Stade: Aggressiver Asylbewerber stirbt bei Angriff durch Polizeikugel

Koblenz So,18.08.2019

Opposition 24

Stade: Aggressiver Asylbewerber stirbt bei Angriff durch Polizeikugel

Von Redaktion – 18. August 2019

Symbolfoto Polizei by: schmidt13 / 123RF Standard-Bild
https://opposition24.com/stade-asylbewerber-greift-polizisten-an-und-wird-niedergeschossen-tot/

Stade: Am gestrigen Samstagabend wurde gegen kurz vor 19:45 Uhr über Notruf eine Auseinandersetzung zwischen zwei Personen in einem Mehrparteienhaus in Stade-Bützfleth gemeldet.

Da es sich bei dem Verursacher um einen, der Polizei bereits aus anderen Vorfällen bekannten, Anfang 20-jährigen jungen Asylbewerber aus Afghanistan handelte, wurden vorsorglich zwei Streifenwagen zum Tatort entsandt.

Beim Eintreffen der ersten Polizisten an der Erdgeschosswohnung des Mannes, reagierte dieser zunächst nicht auf deren Ansprache von außen durch ein offenstehendes Fenster.

Als kurze Zeit später die zweite Streifenwagenbesatzung die Wohnung betrat, ergriff der Mann eine Hantelstange aus Eisen und ging damit auf die Beamten los.

Der Einsatz von Pfefferspray durch mehrere Polizisten zeigte keine Wirkung, so dass einer der Beamten seine Dienstwaffe einsetze und zur Unterbindung des Angriffs auf den Angreifer schoss.

Dieser wurde dabei getroffen und lebensgefährlich verletzt.

Die sofort eingesetzte Notärztin und die Rettungswagenbesatzung konnten ihm nicht mehr helfen, er erlag kurze Zeit später den Verletzungen.

Das 1. Fachkommissariat der Polizeiinspektion Cuxhaven (Polizeidirektion Oldenburg) hat die Ermittlungen in diesem Fall übernommen.

Die anderen fünf Bewohner des Hauses wurden durch die Stadt Stade in anderen Unterkünften untergebracht.

Redaktion

Redaktion

VERWANDTE ARTIKELMEHR VOM AUTOR

Polizei hat zunehmend Probleme mit Migranten

#SeaWatch3 – Die Heuchelei der Dauerempörten

Großbritannien verbietet Genderstereotypen in Werbungen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Loggen Sie ein, um einen Kommentar abzugeben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schlagzeilen aus den freien Medien

alle Schlagzeilen lesen >>>

Blog via E-Mail abonnieren

Schließe dich 9.555 anderen Abonnenten an

E-Mail-Adresse

Opposition 24

Nachrichten aus der PostdemokratieKontaktieren Sie uns: redaktion@opposition24.com

© 2019 Opposition 24

Werbeanzeigen

In der Bibel prophezeit: Die geheimnisvolle Bilderberg Gruppe und die Zukunft Europas (Videos)

Skip to content

PRAVDA TV – Lebe die Rebellion

In der Bibel prophezeit: Die geheimnisvolle Bilderberg Gruppe und die Zukunft Europas (Videos)

12. August 2019aikos2309 Teile die Wahrheit!

  • 1
  • 11
https://www.pravda-tv.com/2019/08/in-der-bibel-prophezeit-die-geheimnisvolle-bilderberg-gruppe-und-die-zukunft-europas-videos/

Eine geheimnisvolle Gruppe einiger der führenden Politiker, Banker und Geschäftsleuten traf sich am 30. Mai zu ihrer 67. Jahreskonferenz. Seit dem ersten Treffen im Mai 1954 ist die Bilderberg Gruppe ein jährliches Forum für die Eliten aus Europa und Nordamerika, auf dem wichtige Angelegenheiten abgeschottet von den Medien diskutiert werden

Gemäß der Webseite der Gruppe werden „jedes Jahr zwischen 120 und 140 führende Politiker und Experten aus Industrie, Finanzwelt, Arbeiterschaft, Akademien und Medien eingeladen, an dem Treffen teilzunehmen.

Etwa zwei Drittel der Teilnehmer kommen aus Europa und der Rest aus Nordamerika; etwa ein Viertel sind Politiker und Regierungsmitglieder und der Rest kommt aus anderen Bereichen.“ Das diesjährige Treffen fand in Montreux in der Schweiz vom 30. Mai bis zum 2. Juni statt.

Laut einer Presseveröffentlichung waren die Themen der Diskussion China, Russland, der Brexit, die Zukunft Europas, der Klimawandel, die Zukunft des Kapitalismus, die Benutzung der sozialen Medien als Waffe, die Bedeutung des Weltraums, die Entwicklung der künstlichen Intelligenz und die Gefahr der Cyber-Bedrohungen.

Der Vorsitzende von Bilderberg ist 2019 Henri de Castries, ein französischer Graf und pensionierter Versicherungsmagnat. Andere Gäste waren die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (jetzt EU-Kommissionspräsidentin) , der französische Wirtschaftsminister Bruno Le Maire, König Willem-Alexander der Niederlande, der frühere Präsident der europäischen Kommission José Manuel Barroso, der Außenminister der Vereinigten Staaten Mike Pompeo, der frühere Außenminister der USA Henry Kissinger, der Chefberater des Weißen Hauses Jared Kushner, der Google-Chef Jared Cohen und der Vorstandsvorsitzende von Microsoft Satya Nadella.

Die Treffen werden unter den Regeln des Chatham Hauses abgehalten, was bedeutet, das die Teilnehmer die präsentierten Informationen nutzen können, die Identität der Sprecher jedoch nicht offenlegen dürfen.

Wegen der Geheimhaltung der Bilderberg Diskussionen ist die Konferenz ein beliebtes Angriffsziel von Verschwörungstheoretikern geworden, die behaupten, dass die Bilderberg Mitglieder im Geheimen mit dem Illuminatenorden, den Freimaurern oder einer geheimen Kabale der gestaltenwandelnden Echsen, gegründet von dem antiken babylonischen Hexenmeister Semiramis, zusammenarbeiten (Verschwiegene Hintergründe: Nach Bilderberg-Treffen – Ursula von der Leyen als EU-Kommissionschefin nominiert!).

In Wirklichkeit wurde die Gruppe von zwei umstrittenen Figuren mitgegründet: Prinz Bernhard der Niederlande und der polnische Politikberater Józef Retinger.

Bernhard, der frühere deutsche Prinz von Lippe-Biesterfeld war ein SS Geheimdienstoffizier, der einem der wichtigsten das Naziregime unterstützenden Industrieunternehmen IG Farben angehörte. Der Prinz trat 1934 aus der Nazi-Partei aus und heiratete Prinzessin Juliane, die zukünftige Königin der Niederlande.

Man hat vermutet, Józef Retinger sei ein Agent des Vatikans. Dem britischen politischen Kommentator Rodney Atkinson zufolge wurde er während des ersten Weltkriegs aus den Ländern der Alliierten ausgewiesen, weil man ihn im Verdacht hatte, dem Generaloberen der Jesuiten Wlodimir Ledóchowski bei der Schaffung der zentraleuropäischen katholischen Föderation geholfen zu haben. Retinger gründete diese europäische Bewegung 1947, was zur Gründung des Europarats 1949 führte.

Prinz Bernhard und Retinger gründeten die Bilderberg Gruppe in erster Linie zur Schaffung einer transatlantischen Unterstützung der Idee der Vereinigten Staaten von Europa.

Richard Aldrich, Professor an der Universität von Warwick schrieb 1997, dass diese drei Gruppen am meisten verantwortlich für die europäische Union waren: Die Bilderberg Gruppe, Retingers europäische Bewegung und Jean Monets Aktionskomitee für die Vereinigten Staaten von Europa.

„Bilderberg wurde 1952 von Joseph Retinger und Prinz Bernhard der Niederlande als Antwort auf den Antiamerikanismus in Westeuropa gegründet.

Die Gruppe wurde geschaffen, um eine Art von atlantischem Konsens in mitten voneinander abweichenden Perspektiven zu definieren“, schrieb er in Diplomacy and Statecraft. „Es brachte einmal im Jahr führende europäische und amerikanische Persönlichkeiten zu einer informellen Diskussion ihrer Differenzen zusammen.“ (Unglaubliche Zeichen im Himmel und auf der Erde erfüllen die biblische Prophezeiung (Videos)).

Der belgische Viscount und frühere Vorsitzende von Bilderberg Étienne Davignon prahlte in den 1990er Jahren damit, dass die Bilderberg Gruppe dabei behilflich war, die Euro-Währung zu schaffen.

Während die Bilderberg Gruppe vielleicht keine geheime Weltregierung ist, so ist sie doch eine überaus einflussreiche Gruppe: „Diese Gruppe ist vielleicht keine eng verknüpfte Gruppe von Verschwörern, die auszieht, um Staaten zu vernichten“, erklärte Rodney Atkinson in einem Interview 2001 mit dem Kolumnisten der Posaune Ron Fraser.

„Es ist die Sorte von Menschen, die auf der Basis ausgewählt wurden, internationale übernationale Körperschaften zu befürworten, was natürlich auch die Gründung der modernen Europäischen Union ist…“

Während viele Unterstützer von Bilderberg sich berechtigte Sorgen wegen der Notwendigkeit der transatlantischen Allianz machen, um dem Aufstieg Russlands und Chinas entgegenzuwirken, enthüllen die Prophezeiungen der Bibel, dass Amerikas Beziehungen mit Europa in einer Katastrophe enden werden.

Tragischerweise ist Amerika selbst für die Erschaffung vieler globalistischer Bewegungen verantwortlich, die es heute bedrohen – und das gilt insbesondere für Europa.

Die US Regierung arbeitete mit der katholischen Kirche, mit europäischen Politikern und sogar mit früheren Mitgliedern der Nazipartei zusammen, um einen europäischen Superstaat aufzubauen, der in der Lage sein würde, dabei zu helfen, erfolgreich die Sowjetunion zu bekämpfen (3. Weltkrieg: In der Bibel prophezeit? Sind die Tanker-Angriffe Operationen unter falscher Flagge? (Videos)).

 width=

Anstatt auf Gott zu vertrauen und danach zu streben, Seine Gebote zu befolgen, haben die Völker Großbritanniens und Amerikas auf Länder vertraut, die sich als ihre Feinde herausstellen werden. Die EU und Deutschland aufzubauen, wird sich bald als die törichteste Entscheidung erweisen, die diese Länder je getroffen haben (Das sagt die Bibel voraus: Wie Deutschland plant, den dritten Weltkrieg zu gewinnen (Video)).

Die Bibel prophezeit ein korporatives Reich, dass kurz vor Jesu Christi Rückkehr den Atlantik überbrücken wird. Dieses wiederauferstandene Heilige Römische Reich wird von Deutschland und vom Vatikan angeführt werden und dafür sorgen, dass die „Kaufleute auf Erden reich werden von ihrer großen Üppigkeit“ (Offenbarung 18, 3-13).

Sowohl Amerika als auch Großbritannien werden überraschend und gewaltsam von dieser aufsteigenden Supermacht erobert werden.

Gott wird zulassen, dass das geschieht, weil diese Völker sich von Ihm abgewendet haben. Gott verrät uns auch, wie einzelne Menschen vor dieser beispiellosen Katastrophe beschützt werden können. Das Buch Hesekiel wurde speziell für diese Endzeit geschrieben.

Hesekiel 33, 10-11 lautet: „Und nun, du Menschenkind, sage dem Hause Israel: Ihr sprecht: Unsere Sünden und Missetaten liegen auf uns, dass wir darunter vergehen; wie können wir denn leben? So sprich zu ihnen: So wahr ich lebe, spricht Gott der Herr: ich habe keinen Gefallen am Tode des Gottlosen, sondern dass der Gottlose umkehre von seinem Wege und lebe. So kehrt nun um von euren bösen Wegen. Warum wollt ihr sterben, ihr vom Hause Israel?“ (Bibel-Prophezeiung: Wie die globale Finanzkrise die 10 europäischen Könige hervorbringen wird)

Es gibt einen Weg, wie Gott uns beschützen wird. Unser Volk muss umkehren; umkehren von seinen bösen Wegen.

Gott findet keinen Gefallen am Tod der Gottlosen. „Warum wollt ihr sterben, ihr vom Hause Israel?“ Was für eine fürchterliche Frage! Aber selbst wenn die Völker Israels Gottes Warnung nicht beherzigen, sie werden schließlich bereuen, nachdem sie das schlimmste Leiden aller Zeiten erlebt haben (Prophezeiung: Der Zusammenbruch der EU ist ein Zeichen für die Rückkehr Jesu (Videos) und Die biblische Prophezeiung, die Armageddon vorhersagt, kann 2019 wahr werden (Videos)).

Dann wird Er sie zu den führenden Völkern der wundervollen Welt von morgen machen. Es ist eine Frage von Leben und Tod, dass alle, die diese Botschaft hören, aufhorchen, aufmerksam werden und den Ernst der Lage in diesen Zeiten verstehen (Die Bilderberger und die Jesuiten bereiten sich auf die letzten EU-Wahlen vor dem 3. Weltkrieg vor).

PRAVDA TV bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Gastbeiträge und Meinungsartikel müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln!

Literatur:

Die Rothschilds: Eine Familie beherrscht die Welt.

Bilderberger

Die Rockefellers: Ein amerikanischer Albtraum

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Video:

Quellen: PublicDomain/dieposaune.de am 07.08.2019Weltkrieg 3 & Neue Weltordnung permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Klimatologisches Extremereignis: Der katastrophale Hitzesommer von 1540 – 11 Monate ohne RegenNegativzinsen und Umverteilung: Bis zur finalen Systemkrise

4 comments on “In der Bibel prophezeit: Die geheimnisvolle Bilderberg Gruppe und die Zukunft Europas (Videos)”

  1. A sagt: 12. August 2019 um 10:27 Uhr Fantastische Geschichte aber frei erfunden.
    Europa wird von Russland und China beherrscht werden.
    Erst im 1000 jährigen Friedensreich, wenn Jesus in alle Herzen der Menschen zurückgekehrt ist, dann wird es ein großes, deutsches Reich des Friedens geben. Keine Eroberung, keine Gewalt, ein Sieg der Liebe. Davor hat Satan Angst. Deswegen bekämpft er das deutsche Volk.
    Ich empfehle DAS BUCH DER WAHRHEIT.
    Dann haben falsche Spekulationen über die Zukunft mit die Bibel ein Ende. Freitag werden wir ein Kreuz am Himmel sehen. Für 7 Tage, das Zeichen des Menschensohnes. Antworten
  2. Orwell26 sagt: 12. August 2019 um 12:47 Uhr @A
    Viel ARD.ZDF und Bildzeitung.
    Am besten gehen sie jeden Tag zur Kirche zu den Kinderschändern und dem Papst und können glauben was sie wollen und treffen vielleicht eines Tages Frau Kasner in der Synagoge.
    das ist ganz großer blödsinn und jeder der wirklich hintergrundwissen hat weiß das auch! Die Russen haben niemals solche unehrliche, dreckige & hinterfotzige Politik rund um den Globus betrieben wie dieses verkommene ami-pack mit Nato Deutschland, Wer das behauptet ist einfach nur völlig verblödet und hat keine Ahnung von Geschichte,Politik,Geopolitik & Wirtschaft!! und niemand hat behauptet das er ein robin hood sei! trotzdem ist dein vergleich echt abartig, denn das ist eben nicht nur einfach das Gegengewicht, solche wie du und Nimrods Legacy raffen es nicht! Ironie an: hauptsache ich stecke alles in eine schublade, denn sie hängen ja alle zusammen, richtig? sie vertreten ja alle die scheiss NWO richtig? ist alles dasselbe und alle stecken unter einer decke… Ironie aus! genau das ist nämlich nicht der Fall!
    Die jüdische Agenda heißt Putin muss weg.
    So eine kriegerische Nation wie Deutschland lehnen alle Friedensverträge ab und abgeschlossene halten sie nicht durch (Rapallo-Freundschaftsvertrag,1941 Nichtangriffspakt zwischen Hitler und Stalin abgeschlossen). 1941 hätten für Krieg unvorbereitete Russen,weil sie mit Hitler einen Friedensvertrag hatten Deutsche überfallen sollen. Wer hat Gorbatschow über Tisch gezogen? DDR wurde zussammen fusioniert unter Bedingung das Nato sich nicht nach Ost weiterverbreitet und wo stehen nach 75Jahren deutsche Panzer heute?Die machen Russen weniger Angst,aber Vertrauen an Westen und Deutsche haben die Russen komplett verloren. Antworten
  3. anja sagt: 12. August 2019 um 13:58 Uhr https://youtu.be/yF21PXhzmsk ………
    Odysseus
    11.08.2019 Antworten
  4. Raller sagt: 12. August 2019 um 21:12 Uhr Die Posaune schreibt mal wieder so einen Hetzartikel gegen die Deutschen.
    Der Letzte war auch so ein Unterschwelliger.
    “Anstatt auf Gott zu vertrauen und danach zu streben, Seine Gebote zu befolgen, haben die Völker Großbritanniens und Amerikas auf Länder vertraut, die sich als ihre Feinde herausstellen werden. Die EU und Deutschland aufzubauen, wird sich bald als die törichteste Entscheidung erweisen, die diese Länder je getroffen haben ”
    Deutschland als Machtgierig und Kriegslüsternd den Menschen immer und immer wieder ins Gehirn zu hämmern.
    Ohne Schuldkomplexe wäre ein schönes und friedliches Miteinander in diesem Saate. Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Garmisch-Partenkirchen: Südländer vergewaltigt US-Touristin im Taxi

Jouwatch

Garmisch-Partenkirchen: Südländer vergewaltigt US-Touristin im Taxi

Max Thoma

18. August 2019Aktuell, Inland6 Kommentare

Foto: Collage P.I.NEWS
https://www.journalistenwatch.com/2019/08/18/garmisch-partenkirchen-suedlaender/

In der Nacht auf Dienstag wurde in Garmisch-Partenkirchen eine 24-jährige Touristin aus den USA brutal von einem Taxifahrer vergewaltigt. Die 24-Jährige war nach einem gemütlichen Bierzeltbesuch in Garmisch am späten Montagabend alleine in ein Großraum-Taxi gestiegen, heißt es in einer Meldung der Polizei Oberbayern Süd vom Freitag. Die gut gelaunte junge Dame wollte sich vom Garmischer Marienplatz in ihr Hotel fahren lassen und genoß das nächtliche Panorama einer der schönsten Städte Europas. Im Ortsteil Burgrain stoppte der Taxifahrer dann plötzlich sein Fahrzeug und vergewaltigte sein ahnungsloses Opfer, das dabei auch körperlich verletzt wurde.

Die 24-Jährige konnte danach in einem nahgelegenen Wohnhaus um Hilfe rufen. Nun sucht die Kripo nach der neudeutschen Taxi-Vergewaltigungs-Fachkraft und ist dabei auf Hinweise von Zeugen angewiesen: Die junge Frau hielt sich kurz vor dem Einsteigen in das Taxi für ein paar Minuten in dem Lokal Shaka-Burger auf und trug dabei ein grünes Dirndl mit weißer Schürze – was der Taxi-Täter als Freibrief zu seiner Sexual-Attacke verstand. Hätte sich die US-Lady nur „haram“ verschleiert wie tausende andere Garmisch-Touristinnen in lauen Sommernächten oder den konkreten Hinweise ihres Präsidenten über die medial konzertiert vertuschte Migranten-Kriminalität in Deutschland Glauben geschenkt.

Der Triebtäter-Taxler wird im Polizeibericht wie folgt beschrieben: ca. Ende 20 Jahre alt, südländischer Typ, normale Statur, sehr kurze braune Haare, brauner Drei-Tage-Bart, trug weißes T-Shirt und blaue Jeans. Hinweise nimmt die Kripo Garmisch-Partenkirchen unter 08821-9170 oder jede andere Polizeidienstelle entgegen. Gesucht wird auch eine mehrköpfige Personengruppe, die sich in dieser Nacht in diesem Großraum-Taxi nach Wallgau fahren ließ.

Die Süddeutsche fahndet und fälscht Polizei-Bericht:

Auch Heribert Prantls „Lügdeutsche Zeitung“ möchte zur Aufdeckung der Tat mit einem Täterprofil beitragen, für das sie zuvor den Polizeibericht wie immer politisch korrekt „etwas korrigiert“ hat:

„Taxifahrer vergewaltigt junge Frau

In der Nacht auf Dienstag war eine 24-Jährige im Taxi auf dem Heimweg. Wie die Polizei mitteilt, stoppte der Fahrer im Ortsteil Burgrain und vergewaltigte die Frau im Wagen […]. Die Tat geschah in der Nacht von Montag auf Dienstag zwischen 23 Uhr und 0.30 Uhr. Der Tatverdächtige soll Ende 20 gewesen sein und ein weißes T-Shirt und Jeans getragen haben“.

Anmerkung: Die meisten Taxifahrer in Garmisch tragen im Sommer ein weißes T-Shirt und Jeans.

Trump: „Wenn man keine Grenzen hat, hat man kein Land“

Neben der chinesischen Regierung hatte auch die USA seit 2016 aufgrund vieler „Verwerfungen“ eine explizite Reisewarnung für ihre Bürger ins Umvolkungs-selige Europa ausgegeben: Vor allem die Hochsaison im Sommer stelle eine Gefahr dar, US-Bürger sollten vor allem bei größeren Veranstaltungen und Festivitäten aufmerksam sein.

Im Juni letzten Jahres warf US-Präsident Donald Trump den deutschen Mainstream-Medien und Behörden „eine Unterschlagung von Daten zur Flüchtlingskriminalität“ vor. „Die Kriminalität in Deutschland hat um zehn Prozent zugenommen und die Behörden wollen diese Verbrechen nicht melden, seit Migranten akzeptiert wurden“, schrieb Trump auf Twitter. Trump betonte: „In anderen Ländern ist es noch schlimmer. Sei klug, Amerika!“

In einem weiteren Tweet fügte er hinzu: „Wenn man keine Grenzen hat, hat man kein Land!“ Bundeskanzlerin Angela Merkel wies auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Emmanuel Macron die Aussagen von Trump zurück, dass die Kriminalität in Deutschland gestiegen sei. Die kürzlich vorgelegte polizeiliche Kriminalstatistik weise „leicht positive Entwicklungen“ auf, erklärte Merkel dem US-Präsidenten. Die Kriminalstatistik „spricht für sich“, betonte Merkel energisch – damit hat sie sogar ausnahmsweise einmal recht.

Die Herrschaft Merkels ist trotzdem die Herrschaft der Lüge und der importierten Gewalt – die Auswirkungen kann man vom ehemals bezaubernden Garmisch bis in die Vereinigten Staaten drastisch spüren, insbesondere als unverschleierte junge Frau.

Dieser Beitrag erschien zuerst hier

Wandere aus, solange es noch geht!
Finca Bayano in Panama.
.

Suche

Suche nach:

English
French
German
Spanish

Anstehende Veranstaltungen

  1. Kundgebung für den Erhalt unseres deutschen Vaterlandes in Weimar 24. August-13:30 – 17:00
  2. Landtagswahl Brandenburg 1. September
  3. Landtagswahl Sachsen 1. September
  4. „Tag der Nation“ in Berlin 3. Oktober-14:00 – 17:00

Alle Veranstaltungen anzeigen

Neue Beiträge

Über uns

Die auf journalistenwatch.com veröffentlichten Artikel und Daten sind mit größter Sorgfalt recherchiert. Nachrichten und Artikel beruhen teilweise auf Meldungen von Nachrichtenagenturen sowie der Kooperationspartner. Der Anbieter übernimmt ausdrücklich keine Gewähr – weder ausdrücklich noch stillschweigend – für Richtigkeit, Vollständigkeit, Verlässlichkeit und Aktualität sowie für die Brauchbarkeit der abgerufenen Beiträge für den Nutzer. Kontaktieren Sie uns: redaktion@journalistenwatch.com

© Journalistenwatch e.V. – Verein für Medienkritik und Gegenöffentlichkeit

Ansteckungsgefahr durch Geimpfte stellt Impfpflicht in Frage

Masern

Medienkommentar #Masern

Ansteckungsgefahr durch Geimpfte stellt Impfpflicht in Frage

In Kürze soll vom Deutschen Bundestag das „Gesetz für eine Impfpflicht gegen Masern“ verabschiedet werden. Doch garantiert eine Impfpflicht wirklich den Schutz der Bevölkerung? Die Interessengemeinschaft EFI – Eltern für Impfaufklärung- ist dieser brisanten Frage auf den Grund gegangen… [weiterlesen] Hashtag teilen
Direktlink zu dieser Sendung:
Direktlink zu dieser Abspielposition:
Sendung auf eigener Internetseite einbinden

kla.TV – News
per E-Mail erhalten!

Newsletter abonnieren * Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Folgen Sie uns auch auf …

Kla.TV-Trends Top 40
Internetunabhängig vernetzen

#Masern Masern 7  ALLE ANSEHEN #Iran Iran – Aggressor oder Dorn im Auge der Weltelite? 19  ALLE ANSEHEN #5G-Mobilfunk 5G – Mobilfunk 74  ALLE ANSEHEN #Klimawandel Die Klimalüge 42  ALLE ANSEHEN #Digitalisierung Digitalisierung 7  ALLE ANSEHEN #LeidendeKinder Leidende Kinder 4  ALLE ANSEHEN #EU-Politik EU-Politik unter der Lupe 37  ALLE ANSEHEN #Impfen Impfen – ja oder nein? Fakten & Hintergründe … 43  ALLE ANSEHEN #NuoViso NuoViso.TV 10  ALLE ANSEHEN #MikePompeo MikePompeo 5  ALLE ANSEHEN #NATO NATO 21  ALLE ANSEHEN #KlaTV-Konferenz2019 KlaTV-Visionierungskonferenz / 30. März 2019 9  ALLE ANSEHEN #Kinderrechte Kinderrechte versus Elternentrechtung … 8  ALLE ANSEHEN #Rechtsextremismus Rechtsextremismus 6  ALLE ANSEHEN #Venezuela Venezuela 38  ALLE ANSEHEN #Mondlandung Mondlandung 3  ALLE ANSEHEN #WLAN WLAN – den schleichende Tod zu Gast … 8  ALLE ANSEHEN #UNO Hintergründe & Fakten zur UNO 18  ALLE ANSEHEN #Organspende Organspende 33  ALLE ANSEHEN #Kla.TV Kla.TV und seine Geschichte … 26  ALLE ANSEHEN #Brexit Brexit: „Politischer Selbstmord“ oder gezielter Plan? 7  ALLE ANSEHEN Weitere Themen anzeigen

Folgen Sie uns

Newsletter abonnieren

* Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Weiter

© 2019 klagemauer.TV

Schnee in Australien: Zum ersten Mal seit 34 Jahren!

Willkommen bei SOTT.net Sa, 17 Aug 2019

Snowflake Cold

Schnee in Australien: Zum ersten Mal seit 34 Jahren!

Sott.net
Do, 15 Aug 2019 17:09 UTC Antarktische Winde haben in Australien in einigen Regionen zum ersten Schneefall seit 34 Jahren geführt.

Känguru Schnee
https://de.sott.net/article/33682-Schnee-in-Australien-Zum-ersten-Mal-seit-34-Jahren

© http://www.globallookpress.com
Von wegen alle Jahre wieder: Kängurus hüpfen in verschneiten Savannen bei Kältewelle in Australien (Symbolbild)

Antarktische Winde verwandelten die von der Hitze geprägten Savannen von Victoria, Queensland und New South Wales in ein Wintermärchen. Die Ansicht störten nur herumhüpfende Kängurus.

~ RT Deutsch

Für den Wintereinbruch im Südosten des Kontinents sorgte ein Zyklon, der kalte Luft aus der Arktis mit sich brachte. Der Schnee sorgte für Verkehrsprobleme an Flughäfen und auf den Straßen.

In Gebirgsregionen gab es sogar heftige Schneefälle. Die Naturgewalt sorgte auch für merkwürdige Aufnahmen: Einwohner filmten Kängurus, die in verschneiten Savannen stoisch herumhüpften. Die Videos landeten sofort einen Hit.

Einige Zeit zuvor hatte auf der anderen Hälfte der Erdkugel ein absolut konträres Bild für viel Aufsehen gesorgt. Als die mitteleuropäische Hitze Lappland erreichte, und die Temperaturen dort auf 28 Grad anstiegen, konnte man im finnischen Rovaniemi eine amüsante Szene beobachten. Zwei Rentiere suchten an einem Strand im Schatten der Bäume etwas Abkühlung.

~ RT Deutsch

Pin it

Verwandte Artikel

EinloggenRegistrieren Sie sich, um Kommentare hinzuzufügen!

Kommentare von Lesern

( Keine Kommentare )Melden Sie sich
für unseren Newsletter an

Die Sichtweisen der Leser reflektieren nicht unbedingt die Sichtweisen der Freiwilligen, Redakteure und Direktoren von SOTT.net oder der Quantum Future Group.

Vergessen Sie nicht: Wir brauchen Ihre Hilfe, um die Informationen, was in Ihrem Teil der Welt vor sich geht, sammeln zu können! Senden Sie Ihre Artikelvorschläge an:

To submit an article for publication, see our Submission Guidelines

Manche Icons auf dieser Seite wurden gefunden auf: Afterglow, Aha-Soft, AntialiasFactory, artdesigner.lv, Artura, DailyOverview, Dellustrations, Everaldo, GraphicsFuel, IconDrawer, IconFactory, Iconka, IconShock, Icons-Land, i-love-icons, KDE-look.org, Klukeart, Mayosoft, mugenb16, NicolasMollet, PetshopBoxStudio, VisualPharm, VistaICO, wbeiruti, WebIconset, YellowIcon


Originalinhalt © 2002-2019 von Sott.net/Signs of the Times. Siehe: FAIR USE HINWEIS

Erfurt: Nach Alkohol-Orgie – Flüchtling legt aus Spaß Feuer und brennt Asylheim nieder

Deutschland

Erfurt: Nach Alkohol-Orgie – Flüchtling legt aus Spaß Feuer und brennt Asylheim nieder

vor 22 Stunden12 Kommentare

Erfurt: Nach Alkohol-Orgie – Flüchtling legt aus Spaß Feuer und brennt Asylheim nieder
https://www.anonymousnews.ru/2019/08/15/brandstiftung-fluechtling-unterkunft-erfurt-mittelhaeuser-strasse/

Aus Spaß angezündet: Asylunterkunft in der Mittelhäuser Straße in Erfurtvor 22 Stunden12 Kommentare

In der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt hat ein sogenannter „Asylbewerber“ eine Gemeinschaftsunterkunft in Brand gesteckt. Das Gebäude musste komplett evakuiert werden, ein Wachmann erlitt eine Rauchvergiftung. Der zugewanderte Brandstifter ist bei der Polizei kein Unbekannter.

von Günther Strauß

Immer wieder fallen sogenannte „Flüchtlinge“ dadurch auf, dass sie in ihren Unterkünften zündeln oder diese ganz und gar komplett niederbrennen. In Losheim am See hatte im vergangen Jahr ein Syrer vorsätzlich Feuer in einem Asylbewerberheim gelegt, weil er unzufrieden mit seiner Wohnsituation war. In Kornwestheim hatten zwei „Flüchtlinge“ einen schweren Brand verursacht, in dessen Folge ein Gebäude komplett ausbrannte und am Ende dem Erdboden gleichgemacht werden musste. Dies sind nur zwei Beispiele der jüngeren Vergangenheit.

Nun kam es in Erfurt erneut zu einem unfassbaren Fall. In der Gemeinschaftsunterkunft in der Mittelhäuser Straße wurde ein Wachmann am Dienstagabend auf starken Rauch aufmerksam. Der Security-Mitarbeiter überprüfte daraufhin das betroffene Zimmer und stellte fest, dass dort ein Bewohner im Zuge einer Alkohol-Orgie seine Matratze in Brand gesetzt hatte und nun einfach zum Spaß das gesamte Wohnheim niederbrennen wollte.

Der Wachmann eilte zum nächstgelegenen Feuerlöscher, um die Flammen zu löschen und setzte anschließend einen Notruf ab. Währenddessen nutzte der Feuer liebende Zuwanderer seine Chance und zündete die Matratze noch einmal an, um seinen diabolischen Plan, das Gebäude dem Erdboden gleichzumachen, endgültig umzusetzen. Die herbeigeeilten Kameraden der hiesigen Feuerwehr setzten dem migrantischen Spiel mit dem Feuer jedoch ein vorzeitiges Ende.

Das Haus musste im Zuge der Aktion komplett evakuiert werden. Während des Einsatzes von Polizei und Feuerwehr musste die Mittelhäuser Straße vollgesperrt werden. Der mutige Wachmann bekam die Quittung für sein couragiertes Verhalten in Form einer Rauchvergiftung. Währenddessen wurde der illegale Brandstifter nicht etwa in Untersuchungshaft genommen, sondern erst einmal ins Krankenhaus gebracht. Er schien sich während seiner Straftat wohl dezente Verletzungen zugezogen zu haben.

Der Täter ist der Polizei selbstverständlich bestens bekannt, die Beamten hatten bereits mehrfach das zweifelhafte Vergnügen mit dem 23-Jährigen. Durch sein kriminelles Handeln sind gegenwärtig mindestens sechs Wohneinheiten des Hauses nicht bewohnbar. Es entstand ein Sachschaden von horrendem Ausmaß. Beobachter gehen davon aus, dass der skrupellose Brandstifter für den entstandenen Schaden nicht aufkommen werden muss. Vielmehr werden die astronomischen Kosten für die Sanierung des Gebäudes wohl am bundesdeutschen Steuerzahler hängen bleiben. SchlagwörterBrandstiftungErfurtKriminalitätMigrantenThüringen

Empfehlung der Redaktion

Deutschland

Genossen-Mafia: Wie kriminell ist die SPD? Staatsanwaltschaft ermittelt

vor 5 Tagen29 Kommentare Deutschland

Scharia-Kapitalismus: Deutsche Wirtschaftseliten als Profiteure und Wegbereiter des Islam

vor 5 Tagen24 Kommentare Deutschland

Migrantenkriminalität: Interaktive Karte verzeichnet mehr als 70.000 bestätigte „Einzelfälle“

vor 6 Tagen46 Kommentare

12 Kommentare

8 4 0     Abonnieren  Nicklisch

DNA Material und Fingerabdrücke registrieren und dann in sein Land zurück schicken (konsequent, d. H. Kein Land, dann Meer oder das Land welches er „auftreiben“ konnte)4  Antworten16. August 2019 13:19paule_45

Mindestens 6 Wohneinheiten zerstört, wie furrrrchtbar.-1  Antworten16. August 2019 8:45tonc

Warum wird er nicht wegen Mordversuch angeklagt und verurteit – wie es mit Deutschen passieren würde.5  Antworten16. August 2019 7:21Monika Ebner

Hoffentlich hat man nicht vergessen eine „Gefährderansprache“ zu halten. Schliesslich hat er das Leben seiner Mitgeflüchteten gefährdet.
Der finanzielle Schaden fällt garnicht ins Gewicht. In Deutschland gibt es schliesslich genug depperte Steuerzahler, da wird die Kasse nie leer.6  Antworten16. August 2019 0:42bic

7 Flaschen Chemtrailwasser, 7 Büchsen Schweinekopffleisch und 7 Brote reichen für einen Scheinasylanten pro Woche – Deutschland braucht sein Geld selbst, u.a für Forschung! Kein Bargeld mehr und das Problem erledigt sich selbst!26  Antworten15. August 2019 22:42Kane Bock

Den Flüchtling sollte Deutschland unbedingt behalten – und ihn den Schaden bis an sein Lebensende abarbeiten lassen.23  Antworten15. August 2019 20:33Aufgewachter

Da müssen aber viele Migranten ranklotzen, denn auch dies ist wahrlich kein Einzelfall!
Es haben schon viele Heime gebrannt und die wenigstens waren durch böööööööse Nazis angesteckt worden!25  Antworten15. August 2019 22:37Holger

Ja, den tollen Goldstücken gefallen die Unterkünfte für lau halt nicht. Wie wäre es mit Wohnungen oder Häusern mit Meerblick? Das wäre doch richtig schön. Gebt denen dann noch ein bißchen mehr Geld und kostenlose Huren. Putzfrauen selbstverständlich auch noch. Hatte ich ganz vergessen.
Dieses undankbare Dreckspack muß endlich hier weg. Haben vor kurzem noch in Lehmhütten gewohnt und ins Gelände geschi…. Wann bekommen die endlich gezeigt, daß die hier mehr als unbeliebt sind???? Was ich jetzt denke schreibe ich nicht. Was war nochmal mit 9mm gemeint?32  Antworten15. August 2019 20:22brankoo

es reicht mit der merkillinvasin – leute jetzt erst recht afd wählen !40  Antworten15. August 2019 20:16Raller

Meine Zustimmung.
Wer nicht wählt, der wählt ein weiter so der Zerstörer Handlanger csucdufdpspdgrünelinke.
Egal welche netten Nachbarn für diese Parteien antreten. Sie alle haben zu befolgen was die Überpartei vorgibt.
Alles auf eine Karte. Auch wenn die AFD noch nicht die richtige ist. Aber es bringt gewaltig Sand ins NWO Getriebe.23  Antworten15. August 2019 20:55Heinz Erhardt

Mach ich eh schon. Klar brennen die das Asylantenheim nieder, vergewaltigen, morden stehlen und rauben aber denen passiert doch nichts, die nehmen sich auf unsere Kosten einen Anwalt und der haut sie dann auch noch raus. die Anwälte die dieses Pack auch noch verteidigen sollen doch an dem Geld was wir Steuerzahler ihnen zukommen lassen ersticken. Schande.28  Antworten15. August 2019 22:08Rette das Meinungsklima!


Unterstütze ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.Jetzt Spenden

Meistgelesen

Migrantenkriminalität: Interaktive Karte verzeichnet mehr als 70.000 bestätigte „Einzelfälle“

37.503 Mal gelesen

Genossen-Mafia: Wie kriminell ist die SPD? Staatsanwaltschaft ermittelt

10.082 Mal gelesen

Sex-Dschihad: Mehrere Frauen am Wochenende durch Merkel-Migranten vergewaltigt

9.761 Mal gelesen

Scharia-Kapitalismus: Deutsche Wirtschaftseliten als Profiteure und Wegbereiter des Islam

6.718 Mal gelesen

Gruppenvergewaltigung: 13-jähriges Mädchen brutal von 5 Asylbewerbern geschändet

5.496 Mal gelesen

Meistkommentiert

Sex-Dschihad: Mehrere Frauen am Wochenende durch Merkel-Migranten vergewaltigt

58 Kommentare

Migrantenkriminalität: Interaktive Karte verzeichnet mehr als 70.000 bestätigte „Einzelfälle“

46 Kommentare

Genossen-Mafia: Wie kriminell ist die SPD? Staatsanwaltschaft ermittelt

29 Kommentare

Scharia-Kapitalismus: Deutsche Wirtschaftseliten als Profiteure und Wegbereiter des Islam

24 Kommentare

Gruppenvergewaltigung: 13-jähriges Mädchen brutal von 5 Asylbewerbern geschändet

19 KommentareSex-Dschihad: Mehrere Frauen am Wochenende durch Merkel-Migranten vergewaltigt Mit gemacht. 2016-2019 anonymousnews.ru Merken

G7 im französischen Biarritz wirft seine Schatten voraus

G7 im französischen Biarritz wirft seine Schatten voraus

Redaktion NEOPresse in Europa | 15. August 2019

/ Frederic Legrand – COMEO / shutterstock.com / 683014165

  • Deine Nachricht

AnzeigeAbsolutes Frechheit enthüllt >> SO werden Anleger abgehört! Fast jeder deutsche Anleger steht auf den Abhör-Listen! Und denken Sie jetzt bitte nicht, dass Sie das nicht betrifft. SO schützen Sie sich jetzt vor dem Abhör-Wahnsinn! >>Klicken Sie HIER und schützen Sie sich vor dem Abhör-Wahnsinn – GRATIS!

Vom 24. bis 26. August findet im französischen Biarritz das Treffen der G7-Staatschefs der sieben größten Industrienationen statt; die USA, Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, Kanada und Großbritannien. Russland, das einst zu den G8 gehörte, wurde 2014 nach der angeblichen Krim-Annexion von dem Gipfel ausgeschlossen. Vergangenes Jahr forderte US-Präsident Trump, Russland wieder in den Kreis der größten Industrienationen aufzunehmen.

Wirtschaftsexperten vermuten, dass beim diesjährigen G7-Gipfel über Technologie, Handel und den Internationalen Währungsfonds IWF gesprochen werden könnte. Eines der Hauptthemen könnte die Nachfolge von Christine Lagarde an der Spitze des IWF werden. Lagarde wurde von den EU-Regierungschefs zur Nachfolgerin von Draghi ernannt und wird damit Chefin der EZB. Auch der Handelsstreit zwischen den USA und China könnte Thema in Biarritz sein, aber auch die von Facebook geplante Kryptowährung „Libra“. Boris Johnson als neuer britischer Premier wird zum ersten Mal dabei sein.

Macron hat als Gastgeber den Themenkomplex „Gleichheit“ zum Diskussionsgegenstand gewählt. Daher werden auch Vertreter von G7-Partnerländern nach Biarritz kommen wie aus Australien, Chile, Indien, Südafrika, Burkina Faso, Ägypten, Senegal und Ruanda. Gerüchten zufolge soll Macron zudem vorgehabt haben, den iranischen Präsidenten Rohani zum G7-Gipfel einzuladen, was ein schwerer Affront gegen Trump gewesen wäre. Der Élysée-Palast hatte aber inzwischen dementiert.

Die Stadt am Atlantik wird bereits zur Hochsicherheitszone umfunktioniert. Die Zonen in der Nähe zum Strand sollen besonders überwacht werden. Bürger der Stadt müssen sich durch verschiedene Sicherheitszonen bewegen und ihren Ausweis vorzeigen. Die Bürger bemängeln, weshalb der Gipfel jetzt stattfinden muss, anstatt im Herbst, wenn weniger los ist.

Ein Mitarbeiter und deutscher Aktivist von Radio Dreyeckland in Freiburg, der bereits nach Biarritz angereist war, wurde im Eilverfahren aus dem Land geworfen. Sollte er wieder einreisen, drohen ihm bis zu drei Jahre Haft. Anscheinend herrscht dort Panik unter den Sicherheitsbehörden, denn nicht nur im französischen und spanischen Baskenland werden derzeit G7-Gegner mobilisiert, sondern aus ganz Europa werden Kritiker des G7-Gipfels anreisen, um gegen dessen Politik zu protestieren. Auch die Gelbwesten haben bereits ihre Teilnahme angekündigt. Wir werden direkt berichten…. AnzeigeAbsolutes Frechheit enthüllt >> SO werden Anleger abgehört! Fast jeder deutsche Anleger steht auf den Abhör-Listen! Und denken Sie jetzt bitte nicht, dass Sie das nicht betrifft. SO schützen Sie sich jetzt vor dem Abhör-Wahnsinn! >>Klicken Sie HIER und schützen Sie sich vor dem Abhör-Wahnsinn – GRATIS!

Redaktion NEOPresse

Die Redaktion von NEOPresse wählt für Sie die interessantesten Nachrichten aus verschiedenen freien und unabhängigen Nachrichtenquellen aus.

Webseite

Veröffentlicht

15. August 2019

Anzeige So finden Sie heraus, ob auch für Sie das Ende gekommen ist!
  Deutschlands beliebtesten Nachrichtensendungen verschweigen es Ihnen … GEFAHR: Es geht schon längst nicht mehr nur um die Existenz der EU … PANIK: So ekelhaft rutschen wir in den Überwachungsstaat!
  Diese Super-Aktie macht die Altersvorsorge zum Freudentanz
Horror: So schlimm geht’s Ihnen in der Rente!

© NEOPresse 2012 – 2019 – Alle Rechte vorbehalten 2

Greta segelt nach Amerika: Sponsoren einfach mit weißer Farbe übertüncht

Suche nach: » Unterstützen Die CDU sieht nur noch grün Skip to content

Fr, 16. Aug 2019 

Was ich nicht seh‘, tut nicht weh

Greta segelt nach Amerika: Sponsoren einfach mit weißer Farbe übertüncht

Von Alexander Wallasch Do, 15. August 2019

Greta Thunberg ließ Hinweise auf Sponsoren an der Hochseeyacht entfernen. Reicht es, die Etiketten aus der Anzugjacke zu schneiden, wenn eine Bank, BMW, der Yachtclub von Monaco und eine Umwelt-NGO des Fürsten untrennbar mit diesem Boot verbunden sind?

Kirsty Wigglesworth – WPA Pool/Getty Images

Greta rockt – denken sich jedenfalls diverse Unternehmen und ihre PR-Abteilungen. Sicher gilt das auch für die Sponsoren der Segelyacht, mit der Greta Thunberg gerade auf dem Törn nach Amerika ist. „Sie möchte den UN-Klimagipfel in New York und die Weltklimakonferenz in Chile besuchen, an Klimaprotesten teilnehmen und andere Aktivisten treffen.“

Die Malizia II, so heißt die Yacht, wird von den beiden Profiseglern Boris Herrmann und Pierre Casiraghi gesegelt. Abgelegt wurde von Plymouth aus, Ziel soll der Big Apple sein. Mit an Bord sind auch der Vater des Mädchens und ein Filmemacher, der eine Dokumentation über die zweiwöchige Reise dreht.

Herrmann kommt aus dem niedersächsischen Oldenburg und Casiraghi ist der jüngste Sohn von Caroline, geb. Grimaldi von Monaco. Vater Casiraghi kam bei einem Unfall vor der Küste Monacos ums Leben, als er seinen Weltmeistertitel im Offshore-Rennboot verteidigen wollte.

Wer nun die Berichterstattung der Medien aufmerksam verfolgte, der kann auf Archiv-Fotos der Yacht eine Reihe von Sponsoren erkennen, die einen genaueren Blick lohnen. Zwar sind diese Sponsoren für die Überfahrt von Greta Thunberg übermalt worden, aber sie bleiben auch weiterhin die Sponsoren des Schiffes und der beiden Segler Herrmann und Casiraghi.

Auskunft gibt hier beispielsweise der Internetauftritt des deutschen Seglers Herrmann, die sein persönliches „Branding“ und das der „Malizia“ auf der Startseite zeigt. Herrmann bedankt sich dort u.a. auch bei Greta Thunberg, dass sie die Welt aufgeweckt hätte, endlich auf die Wissenschaft zu hören: „…to wake us up to listen to the science.“

Sportler Herrmann vergleicht seine Reise mit der von Auswanderern aus Europa, die ebenfalls vor 150 Jahren diese Fahrt unternommen hätten „without leaving any trace“, was hier tatsächlich bezogen auf deren C02-Fingerabdruck gemeint sein könnte. Wie lebensgefährlich diese Überfahrten damals waren, wie viele Auswanderer dabei ihr Leben ließen, bleibt unerwähnt.

Herrmann dankt weiterhin seinem Team und „partners from Monaco and Germany to let us use this boat fort his spezial symbolic trip.“ Die Partner des Seglers und der Malzia werden unter „Partners“ abgebildet: Als „Main Sponsor“ fungiert der Yacht Club de Monaco. Secondary Sponsors sind EFG, BMW. Es gibt eine Reihe technischer Partner sowie so genannte „Ocean Challenge Partners“ wie die Fondation Prince Albert II de Monaco, subCtech, das Max-Plank-Institut für Meteorologie, United Wind Logistics und Geomar.

Nach telefonischer Auskunft bei Borisherrmannracing.com und der Frage, warum die Label der „Secondary Sponsoren“ an der Yacht für den Greta-Trip übermalt wurden, teil man uns mit, dass Greta selbst diese Sponsorennennungen nicht wollte. Die Badischen Neuen Nachrichten beispielsweise schreiben, dass Greta durchgegriffen hätte, nachdem Medien berichtet hatten, dass der deutsche Autohersteller BMW, die Schweizer Privatbank EFG und der Yachtclub von Monaco die Hochseeyacht als Werbeträger nutzen“ würden. „Greta“, so weiter, „ließ alle Hinweise auf die Sponsoren entfernen.“

Aber reicht das wirklich aus, quasi die Etiketten aus der Anzugjacke zu trennen, um sie nachher einfach wieder einzunähen? Wie sind Yachtclub und die Umwelt-NGO des Fürsten von Monaco mit der Yacht verbunden und welche Gespräche gab es mit den Sponsoren rund um die Interims-Übermalung von Schriftzügen, für die ja Geld geflossen ist.

Bemerkenswert ist sicher, welche umfangreichen Unternehmungen im Zusammenhang mit der Yacht im Internet beworben werden, wenn es sich hier keineswegs nur um ein prominentes Sportgerät handelt, sondern wenn beispielsweise mit der „Malizia Ocean Challenge“ schon tausende von Kindern die Segelreisen der Sportler auf ihrer Yacht vom heimischen Computer oder vom Smartphone aus verfolgen können und so spielerisch an das Thema Climate Change herangeführt werden.

Hier wiederum werden „Ocean Challenge Partners“ genannt, wie die Fondation Prince Albert II de Monaco, eine private Umwelt-NGO aus dem Hause Grimaldi/Casiraghi. Dankenswerterweise recht ausführlich berichtet beispielsweise die deutsche Organisation Baum ev. über die vielfältigen Aktivitäten der Foundation.

Der Yacht-Club von Monaco bewirbt auf seiner Internetseite aktuelle eine Solar & Energy Boat Challenge. Auch wird dort über den Start der Reise der Yacht mit Greta Thunberg berichtet. Die Segel der Malizia auf ihrem Törn nach New York sind bedruckt mit den Sätzen: „a race we must win – climate action now“ und „united behind the science“.

Die Malizia, so eine weitere Internetseite, symbolisiere das „deep attachment to the sea“, dass schon dem Begründer der Dynastie Grimaldi, dem Seefahrer Francesco Grimaldi zu eignen gewesen wäre. Also nach dem Selbstverständnis der adligen Casinobetreiber eine Umweltschutzdynastie seit sieben Jahrhunderten. Der Rennmotorsport auf den Straßen Monacos und auf dem Wasser vor Monaco also nur ein ökologischer Ausrutscher seiner Zeit?

Die Malizia versteht sich als ein Boot im Dienste der Wissenschaft und Unterrichtung („a boat at the service of science and education“). Die Yacht sei sogar vom Stapel gelaufen für die Unternehmung Ocean Challange: „our mission is to promote ocean science, protetion an education around the world …“ Stimmt das wirklich? Zu den tatsächlichen Besitzverhältnissen und zur Motivation dahinter gleich mehr.

Neben BMW gehört wie gesagt auch die EFG Bank zu den großen Sponsoren der Malizia. Und hier lohnt der Blick, um wen es sich da handelt, wenn ausgrechnet die griechische Familie Latsis diese Bank über eine separate Untergruppe kontrolliert. Die Medien hatten ausführlich berichtet, als 2004 der damalige EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso mit seiner Familie eine Woche Gratisurlaub auf der Luxusyacht der Familie Latsis verbrachte. Noch einmal eine Woche nach den opulenten Yachtferien wurden auf EU-Ebene dann strengere Umweltvorschriften für griechische Schiffe verhindert – es kam zu einem Misstrauensantrag im EU-Parlament, der allerdings aus heutiger Sicht nicht am Ruf Barrosos kratzen konnte.

Der Eigner der Malizia II ist nun wider Erwarten keineswegs der Fürst von Monaco. Das Schiff fährt unter deutscher Flagge und gehört dem Stuttgarter Immobilienunternehmer Gerhard Senft.

Die Frankfurter Zeitung glänzte gerade mit dem widersinnigen Titel über Senft: „Der Mann, dem Gretas Boot gehört“. Dort heißt es unter anderem, plötzlich sei die bekannte Klimaaktivistin „Teil seines Lebens“ geworden. Da geht es Senft wahrscheinlich nicht anders als tausenden Minderjährigen auf der ganzen Welt. Und um doch noch irgendeine Verbindung zu dem weißen Flecken auf der Landkarte aus Stuttgart in Sachen Umweltbewegtheit herzustellen, berichtete die Frankfurter von einer Fahrt Senfts auf seinem eigenen Schiff, auf der der erfahrene Segler seekrank wurde: „Mit dieser persönlichen Erfahrung gehört er zu den wenigen Menschen, die wirklich abschätzen können, was auf Greta Thunberg zukommt, wenn sie demnächst mit einer Hochsee-Rennyacht (…) segelt. „Das ist tough“, wird Senft zitiert. „Alleine der Lärm. Man befindet sich in einem riesigen Hohlraum aus Kunststoff wie in einer Trommel.“ Ein Hohlraum des Journalismus ist es auf alle Fälle geworden.

Aber ein Hochgeschwindigkeits-Hohlraum aus Plastik? Hat da eigentlich schon jemand untersucht, wie es um den Abrieb dieses gefürchteten Mikroplastiks bestellt ist, wenn die neusten Nachrichten besagen, dass es schon Mikroplastik schneit über der Arktis?

Ein Mädchen und ihr Vater fahren mit einem sportlichen Prinzen im Schiff eines Immobilienhais aus Stuttgart nach Amerika. Zuvor wurden noch die Sponsoren-Flaggen eingeholt und ein Kameramann mit an Bord genommen. Die Reise mitten aus dem Plastikleib wird also demnächst auch auf Leinwand zu sehen sein. Es gibt keine Toilette an Bord, erfährt man über die Malizia. Aber so spart man dann auch Papier und die Spülung. Alles der Umwelt zu Liebe. Arme Greta, arme Fische. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Unterstützung

Wenn Ihnen unser Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie diese Form des
Journalismus. oder €

Kommentare ( 106 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar oder eine Antwort schreiben zu können Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung Lu Ziffer

Gibt es in Schweden eigentlich ein Jugendamt, oder welche Eltern lassen ihre 16 jahrige und dazu noch retardierte Tochter auf solch eine Reise? Selbst unter der Annahme, dass die Überfahrt mit Netz und doppeltem Boden erfolgt (die Segler sind schließlich auch nicht lebensmüde), so ist diese doch beschwerlich und ich hätte so etwas nicht für viel Geld mitgemacht. Wie publicityg..l kann man den als Eltern sein und welche sensationsg..le Presse greift so etwas auf? (Tschuldigung, für so etwas gehen nur Adjektive aus der untersten Schublade). Jede weitere Diskussion über diese Aktion erzeugt viel zu viel Kohlenstoffdioxid. 4 3 Stunden 48 Minuten herKassandraDiese ganze Bewegung verengt den Blick egozentriert auf ihre wenigen, auch nicht wirklich wissenschaftlich belegten Belange und hat das große Ganze schon lange aus den Augen verloren. Wie bei Gretas Reise wird öffentlichkeitswirksam auf die schon nicht wahre Klimaneutralität des Segelns mit einer Rennyacht gewiesen. Schaut man sich jedoch das für uns inszenierte Spektakel aus der Ferne an, erkennt man erst den Umfang der entstehenden „Umweltsauereien“, der durch Gretas Entourage in Gang gesetzt wird. Beiboote, Flüge, bereits jetzt schon zur Absicherung der Yacht, Flüge der Rückholcrew und der Crew sowie etlicher Journalisten und weiteres umweltschädigendes pipapo. Betrachtet man, dass die… Mehr4 3 Stunden 50 Minuten herHoffnungslos

Das Kind Greta tut mir Leid. Wer schützt das Kind vor sich, ihren Albträumen und den Menschen, die damit Geld machen. 4 4 Stunden 10 Minuten herIwan Ochs

Wie kommt Gretl eigentlich wieder zurück nach Europa wenn die Tour beendet ist? Wieder per Segeljacht? Heute habe ich auf n-tv gehört, daß einige Mitarbeiter des Teams mit dem Flugzeug in di USA reisen um das Boot wieder zurückzubringen. Und was ist eigentlich mit der Schulpflicht Gretas? Gibt es die in Schweden etwa nicht mehr? 4 5 Stunden 58 Sekunden herReMigration

Da die Klima-Gretel von irgend nem Bekloppten Bischof in die Jesus-Nachfolge gehoben wurde, wird sie wohl über’s Wasser zurück wandeln!

Kann mir nicht vorstellen, dass es in der Klasse der Autistin auffällt, wenn sie nicht da ist… 4 3 Stunden 24 Minuten herEndstadium0815Also ich kann nicht auf Greta schimpfen und habe es auch nicht vor, denn sie tut mir leid. Auf wen ich aber schimpfe sind zu aller erst ihre Eltern, die einfach nur scharf auf Geld und Publicity sind. Und das Umfeld hinter hier und um sie herum, da sind nur Leute die mächtig mitverdienen. Also ich würde meine Kinder nicht 14 Tage über den Atlantik segeln lassen, wäre mir einfach zu gefährlich. Und ein pubertierendes 15 jähriges Mädchen alleine mit den Männern auf einem Boot ohne Toilette und auf engstem Raum und sie wird auch noch die ganze Zeit gefilmt.… Mehr4 5 Stunden 34 Minuten herReMigration

Die Eltern der Autistin sind Freimaurer. Das sagt doch schon alles… 3 3 Stunden 23 Minuten herRonaldo

Die Rückholcrew fliegt Berichten zufolge nach Übersee. Das scheinen 5 Flüge (oneway) zu sein. Das heißt doch aber auch, dass die Hinfahrcrew zurückfliegen wird. Trump wird die nicht behalten. Da kommen dann also nochmals X Flüge dazu. Und was macht eigentlich das Gretel und ihre Begleitperson? Fliegen oder segeln die zurück? Aber unabhängig davon wird die Aktion auf jeden Fall mehr Flüge auslösen, als wenn Gretel einfach mit Begleitperson hin- und zurückgeflogen wären. Und die Jacht ist da CO2-mäßig noch gar nicht eingerechnet. 4 5 Stunden 56 Minuten herGabriele KremmelDas Ganze ist eine Farce und PR-Nummer für Leute, die ihre Sichtweise soweit verengen können, dass sie dem Röhrenblick einer Greta entspricht. Was an dieser Form des Reisens soll ökologisch sein, wenn die Reise mit hohem Aufwand (und vielen zusätzlichen Flugkilometern alleine für die Vorbereitung) eigens organisiert werden muss, wo doch der Flieger sowieso fliegt – mit oder ohne Greta und ihren Begleitern. Nur wären Filmaufnahmen aus dem Flugzeug natürlich langweilig, im Gegensatz von Bildern von der Hightec-Nussschale auf dem Atlantik. So hightec diese Boote sind, sie sind nicht dafür geeignet, Passagiere ohne seemännische Erfahrung zu transportieren, sagte gestern abend… Mehr7 6 Stunden 4 Minuten herelly„Etwa fünf Mitarbeiter würden die Yacht zurück nach Europa segeln, sagte Andreas Kling, Pressesprecher von Thunbergs Skipper Boris Herrmann, am Donnerstag der taz. „Natürlich fliegen die da rüber, geht ja gar nicht anders“, so Kling. Herrmann werde für die Rückreise ebenfalls das Flugzeug nehmen. Der Segeltörn löst also mindestens sechs klimaschädliche Flugreisen über den Atlantik aus. Wäre Thunberg gemeinsam mit ihrem Vater geflogen, wären nur zwei nötig gewesen, um nach New York zu kommen.“ Skipper-Sprecher Kling räumte ein, dass die Abfahrt mit hunderten Journalisten, Unterstützern und Zuschauern in Plymouth einen Kohlendioxid-Fußabdruck habe. „Es hätte weniger Treibhausgasausstoß verursacht, wenn wir diese… Mehr2 6 Stunden 5 Minuten herellogo

Leute, mir geht dieses Thema Greta und CO2 derart auf die Nerven, dass ich es hier nicht allgemein verträglich kundtun kann.
Haben wir nicht doch noch wichtigere Probleme? 5 6 Stunden 39 Minuten herDanton

Man fragt sich was Greta mit dieser Aktion ausdrücken will? Will sie den Menschen sagen: hört zu, wenn ihr unbedingt über das Meer wollt, dann nehmt eine Hochseejacht. Ich, Greta die Grüne mach das auch. Die Illegalen machen das und Amerika wurde auch nicht mit dem Flugzeug entdeckt. Ruft bei den Grimaldis an, gebt ihnen 5 Millionen und nach 4 Wochen seit ihr in New York. Wenn ihr nicht Greta heißt dann geht auch ein Ruderboot. Denkt daran, nur Rudern und Segeln rettet uns vor dem Weltuntergang. 3 6 Stunden 44 Minuten her

Einblick-Abo

Einblick-Abo

Was ist Ihnen Qualitätsjournalismus wert? Täglich schreiben unabhängige Journalisten und Gastautoren auf Tichys Einblick ihre Meinung zu den Fragen der Zeit. Zu jenen Fragen, die sonst oft all zu einseitig dargestellt oder unter den Teppich gekehrt werden. Den Preis für unabhängigen Journalismus bestimmen Sie.

Greta segelt nach Amerika: Sponsoren einfach mit weißer Farbe übertüncht

Greta segelt nach Amerika: Sponsoren einfach mit weißer Farbe übertüncht

Joachim Gauck bei Maischberger: Toleranz auch für „Dunkeldeutschland“?

Joachim Gauck bei Maischberger: Toleranz auch für „Dunkeldeutschland“?

Grüne Klimakiller (2)

Grüne Klimakiller (2)

Zwei Bad Finger kandidieren für den Vorsitz

Zwei Bad Finger kandidieren für den Vorsitz

7.600 Milliarden fürs Klima

7.600 Milliarden fürs Klima Weitere >> VIDEO » alle Videos Kein Olivenöl! Gegen Klimawandel: Tomatensalat Wann kommt der Crash, Markus Krall? Wie sichert man sein Geld? Klimakrise: Vollgas mit der CO2-Steuer. Grillen oder gegrillt werden? „Nicht einmal bedingt abwehrbereit“

Nach Tauber: Wer darf noch CDU wählen? Skip to content

Copyright Tichys Einblick 2019