Europa gegen den erfundenen Feind. Russischer Militärexperte: „Das war’s. Bald beginnt der Krieg“. Russland bestätigt Empfang von US-Antwort auf Sicherheitsvorschläge

DatenschutzSkip to content

Europa gegen den erfundenen Feind. Russischer Militärexperte: „Das war’s. Bald beginnt der Krieg“. Russland bestätigt Empfang von US-Antwort auf Sicherheitsvorschläge

aikos2309 Teile die Wahrheit!Simpler Trick gegen FaltenWerbung von Ad.Style

voltairenet.org berichtet: Die NATO, die Russlands Forderungen nach Friedensgarantien ignoriert, hat es geschafft, in den Augen ihrer Mitglieder Russland in einen Aggressor zu verwandeln. Sie mobilisiert alle ihre Armeen und hat gerade eine gigantische Marineübung im Mittelmeer begonnen, während Russland eine seit langem angekündigte Übung durchführt.

Das US-Außenministerium ordnete „als Vorsichtsmaßnahme gegen eine mögliche russische Invasion der Ukraine“ die Evakuierung von Verwandten und eines Teils des Personals seiner Botschaft in Kiew an, die mit 900 Beamten zu den größten Botschaften in Europa gehört, und erhöhte die Warnung für US-Bürger, nicht in die Ukraine zu reisen, auf Risikostufe 4. Unmittelbar danach kündigte das Foreign Office (Auswärtige Amt Großbritanniens) mit der gleichen Motivation den Abzug des Personals aus seiner Botschaft in Kiew an.

Diese psychologischen Kriegsführungsoperationen, die darauf abzielen, Alarm über eine bevorstehende russische Invasion der Ukraine und der drei baltischen Republiken zu schaffen, bereiten eine weitere und noch gefährlichere Eskalation der USA und der NATO gegen Russland vor.Gerhard Schröder: Größte Lüge in der Geschichte DeutschlandsWeiterlesen Werbung von Ad.Style

Das Weiße Haus kündigte an, Präsident Biden erwäge gerade, „mehrere tausend US-Soldaten, Kriegsschiffe und Flugzeuge in NATO-Länder im Baltikum und nach Osteuropa zu entsenden“. Es wird erwartet, dass zu Beginn 5500 US-Soldaten eintreffen werden, die sich den bereits in Polen anwesenden 4000 und weiteren Tausenden anschließen und ihren ständigen Einsatz auf das Baltikum ausdehnen werden, wie von Lettland gefordert wurde.

Spezielle Eisenbahnkonvois transportieren bereits US-Panzer von Polen in die Ukraine, deren Streitkräfte seit Jahren von Hunderten von US-Militärberatern und Ausbildern, flankiert von anderen aus der NATO, ausgebildet und sogar kommandiert werden. Washington, das Kiew im vergangenen Jahr mit Waffen im offiziellen Wert von 650 Millionen Dollar versorgt hat, hat Estland, Lettland und Litauen ermächtigt, in ihrem Besitz befindliche US-Waffen in die Ukraine zu transferieren, darunter Javelin-Raketen.

Weitere Rüstungsgüter werden von Großbritannien und Tschechien geliefert. Die NATO berichtet, dass die europäischen Länder des Bündnisses dabei sind, ihre Streitkräfte in einen Zustand der operativen Reaktionsfähigkeit zu versetzen und andere Kriegsschiffe und Kampfjets für den Einsatz in Osteuropa zu entsenden. Italien hat mit seinen Eurofighter-Jagdbombern das Kommando über die NATO-Mission „Potenzierte Luftpolizei“ in Rumänien übernommen.

Frankreich ist bereit, Truppen unter NATO-Kommando nach Rumänien zu schicken. Spanien schickt den NATO-Seestreitkräften Kriegsschiffe und Jagdbomber nach Bulgarien. Die Niederlande bereiten sich darauf vor, F-35-Kampfflugzeuge nach Bulgarien zu schicken. Dänemark schickt F-16-Kampfflugzeuge nach Litauen.

Gestern begann im Mittelmeer die große NATO-Marineübung Neptune Strike ’22 unter dem Befehl von Vizeadmiral Eugene Black, Kommandeur der Sechsten Flotte mit Hauptquartier in Neapel Capodichino und Basis in Gaeta. An der Übung, die 12 Tage dauert, nahm der Atomflugzeugträger USS Harry Truman mit seiner Kampfgruppe teil, die aus 5 Raketeneinheiten besteht, die für einen Atomangriff vorbereit sind, um „die europäischen Bündnispartner, insbesondere an der von Russland bedrohten Ostfront, zu beruhigen“.

Unmittelbar nach dem NATO- Neptune Strike ’22 wird im Februar die Übung Mission Clemenceau 22 stattfinden, die in einer „Operation von drei Flugzeugträgern“: der französische Charles de Gaulle mit Atomantrieb mit seiner Kampfgruppe einsetzen wird, darunter auch ein nuklearbetriebenes Angriffs-U-Boot, das in die Adria einfahren wird; die USS Harry Truman mit ihrer Kampfgruppe und der italienische Flugzeugträger Cavour mit den F-35 an Bord. Auch diese Übung richtet sich natürlich gegen Russland.You Might Also LikeFalten ab 55: Vergessen Sie Cremes und tun Sie stattdessen dies 1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!Diät zum AbnehmenEILMEDUNG – Gerhard Schröder hat alle belogen1 Trick bei Falten

Während die NATO Russland zur „Deeskalation“ anweist und warnt, dass „jede weitere Aggression hohe Kosten für Moskau mit sich bringen wird“, haben die Außenminister der Europäischen Union (für Italien Pietro Benassi als Nachfolger von Luigi Di Maio) – in Brüssel versammelt und per Telefonkonferenz mit dem US-Außenminister Antony Blinken verbunden – gestern neue Maßnahmen gegen Russland erlassen.

Die Europäische Union der 27, von denen 21 Mitglieder der NATO unter US-Kommando angehören, wiederholt die Warnung der NATO an Russland und erklärt, dass „jede weitere militärische Aggression gegen die Ukraine sehr ernste Folgen für Russland haben würde“. Damit beteiligt sich die Europäische Union an der Strategie der Spannung, durch die die USA Brüche in Europa schaffen, um sie unter ihrem Einfluss zu halten.(Russlands rote Linien und Geopolitik: Gibt es ein denkbares Szenario für eine russische Militärintervention?)

RT Deutsch schreibt:

Militärexperte Bagdasarow: „Das war’s. Bald beginnt der Krieg“Falten ab 55: Vergessen Sie Cremes und tun Sie stattdessen diesWeiterlesen Werbung von Ad.Style Der Militär- und Nahostexperte Semjon Bagdasarow hat im russischen Fernsehen den Krieg mit der Ukraine als „unvermeidbar“ bezeichnet. Er forderte, dass Russland sich auf den Krieg vorbereitet. Die Ukraine habe ihre Truppen bereits in Angriffsposition gebracht, Russland hinke aus Rücksicht auf den Westen hinterher.

Der russische Politologe, Militär- und Nahostexperte Semjon Bagdasarow ist der Ansicht, dass ein heißer Krieg zwischen Russland und der Ukraine unvermeidbar geworden ist:(Die NATO hat Versprechen gebrochen, nicht Russland: Vize-Admiral will Frieden und wird gefeuert)

Das war’s, der Krieg kommt„,

sagte er in der Sendung Voller Kontakt des Radio- und Fernsehstars und Talkshow-Moderators Wladimir Solowjow. Vermieden werden könne der Krieg nicht mehr, sein Beginn sei nur noch eine Frage der Zeit, resümierte der Experte. Die Ukraine habe ihre Truppen bereits in Angriffsposition gebracht. Die raketenbasierte Artillerie, die Kiew im Donbass auffahren ließ, bedrohe auch die an den Donbass angrenzenden russischen Regionen, einschließlich der Millionenstadt Rostow am Don.

Bagdasarow ist überzeugt, dass der Donbass unter keinen Umständen aufgegeben werden darf. Russland müsse im Falle eines Angriffs ukrainischer Truppen die Donezker und Lugansker Volksrepubliken (international nicht anerkannt) militärisch unterstützen und zu deren Schutz reguläre Truppenverbände auf deren Gebiet einführen, um eine friedenserzwingende Operation durchzuführen. Nach seiner Ansicht ist es jetzt an der Zeit, sich auf Kampfeinsätze vorzubereiten. Das Leben und die Sicherheit von vier Millionen Menschen würden von einer schnellen Reaktion Russlands abhängen, unterstrich Bagdasarow.

Er warnte zugleich davor, die ukrainische Armee zu unterschätzen. Es werde für Russland kein „leichter Spaziergang“ werden. Die Truppenstärke der ukrainischen Armee inklusive sofort mobilisierbarer Reserven schätzte Bagdasarow auf 400.000 bis 500.000 Mann.

Der Nahostexperte forderte, die Unabhängigkeit der Volksrepubliken Donezk und Lugansk sofort anzuerkennen und sie gegebenenfalls in den Staatsverband der Russischen Föderation aufzunehmen. In diesem Fall könnten reguläre russische Verbände präventiv im Donbass stationiert werden. Dies sei nach Auffassung des Experten der letzte überhaupt noch in Frage kommende Weg, die Ukraine vom Versuch einer militärischen Unterwerfung der abtrünnigen Gebiete abzuhalten.

Bagdasarow verlangte weiterhin, dass die Duma (das russische Parlament) den Handel mit der Ukraine unter Strafe stellt. Geldüberweisungen der 3,5 Millionen in Russland arbeitenden Ukrainer in ihren Heimatstaat sollten nach seiner Auffassung ebenfalls unterbunden werden.

Der Handel zwischen Russland und der Ukraine ist im ersten Halbjahr 2021 um mehr als 8 Prozent gewachsen. Dabei werden aus Russland in die Ukraine auch militärische Ausrüstung, Diesel für militärische Verwendung und strategisch wichtige Rohstoffe geliefert. Das sei mit dem ukrainischen Narrativ, wonach sich die Ukraine seit 2014 im Krieg mit Russland befinde, nicht vereinbar, sei aber nunmehr auch aus Sicht der Interessen Russlands nicht zu vertreten. Es könne nicht sein, dass man mit eigenen Händen ein „russophobes Regime“ in der Ukraine am Leben halte und die Armee stärke, gegen die man demnächst mit hoher Wahrscheinlichkeit kämpfen müsse.

In derselben Sendung sagte der ehemalige israelische Geheimdienstler Yakov Kedmi, dass die Antwort Russlands auf die vom Westen betriebene Eskalation eine gänzlich unerwartete und hocheffektive sein wird. Sie werde, so Kedmi, an einem Ort und zu einer Zeit geschehen, an dem und zu der sie niemand erwartet. Es werde aber, so seine Prognose, erst nach den Olympischen Winterspielen in Peking geschehen. Damit widersprach Kedmi indirekt den Schlussfolgerungen von Semjon Bagdasarow.

Der 1947 in Moskau geborene Yakov Kedmi erzwang 1969 durch mehrere Briefe an den Obersten Sowjet der UdSSR, an israelische Institutionen sowie an die Zeitung Washington Post seine Ausreise aus der Sowjetunion. In der Folge machte er in Israel eine Militär- und Geheimdienstkarriere. Von 1992 bis 1999 leitete er den Geheimdienst Nativ.

Er erlangte einen Dienstrang, der dem eines Generals entspricht. Wegen seiner subversiven Tätigkeit war Kedmi viele Jahre persona non grata in Russland. Nachdem er den Maidan-Umsturz in der Ukraine verurteilt hatte und Sehnsucht nach seiner Geburtsstadt öffentlich bekundete, hob die russische Regierung alle Sanktionen gegen Kedmi auf. Seit 2018 ist der Militär- und Geostrategieexperte regelmäßiger Gast in Talkshows im russischen Fernsehen. Er ist mit dem ebenfalls jüdischstämmigen und bekennenden Wladimir Solowjow persönlich befreundet.

Semjon Bagdasarow wurde 1954 in der usbekischen Stadt Margilan geboren und ist armenischer Abstammung. Nach einer langjährigen militärischen Karriere, die ihn auch nach Afghanistan geführt hatte, wurde er 1995 im Rang eines Oberst in Reserve versetzt und widmete sich danach einer wissenschaftlichen Laufbahn. Zudem hatte er zeitweise öffentliche Ämter in Ministerien inne und war von 2007 bis 2016 Abgeordneter der Duma für die sozialdemokratische Partei „Gerechtes Russland“.

Er gilt als einer der führenden Militär- und Nahostexperten sowie als Experte für den postsowjetischen Raum und äußert sich regelmäßig in Publikationen und Fernsehauftritten, wobei er Anhänger einer aktiveren und offensiveren Außenpolitik und ein scharfer Kritiker der prowestlichen Kräfte in Regierung und Präsidialamt ist.

Russisches Außenamt bestätigt Empfang der schriftlichen US-Antwort auf Sicherheitsvorschläge

Der stellvertretende russische Außenminister Alexander Gruschko hat den US-Botschafter John Sullivan in Moskau empfangen. Das Treffen erfolgte auf Initiative des US-Botschafters. Bei der Zusammenkunft übergab der Leiter der diplomatischen Vertretung der USA die schriftliche Antwort der US-Regierung auf den von russischer Seite vorgelegten Entwurf eines bilateralen Vertrags über Sicherheitsgarantien. Davon berichtet das russische Außenamt.

Auch das US-Außenministerium bestätigt, die Antwort auf Russlands Vorschläge übergeben zu haben. Die Reaktion der USA auf die russischen Sicherheitsvorschläge spiegele die geäußerten Positionen und Vorschläge zu Bereichen wider, in denen Moskau und Washington eine gemeinsame Basis finden können, so der US-Außenminister Antony Blinken. Die USA und Russland können bei Raketenabwehrsystemen, Übungstransparenz und Rüstungskontrolle zusammenarbeiten, so Blinken weiter. Die Antwort der NATO auf die Sicherheitsgarantien Russlands habe jedoch „keine größeren Zugeständnisse“. Wörtlich hieß es:

„Wir sind offen für den Dialog, wir bevorzugen die Diplomatie, und wir sind bereit, in Bereichen voranzukommen, in denen es eine Möglichkeit zur Zusammenarbeit gibt.“

Das Papier soll vollständig mit der Ukraine und europäischen Verbündeten der USA abgestimmt worden sein. Nun betonte der US-Chefdiplomat, die USA würden auf das Prinzip der offenen Tür in der NATO nicht verzichten. Die Schlüsselpunkte der russischen Vorschläge bezeichnete Antony Blinken als „inakzeptabel“. Überdies würden die USA die militärischen Fähigkeiten der Ukraine weiterhin verstärken. In den kommenden Tagen sollen weitere Waffen-Lieferungen erfolgen.

 

Blinken erwarte, in den kommenden Tagen werde er mit mit seinem russischen Amtskollegen Sergei Lawrow die Antwort der USA auf die Sicherheitsgarantien besprechen.Wiederum haben die USA vor, Russland ihren eigenen Vorschlag zu übergeben.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/de.rt.com am 26.01.2022 You Might Also Like1 Trick bei FaltenFalten ab 55: Vergessen Sie Cremes und tun Sie stattdessen dies 1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!Diät zum AbnehmenSimpler Trick gegen FaltenKardiologen verblüfft: Gewicht verlieren durch EntgiftungspflasteDiät zum Abnehmen 2022! Fett in einer Tasse am Tag loswerdenWerbung vonWerbung von Ad.Style https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html Politik Wirtschaft Soziales, Weltkrieg 3 & Neue Weltordnung permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Wir werden auf eine Alien-Invasion unter Falscher Flagge vorbereitet (Videos)Akustische- oder Mikrowellenwaffen zielen auf Trumps Mar-a-Lago?

One thought on “Europa gegen den erfundenen Feind. Russischer Militärexperte: „Das war’s. Bald beginnt der Krieg“. Russland bestätigt Empfang von US-Antwort auf Sicherheitsvorschläge”

  1. Pingback: „Das war’s. Bald beginnt der Krieg“. Russland bestätigt Empfang von US-Antwort auf Sicherheitsvorschläge | » Eorense.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.