USA.life: Eine neue Facebook-Alternative ist da

Samstag, 25. Mai 2019

PHILOSOPHIA  PERENNIS Ein Blick auf die Welt mit von der philosophia perennis geschärften Augen

(c) JouWatch

USA.life: Eine neue Facebook-Alternative ist da

https://philosophia-perennis.com/2019/05/23/usa-life-eine-neue-facebook-alternative-ist-da/

Von PP-Redaktion – 23. Mai 20190Artikel teilen

Es sieht aus wie Facebook, es fühlt sich an wie Facebook, ist auch genauso zu benutzen und verspricht die Alternative zur Facebook und Twitter Zensur zu werden. „USA.Life“ heißt die neue Plattform für „Konservative, Christen und die Freiheit“. „Wir sind die Antwort auf die Zensur von Facebook und Twitter“, verspricht das neue Portal. 

In den USA bietet eine neue soziale Plattform ihre Dienste an. Der Gründer und Geschäftsführer Steven Andrew hat offenbar Erfahrungen im Silicon Valley Technologiebereich, die er nutzen will. Er habe Kampagnen für Konzerne wie Cisco, Better Homes and Gardens, Sega and Stanford erarbeitet. Facebook habe seine Posts und seine Reichweite immer wieder eingeschränkt, so Andrew. Dadurch habe er zum Teil Millionen Follower nicht erreichen können.

Der Ruf von Facebook wird immer schlechter…

Facebook habe darüber hinaus den Kongress belogen, als es behauptete, eine Plattform „für alle Ideen“ zu sein, glaubt Steven Andrew, der davon überzeugt ist, dass die Zensur nicht nur Wahlen sondern auch die persönlichen Beziehungen von Menschen und ihren Freundschaften beeinflusse. Noch finanziere sich die Plattform durch Spenden.

Genauso wie auf Facebook kann man auf USA.Life Fotos, Videos und Nachrichten teilen – das alles ohne die Zensur des FB-Giganten. Steven Andrew arbeitet laut WND schon an einer Google-Alternative. Die neue Suchmaschine soll den Namen 1776Free.com. tragen.

Vielleicht gibt es ja der eine oder andere einen Ruck und testet mal die Alternative. Wenn viele mitmachen, also auch die Freunde alle einladen, könnte es was werden. (MS)

Und falls Sie sich entschließen sollten, ein Profil bei USA.live anzulegen, PP-Macher David Berger ist schon da und freut sich auf Ihre „Freunschaftsanfragen“ – hier geht es zu seinem USA.life-Profil

*

Der Beitrag erschien zuerst hier.

Artikel teilen Vorheriger ArtikelFarage fordert Untersuchung von Soros-WahlkampfgeldNächster ArtikelGrundgesetz für das Islamische Bundeskalifat Deutschland vom 23. Mai 2049

PP-RedaktionEigentlich ist PP nach wie vor ein Blog. Dennoch hat sich aufgrund der Größe des Blogs inzwischen eine Gruppe an Mitarbeitern rund um den Blogmacher Dr. David Berger gebildet, die man als eine Art Redaktion von PP bezeichnen kann.

Verwandte ArtikelMehr vom Autor

Medien

Fall Strache: „Spiegel“ & Co handelten kriminell, Kurz & Co moralisch verwerflich

Medien

Darf die „Junge Freiheit“ neben der „Jüdischen Rundschau“ liegen?

Medien

Barleys Offenbarungseid: Merkel? #nichtmeinekanzlerin! – Ein Talkshow-Resumee

Medien

3Sat stellt die alternativen Medien auf eine Stufe mit dem „Zentrum für politische Schönheit“

Medien

AfD und alternative Medien: Nutzt die Freiheit, nicht lügen zu müssen!

Medien

Der erste Kongress der freien Medien im Bundestag: Eine Sternstunde des Journalismus

PP via E-Mail abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

E-Mail-Adresse RSS abonnieren

PP abonnieren ausführlich erklärt

Sie können Philosophia Perennis auf viele Arten abonnieren. Hier erklären wir im Detail wie es geht und wie Sie das Abonnement wieder löschen.
Klicken Sie einfach auf diese Schaltfläche oben.

Solidarität mit Israel

PP Philosophia Perennis Logo

Über uns-Philosophia Perennis versteht sich als liberal-konservativer Blog, der durch den katholischen Hintergrund seines Gründers geprägt ist. -Grundlage für unser Arbeiten sind – neben journalistischen Grundregeln – Werte und Wahrheiten, welche über die Zeit hinweg gültig sind und ihren Ursprung in der europäischen, jüdisch-christlichen Tradition haben. Eng verwandt sind diese Überzeugungen mit den Werten der deutschen Verfassung bzw. des Grundgesetzes, dessen Verteidigung eines unserer zentralen Anliegen ist.
-Unser Engagement speist sich aus der Verantwortung, diese Werte auch für künftige Generationen zu erhalten. Folglich stehen wir gegen jeden Totalitarismus, ob Nationalsozialismus, Kommunismus oder Islam. Wir stehen für Freiheit und Recht.
-Wir stehen gegen die ungerechte Diskriminierung von Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe, ihres Geschlechts und ihrer sexuellen Orientierung, aber auch ihrer Religion oder ihrer politischen Überzeugung, insofern diese den Rahmen des Grundgesetzes nicht verlassen.
-Wir sind pro-amerikanisch und pro-israelisch. Nicht nur aus einer wohlverstandenen historischen Verantwortung bzw. Dankbarkeit heraus, sondern auch, weil der moderne Staat Israel als einziger Staat im Nahen Osten weltweit ein Vorbild für die Abwehr des aggressiven Islam und dem gleichzeitigen Hochhalten von Menschenrechten und Demokratie ist.Kontaktieren Sie uns: davidbergerberlin@gmail.comFolgen Sie uns

© Dr. David Berger – Philosophia Perennis

Werbeanzeigen

Erdveränderungen – April 2019: Extremes Wetter, planetarische Umwälzungen und Feuerbälle

Willkommen bei SOTT.net Sa, 25 Mai 2019

Blue Planet

SOTT Video Erdveränderungen – April 2019: Extremes Wetter, planetarische Umwälzungen und Feuerbälle

Sott.net
Do, 23 Mai 2019 23:00 UTC

snow spring
https://de.sott.net/article/33485-SOTT-Video-Erdveranderungen-April-2019-Extremes-Wetter-planetarische-Umwalzungen-und-Feuerballe

Während die Weltorganisation für Meteorologie weiterhin den Schwindel über die globale Erwärmung vorantreibt, mit der Behauptung, dass 2018 das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen gewesen sei, während das britische Wetteramt meint, der 22. April wäre der heißeste Ostermontag überhaupt gewesen, werden wir von der Wirklichkeit mit weltweiten tiefen Temperaturen und Schneefällen hart getroffen … weit in den Frühling hinein.

Während sich das Minimum an Sonnenaktivität intensiviert, fallen die Temperaturen. Ungewöhnlich kalte April-Temperaturen betrafen mehr als 100 Millionen Menschen nicht nur in den USA, als die Anpflanz-Saison auf der ganzen Welt einen schweren Schlag verkraften musste. Das Ergebnis davon ist, dass Landwirte in den USA bankrottgehen, während die Nahrungsmittelproduktion in Nord-Korea und China erhebliche Einbußen erleidet.

Spanien, Portugal, Italien und Deutschland wurden ebenfalls durch für die Jahreszeit unüblichen Schneefall getroffen, während französische Weingüter gefroren und damit die Weinherstellung für dieses Jahr beeinträchtigt wurde. Afrika war ebenfalls von ungewöhnlich tiefen Temperaturen betroffen, während Algerien und Marokko diesen Monat mit Schnee bedeckt wurden. Auf der Südhalbkugel hatte West-Australien den kältesten Apriltag überhaupt, aufgrund einer riesigen antarktischen Kaltfront. Die Kälte behinderte auch den Weizenanbau in dem Land, mit dem schlimmsten Erntetief seit elf Jahren.

Rekord-Regen und Hochwasser im Mittleren Osten begünstigten nicht nur ein Wüstenblühen zu einer äußerst seltsamen Zeit im Jahr, sondern richteten auch Verheerung unter der menschlichen Bevölkerung an, wobei Tausende im Iran und Afghanistan obdachlos wurden.

Zwei größere Erdbeben trafen in diesem April mit einer Stärke von M 6,3 die Philippinen, wobei acht Menschen getötet wurden, sowie mit einer Stärke von 6,1 M Taiwan, mit 17 Verletzten.

Windstürme haben sich ebenfalls an ungewöhnlichen Orten intensiviert, während der Jetstream seine chaotischen Windungen fortsetzt. In diesem Monat haben sowohl China als auch Pakistan die Konsequenzen zu spüren bekommen.

All das und mehr gibt es in dieser Videozusammenfassung für Erdveränderungen für diesen Monat…

(Die deutschen Untertitel können mit dem Knopf „Untertitel“ unten im YouTube-Player eingeschaltet werden. Gegebenenfalls müssen Sie über die Einstellungen noch Deutsch als Sprache auswählen.)

Musik: „Escape from the Temple“ von Per Kiilstofte. Lizenz: Creative Commons Attribution 4.0 International

Um zu verstehen, was vor sich geht, inwiefern all diese Ereignisse Teil eines natürlichen Klimawandels sind und warum er jetzt geschieht, lesen Sie unser Buch Erdveränderungen und die Mensch-Kosmos Verbindung. Es ist hier erhältlich.

Die deutsche Fassung können Sie gratis auf Sott.net lesen:

Schauen Sie sich auch die früheren Folgen dieser Serie an – mittlerweile in mehreren Sprachen verfügbar – sowie weitere Videos von SOTT Media hier, hier oder hier.

Sie können uns dabei helfen, die Zeichen der Zeit zu dokumentieren, indem Sie uns Video-Vorschläge an sott@sott.net senden. Vielen Dank!

SOTT E-mail Address

Pin it

Verwandte Artikel

EinloggenRegistrieren Sie sich, um Kommentare hinzuzufügen!

Kommentare von Lesern

( Keine Kommentare )Melden Sie sich
für unseren Newsletter an

Die Sichtweisen der Leser reflektieren nicht unbedingt die Sichtweisen der Freiwilligen, Redakteure und Direktoren von SOTT.net oder der Quantum Future Group.

Vergessen Sie nicht: Wir brauchen Ihre Hilfe, um die Informationen, was in Ihrem Teil der Welt vor sich geht, sammeln zu können! Senden Sie Ihre Artikelvorschläge an:

To submit an article for publication, see our Submission Guidelines

Manche Icons auf dieser Seite wurden gefunden auf: Afterglow, Aha-Soft, AntialiasFactory, artdesigner.lv, Artura, DailyOverview, Dellustrations, Everaldo, GraphicsFuel, IconDrawer, IconFactory, Iconka, IconShock, Icons-Land, i-love-icons, KDE-look.org, Klukeart, Mayosoft, mugenb16, NicolasMollet, PetshopBoxStudio, VisualPharm, VistaICO, wbeiruti, WebIconset, YellowIcon


Originalinhalt © 2002-2019 von Sott.net/Signs of the Times. Siehe: FAIR USE HINWEIS

Rätselhafter Rücktritt von May: Jetzt wird die EU Probleme bekommen….

Aktuelle News 25. Mai 2019 | Verdacht: OPCW hat sich vor den Syrien-Propaganda-Feldzug sperren lassen… 25. Mai 2019 | Rätselhafter Rücktritt von May: Jetzt wird die EU Probleme bekommen…. 24. Mai 2019 | EU-Wahl: Die ersten Ergebnisse sind eine Sensation…. 24. Mai 2019 | Enthüllt: Schulz gegen Nahles – der Putschverdacht 25. Mai 2019 | CDU muss ihre eigenen Inhalte löschen: Urheberrecht wendet sich gegen die Union… Suche nach: HomeAusland

Rätselhafter Rücktritt von May: Jetzt wird die EU Probleme bekommen….

Von: Watergate Redaktion 25. Mai 2019

1 Star
2 Stars
3 Stars
4 Stars
5 Stars

(1 votes, average: 4,00 out of 5)
Themen:BrexitBrexit MayGroßbritannien

Brexit
https://www.watergate.tv/raetselhafter-ruecktritt-von-may-jetzt-wird-die-eu

Theresa May hat ihren Rücktritt vom Amt der Premierministerin in Großbritannien bekanntgegeben. Am 7. Juni werde sie den Parteivorsitz abgeben. Faktisch wird sie damit auch rasch als Premierministerin abgesetzt werden. Den 7. Juni hat sie sich offenbar ausgesucht, da vom 3. bis zum 5. Juni Donald Trump zum Staatsbesuch kommt – das Land wäre dem mächtigsten Politiker der Welt gegenüber andernfalls führungslos. Wie lange es dauert, bis ein Nachfolger gewählt ist, bleibt offen. Wie es mit dem Brexit weiter geht, ebenfalls. Allerdings gibt es einen schwerwiegenden Verdacht.

Brexit kann nicht vollzogen werden – ein fadenscheiniges Argument

Die Premierministerin behauptet, ihr sei es nicht gelungen, den Brexit zu vollziehen. Dies sei der Grund für den Rücktritt. Diese Aussage ist falsch. Sie wollte den Brexit nicht vollziehen, müsste sie sagen. Denn der Brexit war bereits beschlossene Sache, er hätte einfach durch Zeitablauf vollzogen werden können. Ganz ohne Zustimmung des Unterhauses. May allerdings wollte den Brexit mit einem „Deal“ vollziehen, den die EU mit ihr abgeschlossen hatte. Dabei wäre Großbritannien noch Mitglied der Zollunion geblieben, und dies offenbar auf zunächst unbestimmte Zeit. Zumindest Nordirland wäre auf unbestimmte Zeit Mitglied der Zollunion geblieben.

Diese Vereinbarung konnte sie nicht durchsetzen. Ebenso wenig gelang es ihr, ein zweites Referendum durchzusetzen. Sie wollte stets eine Zustimmung vom Unterhaus, die dieses ihr verweigerte. Deshalb bleiben jetzt im wesentlichen zwei klare Optionen: Der Brexit wird ohne Wenn und Aber bis zum 31. Oktober vollzogen – oder es gibt mit dem Verweis auf die festgefahrene Lage möglicherweise ein neues Referendum. Die erste Variante ist die ursprünglich vom Volk gewählte. Die zweite Variante wäre möglich, sofern sich auch Tories der Meinung ergeben, eine neue Abstimmung brächte ein brauchbares Ergebnis. Die festgefahrene Situation könnte nur so aufgelöst werden.

Ein Mittelweg scheint ausgeschlossen. Die EU möchte sich bei ihrem Deal nicht mehr bewegen und kann schlechterdings nun nicht mehr hinter dieses mehrfach geäußerte Wort zurückfallen. Sie darf den Deal an sich nicht wieder ändern. Jetzt wird es spannend: Regt die EU sich nicht, dürfte es zum harten Brexit kommen. Der neue Premierminister könnte Boris Johnson heißen. Der ist zumindest öffentlich ein Brexit-Fan.

Dies wäre für die EU wiederum der sogenannte „Super-Gau“. Die Nachteile für die EU sind größer als für die Briten. Wir dürfen gespannt sein.

Wie es dann für Angela Merkel weitergeht? Lesen Sie zu den spannenden Plänen!
TEILEN TWITTERN TEILEN TEILEN

Politik

London hat Angst vor europäischer Annäherung an Russland

Meinung

Spitzen-Ökonom: Großbritannien wird es glänzend nach dem Brexit gehen

Politik

Der EXIT vom BREXIT (1)

Meinung

Merkel-Macron-EU nimmt wieder Fahrt auf – Rebellion dagegen ebenfalls

Kommentar hinterlassen zu „Rätselhafter Rücktritt von May: Jetzt wird die EU Probleme bekommen….“

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar

Name*

E-Mail*

Webseite

Meinen Namen, E-Mail und Website in diesem Browser speichern, bis ich wieder kommentiere.

Die heimliche Geschichte von Angela Merkel

Aktuelle News

25. Mai 2019

CDU muss ihre eigenen Inhalte löschen: Urheberrecht wendet sich gegen die Union…

Die Union muss sich nun ihrem eigenen Urheberrecht beugen. Unbemerkt hat sie gegen die eigenen Vorgaben verstoßen. Mit dem neuen Urheberrecht hatte die Union den… Weiterlesen


25. Mai 2019

Verdacht: OPCW hat sich vor den Syrien-Propaganda-Feldzug sperren lassen…


25. Mai 2019

Rätselhafter Rücktritt von May: Jetzt wird die EU Probleme bekommen….


24. Mai 2019

EU-Wahl: Die ersten Ergebnisse sind eine Sensation….


24. Mai 2019

Enthüllt: Schulz gegen Nahles – der Putschverdacht


News von Politaia

News von Neopresse

Unterstützen Sie unsere Sache:

Videos

29. September 2017

Der ATOM-HORROR setzt sich fort! FUKUSHIMA zerstört bis HEUTE!


17. Juli 2017

VIDEO: DEUTSCHLAND hat ANGST – Müssen wir uns bewaffnen?


1. Juli 2017

VIDEO: Der GRÜNE-GEHEIMPLAN!


27. Juni 2017

Finanzministerium VERSTECKT Besatzungskosten!


24. Juni 2017

Bargeldverbot 2018 – SO retten Sie Ihre Freiheit!


Copyright 2019 | MH Newsdesk von MH Themes

Capitol Post: Dieser Aufklärungsdienst deckt auf, was Mainstream-Medien vertuschen

KOPP Report

Skip to content

https://kopp-report.de/samstag-25-05-2019-1210-uhr/

+++ Lecker Versorgungspöstchen jetzt schon VOR der Niederlage?…: Werte-Union schlägt Verteidigungsministerium für Kramp-Karrenbauer vor +++

+++ Verheizt für sinnlose »Missionen« … – Dienstunfähig nach Auslandseinsatz: 800 Bundeswehr-Soldaten sind in Schutzzeit +++

+++ Die kontrollierte BRD: »So arbeitet die CIA in Deutschland« +++

+++ Frankreich greift hart gegen Journalisten durch, die Geheimdokumente veröffentlichten +++

+++ AfD Boehringer: Am 26. Mai Gegenwehr leisten! Keine Machtausweitung dummdreister EUliten +++

+++ Deep State is watching you: US-Navy will 350 Milliarden Social-Media-Posts auswerten +++

+++ Der Fall Relotius: Über den Reporter, der immer Glück zu haben schien +++

+++ Wie viel Hassrede erkennt Facebook? KI-Chef im Gespräch +++

+++ Mehr als 40 Prozent für Merkel-Rücktritt bei Wahlniederlage +++

+++ Rezo und die Manipulatoren +++

+++ Linksgrüne Hass-Kampagne zündet…: Linken-Chef gibt Rezo recht – »Ich bin absolut begeistert« +++

+++ Bundeswehr als Unternehmen Petticoat: Der Gegner lacht sich tot +++

+++ Bremen: Zitterpartie für AfD und FDP +++

+++ Schleichwahlwerbung: Wie ARD und ZDF den Medienstaatsvertrag unterlaufen +++

+++ Zwei Städte und Fünf-Prozent-Hürde: Was die Bremen-Wahl 2019 so speziell macht +++

+++ Mögliche Wahlfälschung: Betroffene nennen neue Details +++

+++ Ein Vorbote der neuen Generation von Fake-News +++

+++ Konzertierte Diskreditierung ALLER nicht-grünlinker Parteien?: Grüne YouTuber-Eskalation gegen Union und SPD +++

+++ Es sieht düster aus vor der Europawahl: Bei der SPD stehen die Königinnenmörder schon bereit +++

+++ MayDay, wenn öffentlich-rechtliche Hirne nur noch Rechtspopulismus denken können +++

+++ Urheberrecht: Die CDU hat schon wieder Ärger wegen YouTube +++

+++ »Zerstörung der CDU« von YouTuber Rezo als verdeckte Wahlwerbung der Grünen? +++

+++ Blick aus Moskau auf »Ibiza-Video«: Eine Lektion für Berlin und Wien +++

+++ Karl Marx statt Ludwig Erhard: Der Prüfungsstoff für das Abi 2019 irritiert +++

+++ Vertrauliches Dokument einer US-Denkfabrik enthüllt: »Wie man Russland zerstört« +++

+++ Bannon: China war nicht auf Trump als Präsidenten vorbereitet +++

+++ Strenges Abtreibungsgesetz in Mississippi gestoppt +++

+++ Feindbild Johnson: Der nächste Europafeldzug der deutschen Redaktionskrieger +++

+++ EU-Spitzenposten: Das sind die Schlüsselfiguren im Machtspiel +++

+++ »Neokoloniales Gehabe in der EUdSSR«: AfD-Experte erklärt europäische Politik +++

+++ Robert Sarah: Der identitäre Kardinal +++

+++ Iran: »Die Angst vor einem Krieg liegt wie ein Schatten über dem Land« +++

+++ »Zivilgesellschaftlich motiviertes Projekt« putscht Regierung weg: Steckt ein Wiener Anwalt hinter dem Strache-Video von Ibiza? +++

+++ Mindestens 13 Verletzte nach Explosion in Lyon – Anti-Terror-Spezialisten ermitteln +++

+++ Orbán und Putin distanzieren sich nach Ibiza-Video von Strache +++

+++ USA wollen weitere 1500 Soldaten in den Nahen Osten schicken +++

+++ Die Nato gibt sich eine neue Militärstrategie +++

+++ Das Schlachten von Weißen in Südafrika geht weiter: Farmerin mit Hammer erschlagen +++

+++ Nationaler Notstand erklärt: Trump verkauft an Kongress vorbei Waffen an Saudi-Arabien +++

+++ US-Richter stoppt Donald Trumps Mauerbau-Pläne +++

+++ Wahlbenachrichtigungen: Neue Ungereimtheiten vor der Europawahl +++

+++ Ibiza, Wien, München: Wie die kriminellen Mittelsmänner aufflogen +++

+++ Soros NGOs fordern »offene Grenzen« für ganz Europa – am besten sofort +++

+++ Endlich räumt das Pentagon ein: »Wir haben nach Ufos gesucht« +++

+++ Flyer*Innen waren wohl nicht vegan, halal und klimaneutral …: Terrorpropaganda in der Uni-Bibliothek +++

+++ Fahndung nach sieben Monaten: Bus-Schläger traten Opfer gegen Kopf +++

+++ Großeinsatz in Friedrichshain: Ausschreitungen in Rigaer Straße – Polizisten attackiert +++

+++ Vorfall in Wuppertal: Als »Gucci-Gang« Rentner verprügelt, brüllen zwei Mädchen: »Den schafft ihr doch« +++

+++ Antisemitismusbeauftragter warnt Juden vor Tragen der Kippa +++

+++ Kinder von Reichsbürger aus unterirdischer Behausung befreit +++

+++ Gegen Rechtspopulisten: Türkische Gemeinde in Deutschland ruft zu Stimmabgabe bei EU-Wahl auf +++

+++ Werberat rügt den umstrittenen Muttertags-Spot von Edeka: »Diskriminiert Männer und Frauen« +++

+++ Wind-Atlas: Wie Anwohner und Investoren beschwindelt werden sollen +++

+++ Sechs Verletzte bei brutaler Familienfehde in Bielefeld – Angriff mit Hammer und Axt +++

+++ Hurraaa! … : Erstmals genderneutrales Stadion beim DFB-Pokalfinale in Berlin +++

+++ Lärm, Pöbeleien und Vermüllung nehmen ausufernde Zustände an – Mühlacker: Bulgarische Roma halten ganzen Stadtteil in Schach +++

+++ Gruppe schickt gezielt Strafunmündige los – Rentner (70) fast totgeprügelt: Prügel-Kids gehören berüchtigter »Gucci-Gang« an +++

+++ Jugendliche wegen israelischer Musik angegriffen – Anklage erhoben +++

+++ Greta Thunberg ruft zum Generalstreik auf: »Viele Erwachsene haben es noch nicht verstanden« +++

+++ Unfassbar: »Teenies« prügeln Rentner in Wuppertal halbtot +++

+++ »Mohrenfest« sorgt für Ärger: Wirbel in Eisenberg um Stadtfest +++

Nach oben

Ibiza-Gate und der „Tiefe Staat“ in Österreich: Minderjährige, Sex-Orgien & Drogen-Hinterzimmer! Pädokriminelle Netzwerke und Eliten? (Video)

Skip to content

PRAVDA TV – Lebe die Rebellion

Ibiza-Gate und der „Tiefe Staat“ in Österreich: Minderjährige, Sex-Orgien & Drogen-Hinterzimmer! Pädokriminelle Netzwerke und Eliten? (Video)

21. Mai 2019aikos2309 Teile die Wahrheit!

  • 1
  • 11

Dieses Buch rettet Ihre Familie: Deutschland ist dem Ende geweiht! Retten Sie sich jetzt!

https://www.pravda-tv.com/2019/05/ibiza-gate-und-der-tiefe-staat-in-oesterreich-minderjaehrige-sex-orgien-drogen-hinterzimmer-paedokriminelle-netzwerke-und-eliten-video/

„Ibiza-Gate“ gibt einen kleinen Einblick in den „Tiefen Staat“ in Österreich! Existiert tatsächlich ein elitäres, pädokriminelles Netzwerk? Eine Spurensuche!

„Ibiza-Gate“ hat nicht nur die Regierung in Wien gesprengt, die Rechtspopulisten in ganz Europa in Verruf gebracht, sondern eine weitere Dimension aufgezeigt, über die (fast) gar nicht (mehr) medial gesprochen wird:

Existiert in Österreich ein „Tiefer Staat“ mit einem pädokriminellen Netzwerken, deren Mitglieder aus der Elite stammen? Von Guido Grandt.

Das ist leider keine Verschwörungstheorie, bin ich doch mit meinem Kollegen Udo Schulze bei Recherchen zum Fall Natascha Kampusch immer wieder auf die Existenz eines solchen Netzwerkes gestoßen.

Und nun das:

Ein weiterer Ausschnitt aus dem sechsstündigen Video („Ibiza-Gate“), das Heinz-Christian Strache in Bedrängnis brachte, birgt neuen Zündstoff. Darin ist zu hören, wie der langjährige FPÖ-Chef Gerüchte über andere Politiker verbreitet.

Dabei redet er freimütig über solche, „die Drogen nehmen, und wo sie diese kaufen, die homosexuell sind und so weiter“.

Oe24 schreibt dazu:

Jetzt wird es wirklich tief. Was bisher ein reiner Politskandal war, wird jetzt um die Facetten „Sex“ und „Drogen“ reicher.

Am Samstag ist ein neuer – diesmal nur 20 Sekunden langer – Ausschnitt aus dem sechsstündigen Videomaterial an die Öffentlichkeit gelangt.

„Minderjährige“. Heinz-Christian Strache drosselt seine kräftige Stimme und flüstert scheinbar Richtung Johann Gudenus: „Ich habe einen Informanten, der mir Fotos vom Kern (Anm.: Ex-SP-Kanzler) schickt mit minderjährigen Schwarzen in Kapstadt – Information 1. Information 2: Sexorgien von Kurz in Drogen-Hinterzimmern.“ (Pädophilenringe: Kinderhandel – weltweit das zweitgrößte „Business“ mit enormem Profit (Video))

Hier der entsprechende Videoausschnitt:

🛑

#Strache hat nen Informant für die Drogengeschichten von #Kurz? Wir kaufen mal Popcorn für den Wahlkampf! Wenn #KanzlerKurz Anstand hat, tritt er ebenfalls zurück, weil er diesem korrupten Typen ins Amt verhalf – oder müssen wir nachhelfen? #Rücktritt #Strachegate #Neuwahlen pic.twitter.com/Oq8BQ6ujDl

— kurzschluss (@kurzschluss14) 18. Mai 2019

Diese brisanten Aussagen könnten der Grund dafür sein, dass Strache in seiner Rücktrittsansprache erwähnte, er habe damals Gerüchte über Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in die Welt gesetzt.

Angesprochen wurde Kern auch auf angebliches belastendes Material gegen ihn und Kurz, von dem der inzwischen zurückgetretene FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache auf dem Video reden soll.

„Das Einzige, was ich weiß, ist, dass Strache davon spricht, dass ich in Südafrika, in Kapstadt, mit schwarzen Minderjährigen zugange gewesen wäre. Das alleine ist so was von hirnrissig, dass mir keine weitere Kommentierung einfällt“, sagte er dazu.

Bei meinen jahrelangen Recherchen zum Entführungsfall Natascha Kampusch gibt es viele Indizien für ein hochaktives pädokriminelles Netzwerk in Österreich.

So sagte mir beispielsweise Herbert Szlezak vom “ Verein Opferinitiative“ in einem Interview:
»Man muss sich vorstellen, in Österreich sind tausend von Kindern sexuell missbraucht worden und zwar in Heimen und Internaten. Das ist seit Jahrzehnten bekannt, ist den Behörden bekannt, weil es immer wieder Anzeigen gegeben hat, nur diesen wurden nicht nachgegangen. Diese Anzeigen wurden eingestellt oder gar nicht erhoben.

Hauptproblem ist die Staatsanwaltschaft, die einfach nicht gewillt ist, die Täter zu verfolgen. Und man muss sich die Frage stellen, warum verhindert die Staatsanwaltschaft die Verfolgung von Schwerverbrechern? Offensichtlich gibt es dieses Netzwerk innerhalb der Justiz beziehungsweise es gibt hohe Beamte die aufgrund ihrer sexuellen Orientierung erpresst werden von dieser Szene« (Pädophilie: YouTube ermöglicht immer noch die Sexualisierung von Kindern – und sie wird monetarisiert (Videos)).

Szlezak: »Wir sind davon überzeugt, dass es ein Netzwerk gibt und dass dieses Netzwerk die Behörden infiltriert hat und dass sehr viele Spitzenbeamte, auch Richter und Staatsanwälte erpresst werden aufgrund ihrer sexuellen Orientierung (…)

Seit 1974 ist die Wiener Politik über die Zustände in den Kinderheimen informiert. Die Kinder in den Kinderheimen waren immer Freiwild für die pädokriminelle Szene. Das ist ein offenes Geheimnis. Und seit 1974 ist es der Wiener Politik bekannt bis zum Bundeskanzler und alle Bürgermeister wissen es, zumindest ab 1974. Und sie haben trotzdem nichts getan (…) Es wurden bestenfalls Opfer mit (…) Geldbeträgen zum Teil entschädigt aber kein Täter wurde zur Verantwortung gezogen bis zum heutigen Tag. Das ist die Schuld der Staatsanwaltschaft, die eindeutig Täterfreundlich ist. (…) Das ist das Problem: es muss ein Reinigungsprozess innerhalb der Justiz einmal durchgeführt werden. Die Justiz muss gesäubert werden von diesem Netzwerk (…)

Es gibt eine Sado-Maso-Szene die zum Beispiel auch im Fall des August-Aichhorn-Hauses in Erscheinung getreten ist, wo es einen Keller gegeben hat mit Peitschen, Andreaskreuzen, eine Folterkammer praktisch wo die Kinder gefoltert wurden (…)

Wir wissen, dass es Aussagen gibt, dass es einflussreiche Persönlichkeiten waren (…) es waren ja Parties und die Opfer haben Gespräche mit angehört. (…) Wir haben Informationen, dass Beamte erpresst werden (…) unterschiedlicher Behörden (…) Wenn die Behörde weiß zum Beispiel durch diverse Hausdurchsuchungen bei Kinderpornographie, dass die Herrschaften diese Neigung haben und diese Informationen unter Verschluss gehalten werden öffentlich, dann können diese Personen von Leuten, die diese Informationen haben, erpresst werden (…) Es gibt in Österreich keinen Opferschutz, es gibt nur einen Täterschutz. Die Justiz ist eindeutig beweisbar Täterdienlich« (Illuminati-Pädophilie: Wie versucht wird, Sex zwischen Erwachsenen und Kindern zu normalisieren (Videos)).

Auch der frühere Chefermittler in der Causa-Kampusch und ehemalige Wiener Kripo-Chef Max Edelbacher, der von 1998 bis 2002 die Ermittlungen in der Causa Kampusch leitete, ging von einem »Netzwerk« aus.

»Es ist anzunehmen, dass Kampusch mehr sagen könnte, als sie getan hatte«, erklärte er. »Frau Kampusch wird sicher schweigen, wenn das vermutete Netzwerk von Mitwissern und allfälligen Mittätern noch existiert. Eine Lebensgefahr ist wohl nicht konkret gegeben. Es ist ja davon auszugehen, dass Kampusch nicht auspackt«

Oberst Franz Kröll, der Soko-Chef des Falles Kampusch, der Selbstmord begangen haben soll – was ernsthaft bestritten wird! – war diesem Netzwerk ebenfalls auf der Spur (Pädophilenringe: Marc Dutroux, MK Ultra Experimente und die Gladio-Satanisten).

Damals schrieb ich dazu:

Zudem gibt es Aufzeichnungen des Oberst von Politikern, die in der Sado-Maso-Szene verkehrten. Im Zuge unserer weiteren Recherchen erfahren wir zwei diesbezügliche Namen von hochkarätigen Politikern, die Oberst Kröll in diesem Zusammenhang zumindest »kritisch« sah.

Einmal ging es um den prominenten Ehemann einer ehemaligen Ministerin, der »verdächtig in der Pädophilenszene herum gekreist« ist. Das andere Mal um einen hochrangigen Politiker in der »SM-Szene«, also der Sado-Maso-Szene.

Uns liegt dazu eine Kopie aus Oberst Krölls Notizheft vor, in dem unter dem Eintrag 23.03.10, 10:40 (Uhr) steht: »X in Sado-Maso-Szene. Gefahr, dass Medien etwas erfahren«.

X, dessen Identität uns bekannt ist, ist ein wahres Polit-Schwergewicht in Österreich. Würden seine diesbezüglichen sexuellen Neigungen öffentlich bekannt, könnte er wahrscheinlich abdanken (Staatsaffäre Natascha Kampusch „Ein Pädophilen-Netzwerk in höchsten Kreisen!“).

Ganz offensichtlich gibt es einen „Tiefen Staat“ in Österreich, gibt es pädokriminelle Netzwerke, die wohl immer noch aktiv sind.

Vor diesem Hintergrund frage ich mich:

Was meint Heinz-Christian Strache konkret mit seiner Aussage in der „Ibiza-Affäre“, wenn er Ex-SPÖ-Kanzler Kern mit „minderjährigen Schwarzen in Kapstadt“ in Verbindung bringt?

Und weiter frage ich mich: Warum aber verklagt der Ex-Kanzler den ehemaligen FPÖ-Chef nicht für derartig öffentlich verkündete Schmähungen, vorausgesetzt, es sind welche? (Österreich: Der Ibiza-Skandal – eine gezielt gelegte Bombe (Videos))

Jeder normale Mensch würde sofort strafrechtlich gegen diese Denunziationen vorgehen!

Wenn Sie mehr über die heimliche pädophile Agenda von Medien und Politik erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden. Anzeige

Stichtag 31.06.: Stürzt Angela Merkel über diese Enthüllung?

Was Sie jetzt lesen werden, werden Sie lange verdauen müssen, aber es ist an der Zeit, dass endlich jemand mit der Wahrheit ans Licht kommt. Sie sind heute einer der ersten Menschen, der alles erfährt, was die Medien und Co. niemals berichten werden!

Klicken Sie jetzt HIER, um die schockierenden Neuigkeiten zu erfahren!

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Okkult-Morde: Tod in Teufels Namen – Fakten & Hintergründe

Quellen: PublicDomain/guidograndt.de am 21.05.2019Politik Wirtschaft Soziales, Weltkrieg 3 & Neue Weltordnung permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Gesund mit Magnesium: Lernen Sie das stärkste verfügbare Entspannungsmineral kennenWurde hier eine außerirdische “Raumstation” im Orbit um Saturn fotografiert? (Video)

5 comments on “Ibiza-Gate und der „Tiefe Staat“ in Österreich: Minderjährige, Sex-Orgien & Drogen-Hinterzimmer! Pädokriminelle Netzwerke und Eliten? (Video)”

  1. Orwell26 sagt: 21. Mai 2019 um 16:37 Uhr Antworten
  2. Orwell26 sagt: 21. Mai 2019 um 16:38 Uhr Antworten
  3. Orwell26 sagt: 21. Mai 2019 um 16:40 Uhr 1:51 Lettische.
    Antworten
  4. DaBabo sagt: 21. Mai 2019 um 19:44 Uhr Die Justiz in Österreich ist Tief Schwarz, da wird net viel passieren. Antworten
  5. anja sagt: 22. Mai 2019 um 14:21 Uhr Oliver Janich
    21.05.2019 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Soros NGOs fordern „offene Grenzen“ für ganz Europa – am besten sofort

Jouwatch
https://www.journalistenwatch.com/2019/05/24/soros-ngos-grenzen/

Soros NGOs fordern „offene Grenzen“ für ganz Europa – am besten sofort

24. Mai 2019Brennpunkt1 Kommentar

Foto: Von Alexandros Michailidis /Shutterstock

Der Milliardär George Soros gilt als großer Advokat der Politik offener Grenzen. Er macht wenig Hehl daraus und fördert weltweit viele Nichtregierungsorganisationen und unterstützt solche Länder, deren Regierungen besonders migrationsfreundlich eingestellt sind. Eine in Zagreb ansässige NGO und der EU-Flüchtlingsrat sowie einige andere trafen sich dort, um ihre Ideen für die Zukunft Europas zu besprechen.

Wie Breitbart berichtet, trafen sich in Zagreb, Kroatien, mehrere NGOs und EU-Organisationen, die entweder direkt oder indirekt von Soros finanziert werden. Auf der hauseigenen Seite der NGO Centre for Peace Studies (CMS) wird konkludiert, dass man mit Amnesty International und Human Rights Watch, die alle von George Soros unterstützt werden, einig über die Migrationspolitik geworden ist. Auch der EU-Flüchtlingsrat beteiligte sich an den Gesprächen unter dem Titel: „Europa und Migration. Wo ziehen wir die Grenze?“

Der Titel ist jedoch irreführend, da die Gruppen zu dem Schluss kamen, dass alle Grenzkontrollen dauerhaft abgebaut  und die „Rechte“ der Migranten über alles respektiert werden müssen. Brüssel müsse die Grenzschutzmaßnahmen in Kroatien und anderswo entfernen und den Influx von Migranten/Flüchtlingen nach Europa verstärken. Dies sei humanitäre Pflicht, so die Organisationen. Die NGOs verlangten auch von den Behörden und Polizisten, dass diese sich dem Dienst an der Grenze verweigern sollten, sonst würde man „Druck“ ausüben. Wie dieser Druck aussieht, zeigte sich in der Vergangenheit vor allem dadurch, dass die NGOs durch negative Berichterstattung moralischen Druck erzeugen wollten. Auf dem Balkan und in vielen anderen Ländern Europas haben sich seit 2015 rechte Regierungen oder „semirechte“ Koalitionsregierungen durchgesetzt, die alle mit mehr oder minderer Härte einen gegenteiligen Kurs anstreben und sich dadurch gegen Brüssel und die hier erwähnten NGOs stellen. Ungarn, Polen, Dänemark, Serbien, Kroatien, Slowakei, Slowenien, Italien und die Baltischen Staaten versuchen, die Politik der offenen Grenzen zu beenden. (CK)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.

.

Suche

Suche nach:

English
French
German
Spanish

Anstehende Veranstaltungen

  1. Gelbwesten Demo in Wiesbaden 25. Mai-13:00 – 17:00
  2. Landtagswahl Bremen 26. Mai
  3. EU‐Parlaments‐Wahl 26. Mai
  4. Kommunalwahlen 26. Mai

Alle Veranstaltungen anzeigen

Neue Beiträge

Über uns

Die auf journalistenwatch.com veröffentlichten Artikel und Daten sind mit größter Sorgfalt recherchiert. Nachrichten und Artikel beruhen teilweise auf Meldungen von Nachrichtenagenturen sowie der Kooperationspartner. Der Anbieter übernimmt ausdrücklich keine Gewähr – weder ausdrücklich noch stillschweigend – für Richtigkeit, Vollständigkeit, Verlässlichkeit und Aktualität sowie für die Brauchbarkeit der abgerufenen Beiträge für den Nutzer. Kontaktieren Sie uns: redaktion@journalistenwatch.com

© Journalistenwatch e.V. – Verein für Medienkritik und Gegenöffentlichkeit

Theresa May gibt Rücktritt vom Parteivorsitz für den 07. Juni bekannt

Die Freie Welt – Die Internet- & Blogzeitung für die Zivilgesellschaft

Beim Besuch von Trump ist sie noch Premierministerin

Theresa May gibt Rücktritt vom Parteivorsitz für den 07. Juni bekannt

https://www.freiewelt.net/nachricht/theresa-may-gibt-ruecktritt-vom-parteivorsitz-fuer-den-07-juni-bekannt-10077917/

Die Tage von Theresa May sowohl als Parteivorsitzende wie auch als Premierministerin Großbritanniens sind gezählt. Soeben hat sie ihren Rücktritt vom Parteivorsitz zum 07. Juni 2019 angekündigt. Als Premierministerin wird sie bis zur Wahl eines Nachfolgers im Amt bleiben, so beim Staatsbesuch von US-Präsident Donald Trump Anfang Juni.

Quelle: The White House

Veröffentlicht: 24.05.2019 – 10:44 Uhr
von Redaktion (mk)Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Whats App teilenAuf VK teilenE-Mailteilen

Vor wenigen Minuten ist Theresa May vor die Öffentlichkeit getreten und hat ihren Rücktritt vom Parteivorsitz mit Wirkung zum 07. Juni 2019 bekanntgegeben. Das Amt als Regierungschef werde sie solange weiterführen, bis ein Nachfolger gefunden ist, sagte sie in ihrer Rede. Damit steht fest, dass der Staatsbesuch von US-Präsident Donald Trump Anfang des kommenden Monats ihr letzter großer Auftritt sein wird.

May war nach dem Schlingerkurs um den Brexit-Deal, mehrerer schwerer Abstimmungsniederlagen im Unterhaus und dem Absturz der Konservativen Partei in Umfragen nicht mehr zu halten gewesen. Die Wahl zum Europäischen Parlament dürfte der Tiefpunkt der »Tories« in ihrer langen Geschichte sein. Vermutlich wird es nicht einmal für ein zweistelliges Ergebnis reichen. Als großer Triumphator wird die Brexit-Partei von Nigel Farage erwartet. Hier geht man von über 30 Prozent Stimmenanteil aus.

Auch innenpolitisch stand May zuletzt schwer unter Druck. Die Schotten kokettieren ganz offen mit einem neuen Unabhängigkeitsreferendum, die Gewalt in Nordirland scheint zurück zu sein und die DUP, der bisherige Koalitionspartner von May, zeigt ihr die kalte Schulter.

Wer May nachfolgen wird, ist noch offen. Große Chancen auf den Parteivorsitz werden Boris Johnson eingeräumt. Allerdings sollen sich bereits weitere Interessenten gemeldet haben. Zu ihnen zählen vor allem Ex-Brexit-Minister Dominic Raab und Außenminister Jeremy Hunt. Nicht bestätigt haben sich die Gerüchte um das angebliche Interesse von Innenminister Sajid Javid oder Entwicklungshilfeminister Rory Stewart auf die Nachfolge Mays. Hingegen hat es Umweltminister Michael Gove schon lange auf das Amt des Regierungschefs abgesehen, gilt aber in der Partei als zu blass.

Auch zwei Frauen werden für die Nachfolge hoch gehandelt: die am Mittwoch von ihrem Posten als Ministerin für Parlamentsfragen zurückgetretene Andrea Leadsom und Verteidigungsministerin Penny Mordaun. Den Spekulationen sind Tür und Tor geöffnet. Fest steht seit heute lediglich, dass May geht. Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Whats App teilenAuf VK teilenE-Mailteilen

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung. €

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Walter

Walter 24.05.2019 – 11:49

Dafür habe ich volles Verständnis. Bei einem solchen Parlament – welches nicht weiß was es will – kann man ihren Rücktritt verstehen.

Gravatar: Hajo

Hajo 24.05.2019 – 13:41

Die erste Pfarrerstochter sind die Europäer los, jetzt fehlt nur noch die zweite, aber vermutlich fühlt sie sich durch Gottes Gnaden auserwählt und hoffentlich ist sie auch bald weg, denn beide haben nicht bewiesen, daß man aus einem Pfarrhaushalt kommend klüger handelt als andere, allenfalls ohnmächtiger oder ausgepuffter und wenn der Allmächtige es gut mit uns meint, dann befreit er uns von diesem Übel und sendet erneut die geistige Erleuchtung wie damals an Pfingsten, wo alle davon durchdrungen wurden, aber diesesmal bitte wirklich alle.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

Ekkehardt Fritz Beyer 24.05.2019 – 13:42

… „Theresa May gibt Rücktritt vom Parteivorsitz für den 07. Juni bekannt“ …

Wird die Ähnlichkeit zwischen der Resi und ihrer Angie nicht immer frappierender???
https://www.n-tv.de/politik/May-und-Merkel-im-Partnerlook-vereint-article20960905.html

Schreiben Sie einen Kommentar

Name (erforderlich)

E-Mail (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

Webseite

Den Code eingeben:

(erforderlich)

Umfrage

Werden die EU-kritischen Parteien bei der EU-Wahl trotz Strache-Video an Stimmen hinzu gewinnen?

Foto: Ministero dell’interno [CC BY 3.0 it], via Wikimedia Commons / Ausschnitt

Ja

Nein

Weiß nicht Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Whats App teilenAuf VK teilenE-Mailteilen

Im Fokus

EU-Establishment verteidigt seine Macht und geht mit allen Mitteln gegen Kritiker und Oppositionelle vor

Quelle: Kremlin.ru

Der EU-Wahlkampf geht dem Endspurt entgegen. Das Establishment verteidigt seine EU-Pfründe und wettert gegen die EU-Kritiker und Anhänger nationalstaatlicher Souveränität. Ein vorläufigen Höhepunkt stellt die Schmutzkampagne gegen die österreichische Regierungskoalition dar. Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Whats App teilenAuf VK teilenE-MailteilenIm Fokus lesen © 2018 FreieWelt.net

Schicksalswahl für die EU? Anfang vom Ende der EU? Befreiung für Europa !

Zum Inhalt springen

ddbnews.wordpress.com

Schicksalswahl für die EU? Anfang vom Ende der EU? Befreiung für Europa !

https://ddbnews.wordpress.com/2019/05/23/schicksalswahl-fuer-die-eu-anfang-vom-ende-der-eu-befreiung-fuer-europa/

am 23. Mai 2019 von ddbagenturin Allgemein, Betrugsladen BRD, BRD ist nicht Deutschland, BRDigung, Cui bono?, Der bedrohte Friede, Die BRD ist Feind der Deutschen, die EU ist nicht Europa, Erklärung, EU Untergang, EU Wahl, EU-Diktatur

Ihr bestimmt Euer Schicksal selbst !

Lügner Junker will gegen Lügen vorgehen

Junker:EU Wahl ist völlig sinnlos

.

UNO, EU und USA-Kreise planen seit Jahrzehnten die Massenmigration

GEHT NICHT ZUR EU WAHL – VERBRECHER WÄHLT MAN NICHT!

Änderungen entstehen durch das Tun!

Wir werden schrittweise auf einen neuen Politikstil vorbereitet welcher in einer Diktatur enden wird, wenn wir uns nicht wehren!

Krasses Deutschland 2019: Ein Beitrag der sich jeder ansehen sollte

Teilen mit:

Die Wahlviecheraufforderung zur Stimmenabgabe, ab in die Urne und Maul halten!In „Allgemein“

Bevor Du zur EU Wahl gehst höre Dir das an und lies nach!In „Aktuelles“

Anonymous warnt vor EU WahlenIn „Aktuelles“EU WAHLENGrüne ArschlöcherSyrien

Beitrags-Navigation

Previous Dem System ein Schnäppchen schlagen

ddbRadio Intro und Sendeinformation

Video-Player00:0000:55

Hier gibts mehr Wissenswertes:

Suche nach:

Archive

Archive

Radio ddb mit News um 18 Uhr

klicks an

ddbradio-Sendearchiv

Kategorien

Kategorien

Blogstatistik

  • 3.133.731 Besucher

ddb Radio mobil

und noch eine weitere Seite des ddb Netzwerkes:

https://www.ddbnews.org/ddbnews-redaktion/

Aktuelle Beiträge

VIDEO Aufrufe

Zähler ab 04.03.2016 15:50 aktiv

Die Geburtsurkunde im verdrehten System der Matrix!

Video-Player00:0057:43

Archive

Das Volk erwacht!

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.