2012 30. Januar 2019 at 16:16

Der “Grieche“ heißt bestimmt Ali und gehört irgendeiner islamischen Minderheit aus Ostgriechenland an!!!
halli galli 30. Januar 2019 at 16:26

…es ist die explosive Mentalität der Orientalen, die…….

wohl wieder zwei Einzelfälle.
Vor lauter Einzelfällen können wir in unserem Lande schon
nicht mehr geradeaus schauen!
hhr 30. Januar 2019 at 16:29

Magnus 30. Januar 2019 at 15:27
Und was machen die narkotisierten Michels??? 6,35 Mio. von denen schauen sich diesen Dschungelschwachsinn an, während um sie herum Deutschland zerstört wird. “
*********
Klar ist das geil für die. Die Kohle fließt doch weiter, entweder per Sozialamt oder per Krankmeldung.
Das ist für die wie ein videogame , nur eben live, mit echten Kuffnuken. Ach, und die sind so temperamentvoll und sensibel….
Iche 30. Januar 2019 at 16:36

Ich bitte erneut PI inständig darum, den pseudowissenschaftlichen Unsinn des Buches „Mein Kampf“ nicht zu schüren und damit den Falschen in die Hände zu spielen. So etwas ist extrem kontraproduktiv.

Was will ich damit sagen?
Rassen mit Arten oder gar Gattungen zu verwechseln, ist genau der Unsinn, auf den die sogenannten Linken händereibend warten, um Beweise für eine Nazizugehörigkeit zu finden.

Die Unterschiede zwischen Kühen, Katzen und Pferden heranzuziehen, um zu erklären, dass ein Türke nicht automatisch zum Deutschen wird, nur weil er den deutschen Pass hat, ist – gelinde gesagt – hanebüchen, denn es stellt Rassen mit Arten und Gattungen gleich und dient in keiner Weise als Argument, weil dies naturwissenschaftlich (Biosystematik) schlicht brutal falsch ist.

Aus einem Osmanen (Rasse des Homo Sapiens) wird deshalb kein Germane (Rasse des Homo Sapiens), weil es genetisch nicht möglich ist, so wie aus einem Mustang (Rasse der Pferde) kein Haflinger (Rasse der Pferde) werden kann. Dennoch können sich Angehörige einer Art bei allen unterschiedlichen Rassenmerkmalen aus rein biologischer Sicht unproblematisch vermehren, unterschiedliche Arten nahezu nie (Beispiel einer Ausnahme: Homo Sapiens Homo Neandertalensis). Unterschiedliche Gattungen jedoch … unmöglich!!!
ACHTUNG: Maultiere selbst sind nicht zeugungsfähig, daher: Pferd und Esel gehören nicht derselben Art an, keine unproblematische Vermehrung möglich.

Kulturell (Traditionen und Werte) mag es möglich sein, dass ein Türke zum Deutschen wird, wenn man dieses Deutsch auf Traditionen und Werte reduziert, aber ob das legitim ist, muss die Frage sein und nicht, ob man „deutsch ist nicht gleich deutsch“ mit Gattungen oder Arten verwechseln darf, um seine Meinung durchzusetzen.

Ich bitte darum, streng bei der Wahrheit zu bleiben und nicht dieselbe Oberflächlichkeit für „Argumentation“ an den Tag zu legen, wie diese „Linken“ es tun.

Uns nein, das ist kein Stöckchen (wie manche hier gern „gegenargumentieren“, wenn das jemand erklärt), denn keiner hier ist daran interessiert, den Gutmenschen mit Pseudoargumenten eine Pseudomoral aufzuzwingen, das haben wir nicht nötig, ja setzen uns gegen solche Methoden ein und sind deshalb erst hierher gekommen.
RealEuropean 30. Januar 2019 at 16:36

Das eigentliche Problem ist die Art der Trauerarbeit.

Es wird immer so weitergeben, solange hier nicht gnadenlos sizilianische Massstäbe angelegt werden.
John Kangal 30. Januar 2019 at 16:37

Die multikulturelle Gesellschaft

wird in Deutschland mit dem Blut und den Steuergeldern der ethnischen Deutschen bezahlt.
Die Hohepriester der multikulturellen „Ersatzreligion“ lügen und täuschen und sie vernebeln die Realität. Wir werden unser Land verlieren, wenn wir nicht hart darum kämpfen und nicht jeder Deutsche ist unser Freund.
Maria-Bernhardine 30. Januar 2019 at 16:39

@ Bernd Höcke 30. Januar 2019 at 15:58

Sie haben echt keine Ahnung!

Sie unterschlagen bei Ihren Anschuldigungen
gegen die Bibel, daß sie seit jeher als von Menschen
gesammeltes u. aufgeschriebenes Wort Gottes
(uns Christen) gilt u. schon immer straffrei diskutierbar
war, auch in den Klöstern des Mittelalters; wenngleich
Protestanten ziemlich viel Tanz um die Bibel machten,
weshalb Luthers Brieffreund – getroffen haben sie sich
nie – der Humanist Erasmus von Rotterdam, spottete,
Luther habe einen neuen Gott, die Bibel erfunden;

und nicht, wie der Koran den Moslems
als direkt von Al-Lah offenbartes Wort.
Weil im Koran dies auch so, (angebl.) von
Al-Lah behauptet wird, ist es ein Verbrechen
den Koran zu kritisieren, denn damit würde man
etwas besser wissen wollen als Al-Lah,
was auch im Koran steht.

Daher die Todesstrafe, für den, der an Al-Lahs
Sermon zweifelt. Die Urschrift des Koran sei oben
im Himmel bei Al-Lah, steht auch paarmal im Koran.

+++++++++++++++++++++++++++

Zusammenfassung des enormen Unterschieds:

Gottes Wort hat sich, nach christl. Glauben, in
Jesus-Christus inkarniert, ist Fleisch geworden.

Al-Lahs Wort hat sich, nach islamischer
Lehre, im Koran inlibriert, ist Buch geworden.

++++++++++++++++++++++++++++

CHRISTENTUM KEINE BUCHRELIGION, WIE
MOHAMMED BZW. ANGEBL. AL-LAH IM KORAN
BEHAUPTET!

S.E. Erzbischof Gänswein:

„…Denn die
Hervorhebung der besonderen Würde des Wortes Gottes als Person stellt eine wichtige Leitmarke im interreligiösen Dialog dar. Im
allgemeinen Trend von heute, in dem die verschiedenen Religionen als
gleichermaßen gültige Beziehungen der Menschen zu Gott betrachtet werden, pflegt man auch unumwunden von den Heiligen Schriften zu reden. An dieser Sprachregelung ist gewiss viel Wahres.

In Vergessenheit droht freilich zu geraten, dass das Christentum nicht –
wie beispielsweise das Judentum und in anderer Weise der Islam –
eine Buchreligion ist, sondern eine innere Freundschaftsbeziehung mit Jesus Christus als dem lebendigen Wort Gottes, ohne die letztlich auch das Papier der Heiligen Schrift wirkungslos bliebe.

Das Spezifische lässt sich in der zentralen Aussage verdichten: „Das Christentum hat eine Heilige Schrift, ist aber keine Buchreligion. Im Mittelpunkt des Christentums steht der Gottmensch: Jesus Christus…“
Neuevangelisierung: Weg und Herzmitte der Kirche in unserer Zeit. (Altötting, 10. September 2016). (von Erzbischof Dr. Georg Gänswein).
Aktenzeichen_09_2015_A.M. 30. Januar 2019 at 16:41

Hat der Kommunist und linksextreme Bundespräsident Steineule schon zu einem kostenlosen Konzert #wirsindmehr aufgerufen? Sind die Buntfaschisten schon mit Flixbussen und gesponserter Fritz-Kola https://twitter.com/fritzkola/status/943796575725334528 unterwegs? Heizen Campino und die „Toten Hirne“ mit den „Faule Sahne Fischabfälle“ in die Saiten? Kreischt die Merkeljugend dabei wieder „wer nicht mithüpft ist ein Nazi“???!!!

87% der Deutschen finden das „Spiiitzeeee“ und sind für ein „weiter so!“.
RealEuropean 30. Januar 2019 at 16:45

@Iche

Das ist kompletter Unsinn was sie da verzapfen, denn Sie ignorieren die parallele Existenz von biologischer und kultureller Evolution, und die Tatsache dass letztere im Vergleich zu ersterer geradezu in Lichtgeschwindigkeit abläuft und für den modernen Menschen unendlich bedeutsamer ist.

De facto entsprechen Moslems sogar der Definition einer biologischen Art, sie vermehren sich fast ausschließlich untereinander. Es gibt angeblich keine (biologischen) Menschenrassen, was auch schon offensichtlicher Quatsch ist, dafür gibt es aber sehr wohl kulturelle „Spezies“ beim Menschen, und deren Existenz dominiert die Geschichte des Menschen, seit er mehr ist als ein Tier.
Ronja 30. Januar 2019 at 16:47

Wundert sich irgendjemand? Mir war von Anfang an klar, um welche „Deutschen“ bzw. „jungen Männer“ es sich handelt. Und ebenso klar war, wie sich die Medien winden und ihre sog. Berichte frisieren.
VivaEspaña 30. Januar 2019 at 16:50

nairobi2020 30. Januar 2019 at 15:42

*LOL*

Das war nur ein Zitat aus der Relotius-Presse:
Beide haben die deutsche Staatsbürgerschaft
(gestern, weiß nicht mehr wo).
Rolf Ziegler 30. Januar 2019 at 16:50

Stürzenberger versucht gerade noch die Kurve zu kriegen um nicht zum „Prüffall“ zu werden :

Zunächst schreibt er :
„Ein Türke und ein Grieche werden nicht automatisch zu „Deutschen“, nur weil sie hier geboren sind. Genau so wie eine Kuh auch nicht zum Pferd wird, wenn sie in einem Pferdestall zur Welt kommt.“

Dann aber fährt er fort :
„Ein Migrant wird erst dann zu einem wirklichen Deutschen, wenn er die Identität, Kultur und Werte unseres Landes verinnerlicht hat.“

Widerspruch, Herr Stürzenberger !

Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema der Beiträge abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in die Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.
HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben
video
Josés Mutter spricht über den afghanischen Mörder ihres Sohnes
24. Januar 2019

Service

PI-NEWS Reporter werden
Werben auf PI-NEWS
Spende für PI-NEWS
Leitlinien
Kontakt
Archiv
Beliebte Kategorien

Deutschland9859
Islam6701
Asyl-Irrsinn3853
Video3850
Islamisierung Europas3634
Altmedien3314
Linksfaschismus3267
Islam ist Frieden™3083

© PI-NEWS (Politically Incorrect) · News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.