Offener Brief an Greta: „Es ist nicht CO2! Es ist das Militär! Wetterkriege, Plasmawaffen und das militärische Geoengineering“

Skip to content

PRAVDA TV – Lebe die Rebellion

Offener Brief an Greta: „Es ist nicht CO2! Es ist das Militär! Wetterkriege, Plasmawaffen und das militärische Geoengineering“

28. Oktober 2019aikos2309 Teile die Wahrheit!

  • 3
  • 3

Liebe Greta Thunberg,

einen 1. Offenen Brief am Beginn Deiner steilen „Karriere“, die gerade in der Anerkennung des alternativen Nobelpreises gipfelt, hast Du nicht beantwortet. Ich schreibe trotzdem einen 2. Ich hatte Dich voller Sympathie für Deinen Aufbruch als eine Art Großmutter angesprochen, die Dir als einer Art Enkelin einen Rat erteilen möchte. Er bestand darin, Dir bessere Informationen über den wirklichen Zustand von Mutter Erde zu beschaffen, denn mir war aufgefallen, dass Du diese offenbar nicht hattest.

Diesmal will ich Dich lieber in meiner Eigenschaft als Wissenschaftlerin ansprechen, die ich ja auch bin. Denn wie ich höre, suchst Du den Rat der Wissenschaft, denn Du scheinst auf Deinen Geist zu vertrauen. Das ist gut und absolut notwendig. Allerdings gibt es immer zwei Sorten von Wissenschaft: eine, die für nichts Geringeres als den gefährdeten Zustand von Mutter Erde selbst verantwortlich ist, und eine, die etwas dagegen hat. Zur letzteren Sorte gehöre ich.

Deswegen war ich früher auch immer eine begeisterte Demonstrantin und Demonstrations-Rednerin und war zunächst einfach nur froh, wie die Jugend überall massenhaft auf Deinen Protest reagierte. Endlich eine Bewegung und auch noch für Mutter Erde! Etwas Schöneres konnte mir, zumal als Gründerin der „Planetaren Bewegung für Mutter Erde“, ja gar nicht passieren.

Aber inzwischen sehe ich, eben als Wissenschaftlerin, wie viele Verirrungen und Verwirrungen bei Dir und den „Fridays for Future“ immer noch bestehen, und ich nicht erkennen kann, dass sie von Dir und Euch aufgearbeitet werden. Ja, die wahren Gefahren für uns und Mutter Erde werden verdrängt und vertuscht, diejenigen nämlich, die uns wirklich bedrohen. Das Wissen darüber braucht man aber, wenn man so auftritt wie Du und darüber hinaus eine Verantwortung für eine zunehmende Anhängerschaft hat. Du und die „Fridays for Future“-Bewegung sorgt Euch also um den Zustand der Erde und seine Ursachen, scheint aber genau davon gar nichts zu wissen!

wandere aus, solange es noch geht!

Im Gegenteil, ihr habt Euch der Behauptung von internationalen Organisationen, ganz bestimmten Wissenschaftlern der Sorte 1 des IPCC, des Weltklimarates, sowie von Konzernen und Finanzleuten bzw. Finanzinstitutionen angeschlossen, dass das CO2 das Haupt-, ja einzige Problem des Planeten sei, und mit einem O,04 % Anteil in der Atmosphäre (davon nur 10-20 % überhaupt menschengemacht) gar einen planetaren „Klimawandel“ zur Folge habe.

Dieser ruiniere die Lebensbedingungen auf der Erde und nehme demnächst in Form einer Erderwärmung lebensbedrohliche Ausmaße an. Deswegen müsse, wie auf der UNO-Konferenz in Paris 2015 beschlossen, dagegen vorgegangen werden, indem die CO2-Emmissionen massiv verringert werden. Im Namen eines angeblich „grünen“ New Deal soll dafür nun ein „Systemwandel“ gegen diesen „Klimawandel“ und seine kapitalistischen Ursachen initiiert werden.

Dieser Systemwandel bestehe darin, dass in der Gesellschaft ein „nachhaltiger Lebensstil“ eingeführt werde, bei dem auf den Konsum und Gebrauch von besonders CO2-intensiven Produkten verzichtet wird bzw. höhere Steuern zu entrichten sind. Dadurch soll der „Klimawandel“ angeblich beendet und die Erde „gerettet“ werden.

Soweit zur „Logik“ der Argumente von oben, die Ihr ja nahtlos und erstaunlich brav, also ohne jeden Widerspruch, übernommen habt (“Unbewusste Wettermanipulation” – wann gab es weltweit die ersten Beobachtungen von Chemtrails?).

Was ist daran falsch? Ziemlich viel:

1. Dem anvisierten Systemwandel durch Abbau des Energieverbrauchs steht nämlich auf der anderen Seite der massive Aufbau gerade von den aller energie-intensivsten high-tech-Dimensionen im Alltag gegenüber, der in die Digitalisierung aller Lebensbereiche, das Projekt der entsprechenden „Smart Cities“ und die Installierung der dafür benötigten elektromagnetischen Bestrahlung auf 5G-Niveau führen soll. Dieser Ab-, aber auch Um- sowie der Neu-Aufbau der Industriegesellschaft sind bereits ein Riesengeschäft, bei dem es um Billionen Dollar geht (1) und ganz gewiss nicht um etwas „Grünes“ und die Rettung der Erde!

Ja, die 5G-Frequenz erfordert das Fällen der Bäume in den Städten und ist bisher nur im militärischen Bereich zur Anwendung gekommen, also eine Waffe, die in einem noch unbekannten Ausmaß das Leben auf der Erde sogar zerstören wird, von Insekten, Vögeln und Babys im Mutterleib und danach angefangen bis zu den Alten, wobei die in der Mitte mit schweren Beschädigungen ihrer Gesundheit zu rechnen haben werden (2).

Die Pläne für das, was der „Systemwandel“, den Ihr wollt, bedeuten soll, sind also längst da, haben gar nichts mit einer Abschaffung des Kapitalismus zu tun und werden bereits mit voller Wucht durchgesetzt. Dabei gibt es mehrere, erst einmal ganz einfache Fragen: Was ist daran „nachhaltig“? Wo soll die Energie dafür herkommen? Für wen soll sie reserviert werden? Denn dieses Energieniveau ist ohne fossile und nur mit erneuerbaren Energien auf keinen Fall zu erreichen, wobei die fossilen ohnehin ihrem Ende entgegen sehen und die erneuerbaren unter anderem nur durch Umwidmung von Landwirtschaft in Energiewirtschaft und von Wäldern in Palmölplantagen – also durch massive Zerstörung und Hungerproduktion weltweit – vergrößert werden können, von den Schäden etwa mit Windrädern, oder gar von denen durch Staudämme für die „alternative“ Wasserversorgung ganz zu schweigen.

Also geht es dann um einen Ausbau der Atomenergie, an dem vor allem auch das Militär interessiert ist? Ja, was ist das für ein Systemwandel, was ändert der am „Klima“ als einem planetaren Großsystem, und wer fällt raus? Die 5G-Opfer, große Regionen des Südens, die Opfer radioaktiver Verseuchung und… und und? (Direkte-Energiewaffen und die Verbindung zu Chemtrails – Himmel voller giftiger Wolken).

Warum sagst Du nichts zu diesem „Systemwandel“, Greta?

Aber es ist noch viel schlimmer. Denn auch die allem zugrunde gelegte CO2-These stimmt ja gar nicht!

2. Es ist ja gerade NICHT so, dass das CO2 die Erde bedroht. Ja, die Erde würde derzeit sogar mehr CO2 benötigen für ihre Pflanzen und das Leben allgemein, denn CO2 ist ein unsichtbares Pflanzengas und kein Dreck, der aus Schornsteinen kommt, wie dauernd suggeriert wird (3), über den selbst man aber gar nicht redet. CO2 ist auch insofern kein Treibhausgas, als die Erde zum Himmel offen und damit gerade kein Treibhaus ist. Der Treibhauseffekt kann also auf einem Planeten gar nicht eintreten.

Ja, das CO2 sorgt dafür, dass wir Sauerstoff zum Atmen haben, denn die Pflanzen wandeln es in eben diesen um. Wenn ihr also dafür eintretet, dass das CO2 möglichst verschwindet, dann würden wir am Ende alle samt dem Leben auf dem Planeten eingehen, indem wir schließlich ersticken! Also ist an der ganzen Argumentation etwas grundfalsch. Sie steht auf tönernen Füßen!

Wenn Du an die Wissenschaft glaubst, wie Du immer sagst, dann solltest Du nicht an den IPCC glauben, denn der ist keine wissenschaftliche, sondern eine politische Organisation. Tausende von WissenschaftlerInnen in der Welt haben sich inzwischen gegen ihn ausgesprochen (4), eben weil der IPCC behauptet, das CO2 sei schuld an diesem „Klimawandel“. Die nicht dem IPCC und seiner Politik verpflichteten WissenschaftlerInnen verteidigen dagegen das CO2, so wie ich es soeben getan habe. Andere sagen, ein Klimawandel könne höchstens von einer veränderten Sonnenaktivität kommen.

Diese können sie aber für die fraglichen Zeiten nicht feststellen. So ist die vom IPCC behauptete Erwärmung der globalen Durchschnittstemperatur in den letzten 20 Jahren auch gar nicht eingetreten, sagt wiederum die Raumfahrtbehörde der USA, die NASA. Abgesehen davon ist eine Durchschnittstemperatur für den ganzen Planeten natürlich ein ungeeigneter, ja unsinniger Maßstab, weil er von den jeweiligen Mess-Stationen abhängt, die auch noch verändert wurden, und weil er riesige Unterschiede bloß einebnet und am Ende gar keine Aussagekraft hat (Wetter-Klempnerei mit Chemtrails: Das neue SCoPEx-Programm (Schwefelsäure) gefährdet die Menschheit (Videos)).

3. Was die meisten WissenschaftlerInnen aber nicht sagen, ist, wie denn dann die spürbaren WETTER-Veränderungen zu interpretieren seien, die wir ja alle beobachten. Denn diese stehen außer Frage, sind aber nicht mit dem globalen Klimasystem in eins zu setzen, das ja viel umfassender und dessen willentliche Beeinflussung wohl nicht so leicht und schon gar nicht durch ein einzelnes Pflanzengas denkbar ist. Das sind einfach andere, nicht vergleichbare Dimensionen. Also ist die Frage, woher denn dann diese Wetterveränderungen kommen, sei es in Gestalt von Dürren, Überschwemmungen, regionalen Hitze- oder auch Kältewellen, Stürmen und lange am Ort bleibenden Unwettern, die krass über allen sonstigen Temperaturen liegende Erwärmung der Arktis (zumindest bis 2012), die angeblichen „Wald“-Brände in Kalifornien, Australien und Portugal, welche Häuser bis auf die Grundmauern vernichteten und Autos geschmolzen, aber die Bäume darum herum meist intakt gelassen haben (5), von den katastrophalen Urwaldbränden im Amazonas, in Afrika und Südasien ganz zu schweigen. Auch das massive Aussterben von Tieren und Pflanzen, z.B. Insekten, Vögeln, Korallen und Bäumen sowie der auch sonst rapide ansteigende Artenschwund können ja in keiner Hinsicht mit CO2 erklärt werden! (Der Hurrikan „Katrina“ und das weltweite HAARP-System (Videos))

Das ist vollkommen unmöglich und einfach Unsinn. Das gilt genauso für die Verschmutzung der Luft, des Bodens und des Wassers mit nicht nur Feinstaub, sondern einem alle Organe bis ins Gehirn durchdringenden Nanofeinstaub aus Aluminium, Strontium, Barium, Lithium, Polymeren, Kohlenasche, genetisch veränderten Stoffen, Bakterien und vielen weiteren Substanzen, die seit nunmehr 2 und mehr Jahrzehnten, unter anderem durch die Ausbringung von Aerosolen in der Atmosphäre vor allem der Nordhalbkugel, nachgewiesen wurden. Die Methode hat den wissenschaftlichen Namen SRM, Solar Radiation Management, und wird angeblich für die Abblockung der Sonneneinstrahlung zugunsten niedrigerer Temperaturen auf der Erde empfohlen – in Wahrheit aber schon längst und offenbar für ganz andere Zwecke eingesetzt, jedenfalls solche, die allem Leben auf der Erde bis hin zu ihrer Auslöschung schaden und sehr viele Krankheiten in inzwischen epidemischen Ausmaßen nach sich ziehen (6).

Dazu kommt, schließlich, die – entgegen der Prognosen – in den letzten Jahren wieder wachsende Zerstörung der Ozonschicht in der Atmosphäre, welche dazu führt, dass schädliche UV-Strahlung nun auch auf der Nordhalbkugel überall ungefiltert bis auf die Erde hinunterkommt und vor allem die Kleinstlebewesen bedroht. So ist bereits die Nahrungskette an Land und in den Ozeanen angegriffen, und Korallen „verhungern“ (7). Wenn also nicht bald etwas passiert, um die Ozonschicht dauerhaft, nämlich über die nächsten Jahrzehnte zu stärken, wozu gehört, dass man weiß und auch zugibt, worunter sie wirklich leidet – und das ist sicher nicht nur das dafür angeblich verantwortliche zivile FCKW, und CO2 hat damit gar nichts zu tun –, dann haben wir bald schon allein deswegen ausgesorgt, weil die Landwirtschaft ganz plötzlich an toxischer UV-B und -C- Strahlung eingehen kann.

Eine Stärkung der Ozonschicht kann allerdings nicht durch künstliche Zuführung von Ozon in die Stratosphäre erfolgen, sondern nur dadurch, dass damit aufgehört wird, diese dünne, aber absolut lebensnotwendige Schicht zu beeinträchtigen – etwa durch Radioaktivität, die Aufheizung der Ionosphäre, Mikrowellen, den Flugverkehr, Raketentreibstoffe und Überschallflüge.

Von den vielen Kriegen in der Welt und den irreversiblen Folgen des dabei verbreiteten Einsatzes von abgereichertem Uran, einem Abfallstoff aus Atomkraftwerden, etwa, ist hier noch gar nicht die Rede (8).

Du siehst, man hat Euch entscheidende Informationen über die wirkliche Situation des Planeten und ihre Gefahren sowie deren Ursachen vorenthalten, alles mit CO2 erklärt, egal, was es war, und Ihr habt es einfach geglaubt. Bis heute bist Du und seid Ihr mit der Behauptung unterwegs, den Kern der Sache verstanden zu haben und das vertreten zu müssen, was daraus zu folgen scheint. Ich verstehe auch, dass man mit 16 Jahren nicht alles wissen kann. Aber das, was Du und die anderen wissen müsst, wenn Ihr wirklich eine sich ihrer Verantwortung bewusste Bewegung für Mutter Erde und nicht auch noch gegen sie sein wollt, dieses Wissen gibt es! Also beschafft es Euch, wenn Ihr es ernst meint mit Eurer Bewegung. Denn sonst ist Eure Glaubwürdigkeit bald unweigerlich dahin (9). So wird man auch relativ bald feststellen, ob CO2-Reduktionen irgendwelche Wirkungen auf das „Klima“ bzw. das Wetter haben, was natürlich gar nicht der Fall sein wird, da es nicht die Ursache der Probleme ist.

4. Das Euch unbekannte Wissen ist vor allem zustande gekommen, weil sich Dr. Rosalie Bertell, die ich Dir bereits in meinem 1. Brief empfahl, und die vor 33 Jahren übrigens auch den alternativen Nobelpreis bekam, als Biometrikerin und Umweltwissenschaftlerin für die UNO mit der Geschichte der Militärtechnologien seit dem 2. Weltkrieg in Ost und West befasst hat. Diese Technologien sind der Schlüssel zur Antwort auf die Frage nach einer Erklärung dessen, was heute geschieht bzw. gemacht werden kann, damit es geschieht.

Sie nennt neben den Schäden durch nukleare Eingriffe, z.B. der Explosion von über zweitausend Atom- und Wasserstoffbomben in der Atmosphäre und auf der Erde, die ein halbes Jahrhundert andauerten, vor allem die postatomaren Technologien. Das sind solche, die für „Wetterkriege, Plasmawaffen und das militärische Geoengineering“ eingesetzt werden, die in den letzten 70 Jahren insbesondere auf der Basis der Entdeckung des Umgangs mit elektromagnetischen Wellen durch den Physiker Nikola Tesla erfunden wurden und inzwischen immer mehr und überall auf dem Planeten angewandt werden, z.B. durch die immer zahlreicher werdenden Installationen der sogenannten „Ionosphärenheizer“.

All das wird allerdings öffentlich nicht zugegeben! Aber es ist der Fall, nachlesbar etwa auch in der sogenannten ENMOD-Konvention der UNO von 1977, der Environmental Modification Convention, oder dem Bericht „Weather as a Force Multiplier – Owning the Weather in 2025“ der US Air Force von 1996. Diese Technologien wurden z.B. schon zweimal im Europaparlament diskutiert, 1999 und 2013, bis die EU-Kommission 2016 eine weitere Beschäftigung des EP damit verbot (!). Die der Öffentlichkeit unterschlagenen militärischen Aktivitäten erklären jedenfalls alles, was wir in der Realität vorfinden und generell als „Klimawandel“ bezeichnet wird. Dieser ist also das Ergebnis eines bereits jahrzehntelangen Krieges gegen die Erde und ihre Verwandlung in eine buchstäbliche „Kriegswaffe“ des Militärs in Ost und West (Schweizer Bundesrätin mit Teilgeständnis: Die „irre Verschwörungstheorie“ Chemtrails ist wohl doch nicht so irre (Videos)).

Rosalie Bertell, die 2010, kurz vor ihrem Tod anlässlich des 30-jährigen Bestehens des alternativen Nobelpreises aus den USA nach Deutschland gekommen war, rief daher bei einer Diskussion zum Thema in die Runde der ebenfalls preisgekrönten KollegInnen:

„Es ist nicht CO2! Es ist das Militär!“

Und sie hing eine Petition aus, die von allen Anwesenden unterschrieben wurde. Sie lautet:

„Es ist moralisch verwerflich und eine Kampfansage an die Menschheit und die Erde, in das normale Funktionieren der planetaren Ordnung einzugreifen, indem Stürme, Hurrikane, Tsunamis, Monsune, Erdrutsche, Dürren, Überschwemmungen, Erdbeben oder Vulkanausbrüche verursacht oder verstärkt werden!“

Wenn Du und Eure Bewegung also aus der Ver(w)irrung und dem unreflektierten Übernehmen der Slogans von oben in die Wahrheit kommen und das tun wollt, was Mutter Erde jetzt braucht, nämlich unsere Solidarität aufgrund dessen, was ihr die ganze Zeit angetan wird, dann kümmert Euch darum, dass Ihr wisst, worum es eigentlich geht und kämpft dagegen. Denn das ist es, was unsere Zukunft bestimmt, nicht das CO2, das zur Natur gehört und von Euch stattdessen als ihr Feind dargestellt wird.

Warum das alles so verdreht wird, warum man Euch das wahre Wissen vorenthält, und worum es mit der CO2-Propaganda wirklich geht, das werdet Ihr ebenfalls selbst herausfinden (müssen). Denn es stehen dahinter eben jene Interessen, gegen die Ihr angeblich mit Eurer Bewegung antretet. Diese Interessen sind es ja auch, die alles weltweit in großem Maßstab finanzieren und organisieren: Eure wöchentlichen Fridays for Future-Demos, die „Weltuntergangs-Partys“, wie ich sie nenne, samt „die ins“, also das vorweggenommene Sterben-Üben – merkt Ihr gar nicht, welch eine Perversion das ist? Es sind die, welche die regionalen Büros weltweit, die großen Spektakel, etwa mit berühmten Pianisten, die Filme, Medienarbeit, Propagandamaterial und all das her- und bereitstellen – tun die das, weil sie euch einfach so mögen?

5. Diese Interessen brauchen Dich und Euch, um die Jugend und gerade auch die Frauen auf ihre Seite zu ziehen! Denn die Frauen sprechen immer schon auf das Thema Natur und Ökologie mehr an als Männer, einfach, weil sie historisch und leiblich mehr mit ihnen verbunden sind. Das wird nun ausgenützt, indem Ihr es seid, welche die neuen Pläne und Interessen des Kapitals vertreten, für sie werben und für die Umsetzung ihrer Ziele sorgen sollt. Ihr seid es, die eine Art „Kulturrevolution“ propagieren sollt, damit die derzeitige Wachstums- und Energie-Krise des Kapitalismus überwunden, ein zusätzliches Geschäftsmodell aufgebaut und der Neuanfang des Systems auf einer technologisch moderneren, effizienteren, aber auch schmaleren (!) Basis profitabel vonstattengehen kann – selbstredend unter Hinterlassung eines Scherbenhaufens in Gestalt der „alten“ Gesellschaft, die dafür erst einmal zerschlagen und zertrümmert werden muss! Wie sollte das sonst gehen, nämlich ohne Euch, ohne den Aufstand – und diesmal einen für eine wirklich antikapitalistische Gesellschaft für alle – zu provozieren? Das erspart Ihr ihnen nun.

Warum helft Ihr ihnen dabei?

Es ist wunderbar, dass sich die Jungen für Mutter Erde begeistern. Darauf hatte ich lange gewartet. Aber merkwürdigerweise ist das, was Ihr jetzt tut, gerade nicht eine Wohltat für Mutter Erde, sondern ihre Verhöhnung! Das, was Ihr bisher gemacht habt, ist das Umgekehrte von dem, was gebraucht würde. Es ist geradezu dessen Verkehrung.

Merkt Ihr, merkst Du, Greta, denn gar nicht, wo ihr da hineingeraten seid?

Es wird euch sehr enttäuschen zu sehen, welchen Interessen Ihr wirklich dient, nämlich denen, die gerade verantwortlich sind für den Zustand, welchen Ihr beklagt, während Ihr glaubt, eine Macht für das Gute zu sein. Lasst Euch nicht aufhetzen gegen die Generation, die Euch aufgezogen hat und gegen diejenige, die Ihr selbst hervorbringen könntet, weil sie angeblich einen „CO2-Abdruck“ hinterlässt, der um jeden Preis vermieden werden solle. Damit würde ja die Schuld dem Lebendigen selbst angekreidet, anstatt denen, die es vernichten!

Aber ihr könnt Euch nun vielleicht auch das Unbehagen erklären, welches Ihr wegen dieser Ver(w)irrungen womöglich schon empfindet. Deinem Gesicht, Greta, sieht man es jedenfalls an.

Lasst Euch also nicht länger missbrauchen für das Gegenteil dessen, wofür Ihr aufsteht, von Leuten, die alles andere im Sinn haben als das Wohl von Mutter Erde, sondern sogar an ihrer Zerstörung arbeiten! Es wären ein gigantischer Fehler, eine vergebliche Kraftanstrengung und eine verlorene Zeit gewesen, die wir alle für ein wirkliches Einstehen für unseren Planeten dringend brauchen. Denn die Uhr tickt tatsächlich, aber nicht für das Einsparen von CO2! (Flugzeugmechaniker erörtert Chemtrail-Aerosol-Sprühausrüstung an Bord von Verkehrsflugzeugen (Videos)).

Fazit:

Du, Greta, und Ihr habt das Thema verfehlt und der Welt unwissentlich eine Lüge aufgetischt. Ihr wollt eine Politik durchsetzen, die weder der Erde noch ihrem Wetter oder Klima nützen, sondern nur den Profiten bestimmter Investoren und Konzerne, sowie auch noch dem Abbruch von gesellschaftlichen Strukturen und Existenzen, die keine Gewinne mehr einbringen. Schließlich habt Ihr auch noch abgelenkt von den Zerstörungen, die seit Jahrzehnten in zunehmendem Maße an der Erde verübt werden und zu den schon bekannten dazukommen, nämlich denen durch das Militär – am Boden, im Wasser und in der Luft, neuerdings auch noch vom Weltraum aus.

Dadurch verhindert Ihr, dass die damit einhergehenden, nun immer massiver auftretenden Gefahren für das Leben auf der Erde und sie selbst endlich überhaupt gesehen, erkannt und beantwortet werden.

Ihr erweist der Erde einen Bärendienst. Aber es ist noch Zeit für eine Umkehr und Wiedergutmachung!

Ich befürchte jedoch, die wird „man“ nicht zulassen.

Prof. Dr. Claudia von Werlhof, Planetare Bewegung für Mutter Erde, Österreich.

Verweise:

(1) Das Geld hinter “Fridays for Future“ und dem „Green New Deal“: https://www.globalresearch.ca/climate-money-trail/5690209

(2) zu 5G:
https://www.5gspaceappeal.org/the-appealhttps://eluxemagazine.com/magazine/dangers-of-5g/

(3) CO2:
Umweltbundesamt zur CO2-Menge: https://www.umweltbundesamt.de/daten/klima/atmosphaerische-treibhausgas-konzentrationen#textpart-1Kritik an der CO2-These: https://needtoknow.news/2019/09/top-level-climate-modeler-spills-the-beans-on-the-nonsense-of-global-warming-crisis/?print=print
https://www.epochtimes.de/assets/uploads/2019/09/Erster-Offener-Brief-an-Klimakabinett_Prof-Doehler1.pdf
Der Bauer und sein Klima: https://youtu.be/KbGBcL3x_8s

(4) WissenschaftlerInnen gegen IPCC:
https://www.cato.org/sites/cato.org/files/serials/files/regulation/1992/4/v15n2-9.pdf
https://www.cato.org/publications/commentary/political-assault-climate-skeptics
PBME: 14. Info-Brief 2018, www.pbme-online.org

(5) Waldbrände:
Kalifornien Oktober 2017:
https://www.epochtimes.de/politik/welt/offizielle-version-geoengineering-gibt-es-chemtrails-nicht-und-feuer-die-haeuser-pulverisieren-aber-baeume-verschonen-a2257258.html
Portugal Juni 2017
https://www.epochtimes.de/politik/europa/waldbrand-in-portugal-unerklaerlich-heiss-und-schwer-zu-loeschen-hat-geoingeneering-damit-zu-tun-a2148244.html

(6) SRM – Solar Radiation Management:
Andrew Johnson: https://www.checktheevidence.com/wordpress/2017/09/24/book-climate-change-and-global-warming-exposed-hidden-evidence-disguised-plans/

(7) Ozonschwäche:
https://ethz.ch/en/news-and-events/eth-news/news/2018/02/decline-stratospheric-ozone.html
http://www.atomicarchive.com/Effects/effects22.shtml
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2291128/
https://www.nti.org/gsn/article/limited-nuclear-war-could-deplete-ozone-layer-increasing-radiation/
PBME: 13. Info-Brief, www.pbme-online.org
Claudia von Werlhof: Wissenschaftler schlagen Alarm: Ozonschicht lässt hochgefährliche kosmische Strahlung durch, in: raum&zeit, 25. Juni 2018, S. 36-42
https://hal.archives-ouvertes.fr/hal-01616832/document

(8) Uranmunition:
Frieder Wagner: Todesstaub Made in USA. Uranmunition verseucht die Welt. Wien, Promedia 2019: https://mediashop.at/buecher/todesstaub-made-in-usa/
https://www.youtube.com/watch?v=Wu9BnNS0CdI
https://www.youtube.com/watch?v=vzS_f1sX6_8

(9) Das andere Wissen:
Rosalie Bertell: Planet Earth. The Latest Weapon of War, London, The Womens´ Press 2000/ Toronto, Black Rose 2001
: Kriegswaffe Planet Erde, Gelnhausen, J.K.Fischer Verlag, 4. Auflage 2018 Anzeige

Gigantischer Blackout 2019: Der Ernstfall klopft an die Tür

Die Regierung schweigt – doch das nächste Mal werden wir an der gewaltigen Katastrophe nicht nur vorbeischrammen, sondern massiv abstürzen. SIE müssen sich noch heute schützen, um nicht mit dem gigantischen Blackout unterzugehen.

Sichern Sie sich jetzt sofort das Blackout-Protokoll mit allen praktischen Tipps und Checklisten!

Literatur:

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

Chemische Kondensstreifen (“Chemtrails”) über Deutschland: Der Grosse Bruder und die Umsetzung seines Berichts von IRON MOUNTAIN

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

Quellen: PublicDomain/pbme-online.org am 28.10.20192012 Neues Bewusstsein Web Gesundheit, Politik Wirtschaft Soziales permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Deutsche Bundesbank kauft Gold – erstmals seit 21 Jahren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Ein sehr bewegendes neues Buch: Men in Black 3

Die Unbestechlichen
https://dieunbestechlichen.com/2019/10/ein-sehr-bewegendes-neues-buch-men-in-black-3/

Johannes Holey

Mystery & Geheimgesellschaften

Ein sehr bewegendes neues Buch: Men in Black 3

19. Oktober 2019

Liebe Lichtgeschwister,

die meisten von Euch kennen die bereits erschienenen Bände 1 und 2 von Jason Mason: Men in Black

In diesen hat der Autor viel Interessantes und/oder Schreckliches spannend berichtet. Er hat Außerirdisches, hat unsere und die planetare Vergangenheit, die Lügen und tödlichen Verhinderungen in den Wissenschaften, die brutale Macht des geistlosen Materialismus und vieles uns völlig Unbekanntes aufgedeckt und mit top-secret-Bildmaterial überzeugt.

Allerdings waren das überwiegend Themen, die uns ganz selten persönlich betroffen haben, und es war auszuhalten.

Doch in Band 3 geht’s zur Sache!

Jetzt konfrontiert uns der Autor mit alten, geheimen Hintergründen, die in irgendeiner Form auch mit uns zu tun haben könnten wie auch mit solchen, die ganz bestimmt mit jedem von uns zu tun haben – auch mit Dir und mir!

Wir erfahren dabei von dem spirituellen Kampf des schöpferischen Lichtes und der seelenlosen Dunkelheiten im ganzen Kosmos und den Kampf um jede (göttliche) Seele – auch um Deine und meine!

Und da kommt natürlich eine ganz andere Energie auf uns zu, falls dabei etwas davon auch mit uns in Resonanz geht.

Ich hatte die Gelegenheit, das Manuskript bereits ausführlich lesen zu dürfen und habe solche Energien seiner Beschreibungen und von bestimmten Themen sehr wohl zu spüren bekommen. Ihr werdet diesen Band manchmal erschrocken weglegen und in Euch gehen müssen – um dann später fasziniert weiterzulesen….

Doch jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, einige der größten Geheimnisse der Welt zu enthüllen. Insider und Whistleblower offenbaren unglaubliche und schockierende Informationen über das verborgene, aktuelle Weltgeschehen. Es sind vor allem überwiegend Berichte von Büchern, die es nur in anderen Sprachen, hauptsächlich auf Englisch gibt und bei denen kein deutscher Verleger den Mut hatte, sie bei uns zu bringen. Doch die Wahrheit ist nicht aufzuhalten.

Nun, jetzt haben wir den mutigen Verleger und den gründlichen Autor gefunden, welche uns das Wichtigste aus dem bei uns noch verheimlichten Wissen vertrauenswürdig präsentiert – und zwar topaktuell.

Dazu erhöht sich jetzt auch noch von Jahr zu Jahr die Schwingung unserer Mutter Erde und auch bei immer mehr von ihren Kindern, also bei uns. Und da sehen wir heute möglicherweise vieles Bisheriges ganz anders beziehungsweise fühlen wir uns von vielem direkt betroffen, was früher locker mit Abstand stehengelassen werden konnte.

Nun interessiert Euch natürlich der Inhalt und die eigentlichen Themen des neuen Bandes und dazu hat mir der liebe Jan eine PDF-Leseprobe gemailt, die Euch sicher vollends überzeugt, dass jetzt auch ganz Elementares und Aktuelles der aufsteigenden Menschheit betroffen ist – auch ihre/unsere Zukunft mit oder gegen die künstlichen, jedoch realen Zeitlinien der Außerirdischen. Denn Jason Mason überrascht uns auch hierbei und zum Schluss halten wir ein aufbauendes Buch in unseren Händen.

pdf

Hier geht’s zur Leseprobe klick mich2.69 MB

Dieses Buch bewirkt ein ernsthaftes Erwachen und wir alle müssen uns dazu innerlich verbinden. Daher brauchen wir den Mut,
mentale Vorreiter zu sein oder es zu werden – die andern kommen dann schon noch!

DANKE!

Unterschrift Joh

Schon heute im Amazon-Bestseller-Rang: (siehe Top 100 in Bücher) am 8.10.19

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mystery & Geheimgesellschaften

„Das WTC 7 wurde gesprengt“ – Daniele Ganser über die neuesten Erkenntnisse zu 9/11 (Video)

Mystery & Geheimgesellschaften

„Stimmen im Kopf“ – Verstandeskontrollprojekte und Propagandalügen

Mystery & Geheimgesellschaften

Tesla und die NWO

Mystery & Geheimgesellschaften

WhoKnows?! Kongress 2019 am 07. September

News-Ticker

>>>> alle Schlagzeilen lesen

TOP ARTIKEL

  1. Islamisten/Muslimisten werden immer unverschämter
  2. Der Durchmarsch der AfD steht ab 2021 bevor
  3. FPÖ: Flüchtlingswelle kommt auf Österreich zu! (Video)
  4. Halle und Limburg: Das russische Fernsehen über…
  5. Nach 14 Jahren Merkel-Regierung: Die…
  6. Birgit Bessin: „Der Klimawahn zeigt mit…
  7. Kein Mensch glaubt wohl noch, dass die Staaten die…
  8. Mathematikwüste Deutschland: Unsere Kinder haben…
  9. Thüringen-Wahl: Offener Brief der Initiative „Dialog…
  10. Max Otte liest aus seinem Buch Weltsystemcrash (Video)

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

E-Mail-Adresse

UNSER RSS-FEED

Die „Ruby Rich“-Tragödie – Der Fall Randy Weaver (+Video)

© 2017 – 2018 Die Unbestechlichen | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | AGB | Widerrufsrecht | Kontakt | Partnerbereich

KOPP Report

Skip to content

https://kopp-report.de/donnerstag-10-10-2019-1420-uhr/

+++ Erdogan droht EU mit Öffnung der Grenze für Flüchtlinge +++

+++ US-Truppenabzug aus Nordsyrien – Kurdische Führung erwägt Zusammenarbeit mit Damaskus und Moskau +++

+++ Der Verrat an den Kurden +++

+++ Bundespräsident in Halle: »Ein Tag der Scham und der Schande« +++

+++ Die Destabilisierung Deutschlands – nun ist sie halt da! +++

+++ Mutmaßliches Manifest des Halle-Angreifers: Waffen, Ziele, Pläne +++

+++ Terrorismusexperte zum Anschlag in Halle: »Das war kein typischer Neonazi« +++

+++ »Extinction Rebellion«: Die Bewegung, ein Mann dahinter und viel Kritik – auch an der Bewegung +++

+++ Kein anderes Staatsoberhaupt hat Deutschland so gespalten wie der Genosse Präsident – eine Halbzeitbilanz +++

+++ Anschlag in Halle: Spitzenpolitiker drücken Mitgefühl aus – Vorwürfe gegen AfD +++

+++ Instrumentalisierung im Akkord: »Der Antisemitismus der AfD braucht keine Juden mehr« +++

+++ Anschlagsopfer Marvin nach Halle: »Diese ekelhafte, widerwärtig geheuchelte Anteilnahme kauft Euch niemand ab!« +++

+++ CSU Herrmann: »Höcke ist einer der geistigen Brandstifter, wenn es darum geht, wieder mehr Antisemitismus in unserem Land zu verbreiten« +++

+++ Des Teufels Werk und Merkels Beitrag: 9. Oktober 2019 – ein dunkler Tag für Deutschland! +++

+++ Angela Merkel: Solidarität mit Juden nur, wenn der Täter ein böser Deutscher ist? +++

+++ Klonovsky zum 9. Oktober 2019 +++

+++ Der Yom-Kippur-Anschlag von Halle +++

+++ Das Elend des deutschen Klima-Journalismus +++

+++ Nach Extremismus-Skandal: Grüne in Hamburg-Mitte schmieren ab +++

+++ Der moralische Totalitarismus +++

+++ Ohnmacht und Relativierungen: Was das Attentat von Halle über den Zustand Deutschlands aussagt +++

+++ Türkisches Aufklärungsflugzeug über Syrien abgeschossen +++

+++ Krieg gegen den Iran wird die Region sprengen +++

+++ Selenskyj, Trump und die Treibjagd-Demokraten +++

+++ Anleihenkäufe: Draghi handelte gegen Expertenrat +++

+++ Reaktion auf Gewaltakte: Dänemark führt Kontrollen an Grenze zu Schweden ein +++

+++ So geht »Qualitätsjournalismus«: Anti-russische Propaganda vom Feinsten beim Spiegel +++

+++ Explosion in der Nähe des Flughafens von Linz: neun Verletzte, drei davon schwer +++

+++ Türkischer Einmarsch in Syrien – Trump: IS-Kämpfer wollen nach Europa +++

+++ Das große Spiel der Nationen im Norden Syriens +++

+++ »Ukraine-Skandal«: Neue Unterlagen belegen, wie Biden Millionen aus Kiew erhalten hat +++

+++ »Wir müssen überall sein, wo unsere Ahnen waren.«: Erdogan wird vor Europa nicht halt machen +++

+++ Trump will nicht mit Impeachment-Ermittlungen kooperieren: Die Schlacht hat gerade erst begonnen +++

+++ Türkische Syrien-Offensive: Trump droht mit weit mehr als nur Sanktionen +++

+++ Der Krieg gegen die Bevölkerung Nordsyriens und Erdogans Expansionspolitik wird nicht lokal beschränkt bleiben +++

+++ Tausende Menschen nach türkischer Offensive in Syrien auf der Flucht +++

+++ Donald Trump: »Kurden haben uns nicht in der Normandie geholfen« +++

+++ Türkei-Deal hat Europäer erpressbar gemacht: Gegenüber Erdogan hilft keine Duckmäuserei +++

+++ Immobilien: Risiko für Käufer immer größer – Vulkan brodelt immer stärker +++

+++ UBS: Immobilienblase in Deutschland – kein Wunder bei Money for Nothing +++

+++ Kandel: Mörder von 15-jähriger tot in Zelle gefunden +++

+++ Aktuelle Zahlen: Deutsche Exporte stark rückläufig! +++

+++ Mauscheleien bei der Bahn: Ex-Manager bekam 374.850 Euro – fast ohne Gegenleistung +++

+++ Fluglinien ziehen mehrere Boeing 737 NG aus dem Verkehr +++

+++ Abschwung in der Autobranche: Schaeffler streicht weitere 1300 Stellen +++

+++ Protokoll des Terrors in Halle: Die Wahnsinnstat +++

+++ Angriff in Halle: Fünf Zuschauer sahen bei Twitch das Attentats-Video live +++

+++ Max-Planck-Studie: Männlich, arbeitslos, hohes Sterberisiko +++

+++ Zwei Tote in Halle: Schütze ist 27-jähriger Deutscher – Einzeltäter übertrug Anschlag im Internet +++

+++ Helm, Uniform, Gewehr – »Wirkt wie Wehrsportgruppe Hoffmann«: Waffenexperten analysieren Täter-Video +++

+++ Restriktive Politik wirkt: Die Todeszahlen im Mittelmeer sind zurückgegangen +++

+++ Islam: Die Koranschule ist stärker als jeder Religionslehrer +++

+++ »Günstige Sozialprognose« – Prügelten auf Polizisten ein: Ausländer kommen mit Bewährung davon +++

+++ Knäste in Baden-Württemberg sind überfüllt – Die Gründe werden verschwiegen +++

+++ Noch viel mehr als 2015? – Politik hält sie nicht auf: Massen von »Flüchtlingen« stehen bereit +++ Diesen Beitrag teilen

#Kandel: Mörder von Mia tot in Zelle aufgefunden

Koblenz Do,10.10.2019

Opposition 24

#Kandel: Mörder von Mia tot in Zelle aufgefunden

Von Redaktion – 10. Oktober 2019

Mia, Kandel - foto: O24
Mia, Kandel – foto: O24
https://opposition24.com/kandel-moerder-von-mia-tot-in-zelle-aufgefunden/

Der Mörder der 15-jährigen Mia aus Kandel ist tot in seiner Zelle aufgefunden worden.

Gegen 06:00 Uhr wurde Abdul D. in der Jugendstrafanstalt Schifferstadt leblos in seiner Zelle aufgefunden, teilt die Staatsanwaltschaft mit. Der junge Mann hatte im Dezember 2017 in Kandel die damals 15-jährige Mia getötet.

Ersten Erkenntnissen nach hat sich Abdul D. erhängt. Derzeit gibt es keine Anhaltspunkte auf Fremdeinwirkung. Suizidale Absichten waren nach Auskunft der Anstaltsleitung nicht erkennbar.

Die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Kriminalpolizei Ludwigshafen haben ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet, um die genauen Todesumstände zu klären. Der Leichnam soll morgen im rechtsmedizinischen Institut in Mainz obduziert werden.

Ähnliche Beiträge

Nach Bluttat durch Tunesier - Bürgermeister befürchtet zweites Kandel

Nach Bluttat durch Tunesier – Bürgermeister befürchtet zweites Kandel

#Kandel: 15-jähriger Afghane tötet 15-jähriges deutsches Mädchen

Kandel – Am Mittwochnachmittag, gegen 15.20 Uhr, kam es in einem Drogeriemarkt in Kandel zu einem Streit zwischen einem 15-jährigen Afghanen und einer 15-jährigen Deutschen. Das berichten Polizei und Staatsanwaltschaft in einer knappen Pressemeldung. Im weiteren Verlauf habe der 15-Jährige ein Messer gezogen und auf das Mädchen eingestochen. Im Krankenhaus…

#Frauenmarsch: Starke Rede von Imad Karim in #Kandel

Unter den Rednern des Frauenbündnisses in Kandel war auch der bekannte Islamkritiker und TV-Journalist Imad Karim: „Wenn Mia noch leben würde, dann stände sie da drüben bei der Antifa … via Opposition 24  

Redaktion

Redaktion

1 KOMMENTAR

  1. Cerberus 10. Oktober 2019 at 15:44 Es gibt tatsächlich noch GUTE Nachrichten. Man glaubt es kaum. Antwort

Kommentar verfassen

Unterstützen!

Folgt uns auf Twitter

Meine Tweets

Beiträge via E-Mail abonnieren

Schließe dich 10.685 anderen Abonnenten an

E-Mail-Adresse

Opposition 24

Nachrichten aus der Postdemokratie © 2019 Opposition 24 Kontaktieren Sie uns: redaktion@opposition24.com

© 2019 Opposition 24

Ursachen der rapiden Polbewegung sind “unheimlich” und ein “Mysterium”

Skip to content

PRAVDA TV – Lebe die Rebellion

Ursachen der rapiden Polbewegung sind “unheimlich” und ein “Mysterium”

10. Oktober 2019aikos2309 Teile die Wahrheit!

  • 1
  • 3
https://www.pravda-tv.com/2019/10/ursachen-der-rapiden-polbewegung-sind-unheimlich-und-ein-mysterium/

Forscher sind sich sicher: Der Polsprung steht unmittelbar bevor“, meldete wetter.com am 09.12.2018.

Jedoch sollen die Auswirkungen eines Polsprungs nur für die Kompassnadel und gewisse Tierarten, die sich an den Polen orientierten, von Bedeutung sein. Denn eine Lufthülle würde das Leben auf dem Planeten schützen: „Selbst ohne Magnetfeld würde die Lufthülle unserer Erde noch genügend Schutz bieten.“ (wetter.com, 09.12.2018)

Eine vage „Lufthülle“, die vor der laut SPIEGEL „tödlichen“ Weltraumstrahlung (SPIEGEL, 16.08.1961) ausreichenden Schutz biete? In Anbetracht der Tatsache, dass es den letzten Polsprung – offiziell gesehen – vor ca. 780.000 Jahren gegeben haben soll, dürften dessen möglichen Auswirkungen kaum ausreichend konkret studiert sein. Wissenschaftler können mit ihrem universitären Wissen hierzu Thesen und Prognosen aufstellen, mehr aber auch nicht.

Wissenschaft und Polsprung: Von ganz „harmlos“ bis total „bedrohlich“

Folgerichtig gibt es auch noch andere wissenschaftliche Meinungen zu diesem Ereignis:

wandere aus, solange es noch geht!

1.

„Womöglich hat der nächste Polsprung bereits begonnen. Ein Indiz dafür ist, dass sich das Erdmagnetfeld seit Beginn der Messungen vor 175 Jahren bis heute um zehn Prozent abschwächte. Studien ergaben zudem, dass sich der magnetische Nordpol im vergangenen Jahrhundert um rund 1100 Kilometer von Alaska in Richtung Sibirien verlagerte.“ (weather.com, 01.01.2018)

Zunächst wird zwar ebenso Entwarnung gegeben und sich auf diese bereits oben erwähnte „Lufthülle“ berufen: „Für Mensch besteht keine Gesundheitsgefahr.“ (…)  „Selbst ganz ohne Erdmagnetfeld würde die Lufthülle diese Strahlung abfangen.“

Dann heißt es jedoch: „Deshalb könnte dieser Mechanismus Klimaveränderungen bewirken – bis hin zu Eiszeiten. Wäre dies richtig, würde die Polumkehr tatsächlich die ganze Erde und nicht nur einzelne Organismen beeinflussen.“

An anderer Stelle heißt es: „Schwächt sich das Feld ab, erreichen allerdings mehr Teilchen die Atmosphäre. Dort erzeugen sie mehr Stickoxid, das seinerseits die Ozonschicht unseres Planeten schädigt. Dann erreicht mehr UV-Licht die Erdoberfläche.“

Also zunächst keine Gefahren bei weather.com, und dann möglicherweise doch welche (Polsprung und Krieg: „Seien wir doch ehrlich…“ und rufen den „Notfall“ aus!).

2.

„Anstatt Mensch, Tier und Vegetation zu grillen, sprang die Sonne für das verschwundene Magnetfeld in die Bresche – indem der Sonnenwind, jener Strom aus elektrisch geladenen Teilchen, in Minutenschnelle ein neues Magnetfeld errichtete.“ (…) „In unseren Simulationen war die der Sonne zugewandte Seite innerhalb von 15 Minuten magnetisiert.“ (…) „Durch den enormen Geschwindigkeitsunterschied zwischen Sonnenwind und Ionosphäre werde in 350 Kilometern Höhe ein Magnetschirm erzeugt, der annähernd genauso stark sei wie das normale Dipol-Feld der Erde.“ (SPIEGEL ONLINE, 18.05.2004).

Einer Simulation von Wissenschaftlern zufolge soll es „innerhalb von 15 Minuten“ nach dem Zusammenbruch des irdischen Magnetfeldes zu einem quasi „Ersatzschutz“ für die Strahlung aus dem All gekommen sein – statt „Mensch, Tier und Vegetation zu grillen“. Auf diese 15 Minuten würde die Strahlung jedoch wohl kaum Rücksicht nehmen. Was geschieht denn konkret an der Erdoberfläche innerhalb dieser angenommenen „15 Minuten“ bis zum „annähernd genauso starken“ Ersatzschild? Und könnten aus 15 Minuten nicht auch noch mehr werden?

„Unheimliche Veränderung – So schnell wandert der Magnetpol der Erde – Zeigt die Kompassnadel bald nach Süden? Daten zeigen: Der Magnetpol wandert rapide – eine bedrohliche Umkehr des Magnetfelds der Erde scheint möglich“ (SPIEGEL ONLINE, 04.02.2018)

Dies schrieb SPIEGEL ONLINE recht aktuell im Jahr 2018 zu diesem Thema. Im letzten Satz wird das „unheimliche“ und „bedrohliche“ Geschehen wieder verharmlost. Das Erdmagnetfeld hätte auch in der Vergangenheit mal geschwächelt und sich doch wieder erholt. Mit dieser lapidaren und unwissenschaftlichen Aussage soll man die unmittelbar vorausgegangene Warnung wohl wieder beiseite schieben bzw. vergessen. Aber man hatte jedoch ganz aktuell noch mal davor „gewarnt“ (Magnetpol der Erde wandert schneller als gedacht – Umpolung dauert nur einen Monat!).

3.

Wenn die Anzeichen einer Umkehrung richtig sind, könnten Teile der Erde unbewohnbar werden, so der Astronom. Da das Erdmagnetfeld nur noch ein Zehntel seiner Schutzwirkung aufbringen könnte. Die Bewohner mancher Erdteile wären der kosmischen Strahlung ungeschützt ausgesetzt.“ (Focus Online, 06.02.2018)

Nach dieser Prognose könnte es äußerst „ungemütlich“ auf der Erde werden. Das All sei nämlich ein „ungemütlicher Ort“schrieb SPIEGEL ONLINE am 18.05.2004 in einer wohl eher etwas zynisch gemeinten Form. Dies nämlich im Zusammenhang mit der Möglichkeit eines Zusammenbruchs des Erdmagnetfeldes und dem Ausgesetztsein von kosmischer Strahlung (s.o.). Und wohl nur die wenigsten vermögen sich vorstellen, was passieren würde, wenn die Strahlung aus dem All ungefiltert auf der Erde ankäme. Das beträfe vor allem denjenigen Abschnitt, der in dieser Zeit der Sonne ausgesetzt wäre. Dabei gilt zu bedenken, dass auch in der sog. „blauen Stunde“, also der Zeit vor und nach Sonnenauf- bzw. untergang, harte Sonnenstrahlen die Erde erreichen würden.

Und selbst bei Nacht könnten ohne speziellen bzw. ausreichenden Schutz vor der Strahlung gesundheitliche Schäden wohl kaum vermieden werden. Und welchen Einfluss hätte eine nahezu ungehinderte Strahlung auf Wetter, Luft, Wasser und Tektonik? Wie würde es um den Sauerstoff in der Luft stehen? „Teile der Erde“ könnten unbewohnbar werden, so der von Focus zitierte Astronom (s.o.). Welche denn? Und warum genau? Wie bedrohlich und zugleich oberflächlich diese Aussage ist. Die möglichen Folgen muss man somit selbst eruieren, obwohl man kein Wissenschaftler ist (Geschwächtes Erdmagnetfeld und Polsprung – Sahara-Hitze und Golfstrom: Atlantic Meridional Overturning Circulation (AMOC) verändert sich!).

4.

„Was passiert, wenn das Erdmagnetfeld kollabiert. (…) Erdmagnetfeld schützt vor der zerstörerischen Kraft der Sonne. (…) Allerdings rechnet die Forscherin mit dem Magnetchaos eher in Jahrtausenden denn in Jahren. (…) Paläontologen haben keine Indizien dafür, dass während der Polsprünge gehäuft Organismen ausgestorben wären.“ (welt.de, 19.08.2010)

Dieser Beitrag erschien bereits 2010 unter „Wissen“. Er zeigt deutlich, wie die Wissenschaft mit diesem Thema – zumindest offiziell – überfordert ist. Zunächst wird darin grob fahrlässig verharmlost, indem das „Magnetchaos eher in Jahrtausenden“ zu befürchten sei. Diese Auffassung ist heute wohl nicht mehr haltbar. Außerdem legte der Magnetpol schon damals rund 50 Kilometer pro Jahr zurück. Die NOAA-Daten sprachen bereits 2010 gegen diese Aussage.

Zum anderen wird sich bei der Frage nach Gefahren für Menschen, Tiere und Pflanzen vage auf die „Paläontologie“ berufen. Diese bohrt dabei tiefere Gesteins- oder Eisschichten auf und untersucht diese Sedimentgesteine nach vorkommenden Hinweisen auf Lebewesen. Und ein sog. „Massensterben“ hätte nicht erblickt werden können. Zumindest lägen – aus damaliger Sicht – keine Indizien vor. „Eventuell haben wir die eine oder andere Art übersehen.“ Arten übersehen? Welche denn? Darunter auch Zweibeiner? Wie es bei einem derartigen Ereignis tatsächlich um die Weltraumstrahlung auf der Erde stünde, insbesondere was die Gesundheit der Menschen beträfe, bleibt somit ungewiss (Polwanderung: Polsprung könnte bevorstehen – untergegangene Zivilisationen liefern die Beweise).

5.

„Es klingt zunächst abwegig, aber Wissenschaftler glauben, dass es schon unmittelbar bevorsteht: Der Wechsel der Pole auf der Erde. Und das würde weitreichende Folgen für uns haben, denn das Magnetfeld der Erde ist ein empfindliches System, das uns vor jeder Menge Weltraumstrahlung schützt. Aber an manchen Orten ist es schon fast zusammengebrochen und Forscher werden langsam besorgt.“ (msn-Nachrichten, 18.05.2019)

6.

„It’s time to wake up to the dangers and start preparing“. So lautete es in einem Beitrag, der sich auf wissenschaftliche Quellen beruft, bereits am 26.01.2018 (undark.org, 26.01.2018).

„Like factions planning a coup, swirling clusters of molten iron and nickel are gathering strength and draining energy from the dipole. (…) The north magnetic pole is on the run, a sign of enhanced turbulence and unpredictability. (…) A revolution is shaping up. (…) The Earth’s magnetic field protects our planet from dangerous solar and cosmic rays, like a giant shield. As the poles switch places (or try to), that shield is weakened; scientists estimate that it could waste away to as little as a tenth of its usual force. (…) The dangers: devastating streams of particles from the sun, galactic cosmic rays, and enhanced ultraviolet B rays from a radiation-damaged ozone layer, to name just a few of the invisible forces that could harm or kill living creatures“.

Von einem „Putsch“ und einer „Revolution“ wie unter Menschen wird gesprochen. Der Wissenschaftler Daniel Baker, Direktor des Laboratoriums für Atmosphärenphysik und Weltraum an der Universität von Colorado, einer der weltweiten Experten für die Auswirkungen von kosmischer Strahlung auf der Erde, befürchte, dass Teile des Planeten bei einer Umkehrung unbewohnbar werden könnten (vgl. auch Focus Online, s.o.).

7.

Es sind demnach wohl inzwischen ausreichende Indizien vorhanden, die auf planetare „Umwälzungen“ schließen lassen, wie z.B. die Veränderungen von altbewährten Meeresströmungen, Abschwächung des Erdmagnetfeldes inkl. Warnungen vor dessen möglichen Zusammenbruchs, „rapide“ Bewegung des Magnetpols etc. „Detaillierte Messungen der Zirkulation im Atlantischen Ozean stellen Annahmen der Klimamodelle infrage“meldete „Der Tagesspiegel“ recht aktuell am 31.01.2019.

Es ist davon die Rede, dass sich der Golfstrom und die gesamte Atlantic Meridional Overturning Circulation (AMOC) verändern würden. Diese würden zum gemäßigten Klima auf dem Kontinent Europa beitragen. Eine sog. „Kälteblase über dem Nordatlantik“ hätte sogar mit „sommerlichen Hitzewellen in Europa“ zu tun.

Es sind somit gewaltige Veränderungen im Gange. Und Politik und Verbände sind nicht ehrlich bei diesem Thema, das jedoch alle Menschen betrifft. Und diese haben ein Recht auf Auskunft und wahrheitsgemäße Information (Prophezeiung: So läuft die 3-tägige Finsternis und der kommende Polsprung ab!)

Ursachen der „rapiden“ Polbewegung seien „unheimlich“ und ein „Mysterium“

Wie wir seit geraumer Zeit berichte, „rast“ der Magnetische Nordpo. Das zeigen zum Beispiel auch diese NOAA-Daten, die inzwischen stark exponentiell verlaufen.

Die Ursachen dieser nach Forschermeinung „rapiden“ und laut SPIEGEL ONLINE „unheimlichen“ Polbewegung seien unklar und eher im Bereich eines „Mysteriums“ anzusiedeln:

Do scientists know why this rapid movement is suddenly happening?

Not really. It’s a bit of a mystery. The sloshing kind of changes from time to time in ways they don’t quite understand.“ (npr.org, 05.02.2019)

Es gäbe somit von Zeit zu Zeit große Veränderungen, welche die Lage der Pole beträfen. Und die Ursachen dieser Ereignisse könnten die Wissenschaftler nicht ausmachen. „Offenbar“ komme es „in Abständen zu Störungen im Geodynamo“ (weather.com; s.o.).

Wenn man jedoch die Ursachen dieser Störungen und der damit verbundenen Polbewegung nicht ermitteln kann, dann wird man auch nur schwerlich ausreichend wissenschaftlich prognostizieren können, was im Falle eines teilweisen oder vollständigen Zusammenbruchs des Magnetfeldes auf der Erde tatsächlich und konkret geschehen würde.

Auch dies dürfte dann im Bereich eines Mysteriums liegen. Zumindest „offiziell“. Anzeige

Gigantischer Blackout 2019: Der Ernstfall klopft an die Tür

Die Regierung schweigt – doch das nächste Mal werden wir an der gewaltigen Katastrophe nicht nur vorbeischrammen, sondern massiv abstürzen. SIE müssen sich noch heute schützen, um nicht mit dem gigantischen Blackout unterzugehen.

Sichern Sie sich jetzt sofort das Blackout-Protokoll mit allen praktischen Tipps und Checklisten!

Literatur:

Irrtümer der Erdgeschichte. Die Urzeit war gestern.

Die Erde im Umbruch: Katastrophen form(t)en diese Welt. Beweise aus historischer Zeit

Supervulkan

Erde im Aufruhr

Quellen: PublicDomain/sauberer-himmel.de am 10.10.2019Erdbeben Vulkane Umwelt Anomalien permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Waschmittel selbst gemacht: Kernseife zum Wäsche waschen und Flecken entfernenTürkei marschiert in Syrien ein – Was bedeutet das geopolitisch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Islamisten/Muslimisten werden immer unverschämter

Conservo Ein konservativer u. liberaler Blog Zum Inhalt springen

← Für Christen gilt ein klares NEIN zur TodesstrafeAnmerkungen zur Berichterstattung der Kehler Zeitung über die Pax Europa-Kundgebung →

Islamisten/Muslimisten werden immer unverschämter

Veröffentlicht am 9. Oktober 2019 von conservo

(www.conservo.wordpress.com)

https://conservo.wordpress.com/2019/10/09/islamisten-muslimisten-werden-immer-unverschaemter/

Von Albrecht Künstle

– Beim Abschluss einer BPE-Veranstaltung stören Muslime die Nationalhymne

– Allahu akbar war deren Schlachtruf auf unser eingespieltes Deutschlandlied

– und Linksradikale wollen die Merkel-Gäste in ihre „Einheitsfront“ eingliedern

Krankheitsbedingt war ich an der Teilnahme der Veranstaltung des Pax Europa BPE verhindert. Aber ich hatte die technische Möglichkeit, diese fünf Stunden live zu verfolgen. Die ersten zwei Drittel des Bürgerdialogs wurden durch eine akustische Gegenkundgebung der Lahrer Pastorin und Grüne-Stadträtin Miriam Waldmann gestört (siehe auch: https://conservo.wordpress.com/2019/10/06/gruene-pfarrerin-verteilt-hetze-in-liedtext-die-frage-wer-hetzt-denn-nun/ ). Als diese einpackten, drehten ihre muslimischen Schützlinge direkt am Kundgebungsplatz auf. Unterstützt von linksradikalen Elementen.

Eine Stunde vor dem Ende der Veranstaltung waren aus dem Kreis von Gegendemonstranten Texte eines marxistischen Kampfliedes zu hören, das ich aus meinem früheren Polit-Leben noch kenne, das Einheitsfrontlied. Es entstand 1934 durch Brecht/Eisler. Die zweite Strophe lautete, „Drum links, zwei, drei. Drum links, zwei, drei. Wo dein Platz, Genosse, ist! Reih dich ein in die Arbeitereinheitsfront, weil du auch ein Arbeiter bist.“ Diese Strophe wurde wiederholt gegen die Veranstalter gesungen.Dazu sollte man wissen, dass die damals von Hitler gegeneinander ausgespielten Arbeiterbewegung bereits dezimiert war. Als gemeinsamer Feind blieb der Hitler-Faschismus, dem die Bürgerlichen bereits ergeben waren. Und man sollte auch wissen, dass Hitler mit dem Islam gut konnte. Was ihn mit dem Obermufti von Jerusalem Husseini verband, war der Judenhass. Historiker streiten nur darüber, ob die organisierte Vernichtung der Juden in KZs eher die Idee Husseinis oder Hitlers war. Soweit zum Hintergrund dieses früheren Arbeiterliedes.

Wie kommt es dazu, dass die ideologischen Nachfolger der damals marxistischen Linken, heute auf so einer Veranstaltung, über die Gefährlichkeit des politischen Islam aufzuklären, den Schulterschluss mit den Muslimen aller Couleur pflegen, und diese in Deutschland in ihre internationale Arbeiter-Einheitsfront eingliedern wollen. Kamen die Merkelgäste tatsächlich als Arbeiter zu uns? Von denen zwar die wenigsten arbeiten, aber umso mehr von der Früchten der hiesigen „Arbeiterklasse“ leben. Linke und Grüne paktieren mit Leuten aus arabischen Ländern und Nordafrika, denen der Hass auf „ungläubige“ Juden und Christen wie mit der Muttermilch in ihren Moscheen verabreicht wurde.

Die Mehrheit der hiesigen Christen gehört strenggenommen der Klientel der LINKEn an, dem arbeitenden Volk. Aber anscheinend sollen nicht mehr diese erreicht werden, sondern die neue islamische Avantgarde – als Ausdruck ihres proletarischen Internationalismus? Egal über wie viele Ecken ich politisch denken gelernt habe, kann ich mir keinen Reim darauf machen, was in solchen Köpfen der alten Neu-Linken und neuen Grünen vorgeht.

Die Krone aufgesetzt wurde der Sache am Ende der Veranstaltung. Traditionell wird dann versöhnlich stimmend nur eine Strophe unserer Nationalhymne eingespielt, weil da wirklich gute Dinge postuliert sind, allem voran „Einigkeit und Recht und Freiheit …“ Aber das war wie ein rotes Tuch für die Gegendemonstranten. Buh, buh schallte es aus deren Reihen. Und dann ein laufstarkes und anhaltendes Allahu akbar. Ich dachte, mich tritt ein Pferd Muhammads.

So entlarvte sich auch die Denkweise verbohrter Muslime. Mit Einigkeit kann die muslimische Welt nichts anfangen, allenfalls im gemeinsamen Bestreben des Djihad, den Islam aller Schattierung hier zu verbreiten. Und auf das bundesdeutsche Recht scheißen sie, was man an den erhobenen Mittelfingern sah. Für sie gilt nur das koranische Recht, die Scharia, was über allem steht. Und Freiheit gilt für Menschen dieser geistigen Herkunft nur einseitig für sie selbst, nicht für Andersdenkende.

Man wollte glauben, sie reisten nach Deutschland, um ebenfalls solche Grundrechte, wie Recht und Freiheit, haben zu wollen und nicht mehr das Herrenmenschentum gegenüber ihrer Minderheiten auszukosten. Oder nicht mehr unter dem Islam der anderen Richtung leiden zu müssen. Aber weit gefehlt. Jetzt kam ich zum Ergebnis, dass diese Leute niemals integrierbar sind, sondern stattdessen uns dominieren wollen, wie sie es aus ihren Herkunftsländern gewohnt waren.

Und was unternahm die Polizei? Schließlich gilt der der § 90a StGB nicht nur für den Umgang mit Fahnen, sondern betrifft auch die Verunglimpfung unseres Staates durch Störung der Nationalhymne und deren Verächtlichmachung mit Allahu akbar-Chören.

Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole

—–

(1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3)

 1.die Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ihre verfassungsmäßige Ordnung beschimpft oder böswillig verächtlich macht oder
 2.die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. (2) …

(3) Die Strafe ist Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe, wenn der Täter sich durch die Tat absichtlich für Bestrebungen gegen den Bestand der Bundesrepublik Deutschland oder gegen Verfassungsgrundsätze einsetzt.

Und der Schlachtruf Allahu akbar erhebt sich auch über unseren Rechtsstaat. Wenn die Staatsanwaltschaft nun untätig bleibt, zweifle ich an der Existenz unseres Rechtsstaates. Bilden wir uns diesen nur noch ein?

www.conservo.wordpress.com   9.10.2019

Bewerten:

      10 Votes

Teilen Sie dies mit: Facebook

Über conservo

Über mich, „conservo“ – http://www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. —– Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de ——– Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo ————————— Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. ***** Zeige alle Beiträge von conservo → Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Antisemitismus, BPE, Christen, Die Grünen, Die Linke, Flüchtlinge, Islam, Kirche, Politik Deutschland abgelegt und mit Albrecht Künstle, Allahu Akbar, Christen, Hitler-Faschismus, Islamisten, Juden, Lahrer Pastorin, Linke, Miriam Waldmann, Muslimisten, Nationalhymne verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. ← Für Christen gilt ein klares NEIN zur TodesstrafeAnmerkungen zur Berichterstattung der Kehler Zeitung über die Pax Europa-Kundgebung →

63 Antworten zu Islamisten/Muslimisten werden immer unverschämter

  1. lilie58 schreibt: 9. Oktober 2019 um 11:04 Es wird immer unerträglicher! Erst kriecht die sogenannte Polit-Elite samt Schreiberlingen & TV Größen usw. „diesen Leuten“ (ich möchte mich nicht auf gefährliches Terrain begeben) buchstäblich in den Hintern, um dann als Bettvorleger zu enden? Wie schrieb Michel Houellebecq „soumission“* Unterwerfung. Das aber vom ganzen deutschen Volk – quasi von oben herab mit Herrenmenschenallüren – zu verlangen, das ist eine Zumutung sondergleichen. Die Bagage sollte aufpassen, dass ihnen hier nicht bald alles um die Ohren fliegt. https://fr.wikipedia.org/wiki/Soumission_(roman) Gefällt 4 Personen Antworten
  2. Semenchkare schreibt: 9. Oktober 2019 um 11:26 ..politisch von den Staatslenkern alles so gewollt, und immer medial verbreitet, alles klipp und klar im Politikerdeutsch ausgesprochen! Die wollen genau DAS !!
    Steinmeyers Rede vorhin, war mehr als deutlich! ******************************************************************* Gefällt 3 Personen Antworten
  3. Dr. Gunther Kümel schreibt: 9. Oktober 2019 um 11:26 Herr Künstle,
    Die Störung einer europäischen Friedenskundgebung durch Islam, Pastoren und Linke ist ein Skandal, leider Normalität in Mitteleuropa. Wir wissen jetzt besser, wer die Kopfabschneider beim endgültigen Raid auf die letzten Einheimischen unterstützen wird.
    Allerdings verursacht Ihr Ruf nach dem Rechtsstaat nur ein Lächeln. Der ist doch lange perdu.
    .
    Der Islam müßte zuallererst die archaischen Gewalt-Suren im Koran relativieren („wir fühlen uns nicht mehr daran gebunden“) und auf den GG-feindlichen Anspruch auf Dominanz (Scharia) verzichten. Solche vermeintlich gottgewollte Gewaltforderungen gibt es übrigens auch in anderen Religionen. Religiöser Auserähltheitswahn, bzw. Chauvinismus.
    .
    Islam hin oder her. Die Europäer werden nur überleben, wenn die Eingeschleusten repatriiert werden. Dazu dient das Instrument des (durch Bedingungen modifizierten !!!) SACHS-PLANS!
    .
    Über die Stellung der deutschen Regierung gegenüber dem Islam in den 30er-Jahren müßten Sie sich noch einmal informieren. Der Flirt mit dem Obermufti diente dem verzweifelten Bemühen, im Orient Hilfe und Sympathie zu finden. Im gleichen Bemühen hat Deutschland ja sogar mit Stalin einen Pakt geschlossen. Und da kann man doch nun wirklich nicht daraus schließen, Deutschland hätte mit dem Bolschewismus „gut gekonnt“. Übrigens hat auch die Kampfgruppe der jüdischen Einwanderer in Palästina angeboten, Deutschland Kampftruppen gegen England zu stellen. Der Zionismus sah ideologische Anknüpfungspunkte zum NS.
    .
    Mein eigener Vater war damit beauftragt, in einem anderen Staat des Orients Ähnliches zustande zu bringen. Daher habe ich gute Informationen über diese Zusammenhänge.
    Im Irak gab es immerhin einen Militäraufstand gegen die Briten, im Iran war eine deutsche Militärmission stationiert und die Kurden abeiteten mit Deutschland (begrenzt) zusammen. Gefällt 3 Personen Antworten
    • Semenchkare schreibt: 9. Oktober 2019 um 11:38 ..wenn ich das schon lese. Islam reformieren.
      Diese intellektuelle Dummheiten wird kein ernshafte Moslem tun, denn der Koran ist und bleibt ein Eroberungshandbuch zur Weltherrschaft! -so steht es im Koran (religiös verbrämt)geschrieben
      -so hat der Gläubige zu handeln und wehe nicht
      -es geht AUSSCHLIEßLICH um politische Macht
      -entweder mit Gewalt, oder heutzutage, versteckt mit Geld Europa: „Die Vision ist ein islamischer Staat“ https://de.gatestoneinstitute.org/12636/europa-islamischer-staat *********************************************************** 2018: Nach Ärger mit Saudi-Arabien Katar will in Deutschland zehn Milliarden Euro investieren *ttps://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/katar-will-in-deutschland-zehn-milliarden-euro-investieren-a-1227126.html Gefällt 3 Personen Antworten
      • Dr. Gunther Kümel schreibt: 9. Oktober 2019 um 11:50 Da haben Sie vollkommen recht! Es handelt sich um Landnahme und die Gutmenchen sind somit Landesveräter.
        Den Europäern ist das Zusammenleben mit einer bedrohlichen Fremdenschar nicht zuzumuten, selbst wenn sie einem „gemäßigten“ Islam huldigte.
        Nur Repatriierung kann eine Lösung sein. Wie? SACHSPLAN!
        Aber die Forderung nach Distanzierung von den Gewaltforderungen und die Akzeptanz des GG (so lange wir nix Bessres haben) ist eigentlich sofortige Vorrbedingung: Wer daran festhält, ist GG-Feind, Landesfeind und hat das Gastrecht verwirkt. Gefällt 2 Personen Antworten
  4. Semenchkare schreibt: 9. Oktober 2019 um 11:45 Ich nenne das: Autodjihad
    ********************************* Gefällt 3 Personen Antworten
  5. Ingrid schreibt: 9. Oktober 2019 um 11:46 Aber Herr Künstle, der Rechtsstaat ist doch nur noch ein Schatten seiner selbst.
    Wenn der zum tragen kommt, dann nur bei Straftaten die von uns deutchen Bürgern begangen wurden.
    Merkels Gäste haben Narrenfreiheit, sie dürfen Juden traktieren, Ungläubige töten und verachten und auf unser Land unsere Hymne spucken. All das wird ohne jegliche Reaktion hingenommen, sollte aber ein Hauch von Rechts sichtbar sein, dann geht die ganze Maschinerie los.Hetze, Hetze, Hetze!!! Von diesen Antifanten kann man keine Intelligenz erwarten.
    Blöd bleibt blöd!!!!
    Die rennen mit offenen Augen ins Verderben und gearbeitet haben die Meisten auch noch keinen Tag, werden sie auch nicht, denn die sind nur in der schwarzen Masse stark, sonst sind sie kleine Lichter. Der Islam will unser Land und das wissen wir alle, die werden sich nicht als Untergebene einreihen, das ist doch die Herrenrasse und wir sind nur die Köterrasse. Gefällt 2 Personen Antworten
  6. Semenchkare schreibt: 9. Oktober 2019 um 11:57 Amerika ist ein Rechtsstaat,denn
    Dort hat der Bürger verbriefte Rechte und der Staat muß diese einhalten,j a verteidigen. Bei uns ist es genau umgekehrt!! Guckt doch, was die nächste Woche wieder für Schweinerein gegen uns, das deutsche Volk, vorhaben: https://www.bundestag.de/tagesordnung (Sitzungsthemen) Gefällt 1 Person Antworten
  7. Artushof schreibt: 9. Oktober 2019 um 12:11 Passt zum Thema Der Hass-Vorwurf erstickt die Freiheit
    »Hetzer«, »Spalter«, »Nazi«: Statt mit Argumenten zu kontern, wird Opposition mit maßlosen Kampfparolen niedergemacht
    09.10.19 In Wahrheit gegen die Meinungsfreiheit: „Anti-Hass“-Demonstranten Bild: pa
    Bereits seit einigen Jahren ist er in aller Munde. Neben dem Klimawandel gilt er als eines der größten Übel unserer Zeit. Für einige ist er gar ein Verbrechen. Die Rede ist vom Hass. Der Hass soll die Gesellschaft spalten und sogar für zahlreiche Straftaten verantwortlich sein. Zu seiner Bekämpfung verabschiedete der Bundestag 2014 eigens ein Gesetz gegen Hasskriminalität. Auch das vom damaligen Justizminister Heiko Maas (SPD) initiierte Zensurgesetz von 2017 wurde mit seiner Eindämmung gerechtfertigt. In der Begründung des Regierungsentwurfes tauchte der Begriff „Hass“ daher nicht weniger als insgesamt 47 Male auf.
    Unvoreingenommenen Beobachtern ist dabei relativ früh klar geworden, dass diese Initiativen keineswegs darauf abzielen, allgemein den Umstand zu ächten, dass wohl die allermeisten Menschen tiefsitzende Gefühle der Abneigung gegenüber bestimmten anderen Menschen empfinden. Vielmehr geht es hier relativ eindeutig darum, das zunehmende Aufbegehren gegen den politischen Mainstream zu kriminalisieren.
    Als hasserfüllt gilt dem Gesetzgeber daher beispielsweise auch nicht, wer seinem Nachbarn seit Jahren in inniger Feindschaft verbunden ist und dies beständig äußert, sondern nur derjenige, der seine tatsächliche oder nur vermeintliche Ablehnung bestimmter besonders geschützter Minderheiten allzu deutlich zum Ausdruck bringt. Dabei ist es mittlerweile ausreichend, wenn jemand lediglich auf einzelne Missstände hinweist, die von Angehörigen solcher Minderheiten verursacht wurden.
    So hatte 2018 ein Facebook-Nutzer in dem sozialen Netzwerk einen Beitrag aus der Presse kommentiert, in dem über die Ermordung eines Offenburger Arztes durch Erstechen und die anschließende Festnahme eines tatverdächtigen Mannes berichtet wurde. Die Nationalität des Täters wurde in den Medien zunächst − wie üblich − unterschlagen. In Anlehnung an ein dem vormaligen SPD-Vorsitzenden Martin Schulz zugeschriebenes Zitat, in dem dieser behauptet haben soll, dass das, was die „Flüchtlinge“ uns brächten, wertvoller als Gold sei, stellte der Kommentator die bloße Frage: „So, so, ein ,Mann‘ … Messermord … Goldstücke …?“. Facebook sperrte daraufhin seinen Account.
    Das Landgericht Bremen bestätigte vor einigen Wochen die Entscheidung der Zensurabteilung des US-amerikanischen Konzerns. In ihrem Urteil stellten die Richter fest, dass die Bezeichnung „Goldstücke“ im Zusammenhang mit Asylsuchenden ein Fall von Hassrede sei. Für den unterlegenen Kläger dürfte es dabei nur wenig tröstlich gewesen sein, dass er wenigstens mit seiner ersten Vermutung Recht behalten sollte, denn der Messermörder war tatsächlich ein 2015 illegal eingereister Somalier.
    Das Urteil aus Bremen wird auf den Berliner Regierungsbänken Wohlgefallen ausgelöst haben, war es doch das erklärte Ziel des von dort aus auf den Weg gebrachten Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG), neue Möglichkeiten zu schaffen, die freie Meinungsäußerung auch unterhalb der in Deutschland ohnehin schon recht tief hängenden Strafbarkeitsgrenze stärker zu ahnden.
    Vielmehr als in Straf- und Zensurgesetzen ist Hass jedoch ein wichtiges Attribut im medialen Betrieb geworden, mit dem sich politische Opponenten trefflich zunächst stigmatisieren und dann gänzlich ausschalten lassen. Wer aus Hass handelt oder redet, der ist schließlich von einem absolut destruktiven Gefühl durchdrungen. So jemand denkt nicht mehr rational und wenn doch, dann jedenfalls nur mit den übelsten Absichten.
    Für solche Personen hat der politische Mainstream noch eine weitere und ebenso hohle Zuschreibung ersonnen, den sogenannten „Menschenfeind“. Der Zweck, der mit einer solchen Etikettierung verfolgt wird, ist relativ simpel, denn wessen Motiv Menschenfeindlichkeit ist, auf dessen Argumente muss man nicht eingehen, der muss inhaltlich nicht widerlegt werden, und eigentlich darf man ihm gar nicht erst zuhören, könnte dieser diabolische Virus dann doch möglicherweise überspringen und einen selbst mit Hass infizieren.
    Die Erfindung derartig unbestimmter Phantombegriffe wie „Hassrede“ oder „Hasskriminalität“ ist daher faktisch eine Strategie zur Diskursunterdrückung, ähnlich wie der Nazivorwurf, der aufgrund seines bisher allzu inflationären Gebrauches heute etwas in den Hintergrund gerückt ist. Da die Bundesrepublik Deutschland jedoch formal als pluralistische Demokratie mit einem grundgesetzlich verbrieften Recht auf freie Meinungsäußerung verfasst ist und das herrschende Establishment nicht müde wird, genau diesen Umstand bei jeder sich bietenden Gelegenheit besonders zu betonen, steht es zugleich vor der Herausforderung, die gewollte Beschneidung von politischen Debatten nicht als solche offenbar werden zu lassen.
    Ist der Austausch von unterschiedlichen Ansichten eigentlich eine zwingende Voraussetzung dafür, um überhaupt von einer freien und demokratischen Gesellschaft zu sprechen, müsste man ansonsten eingestehen, dass man längst gar kein derart konstituiertes Gemeinwesen mehr sein will und auch keines mehr werden möchte. Aus dieser Zwick­mühle versucht man nun dadurch zu entkommen, dass man Kritiker als von Hass zerfressene Hetzer und somit als von unlauteren, gemeinschaftsschädlichen Motiven beseelte Subjekte darstellt. Funktionell gleicht diese Etikettierung der im offiziellen Stasi-Jargon für Oppositionelle gebräuchlichen Bezeichnung als „feindlich-negative Personen“.
    Die Parallelen zur untergegangenen DDR werden noch an einer anderen Stelle deutlich, denn das heute die politische Kultur in Deutschland dominierende Spitzenpersonal hat sich in seinem moralischen Rigorismus soweit von der Alltagswelt des normalen Bürgers entfernt, dass die Umdeutung von Kritik in Hass oder Hetze vor allem als Mechanismus zur Immunisierung der eigenen Ideologie gegenüber der Realität dient. Wer den Deutschen als Ausweg aus einer explodierenden Immigrantengewalt den lebensfremden Rat zur Einhaltung einer Armlänge Abstand erteilt, der ist zwingend auf diese Form des Selbstbetruges angewiesen, wo sich doch zwischenzeitlich selbst der Abstand von einer Schwert- oder einer Armlänge als nicht mehr hinlänglich erwiesen hat.
    In dieser Abschirmung vor der Wirklichkeit liegt dabei eine weitaus größere Gefahr als in der bloßen Unterdrückung anderer Meinungen. Wer Kritik als Hass und Kritiker als Hetzer abtut, der begibt sich der Möglichkeit zur eigenen Kurskorrektur und wird schnell zum politischen Geisterfahrer. Eine Lösung der eigentlichen Probleme wird damit nahezu unmöglich.
    Ginge es dem Mainstream zudem wirklich um die Eindämmung von Hass, ist die derzeitig verfolgte Strategie von Stigmatisierung und Ausgrenzung nicht nur als wenig erfolgversprechend zu bewerten. Sie ist vielmehr geradezu eine Garantie dafür, dass die gesellschaftlichen Gräben sich weiter vertiefen und die Ablehnung aufseiten der als „Menschenfeinde“ Gebrandmarkten noch rascher anwächst.
    Hass gilt in der Wissenschaft allgemein als emotionale Reaktion auf tiefgreifende oder langanhaltende Verletzungen, die der Betroffene weder abzuwehren noch zu bestrafen vermag. Wer die ausgrenzende Rhetorik des politisch-medialen Establishments vor dem Hintergrund dieser psychologischen Definition länger auf sich wirken lässt, der gelangt zu sehr erhellenden Einsichten über den Zustand unserer Demokratie.
    Ein Umdenken scheint hier nicht in Sichtweite zu sein. Was heute aus Kritikunfähigkeit, Bequemlichkeit und aus Gründen der Machterhaltung nur als Hass verleumdet wird, könnte daher im schlimmsten Falle tatsächlich recht bald in Hass umschlagen.
    Dirk Pelster paz Es gibt nur ein gemeinsames Ziel
    Es gibt nur eine Alternative AfD
    50% Plus X Patriotische Grüße
    Artushof Gefällt 1 Person Antworten
    • Ingrid schreibt: 9. Oktober 2019 um 12:40 Alles richtig Artushof, das gehört zur Verblendung. Wir holen uns die Hasser ins Land, ertragen fast alles und wir werden von der Politik als Hasser und Rassisten bezeichnet.
      Ich hasse heute noch keinen, aber ich muss mich wehren dürfen, für das Unrecht was hier im Lande an uns geschieht. Wir haben doch in unserem Land mit allen Europäern und Asiaten friedlich zusammen gelebt, selbst die Türken waren uns doch willkommen und nun werden wir von unseren eigenen Politikern beschimpft.
      Müssen wir das wirklich ertragen und uns gefallen lassen? Gefällt 2 Personen Antworten
    • Semenchkare schreibt: 9. Oktober 2019 um 12:41 Utes Morgenmagazin, 09.10.: Höcke und die Zukunft der AfD – gestern bei COMPACT-Live Compact-live im ‚Heidekrug‘ Cotta bei Pirna. Die Veranstaltung stand unter dem Thema ‚Höcke und die Zukunft der AfD‘ und gegensätzliche Meinungen waren mit den geladenen Podiumsgästen vorprogrammiert. Chefredakteur des Magazins Juergen Elsaesser begrüsste das geneigte Publikum zum Heimspiel in Sachsen. Immerhin erzielt hier sein Journal mehr Verkaufszahlen als Spiegel und Focus. Auf den heißen Stühlen im Rampenlicht der rappelvollen Heidescheune fanden sich Jens Maier, MdB, Maximilian Krah, MdEP, Christoph Berndt, AdL Brandenburg und Egbert Ermer als lokaler Organisator des heutigen Abends und ehemaliger AfD- und auch ADPM-Funktionär. Der Dresdner Anwalt Jens Maier sieht Björn Höcke als Zugpferd für die AfD mit klarer Haltung gegen die Globalisierung durch eine kleine Elite. Das brachte Feinde. Einflussreiche Feinde!… mehr hier: https://www.compact-online.de/utes-morgenmagazin-09-10-hoecke-und-die-zukunft-der-afd-gestern-bei-compact-live/ Sehr gut! Gefällt 1 Person Antworten
      • Dr. Gunther Kümel schreibt: 9. Oktober 2019 um 12:52 SEMENCHARE,
        COMPACT war die erste Zeitschrift, die den SACHS-Plan publizierte ((https://www.compact-online.de/migrationsproblem-loesen-weltweite-armut-beenden-ein-politsches-konzept).
        Veröffentlichung in heimattreuen kleineren Zeitschriften läuft. Gefällt 1 Person Antworten
        • Semenchkare schreibt: 9. Oktober 2019 um 13:13 Ja. das ist aber bei weitem nicht alles: ca 400 Seiten Das Ende der Armut: Ein ökonomisches Programm für eine gerechtere Welt hier z.B. bei Amazon: https://www.amazon.de/Das-Ende-Armut-%C3%B6konomisches-gerechtere/dp/3886808300 Gefällt 1 Person
        • Dr. Gunther Kümel schreibt: 9. Oktober 2019 um 18:10 Danke, Semenchare,
          für den Buchtipp „Das Ende der Armut“ von Jeffrey SACHS. Ich habe das Buch und habe es sehrgründlich gelesen. Sachs stellt hier seinen Plan und dessen Entstehung dar.
          Überzeugend! Gefällt 1 Person
        • gelbkehlchen schreibt: 9. Oktober 2019 um 14:25 War dieser Jürgen Elsässer nicht ein ehemaliger Linker? Glaubt er immer noch an die sozialistische Umverteilung, von fleißig nach faul, in meinen die schlimmste, hinterfötzige Ausbeuterei der Kommunisten? Liken
        • Dr. Gunther Kümel schreibt: 9. Oktober 2019 um 14:52 Gelbkehlchen,
          Elsässer WAR ein Linker, richtig.
          Aber er ist ein Denkender. Deshalb ist er schon lange nicht mehr „links“ im Sinne von „marxistisch“. Diese absurden Phantasten haben den Begriff „Sozialismus“ völlig diskreditiert, heute denkt man nur noch an Marxismus, wenn man „Sozialismus“ hört.
          Ursprünglich bedeutete der Begriff einfach ein Gemeinschaftssystem. Der deutsche Wissenschaftler SOMBART schrieb im vorigen Jh. „Der deutsche Sozialismus“, in dem er etwa ein Dutzend völlig unterschiedlicher Sozialismen aufzählte, der Maxismus war nur eine absurde Abart.
          .
          Im NS haben viele Leute nicht verstanden, was denn der verdächtige „Sozialismus“ im Namen zu suchen hatte. Hitler, darauf angesprochen, erklärte: „Der NS ist nichts anderes als die Ideologie der VOLKS–GEMEINSCHAFT!“ Also Bekenntnis zur Kulturgemeinschaft und warmherzige Solidarität zw. allen Volksangehörigen, d.h., „Sozialismus“ bedeutet Gemeinschaft. Die Denker unter den Linken haben reihenweise den Marxismus verlassen. HORST MAHLER, einer der gescheitesten Menschen der Gegenwart, sagte: „Marx ist Murx“. Als er in großer Runde gefragt wurde, wieso er denn seine Ansichten so vollkommen verändert hatte, antwortete er, er habe seine Ansichten eigentlich gar nicht viel geändert. Seine Familie stammt ja aus Breslau, er ist in Brandenburg aufgewachsen. Er (und auch Dutschke!) bekannte sich durchaus zur Deutschen Nation, sah die USA als Volksverderber und lehnte den Zionismus ab. Diese Ansichten hat er beibehalten. Den Maxismus kann jeder Gymnasiast mit Leistungskurs Biologie stringent widerlegen.
          Ich hatte diese Erkenntnis schon mit etwa 17. Gefällt 1 Person
        • gelbkehlchen schreibt: 9. Oktober 2019 um 15:03 ich habe grundsätzlich etwas gegen die Umverteilung von fleißig nach faul, mir ist es vollkommen gleichgültig, welche Strömung Jürgen Elsässer verkörpert. Diese Umverteilung ist nichts anderes als Raub. Liken
        • Ingrid schreibt: 9. Oktober 2019 um 15:42 Hallo Herr Kümel, ich bekomme immer Emails von Compakt mit Forderungen die mir nicht behagen und habe sie schon gebeten das nicht mehr zu tun. Aber in letzter Zeit lese ich immer sehr vernünftige Berichte auf Google und ich bin etwas verunsichert, weil ich denke das ist ein anderer Blog. Gefällt 1 Person
        • Dr. Gunther Kümel schreibt: 9. Oktober 2019 um 15:56 Ingrid,
          Ich weiß natürlich nicht, was Sie da bekommen. Da ich Elsässer und COMPACT gut kenne, kann ich nur annehmen, daß nicht COMPACT hinter irgendwelchen Unverschämtheiten steckt. Es gibt ja Legionen von Leuten, die COMPACT schaden wollen. Wenn so etwas wieer auftaucht, wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn Sie das Zeug an mich (oder an COMPACT) weiterleiten: sapere–aude@web.de. Gefällt 1 Person
    • gelbkehlchen schreibt: 9. Oktober 2019 um 14:18 Die Mächtigen, d.h. die Linksgrünen, definieren Begriffe wie Hass, Fremdenfeindlichkeit, Weltoffenheit, die richtige Moral, usw. Diese Definitionen sind reinste Lügen. Jeder müsste das erkennen, der etwas Gehirnzellen hat. Gefällt 2 Personen Antworten
  8. gelbkehlchen schreibt: 9. Oktober 2019 um 12:24 Zitat: „Man wollte glauben, sie reisten nach Deutschland, um ebenfalls solche Grundrechte, wie Recht und Freiheit, “
    Haha, Herr Künstle, die wollten nie arbeiten und deren Freiheit besteht darin, als Schmarotzer von unserer Hände Arbeit zu leben.
    Zitat: „„Drum links, zwei, drei. Drum links, zwei, drei. Wo dein Platz, Genosse, ist! Reih dich ein in die Arbeitereinheitsfront, weil du auch ein Arbeiter bist.““
    Diese SA Antifa hat noch nie etwas mit Arbeitern und schweißtreibender Arbeit zu tun gehabt. Schmarotzer von der SPD finanziert, Sklavenaufseher, um uns die arbeitende Bevölkerung, die Arbeiter klein zu halten. Ganz Deutschland verkommt zu einem riesigen KZ, wo diese elende dreckige Antifa die KZ Aufseher sind. Die aufpassen, dass keiner aufmuckt. Nach meiner Meinung geht es nicht ohne Gegengewalt. Auf die linksgrüne Justiz können Sie nicht hoffen. Gefällt 1 Person Antworten
  9. Berti schreibt: 9. Oktober 2019 um 12:33 Die musel-manischen wünschen hierzulande sharia-Recht?
    Gut, geben wir es ihnen -und nur ihnen- als Strafmaß für ihre Untaten in Form von auspeitschen, steinigen, Körperteile absäbeln, am Baukran aufhängen, da fühlen sie sich gleich wie zuhause;-) Gefällt 2 Personen Antworten
  10. ceterum_censeo schreibt: 9. Oktober 2019 um 15:58 ATTENTAT(Polizeisprech: ‚Amoklage‘) HALLE: „Bundesregierung entsetzt“ wird gemeldet … Na – die HEUCHELEI können sich die A. löcher sparen. Elendes Pack!“ Gefällt 1 Person Antworten
    • Dr. Gunther Kümel schreibt: 9. Oktober 2019 um 16:10 ceterum censeo,
      Wenn die jemals zugeben müssen, daßjemand der Täter war, der „wertvoller ist als Gold“, dann wars bestimmt ein „rechtsradikaler“ Syrer, Afghane, Nigerianer, … Gefällt 1 Person Antworten
    • Ingrid schreibt: 9. Oktober 2019 um 17:00 Wartet mal ab, so wie das anläuft kommt garantiert die rechte Ecke dabei raus. Auch wenn sie keinen erwischen.
      Es ist mal wieder Wahltag. Gefällt 2 Personen Antworten
      • Semenchkare schreibt: 9. Oktober 2019 um 19:31 ***************************
        Richtig Herr Patzwahl.
        Als DDR-Kind muss man den operativen Vorgang nicht kommentieren… Liken Antworten
      • Semenchkare schreibt: 9. Oktober 2019 um 19:42 Zeugenvideo: ********************************************************
        Der Treibsatz in der Waffe dürfte bei dieser starken Rauchentwicklung Schwarzpulver sein und man sieht , der Täter lädt nach jedem Schuss nach . Rein optisch (Armbewegung beim Nachladen) ein Knicklaufsystem, kein Vorderlader und erst recht keine MPi. So genug davon, der Täter wird oder ist schon gefasst!
        Gut so !! Gefällt 1 Person Antworten
      • Semenchkare schreibt: 9. Oktober 2019 um 19:51 Es ist mal wieder Wahltag.
        ********************************
        Richtig. Und, wer ist aus den Medien verschwunden?
        ..Limburg, ein Syrer und ein LKW !! Gefällt 2 Personen Antworten
        • ceterum_censeo schreibt: 10. Oktober 2019 um 06:19 GENAU!
          Das hat METHODE! Gefällt 1 Person
        • ceterum_censeo schreibt: 10. Oktober 2019 um 06:32 Man kann ES DREHEN UND WENDEN WIE MAN WILL – DIE SYSTEMKARTELLGRÜNLINKLSROTHALBMONDPARTEIEN WERDEN ES NATÜRLICH ABSTREITEN UND DIESE ABSCHEULICHE TAT GEGEN DIE AFD UND ALLE PATRIOTEN INSTRUMENTALISIEREN; WAS DIE ROHRE HERGEBEN – ABER – DIE WAHRHEIT IST: A. merKILL MIT IHRER IRRSINNIGEN AsylINVASOREN Politik und der Schleifung der deutschen Grenzen, von geltendem Recht und Gesetz, u.v.m., IST die WAHRE SCHULDIGE an dieser abscheulichen Bluttat!
          Immer mehr BLUT klebt an dieser widerlichen Person und ihren abscheulichen Händen! Gefällt 1 Person
        • ceterum_censeo schreibt: 10. Oktober 2019 um 06:42 Und die Hetzerei ist schon kräftig im Gang. Die Morde der Invasoren an Deutschen?
          – Macht nichts, Kollateralschäden, nicht der Rede wert … Wer spricht noch von Frankfurt Hauptbahnhof – ohnehin eiligst vertuscht – oder ‚LIMBURG‘?
          Ein Frontalangriff der sämtlichen SED – Nachfolgeparteien auf unsere Freiheit! Und – mit dem üblichen Aktionismus – Verschärfung der ‚Waffengesetze‘ für die Normalbürger schon ‚eingepreist‘ – damit die um Himmels Willen sich nicht mehr gegen die messernden Zudringlinge zur Wehr setzen können, wetten? Gefällt 1 Person
        • ceterum_censeo schreibt: 10. Oktober 2019 um 06:47 Bei ‚PI‘:
          ‚Wer den Täter als Folge von Pegida, AfD etc. sieht, der müßte genauso konsequent auch alle Morde, Körperverletzungen, Vergewaltigungen, Raube, Diebstähle durch seit 2015 Eingewanderte der Politik der offenen Tür von Angela Merkel zurechnen.‘
          PUNKT! Gefällt 1 Person
        • gelbkehlchen schreibt: 10. Oktober 2019 um 06:58 c_c, Du sprichst mir aus der Seele! Liken
      • lilie58 schreibt: 10. Oktober 2019 um 08:48 Was sofort ins Auge fällt: Die Ermordeten waren keine Juden ,die Mitteilung des Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung trieft nur so vor falschem Mitleid, Limburg, ein Terroranschlag, ist aus den Schlagzeilen so gut raus, es war wohl auch nie richtig drin, der Wagen des Täters ist von einer bekannten Mitwagenfirma, jetzt äußert sich der Vater des Täters, ‚er gab immer anderen die Schuld‘, und ganz, ganz wichtig, die Wahl in Thüringen steht bevor! Das Wichtigste für die Politik, dass der Täter Deutscher ist und dass es vermutlich ein rechtsterroristischer Anschlag ist ?, wie Seehofer gleich wie aus der Pistole geschossen, nur zu eilfertig den Bürgern mitzuteilen hatte. (gründlich prüfen braucht man heute wahrscheinlich ohnehin nichts mehr, Hauptsache es stützt die linke Agenda – böser, weißer Deutscher, räääätchz. Gefällt 1 Person Antworten
  11. Sledgehammer schreibt: 9. Oktober 2019 um 16:39 Die neuen grünen und roten Halbmondsüchtigen betrachten diesen Staat einzig als Plündergut.
    Ihr dumpfer Moralismus führt geradewegs in die Tyrannei .
    NB: Im Islam kennt man das Gebot der Verstellung (Taqiyya). Ungläubige dürfen jederzeit düpiert werden.
    Die rot-grüne Kamarilla verfährt gegenüber den Bürgern auf ähnliche Weise. Gefällt 4 Personen Antworten
  12. Pingback: Islamisten/moslimisten worden steeds schaamtelozer – Theresa’s visie
  13. Dr. Gunther Kümel schreibt: 9. Oktober 2019 um 16:56 Ingrid,
    Sind Sie sicher, daß die unerwünschten Botschaften wirklich von COMPACT (Elsässer) kommen?
    Bitte gucken Sie noch einmal nach. Es gibt nämlich eine obskure Gesellschaft mit ähnlichem Namen, cAmpact, mit „A“.
    Ich vermute jetzt, daß die Namensähnlichkeit Sie vielleicht getäuscht hat. Gefällt 1 Person Antworten
    • Ingrid schreibt: 9. Oktober 2019 um 17:01 Ich schau mal in meine Mails und melde mich. Liken Antworten
      • Ingrid schreibt: 9. Oktober 2019 um 17:14 Sorry Herr Kümel, es ist nicht Compact sonder Campact
        das sind Ultralinke und die wollen dauernd Geld von mir.für ihren linken Dreck.
        Ich lese das nicht und durch COMPCT, was wirklich gut ist lese ich immer auf Google. Gefällt 1 Person Antworten
  14. Dr. Gunther Kümel schreibt: 9. Oktober 2019 um 17:21 gelbkehlchen,
    WICHTIG: Die Umverteilung hat nicht viel mit den Linken zu tun. Sie ist in das heutige Wirtschaftssystem eingearbeitet, es wird ganz automatisch umverteilt. Dafür gibt es mehrere Instrumente:
    1. Die Staatsschuklden werden z.T. aus Steuermitteln bezahlt:
    Der Kleine Mann hat vielleicht eine Lebensversicherung, Mischfonds oder dgl. Die investieren in Staatsanleihen und kassieren die Zinsen dafür. Die Zinsen werden zum Teil aus Stermitteln bezahlt, der Rest wird großteils „umgeschuldet“ auf zukünftige Staatsschulden. Wer also mehr Staatsanleihen (direkt ode indirekt) besitzt, als er Steuer bezahlt, gewinnt automaisch, wir verlieren automatisch. 2. Kreditfinanzierung:
    Die Produktion einer Ware (Brot oder Auto) erfordert viele teilschritte: Import von Rohstoffen, Verarbeitung in einer Fabrik, Lagerhaltung, Transport in die Verkaufsstellen, usw.
    Oft erfolgt Import über Kredite, Fabriken, Lagerhallen, Maschinen, Fuhrpark werden oft über Kredit finanziert. Die Zinsen schlägt der Produzent natürlich kumuliert auf den Endpreis auf. Je nach Art der Ware bezahlt man bei jedem Einkauf 10-40% Zinsen!
    Wer ein hohes Einkommen hat, braucht nicht viel mehr an täglichem Lebensbedarf als jemand, der sein ganzes Geld für Wohnen, Essen, Kleidung ausgeben muß. Der Reiche hat also einen vhm geringeren Zinsanteil zu tragen.
    Die Zinsen fließen in die Bankenwelt, den Reibach machen die Eigner von Bankaktien. Der Kleine Mann ist nur in kleinem Ausmaß Aktionär. Also verliert der Kleine Mann, der Wohlstand wandert übe Zwischenstationen zu einer winzigen Clique von Vielfach-Milliardären, die entsprechend ihrem Vermögen so viel Macht habeen, daß der Umverteilungskreis immer weiter geht und sich immer schneller dreht. Es sind diese wenigen Menschen („Die Dreihundert“), die uns ausbeuten und als „Tiefer Staat“ beherrschen.
    Das nennt man den NEO-Liberalismus, im Weltmaßstab den Globalismus. Gefällt 1 Person Antworten
    • gelbkehlchen schreibt: 9. Oktober 2019 um 17:45 Ich meine eigentlich unseren heutigen Sozialstaat mit der Umverteilung. Nächstenliebe muss immer freiwillig sein, denn niemand hat das Recht auf die Arbeitskraft des anderen. Wer gute Werke getan haben will, muss sie selber ausführen mit seinen Mitteln, mit seinem Geld, mit seinen Schweißtropfen. Es ist Heuchelei, diese propagierten guten Werke anderen aufzuladen, weil man selbst zu faul oder zu dumm dazu ist. Es ist nicht nur Heuchelei, es ist sogar Sklaverei. Erzwungene Nächstenliebe ist also nichts anderes als Sklaverei. Aus einem an sich vorher Guten moralischen Wert, Voraussetzung ist die Freiwilligkeit, wird beim Zwang Nächstenliebe zur Sklaverei. Das sagt sogar der Prediger der Nächstenliebe, nämlich Jesus bei Mt 23, 4, als er über die heuchlerischen Pharisäer spricht:  Sie binden schwere und unerträgliche Bürden und legen sie den Menschen auf die Schultern; aber sie selbst wollen keinen Finger dafür rühren. Gefällt 1 Person Antworten
      • Semenchkare schreibt: 10. Oktober 2019 um 07:49 Gilt im Prinzip unabhängig von der Ideologie: -tut es einer, ist es Terror
        -tun es 10, ist es eine Verschwörung
        -tun es 100, ist es ein Umsturzversuch
        -tun es 1000, ist es eine Revolte
        -tun es 10000, ist es ein Bürgerkrieg
        -tun es 100000, ist es eine Revolution ….!! Liken Antworten
    • gelbkehlchen schreibt: 10. Oktober 2019 um 12:27 @Dr. Gunther Kümel:
      Ich hätte noch einen viel billigeren Plan als den Sachs Plan, und zwar den gelbkehlchen Plan. Der sieht vor, dass der Sozialstaat abgeschafft wird, zumindest für die Fremden, dann ist das Lockmittel, hier nach Deutschland zu kommen, weg, und die Migranten gehen von selbst, ohne dass wir die Rückführung bezahlen müssen. Außerdem sollten wir unsere Firmen hier in Deutschland verpflichten, hauptsächlich Deutsche oder zumindest EU Bürger (solange wir noch in der EU sind) anzustellen, denn die Firmen hier in Deutschland nutzen auch die von uns aufgebaute Infrastruktur (Straßen, Schienen, Flugplätze, Häfen, Schulen, Universitäten). Liken Antworten
      • Dr. Gunther Kümel schreibt: 10. Oktober 2019 um 13:10 Gelbkehlchen,
        Endlich jemand, der selbst einen Plan vorlegt!
        Einverstanden!
        Der SACHSPLAN wird eingemottet, und wir erringen demnächst die absolute Macht, das ist selbstverständlich die allererste Voraussetzung fürr die neue Politik.
        .
        Gelbkehlchen wird Kanzlerin. Als erstes läßt sie sich vom Parlament Sondervollmachten übertragen, um nicht dauernd von oppositionellen Parteien belästigt zu werden.
        Dann schließt die Regierung die Grenzen, war ja schon lange fällig.
        Dann werden sämtliche Transferzahlungen an die ALIENS eingestellt, mit den paar Demonstrationen von 3 Millionen Djihadisten plus 500.000 Linke plus 900.000 Gutmenschen werden wir spielend fertig. Wäre ja noch schöner. Schließlich haben wir die abslute Macht, da kann das Heer die Polizei verstärken. Das Ausland applaudiert selbstverständlich, die TIMES wählt Gelbkehlchen zur Frau des Jahres.
        Ali und Mustapha ziehen lange Gesichter und reisen ab. Ein Glück, daß die nicht aggressiv sind. Und dann widmen wir uns der demographischen Katastrophe. Liken Antworten
        • gelbkehlchen schreibt: 10. Oktober 2019 um 14:26 Wenn wir feige den Schwanz einziehen, wird man uns immer mehr erpressen. Das ist ja ein ganz wichtiger Grund, warum wir zu Gunsten der Fremden, die zu faul und zu dumm sind, sich selbst zu Hause ein gutes Land aufzubauen, versklavt werden. Warum sollten wir diesen Kampf nicht gewinnen gegen Fremde, die unfähig waren zum Aufbau und zur Verteidigung ihres Landes.
          Und zur Demographie: Wenn dieser Planet bewohnbar bleiben soll und andere Lebewesen eine Chance haben sollen, müssen wir Alten uns auf eine schrumpfende Bevölkerung bei 8 Milliarden einstellen, in der 3.Welt sowieso und auch bei uns etwas weniger. Dieser Planet ist begrenzt, ich hoffe, dass weiß man als Dr.
          Ihre Rettung ist die typische heuchlerische Rettung der Gutmenschen auf andere Leute Kosten. Ich mache da nicht mit. Wenn Sie etwas retten wollen, bitte mit Ihrem eigenen Geld, Ihren eigenen Ressourcen, ihren eigene Schweißtropfen. Und nicht heuchlerisch auf anderer Leute Kosten. Liken
        • gelbkehlchen schreibt: 10. Oktober 2019 um 14:41 @Kümel: Und ein unbegrenztes Bevölkerungswachstum können wir uns auf einem begrenzten Planeten nicht leisten, das ist ein totaler Denkfehler unserer „Fähigen“ „Volksvertreter“. Herr Akademiker, haben Sie schon mal etwas von einer e_Funktion gehört? Diese mathematische Funktion steigt immer stärker an und gibt annähernd das Bevölkerungswachstum, bzw. Bevölkerungsexplosion auf unserer Erde wieder. Z.B.: Ich bin 1951 geboren und vom Anfang der Menschheit bis zum Jahr 1951 gab es ca. 2 Milliarden Menschen. Von 1951 bis heute ca. 8 Milliarden. Also ca. 6 Milliarden mehr seit 1951. Von 1951 bis jetzt ist also die Anzahl der Menschen ca. 3mal mehr angestiegen als in den ca. 200000 Jahren des homo sapiens zuvor. So kann es nicht weitergehen. Das führt zu Krieg, Hunger, Not, Elend, Umweltzerstörung. Die Wachstumspolitik bezüglich der Bevölkerung können Sie in der Pfeife rauchen. Liken
  15. theresa geissler schreibt: 9. Oktober 2019 um 17:22 Mein Lieber Herr Künstle, ich kann mich sehr gut Ihren Enttäuschung vorstellen, dass Sie wegen Krankenheit verhindert waren,an dieser wichtiger Veranstaltung teilzunehmen. Dass es für Sie ein Trost sein mag, dass Sie hier vorher schon einen nicht weniger wichtigen Beitrag geleistet hatten:
    https://conservo.wordpress.com/2019/10/05/ueberall-trifft-man-seine-geistesgenossen-dort-wo-man-kaempft-fuer-die-gemeinsame-ziele/
    Jawohl, ich habe es alles in dem Artikel von MS auf PI gelesen, und hiermit für die conservo-Leser erkündigt. Denn das VERDIENTEN Sie mit Ihrem hervorragenden Brief!
    Ich hoffe übrigens, es geht Ihnen inzwischen etwas besser. Gefällt 1 Person Antworten
  16. Emannzer schreibt: 9. Oktober 2019 um 17:36 Gerade erlebt: Ich komme vom Einkauf zurück und hörte mal wieder nur alles Mögliche, nur nicht meine Heimatsprache. Auf mein vor mich Hinmurmeln von „ich kann es nicht mehr hören!“ kam sofort ein höchst aggressives: “ Was kanns du nich mehr hören du Arxxx?“ Als ich antwortete: Das Ausbleiben meiner Landessprache folgte dann ein:
    „Dann hör‘ halt nicht hin …!“ Alles klar – Da lebe ich doch gut und gerne! Gefällt 2 Personen Antworten
  17. Semenchkare schreibt: 10. Oktober 2019 um 08:01 Reaktionen der Politik und Medien nach Halle Carsten Jahn
    51.700 Abonnenten Nach dem schrecklichen Anschlag in Halle zeigen sich die Politik und die Medien zutiefst bestürzt. Dieser Mann hat eine unentschuldbare Tat begangen, für mich ist es Verrat an der Heimat, und den Menschen die für eine friedliche politische Veränderung eintreten.
    Dennoch muss man kritisieren wie sich die Medien und die Politik verhalten, wo ist der große Aufschrei, nach dem nun fest steht, das einen Tag vorher in Limburg ein Terroranschlag stattfand? (text youtube) ca 6 min. Liken Antworten
  18. Artushof schreibt: 10. Oktober 2019 um 08:02 „Grüne“ Faktenverweigerung und kognitive Dissonanz https://frieda-online.de/gruene-faktenverweigerung/ Liebe Grüße an Beate Artushof Liken Antworten
  19. Dr. Gunther Kümel schreibt: 10. Oktober 2019 um 09:52 WICHTIG:
    https://thehill.com/homenews/administration/464967-trump-says-50-us-troops-removed-from-northern-syria
    Trump vertritt das Programm, sich aus allen Konflikten im Nahen Osten herauszuhalten.
    Jeder zukünftige Bewerber um die Präsidentschaft müsse daran gemessen werden, ob er diesem Programm folgt. Die USA seien in die Irak-Kriege durch die Lüge von MVW eingetreten (übrigens ist das kein Kriegsgrund, sonst müßte es Krieg gegen GB, F, Israel usw. geben!). Beklagt die Millionen Toten durch die US-Interventionen. Gefällt 1 Person Antworten
  20. Maru schreibt: 10. Oktober 2019 um 12:33 Ich verstehe die Aufregung der anderen Foristen nicht. Es ist doch für jeden offen nachlesbar, was hier passiert. Merkill hat schon im Mai 2017 in einem Interview mit der „Jewish News“ verlautbaren lassen:
    „Deutschland wird ein islamischer Staat werden. Die Deutschen müssen sich damit abfinden“. Sie sagen uns doch klipp und klar, was sie vorhaben. In aller Dreistigkeit!
    Zuvor bereits sagte sie, die Deutschen hätten „nicht für alle Zeit“ ein Recht auf Demokratie.
    Und Maass ergänzte das später, es gäbe in Dtschld. keinen Rechtsanspruch auf Sicherheit. Doch, genau darauf haben wir ein RECHT: Laut Grundgesetz mit der darin verankerten Ewigkeitsklausel wird uns ein Grundrecht sowohl auf Demokratie als auch auf Sicherheit GARANTIERT.
    Leider werden unsere Grundrechte gerade sturmreif geschossen. Und das deutsche Volk in seiner unsäglichen Dämlichkeit lässt dies treudoof und widerstandslos geschehen. Liken Antworten

Kommentar verfassen

Conservo

Indonesien: Tausende Muslime fliehen wegen sich wehrenden Papua

Sign in Welcome!Log into your account Ihr Benutzername Ihr Passwort Passwort vergessen?Datenschutzerklärung Password recovery Passwort zurücksetzen Ihre E-Mail 09.10.19 Berlin Contra MagazinInformationen aufregend anders

Mehr

Indonesien: Tausende Muslime fliehen wegen sich wehrenden Papua

9. Oktober 2019 14 0 Share

Auseinandersetzungen zwischen Angehörigen der Papua und indonesischen Sicherheitskräften. Bild: Youtube
https://www.contra-magazin.com/2019/10/indonesien-tausende-muslime-fliehen-wegen-sich-wehrenden-papua/

In den Papua-Provinzen Indonesiens herrscht die Gewalt. Inzwischen sind tausende zugewanderte Muslime wegen der Unruhen der sich wehrenden Ureinwohner geflohen.

Von Michael Steiner

Mehr als 16.000 verängstigte Einwohner sind aus einer von Unruhen heimgesuchten Stadt in der indonesischen Region Papua geflohen, wie das Militär am Montag mitteilte. Einer der tödlichsten Gewaltausbrüche seit Jahren fordert eine unabhängige Untersuchung. Mehrere Dutzend Menschen wurden getötet, als im vergangenen Monat in der Stadt Wamena Gewalt ausbrach. Einige Opfer wurden lebendig verbrannt, als Gebäude in Brand gesteckt wurden, andere wurden nach Angaben der Behörden im Chaos erstochen.

Seit Mitte August ist Papua von Wellen von Massenprotesten und Gewalttaten betroffen, die von Indonesiern aus anderen Teilen des Archipels gegen indigene Papua ausgehen. Diese fordern die Selbstverwaltung in der verarmten aber rohstoffreichen Region. Die Mehrheit der Papua sind Christen und ethnische Melanesier mit wenigen kulturellen Bindungen zum Rest der muslimischen – vorwiegend javanesischen – Mehrheit Indonesiens. Doch sie wollen sich nicht mehr unterdrücken lassen und wehren sich gegen die Übermacht.

Am Montag teilte die Luftwaffe mit, dass an Bord von Militärflugzeugen rund 11.400 Menschen – überwiegend Zuwanderer aus den muslimischen Teilen des Landes – evakuiert worden waren. Seit Ende September seien noch mehrere Tausend mit Passagierflugzeugen weggeflogen.

Ebenfalls am Montag forderte Human Rights Watch (HRW) eine Untersuchung über 33 Todesfälle während der Unruhen in Wamena, die von der Nationalen Menschenrechtskommission des südostasiatischen Landes angeführt werden sollte. „Die indonesische Regierung sollte dem Menschenrechtsbüro der Vereinten Nationen auch sofort den uneingeschränkten Zugang zu Papua ermöglichen, um die Situation zu untersuchen“, sagte die in den USA ansässige Menschenrechtsgruppe in einer Erklärung.

Die vorwiegend dunkelhäutigen und kraushaarigen Melanesier werden von der javanischen Mehrheitsbevölkerung des Landes immer wieder rassisch diskriminiert – und zum Beispiel als „Affen“ bezeichnet. Als Nichtmuslime sind sie zudem lediglich Bürger zweiter Klasse im größten muslimischen Land der Welt (etwas, wo man sich fragt, ob dies auch in unseren Breitengraden mal der Fall sein wird). https://www.amazon.de/dp/1697959482 AnzeigeHöchste Gefahrenstufe: Contergan-Skandal 2.0! Die Fakten sind eindeutig: Kranke Babys, verseuchte Nahrung, erhöhte Krebsgefahr – der perfide Chemiepfusch greift jetzt auch Ihre Gesundheit an und setzt Ihr Leben aufs Spiel. Die Profitgier ist wichtiger und Ihre Gesundheit wird zerstört! Sichern Sie sich jetzt unbedingt den kostenlosen Sonderreport, um sich noch rechtzeitig zu schützen! Hier klicken! Share Vorheriger ArtikelDas Trump-Regime eskaliert den Wirtschaftskrieg gegen China

VERWANDTE ARTIKELMEHR VOM AUTOR

Politik

AfD warnt vor muslimischem Gottesstaat auf europäischem Boden

Gesellschaft

Indonesien verbietet Kinderehe

Gesellschaft

Chebli: Islamfeindlichkeit in Deutschland nimmt zu

Contra-Punkt

Westpapua: Genozid und Ausbeutung

Gesellschaft

Klimawandel: Können die Muslime bald nicht mehr zum Haddsch?

Gesellschaft

Das Christentum wird im Nahen Osten ausgelöscht

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Save my name, email, and website in this browser for the next time I comment.

Mitgliederbereich

Neueste Artikel

Indonesien: Tausende Muslime fliehen wegen sich wehrenden Papua

Gesellschaft 9. Oktober 2019

Das Trump-Regime eskaliert den Wirtschaftskrieg gegen China

Politik 9. Oktober 2019

„Brandherd“ Stockholm: Mindestens 19 Autos verbrannt, Sprengsatz vor Friseurladen explodiert

Gesellschaft 9. Oktober 2019

Wird die Fed Trump zum neuen Herbert Hoover machen?

Contra Premium 9. Oktober 2019

Französischer Finanzminister: Deutschland soll mehr investieren

Ökonomie 9. Oktober 2019

Neueste Kommentare

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto tun: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX, oder übersenden sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für ihre Hilfe!

Contra Magazin

Contra Magazin – Informationen aufregend andersKontaktieren Sie uns: redaktion@contra-magazin.com

BELIEBTE BEITRÄGE

No-Go-Areas: Macron kapituliert vor Gangstern und Islamisten

Contra-Punkt 26. Mai 2018

„Schweden befindet sich im Krieg“

Contra-Punkt 15. Juli 2019

90 Prozent des Plastiks im Ozean kommen aus Asien und Afrika

Natur & Umwelt 22. September 2019

Kooperationspartner

BELIEBTE KATEGORIE

Mitgliederbereich

© 2013 – 2019 Contra Magazin by All-Inclusive Media Inc. All rights reserved!

Cookies widerrufen

USA: Anklage gegen neunjähriges Kind erhoben – wegen Mordes an fünf Menschen

Log inRegistrierung16:47 09 Oktober 2019

SNA Radio

Suche

Polizeiabsperrung (Symbolbild)
https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20191009325829092-usa-anklage-gegen-neunjaehriges-kind-erhoben–wegen-mordes-an-fuenf-menschen/

USA: Anklage gegen neunjähriges Kind erhoben – wegen Mordes an fünf Menschen

CC0 / ValynPi14 / PixabayGesellschaft13:35 09.10.2019(aktualisiert 13:47 09.10.2019) Zum Kurzlink3258Abonnieren

Ein neunjähriger Einwohner des US-Bundesstaates Illinois ist laut „The Guardian“ wegen fünf Mordfällen, zwei Brandstiftungen und einem Brandanschlag mit erschwerenden Umständen angeklagt worden. Dies teilte der Staatsanwalt des Bundesstaates, Greg Minger, mit.

Wie das Blatt berichtet, habe der Junge am 6. April ein Wohnmobil in Brand gesetzt. Fünf Menschen, darunter drei Kinder, seien dabei ums Leben gekommen. Zwei Menschen sei es gelungen, sich zu retten.

Polizei-Patrouille auf der Insel Mallorca (Archivbild)

© AP Photo / Joan LladoWegen Verdachts auf Brandstiftung: Deutscher auf Mallorca verhaftetDer Brand habe um elf Uhr abends begonnen. Als die Feuerwehrleute zum Tatort gekommen seien, sei das Wohnmobil völlig vom Feuer erfasst gewesen.

Minger teilte mit, dass ihm die Entscheidung, Anklage gegen ein Kind zu erheben, schwergefallen sei.

„Das ist eine Tragödie, doch letztendlich wird ein sehr junger Mann eines der ernsthaftesten Verbrechen beschuldigt“, betonte er.

Wenn das Kind verurteilt werde, drohe ihm eine fünfjährige Bewährungsfrist.

„Die Bewährungsfrist ist unter Berücksichtigung des Alters die einzige Entscheidung“, so der Staatsanwalt.

ek/mt/sna258„Ein gefährliches Spiel“: Lawrow äußert sich zu US-Vorgehen in Syrien Politik

US-Soldat vor einem kurdischen Stützpunkt in Nordsyrien (Archivbild)

„Besondere Lage” nach Schießerei vor Synagoge in Halle: Mindestens zwei Tote, einer der Täter gefasst – auch in Landsberg Schüsse gemeldetGesellschaft

Polizeieinsatz nach der tödlichen Schießerei in Halle am 9. Okotber 2019

GemeinschaftsstandardsDiskussionvia Facebook kommentierenvia Sputnik kommentierenTags:Bewährungsfrist, Anklage, Feuerwehrleute, The Guardian, Brandstiftung, Illinois, USAAngreifer sahen „fast wie Polizisten“ aus: Augenzeuge zu Schießerei in Halle – VideoPanorama

Polizeieinsatz nach der tödlichen Schießerei in Halle am 9. Okotber 2019

8 Milliarden Dollar Schmerzensgeld? Mann mit Brüsten siegt gegen Pharma-KonzernPanorama

Büro des Pharma-Konzern Johnson & Johnson in der Stadt Irvine, Kalifornien

Angriff vor Synagoge in Halle: Erste Fotos und Video eines Täters veröffentlichtGesellschaft

SEK-Einheiten der Polizei in Halle nach der tödlichen Schießerei vor der Synagoge am 9. Oktober 2019

Syriens Kurden verkünden Generalmobilmachung und fordern FlugverbotszonePolitik

Grenzsoldaten der syrisch-kurdischen SDF in Nord-Ost-Syrien

Von USA beschlagnahmtes nordkoreanisches Schiff verkauft und abgeschleppt Panorama

Nordkoreanischer Frachter „Wise Honest“  (Archivbild)

Tarnung gegenüber Spionagesatelliten: Roskosmos entwickelte neues Raumfahrzeug Panorama

Satellit im erdnahen Raum (Symbolbild)

Wegen Terrorverdacht: Deutsche Islam-Konvertitin in Frankreich festgenommenPolitik

Eine Muslimin

Sputnik-Korrespondent dementiert Bloomberg-Bericht über türkische Offensive in Syrien – Fotos und Live-VideoPolitik

 Türkische Truppen an der Grenze Syriens am 9 Oktober 2019

Fall MH 17: Niederländisches Parlament kündigt Untersuchung der Rolle Kiews anPolitik

Cockpit der in der Ukraine abgestürzten Passagiermaschine MH17

„Palantin-K“: Russlands neueste Fähigkeit zur elektronischen Kampfführung erstmals im VideoVideoklub

Russische Mittel für die elektronische Kampfführung (Symbolbild)

Erdogan verkündet Beginn von Einsatz in Nord-Ost-SyrienPolitik

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan verkündet Beginn von Einsatz in Nord-Ost-Syrien

Chamenei: Iran hat „keine Gründe” für Herstellung von AtomwaffenPolitik

Der oberste geistliche Führer des Iran Ayatollah Ali Chamenei (Archivbild)

Agenten feiern auf Oktoberfest: Steuerverschwendung als GeheimsachePanorama

Oktoberfest-Gelände in München

So wird die Post in verschiedenen Ecken der Welt zugestelltBilder

Der große Betrug: Die Klimapolitik der BundesregierungKommentare

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Peter Altmaier (Archiv)

Türkische Militäroffensive in Syrien begonnen – erste Videos und Fotos der AngriffePanorama

Nachrichten

Alle Nachrichten

Multimedia

So wird die Post in verschiedenen Ecken der Welt zugestellt NewsPolitikWirtschaftPanoramaGesellschaftWissenTechnikSportMeinungenKommentareInterviewsZeitungenExklusivMultimediaBilderInfografikenVideosKarikaturSputnikÜber UnsMobile-AppProdukte und DienstleistungenNutzungsrichtlinienRückmeldungDatenschutzImpressumNewsletterAutoren © 2019 Sputnik. Alle Rechte vorbehalten

Studie: Rohstoffe für E-Mobilität werden knapp

Die Freie Welt – Die Internet- & Blogzeitung für die Zivilgesellschaft

Nachfragesteigerung um das 24-fache erwartet

Studie: Rohstoffe für E-Mobilität werden knapp

Die Rohstoffe für die Batterien der E-Autos werden aufgrund der zu erwartenden steigenden Nachfrage in den nächsten Jahren knapp. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW).

Foto: Facebook
https://www.freiewelt.net/nachricht/studie-rohstoffe-fuer-e-mobilitaet-werden-knapp-10079184/

Veröffentlicht: 08.10.2019 – 10:08 Uhr
von Redaktion (mk)Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Whats App teilenAuf VK teilenE-Mailteilen

Die hierzulande von der Merkel-Regierung befeuerte Klima- und Elektromobilitätshysterie wirft neue Porbleme auf. Das vorgegebene Ziel von zehn Millionen E-Autos auf Deutschlands Straßen im Jahr 2030 sorgt dafür, dass viele Hersteller eigenen Offensiven in der E-Mobilität angekündigt haben. Dadurch wird die Nachfrage nach den für die Herstellung der Batterien notwendigen Rohstoffe dramatisch steigen, so eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Bis zum Jahr 2024 erwartet das IW eine Steigerung um das 24-fache gegenüber dem Referenzwert aus dem Jahr 2016, heißt es in einem Beitrag im Handelsblatt.

Vor allem, so der Beitrag, wird die Nachfrage von Kobalt (nicht Kobold, Frau Baerbock!) immens ansteigen. Laut Studie wird Kobalt der »Roten Gruppe« zugeordnet. In dieeser Gruppe listet das Institut die Rohstoffe auf, deren Beschaffung aufgrund zahlreicher Parameter (statistische Reichweite, starke Konzentration der Vorkommen in wenigen Ländern, fehlende Substituierbarkeit) schwierig werden könnte. In dieser Gruppe belegt Kobalt den ersten Platz.

Nicht berücksichtigt in der Studie werden die Arbeitsbedingungen der Menschen vor Ort, die mit der Gewinnung der Rohstoffe beauftragt sind. Das IW führt daher nicht an, dass vor allem in Kongo sklavengleich gehaltene Kinder sich die Hände, Arme und Knie wund schürfen, damit hier in Deutschland die Merkel-Regierung ihre E-Mobilitätspropaganda weiter hysterisch fortsetzen kann. Kinder, auf deren Rücken Merkel und Konsorten ihr angebliches Umweltbewusstsein zur Schau stellen.Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Whats App teilenAuf VK teilenE-Mailteilen

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung. €

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Alex

Alex 09.10.2019 – 12:42

Also erstens wird das meiste Kobalt in großen industriellen Anlagen gefördert.
Es gibt viele private aber illegale Minen von wo die berühmten Bilder von den Kindern kommen.
Natürlich ist nicht zu bestreiten das auch in den großen Anlagen keine tollen Arbeitsbedingungen herrschen.
Allerdings wird immer weniger Kobalt benötigt, Tesla hat bereits die ersten Kobalt freien Akkus angekündigt.
Wer mal genau hinschaut wird bald erkennen das diese ganzen negativ „Fakten“ über die E Mobilität von den öffentlich rechtlichen verbreitet wird.
Die Regierung mag zwar öffentlich diese fördern aber in Wirklichkeit will sie die Entwicklung bremsen da horrende Steuer Einbußen drohen. Genauso natürlich die gesamte Öl Lobby die eine Heiden Angst hat.
100 Prozent saubere Mobilität wird es nie geben aber man sollte immer alle Fakten im Auge behalten.
Öl wächst auch nicht auf Bäumen und die Förderung und Transport verschmutzt seit Jahrhunderten die Umwelt massiv.
Übrigens, Benzin muss auch hergestellt werden, für 1L Benzin wird soviel Energie benötigt womit e Autos bereits 50 bis 100km fahren (12kwh)
Ich hoffe es wird irgendwann wieder sachlich diskutiert und jeder soll fahren was er für richtig hält…

Gravatar: Joseph Blau

Joseph Blau 09.10.2019 – 12:13

Was für ein Blödsinn. Lustig finde ich ja, dass beim Elektroauto alle plötzlich zu Umwelt- und Menschenrechtsexperten werden, und jede Schraube auf ihre Umweltbilanz umdrehen wollen. Beim Verbrenner hat das bisher nie jemand getan. Wieso also plötzlich beim Elektroauto? Was die seltenen Erden angeht: Alles was im Akku ist, ist nicht selten, Lithium ist nicht selten, Kobalt ist nicht selten, alles andere auch nicht. Es muss nur mehr gefördert werden, die Reserven sind da und leicht erschliessbar. Alleine Deutschland hat schon Reserven für 10 Millionen E-Autos. Das Lithium reicht aber für ALLE Autos weltweit für die nächsten 200 Jahre. Und da ist das Recycling noch nicht mit eingerechnet. Kobalt ist nur noch wenig im Akku und bald gar nicht mehr. Sehen wir uns mal an, wo Lithium überall verwendet wird: Primavera in Chile beispielsweise fördern Erdöl – und Erdgas… Die verbrauchen dafür jede Menge Wasser und vor allem Lithium! Lithium ist als Additiv in Treibstoffen und Heizstoffen, sowie Gasen. Ebenso in synthetischen- sowie Mineralölen und in Schmierstoffen! In Alu und Stahlschmelzen wird Lithium verwendet, in der Keramik und Glasindustrie und in der Medizin! Bei der Veredelung und Reinigung von Bunt- und Stahlblechen oder in der Lebensmittelindustrie zum reinigen von Edelstahl! Ja, der Lithiumabbau greift in die Natur ein, wie es der Abbau von Erzen immer tut, meiner Meinung nach jedoch viel weniger als die Ölförderung. Blöderweise vergisst man immer zu erwähnen dass nur 1/3 des geförderten Lithiums für Akkus verwendet wird und Lithium in allen möglichen Dingen drinnen ist, in Glas, Keramik, sogar als Additiv im Benzin und in den Autoscheiben und dass in einem 600 kg Akku nur 3-10 kg Lithium sind. Genauso das Kobalt. Kobalt ist zu 2/3 nicht in Akkus, sondern in den gehärteten Stählen, beispielsweise im Verbrennungsmotor (Kurbelwelle, Nockenwelle etc.) und wird dazu benutzt in der Raffinerie das Benzin zu entschwefeln, damit es nicht nach faulen Eiern stinkt. 90% des Kobalts wird auch nicht von Kindern abgebaut, sondern von großen Bergbauunternehmen. Abgesehen davon dass es im Kongo schon immer Kinderarbeit gab. Ja, das ist etwas, was wir ändern müssen. Achso ja und die Akkus werden schon zu 80-96% recycelt.
Dagegen ist die Ölförderung die reinste Umweltvergiftung. Jeden Tag verbraucht die Menschheit 100.000.000 (100 Millionen) Fässer Öl (zu 159 Litern) pro Tag. Davon wird ca. 80% für Treibstoff verwendet. Das Öl muss dazu erst gefördert werden und verdreckt dabei täglich 40 Milliarden Liter Wasser. Die Realität ist, dass Erdöl vor allem von den USA und NATO mit Rohstoffkriegen besorgt werden. Dafür verbraucht alleine das US Militär ca 500’000 Fässer (zu 159 Liter) Erdöl PRO TAG! Die 10 Flugzeugträger, zehntausende gepanzerten Fahrzeuge, tausenden Kampfflugzeuge, tausenden Helikopter, hunderten Kriegs- und Versorgungsschiffe funktionieren schliesslich nicht mit Luft und Liebe. Und die 1,5 Millionen US Soldaten müsste man wohl auch in die Benzin/Diesel CO2 Thematik miteinrechnen.
Da hört es aber noch gar nicht auf. Zuerst müssen die Erdölvorkommen aufwendig gesucht werden, dann EXTREM aufwendig und auch energieintensiv gefördert werden, die ganzen Pumpen und Pipelines müssen auch erst gebaut und vor Ort installiert werden (die Metalle und Geräte hierzu wachsen natürlich nicht vor Ort sondern müssen auch aus über (mehreren) tausend Kilometer angeliefert werden.
Aber auch wenn das Erdöl endlich aus dem Boden gepumpt werden kann und dabei nicht gleich eine Umweltkatastrophe ausgelöst wird, muss das Rohöl zur Raffinerie transportiert werden. Mit Schiffen, Tanklastwagen, Zügen oder Pipelines. Auch die mussten energieintensiv gebaut und betrieben werden. Aber ich vergaß, auf jedem Ölfeld brennen Fackeln. Auf Förderplattformen im Meer auch. Hier wird Erdgas abgefackelt, das als Nebenprodukt bei der Ölförderung ans Tageslicht gelangt. Man könnte es in Drucktanks füllen, verflüssigen oder Pipelines bauen, damit es dort genutzt werden kann, wo es gebraucht wird. Ist aber total unwirtschaftlich. Also wird es verbrannt. Pro Jahr sind es 150 Milliarden Kubikmeter…
Das meiste Erdöl für die Europäer wird wohl nach Rotterdam geliefert. Die Schiffsreise aus Kuwait beträgt ca 32 Tage. Die riesigen Tankschiffe produzieren nicht nur regelmässig riesige Umweltkatastrophen, sondern verbrennen auch das enorm giftige und dreckige Schweröl ohne Katalysatoren. Und angeblich stossen alleine die grössten 15 Schiffe mehr Schwefeloxide aus, als alle PKWs weltweit. Das sollte bei der Diesel/Benzinautodiskussion also miteingerechnet werden. Die Raffinierung von Benzin und Diesel benötigt auch wieder ENORME Energiemengen. Wikipedia: „Erdölraffinerien gelten als energieintensive Betriebe und verschmutzenzudem Luft und Grundwasser. Der hohe (bis zu 50 % der Kosten) notwendige Energieeinsatz für die Produktion wird dabei zum Teil aus den primären Energieträgern selbst gewonnen, als auch als elektrische und thermische Energie zugeführt.“ Aber du ahnst es schon: Der Weg ist auch bei der Raffinerie nicht fertig. Es geht wieder über LKW, Schiffe, Züge, Pipelines, etc. in die verschiedenen Länder und Tankstellenfirmen, um dann wieder mit Tank-LKW’s zur Feinverteilung an die Tankstellen geliefert zu werden. Und ja, auch die Tankstellen mussten gebaut, betrieben und pausenlos mit Strom versorgt werden. Und die Autos müssen zur Tankstelle gefahren werden, um zu tanken, was die nutzbare Energiebilanz auch verschlechtert. Zuhause angekommen ist der Tank schon nicht mehr ganz voll.
Wie sieht das bei Tesla aus? Natürlich müssen die Rohstoffe für die Akkuherstellung (Nickel, Kobalt, Lithium, Stahl, Aluminium, etc.) gefördert werden. Tesla arbeitet jedoch glücklicherweise auch schon mit sehr viel grüner Energie. Aber auch der Stahl, Aluminium, Kunststoff, Holz, Leder, etc der Benzin/Dieselautos, wächst nicht auf Bäumen und vor allem nicht in Deutschland. Hier ein paar Berichte über die Ölförderung/Benzinherstellung: https://www.youtube.com/watch?v=vhHCvc1y_Kw&feature=youtu.be&fbclid=IwAR06L1OJ2ohBgDDtv7zhhMxvOqrjdro7nfC2kyl7LFdFf_Qd2md2juKcUN0
oder hier https://www.youtube.com/watch?v=4Yi-rXY1vNo&fbclid=IwAR09oyj4yoDAwV3-C2rdI913HYbrTQn7YiECqpqvCXizsr7v0Kdv2UyXq3k
oder hier https://www.energiezukunft.eu/umweltschutz/die-unbekannte-oelkatastrophe-im-golf-von-mexiko/
oder hier https://www.greenpeace.de/teersand-kanada

Gravatar: Werner

Werner 09.10.2019 – 09:35

Elektroautos sind genau so ein Schwindel und Geldmacherei wie Cholesterin-Tabletten.

Gravatar: Horrido

Horrido 09.10.2019 – 09:15

Jetzt bin ich aber doch verwirrt !? Wachsen denn diese Rohstoffe nicht nachhaltig auf heimischenBäumen und Sträuchern wo man sie das ganze Jahr über in Hülle und Fülle ernten kann. So wird es doch den Gut-Dumm-Menschen erzählt. Und die angeblichen Weltverbesserer glauben den Sch…ß auch noch.Diese Rohstoffgewinnung ist ein wahnsinns Raubbau an der Natur.Aber wieso schreibe ich das Hier…die Mitmenschen die Freie Welt lesen wissen das ja alles.und die „Anderen“ lesen eben die Bi.dzeitung und glauben das auch noch.

Gravatar: Wolfgang Neher

Wolfgang Neher 09.10.2019 – 09:05

Der ganze Blödsinn der reinen E-Autos kann nur bei Irren bestehen oder
Einer brutalen Lügenindustrie der Autohersteller und der Diktatur Merkel
deren blinden Gefolgschaften (Jung & Co).
E Autos fördern Stark die Kohlekraftwerke, woher soll sonst der Strom kommen?
Die kurzfristige Lösung kann nur sein:
1.Hybrid Plug in halbiert den Verbrauch.
2.Maximal Geschwindigkeit 80 km auf Strassen und 120 auf BABs
3. FÖRDERUNG der Innenraumdämmung, kostet Max 15 % einer
Außendämmung, aber da idt man in D zu blöd.

Gravatar: Querulantino

Querulantino 09.10.2019 – 01:05

@Hans-Peter Klein @ Manfred Hessel

Bitte nicht immer Nachfrage mit Verbrauch gleichsetzen. Dieser Fehler hat vor Jahren auch schon zu der spekulativen Blase beim Ölpreis (150 $ je Barrel) geführt, die im Zuge der Wirtschaftskrise, die auf die Lehmann-Pleite, folgte platze. Der Ölpreis brach um rund 75 Prozent ein während die Weltwirtschaft um ca. 5 Prozent zurückging. Jeder der Geld hat um zu spekulieren kann an der Börse Öl kaufen und damit die Nachfrage antreiben ohne es physisch besitzen zu müssen. Eine Raffinerie oder andere Anlagen zur Verarbeitung haben aber nur die wenigsten im Keller. Ein Börsenpreis von 150 $ je Barrel für ein Produkt, dessen Förderung zwischen 10 $ in Saudi-Arabien und 80 $ in den USA kostet, war nur möglich weil Spekulanten dem Märchen vom Peak Oil aufgesessen waren und glaubten das zu völlig überhöhten Preisen gekauft Öl bei einer bevorstehenden Verknappung mit Gewinn weiter verkaufen zu können. Auf dem Weg vom Bohrloch zum Verbraucher wechselte jedes Barrel Öl bis zu zehnmal zu steigenden Preisen den Besitzer, der Endverbraucher musste am Ende bezahlen. Seit dem sind über zehn Jahre vergangen. Die weltweit bekannten Ölreserven sind größer als je zuvor und werden trotz steigenden Verbrauchs voraussichtlich noch Jahrhunderte reichen.
Die Nachfrage nach Gold wird steigen, solange genügend Geld da ist es zu kaufen (dafür sorgt die EZB mit ihrer irren Gelddruckerei). Dazu muss nicht zwingend mehr Gold gefördert werden, man kauft es einfach zu steigenden Preisen einem anderen ab. Das ist möglich, weil das Gold nicht verbraucht wird. Würden die Kinder statt in den Goldminen zu schuften in die Schule gehen, würde lediglich der Preis noch schneller steigen, da das Angebot sich verringern würde.
Beim Kobalt und anderen Rohstoffen für die Elektromobilität sieht die Sache ganz anders aus. Diese werden bei der Produktion der Batterien tatsächlich benötigt und müssen folglich zur rechten Zeit gefördert und geliefert werden. Bei VW hat man schon vor einiger Zeit ausgerechnet, dass man für die Umstellung der gesamten Produktion ca. 130.000 Tonnen Kobalt pro Jahr benötigen würde. Das ist mehr als die gesamte derzeitige Weltjahresproduktion. So neu ist die Erkenntnis des IW also gar nicht.

Gravatar: Erdö Rablok

Erdö Rablok 08.10.2019 – 21:18

Auf gut Baierisch: Den Baerbock hat halt ein Kobold gestessen.

Gravatar: R. Avis

R. Avis 08.10.2019 – 17:45

@Manfred Hessel: genau das habe ich auch erlebt, in Sub-Sahara. Deshalb meine grenzwertige Bemerkung über Zerstörung des Genpools.
Aber im Ernst, wenn krude Ideen wie jene des degenerierten Grafen Coudenhove-Kalergi ernst genommen und umgesetzt werden, sollte uns auch der Vorstoß einer CR-Aktivistin, zukünftig Menschenbabies zu Spanferkeln zu machen, in Alarmbereitschaft versetzten. Je abartiger die Forderung, desto nachhaltiger bleibt sie im Gedächtnis und irgendwann werden aus Worten Taten.

Gravatar: Tom der Erste

Tom der Erste 08.10.2019 – 16:00

Hans Peter Klein, Sie sind wieder mal jenseits von Gut und Böse. Wie kommen Sie denn auf die Idee, daß wir irgendwelchen Ländern im Süden helfen sollen ? Gerade Afrika . ein Riesenkontinent mit Bodenschätzen und Natur ohne Ende. Die Bewohner sollten gefälligst selbst anpacken wenn sie etwas erreichen wollen und sich nicht immer auf andere verlassen. Und wenn deren Regierungen korrupt und unfähig sind, dann sollten sie diejenigen zum Teufel jagen. Kraft genug zum Randalieren haben sie ja. Statt dessen verkrümeln sie sich Richtung Europa und lassen es sich hier nach alter Tradition so richtig gut gehen.

Gravatar: Hartwig

Hartwig 08.10.2019 – 15:54

@ R. Avis 08.10.2019 – 14:12

Ihre Gedanken in allen Ehren, jedoch niemand will Konkurrenz. Die korrupten Rotchinesen am wenigsten, denn die betrügen am meisten.

Ihre Gedanken beantworten jedoch nicht die Frage, warum „unsere“ Leute das bereitwillig zulassen.

Was andere wollen kann uns egal sein. Wieso lassen „wir“ das tun.

Das Folgende ist NICHT persönlich gegen sie gerichtet, wohlgemerkt. Aber, Kant lehrte die Menschen, wie man verblödet. Denn Kant sagte seinen eigenen Eseln, dass sie nur deren eigenes Wissen benutzen dürfen und nicht auf alle Daten auf den Tisch antworten müssen und schon gar nicht zugreifen. Das ist falsch, logisch falsch und tragisch.

Alle Kantianer mogeln, weil sie mit Absicht nicht alle auf dem Tisch verfügbaren Informationen antworten sollen.

All das Unglück trat auf, nach der affigen „Ehe für Alle“-Nummer. Auch das muß man erklären. Die regierenden Kantianer in Berlin tun das nicht.

Irgendeiner wird immer der Platzhirsch sein müssen. Und wehe uns, wenn die korrupten Rotchinesen über uns bestimmen dürfen.

Wieso läßt „dieses“ Land soviel Unglück zu, denn keiner von uns ist eine Marionette. Wieso hören soviele auf den linken Gedankenmüll, auf den Todeskult?

Wer dachte allen Ernstes, die Ehe für Alle-Nummer durchziehen zu können und zu glauben alles könne friedlich so weiter gehen als ob nichts wäre? Vor der Ehe für Alle-Nummer ist die Perversion und Dekadenz über die Normalität gestellt worden und mit Sonderrechten, europaweit, ausgestattet worden, unter tatkräftiger Beteiligung von Berlin. Die Todeskultur ist jetzt mit mehr Rechten versehen, als diejenigen, die das Leben verteidigen.

Warum wird so wenig darüber gesprochen? Fakt ist, erst Blasphemie (Ursache) und dann läuft es schlecht (Wirkung). Und die kaltherzigen, absolut törichten Kantianer predigen das falsche Paradies auf Erden? Geht es noch dümmer?

Alles was diese atheistische Regierung in Berlin anpackt, wird absolut sicher scheitern. Darauf kann jeder seinen Popo verwetten.

Noch einmal: das ist nicht persönlich auf Sie bezogen, sondern gesellschaftliche, bittere Fakten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Name (erforderlich)

E-Mail (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

Webseite

Den Code eingeben:

(erforderlich)

Umfrage

Ist Ihrer Meinung nach die Berichterstattung der GEZ-Medien neutral?

Teilnehmer: 2682

  • 9.4 % – Ja ( 252 Stimmen )
  • 90.4 % – Nein ( 2424 Stimmen )
  • 0.2 % – Weiß nicht ( 6 Stimmen )

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Whats App teilenAuf VK teilenE-Mailteilen

Im Fokus

Klimaaktivisten werden immer radikaler

Extinction Rebellion / flickr / CC BY-SA 2.0

Die Klimaaktivisten werden immer radikaler. Die Fridays-for-Future-Bewegung hat sich längst mit anderen linken Gruppen zusammengeschlossen. Noch radikaler ist die Gruppe der Extinction-Rebellion. Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Whats App teilenAuf VK teilenE-MailteilenIm Fokus lesen © 2019 FreieWelt.net

Zum Anfang