370 Schüler: Nur ein Kind mit Muttersprache Deutsch

Impressum
Datenschutz
Kontakt

Facebook
Twitter
youtube
VK
RSS

Jouwatch

Brennpunkt
Inland
Ausland
Medienkritik
Satire
Spenden
Freie Medien

370 Schüler: Nur ein Kind mit Muttersprache Deutsch

370 Schüler: Nur ein Kind mit Muttersprache Deutsch


13. April 2019 Brennpunkt, Inland 33 Kommentare
Jens-Nydahl-Schule (Bild: Screenshot)
Jens-Nydahl-Schule (Bild: Screenshot)

Berlin – In der Klasse 4c der Jens-Nydahl-Grundschule in Berlin sitzt Sabrina. Sie ist die Einzige, die Deutsch als Muttersprache spricht. Das gilt aber nicht nur für ihre eigene Klasse. Das Mädchen ist die einzige Grundschülerin, die an der gesamten Schule muttersprachlich Deutsch spricht.

Die Grundschülerin, die als ein zurückhaltendes Mädchen mit deutschsprachigen Eltern im betreffenden Welt-Artikel beschrieben wird, sitzt zwischen 19 anderen Kindern. Sechs davon haben eine Lernschwäche, 19 sprechen Deutsch nur gebrochen als Zweitsprache. Die Schule ist als Brennpunktschule bekannt. Dass hier Kinder mit massiven Defiziten beschult werden, widerspiegelt die Schule – gewollt oder nicht – bereits auf ihrer Homepage. In einem Eingangsfilmchen wird der falsch geschriebene Name der Schule „weggewischt“, um so dann – datenschutzrechtlich mehr als bedenklich – ein Foto der beschulten Kinderschar zu präsentieren, das ohne Probleme auch aus dem Nahen Osten stammen könnte.

Zwei Lehrer unterrichten die Klasse der kleinen Sabrina gleichzeitig. Von einem normalen Unterrichtsklima kann trotzdem keine Rede sein, berichtet der Welt-Artikel hinter eine Bezahlschranke weiter.

78 Schulen in Berlin werden derzeit mit Sondermitteln unterstützt. Die dort beschulten Kinder leben in prekären Verhältnissen, wachsen mit Eltern auf, die morgens nicht zur Arbeit gehen, manche von ihnen haben noch nie gearbeitet. Hinzu kommen noch Sprachbarrieren, nicht nur in Bezug auf Deutsch, sondern auch hinsichtlich der eigenen Muttersprache, die allzu oft ebenfalls nur mangelhaft beherrscht wird. Die Lernergebnisse sind entsprechend desaströs. Kinder wie Sabrina, die als deutsche Kind in der Minderzahl in solch einer Klasse irgendwie verwahrt werden, haben Pech gehabt.

Unbeachtet hierbei soll nicht bleiben, dass im unmittelbarem Einzugsgebiet der Jens-Nydahl-Grundschule junge Grünwähler-Familien in schicken Altbauwohnungen residieren und sich – meist erfolgreich – dagegen wehren, dass ihr Nachwuchs in Klassen wie der von Sabrina sitzt. Geht es um die Bildung der eigenen Kinder, hat die Kreuzberger Multikulti-Romantik schnell ein Ende. (SB)

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.
.

Suche
Suche nach:
EnglishFrenchGermanSpanish
Anstehende Veranstaltungen

AfD-Bürgerdialog in Köln
13. April-19:30 – 22:00
Demo „Michel, wach endlich auf!“ in Hamburg
14. April-13:00 – 14:30
Merkel muss weg in Hamburg
14. April-19:00 – 20:00
Die Venezuela-Krise & der Fall Billy Six – Hamburg Rathaus
15. April-19:00 – 20:30

Alle Veranstaltungen anzeigen
Neue Beiträge

Der Abgesang auf die Wirtschaftskraft der BRD
Frankfurt: Fahndung nach Sex-Täter mit „leicht dunklem Teint“
Die Klimaretterin: Claudia Roth fliegt um die Welt
16-Jährige vergewaltigt – Polizei sucht diesen Tatverdächtigen
Maaßen entlarvt den verengten Meinungs-Korridor

Über uns

Die auf journalistenwatch.com veröffentlichten Artikel und Daten sind mit größter Sorgfalt recherchiert. Nachrichten und Artikel beruhen teilweise auf Meldungen von Nachrichtenagenturen sowie der Kooperationspartner. Der Anbieter übernimmt ausdrücklich keine Gewähr – weder ausdrücklich noch stillschweigend – für Richtigkeit, Vollständigkeit, Verlässlichkeit und Aktualität sowie für die Brauchbarkeit der abgerufenen Beiträge für den Nutzer.
Kontaktieren Sie uns: redaktion@journalistenwatch.com

Impressum
Datenschutz
Kontakt

© Journalistenwatch e.V. – Verein für Medienkritik und Gegenöffentlichkeit

Werbeanzeigen

5G: Feuerwehrmänner in den USA erleiden neurologische Schäden

Politaia.org

Startseite
Inland
Ausland
Krieg & Terror
Gesundheit
Mystery
Shop
Waldhammer-Shop
Verschwörungstheorien
Wissenschaft
Gesellschaft
Geschichte
Über Uns

StartseiteAusland5G: Feuerwehrmänner in den USA erleiden neurologische Schäden
5G: Feuerwehrmänner in den USA erleiden neurologische Schäden

5G: Feuerwehrmänner in den USA erleiden neurologische Schäden


11. April 2019 Redaktion Ausland, Gesundheit 1
http://www.shutterstock.com, TPROduction, 750428737

Medienberichten von „CBS13 – Sacramento“ zufolge sollen Feuerwehrleute in San Francisco neurologische Schäden erlitten haben, als sie 5G-Mobilfunktürme außerhalb der Feuerwachen installiert haben. Sie berichten von Gedächtnisproblemen und Verwirrung nach der Errichtung der 5G-Türme. Die Symptome seien jedoch wieder verschwunden, als sie sich in Feuerwachen ohne 5G-Mobilfunktürme aufgehalten hätten.

Die kalifornische Stadt hatte vergangenen Sommer damit begonnen, 5G-Mobilfunkmasten aufstellen zu lassen. Nach einigen Vorfällen wurden jetzt jedoch gesundheitliche Bedenken gegen die 5G-Aufrüstung geäußert. 5G verwendet hochfrequente Mobilfunkwellen, die 100 Mal schneller als herkömmlicher Mobilfunk sein sollen. Allerdings ist die Reichweite der 5G-Wellen wesentlich geringer, so dass für den Ausbau des Funknetzes viele neue Mobilfunkmasten aufgestellt werden müssen.

Sacramento will dennoch mit dem Ausbau des 5G-Mobilfunknetzwerks fortfahren. Andere kalifornische Städte wie Santa Rosa hingegen haben ihre 5G-Pläne jetzt auf Eis gelegt, nachdem die gesundheitlichen Probleme publik geworden sind.

In Deutschland haben über 180 Wissenschaftler und Ärzte in einer Petition an die Bundesregierung vor den gefährlichen gesundheitlichen Auswirkungen der 5G-Technologie gewarnt. Obwohl es bereits eine erdrückend hohe Anzahl von Forschungsergebnissen gibt, dass Mobilfunkstrahlung zahlreiche physische und psychische Erkrankungen beim Menschen hervorrufen kann, wird der Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes dennoch unbeirrt weitergeplant. Durch 5G wird der Mobilfunk im Hochfrequenzbereich (HF-EMF) stark erhöht. Es ist bereits bewiesen, dass HF-EMF für Menschen und Umwelt massiv schädlich sind.

Mediziner des „Ärztearbeitskreises digitale Medien Stuttgart“ haben ebenfalls vor den Gefahren durch 5G gewarnt. In einem offenen Brief an den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Andreas Scheuer, forderten sie diesen auf, den Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes zu stoppen. Der geplante Ausbau von 5G sei Anlass zu großer Sorge bezüglich der Auswirkungen auf das Leben elektrosensibler Patienten.

Auch Umweltärzte stellen eine drastische Zunahme von Patienten fest, die einer Dauer-Massenbestrahlung durch Mobilfunk ausgesetzt sind. Die elektrohypersensiblen Patienten leiden unter dem sogenannten Mikrowellensyndrom. In hochfrequenten Feldern leiden sie unter folgenden Symptomen: Dauerkopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Sehstörungen, Tinnitus, Epilepsien, Schlaflosigkeit, Konzentrationsstörungen, Nervosität, Aggressivität, Depressionen, restless legs, Herzrhythmusstörungen und vermehrter Infektanfälligkeit.

Seit Mitte der neunziger Jahre zeige sich eine immer dramatischere Entwicklung hinsichtlich der drahtlosen Kommunikationstechniken, so die Ärzte: Zu den bereits installierten Dauer-Funk-Sender (GSM, UMTS, W-LAN, LTE etc.) soll die Bevölkerung nun einer weiteren Hochfrequenz dauerhaft ausgesetzt werden. Das geplante 5G-Netz sieht vor, Haushalte und Umwelt mit einer riesigen Flut von neuen Sendern auszustatten.

5G
Mobilfunknetz
USA

Vorheriger

AUFGEDECKT: Von der Leyen in Berater-Affäre mit neuen HEIMLICHTEUEREIEN?
Nächster

Enteignungspläne der Grünen: Kein Denkverbot
Ähnliche Artikel
Moskau muss seine Südflanke für den Fall eines Iran-Kriegs festigen
Tripolis: Ging der US-Botschafter stiften? – 14.10.2011
Nach Abschuss von syrischem Kampfjet: Lawrow warnt USA vor einseitigen Handlungen
Lawrow: USA können im Alleingang kein einziges Problem mehr lösen
1 Kommentar

Sasa Schronzator sagt:
11. April 2019 um 21:11 Uhr

Unsere Bäume werden ABGEHOLZT wegen 5g !

Zum Antworten anmelden

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Suche nach:
Die heimliche Geschichte von Angela Merkel und Ihren Auftraggebern

Neueste Beiträge

Enteignungspläne der Grünen: Kein Denkverbot
11. April 2019 0
5G: Feuerwehrmänner in den USA erleiden neurologische Schäden
11. April 2019 1
AUFGEDECKT: Von der Leyen in Berater-Affäre mit neuen HEIMLICHTEUEREIEN?
11. April 2019 0
Panik bei Massenmedien: Bundestag immer TEUER – von Ihrem Geld
11. April 2019 0
ZDF spielt KRIEG: Nachricht über NATO-„Antwort“ gegen Russland in „heute-journal“
11. April 2019 0

Empfehlungen von Watergate.tv

„Das Gold gehört dem Volk“ – Salvini will Goldreserven der Zentralbanken konfiszieren
Enteignungen – Tor zum Sozialismus gefunden?
Massiver Stellenabbau: Bayer will 4.500 Jobs in Deutschland streichen
Strafanzeige gegen Merkel und Steinmeier wegen Untreue

Empfehlungen von Neopresse.com

Bericht: Unterschiede in den Gesprächen der Commerzbank mit der Deutschen Bank
Linken-Chefin will neben Enteignungen auch Beschlagnahmungen
Ergebnisse des „Bürgerdialogs“ liegen vor – Steuererleichterungen im Fokus
Skandal: „Kriegsvision“ – Claus Kleber spricht von Krieg mit Russland

Kategorien
Kategorien
Diskussionsforum

Top-Infos und Wichtiges
200 Thesen gegen die runde Erde
Alice im Wunderland News II
Alice im Wunderland News
Wissenschaft & Technik“
Naturrecht-Völkerrecht-Mensch
Chemtrail-Beobachtungen
Prophezeiungen&Esoterik
Familienlandsitze & Anastasia
Ufos-Aliens-Planet X
Religionen und Gott – Ethik und Moral
Gesundheit & Entgiftung
MATRIX

Archiv
Archiv
Neueste Beiträge

Enteignungspläne der Grünen: Kein Denkverbot
5G: Feuerwehrmänner in den USA erleiden neurologische Schäden
AUFGEDECKT: Von der Leyen in Berater-Affäre mit neuen HEIMLICHTEUEREIEN?
Panik bei Massenmedien: Bundestag immer TEUER – von Ihrem Geld
ZDF spielt KRIEG: Nachricht über NATO-„Antwort“ gegen Russland in „heute-journal“

Neueste Kommentare

Sasa Schronzator bei Top Infos und wichtige Kommentare
Sasa Schronzator bei 5G: Feuerwehrmänner in den USA erleiden neurologische Schäden
Sasa Schronzator bei EU-Kommissionschef Juncker unter Verdacht: Erneut betrunken – mit der Fackel in der Hand?
Sasa Schronzator bei Alice im Wunderland II
Sasa Schronzator bei Top Infos und wichtige Kommentare
Sasa Schronzator bei Top Infos und wichtige Kommentare
wonderboy bei Alice im Wunderland II
wonderboy bei Alice im Wunderland II
Sasa Schronzator bei Alice im Wunderland II
Sasa Schronzator bei Alice im Wunderland II

Über Uns
Datenschutz
Impressum
Shop

Copyright © 2019 | MH Magazine WordPress Theme von MH Themes

Hochrangige Wissenschaftler entlarven Mythos der (menschengemachten) Klimaerwärmung (Videos)

Skip to content
PRAVDA TV – Lebe die Rebellion

Hochrangige Wissenschaftler entlarven Mythos der (menschengemachten) Klimaerwärmung (Videos)

Hochrangige Wissenschaftler entlarven Mythos der (menschengemachten) Klimaerwärmung (Videos)


8. April 2019 aikos2309
Teile die Wahrheit!

129
1
28

Dieses Buch rettet Ihre Familie: Deutschland ist dem Ende geweiht! Retten Sie sich jetzt!

Die führende Klimatologin Judith Curry, die sich in den letzten Jahren aus dem akademischen Umfeld zurückgezogen hat, um die Wahrheit auszusprechen, hat über den Klimaschwindel ausgepackt und die Ursprünge des Narrativs der globalen Erwärmung erklärt. Laut Curry begann der Mythos in den 70er Jahren, und die verzweifelt nach Profit strebende Atomindustrie ist daran schuld.

Ein hochrangiger Professor von der Western Washington University erklärte zudem vor dem US-Kongress, dass die globale Erwärmung 1998 endete. Professor Don Easterbrook sprach 2013 vor dem Kongress und sagte zu den Abgeordneten, dass der Klimawandel ein natürliches, zyklisches Phänomen sei, das nichts mit den Menschen zu tun habe.

Washingtoner Professor sagt gegenüber Kongress: “Die globale Erwärmung endete 1998”

Armstrongeconomics.com berichtet: Easterbrook machte deutlich, dass er weder politisch motiviert noch von einer großen Industrie finanziert wurde. Tatsächlich verfügt er über 50 Jahre Erfahrung und stellte die Daten zur Verfügung, um seine Behauptungen zu untermauern.

Der Professor hat sich seit 1998 gegen Theorien eines vom Menschen vorangetriebenen Klimawandels ausgesprochen und erklärt: “Im vergangenen Jahrhundert gab es zwei globale Erwärmungszyklen und zwei globale Abkühlungen, und die globale Abkühlung seit 1998 ist genau phasengleich mit dem langfristigen Muster.”

Wie bereits mehrfach erwähnt, sind in der gesamten aufgezeichneten Geschichte zyklische Muster der globalen Abkühlung/Erwärmung aufgetreten.

“Eine globale Abkühlung trat zwischen 1880 und 1915 auf; eine globale Erwärmung trat von 1915 bis 1945 auf; eine globale Abkühlung trat von 1945-1977 auf; eine globale Erwärmung trat von 1977 bis 1998 auf; und diese globale Abkühlung hat seit 1998 stattgefunden. Alle diese globalen Klimaveränderungen zeigen seit der Kleinen Eiszeit vor 400 Jahren eine außergewöhnlich gute Korrelation mit der Sonnenaktivität“, verkündete Easterbrook.

Wie dieser Winter gezeigt hat, befinden wir uns derzeit in einer Phase der globalen Abkühlung, und nicht der globalen Erwärmung (Klima: Ein sich zurück ziehender Gletscher in Grönland wächst wieder (Video)).

Trotz der Beweise, die besagen, dass dies ein natürlich vorkommendes Phänomen ist, ist es den Politikern wichtiger, den Steuerzahlern auf der Tasche zu liegen, als sich mit den wirklichen Problemen zu befassen.

Es überrascht nicht, dass die wirklichen Bedenken, die angegangen werden müssen, auf taube Ohren gestoßen sind.

Easterbrook plädierte: “Die eigentliche Frage ist jetzt nicht der Versuch, das atmosphärische CO2 zu reduzieren, um die globale Erwärmung zu stoppen, sondern (1) wie können wir uns auf die kommenden 30 Jahre der globalen Abkühlung vorbereiten?; (2) wie kalt wird es; und (3) wie können wir mit der Abkühlung in Zeiten exponentieller Bevölkerungszunahme fertig werden? “

Werden diese legitimen Bedenken von Politikern oder der Gelbwesten-Bewegung angegangen, die behauptet, sich so sehr um die Menschen zu kümmern? Unwahrscheinlich.

Top-Klimatologin: “Die globale Erwärmung ist ein Mythos, der von der Atomindustrie ausging”

Die Wurzeln des Mythos der Erderwärmung lassen sich bis ins Jahr 1973 zurückverfolgen, als das Ölembargo in der Golfregion vor allem in den USA die Befürchtung aufkommen ließ, dass der Vorrat an Erdöl zu Ende gehen könnte.

Die Atomindustrie habe laut Curry diese Angst ausgenutzt, um sich für die Atomenergie als beste Alternative einzusetzen, und begann, riesige Geldsummen in ökologische Bewegungen zu pumpen, die Kohle und Öl feindlich gesinnt waren, was sie weiterhin bis zum heutigen Tag tut.

Das blieb in den Köpfen hängen. Die Medien übernahmen das Narrativ, dass Menschen am Klimawandel schuld sind, und übernahmen es. Die breite Öffentlichkeit, die nichts anderes zu hören bekam, wurde langsam zur Theorie konvertiert und vermutete, dass jeder, der sie in Frage stellte, unseriös sei.

Laut Curry wurde auf diese Weise das Narrativ der globalen Erwärmung geboren, und die Klimawandelindustrie wurde ins Leben gerufen (Klimawandel-Skeptiker belehrt den Bundestag (Videos)).

City-Journal berichtet: Curry ist eine echte Klimatologin. Sie leitete die Abteilung für Erd- und Atmosphärenwissenschaften am Georgia Institute of Technology, bis sie die Akademie aufgab, um sich unabhängig ausdrücken zu können.

“Die Unabhängigkeit des Geistes und die Klimatologie sind unvereinbar geworden”, sagt sie.

Meinen Sie damit, dass die globale Erwärmung nicht echt ist?

“Es gibt eine Erwärmung, aber wir verstehen die Ursachen nicht wirklich”, sagt sie. “Insbesondere der Faktor Mensch und Kohlendioxid tragen zur Erwärmung bei, aber wie sehr, ist das Thema einer intensiven wissenschaftlichen Debatte.”

Curry ist eine echte Wissenschaftlerin, und keine von den Massenmedien aufgebaute “Expertin”, um die öffentliche Meinung zu beeinflussen. Im Gegensatz zu vielen politischen und journalistischen Orakeln glaubt sie niemals etwas ohne Beweise. Und ihr stehen Daten zur Verfügung. Sie erzählte zum Beispiel, dass sich der Planet zwischen 1910 und 1940 während einer klimatischen Episode erwärmt hat, die unserer eigenen bis zu einem gewissen Grad ähnelt.

Die Erwärmung könne nicht der Industrie zugeschrieben werden, argumentiert sie, denn damals waren die Kohlendioxidemissionen aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe gering. In der Tat, so Curry, “stammt fast die Hälfte der in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts beobachteten Erwärmung aus einer Zeit, bevor die Kohlendioxidemissionen zugenommen hatten.”

Natürliche Faktoren mussten also die Ursache sein. Keines der Klimamodelle der Wissenschaftler, die jetzt für die Vereinten Nationen arbeiten, kann diesen älteren Trend erklären. Diese Modelle erklären auch nicht, warum sich das Klima zwischen 1950 und 1970 plötzlich abkühlte und zu weit verbreiteten Warnungen vor dem Beginn einer neuen Eiszeit führte. In den späten 1960er oder frühen 1970er Jahren warnten die Titelseiten davor, dass der Planet von einer verheerenden Abkühlung erfasst werde (“Fridays For Future” – Kritische Fragen an Klima-Demonstranten – am Rande des Wahnsinns (Videos)).

Einer Gruppe von Wissenschaftlern zufolge waren wir mit einem apokalyptischen Umweltszenario konfrontiert – aber dem gegenteiligen des aktuellen.

Dies bringt uns zu dem Grund, warum Curry die Welt der Akademie und der staatlich finanzierten Forschung verlassen hat.

“Die Klimatologie ist zu einer politischen Partei mit totalitären Tendenzen geworden”, klagt sie.

“Wenn man den UNO-Konsens über die vom Menschen verursachte globale Erwärmung nicht unterstützt, wenn man die geringste Skepsis zum Ausdruck bringt, ist man ein ‘Leugner des Klimawandels’, ein Verfechter von Donald Trump, ein Quasi-Faschist, der aus der wissenschaftlichen Gemeinde ausgeschlossen werden muss.”

Heutzutage akzeptiert der Klimatologie-Mainstream nur Daten, die seine Hypothese bestärken, dass die Menschheit für die globale Erwärmung verantwortlich ist. Diejenigen, die es wagen, sich für mögliche natürliche Ursachen klimatischer Veränderungen zu interessieren, wie etwa Sonnenaktivität oder Erdschwankungen, werden in der wissenschaftlichen Gemeinschaft nicht geliebt, um es milde auszudrücken.

Es ist erwähnenswert, dass die Rhetorik der Alarmisten sich zunehmend von “globaler Erwärmung” zu “Klimawandel” verlagert, was alles Mögliche bedeuten kann.

Diese Verlagerung begann im Jahr 1992, als die Vereinten Nationen ihr Spektrum an Umweltbelangen auf alle Veränderungen, die menschliche Aktivitäten in der Natur verursachen könnten, so weit ausdehnte, dass nur wenige menschliche Handlungen nicht erfasst werden können (Lügenbaron Al Gore: Daten für den Klimareport waren aufgemotzt – 30 Jahre alter Klima-Alarm stellt sich als kompletter Unsinn heraus (Videos)).

Wissenschaftliche Forschung sollte auf Skepsis basieren, auf der ständigen Überprüfung allgemein akzeptierter Ideen. Dies zumindest ist ein Leitsatz eines der letzten wissenschaftlichen Philosophen unserer Zeit – Karl Popper.

Was könnte Klimawissenschaftler dazu veranlassen, die Essenz ihrer Berufung zu verraten?

Die Antwort lautet Curry zufolge: “Politik, Geld und Ruhm.”

Wissenschaftler sind Menschen mit menschlichen Motiven; öffentliche Fördergelder, wissenschaftliche Auszeichnungen und akademische Promotionen gehen heutzutage an diejenigen, die sich in Umweltfragen “korrekt” verhalten.

Laut Curry gilt für Klimatologen: “Eine Person darf den Kapitalismus oder die industrielle Entwicklung nicht zu sehr mögen, und sie sollte die Weltregierung, und nicht die Nationen bevorzugen”; denkt man anders, wird man geächtet.

“Die Klimatologie wird zu einer zunehmend dubiosen Wissenschaft, die einem politischen Projekt dient”, klagt sie. Mit anderen Worten: “Die Wissenschaft wird für die Politik eingespannt.”

“Jüngste Daten und Forschungsergebnisse unterstützen die Bedeutung der natürlichen Klimavariabilität und stellen die Schlussfolgerung infrage, dass der Mensch die Hauptursache für den jüngsten Klimawandel ist.” – Judith Curry

Gibt es eine apokalyptische Erwärmungskrise oder nicht?

“Uns wird immer gesagt, dass wir einen Punkt ohne Wiederkehr erreichen – dass zum Beispiel das Abschmelzen des arktischen Packeises der Beginn der Apokalypse ist”, sagt Curry.

“Aber diese vor Jahrzehnten begonnene Abschmelzung führt nicht zur Katastrophe.”

Eisbären passen sich an, gehen anderswo hin und waren noch nie so zahlreich wie jetzt. Sie seien weniger durch das Abschmelzen bedroht als durch Verstädterung und wirtschaftliche Entwicklung in der Polarregion.

Darüber hinaus hat der Planet im letzten Jahr angefangen, sich abzukühlen, obwohl “niemand weiß, ob es von Dauer sein wird oder nicht, oder ob es alle Hypothesen der globalen Erwärmung in Frage stellen wird.” (Globale Temperaturen sinken das zweite Jahr in Folge: Die stärksten 12 im Jahre 2018 wider­legten Klima-Angst­mache-Behaup­tungen)

Laut Curry würde das wahrlich dramatische Auseinanderbrechen des Packeises nicht auf die globale Erwärmung zurückzuführen sein, sondern auf “Vulkanausbrüche in der antarktischen Region, die das Eis aufbrechen würden, und diese können nicht vorhergesagt werden.” Klimatologen sprechen nicht über solche Ausbrüche, weil ihre theoretischen Modelle das Unvorhersehbare nicht erklären können (Greenpeace-Gründungsmitglied: Klimawandel ist nicht menschengemacht (Videos)).

Die Rolle der NASA

Die Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde spielte bei der Verbreitung dieses Narrativs eine Rolle. Nachdem die NASA ihre Expeditionen zum Mond beendet hatte, suchte sie nach einer neuen Mission. Daher erarbeitete sie einige vorläufige Klimamodelle, die sich hauptsächlich auf Kohlendioxid konzentrierten, da dies ein einfach herauszugreifender Faktor ist, und “weil es der menschlichen Kontrolle unterliegt”, bemerkt Curry .

Obwohl dies nur einer von vielen Faktoren ist, der zu Klimaschwankungen führt, wurde Kohlendioxid zunehmend zum Schuldigen.

Schreibtischtäter bei den Vereinten Nationen, die die Weltregierung fördern – selbstverständlich durch die UNO -, stellten sich hinter diese Forschungsrichtlinie. Dann wurde an Wissenschaftler appelliert, und sie sollten Anreize erhalten, um zu beweisen, dass ein solches politisches Projekt wissenschaftlich notwendig war, erinnert sich Curry.

Die Vereinten Nationen gründeten 1988 den Weltklimarat (Intergovernmental Panel on Climate Change/IPCC), um diese Agenda voranzutreiben. Seitdem haben Klimatologen – eine zunehmend wahrnehmbare und florierende Gruppe – den Glauben übernommen (COP24: Klima­gipfel enthüllt die versteckte Agenda).

Im Jahr 2005 kam es zu einem Gespräch mit Rajendra Pachauri, einem indischen Eisenbahningenieur, der sich in einen Klimatologen verwandelte, Direktor des IPCC wurde, und der in seiner Amtszeit 2007 den Friedensnobelpreis erhielt. Pachauri sagte ohne Verlegenheit, er habe bei der UNO nur Klimatologen rekrutiert, die von der Erklärung der Erwärmung durch Kohlendioxid überzeugt waren, und dass er alle anderen ausgeschlossen habe.

Diese außergewöhnliche Zusammenarbeit ermöglicht es Politikern und Kommentatoren, zu erklären, dass “die Wissenschaft sagt, dass Kohlendioxid für die globale Erwärmung verantwortlich gemacht wird”, oder dass ein “wissenschaftlicher Konsens” über die Erwärmung bestehe, was darauf hindeute, dass keine weiteren Untersuchungen erforderlich seien – etwas, das allem Anschein nach keinen Sinn ergibt, denn wissenschaftliche Forschung basiert nicht auf Konsens, sondern auf widersprüchlichen Ansichten.

Deshalb ist die Arbeit von Judith Curry heute so wichtig. Sie entlarvt Mythen.
Anzeige

Deutschland löst sich auf – Wie konnte DAS passieren?!

DAS will die Elite vor Ihnen geheim halten: Unser Staat steht kurz vor der Auflösung – und das war von langer Hand geplant…

>>Klicken Sie HIER und erfahren Sie das letzte Geheimnis der Elite!

Literatur:

Fakten, nichts als Fakten!: Globale Erwärmung oder globale Verblödung der Menschen?

Klimawandel – Wahn und Wirklichkeit: Wie eine angeblich alternativlose Energiepolitik in einer Sackgasse endet und der klimapolitisch begründeten Abzocke der Bürger dient

Die launische Sonne: Widerlegt Klimatheorien

Videos:

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 08.04.2019

Erdbeben Vulkane Umwelt Anomalien, Politik Wirtschaft Soziales permalink
About aikos2309
See all posts by aikos2309
Post navigation
EU-Projekt: Psychiatrisierung von Unbequemen voraus? Die Aufsässigkeits-Trotz-Störung
„Ungedeckte Geldsysteme scheitern“: Kommt der Goldstandard zurück? (Video)
One thought on “Hochrangige Wissenschaftler entlarven Mythos der (menschengemachten) Klimaerwärmung (Videos)”

Raller sagt:
8. April 2019 um 19:37 Uhr

Wenn wir mal genau betrachten,
Lügen die Medien ja gar nicht. Das Klima/Wetter wird ja derzeitig von Menschen verändert. Nur nicht von denen, die es angeblich (Bevölkerung, Industrie durch Co2) sein sollen. Über Haarp und Chemtrail wird ja nicht berichtet, zumindest nicht ernsthaft. Die Medien lassen halt die wesentlichen Punkte aus.
Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

UNFASSBARE BLAMAGE! – Merkel sturzbesoffen bei Pressekonferenz?

Springe zum Inhalt
Der BRD-Schwindel

Heimat
Vorwort
Fakten
Erklärung
Artikel & News
Geschichte
Gesundheit
Hintergrundwissen
International
Humor & Satire
Krisenvorsorge
Rechtskunde
Videothek
DOKUS
Gespräche
Meinungen
Musik
Vorträge
Downloads
ARTIKEL
BÜCHER
DOKUMENTE
GESCHICHTE
GESUNDHEIT
KRISENVORSORGE
MUSTERSCHREIBEN
OPPT
RECHTSKUNDE
Zitate
Historische Zitate
1. Weltkrieg
2. Weltkrieg
Nachkriegszeit
Deutsche Wehrmacht
Neuzeit
Volksverräter
NWO-Verbrecher
Lebensweisheiten
Suchen

UNFASSBARE BLAMAGE! – Merkel sturzbesoffen bei Pressekonferenz?

UNFASSBARE BLAMAGE! – Merkel sturzbesoffen bei Pressekonferenz?


12. April 2019

Taten sprechen lauter als Worte, oder in diesem Fall:

Taten lallen lauter in Worten.
Lehnt Euch zurück und genießt die Show.

Es ist so unglaublich zum Fremdschämen!

Tim K.
32
Kategorien Tim Kellner
Beitrags-Navigation
Berlin-Kreuzberg: Von 370 Schülern nur ein Kind mit Muttersprache Deutsch – Unterricht in Türkisch
Oma muss in den Knast! – Endlich greift der Staat durch!
    
Quelle und Kommentare hier:

https://www.youtube.com/channel/UCOQFfcGRc886dXP2Oyt5OEg

Print Friendly, PDF & EmailDrucken oder als PDF speichern
Zufälliges Zitat

Immer wieder behauptete Unwahrheiten werden nicht zu Wahrheiten, sondern – was schlimmer ist – zu Gewohnheiten.
— Oliver Hassencamp
Next quote »
So geht Aufklärung!
Widerstand! – Entzieht der BRD das Steuergeld!
Glaube nichts und prüfe selbst!

Nach oben scrollen

Kopp Report

Skip to content
Kopp Report

Freitag, 12.04.2019 15.20 Uhr

+++ Sachsen: Drei Tatverdächtige wegen Kugelbomben-Anschlags auf AfD-Büro in Döbeln angeklagt +++
+++ Vom Gefängnisärgernis zur Gefahr für die Gesellschaft: Aggressive junge Migranten +++

+++Breitscheidplatz: Neue Hinweise auf Mittäter beim Anschlag auf Weihnachtsmarkt +++

+++ Amri in Frankreich erkannt: Behörden ignorierten Hinweis auf Attentäter +++

+++ Mülltonnen nach Lebensmitteln durchsuchen = »Besonders gesellschaftlich gewünschtes Verhalten« +++

+++ SPD: Martin Schulz fährt aus der Haut +++

+++ AfD: Bundestag verlangt Auskunft über weitere dubiose Spende +++

+++ Abgeordnete fordern mehr Einsatz der Bundesregierung für Seenotrettung +++

+++ Die Wohnungsnot geht auf das Konto der Kanzlerin +++

+++ Wasserstandsmeldungen: Wahlen in Bremen, Brandenburg, Sachsen und Thüringen +++

+++ Geheimdienstkontrolleure lassen »Rechte Netzwerke mit Bezug zur Bundeswehr« untersuchen +++

+++ AfD-Russlandaffäre: Alexander Gauland stellt sich intern hinter Markus Frohnmaier +++

+++ Auch die Geheimdienste wollen mit Alexa spionieren +++

+++ YouTube – KOPP Autor Markus Gärtner: Ein pikantes Interview – Maaßen kritisiert Merkel +++

+++ »Wie Extremisten das bürgerliche Milieu infiltrieren«: WELT beteiligt sich an Hetze gegen Patrioten-Demo in Hamburg +++

+++ Bizarre Welt der Grünlinken …: Vorbild Greta Thunberg – Jetzt greift das Phänomen der »Flugscham« um sich +++

+++ Partei mit solchen Abgeordneten braucht keine Feinde mehr +++

+++ Es wird schwieriger, in die Mittelschicht zu gelangen – was sollen wir tun? +++

+++ Sachsen: AfD will Einflussnahme von Parteien auf Medien verbieten +++

+++ Zweiter Afghanen-Messermord in Schleswig-Holstein in sechs Tagen – Flensburg: Afghane ermordet vierfache Mutter – Medien vertuschen +++

+++ Gauland kritisiert ARD und ZDF als mutlos: »Armutszeugnis«, dass Maaßen im Ungarn-TV sprechen musste +++

+++ Tsunami-Warnung – Stärke 6,8: Schweres Erdbeben erschüttert Indonesien +++

+++ Frankreich – Mann attackiert Polizei und ruft: »Dreckige Weiße!« +++

+++ Pariser Polizei verhaftet schwer bewaffnete Nordafrikaner auf Bahnhof +++

+++ Libyen-Krieg: Frankreich und Italien kämpfen um Marktanteile für ihre Energiekonzerne +++

+++ Assange habe ein Kind in Frankreich: Assanges Anwalt bringt Frankreich als Zufluchtsort ins Spiel +++

+++ Julian Assange: So lebte er vor seiner Verhaftung in Ecuadors Botschaft +++

+++ Hillary Clintons Team steckt tief im Sumpf des Russlandverschwörungsmärchens: Destruktive Täuschungsaktion +++

+++ Assange-Verhaftung: Nutzt sie Trump oder seinen Gegnern? +++

+++ »LGBTQ-Leitfaden« der Evangelisch-lutherischen Kirche Schwedens behauptet: Jesus war »queer« +++

+++ Erzfeind Assange gefasst: Clinton meldet sich zu Wort +++

+++ Die EU-Verordnung gegen Terrorpropaganda könnte Uploadfilter und einstündige Reaktionsfristen bringen +++

+++ »Hass ist das zentrale Element linker Politik«: Wutrede der konservativen schwarzen Bloggerin Candace Owens +++

+++ »Extinction Rebellion«: Radikale Klimaschützer machen mobil +++

+++ Die alten Herrscher gehen, das System bleibt +++

+++ Assange: Koordinierte Aktion von Ecuador, USA und Großbritannien +++

+++ Julian Assange festgenommen: Gericht spricht Wikileaks-Gründer schuldig +++

+++ Flüchtlingszentren in Schweden: Asylbewerber dringend erwünscht +++

+++ Justizminister spricht von FBI-Spionage gegen den Präsidenten – Trump: Sonderermittlungen waren »Putschversuch« +++
+++ Rezension zum Buch »Das Ende der Herrlichkeit« von Markus Gärtner +++

+++ Berliner Sparkasse steigert Gewinn – nimmt Strafzinsen von Privatkunden +++

+++ Drohen Schulschwänzern an bayerischen Flughäfen heute Kontrollen? +++

+++ Mann stirbt nach Polizeikontrolle in Schleswig-Holstein +++

+++ Mehrere Fälle in Oberhausen: Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche – falsche Knöllchen an Autos geheftet +++

+++ Lehrerin packt aus: Muslime drücken Deutschen Scharia-Regeln aufs Auge +++

+++ Ermittlungen nach tödlichem SEK-Einsatz in Salzgitter +++

+++ Neue Fachkräfte im bunten NRW – Reul: Anzeichen für neue Clans mit kriegserfahrenen Männer +++

+++ »Verwerfungen« im vielfältig-bunten Thüringen: Video zeigt brutalen Übergriff von mutmaßlichem Asylbewerber auf eine Frau +++

+++ Mann (60) am S-Bahnhof Alexanderplatz mit Flaschen niedergeschlagen +++

+++ Hauptstadtflughafen: TÜV hält BER-Terminplan für stark gefährdet +++

+++ Sexismus und Flüchtlinge: »Frauen brauchen geschützte Räume«+++

+++ Polizei duldet jahrelang Salafisten in den eigenen Reihen+++

+++ Seehofers Bußgeld-Plan: SPD und Pro Asyl kritisieren Geordnete-Rückkehr-Gesetz+++

+++ Horst Seehofer rückt von Plan ab, Flüchtlingshelfern Haft anzudrohen+++

+++ Mülsen bei Zwickau: 13-Jährige auf Schulweg entführt – sie befreit sich mit Tritten und Schlägen+++

+++ Berlin-Kreuzberg: Von 370 Schülern nur ein Kind mit Muttersprache Deutsch – Unterricht in Türkisch+++

+++ Integration: Jeder zweite Zuwanderer scheitert bei Sprachtests am Mindeststandard+++

+++ NRW stellt 50 Millionen Euro für Ausbildungs-Hilfe für junge Flüchtlinge+++

BeiträgeNewsletterArchivImpressumKopp VerlagDatenschutzerklärung

Go to Top

Alexa: Tausende Amazon-Mitarbeiter hören privaten Gesprächen zu

Springe zum Inhalt
Der BRD-Schwindel

Heimat
Vorwort
Fakten
Erklärung
Artikel & News
Geschichte
Gesundheit
Hintergrundwissen
International
Humor & Satire
Krisenvorsorge
Rechtskunde
Videothek
DOKUS
Gespräche
Meinungen
Musik
Vorträge
Downloads
ARTIKEL
BÜCHER
DOKUMENTE
GESCHICHTE
GESUNDHEIT
KRISENVORSORGE
MUSTERSCHREIBEN
OPPT
RECHTSKUNDE
Zitate
Historische Zitate
1. Weltkrieg
2. Weltkrieg
Nachkriegszeit
Deutsche Wehrmacht
Neuzeit
Volksverräter
NWO-Verbrecher
Lebensweisheiten
Suchen

Alexa: Tausende Amazon-Mitarbeiter hören privaten Gesprächen zu

Alexa: Tausende Amazon-Mitarbeiter hören privaten Gesprächen zu


11. April 2019

Von Marco Maier

Willkommen in der totalen Überwachung: Nicht nur die NSA und Google spionieren, auch Alexa von Amazon wird als Spyware genutzt.

Amazon beschäftigt Tausende von Menschen, um zu hören, was die Menschen auf der ganzen Welt zu ihrem digitalen Assistenten von Alexa sagen. So ein Bericht von Bloomberg über eine Anhörung des US-Kogresses, in dem sieben Personen zitiert werden, die an dem Programm mitgearbeitet haben.

Während ihre Aufgabe darin besteht, Alexa – welches die Echo-Lautsprecherlinie des Unternehmens unterstützt – „zu verbessern“, hört das Team „Sprachaufnahmen, die in den Häusern und Büros von Echo-Besitzern aufgenommen wurden“, die dann transkribiert, kommentiert und in die Software zurückgespielt werden um zu versuchen, Alexas Verständnis der menschlichen Sprache für erfolgreichere Interaktionen zu verbessern. Mit anderen Worten, Menschen helfen effektiv, den Algorithmus von Amazon zu trainieren.

Das Zuhörerteam besteht aus Teilzeitarbeitnehmern und Vollzeitbeschäftigten von Amazon auf der ganzen Welt. darunter Indien, Rumänien, den USA und Costa Rica. Die Mitarbeiter arbeiten in neunstündigen Schichten, wobei jeweils 1.000 Audioclips pro Schicht überprüft werden. Dies wurde von zwei Mitarbeitern des Bukarest-Büros von Amazon in den obersten drei Etagen des Globalworth-Gebäudes der rumänischen Hauptstadt bestätigt. Die Location „ragt inmitten der zerfallenen Infrastruktur“ des Pipera-Viertels hervor und „trägt kein äußeres Schild, das die Präsenz von Amazon hervorhebt.“

Während ein Großteil der Arbeit langweilig ist (ein Arbeiter sagte, sein Job sei es, für akkumulierte Sprachdaten nach bestimmten Ausdrücken wie „Taylor Swift“ zu suchen – um das System wissen zu lassen, dass der Suchende den Künstler gesucht hat), hören die Mitarbeiter auch persönliche Momente von jenen Menschen, die Alexa benutzen. So schreibt „Bloomberg“:

„Gelegentlich greifen die Zuhörer Dinge auf, die Echo-Besitzer lieber privat lassen würden: eine Frau, die schlecht in der Dusche singt, sagen wir, oder ein Kind, das um Hilfe schreit. Die Teams nutzen interne Chatrooms, um Dateien gemeinsam zu nutzen, wenn sie Hilfe beim Parsen eines durcheinandergewürfelten Wortes benötigen – oder auf eine amüsante Aufnahme stoßen.“

Gelegentlich stoßen Amazon-Hörer auf verstörende oder möglicherweise kriminelle Aufnahmen – wie zwei Arbeiter, die sagen, sie hätten bei etwas zugehört, was sich wie ein sexueller Übergriff anhörte. Dem Bericht zufolge werden die Arbeiter es im internen Chatroom erwähnen, wenn solche Dinge passieren, um „Stress abzubauen“.

Und während Amazon sagt, dass es Verfahren gibt, die eingehalten werden müssen, wenn Arbeiter beunruhigende Dinge hören, sagen zwei der in Rumänien ansässigen Mitarbeiter, dass ihnen gesagt wurde, es sei nicht die Aufgabe von Amazon, sich einzumischen, als sie um Beratung für solche Fälle baten. „Wir nehmen die Sicherheit und den Schutz der persönlichen Daten unserer Kunden ernst“, sagte ein Amazon-Sprecher in einer an Bloomberg übermittelten Erklärung.

„Wir kommentieren nur eine äußerst kleine Stichprobe von Alexa-Sprachaufzeichnungen, um das Kundenerlebnis zu verbessern. Diese Informationen helfen uns beispielsweise, unsere Spracherkennungs- und Sprachverständnissysteme zu trainieren, damit Alexa Ihre Anforderungen besser verstehen und sicherstellen kann, dass der Dienst für alle gut funktioniert“,

so der Sprecher weiter.

„Wir verfügen über strenge technische und betriebliche Garantien und haben eine Null-Toleranz-Richtlinie für den Missbrauch unseres Systems. Mitarbeiter haben keinen direkten Zugriff auf Informationen, die die Person oder das Konto als Teil dieses Workflows identifizieren können. Alle Informationen werden streng vertraulich behandelt und wir verwenden die Multi-Faktor-Authentifizierung, um den Zugriff, die Dienstverschlüsselung und die Überwachung unserer Kontrollumgebung zum Schutz einzuschränken.“

Allerdings erwähnt Amazon nicht die Tatsache, dass Menschen Aufzeichnungen von einigen der von Alexa aufgenommenen Gespräche hören. Stattdessen haben sie in ihren FAQ einen allgemeinen Haftungsausschluss, der besagt:

„Wir verwenden Ihre Anfragen an Alexa, um unsere Systeme zur Spracherkennung und zum Verständnis natürlicher Sprache zu trainieren.“

Das zeigt allerdings auch auf, welchen Eingriff in die Privatsphäre man erlaubt, indem man solche „zuhörenden Systeme“ im eigenen Heim oder Büro installiert. Nicht umsonst sagt man: Bei wirklich privaten Gesprächen sollte man nicht einmal sein Smartphone im Raum haben.
731
Kategorien Hintergrundwissen, Marco Maier
Beitrags-Navigation
Rufen Grüne zur Ermordung weißer Männer auf!?
Die Grünen können sich ihren erhobenen Zeigefinger gerne sonstwohin stecken!
    
Quelle und Kommentare hier:

Alexa: Tausende Amazon-Mitarbeiter hören privaten Gesprächen zu

Print Friendly, PDF & EmailDrucken oder als PDF speichern
Zufälliges Zitat

Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.
— Buddha
Next quote »
So geht Aufklärung!
Widerstand! – Entzieht der BRD das Steuergeld!
Glaube nichts und prüfe selbst!

Nach oben scrollen

Weltweite Verurteilung der Festnahme von Assange

Sputnik Deutschland Weitere Versionen

Log inRegistrierung
15:43 11 April 2019

Politik
Wirtschaft
Wissen
Technik
Gesellschaft
Panorama
Kommentare
Exklusiv
Multimedia
Österreich

SNA Radio

Suche

LIVE: Nach Festnahme von Assange: Situation vor Westminster Magistrates‘ CourtEIL USA werfen Assange Verschwörung mit Chelsea Manning vor – WikiLeaks-Gründer drohen fünf Jahre HaftEIL Nächster AfD-Kandidat fällt durch: Otten wird nicht Bundestagsvizepräsident

Plakat mit dem Wikileaks-Gründer Julien Assange in London (Archiv)
Weltweite Verurteilung der Festnahme von Assange
https://de.sputniknews.com/politik/20190411324662335-verurteilung-festnahme-assange/?fbclid=IwAR1NmzzUHJ-yQiVckDEledd2MGqLQ1wI8odRu8JNHH1EVMkhRx6y2b1MH0A
© AP Photo / Matt Dunham
Politik
14:48 11.04.2019(aktualisiert 15:31 11.04.2019) Zum Kurzlink
Armin Siebert
12548

Wikileaks-Gründer Julien Assange (47) ist nach fast sieben Jahren politischen Asyls in der Botschaft von Ecuador in London festgenommen worden. Weltweit ist die Empörung groß.

Die britische Polizei hatte die Festnahme am Donnerstag auf ihrer Website bestätigt. Die Beamten seien vom ecuadorianischen Botschafter ins Haus gebeten wurden, nachdem zuvor der Präsident Ecuadors, Lenín Moreno, in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf Twitter verkündet hatte, dass das politische Asyl für Assange aufgehoben sei. Es gibt inzwischen Videoaufnahmen der Festnahme.

Wikileaks — Lange Liste von Enthüllungen

WikiLeaks-Gründer Julian Assange wurde fetsgenommen
© REUTERS / PETER NICHOLLS
Britische Polizei meldet Festnahme von Assange
Julian Assange ist Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks, auf der seit 2007 Dokumente anonym veröffentlicht werden, die oft, aber nicht nur, das Vorgehen der USA in internationalen Konflikten offenlegen. Wikileaks veröffentlichte beispielsweise vor der US-Präsidentschaftswahl rund 20.000 interne E-Mails aus dem Wahlkampfteam der Kandidatin und früheren Außenministerin Hillary Clinton, die als ausschlaggebend für den Sieg von Donald Trump bei den Wahlen gelten. Gegen Assange laufen Anklagen in den USA und in Schweden.

Der Aktivist hatte seit 2012 — also insgesamt fast sieben Jahre — im politischen Asyl in der ecuadorianischen Botschaft in London gelebt. 2018 hatte der gebürtige Australier die Staatsbürgerschaft Ecuadors erhalten.

>>>Andere Sputnik-Artikel: Schweden erwägt Wiederaufnahme des „Falls Assange“<<>>Andere Sputnik-Artikel: Scotland Yard: Assange auch aufgrund von US-Auslieferungsgesuch festgenommen<<<

Heike Hänsel, stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, die Assange 2018 persönlich in der Botschaft in London besuchte, schreibt ebenfalls auf Twitter:

„Ich wollte #JulianAssange am kommenden Montag besuchen, Botschaft von Ecuador behielt Fassade bis zuletzt aufrecht & schickte Bestätigung. Auslieferung war offenbar bereits geplant. Fahre mit Kolleginnen @SevimDagdelen & @anamirandapaz trotzdem nach London.“

Ich wollte #JulianAssange am kommenden Montag besuchen, Botschaft von Ecuador behielt Fassade bis zuletzt aufrecht & schickte Bestätigung. Auslieferung war offenbar bereits geplant. Fahre mit Kolleginnen @SevimDagdelen & @anamirandapaz trotzdem nach London #ProtectJulian #Unity4J pic.twitter.com/EIwGTPtexQ

Auch der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele hält eine Auslieferung Julian Assanges an die USA für illegal. Deutschland müsse sich für seinen Schutz einsetzen, sagte er der Neuen Osnabrücker Zeitung.

„Natürlich haben die USA ein großes Interesse, ihn vor Gericht zu stellen“, so Ströbele. „Ein demokratischer Rechtsstaat sollte einem solchen Gesuchen aber nicht blind folgen. Wenn jemandem Straftaten aus offensichtlich politischen Gründen angelastet werden, widerspricht eine Auslieferung allen gängigen Rechten und Regeln – auch an die USA.“

Ströbele rief die Bundesregierung auf, sich gegen eine Auslieferung des Aktivisten einzusetzen. „Deutschland sollte sich schützend vor solche Whistleblower stellen, die wie Assange schwerste Kriegsverbrechen und Skandale ans Licht der Öffentlichkeit gebracht haben.“ Verfahren wegen schwedischer Vorwürfe seien inzwischen eingestellt, jüngere rein politisch. „Vor diesem Hintergrund hat eigentlich niemand etwas Handfestes gegen Assange auf der Hand.“

Der parlamentarische Geschäftsführer der AfD im Bundestag Hansjörg Müller twittert:

„Bürgerlicher #Freiheitskämpfer #Assange von #Pseudodemokraten verhaftet!“

Die britische Polizei erklärte, dass Assange aufgrund eines Auslieferungsgesuches aus den USA festgenommen wurde. Aus den USA gibt es bisher noch keine Reaktionen. Im Falle einer Ausweisung in die USA droht Assange ein langer Gefängnisaufenthalt wegen des Vorwurfs der Spionage. Assange hat selbst mehrfach erklärt, dass man ihn in den USA töten wolle.

548
Gemeinschaftsstandards
Diskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Tags:
Enthüllung, Kritik, Reaktion, Asyl, Russland, Festnahme, Twitter, WikiLeaks, Julian Assange, Ecuador, Deutschland
Nachrichten

AktuellmeistgelesenExklusiv

15:41Nächster AfD-Kandidat fällt durch: Otten wird nicht Bundestagsvizepräsident
15:40„Geldautomat“: Wer profitiert von russischer „Bedrohung“?
15:33Deutsche Kammerphilharmonie Bremen bekommt Rheingau Musik Preis
15:22Anklage gegen Assange: USA werfen WikiLeaks-Gründer Verschwörung mit Chelsea Manning vor
14:48Weltweite Verurteilung der Festnahme von Assange

Alle Nachrichten
EMPFEHLUNGEN
Multimedia

BilderKarikaturInfografiken

1939 – 1945: So wurde in den Städten gekämpft
1939 – 1945: So wurde in den Städten gekämpft

News
Politik

Wirtschaft

Panorama

Gesellschaft

Wissen

Technik

Sport

Meinungen
Kommentare

Interviews

Zeitungen

Exklusiv

Multimedia
Bilder

Infografiken

Videos

Karikatur

Sputnik
Über Uns

Mobile-App

Produkte und Dienstleistungen

Nutzungsrichtlinien

Rückmeldung

Datenschutz

Impressum

Newsletter

© 2019 Sputnik. Alle Rechte vorbehalten

Schweiz: Ärzte wollen Organspende nach „Hirntod“ verbieten

Berlin
Mittwoch, 10.04.2019

Datenschutz Impressum Leitbild Werben und Partnerangebote Spenden Mediathek RSS-Feeds

Opposition 24 Opposition 24

Schlagzeilen
Politik
Meldungen
Wirtschaft
Kryptowelt
Alle

Start Gesundheit Schweiz: Ärzte wollen Organspende nach „Hirntod“ verbieten

Gesundheitinternational

Schweiz: Ärzte wollen Organspende nach „Hirntod“ verbieten
https://opposition24.com/schweiz-aerzte-wollen-organspende-nach-hirntod-verbieten/
Von
Redaktion –
30. März 2019
Foto: belchonock / 123RF Standard-Bild

Kürzlich hat eine Initiative 113.000 Unterschriften für die Einführung der umstrittenen „Widerspruchslösung“ gesammelt und bei der Bundeskanzlei in Bern eingereicht. Doch es gibt Widerstand.

Der Verein „Äpol“ – bestehend aus Ärzten und Pflegefachpersonen – sieht die Organspende dagegen kritisch und will ein Verbot erwirken.

Auf der Webseite heißt es:

Es gibt keine „postmortale“ Organspende. Organspender sind bei der Organentnahme noch lebendig. Anstatt im Kreise ihrer Angehörigen sterben sie im Operationssaal inmitten aufwendigster Technik durch die Organentnahme.

Es ist nicht so, wie viele Leute glauben, dass Organspender am Lebensende bei der Organentnahme Leichen sind, wie wir dies vom Kino, TV und Theater kennen: keine Atmung, kein Herzschlag, kalte, blasse Haut.

Denn wenn die Organspendewerbung von toten Organspendern spricht, dann meint sie Menschen mit totem Hirn. Seit 2007 gelten diese Menschen in der Schweiz als ganz tot und ihnen dürfen ungestraft Organe entnommen werden.

Bei Menschen mit totem Hirn sind aber nur 3% des Körpers tot. Die restlichen 97% des Körpers mit allen anderen Organen leben noch.

Menschen mit totem Hirn sehen darum aus wie Schlafende. Sie sind beatmet, das Herz schlägt und die Haut ist rosig und warm.​

In diesem Zustand werden ihnen im Operationssaal die lebendigen Organe aus dem Körper entnommen.​

Die Organe werden also nicht, wie viele glauben, von Leichen, wie wir sie seit Jahrhunderten kennen, in Leichenhallen kurz vor der Kremation oder Beerdigung entnommen.​

Dies muss ja so sein, denn es können nur lebende und keine toten Organe verpflanzt werden. Organe von Toten sind tot und können nicht wieder lebendig gemacht werden. Organempfänger aber brauchen lebendige Organe.

Menschen mit totem Hirn sind nicht tot, sondern am Sterben, und sie sterben an der Organentnahme.

So unglaublich es klingen mag, aber heute wird Organspendern das lebende Herz aus der Brust geschnitten.​

Das ist unhaltbar, das dürfen wir nicht zulassen.

Der Bundesrat hat sich in einer Antwort auf die Einzelpetition der ÄPOL zur Überprüfung der gängigen Praxis bei der Organentnahme klar positioniert:

Wie bei allen Diskussionen um die Natur des Menschen, würden auch im Bereich der Organspende unterschiedliche Positionen vertreten, heißt es in dem Schreiben. Die skizzierte dualistische Auffassung sei gesellschaftlich klar akzeptiert. Zudem seien auch aus Sicht der „großen Weltreligionen“ Organspenden zulässig. Man sehe daher keinen Anlass, die heutige Praxis der Organentnahme bei Menschen nach irreversiblem Ausfall der Funktionen des Hirns einschliesslich des Hirnstamms zu stoppen.

Quelle: aepol.net

Bitte die Regeln für die Kommentarfunktion beachten
Redaktion
Redaktion
auch interessant
Dossier „enthüllt“ Verbindungen – Identitäre wütend auf Strache
SPÖ beschimpft Salvini, Le Pen, Strache und Meuthen als „Mailänder Bande“
video
Talk im Hangar-7: Neue Rechte: Wie groß ist die Gefahr?
1 KOMMENTAR

Avatar Teuderun 31. März 2019 at 17:22

Es gibt also doch noch Ärzte, denen es nicht nur um Profit geht. Sehr gut, aber zu wenige.

Zumindest bestätigen sie einmal mehr, dass es sich bei „Organspendern“ um lebende Menschen handelt, die sich im Sterbeprozess befinden und erst beim grausamen Organraub tatsächlich getötet werden.

Transplantationsärzte tun dies, um zu verdienen, Organempfänger stellen ihr Leben über das des Sterbenden.
Warum bekommen angeblich Tote Narkosen beim Raub ihrer Organe?

Hirntod?
Wieso wachen dann immer wieder Menschen aus angeblichem Hirntod auf?

Da es nur um einseitige Vorteile geht – der Sterbende kann nicht mal würdig und friedlich sterben – handelt es sich hier im Grunde Mord aus niederen Beweggründen.
Langsam, zu langsam für viele Mordopfer, kommen die grausigen Details des Organraubs zutage.

Nicht umsonst bemühen sich die Sklavenhalter um totale Kontrolle des Internets und Unterdrückung unerwünschter Meinungen, Kritik und Wissen.
Wird geladen…

Comments are closed.
Satire

No feed items found.
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Email
Indem Du fortfährst, akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung.
Facebook Telegram Twitter VKontakte Youtube

Datenschutz Impressum Leitbild Werben und Partnerangebote Spenden Mediathek RSS-Feeds

© opposition24.com

Kopp Report

Skip to content
Kopp Report
https://kopp-report.de/

+++ »Der Fall Frohnmaier – Wie der Kreml die AfD lenken wollte«: Wie ZDF-»Frontal21« ohne belastbare Quellen eine Rufmordkampagne startet +++
+++ So sieht ein Schwarzes Loch wirklich aus +++

+++ Breitscheidplatz-Anschlag: Die Leichen im Keller der Bundesregierung +++

+++ Die Tabuzone in der Wohnungskrise+++

+++ »Wir nannten ihn nur den Jura-Nazi«: Ein Staatsanwalt aus Gera und seine Nähe zur AfD+++

+++ Merkel spricht sich für Brexit-Verlängerung aus+++

+++ Zwei mutmaßliche indische Agenten in Deutschland wegen Spionage von Sikhs verhaftet+++

+++ ARD und ZDF: Rechnungshof kritisiert Steuervorteile +++

+++ Social-Media-Expertin Carline Mohr wird Leiterin des Newsrooms der SPD+++

+++ Was ist eigentlich aus dem AfD-»Newsroom« geworden? Ein großer leerer Raum+++

+++ Thüringen: CDU und AfD attackieren Justizminister +++

+++ Greenpeace mit einfach umwerfender Aktion +++

+++ 14.000 Euro Miete für ein leeres Haus – Jugendhilfeverein verzweifelt: »Treiben uns fast in den Ruin« +++

+++ Nur eine brutale Rezession kann den Gutbürger noch wachrütteln: Sozialer Wohnungsbau statt Asylheime! +++

+++ »Henryk Broder, der Ahne von Lügenbaron Clas Relotius« – Thor Kunkel: »Ich war es nicht, es war die Antifa!« +++

+++ Sicherheitskonzept für Sachsen: Linke will Bereitschaftspolizei und Verfassungsschutz auflösen +++

+++ »Aufstehen gegen Rassismus« – Wer mit den Verfassungsfeinden so alles gemeinsame Sache macht +++

+++ AfD will parlamentarische Staatssekretäre abschaffen +++

+++ Kleine Auslassungen erhalten die Manipulation: Die ARD enteignet +++

+++ Nach Albrecht Glaser und Mariana Harder-Kühnel: Gerold Otten als AfD-Kandidat für Amt des Bundestagsvize nominiert +++

+++ 15 Milliarden Euro aus China: China finanziert Zug-Tunnel zwischen Estland und Finnland +++

+++ Wahl zur 21. Knesset: »King Bibi« in einer Liga mit Ben-Gurion +++

+++ Amerika stoppt mehr als 100.000 Migranten an Grenze zu Mexiko +++

+++ »Katastrophale Situation«: Alle vier Tage bringt sich ein französischer Polizist um +++

+++ Brasiliens Präsident deutet Pläne über Spaltung der venezolanischen Armee zum Sturz Maduros an +++

+++ Venezuela nutzt Notstand aus, um Gold aus Zentralbank zu schaffen +++

+++ Italien senkt Wachstumsprognose drastisch +++

+++ Raubüberfall auf Austrian Airlines am Flughafen von Tirana +++

+++ Terrorismus aus dem Iran: Die Revolutionsgarden sind auch in Deutschland aktiv +++

+++ Benjamin Netanjahus Partei gewinnt Wahl in Israel zur Knesset +++

+++ »Preisstabilität erhalten« – Wem wollen die Zentralbanken etwas vormachen? +++

+++ Brexit: Steht ein inszenierter Crash bevor? +++

+++ Brexit-Abstimmung wird einfach weggequatscht und ausgesessen…: EU-Botschafter wollen Fristverlängerung bis mindestens zum Jahresende +++

+++ Flugzeug-Überfall in Tirana: Täter erbeuten Millionen, ein Räuber auf Flucht erschossen +++

+++ Wahlkrimi in Israel: Netanjahu und Gantz erklären sich beide zu Siegern +++

+++ Steckt Macron hinter Chalifa Haftars Marsch auf Tripolis? +++

+++ Höheres Defizit: Italien bricht sein Schuldenversprechen – und provoziert die EU +++

+++ Bis zu 1000 Dollar Strafe für Ungeimpfte: New York verhängt Masern-Notstand für Teile Brooklyns +++
+++ Rezension zum Buch »Das Ende der Herrlichkeit« von Markus Gärtner +++

+++ Kriminalstatistik – Lieber nicht sagen, was ist?+++

+++ Wohlfeiles Gewäsch aus CDU: »Leistungen für Weitergereiste auf eine Rückfahrkarte begrenzen«+++

+++ Gefährliche Mückenstiche: Experten warnen vor dem West-Nil-Virus in Deutschland +++

+++ Missbrauch durch Gutmenschen: Artifizielle Sonderwelten für Flüchtlingen +++

+++ Rumäne festgenommen – 19jähriger erstochen: Verdächtiger sollte abgeschoben werden +++

+++ Migranten-Eltern fordern Schulunterricht in der Heimatsprache +++

+++ Rot-rot-grünes Wunderland Berlin: Keine Richter, Dienstzimmer, Säle – Die Phantomkammern des Justizsenators +++

+++ Sea-Eye-Rettungsschiff vor Malta: Wasserrationierung auf der »Alan Kurdi« +++

+++ Großeinsatz in Cottbus: Razzia gegen Rechtsextreme und Hooligans +++

+++ Razzien gegen islamistisches Netzwerk in NRW: Verdacht der Terror-Unterstützung +++

+++ Terror in Deutschland: Behörden verhindern 13 Anschläge seit 2010 – fünf davon in NRW +++

+++ Sohn sollte nicht mit Moschee-Besuch verweigert: Jetzt müssen die Eltern zahlen +++

+++ Autor Mosebach vergleicht Papst-Auftritte mit Hitler und Stalin: Totalitäre Sprache? +++

+++ Armut 2020: Eine Exportnation zerstört sich selbst +++

+++ Gestern noch »schlimme Hetze« und »krude Thesen« …. – BKA-Lagebild: Gewalt von Zuwanderern gegen Deutsche nimmt zu +++

+++ Flüchtlingskosten: Salzgitter erhält weitere 50 Millionen Euro +++

+++ Wismar: Frau bei Supermarkt-Parkplatz vergewaltigt – Polizei bringt Fahndungsaufruf ohne Täterbeschreibung +++

BeiträgeNewsletterArchivImpressumKopp VerlagDatenschutzerklärung

Go to Top