„Ein Volksdiebstahl von historischen Dimensionen“ – Hermann Ploppa im Gespräch (18.11.2017)

„Ein Volksdiebstahl von historischen Dimensionen“ – Hermann Ploppa im Gespräch (18.11.2017)

 

 

 

Advertisements

Willkommen im Informationskrieg – Peter Denk bei SteinZeit

Willkommen im Informationskrieg – Peter Denk bei SteinZeit

 

 

 

Bill Gates: „Impfen ist die beste Art der Bevölkerungsreduktion“ (Video)

Bill Gates: „Impfen ist die beste Art der Bevölkerungsreduktion“ (Video)

US-Behörden und der BRD haben sich Zugang zu Ihrem Depot verschafft.

Heutzutage sind Ihre Daten im Internet nicht mehr sicher! Jeder Geheimdienst könnte nach Belieben Ihr Depot leerräumen und Ihre Daten stehlen. Die Geheimdienste machen Sie so zum Spielball der Eliten. Setzen Sie dem HIER und heute endgültig ein Ende! Sichern Sie sich dafür den Spezial-Report „Daten-Spionage“!

Einfach HIER klicken! KOSTENLOS!

titelbild-neu2

Impfstoffe gelten als eine der größten medizinischen Errungenschaften in der Geschichte der Menschheit. Die Menschen vertrauen in großem Maße darauf, damit Krankheiten auszumerzen und eine Ansteckung mit neuen Infektionskrankheiten wie Polio, Diphtherie, Masern, Röteln und Rotavirus einzudämmen.

Allerdings gibt es trotz der Erfolge des Gesundheitswesens auch eine anhaltende ablehnende Haltung gegenüber Impfungen, die [bei den Impfbefürwortern] als Folge von Ignoranz und Angstmacherei und somit als irrational gilt, da Impfstoffe und allgemeine Verbesserungen im Gesundheitswesen den individuellen Lebensstandard erhöhen sollen.

Doch wie passt dies damit zusammen, wenn Bill Gates jetzt sagt, dass sie einer menschlichen Depopulation dienen sollen? Können wir angesichts dessen immer noch seiner Unterstützung der Gesundheitsfürsorge vertrauen?

Bill Gates gibt offen zu, dass die Impfstoffe der Bevölkerungsreduktion dienen. Ihm zufolge müssen täglich 350.000 Menschen beseitigt werden, um die Population stabil zu halten.

Er erklärt, wie wir alle einer „Menschentötungsstrategie“ zustimmen müssen, um den Planeten vor unserem Kohlendioxid-Ausstoß zu retten. Jeder kann sich selbst davon überzeugen, dass er das wirklich gesagt hat:

Es ist nichts Neues, dass einige Eltern ihre Kinder nicht impfen lassen wollen. Sie sagen, dass es falsch sei, ihren Kindern einen Virus zu injizieren – unter welchen Umständen auch immer. Für sie ist es gleichbedeutend damit, ihre Kinder dadurch krank zu machen (Bill Gates will Technik für ferngesteuerte Sterilisierung von Frauen (Video)).

Im Unterschied dazu glauben Mediziner, dass Impfungen das Immunsystem gegenüber Viren sensibilisieren, so dass unsere weißen Blutkörperchen besser in der Lage sind, den Körper gegen den Kontakt mit Viren zu verteidigen. Jahrzehntelang ist es den Doktoren auch ganz gut gelungen, viele Leute von dieser Prämisse zu überzeugen.

Aber jetzt hat eine kürzliche Studie ein altbekanntes Problem mit Impfstoffen erneut ans Licht gebracht – und zwar hauptsächlich deswegen, weil sein Wirkungsverstärker „Aluminium“ mehr Schaden als Nutzen verursachen könnte (Von Aluminium bis PET: Substanzen unter Krebsverdacht).

Laut des CDC [Centers for Disease Control and Prevention] soll durch die bei der Herstellung von Impfstoffen verwendeten Chemikalien die Wirksamkeit des Impfstoffes verbessert werden.

Wirkungsverstärker, zu denen insbesondere Aluminium gehört, sind Bestandteil von Impfstoffen und potenzieren die Reaktion des Immunsystems auf ein Antigen. Der Wirkungsverstärker wird prinzipiell dafür gebraucht, um die gewünschte Antwort des Immunsystems auszulösen.

Aluminium wird seit ungefähr 90 Jahren als Impfstoffzusatz verwendet und seitdem sind vor allem in den letzten Jahren viele Kontroversen über dessen Sicherheit und Effektivität entbrannt.

Die Streitpunkte resultieren aus einer Reihe kürzlicher Studien, die klar Anlass zu Vorbehalten gegenüber der Verwendung von Aluminium zu erkennen geben, als auch aus der Tatsache, dass im Laufe der letzten Jahre, Milliarden an Dollar an Familien bezahlt wurden, deren Kinder durch Impfstoffe geschädigt wurden (Staatliche Studie beweist: Ungeimpfte sind gesünder!).

Es gibt daher eine Reihe von Gründen, warum immer mehr Eltern sich dafür entscheiden, ihre Kinder nicht impfen zu lassen.

Dies ist ziemlich bedenklich, angesichts der Tatsache, dass sich die empfohlene Immunisierungsrate in den vergangenen Jahrzehnten mehr als verdoppelt hat. In einigen Industrieländern erhalten Kinder bis zum Erreichen eines Alters von vier bis sechs Jahren durch Routineimpfungen neben einer Gesamtzahl von 126 antigenischen Präparaten auch hohe Mengen an Aluminium-Wirkungsverstärkern (Für die Impfstoffindustrie sind Sie nur ein Versuchskaninchen).

Anmerkung: Die Bill & Melinda Gates-Stiftung hat sich wegen ihrer Impfprogramme bereits  wiederholt Ärger eingehandelt. So wurden sie, sowie zwei von ihr finanzierte Organisation und die Weltgesundheitsorganisation WHO, in Indien vom Obersten Gerichtshof angeklagt, weil dort zehntausende Kinder ohne Einwilligung und Aufklärung über mögliche Nebenwirkungen gegen Gebärmutterhalskrebs geimpft wurden.

Dadurch wurden viele indische Mädchen krank und innerhalb eines Jahres starben fünf von ihnen, nachdem ihnen der Impfstoff Gardasil des Pharmakonzerns Merck gegen humane Papillonviren (HPV) verabreicht wurde. Auch in einem anderen Fall waren zwei Todesfälle zu beklagen, nachdem ca. 14.000 Kinder mit dem Impfstoff Cervarix des Herstellers GlaxoSmithKline ebenfalls gegen das HPV-Virus geimpft wurden.

Auch in Kolumbien mussten vielen Mädchen nach der Impfung mit Gardasil in Krankenhäuser eingeliefert werden (Impfungen: Bill Gates Foundation in Indien angeklagt).

Zu schweren Impf-Schäden kam es auch im afrikanischen Tschad, wo bei allen geimpften Jugendlichen Halluzinationen und Krämpfe sowie bei mindestens 50 von ihnen sogar Lähmungen aufgetreten sind, nachdem sie den Meningitis-Imfstoff MenAfriVac erhielten.

Anstatt die Vorfälle aufzuklären und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen, versuchten Regierungsvertreter jedoch die Eltern der betroffenen Kinder, von denen manche erst sieben Jahre alt waren, durch Schweigegelder mundtot zu machen.

Dabei war es offensichtlich, dass die Bill & Melinda Gates Foundation, die Weltgesundheitsorganisation WHO und das Meningitis Vaccine Project (MVP) eine Mitschuld an den Impfschäden tragen, weil sie wiederholt betont hatten, dass der von ihnen propagierte Impfstoff trotz des dort vorherrschenden subtropischen Klimas und sonnigen Wetters ohne Kühlung aufbewahrt werden könne und obwohl aus dem Beipackzettel unmissverständlich hervorgeht, dass MenAfriVac gekühlt und lichtgeschützt aufbewahrt werden muss (Vertuschungsversuche: Impf-Kreuzzug der Gates in Afrika löst Welle von Lähmungen, Krämpfen, Halluzinationen bei Kindern aus).

Literatur:

Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität: Wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert

Die Impf-Illusion

Die Rückkehr der Seuchen

Heilen verboten – töten erlaubt: Die organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen

Quellen: PublicDomain/weshapelife.org/maki72 für PRAVDA TV am 18.02.2016

Weitere Artikel:

Staatliche Studie beweist: Ungeimpfte sind gesünder!

Baby-Affen entwickeln Autismus nach Impfungen

Glyphosat, Impfstoffe und Fluoride zerstören unsere spirituelle Verbindung

Nach CDU-Parteitag: Auch die SPD will eine Impfpflicht

Für die Impfstoffindustrie sind Sie nur ein Versuchskaninchen

Impfungen: Verflechtungen mit der Industrie (Video)

Polio-Impfstoffe verursachen weltweiten Anstieg von Lähmungen im Kindesalter

53 Verdachtsfälle: Schlafkrankheit als Folge der Schweinegrippe-Impfung

Millionen-Entschädigung für die Impf-Opfer der Schweinegrippe

Die Pharmaindustrie: Das Geschäft mit unserer Gesundheit

Bill Gates will Technik für ferngesteuerte Sterilisierung von Frauen (Video)

Dänische TV-Doku zeigt verbreitete Schädigungen durch den HPV-Impfstoff (Video)

Mumpsimpfstoff von Merck & Co. – »Darauf ausgelegt zu versagen«?

Impfungen – ein Angriff auf das Immunsystem

Big Pharma: 100 Milliarden jährlich für Krebsmittel in den USA

Neue Richtlinie in Australien: Kein Kindergeld für Impfgegner

Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität: Wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert

Mexiko: Zwei Babys sterben an den Folgen einer Impfung

Warum die Menschen hierzulande immer kränker werden – was Sie selbst für Ihre Gesundheit tun können

Neue Richtlinie in Australien: Kein Kindergeld für Impfgegner

WHO und UNICEF haben die Bevölkerung der Dritten Welt unter dem Deckmantel der Impfung sterilisiert

Pharma-GAU: Wie die Impfstoffindustrie den Propagandakrieg verlor und alle gegen sich aufbrachte (Video)

Die Krankmacher: Kinder dürfen nicht mehr Kinder sein

Impf-Studie mit 300.000 Kindern zeigt: Grippeimpfung wirkungslos

Rockellers Medizin-Männer: Die Pharma- und Finanzlobby

US-Gesundheitsbehörde dokumentiert einen Grippeausbruch bei einer zu 99 Prozent geimpften Population

Immunologin räumt ein: Säuglinge werden nur geimpft, um Eltern zu trainieren (Video)

Historische Dokumente belegen: Pharma-Öl-Kartell steckt hinter dem 2. Weltkrieg (Video)

Eine Jahrhundertlüge: Spanische Grippe wurde durch Massenimpfungen ausgelöst

Impfungen: Bill Gates Foundation in Indien angeklagt

Mysteriöses Virus verbreitet sich in den USA und Kanada, die Opfer sind vor allem geimpfte Kinder (Videos)

Rockefeller-Stiftung: Sterilisierungen für Frauen und Männer durch Impfstoffe und Genpflanzen (Video)

Ebola: Viren-Kriegsführung der westlichen Pharmaindustrie? (Video)

Whistleblower: US-Gesundheitsbehörde verheimlichte Daten, die eine Zunahme von Autismus nach Impfungen zeigten

Schweiz: Bern verbannt ungeimpfte Kinder von Schule

Eine Jahrhundertlüge: Spanische Grippe wurde durch Massenimpfungen ausgelöst

CIA sorgt für Kinderlähmung in Pakistan

Contergan-Skandal: Das Firmenarchiv ist zu

Dunkle Seite der USA: Sterilisation zwecks Verkleinerung der Erdbevölkerung

Recherchen einer britischen Fachzeitschrift entlarven Big Pharma als Verschwörer im Grippeepidemie-Skandal der WHO

Steigende Lebenserwartung?

Eugenik: Bill Gates und das sozialverträgliche Frühableben

Giftcocktail Körperpflege: Der schleichende Tod aus dem Badezimmer

Eugenik: Äthiopische Jüdinnen – Israel streitet über Vorwürfe der Zwangsverhütung

Pränatale Diagnostik als eugenische Selektion

Vertuschungsversuche: Impf-Kreuzzug der Gates in Afrika löst Welle von Lähmungen, Krämpfen, Halluzinationen bei Kindern aus

Eugenik in Österreich bis 2001: Zwangssterilisation von jungen Frauen

Eine Jahrhundertlüge: Spanische Grippe wurde durch Massenimpfungen ausgelöst

Moderne Inquisition? Impfstoffindustrie geht gegen Aufklärung in sozialen Netzwerken vor

Das Impfstoff-Imperium ist zusammengebrochen!

Zecken-Impfung? Auf keinen Fall! (Video)

Implosion der Pharmaindustrie? Mögliches Verbot von Quecksilber versetzt Impfstoffhersteller in Panik

Bevölkerungsreduktion und Eugenik (Videos)

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Gambia will naturmedizinische AIDS-Klinik eröffnen und erntet scharfe Kritik internationaler Gesundheitsbehörden

Neue Studie errechnet 145.000 tödliche Impfkomplikationen in 20 Jahren

Bevölkerungskontrolle: Die Machenschaften der Pharmalobby – Von den IG Farben der Nazis zur EU und den USA

Das Grippemedikament Tamiflu ist weniger wirksam und hat mehr Nebenwirkungen, als der Hersteller Glauben machte

Auftraggeber aus dem Westen: Die geheimen Pharmatests an DDR-Bürgern

Deutscher Grippe-Impfstoff unter Krebs-Verdacht

200 Jahre Impflüge: Die Urheber Edward Jenner und Louis Pasteur

Gewissenlose Pharmafirmen testen Medikamente an nichtsahnender indischer Bevölkerung

Italienisches Gericht: “MMR-Impfung verursachte Autismus” – Zahl erkrankter Kinder steigt

Anita Petek-Dimmer – Sinn und Unsinn von Impfungen

Mehr Autismus durch Pestizide – Dumm durch Chemikalien

Biologische Waffen: “Project Coast”, der Giftmischer der Apartheid und Ebola (Video)

 

 

 

Das verbotene Wissen über Wasser – Die geheime Macht des Wassers

Das verbotene Wissen über Wasser – Die geheime Macht des Wassers

 

Die Himmelssäule und das steinerne Rechenzentrum

Die Himmelssäule und das steinerne Rechenzentrum

 

KOPP-Report

 

KOPP-Report

https://kopp-report.de/dienstag-14-11-2017-10-40-uhr/

+++ Norwegen: Schüler üben Weihnachtsspiel mit Koranversen +++

+++ Apple ist überzeugt: Das ist die einflussreichste Teenagerin der Welt 2017 – Wiener Schülerin (16) erfand Kopftuch-Emoji +++

+++ Kern fordert: »Harte Strafen für Tricks mit Parteifinanzen« +++

+++ Unheimliche Parallelen zu 1987: Wie es jetzt für die Edelmetalle und die Aktienmärkte weitergeht +++

+++ In Italien könnte eine politische Mehrheit für Parallelwährung entstehen +++

+++ Bataclan: Der Horror, der verschwiegen wurde +++

+++ Mob brennt Hindu-Dorf nach angeblicher Islam-Beleidigung in Bangladesch nieder +++

+++ Opferzahlen steigen: Mindestens 415 Tote bei schwerem Erdbeben im Iran und im Irak +++

+++ Tochter von Ex-CIA-Mitarbeiter: »George H. W. Bush hat mich begrapscht« +++

+++ Missbrauchsvorwürfe bringen Republikaner in die Bredouille +++

+++ Was sich Trump Jr. und Wikileaks hin und her schrieben +++

+++ Die Vorbereitung auf den Krieg wird zum alltäglichen Geschäft: bei der NATO, bei der EU etc. Und wichtige Medien mischen mit +++

+++ Berlin genehmigt erneut Export von Rüstungsgütern nach Saudi-Arabien +++

+++ Mindestens 53 Tote bei Luftangriff auf Markt im Norden Syriens +++

+++ Galgenhumor oder Fall für den Psychiater? ORF-Redakteure streben kurz vor Rauswurf »Reform nach Vorbild des BBC« an +++

+++ Etappensieg für Trump: US-Berufungsgericht genehmigt Inkrafttreten von Einreisestopp teilweise +++

+++ Rätsel um Premier des Libanon: »Das ist nicht der Hariri, den wir kennen« +++

+++ Bitcoin-Kurs nach Rekordhoch um 30 Prozent gesunken +++

 

„Mann“ vergewaltigt ein Pony am helllichten Tag im Kinderzoo – Strafanzeige gegen 23jährigen Syrer

OPPOSITION24

„Mann“ vergewaltigt ein Pony am helllichten Tag im Kinderzoo – Strafanzeige gegen 23jährigen Syrer

Berlin: Wie die Morgenpost berichtet hat ein 23jähriger Syrer im Görlitzer Park am helllichten Tag ein Pony vergewaltigt. Eine Babysitterin beobachtete den „Vorfall“ und machte ein Foto von dem Tierschänder. Alarmierte Mitarbeiter des Parks konnten den inzwischen geflüchteten Täter noch im Park ausfindig machen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

shetland pony photo
Symbolbild / Shetland Pony / Foto by aeu04117

Die unfassbare Tat ereignete sich bereits letzte Woche Freitag. Die Mutter, für die die Babysitterin arbeitet, wandte sich an die Morgenpost, die bei der Polizei Nachfrage stellte. Dort wurde die Strafanzeige gegen den 23jährigen Syrer bestätigt.

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5754 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. Jetzt möchte ich noch wissen, ob es ein männliches oder weibliches Ponny war…

    Deutschland ist für manche hier ein echter Ponnyhof, die ein Faible für das Anfeuern, allein laufender Joggerinen in uneinsichtigen Wald und Wiesen haben…

Terra-Germania

Saheikes Recherche 13.11.2017

Saheikes Recherche 13.11.2017

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2017/11/13/saheikes-recherche-13-11-2017/

Evidence Mounts that Plague Outbreak in Africa is an Engineered Depopulation Bioweapon

.

HISTORY NEVER HAPPENED, WHO IS DAVID IRVING?

.

Phosphorbomben bei Augsburg gefunden

.

NEWS: Pedogate Busts, Globalist Arrests, Federal Reserve Conspiracy – November 12, 2017 (video)

.

Report: Bin Laden Already Dead

KOPP-Report

Uruguay: Das große Bienensterben – Folge von Chemie und Gentechnik in der Landwirtschaft? (Teil I)

Uruguay: Das große Bienensterben – Folge von Chemie und Gentechnik in der Landwirtschaft? (Teil I)

https://deutsch.rt.com/amerika/60433-uruguay-grosse-bienensterben-folge-von/

Uruguay: Das große Bienensterben - Folge von Chemie und Gentechnik in der Landwirtschaft? (Teil I)

(Symbolbild). Uruguays Exportschlager Naturhonig, von dem rund 9.000 Tonnen nach Europa gehen, findet seit 2016 in Deutschland keine Käufer mehr. Grund dafür: Er ist mit Resten von Glyphosat belastet.
Im Norden Uruguays starben Tausende von Bienen. Schon seit zwei Jahren tauchen Glyphosatrückstände im Honig auf. Auch in Obst und Gemüseproben sind in verstärktem Maße Chemikalien vorhanden. Verbesserte Kontrollen kommen nur langsam voran.

von Maria Müller

Im Oktober setzte im Norden Uruguays ein großes Bienensterben ein. In mehr als 2.000 Bienenstöcken wurden die nützlichen Insekten tot aufgefunden. Der Schaden beträgt über 300 Millionen US-Dollar. Das plötzliche Massensterben soll mit einer unsachgemäßen Verwendung von Giftstoffen während der Blütezeit in Zitrusplantagen zusammenhängen. Doch im ganzen Land erkranken die Tierchen verstärkt an Virusinfektionen.

Uruguays Exportschlager Naturhonig, von dem rund 9.000 Tonnen nach Europa gehen, findet seit 2016 in Deutschland keine Käufer mehr. Grund dafür: Er ist mit Resten von Glyphosat belastet. Mit bis zu 300 Mikrogramm pro Einheit übersteigt er bei weitem den Grenzwert von 50 Mikrogramm, den die Weltgesundheitsorganisation definiert hat.

Noch vor zehn Jahren galt das südamerikanische Land als besonders umweltfreundlich. Das Markenzeichen „natürliches Uruguay“ ist heute jedoch überholt. Inzwischen hat auch hier die Gentechnik Einzug gehalten. Über 50 Prozent der Agrarfläche dienen dem Anbau von Monsanto-Sojabohnen und genmanipuliertem Mais.

Großflächige Gift-Sprühaktionen per Flugzeug sind inzwischen in einigen Teilen des Landes verboten, da für ländliche Gemeinden, Schulen und Trinkwasserversorgungen direkte Schäden entstanden waren. Ernste Gesundheitsprobleme breiten sich zudem in jenen Gebieten aus, in denen Glyphosat verstärkt zum Einsatz kommt – vor allem schwere Hauterkrankungen, Asthma, Allergien, Nierenerkrankungen, Augenentzündungen und Krebs.

Sechsfacher Verbrauch von Chemikalien

Bereits seit 20 Jahren sind belastbare Anhaltspunkte für die Annahme bekannt, dass Schädlinge im Kontakt mit gentechnisch veränderten Pflanzen schneller giftresistent werden. Fakt ist, dass auch in Uruguay der Einsatz an Chemikalien in der Landwirtschaft tonnenweise in die Höhe schnellt. Heute sind es sechs Mal so viel wie vor zehn Jahren.

Früher wurde ein einziges Insektengift verwendet, heute ist es ein ganzes Paket“, klagen Bewohner in einer der Soja-Zonen.

Heute beherrschen Hybridpflanzen praktisch die gesamte landwirtschaftliche Produktion. Die meisten Frucht- und Gemüsesorten im Handel sind gentechnisch verändert. Deren auffällige Übergröße und fehlende Samenkerne lassen Rückschlüsse auf den Einsatz von Biotechnologie zu.

Die Stadtverwaltung von Montevideo, der Hauptstadt Uruguays, führt Kontrollen an 90 Prozent der Agrarprodukte durch, die von dort aus ins ganzen Land verkauft werden. Doch eine vollständige Garantie dafür, dass keine Waren in den Verkehr gelangen, die dort nicht hingehören, kann auch sie nicht bieten.

Unsere Laborergebnisse brauchen eine Woche. Dann ist der Lastwagen mit dem Gemüse schon über alle Berge. Wir können nicht verhindern, dass kontaminierte Produkte unter die Leute kommen“,

gibt Marcelo Amado, der Direktor des Kontrollbüros, zu. Nach seinen Angaben enthielten im Jahr 2016 rund 97 Prozent der gezogenen 220 Obst- und Gemüseproben Reste von Insektiziden. Davon lagen 77 Prozent unterhalb der in Uruguay erlaubten Obergrenze, ein Prozent war darüber. Weitere 19 Prozent enthielten chemische Substanzen, für die es in Uruguay noch gar keine Normen gibt. In solchen Fällen ziehen die Kontrollbehörden europäische Werte als Maßstab heran. Auch das Ministerium für Landwirtschaft macht jährlich rund 350 Stichproben – und kam zuletzt zu ähnlichen Ergebnissen wie die kommunale Behörde in Montevideo.

Satelliten-Kontrollsystem: Groß angekündigt, noch nicht eingeführt

Bereits 2013 hat Uruguay ein neuartiges System der Satellitenkontrolle aller landwirtschaftlichen Maschinen im Zusammenhang mit dem Versprühen von Pestiziden angekündigt. Die Bewegungen der Fahrzeuge lassen sich dadurch auf dem Bildschirm mitverfolgen und bleiben aufgezeichnet. Dies würde die Großproduzenten dazu zwingen, die Vorschriften einzuhalten, etwa den Sicherheitsabstand gegenüber bewohnten Gebieten und Flussläufen zu beachten.

Auch die Häufigkeit des Besprühens und dessen Zeitpunkt unterliegen der Beobachtung. Das System kann auf diese Weise rund 70 Prozent aller giftigen Chemikalien und deren Einsatz überwachen. Im Juni dieses Jahres sollte alles zum Einsatz fertig sein. In der industriellen Landwirtschaft mussten sämtliche Sprühtraktoren und -flugzeuge registriert und an das System angeschlossen werden. Doch dann wurde alles wieder abgeblasen.

Auch das Landwirtschafts- und Umweltministerium klären seit Jahren die Produzenten der Großplantagen über den Umgang mit der Chemie auf. Auch mehrere tausend Obst- und Gemüsebauern haben inzwischen Kurse absolviert. Es gibt landesweite Pläne und Richtlinien, um Arbeitsunfälle zu vermeiden. Dennoch bleiben die Ergebnisse hinter den Erwartungen zurück.

Nach Angaben des Ministeriums für Landwirtschaft und Fischfang, MGAP, ist die Wirtschaft Uruguays durch die groß angelegten Monokulturen von Gen-Soja und Gen-Mais stark gewachsen. Diese stellen rund ein Drittel des Bruttoinlandsprodukts im Jahr 2016. Von der Soja-Ernte gehen 78 Prozent als Tierfutter nach China, zweitgrößter Abnehmer ist Europa. Die wirtschaftlichen Zwänge des eingeschlagenen Weges verzögern nötige Maßnahmen zum Umweltschutz. Doch die Ambitionen Uruguays, langfristig für 50 Millionen Menschen Nahrungsmittel zu erzeugen, erfordern ein Umdenken.

Lesen Sie morgen den zweiten Teil „Uruguay: Bio-Sojabohnen für China. Das Ende der Monsanto-Kultur? Umwelt und Nahrungsmittel“.

Fukushima: Erschreckende Studie zeigt, wie sich Affen durch die Strahlung verändert haben

Viele Jahre nach der Nuklearkatastrophe in Fukushima ist das Ausmaß noch immer spürbar. Die radioaktive Kontamination von Luft und Boden durch den Reaktorunfall hat bis heute schwerwiegende Folgen für Pflanzen, Menschen und Tiere.

Und während die Bewohner nach und nach in die Gegend zurückkehren, zeigt jetzt eine neue Studie, wie bedrohlich die Strahlung wirklich ist.

Seit 2008 untersucht der Wildtierarzt Shin-ichi Hayama japanische Makaken. In einem aktuellen Experiment untersuche der Tierarzt Leichen der Affen von Fukushima, eine Stadt, die rund 70 Kilometer nordwestlich des Fukushima Daiichi Kernkraftwerks entfernt ist.

Seine Ergebnisse verglich er mit den Befunden vergangener Versuche mit Affen aus der selben Gegend, die noch vor der Katastrophe im März 2011 durchgeführt worden waren.

Und auch wenn die Strahlung in der Stadt Fukushima niedriger ist, als direkt am Ort des Unglücks, ist die Veränderung bei den Affen frappierend.

Radioaktive Bestrahlung verändert Größe und Blutbestandteile der Affen

Im Rahmen der aktuellen Studie vom Februar 2017 konnten Hayama und sein Forscherteam feststellen, dass die Körper der Affen, deren Eltern der radioaktiven Strahlung ausgesetzt wurden, kleiner waren als die Körper derjenigen, die vor März 2011 auf die Welt kamen.

Nicht nur die Körper, sondern auch die Köpfe und Gehirne der Affen, die nach der Katastrophe auf die Welt gekommen sind, waren deutlich kleiner (Fukushima: Unerkannte Kontamination – Grundwasser an kilometerweit entfernten Stränden ist überraschend stark verseucht).

Drei Jahre zuvor fand Hayama zudem heraus, dass Affen, die nach dem Unglück geboren wurden, deutlich weniger Blutbestandteile hatten (rote und weiße Blutkörperchen, Hämoglobin und Zellen im Knochenmark, die diese Blutkomponenten herstellen).

(Die roten Kreise stellen die Körpergröße und das Gewicht der Affen dar, die nach dem Fukushima-Unglück geboren wurden)

Diese Grafik zeigt: Je mehr Radiocäsium in den Muskeln der Tiere vorhanden war, desto weniger weiße Blutkörperchen besaßen sie.

(Je mehr Radiocäsium in den Muskeln war, desto niedriger wurde die Anzahl an weißen Blutkörperchen)

Wir haben diese Tests von 2012 bis 2017 durchgeführt und es ist nicht besser geworden“, sagte Hayama während eines Vortrags an der University of Chicago (Fukushima: Radioaktiver Niederschlag in den USA und Kanada festgestellt – Cäsium dringt immer tiefer in die Erde ein).

Inside Fukushima

„Was wir hier haben, ist also nicht ein akutes Phänomen. Es ist chronisch geworden, und wir müssen radioaktive Bestrahlung als mögliche Ursache in Betracht ziehen.“

(Globale Verbreitung der radioaktiven Rauchfahne am 30. März 2011, ausgehend von Fukushima-Daiichi. Nachweis von Jod-131 durch weltweit 60 Messstationen)

Die japanische Regierung hatte den Unfall am 12. März 2011 auf Level 4, am 18. März auf Level 5 und am 12. März schließlich auf Level 7 der INES-Skala eingestuft. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) hatte bereits am 26. März auf Grundlage von Radioaktivitätsmessungen von weltweit 60 Mess-Stationen („CTBTO Messungen“) erklärt, dass die bis dahin aus den havarierten Atomreaktoren von Fukushima freigesetzten Radionuklidmengen von gleicher Größenordnung wie die aus Tschernobyl freigesetzten Mengen seien (Fukushima: Bilder aus der atomaren Unterwelt – Roboter filmt geschmolzenen Kernbrennstoff (Video)).

Oft wird die Reaktorkatastrophe von Fukushima mit der in Tschernobyl verglichen. Einige wesentliche Unterschiede:

1. Es gab mehrere Kernschmelzen. In den Abklingbecken lagerten die Brennstäbe z.T. unter freiem Himmel.

2. Unter Berücksichtigung der Brennelemente in den Abklingbecken ist das nukleare Inventar in Fukushima ca. 120 mal so groß wie in Tschernobyl.

3. In Tschernobyl wurde durch den Graphitbrand ein großer Teil des radioaktiven Inventars ausgeblasen. In Fukushima wird die Kernschmelze noch über viele Jahre weiter bestehen. In der Kernschmelze läuft die Kettenreaktion mit den Brennstoffen (Uran, Plutonium) unter ständiger Freisetzung von Neutronen weiter (Fukushima, Uranmunition & Co.: Radioaktive Partikel reisen um die Welt).

Anzeige

Es ist soweit: Gold bricht zusammen: Das ist Ihre letzte Chance!

Vergessen Sie jetzt bitte alles andere. Die nächsten 5 Minuten entscheiden über Ihr Vermögen und Ihre Existenz. Erfahren Sie im angehängten Spezial-Report, wieso uns Gold-Anlagen schon bald um die Ohren fliegen werden! Wir schenken Ihnen heute „Das Goldkartenhaus“ einen Spezial-Report zum Vermögensschutz KOSTENFREI! Nur so retten Sie Ihr Geld vor dem Gold-Zusammenbruch!

Klicken Sie jetzt HIER und erfahren Sie die ganze Wahrheit über das „Gold-kartenhaus“!

Literatur:

Reaktor 1F – Ein Bericht aus Fukushima 1

Grüße aus Fukushima

Fukushima: Vom Erdbeben zur atomaren Katastrophe

Videos: Die Dokumentation „Half-life in Fukushima“ hat den Hauptpreis beim 26. Europäischen Filmfestival dokumentART gewonnen. Die Gewinner-Dokumentation erzählt die Geschichte eines Bauern, der sich entscheidet, in das radioaktiv verstrahlte Gebiet nahe des Atomkraftwerks in Fukushima zurückzukehren. Er führt dort fortan ein einsames Leben.

Quellen: PublicDomain/businessinsider.de/greencorals.de am 08.11.2017

Weitere Artikel:

Fukushima: Unerkannte Kontamination – Grundwasser an kilometerweit entfernten Stränden ist überraschend stark verseucht

Fukushima: Bilder aus der atomaren Unterwelt – Roboter filmt geschmolzenen Kernbrennstoff (Video)

Fukushima: Die Tanks sind voll – kontaminiertes Wasser soll im Meer entsorgt werden

Fukushima: Radioaktiver Niederschlag in den USA und Kanada festgestellt – Cäsium dringt immer tiefer in die Erde ein

Fukushima, Uranmunition & Co.: Radioaktive Partikel reisen um die Welt

Fukushima: Strahlungswerte auf Allzeithoch zerstören nächsten Roboter (Videos)

Fukushima: Die Atomkatastrophe besteht fort – radioaktive Fische erreichen nordamerikanische Westküste

„Unerklärlich“: Höchste Strahlung seit dem GAU 2011 in Fukushima gemessen

Starkes Beben vor der Ostküste: Kleiner Tsunami trifft Japan – Störung in Fukushima (Videos)

Fukushima: Pleiten, Pech und Pannen – die bewusst vergessene Katastrophe

TEPCO-Berater empfiehlt als beste Lösung für Fukushima-Wasser: Ab in den Pazifik (Video)

Trotz gesundheitlicher Bedenken: Fukushima-Reis in Londoner Lebensmittelläden

Nur Zufall verhinderte in Fukushima Explosion von Brennstäben

Keiner der Aufräum-Roboter von Fukushima kam bisher aus der Ruine zurück (Video)

«Man verkauft uns für dumm»: Die Atomruine Fukushima fünf Jahre danach

New York das nächste Fukushima?

2000 Kilometer von Tschernobyl: Bedrohte Rentiere werden in Gehege gebracht

Strahlung: Wie Tschernobyl und Fukushima auf Menschen und die Tierwelt einwirken

Fukushima: Über 100 neue radioaktiv verseuchte Orte vor der US-Westküste gefunden (Video)

Fukushima: Spuren von radioaktivem Caesium-137 in Floridas Zitrusfrüchten

Fukushima: Schilddrüsenkrebs bei Kindern nimmt zu – Regierung will Bewohner zurückschicken

Taifun „Etau“ wütet in Japan: Radioaktives Wasser aus Fukushima ins Meer gelangt (Videos)

Fukushima: Meeresschlamm verlängert Verseuchung auf Jahrzehnte

Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki: Katastrophale humanitäre Folgen dauern an

„Nukleare Erpressung“ der Opfer von Fukushima (Video)

Strahlung: Wie Tschernobyl und Fukushima auf Menschen und die Tierwelt einwirken

Vogelpopulation: Der Frühling in Fukushima wird stiller – Atomabfall in Müllsäcken (Video)

Erste Bilder aus geschmolzenem Fukushima-Reaktor: Roboter übersteht Erkundungsfahrt nicht (Video)

Immer mehr Japaner sterben nach Flucht aus Fukushima (Video)

Fukushima: Am Strand türmen sich Säcke mit radioaktivem Abfall

Fukushima: Kein Ende in Sicht (Videos)

Erneut hochradioaktives Wasser bei Fukushima ins Meer gelangt – Affen der Präfektur weisen Cäsiumbelastung auf

Tschernobyl: Neue Welle der Radioaktivität

Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

Fukushima: Roboter kartographiert Strahlung – Fischer gegen Einleitung radioaktiver Abwässer in Pazifik

Nach Fukushima steigt die Strahlung im Nordpazifik

Fukushima: Alle Brennelemente aus Reaktor 4 geborgen – Hunderttausende Liter radioaktives Wasser fließen nach

Fukushima: Taifun als alleinige Ursache für Strahlungsrekorde fraglich

Wirbelstürme wüten: Taifun “Vongfong” in Japan und Zyklon “Hudhud” in Indien (Videos)

Fukushima: Atomarbeiter verklagen Betreiber Tepco – Trümmerfund im Abklingbecken (Video)

Sperrzone in Fukushima: Mutationen bei Tieren festgestellt – Vereisungspläne gescheitert

Tepco pfuscht in Fukushima: Schutzwall aus Eis – Wasser gefriert nicht (Video)

Japan: 6.5 Erdbeben und kleiner Tsunami nahe Fukushima (Videos)

Fukushima: Ärzte attackieren UN wegen Krebs-Verharmlosung (Video)

Keine Explosion: Fukushima-Hoax beunruhigt Internetnutzer

Fukushima: Kein Ende der Hiobsbotschaften in Sicht, doch die Medien schweigen

Fukushima: Radionuklide reisen per Meeresströmung

Schützt die Kinder von Fukushima vor den Lügen der japanischen Regierung – Tipps zur Bergung geschmolzener Brennelemente gesucht (Video)

Fukushima: Sabotage-Verdacht an der gefährlichsten Atom-Ruine der Welt

Außer Kontrolle: Tepco flutet Fukushima „irrtümlich“ mit radioaktivem Wasser

Kritik am UN-Bericht über Fukushima: Jede Strahlungserhöhung hat Folgen – Hoch radioaktives schwarzes Pulver in Tokio entdeckt

Fukushima: Tepco leitet 400.000 Tonnen radioaktives Wasser in den Pazifik

Das Meer ist kaputt

Ärzteorganisation warnt vor Vertuschung der Folgen des Atomunfalls: »Fukushima ist noch nicht unter Kontrolle«

Fukushima: Kontamination erreicht Kanada

Fukushima: Mehrere hundert Tonnen radioaktives Wasser freigesetzt

Fukushima: Tepco findet geschmolzene Brennstäbe in Atom-Ruine nicht

Strahlungsalarm in unterirdischem US-Atommülllager

Fukushima gefährdet Alaska-Robben (Video)

Fukushima: Jedes vierte Kind hat psychische Probleme – Grundwasserbelastung auch durch Reaktor 3

Kalifornien: “Montauk-Monster” oder ein Kadaver? Alaska: Polarbären verlieren Fell, hohe Sterblichkeit bei Robben

Fukushima: Mysteriöse Erscheinungen an amerikanischer West-Küste

Fukushima: Strahlenwerte erreichen neuen Rekord – Roboter entdeckt Wasserleck in Reaktor 3 – Googlemap zeigt weltweit gefährdete AKW (Video)

Sammelklage von US-Marinesoldaten: Der tödliche Schnee von Fukushima (Video)

Fukushima-Welle: US-Regierung bestellt 14 Millionen Jod-Tabletten (Videos)

Radioaktivität und die Auslöschung des Lebens: Sind wir die letzten Generationen? (Videos)

Fukushima-Lügen: Seeleute verklagen Tepco

Fukushima: Höchste Radioaktivität aller Zeiten, Regierung verschärft Zensur (Video)

Fukushima: Gefährlichste Aktion in der Geschichte der Atomkraft beginnt (Videos)

Fukushima “für immer unbewohnbar”

Heikle Mission Fukushima

Fukushima: Strahlung im Grundwasser um das 6500-Fache gestiegen – Betreiber ignorierte bei Taifun neue Sicherheitsregeln (Video)

Fukushima: „Die Wahrscheinlichkeit, dass die Rettung gelingt, geht gegen Null“

Radioaktives Wasser: Japan bittet um ausländische Hilfe für Fukushima (Videos)

Plume-gate Fukushima: “Bei Sicherung der Brennelemente im Lagerbecken von Reaktor 4, geht es um unser aller Überleben” (Videos)

Erneute Panne in Fukushima

Fukushima: Tepco leitet 1130 Tonnen kontaminiertes Wasser ins Meer

“Plume-gate” Fukushima: Tschernobyl des 21. Jahrhunderts – Tepco gibt Lüge zu – 1/3 der Kinder mit Zysten und Knoten

Fukushima ohne Ende – Die Lügen von Tepco

“Plume-gate” Fukushima: Fische strahlen noch immer, gesundheitliche Folgen ionisierender Strahlung und mehr…

6+ Erdbebenserie: Tokio erschüttert – Werte in Fukushima steigen weiter, Beben in Alaska, Kanada und Costa Rica (Nachtrag & Videos)

Strahlung im Wassertank des AKW Fukushima extrem angestiegen

Japan stuft Schweregrad von Fukushima-Leck hoch

AKW Fukushima: Größtes Leck seit der Atomkatastrophe im März 2011

Fukushima: Hochpumpen von Grundwasser hat begonnen – Täglich fliessen 300 Tonnen radioaktives Wasser ins Meer

Fukushima: Jetzt ist es passiert

Tschernobyl und Fukushima: Die Lage ist noch gefährlich

Strahlende See vor Fukushima – Japan warnt vor Meeresverseuchung

Fukushima: Am Pannen-AKW steigt Dampf auf (Video)

Fukushima: Radioaktive Belastung des Grundwassers steigt nach Leck dramatisch

WHO verharmlost Gefahr: Erhöhtes Krebsrisiko in ganz Japan

Radioaktive Substanzen belasten Grundwasser in Fukushima

AKW Fukushima verliert erneut radioaktives Wasser

Fukushima: Reaktoren laufen mit radioaktivem Grundwasser voll

Pannen im AKW Fukushima: 120 Tonnen radioaktives Wasser ausgelaufen, weiteres Leck (Videos)

“Tschernobyl hoch drei”: Japans dreiste Behörden erklären null Strahlentote durch eigenes Fukushima-Versagen

Fukushima: Verstrahlter Spielplatz, Kritik an Dekontaminierung – Aktuelle und alte (vertuschte) Störfälle – Erdbeben (Videos)

Teile von Dach und Wand des explodierten Tschernobyl-Reaktors eingestürzt

Fukushima: TEPCO behinderte vorsätzlich Inspektion – Ermittlungen gegen Verantwortliche der Katastrophe (Videos)

Übergeschnappt: Bundesamt will radioaktives Asse-Wasser in Flüsse leiten

Fukushima: Ausnahmezustand ist der Normalzustand – Gefahren immer noch vorhanden

Uran in Trinkwasser gefährdet Kleinkinder – Bundesministerien schweigen – Radioaktivität in Düngemitteln und Geschirrreinigern

Lügen von Unternehmen im Fukushima-Umweltskandal belegt – Fisch mit enorm hohem Strahlenwert

3sat zu Fukushima: Neuigkeiten – Reaktor strahlt weiter (Video)

Atommüll-Lager Asse ist illegal

Yellow Cake: Die Lüge von der sauberen Energie (Video)

“Plume-gate” Fukushima: Die unsichtbare Bedrohung – Rauch an Filteranlage, Leck in Turbinengebäude – Mutationen bei Schmetterlingen – Rotes Licht über AKW

Fukushima und die Erdbeben-Lüge: Das japanische 9/11 heißt 3/11

About aikos2309

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

Website

CAPTCHA Code*

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

KOPP-Report

+++ Bafin warnt vor Bitcoin +++

+++ Marktredwitz: Bahnhof seit einer knappen Woche fest in der Hand des Militärs +++

+++ Krieg in der Ukraine: 20.000 Soldaten für den Donbass? +++

+++ Brexit-Minister: Großbritannien verlässt EU am 29.3.2019 um Mitternacht +++

+++ Trumps Umarmung mit einer der letzten Trostfrauen führt zu Disput zwischen Japan und Südkorea +++

+++ Besorgt wegen Libanon und Jemen: Macron besucht kurzfristig Kronprinz +++

+++ Beirut: Saudi-Arabien hält Premier Hariri gefangen – Internationaler Druck soll helfen +++

+++ Untersuchungshaft für katalanische Parlamentspräsidentin angeordnet +++

+++ Facebook und die heimlichen »Schattenprofile« +++

+++ WikiLeaks: CIA gab sich mittels falschen Codes als Kaspersky aus +++

+++ Wir profitieren so sehr …: Deutschland drohen nach Brexit deutlich höhere EU-Beitragszahlungen +++

+++ Aktien: An der Börse wird es abenteuerlich +++

+++ Saudi-Arabien ruft Landsleute zum Verlassen des Libanons auf – droht ein Krieg? +++

+++ Mörder sickern nach Europa – Syrische Armee: »Projekt des Westens IS zerstört« – letzte Daesh-Hochburg gefallen +++

+++ Kronprinz greift durch: Saudische Milliardäre wollen ihr Vermögen aus dem Land verlegen +++

+++ Willy Wimmer: Die UFA und Wilhelm II. – Fortsetzung der alliierten Propaganda gegen Deutschland? +++

+++ Experte zu Bundeswehr-Prognose: »Keine selbsterfüllende Prophezeiung herbeireden« +++

+++ NATO-Beistandspflicht nur ein Mythos? Laut Memo entscheiden die USA individuell über Hilfe +++

+++ Allianz verlangt bessere Infrastruktur für das Militär: NATO will Autobahnen bauen lassen +++

+++ Propaganda für Krypto: »Ende des Papiergelds – Horrorszenario für deutsche Sparer« +++

+++ Nach Einbruch bei Kramp-Karrenbauer noch keine Hinweise auf Täter +++

+++ Neulich im »muslimischen« Wartezimmer +++

+++ Cannabis im »Görli« wieder legal – Anwohner zürnen: »Kapitulation des Rechtsstaats« +++

+++ Syrische und afghanische Flüchtlinge als Händler und Konsumenten: Neue Koma-Droge »Bonzai« breitet sich immer stärker in Berlin aus +++

+++ Darmstadt: Geschlechtertrennung im Schwimmbad dank Islam wieder eingeführt +++

+++ Familiennachzug von Flüchtlingen aus Griechenland stockt – keine Plätze in Touristenfliegern +++

+++ Aus der beliebten Satireserie »ARD Faktenfinder«: Feindsender Schweiz +++

+++ Köln Ebertplatz: Innenstädte, wo Politik und Medien nicht hinsehen +++

+++ Vera Lengsfeld: Arabische Clans unterwandern nicht nur die Berliner Polizei +++

+++ Die Kirche im Dorf lassen: »Ali Baba« und die neue Sensibilität +++

+++ Schwimmlehrer in Baden-Württemberg soll Kinder missbraucht haben +++

+++ Chaos am Hamburger Flughafen: Personen flüchten aus Ausreisegewahrsam – Flüge umgeleitet +++

+++ Neues Integrationsprogramm: Flüchtlinge nun Hilfslehrer an deutschen Schulen +++

+++ Kriegsverbrecher-Prozess in Stuttgart: Iraker posierte mit abgetrennten Köpfen – doch er will nur der Bäcker gewesen sein +++

+++ Insider zu Skandal um Polizeischüler: »Kritik wird weggelogen oder verdrängt« +++

+++ R2G in Berlin: Keine Toleranz für die »Null-Toleranz-Politik« +++

+++ Favela Berlin: R2G arbeitet Organisierter Kriminalität in die Hände +++

+++ Überschuldung: Die Erosion der Mittelschicht +++

+++ Aus Mindestsicherung: Asylberechtigte schickten Millionen in ihre Heimat +++

https://kopp-report.de/freitag-10-11-2017-12-55-uhr/

+++ Bafin warnt vor Bitcoin +++

+++ Marktredwitz: Bahnhof seit einer knappen Woche fest in der Hand des Militärs +++

+++ Krieg in der Ukraine: 20.000 Soldaten für den Donbass? +++

+++ Brexit-Minister: Großbritannien verlässt EU am 29.3.2019 um Mitternacht +++

+++ Trumps Umarmung mit einer der letzten Trostfrauen führt zu Disput zwischen Japan und Südkorea +++

+++ Besorgt wegen Libanon und Jemen: Macron besucht kurzfristig Kronprinz +++

+++ Beirut: Saudi-Arabien hält Premier Hariri gefangen – Internationaler Druck soll helfen +++

+++ Untersuchungshaft für katalanische Parlamentspräsidentin angeordnet +++

+++ Facebook und die heimlichen »Schattenprofile« +++

+++ WikiLeaks: CIA gab sich mittels falschen Codes als Kaspersky aus +++

+++ Wir profitieren so sehr …: Deutschland drohen nach Brexit deutlich höhere EU-Beitragszahlungen +++

+++ Aktien: An der Börse wird es abenteuerlich +++

+++ Saudi-Arabien ruft Landsleute zum Verlassen des Libanons auf – droht ein Krieg? +++

+++ Mörder sickern nach Europa – Syrische Armee: »Projekt des Westens IS zerstört« – letzte Daesh-Hochburg gefallen +++

+++ Kronprinz greift durch: Saudische Milliardäre wollen ihr Vermögen aus dem Land verlegen +++

+++ Willy Wimmer: Die UFA und Wilhelm II. – Fortsetzung der alliierten Propaganda gegen Deutschland? +++

+++ Experte zu Bundeswehr-Prognose: »Keine selbsterfüllende Prophezeiung herbeireden« +++

+++ NATO-Beistandspflicht nur ein Mythos? Laut Memo entscheiden die USA individuell über Hilfe +++

+++ Allianz verlangt bessere Infrastruktur für das Militär: NATO will Autobahnen bauen lassen +++

+++ Propaganda für Krypto: »Ende des Papiergelds – Horrorszenario für deutsche Sparer« +++

+++ Nach Einbruch bei Kramp-Karrenbauer noch keine Hinweise auf Täter +++

+++ Neulich im »muslimischen« Wartezimmer +++

+++ Cannabis im »Görli« wieder legal – Anwohner zürnen: »Kapitulation des Rechtsstaats« +++

+++ Syrische und afghanische Flüchtlinge als Händler und Konsumenten: Neue Koma-Droge »Bonzai« breitet sich immer stärker in Berlin aus +++

+++ Darmstadt: Geschlechtertrennung im Schwimmbad dank Islam wieder eingeführt +++

+++ Familiennachzug von Flüchtlingen aus Griechenland stockt – keine Plätze in Touristenfliegern +++

+++ Aus der beliebten Satireserie »ARD Faktenfinder«: Feindsender Schweiz +++

+++ Köln Ebertplatz: Innenstädte, wo Politik und Medien nicht hinsehen +++

+++ Vera Lengsfeld: Arabische Clans unterwandern nicht nur die Berliner Polizei +++

+++ Die Kirche im Dorf lassen: »Ali Baba« und die neue Sensibilität +++

+++ Schwimmlehrer in Baden-Württemberg soll Kinder missbraucht haben +++

+++ Chaos am Hamburger Flughafen: Personen flüchten aus Ausreisegewahrsam – Flüge umgeleitet +++

+++ Neues Integrationsprogramm: Flüchtlinge nun Hilfslehrer an deutschen Schulen +++

+++ Kriegsverbrecher-Prozess in Stuttgart: Iraker posierte mit abgetrennten Köpfen – doch er will nur der Bäcker gewesen sein +++

+++ Insider zu Skandal um Polizeischüler: »Kritik wird weggelogen oder verdrängt« +++

+++ R2G in Berlin: Keine Toleranz für die »Null-Toleranz-Politik« +++

+++ Favela Berlin: R2G arbeitet Organisierter Kriminalität in die Hände +++

+++ Überschuldung: Die Erosion der Mittelschicht +++

+++ Aus Mindestsicherung: Asylberechtigte schickten Millionen in ihre Heimat +++

Das wahre Ausmaß: Arabische Clans unterwandern nicht nur die Berliner Polizei

 

Das wahre Ausmaß: Arabische Clans unterwandern nicht nur die Berliner Polizei

Politik

Das wahre Ausmaß: Arabische Clans unterwandern nicht nur die Berliner Polizei

Was in Berlin in diesen Tagen aufgedeckt wurde, ist nur die Spitze des Eisbergs. Das Problem ist Insidern seit Jahren bekannt. Warnungen verhallten ungehört. Politik und Medien waren damit beschäftigt, die Mißstände systematisch zu vertuschen. Araber- und Kurdenclans haben sich nicht nur in Berlin, sondern in Bremen, Duisburg, Dortmund, Essen Hannover, Köln, aber auch in kleinen Provinzstädten wie Hildesheim, Stade, Achim,Wilhelmshafen, Peine, Göttingen, Osnabrück, Hameln, Salzgitter, Lüneburg und Delmenhorst zu festen Größen der Organisierten Kriminalität entwickelt.

Dem steht eine überalterte und personell immer mehr geschwächte Polizei gegenüber. Es wurden in den Jahren 1999 bis 2012 über 8000 Stellen gestrichen. Seither gibt es keine neue Zahlen, wohl um die Bevölkerung nicht zu verunsichern. In NRW betrug das Durchschnittsalter der Polizisten in 2012 45 Jahre, in Berlin sogar fast 50! Schwer vorstellbar, dass ein 60-jähriger Polizist erfolgreich einem 25-jährigen Gewohnheitstäter hinterher spurtet.
In Berlin beherrschen die Libanesen-Clans den Drogen-und Waffenhandel. Raub, Prostitution und Schutzgelderpressung gehören ebenfalls zum Portfolio. Da Mitglieder solcher Clans in der Hauptstadt problemlos als Dolmetscher und Sicherheitspersonal zur Betreuung von „Flüchtlingen“ eingestellt werden, gibt ihnen das die Möglichkeit, direkt unter den Neuankömmlingen kriminellen Nachwuchs zu rekrutieren.
Ein neues Geschäftsmodell für die Clans ist die durch Masseneinwanderung entstandene Wohnungsnot. Eine kleine Wohnung im Wedding oder in Reinickendorf, in der eine „Flüchtlings“-Familie unterkommt, wirft bis zu 3000 € Miete im Monat ab. Das Flüchtlingsgeschäft ist mittlerweile lukrativer als der Drogenhandel. Die Politik sorgt mit stetig wachsenden Ausgaben für „Flüchtlinge“ zuverlässig dafür, dass der Geldstrom ungebremst weiter fließt.

Arabische Großfamilien nutzen nicht nur die Gunst der Stunde, sie versuchen, die Situation für sich zu optimieren. Hilfreich sind in diesem Zusammenhang Forderungen der Politik nach einem höheren Migranten-Anteil in der Polizei, wie sie zum Beispiel von Sigmar Gabriel (SPD) erhoben wurden. Das ließen sich die Clans offenbar nicht zweimal sagen. Nach Darstellung der Deutschen Polizeigewerkschaft schleusen sie in Berlin gezielt Angehörige in den öffentlichen Dienst ein.
Es gebe „deutliche Hinweise“ auf einen solchen strategischen Ansatz, sagte der Landesvorsitzende der Gewerkschaft, Bodo Pfalzgraf, am letzten Mittwoch im ZDF-„Morgenmagazin“. „Die haben natürlich ein ganz vitales Interesse daran, genau zu wissen, wo und wie Staat funktioniert, wie Polizei tickt, wann Durchsuchungen stattfinden“. Inzwischen sollen Polizeischüler mit Migrationshintergrund durch Hass, Lernverweigerung und Gewalt aufgefallen sein. An diesem Mittwoch befasst sich der Innenausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses in einer Sondersitzung mit den Vorwürfen. Polizeigewerkschafter Pfalzgraf sprach von „Einzelfällen“, denen man aber nachgehen müsse. „Die Wahrheit muss auf den Tisch“, sagte er.

Außerdem berichtet der rbb, Studenten mit Migrationshintergrund, die an der HWR für den höheren Dienst studieren, sollen Doppelgänger zu wichtigen Rechtsklausuren geschickt haben, um besser abzuschneiden. Auch sollen Plagiate bei Hausarbeiten abgegeben worden sein.
Bekannt wurde ein Fall eines 27-jährigen Polizeischülers, der bei einer Kontrolle im September in einer Bar angetroffen worden war, die von polizeibekannten Männern eines arabischen Clans und einer rockerähnlichen Truppe häufig besucht wird. Aus Polizeikreisen heiß es, dass ein Tätigkeitsbericht der dort eingesetzten Beamten erstellt worden sei. Die Beamten seien wegen einer präventiven Maßnahme, nicht zur Verfolgung von Straftaten, in der Bar gewesen. Dem Auszubildenden könne „nur“ die Störung der dort laufenden Ermittlungen vorgeworfen werden, nicht die Begehung einer Straftat. „Dies ist nicht disziplinarrechtlich relevant“, sagte ein Polizeisprecher, „aber statusrechtlich. Da sieht es nicht so gut aus für jungen Mann.“ Seine charakterliche Eignung werde nun überprüft. „Ich gehe davon aus, dass die Entscheidung hier zügig getroffen wird“. Der Mann soll seit zwei Jahren in der Polizeiakademie sein.

Ein anderer Fall ist der einer Praktikantin, die interne Fahndungsfotos verschickte. Die junge Studentin hatte offenbar Zugriff auf Dienstrechner der Behörde. In einem unbeobachteten Moment soll sie Fahndungsbilder von Mitgliedern einer arabischen Großfamilie und so genannte Fernschreiben abfotografiert haben. Danach versendete sie die Aufnahmen per WhatsApp. An wen, ist noch unklar. Interpol war es sicherlich nicht. Polizeibeamte bemerkten das Geschehen und setzten die Frau fest. Die Kriminalpolizei der Direktion 4 ermittelt wegen des Verrats von Dienstgeheimnissen.
Zusätzlich gibt es Probleme bei der Berliner Polizei Akademie. Beklagt wurden ein „herablassender Umgang mit weiblichen Angestellten“ und „Defizite im Berufsethos“. Manche Bewerber könnten nicht schwimmen, obwohl das Voraussetzung für die Einstellung sei.Die Polizei überprüft derzeit eine anonyme Sprach-Mail, in der ein Ausbilder unhaltbare Zustände an der Akademie beklagt. An der Echtheit besteht kein Zweifel. Nun soll die Schule genauer unter die Lupe genommen und mit Schülern und Auszubildenden gesprochen werden, sagte ein Polizeisprecher. „Frechheiten und Disziplinlosigkeiten werden wir nicht zulassen.“ In der Aufnahme, die der „Welt“ vorliegt, beklagt sich der Ausbilder über Hass, Lernverweigerung und Gewalt in einer Klasse mit vielen Polizeischülern mit Migrationshintergrund.

Ralf Nienaber: Geplanter Untergang: Wie Angela Merkel und ihre Macher Deutschland zerstören

 

http://www.tagesspiegel.de/berlin/sondersitzung-des-innenausschusses-berliner-polizei-skandal-es-ist-kein-einzelfall/20555734.html

https://web.de/magazine/politik/missstaende-berliner-polizeiakademie-32609762

KOPP-Report

+++ Kronprinz greift durch: Saudische Milliardäre wollen ihr Vermögen aus dem Land verlegen +++

+++ Willy Wimmer: Die UFA und Wilhelm II. – Fortsetzung der alliierten Propaganda gegen Deutschland? +++

+++ Experte zu Bundeswehr-Prognose: »Keine selbsterfüllende Prophezeiung herbeireden« +++

+++ NATO-Beistandspflicht nur ein Mythos? Laut Memo entscheiden die USA individuell über Hilfe +++

+++ Allianz verlangt bessere Infrastruktur für das Militär: NATO will Autobahnen bauen lassen +++

+++ Propaganda für Krypto: »Ende des Papiergelds – Horrorszenario für deutsche Sparer« +++

+++ Türkei: Über 100 Verdächtige bei Anti-IS-Razzia festgenommen +++

+++ Ton-Aufnahmen des ehemaligen US-Außenministers Kerry aufgetaucht – »Israel will keinen Frieden« +++

+++ UN warnen vor Millionen Hungertoten im Jemen +++

+++ Schauspieler macht Schock-Aussage: »Charlie Sheen hat 13-jährigen Corey Haim am Filmset vergewaltigt« +++

+++ Frankreich fordert Stopp der finanziellen Unterstützung von Steueroasen durch IWF und Weltbank +++

+++ Staatsmedien zu Donald Trump: Nordkorea fordert Absetzung des »verrückten alten Mannes« +++

+++ Gegenkonferenz zur COP 23 in Bonn: Internationale Klimarealisten treffen sich in Düsseldorf +++

+++ Spanisches Verfassungsgericht setzt Unabhängigkeitserklärung Kataloniens außer Kraft +++

+++ Polen ist nach Selbstverbrennung eines Regimegegners ratlos +++

+++ Frankreichs Parlament hebt Immunität von Marine Le Pen auf – wegen »Verbreitung von Gewaltbildern« +++

+++ Spanien: »Ich schlachte euch ab wie Lämmer!« Korangläubiger stürmt Schule +++

+++ Frankreich: Immer mehr Polizisten nehmen sich das Leben +++

„Unvorstellbare“ Preisexplosion am Ölmarkt erwartet

„Unvorstellbare“ Preisexplosion am Ölmarkt erwartet

SNA Radio
Erdöl

„Unvorstellbare“ Preisexplosion am Ölmarkt erwartet

© Sputnik/ Maxim Blinov
Wirtschaft

Zum Kurzlink
868446063

Der globale Ölmarkt wirbelt: Nach dem sprunghaften Preisanstieg am vergangenen Montag sprechen die Analysten nun von einem möglichen Wachstum auf mehr als 70 US-Dollar je Barrel in den kommenden zwei Monaten, was noch vor einigen Wochen unvorstellbar war, wie „The Financial Times“ am Dienstag schreibt.

Ein Barrel der Nordseesorte Brent überschritt am Montag die 64-Dollar-Marke und legte somit an einem Tag drei Prozent und seit Juni ganze 40 Prozent zu. Damit seien die Argumente der Skeptiker geschlagen worden, laut denen der Ölpreis in diesem Jahr wegen der anwachsenden Schiefergasförderung in den USA bei weniger als 60 Dollar bleiben werde, so die Zeitung.

Das Preiswachstum widerspiegle den Erfolg der OPEC-Staaten bei der Drosselung der Rohölgewinnung. Der jüngste Preisschub sei aber vor allem auf die politischen Ereignisse in Saudi-Arabien zurückzuführen, wo zahlreiche Prinzen und hochrangige Personen verhaftet wurden.

In den USA habe sich das Wachstum der Schiefergasproduktion offenbar mittlerweile verlangsamt. Laut den Analysten der Bank of America Merrill Lynch könnte die Ölmarke Brent in der nächsten Zukunft den „zyklischen Höchststand“ von 75 Dollar erreichen. Andere Experten sprechen von 70 Barrel je Fass, was sich vor einigen Wochen keiner vorstellen konnte, hieß es.

 

Zum Thema:

„Er wächst überall“: Dieser Wunder-Weizen soll Russland Öl ersetzen
Russlands Öl-Geschäft: US-Firmen dürfen nirgends mehr mitmischen – oder?
Russland und Saudi-Arabien könnten gemeinsam den Öl-Dollar killen
Kurden befreien Rakka zwecks Zugang zum Öl

KOPP-Report

+++ Frankreichs Parlament hebt Immunität von Marine Le Pen auf – wegen »Verbreitung von Gewaltbildern« +++

+++ Spanien: »Ich schlachte euch ab wie Lämmer!« Korangläubiger stürmt Schule +++

+++ Frankreich: Immer mehr Polizisten nehmen sich das Leben +++

+++ Katalonien: Generalstreik nach Entmachtung +++

+++ Vergewaltigungsvorwürfe: Uni Oxford beurlaubt prominenten Professor und Gelehrten des konservativen Islam +++

+++ Ex-Dschihadisten-Braut: Rassismus in Großbritannien drängte mich in den IS +++

+++ Wieso vervierfachen die USA die Präsenz von Spezialeinheiten an der europäischen Grenze zu Russland? +++

+++ Ein Jahr nach der Bargeldreform: Wie Indiens Reiche den Fiskus austricksten +++

+++ Australien: Imam Tawhidi sagt »Grenzkontrollen sind weder rassistisch noch islamophob« +++

+++ COP 23: Fidji geht doch nicht unter (wegen des westlichen CO2), es war nur ein alter Datensatz +++

+++ Friedensnobelpreisträger warnt: Das Finanzsystems ist eine tickende »Zeitbombe« +++

+++ Der Wärmetod des Wirtschaftsuniversums +++

+++ Trump warnt Nordkorea: »Unter meiner Führung bauen die USA das Militär komplett neu auf« +++

+++ Leak: Israel mobilisiert volle diplomatische Unterstützung für Saudi-Krieg gegen Iran und Hisbollah +++

+++ Kriegsgeschrei aus Riad: Die Saudis kündigen Militärschläge gegen Iran »zum passenden Zeitpunkt und in geeigneter Weise« an +++

+++ EU will Steuerparadiese auf »Schwarze Liste« setzen – Deutschland verliert am meisten durch Steuertricks +++

+++ »Paradise Papers«: Verdacht gegen mehrere deutsche Banken +++

+++ Polnischer Präsident: Frage der Kriegsreparationen nicht geklärt +++

32 Tonnen Granit: Der rätselhafte „Stein von Sayhuite“ in Peru

Verborgene Geschichte

Archaeology

32 Tonnen Granit: Der rätselhafte „Stein von Sayhuite“ in Peru

Die Ruinen von Sayhuite in Peru sind bis heute kaum erforscht. Besondere Aufmerksamkeit weckt ein großer rätselhafter Felsblock, in dem Landschaften, Häuser, Bewässerungsgräben und Felder herausgemeißelt wurden. Einige Forscher halten es für eine Art Landkarte des Inkareiches, während andere vermuten, dass es ein Kultobjekt für eine religiöse oder zeremonielle Handlung sein könnte.

Der einzigartige Felsblock namens »Piedra de Sayhuite« (Deutsch: Stein von Sayhuite) befindet sich etwa. 47 km östlich der peruanischen Stadt Abancay, inmitten der 60 Hektar großen archäologischen Stätte von Sayhuite (auch Saywite genannt). Er besteht aus Granit, hat einen Umfang von 11 m, einen Durchmesser von 4 m, ist 2,5 m hoch und wiegt 32 Tonnen. Seine Oberseite ist mit über 200 komplexen fein herausgemeißelte Abbildungen von Lamas, Schildkröten, Eidechsen, Affen, Pumas, Menschen sowie Gebäude, Treppen und kanalähnliche Vertie-fungen, die am höchsten Punkt beginnen und im gesamten Umfang zum Rand des Steines führen und dort in Löchern münden. Es scheint aber, dass die Wege des Wassers durch das nachträgliche Hinzufügen von Material verändert wurde.

Die herausskizzierten Figuren und Strukturen des Steines.

Über Sinn und Zweck sowie seinem Alter sind sich unsere Wissenschaftler bisher nicht einig und manche sehen darin ein religiöses Artefakt, andere wiederum ein Ritual- und Zeremonial-objekt für die Verehrung des Wassers. Es gibt aber auch Experten, die darin eine dreidimensionale Reliefkarte einer alten Stadt oder Herrschaftsgebietes der Inka mit der in dieser Region lebenden Tierwelt erkennen.

Neue Enthüllung: USA verkauft russisches Erdgas überteuert an EU weiter

Puppenspieler

Take 2

Neue Enthüllung: USA verkauft russisches Erdgas überteuert an EU weiter

© Bildquelle: navigatorgas.com

Ein US-Energiekonzern, an dem US-Handelsminister Wilbur Ross 35 Prozent der Anteile hält, hat Flüssigerdgas an das belgische Terminal Antwerpen verkauft, das er zuvor in Russland eingekauft hatte. Das meldet die belgische Tageszeitung Le Soir im Rahmen der „Paradise Papers“-Leaks.

Am Sonntag veröffentlichte das Internationale Konsortium für investigative Journalisten (ICIJ), das mutmaßlich in erheblichem Umfang vom umstrittenen Milliardär George Soros finanziert wurde, mehr als 13 Millionen Dokumente von weltweit führenden Offshore-Rechtsanwaltskanzleien. Die Dokumente enthüllten unter anderem, dass die US-amerikanische Navigator Holding vier Frachtschiffe voll Erdgas bei einer russischen Petrochemiefirma mit dem Namen Sibur kaufte.

Den Berichten zufolge wurde das Flüssiggas im russischen Ostseehafen Ust Luga verladen. Die Wirtschaftspresse berichtete auch, dass US-Handelsminister Wilbur Ross 35 Prozent der Anteile an der Navigator Holding hält, die auf den Marshallinseln registriert ist.

Anfang des Jahres erklärte der russische EU-Gesandte Wladimir Tschischow, dass die USA auf dem europäischen Markt russisches Erdgas nicht ersetzen könnten, selbst wenn sie es umsonst verkaufen würden.

EU kauft immer noch russisches Erdgas – nur teurer

Die Enthüllung zeigt, dass die EU, die gezielt neue Flüssiggas-Terminals baut, um ihre Abhängigkeit von russischem Erdgas zu verringern, derzeit dennoch russischen Kraftstoff kauft, allerdings zu einem höheren Preis und über die USA. Technisch lässt sich auf Grund dieses Umweges jedoch behaupten, dass der Kraftstoff nicht aus Russland kommt.

Washington strebt danach, Moskau aus dem europäischen Erdgasmarkt zu drängen, indem es insbesondere das Gaspipeline-Projekt Nord Stream 2 „mit allen möglichen rechtlichen Entscheidungen, Instrumenten und Sanktionen“ untergräbt, sagte Russlands Premierminister Dmitri Medwedew Ende September.

Über das vergangene Jahr hinweg haben die USA ihre Flüssiggas-Lieferungen nach Europa erhöht. Diese decken aber nur etwa sechs Prozent der europäischen LNG-Importe ab. Unter anderem konkurrieren auch Norwegen, Katar und Algerien mit den USA um Anteile am europäischen Markt.

Der russische Anteil am gesamten europäischen Erdgasmarkt erreichte laut Gazprom im vergangenen Jahr rund 34 Prozent. Vor diesem Hintergrund könnten die USA eine neue Strategie erproben, um Europa von den russischen Gaslieferungen abzuschneiden.

US-Firmen sind bereit, nach Einweglösungen zu suchen, die ihnen Profit bringen, aber es anderen Staaten erschweren, Geschäfte zu tätigen. Das charakterisiert den gesamten US-amerikanischen Ansatz für den Handel, kommentierte Wladimir Bruter, ein Experte des Internationalen Instituts für humanitäre und politische Studien in Russland.

Sanktionen als Mittel protektionistischer Handelspolitik

Im Juni hat Washington neue Sanktionen gegen den russischen Banken- und Energiesektor verhängt. Abgesehen von der Verhängung neuer Sanktionen, die sich direkt gegen russische Unternehmen richten, sieht das Gesetz auch Maßnahmen gegen Einzelpersonen und Körperschaften vor, die mehr als fünf Millionen US-Dollar pro Jahr in russische Energieexportprojekte investieren. Die USA erwägen auch Sanktionen gegen Unternehmen, die russische Unternehmen des Energiesektors mit Dienstleistungen, Technologie oder Informationen unterstützen.

Rechtlich gesehen verstößt die derzeitige Situation nicht gegen das internationale Recht, aber die Praxis helfe den Energieambitionen der USA. „Es ist geschäftlich bedingt. Die Amerikaner haben russisches Gas gekauft und jetzt verkaufen sie es mit Profit weiter. Gleichzeitig versuchen sie, Moskau aus dem Energiemarkt herauszudrängen“, sagte Bruter.

Kommentar: Ökonom über US-Sanktionen: „Brutaler und übler Angriff auf russische Energiewirtschaft“

Schießerei in einer texanische Kirche: 26 Tote und über 20 Verletzte

Das Kind der Gesellschaft

Control Panel

Schießerei in einer texanische Kirche: 26 Tote und über 20 Verletzte

Der Fernsehsender CBS hat ein Foto von dem mutmaßlichen Täter veröffentlicht und seinen Namen bekannt gegeben. Der Mann soll am Sonntag bei einem Angriff in einer Kirche in Texas 26 Menschen getötet haben.

© AP Photo/ KSAT via AP

Laut dem Fernsehender heißt der Täter Devin Patrick Kelley und ist 26 Jahre alt.

Zuvor hatte der Sender Fox News mitgeteilt, ein Unbekannter habe am Sonntag in einer Baptistenkirche nahe der südtexanischen Stadt San Antonio das Feuer eröffnet. Nach den jüngsten Angaben wurden 26 Menschen getötet und weitere 20 verletzt. Diese Zahl bestätigte später der Gouverneur des Staates Greg Abbott. Zuvor haben Medien über 27 Tote berichtet.

Der Täter wurde nach einer Autoverfolgungsjagd von der Polizei gestellt und ist tot. Medienberichten zufolge handelt es sich bei dem Angriff auf die Teilnehmer des Sonntagsgottesdienstes um den schlimmsten Schusswaffenangriff in der texanischen Geschichte.

Kommentar: Wir wir in unserer letzten Radioshow kommentierten, wird durch die aktuellsten Schießereien (bewusst) ein Bild erzeugt, dass absolut niemand mehr sicher ist. Zum einen dadurch, dass der angebliche Schütze in Las Vegas keine extreme Einstellung besaß und der aktuellste Schütze Kinder in einer Kirche unterrichtete.

Wochenrückblick: Das Las Vegas Massaker, das Referendum in Katalonien und andere Ereignisse

Und auf der anderen Seite der Welt sind über 100 Menschen durch einen Anschlag des IS gestorben.

Racheakt von Terroristen? Schwerer Anschlag mit mehr als 100 Toten in Deir Ez-Zor einen Tag nach Befreiung

Taifun „Damrey“ trifft Vietnam – Wahrscheinlich stärkster Sturm seit 10 Jahren

Taifun „Damrey“ trifft Vietnam – Wahrscheinlich stärkster Sturm seit 10 Jahren

 

Willkommen bei SOTT.net
So, 05 Nov 2017
Die Welt für Menschen, die denken

Erdveränderungen

Tornado2

Taifun „Damrey“ trifft Vietnam – Wahrscheinlich stärkster Sturm seit 10 Jahren

Mehr als 30.000 Menschen aus Küstenregion im Süden evakuiert

© Vietnam News Agency/AFP/STR

Im Süden Vietnams sind bei einem schweren Sturm mindestens 27 Menschen ums Leben gekommen. Nach Behördenangaben vom Sonntag wurden mindestens 22 Menschen noch vermisst. Der Taifun „Damrey“ mit Spitzengeschwindigkeiten von 130 Kilometern pro Stunde traf vor allem die Küstenprovinz Khanh Hoa. Dort starben allein 16 Menschen, zehn weitere wurden verletzt. In der Provinz liegt der bei Touristen beliebte Strand Nha Trang.

Mehr als 30.000 Menschen, darunter zahlreiche ausländische Touristen, waren im Vorfeld aus der Region evakuiert worden. „Damrey“, der am Samstag auf Land traf, dürfte der schwerste Sturm in der Region seit Jahrzehnten sein. Dutzende Flüge wurden gestrichen, die Bahn stellte den Verkehr ein. Mehr als 40.000 Häuser wurden zerstört.

Aus der 500 Kilometer weiter nördlich gelegenen Küstenstadt Danang wurden geringe Schäden gemeldet. Dort findet in Kürze der Gipfel der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (Apec) statt.

Die Küsten im Zentrum des Landes werden besonders zwischen Mai und Oktober regelmäßig von Stürmen getroffen. Allein in diesem Jahr starben bereits mindestens 240 Menschen bei Naturkatastrophen oder wurden als vermisst gemeldet.

afp.com

Kommentar:

 

Kommentare von Lesern

( Keine Kommentare )

Die NGO Germany – So ist Deutschland in der UNO eingetragen…

Die NGO Germany – So ist Deutschland in der UNO eingetragen…

Die NGO Germany – So ist Deutschland in der UNO eingetragen…

Kanal von StaSeVe-Aktuell  Leipzig. Das die Bundesrepublik Treuhandverwaltung kein Staat ist, sondern eine Konstruktion nach Artikel 48 der Haager Landkriegsordnung und dadurch Deutschland für die Alliierten verwaltet wird, haben wir Ihnen ja schon oftmals gezeigt und erklärt. Heute zeigen wir Ihnen wie die Bundesrepublik in der UNO eingetragen ist, damit Sie etwas klarer den Durchblick nach Völkerrecht erhalten. Völkerrecht hat Vorrang vor dem Deutschen Recht. Siehe Artikel 25 GG und Artikel 4 der Weimarer Verfassung.

 

5 Kommentare

  1. IHRE SPRACHLICHE IDIOTIE GEHT WEITER: ES MUSS NICHT „DAS DIE BR“ HEISSEN, SONDERN „DASS“! PRIMITIVER GEHT ES WIRKLICH NICHT! HABE GERADE WEITERE ZUSENDUNGEN DURCH SIE AN MICH UNTERBUNDEN. WOLFGANG STEIGER

    Date: Thu, 8 Oct 2015 22:06:28 +0000 To: steigerwolfgang@hotmail.com

    Gefällt mir

    • Wen interessiert das(S) ? Ruhen sie sich aus, sie haben eine Ortographiefehler-Phobie wie mir scheint und damit ist bekanntlich nicht zu Spaßen. Schönen Tag noch

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

00:00
13:11

Eva Herman…Deutschland wird ausgewechselt

Audio-Player

00:00
00:00
00:00
00:00
00:00
00:00
00:00
00:00

https://accounts.google.com/o/oauth2/postmessageRelay?parent=https%3A%2F%2Fdeutschelobbyinfo.com&jsh=m%3B%2F_%2Fscs%2Fapps-static%2F_%2Fjs%2Fk%3Doz.gapi.de.bXGu9Wz8SX8.O%2Fm%3D__features__%2Fam%3DAQ%2Frt%3Dj%2Fd%3D1%2Frs%3DAGLTcCPThcy3TwXWd4WMqEHJV1LUR86Chg#rpctoken=415637261&forcesecure=1

L0
LD517
Rank403K
l1
+1n/a

Frankreich: Weihnachtsmarkt abgesagt – Kosten für Barrieren und Sicherheit zu hoch

Merkels gewalttätige Fachkräfte

Frankreich: Weihnachtsmarkt abgesagt – Kosten für Barrieren und Sicherheit zu hoch

Frankreich: Weihnachtsmarkt abgesagt – Kosten für Barrieren und Sicherheit zu hoch

Frankreich: Veranstalter sagen Weihnachtsmärkte ab, können sich die Kosten für Sicherheitsmaßnahmen nicht leisten

Der Weihnachtsmarkt auf dem Hügel Croix-Rousse in Lyon, Frankreich, wurde abgesagt, weil sich die Organisatoren das Sicherheitsbudget von 20.000 Euro nicht leisten können.

Befestigungsbarrieren wie vor hunderten von Jahren, die eine Stadt vor Invasoren schützte

Der jährliche Weihnachtsmarkt mit seinen Ständen, Zelten und Nutztieren wurde das erste Mal gestrichen, weil die Kosten für die Sicherung des Markt-Geländes, Tag und Nacht, unerschwinglich hoch waren. Zeitgleich rüsten die Städte und Gemeinden in ganz Europa ihre Weihnachtsmärkte mit Anti-Terrorbefestigungen auf, berichtet Le Progrés.

Im vergangenen Jahr sind die Anfragen von Unternehmen, (Asylindustrie) zur Absicherung unserer Veranstaltungen gestiegen“, erklärt Maïlys, Projektleiter des südfranzösischen Händlerverbandes der Stadt.

Beitrags-Navigation

15 replies »

  1. ja, ja, die froschschenkelfresser sind schon ein bißchen weiter als die dummen michels. hier sagt man dem Volk noch nicht, wie teuer alles noch werden wird.
    in Frankreich ist doch schon die hälfte der Bevölkerung bunt. das kann man auch an den fußballern am besten sehen. es gibt da kaum noch einen weissen. legt man nun diesen Anteil auf die Bevölkerung um, kommt man zu den richtigen Aufteilungen der bevölkerungsanteile!

    Gefällt mir

    • Das ist geschichtlich durch deren Kolonisierung, sprich Eroberung Nordafrikas bedingt. Frankreich hatte schon vor dem Asylantenstrom 2015 mit Migration aus den Magreb-Staaten (les Pieds-Noirs) zu kämpfen, ähnlich wie England und die Niederlande als Unterwerfer und „Befreier“ dieser Völker.
      Aber heute sieht das Geschichtsbild so aus, dass Deutschland als Schuld-Kultland für alle sog. Siegermächte die Asylanten aus aller Welt beherbergen muss. Das ist die Quintessenz des Verlierers und das sind wir DEUTSCHE als Folge unserer Kollektivschuld. Unsere Politiker lieben diesen Schuldkult und pflanzen das jeden einzelnen Tag mittels ihrer Drecksmedien in unsere Seelen ein. Es gibt keinen Sender, der uns unsere Genialität versaut.
      Die größten Verräter unseres großartigen Volkes sitzen in der ersten Reihe im Bundestag. Mal ehrlich, wer kann den Worten von Merkel und ihren Lakaien mit einem Mindestmaß von Intelligenz noch zuhören!

      Gefällt mir

  2. Muß der Coca Cola Mann halt nen Bogen um Frankreich machen. Wundert mich sowieso das dort noch das Weihnachtsfest gefeiert wird. Dachte da gibts gar keine Franzosen mehr , also richtige meine ich und nicht die Scheinfranzosen die man sich wegen der Kolonialzeit ans Bein binden ließ.

    Gefällt mir

  3. Ist das nicht putzig?
    Erst d. Grenzen sperrangelweit öffnen, das ganze Gesindel reinlassen u. hinterher jammern…
    Hoffentlich geht jetzt auch dem letzten dumm…eeehm, ich meine Gutmenschen ein (Advents)Licht an, ob D, F S od. anderswo…

    Gefällt 1 Person

  4. Die satanischen Kräfte wollen unsere christlichen Traditionen beseitigen, und da kommt ihnen der Islam als Alibi gerade recht. Es geht darum das Christentum zurückzudrängen ohne seine Karten zu zeigen.

    Wenn die Freimaurer-Mafia der Mainstream-Parteien dem Christentum direkt den Krieg erklären würde, dann würde der Bevölkerung klar werden, was für ein mieses Spiel hier gespielt wird, also macht man es indirekt.

    Stufe 1: Massenimport von Muslimen zur Schaffung von Sachzwängen.

    Stufe 2: Wir müssen die Kreuze aus den Schulzimmern entfernen, ganz im Sinne der Kultursensibilität und der Agenda der Inklusivität gegenüber den Muslimen.

    Wie verbietet man Weihnachtsmärkte:

    Man verordnet extrem teure Sicherheitsmassnahmen zum Schutz gegen islamischen Terrorismus, sei es echter Terrorismus als Folge des Massenimportes von Kriminellen, sei es False Flag Terrorismus der Geheimdienste, den man nun den Mohammedanern elegant in die Schuhe schieben kann. Diese Sicherheitsauflagen macht man, gerade in der Hoffnung, dass sie nicht bezahlt werden können und somit die christlichen Weihnachtsmärkte im Laufe der Zeit quasi veröden.

    Wenn man dieses Alibi nicht hätte, dann müsste man sagen man hasse Jesus Christus, weswegen man diese Kreuze resp. die christlichen Traditionen entfernen wolle, und dann würde auch der Dümmste merken von was für diabolischen Kreaturen wir regiert werden.

    Man will seine Karten aber nicht, das heisst noch nicht offenlegen, man will den wahren Christen noch nicht offen den Krieg erklären, weshalb man indirekt vorgeht über die Methode selbst geschaffener Sachzwänge. Der geplante Massenmord an den Christen Europas folgt in einer späteren Phase der Planung.

    Der heidnische Vatikan, der auf die Hohepriester des römischen Imperiums zurückgeht, operiert exakt so: Mitgefühl und Nächstenliebe werden als Vorwand vorgeschoben, um die heidnische Agenda des antichristlichen Vatikan zu implementieren, die darin besteht Europa zu islamisieren. Die luziferischen Kräfte des Islam und des Vatikan verstehen sich blendend hinter den Kulissen – vereint im Hass auf Jesus Christus.

    Wenn der Vatikan auch nur die Hälfte seiner immensen Reichtümer verschenken würde, dann gäbe es keine Armut mehr auf dieser Welt und dann wäre jede Form der Migration überflüssig – so viel zum Thema Nächstenliebe.

    Wir leben schon in einer merkwürdigen Welt: Selbst der Papst arbeitet für den Teufel. Es dürfte klar sein, dass der Vatikan vor dem Hintergrund der geplanten Eine-Weltreligion operiert, weswegen die Religionen vermischt werden sollen. Das ist der wahre Hintergrund der viel gepriesenen Multikulturalität.

    Es ist eben eine Multikulturalität, die nur dadurch funktionieren soll, dass wir unsere christlichen Traditionen preisgeben, und wenn wir uns weigern dies zu tun, dann wird man uns die Schuld für die daraus resultierenden Probleme in die Schuhe schieben. „Ihr habt die Mohammedaner provoziert, weil ihr die Kreuze nicht entfernen wolltet.“

    Gefällt mir

  5. Befestigungsbarrieren wie vor hunderten von Jahren?

    Zu spät – die Mörder sind längst unter uns.
    Getarnt als „Volksvertreter“ ist es einer kleinen, äußerst bösartigen Kamarilla gelungen, sämtliche Institutionen zu infiltrieren, um weiterhin ihr altes „kill Amalek“-Mörderspiel zu spielen.

    Der einzige Unterschied zu anderen Zeiten ist der, dass diese Mörderbanden sich nun weltweit die Auslöschung des „white trash“ auf die Fahnen geschrieben haben.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Newsletter Anmeldung

erhalten Sie regelmäßig eine Zusammenstellung der aktuellen Beiträge

L0
LD43
Rank166K
+1n/a

KOPP-Report

Rainer Wendt: „Schwierige Ausländer reinlassen und dann verkünden, alles gegen Antisemitismus zu tun“

Rainer Wendt: „Schwierige Ausländer reinlassen und dann verkünden, alles gegen Antisemitismus zu tun“

https://terragermania.com/

12. Dezember 2017 1 Kommentar

„Dieselben Politiker, die das Einreise- und Abschiebedrama fortsetzen, indem sie immer weitere Ausländer aus der antisemitischsten Weltregion unerlaubt einreisen lassen und nicht einmal die Straftäter unter ihnen abschieben, verkünden dann, sie würden alles gegen Antisemitismus tun“, sagte Wendt weiter.

Innerhalb weniger Jahre seien „aus 3.000 Salafisten 11.000 geworden, darunter auch viele Personen, die einmal als Schutzsuchende ins Land kamen“, sagte Wendt.

„Die Bundesregierung lässt erst mal alles laufen und knallt es dann der Polizei vor die Füße.“

Linke demonstriert nur gegen deutsche und nicht gegen eingewanderte Antisemiten

Darüber hinaus forderte der Polizeigewerkschafter eine Verschärfung des Demonstrationsrechts. Der Antisemitismus müsse im Ansatz bekämpft werden. „Da ist es nicht förderlich, dass in der Bundesrepublik zwar das Verbrennen von Staatsflaggen verboten ist, aber nicht das Verbrennen einer selbstgebastelten Israelfahne“, sagte Wendt.

Die Polizei müsse „vorher eingreifen dürfen, wenn die Demonstrationen noch im Planungsstadium sind. Wenn die Israelfeinde erst mit 1.000 Leuten auf der Straße sind, können wir ihr Treiben nicht mehr verhindern, ohne dass es zu Straßenschlachten kommt“, so Wendt.

 „Wenn die Sicherheitskräfte einmal hart durchgreifen, fallen ihr danach Politiker und Gerichte in den Rücken und kritisieren Willkür und Polizeigewalt.“

Rainer Wendt äußerte scharfe Kritik an der linken Szene in Deutschland: „Dass Gegendemonstrationen gegen diesen eingewanderten Antisemitismus am Wochenende ausblieben, wundert mich nicht. Der deutsche Linke demonstriert nur gegen deutsche Antisemiten.“ (dts)

Quelle: epochtimes.de/rainer-wendt-schwierige-auslaender-reinlassen…

⚡️ Blitz Nachrichten ⚡️ sowie Infos 📝 von Lesern gefunden

Kategorien:Nachrichten

Das Böse bringt Gerechtigkeit und besiegt sogar die Holocaust-Lüge

11. Dezember 2017 4 Kommentare

NJ-Schlagzeilen: Wem haben wir unser EU-Migrations-Elend zu verdanken? Zuerst den Globaljuden, die die korrupten Systempolitiker und die billige Journalistenbrut dafür gekauft haben. Aber wir verdanken unsere Situation des Grauens auch Mitläufern wie der Lehrer-Clique, die zu 98 Prozent die Parasitenverbrechen nach Kräften förderten. Und jetzt? Jetzt nähern wir uns dem Ende dieser Zeit und der Gewissheit, dass die Ekel-Täter teuer für ihre Verbrechen bezahlen werden. Wir vom NJ sind als klare Islam-Gegner bekannt und formulieren die Zustände in einer Deutlichkeit, wie man sie sonst kaum lesen kann. Aber wir wissen auch ein wenig um die Gesetze unseres Universums, was von den systemischen Nichtmenschen kaum behauptet werden kann. Wir haben immer geschrieben, dass wir einer Zeit von Blut und Feuer zusteuern werden, aber auch, dass wir in völliger Schöpfungsreinheit wieder auferstehen werden. Man denke an Savitri Devis ewiges Wort: „Wir Nationalsozialisten sind das Gold im Schmelztiegel“. Wobei der Nationalsozialismus nur Begriff einer gewissen Zeit der damals beginnenden Menschheitsrevolution ist. In Wirklichkeit sind wir einfach nur die „Natürlichen“, die nach den Gesetzen der Natur, der ewigen Schöpfungsordnung streben, um sowohl das irdisches wie auch das seelisches Heil zu erfahren.
Als Merkel den letzten großen Todesstoß gegen uns und die authentischen Europäer im Herbst 2015 führte, begann sich alles zu verändern. Das Denken, die Unwerteordnung – ein nie vorher geglaubtes Aufwachen setzte ein. Aber zu spät, um Blut und Elend zu vermeiden, aber nicht zu spät, den Kampf für eine seelisch-ethnisch geordnete Menschheit zu führen und zu gewinnen. Wir sind auf diesem Weg, wir hören es am Klagegeschrei unserer Feinde.
Die in Paris lebende jüdische Philosophin und Buchautorin Elisabeth Badinter, Vorkämpferin der uns vernichtenden Multikultur, jammert, jetzt, wo der ewige kosmische Ausgleich Bestrafung bringt. Badinter„Der Mord an einer 65 Jahre alten jüdischen Frau im April, die eine Stunde lang gefoltert und dann aus dem Fenster geworfen worden war, geschah, weil der Täter wusste, dass sie Jüdin war. In den Zeitungen gab es keine Recherchen und keine Reportagen, niemand hat die Nachbarn befragt, welche die Rufe ‚Allahu Akbar‘ gehört hatten.“ Und in EMMA vom 25.10.17 klagt Badinter: „Die häufigsten Gewalttaten gegen Juden werden heute von Islamisten begangen. … Muslimische Mitschüler haben in Paris eine Zehnjährige krankenhausreif geschlagen, weil sie Jüdin ist.“ Aber das Allerschlimmste für Badinter ist, dass die von ihr und ihrer jüdischen Globalistenbande über uns gebrachte Multikultur (Der Chef-Rabbiner von Paris am 11.09.2015„Ist das nicht wunderbar, dass Europa vom Islam überrannt wird“), auch die Holocaust-Lüge vernichtet, und damit das Globaljudentum zerstören wird. Badinter: „In jedem Fall erleben wir heute eine islamische Radikalisierung, die den Antisemitismus zu einer Art religiösen Pflicht erhebt. In zahlreichen Klassenzimmern in den Vorstädten kann die Geschichte des Holocausts nicht mehr unterrichtet werden, so stark ist die Ablehnung der Schüler. … Noch vor fünf Jahren konnte ich mich in Aubervilliers oder La Courneuve als Frau unbesorgt in ein Straßencafé setzen. Das ist vorbei. In den Cafés sitzen einfach keine Frauen mehr.“ (FAZ, 10.12.2017, S. 5) Die BRD-Emanze Alice Schwarzer, die jahrzehntelang für die multikulturelle Vernichtungspolitik der Globaljuden gekämpft hat, schreit plötzlich vor Angst, jetzt wo sie ahnt, was die Bereicherer mit ihr tun werden……

Quelle und weiter: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2017/12_Dez/11.12.2017.htm

Hat Agent Q Trumps Geheimplan verraten? Wurde er abgeschaltet?

11. Dezember 2017 2 Kommentare

Oliver Janich
Am 07.12.2017 veröffentlicht

Sperre für Ines Laufer: Wir treffen Facebook wo es weh tut – beim Geld!

11. Dezember 2017 1 Kommentar

 

Schön, klug und gefährlich: Ines Laufer

Die Autorin Ines Laufer veröffentlichte am Freitag auf ihrem Blog auf Fisch & Fleisch einen ihrer akkurat recherchierten Beiträge zur Migantenkriminalität. Weil sie das Offenkundige mit Zahlen belegte, wurden sie und Blogger David Berger für 30 Tage von Facebook gesperrt.

von Collin McMahon

Ines Laufer wurde bekannt mit ihren akribischen Aufarbeitungen zur ausufernden Mirgantenkriminalität, die von den Mainstream-Medien und „Kriminologen“ wie SPD-Mann Christian Pfeiffer stur geleugnet wird, obwohl jeder Polizist, JVA-Beamte und Staatsanwalt sie leidvoll bestätigen wird – privat.

In Zusammenarbeit mit jouwatch war sie im Januar 2017 die Erste, die 11 von 12 Opfer des Anschlages vom Breitscheidplatz Namen und Würde gab. (Einer der Opfernamen wurde aus dieser Liste auf Wunsch der Angehörigen wieder entfernt.) Die Bundeskanzlerin hat ihren Hinterbliebenen fast ein Jahr lang nicht kondoliert.

Am Freitag veröffentlichte Ines Laufer ihre neueste, fundiert belegte Analyse der aktuellen Kriminalitätsexplosion, die unser Land und Leben so nachhaltig bedroht, aber scheinbar in Politik und Regierung keinen interessiert:

„Warum die „Flüchtlinge“ eine der gefährlichsten und kriminellsten Menschengruppen weltweit sind.“

Weiterlesen …

Haaretz -Präs. Trumps wirklicher Motiv, Jerusalem anzuerkennen:

Durch das Auslösen des Armageddon und der Wiederkehr Christi seine jubelnden evangelischen Wählern zufrieden zu stellen  

Ich habe kürzlich über die Gründe geschrieben, warum Präs. Trump  Jerusalem als Israels ewige Hauptstadt anerkannte. Es scheint jedoch, dass ich den Kern seiner Motive verpasst habe: Den Tag des Jüngsten Gerichts zu beschleunigen. Dass ich das von einer israelischen Zeitung erfahren sollte, überrascht mich!

Haaretz 10 Dec. 2017: “Um die zentrale Bedeutung von Präs. Trumps” theologischem Hundepfiff “an Trumps evangelische Basis wirklich zu verstehen, müssen Sie die religiösen Überzeugungen seiner evangelischen Basis ernst nehmen”.

Die progressive christliche Kommentatorin und Expertin Diana Butler Bass sagte in einem weit verbreiteten Faden im Twitter, dass die Jerusalemfrage für Evangelikale so wichtig sei, weil es notwendig sei, die jüdisch-christliche Kontrolle über den Tempelberg wieder zu erlangen.
Das sei lebenswichtig, erklärte sie, weil der Wiederaufbau des Tempels die “Endzeit” einleiten würde, wie im Buch der Offenbarung dargelegt. Die Endzeit ist ein fundamentalistischer christlicher Glaube an eine Prophezeiung, dass die Lebenden und Auferstandenen eines Tages von der Erde von Gott befreit werden, ihre Körper im Himmel verwandelt und beschützt werden (Entrückung), während er seinen Zorn auf die zurückgelassenen Sünder ausschüttet.

Butler Bass behauptete, dass “von allen möglichen theologischen Hundepfiffen an seine evangelische Basis “die Jerusalem-Erklärung “die Größte sei. Trump erinnert sie daran, dass er Gottes Willen in diesen Letzten Tagen ausführt. Sie haben darauf gewartet und darum gebetet “, schrieb sie. “Sie wollen Krieg im Nahen Osten. Die Schlacht von Armageddon, zu welcher Zeit Jesus Christus auf die Erde zurückkehren und alle Feinde Gottes besiegen wird. Für gewisse Evangelikale ist dies der Höhepunkt der Geschichte.

Und Trump bringt sie dorthin. Zum versprochenen Urteil, zu ihrem sicheren Sieg. Die Gerechten werden in den Himmel geführt werden; die Verdammten werden zum Höllenfeuer verbannt. “…….

Quelle und weiter: http://new.euro-med.dk/20171211-haaretz-pres-trumps-wirklicher-motiv-jerusalem-anzuerkennen….

Water – Die geheime Macht des Wassers!

Prof. Dr. Bernd-Helmut Kröplin:

…………….

…………………
Prof. Dr. Bernd-Helmut Kröplin Wasserforscher und Prof. für Luft- und Raumfahrttechnik i.R./Universität Stuttgart Welt im Tropfen — Das Gedächtnis des Wassers
…….
 ……………………………………………………………………….

Weiterlesen …

Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Hits und Besucher seit 23.06.2011

  • 53,798,008 hits

Einführungs-Video – GCLC

Global Common Law Court –

Ein Gericht auf biblischer Grundlage

Webseite: 12 BAR-Vermutungen Video: https://vimeo.com/209540922

System Demokratie kurz & bündig perfekt erklärt!

………


RD Flugscheibenlied

Flugscheiben-Lied

Archive

Archive

WTF: Schweiz erhöht den Grenzwert für Glyphosat um das 3600-fache!!!

 Mit Liebe und Zivilcourage verändern wir die Welt                  

Glaube nicht was du liest, recherchiere es!

WTF: Schweiz erhöht den Grenzwert für Glyphosat um das 3600-fache!!!

December 11, 2017

by

Jan Walter

Mir platzt der Kragen!!! Die schweizer Regierung hat soeben angekündigt, dass sie den Grenzwert für Glyphosat um das 3600-fache anheben wird, von 0,1 Mikrogramm pro Liter auf 360 Mikrogramm pro Liter. Der Aufschrei der Leitmedien hält sich in Grenzen.

Nachdem die deutsche Regierung vor wenigen Tagen mit der Verlängerung der Glyphosat-Zulassung einen faktischen VERRAT an das Volk beging, setzt Bundesrätin Leuthard einen obendrauf. Hallo??? Geht’s noch?!

Ich frage mich, ob unsere Volksverräter so strohdumm sind, dass sie sich von der irreführenden Bezeichnung „Pflanzenschutzmittel“ verleiten liessen. Viel wahrscheinlicher ist aber, dass die Lobbyarbeit (Bestechung) der Agrochemie dafür verantwortlich ist. Was man für Geld nicht alles tut? Um die Volksverräter etwas in Schutz zu nehmen, möchte ich darauf hinweisen, dass die Wirtschaftselite nachweislich eine mafiöse sprich eine kriminelle Organisation ist und seine Ziele nicht selten mit Erpressung und Gewalt erzwingt. Das wird oft unterschätzt. Deswegen sind auch pädophile Politiker so beliebt; wegen der Erpressbarkeit.
In einem etwas älteren Artikel „MK-Ultra Sklaven in der Schweizer Regierung“ stellte sich heraus, dass Leuthard möglicherweise eine „Manchurian Kandidatin“ ist und entsprechend von einem Handler kontrolliert wird. Das könnte ihre menschenverachtende und tiereverachtende Entscheidung auch erklären.

Wo Gen-Soya verfüttert wird, gibt es missgebildete Ferkel.

Wo Glyphosat mit Flugzeugen gesprüht wird, gibt es missgebildete Kinder.

 

Dabei wäre es so einfach eine pestizidfreie Landwirtschaft zu haben. Eine Agroscope-Studie bestätigte, dass Blühstreifen nicht nur den Schädlingsbefall bis zu 60% reduzieren, sondern auch noch die Biodiversität fördern.

Auch die geniale EM-Technologie des japanischen Professors Taruo Higa wird von der Wirtschaft links liegen gelassen und das obwohl sie eine pestizidfreie Landwirtschaft ermöglicht.

 

Abschliessend möchte ich noch mit einem Beispiel auf die Verlogenheit der Politik hinweisen. Aus der NY-Times erfahren wir, dass Hillary Clinton in ihrer Zeit im Weissen Haus grossen Wert auf pestizidfreie Nahrung legte und das sogar schon lange vor dem Bio-Trend. Gleichzeitig verdiente sie mit ihren Monsanto-Deals ein Vermögen. Putin macht das besser: Er sagt Monsanto den Kampf an und setzt sich dafür ein, dass Russland der weltweit grösste Bio-Lebensmittel-Produzent wird.

Tags:

Umwelt

Gesundheit

Wissen

Politik

Share on Facebook

Share on Twitter

„Wie von Sinnen eingestochen“: Afghane ersticht Ehefrau und zweifache Mutter in Hanau

philosophia perennis

Ein Blick auf die Welt mit von der philosophia perennis geschärften Augen

24/7-Terror

„Wie von Sinnen eingestochen“: Afghane ersticht Ehefrau und zweifache Mutter in Hanau

https://philosophia-perennis.com/2017/12/08/hanau-afghane/

(c) Pixabay CC0

Wieder einer von vielen Einzelfällen in Deutschland mit regionaler Bedeutung: Das Opfer eine zweifache Mutter. Im Polizeibericht von Hanau heißt es:

Die bei einer tätlichen Auseinandersetzung am Mittwoch in der Hanauer Innenstadt schwer verletzte Frau ist am späten Abend verstorben.

Ermittler von Staatsanwaltschaft und Kripo gehen von einer Beziehungstat aus. Die 52-Jährige war nach ersten Erkenntnissen gegen 18.20 Uhr in der Nähe des Goldschmiedehauses aus noch unbekannten Gründen von ihrem Ehemann, von dem sie getrennt lebte, mit einem Dolch attackiert worden. 57-jährige Verdächtige soll mehrfach auf seine Frau eingestochen haben, die dabei im Kopf- und Brustbereich schwerste Verletzungen erlitt.

Die Ärzte konnten das Leben der Frau nicht mehr retten; sie verstarb wenige Stunden nach der Tat in einem Krankenhaus. Das Ehepaar wohnte zuvor in Hanau. Eine Obduktion am Donnerstagvormittag soll nun weitere Aufschlüsse geben, woran die Frau genau gestorben ist. Zeugen konnten den Ehemann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.“

Was der Polizeibericht verschweigt, liefert die Regionalausgabe der „Bild“:

„Nach BILD-Informationen hatte der 57-Jährige Afghane eine tödliche Waffe in seiner Jacke: einen beidseitig geschliffenen Dolch. Zeugen sahen laut Kripo, wie Najibollah A. wie von Sinnen auf seine Frau einstach. Ein Beamter: „Das Opfer erlitt multiple Stichverletzungen in Kopf, Hals und Brust.“

Beitrags-Navigation

11 thoughts on “„Wie von Sinnen eingestochen“: Afghane ersticht Ehefrau und zweifache Mutter in Hanau”

    1. „Kulturelle Besonderheit, auf die wir uns einstellen müssen und die natürlich das positive Gesamtbild an den guten Erfahrungen mit der Migration und den großen Erfolgen bei der Integration nicht verfälschen dürfen.“

https://accounts.google.com/o/oauth2/postmessageRelay?parent=https%3A%2F%2Fphilosophia-perennis.com&jsh=m%3B%2F_%2Fscs%2Fapps-static%2F_%2Fjs%2Fk%3Doz.gapi.de.eq0AZoqHx10.O%2Fm%3D__features__%2Fam%3DAQ%2Frt%3Dj%2Fd%3D1%2Frs%3DAGLTcCOu7H8_1fawVLgm7suE09fVRthmUw#rpctoken=251228148&forcesecure=1

Willpower Energy – Deutsche Erfindung macht Erdöl überflüssig

gute positive nachrichten
Publiziert am 18 August, 2017 unter Umwelt
Gute Nachrichten

In Rostock sitzt ein Unternehmen mit dem Namen Gensoric GmbH. Ein Projekt der Gensoric GmbH nennt sich Willpower Energy. Lars Krüger, der Geschäftsführer der Gensoric GmbH sagt: „Wir sind ein kleines, innovatives Unternehmen aus dem Rostocker Keller und haben es auf die Weltbühne eines Großkonzerns geschafft.“

Blauer Himmel, grüne Wiesen, weites Land

Photo by Ákos Szabó on PEXELS

Klingt euphorisch, hat aber einen realen Hintergrund. Denn Innogy, eine Tochter des RWE-Konzerns, die sich mit umweltfreundlichen Lösungen bei der Energieerzeugung beschäftigt, hat den Bau einer Pilotanlage in Essen unterstützt. Über eine Methanolbrennstoffzelle will man damit Autos und ein Fahrgastschiff antreiben.

Nils Methling, der Leiter der Geschäftsentwicklung bei Gensoric, versichert: „Unser Know-how und unsere Patente machen uns erst richtig interessant für große Konzerne wie Innogy, die bemüht sind, vielversprechende Innovationen zu fördern.“ Weiterhin erklärt Methling, dass die Anlage von Gensoric laufend verbessert wird, dass man weiß, wie hoch der Aufwand in der Praxis ist und dass man bereits Kontakte zu Lieferanten geknüpft hat. Der wichtigste Punkt ist aber, dass „das Verfahren unter normalen Bedingungen funktioniert.“

 

Wie funktioniert nun die Pilotanlage von Willpower Energy?

In einem international patentierten katalytischen Prozess wird CO2 aus der Atmosphäre mithilfe von Enzymen, Wasser und grünem Strom in Methanol umgewandelt. Methanol ist klimaneutral und kann einfach gespeichert werden. Es kann zur Heizung oder zur Stromerzeugung eingesetzt werden. Willpower nutzt dabei eine Technologie der European Space Agency (ESA), mit der man CO2 aus der Atmosphäre sehr effizient gewinnen kann.

Mit der Willpower-Technologie kann man den eigenen Brennstoff für den Hausgebrauch gewinnen. Man braucht nur CO2 aus der Luft, Wasser und überschüssigen Strom

 

Wer ist die Gensoric GmbH?

Das Unternehmen kann auf mehr als 20 Jahre Forschung in der Elektrochemie zurückblicken. Der Mitbegründer Prof. Flechsig von der University of Albany (New York) lieferte die Grundlagen für die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten von Gensoric.

 

 

Die Pilotanlage von Willpower Energy kann einiges vorweisen, was vielversprechend für eine unabhängige, autarke Zukunft ohne Erdöl sein kann.

Alle weiteren Infos zum Thema findet ihr unter: www.gensoric.com

Momentan läuft bei Willpower Energy ein Crowdinvesting, bei dem man die weitere Entwicklung deren Lösung ab 250 Euro Investment unterstützen kann.

 

Quellen: www.gensoric.com, www.dgap.de, www.nnn.de

Herzlichen Dank für den Tipp, lieber Wolfgang! 😉

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

CETO-Technologie: Ozeane als stromsparende Trinkwasserquelle

Publiziert 9 September, 2013

CETO-Technologie: Ozeane als stromsparende Trinkwasserquelle

Veröffentlicht unter Umwelt

Strom aus dem Solar-Kiosk

Publiziert 4 November, 2013

Strom aus dem Solar-Kiosk

Veröffentlicht unter Technik

Haßfurt – ganz vorne bei der Gewinnung von Windgas

Publiziert 11 Juni, 2016

Haßfurt – ganz vorne bei der Gewinnung von Windgas

Veröffentlicht unter Technik

E-Cat: Warten auf den großen Durchbruch der ″Kalten Fusion″

Publiziert 5 Februar, 2013

Eines der weltweit renommiertesten Fachmagazine wird in Kürze einen unabhängigen Test über den Low Energy Nuclear Reactions (LENR), Handelsname E-Cat, des italienischen Erfinders Andrea Rossi herausbringen. Nach wie vor ignorieren unsere Mainstream-Medien eine Technologie, die in naher Zukunft für jeden […]

Veröffentlicht unter Umwelt

Rank808K
Agen/a
+1n/a
Username or Email

3 Tage im Spätherbst: Wie Hellseher weltweit seit Jahrhunderten eine 3-tägige Finsternis für unsere Zeit vorhersehen

Das wird Amazon uns nie verzeihen, …

. . . denn heute können Sie den Bestseller: „Das Warren-Buffett-Geheimnis“ von Börsen-Koryphäe Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie „Das Warren-Buffett-Geheimnis“ über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern.

Jetzt hier klicken und schon bald mit wenig Einsatz an der Börse reich werden!

Visionen einer globalen Weltkrise, gefolgt von einem kosmische Eingriff.

Seit rund 1000 Jahren sagen hellsehende Menschen eine globale Krise voraus, die auf dem Höhepunkt eines kulturellen und moralischen Niedergangs eintreten soll – eine Krise, die in einem Weltkrieg endet.

Bevor dieser Weltkrieg jedoch zu einem alles vernichtenden Atomkrieg eskaliert, würde eine kosmische, nicht irdische Kraft oder Macht in das Geschehen eingreifen – so die betreffenden Prophezeiungen – und dem Weltkrieg noch rechtzeitig ein Ende setzen.

Wie glaubwürdig sind diese Prophezeiungen? Ist in naher Zukunft tatsächlich mit einer apokalyptischen Katastrophe zu rechnen? Der Autor Stephan Berndt ist diesen Fragen nachgegangen. Er hat die Prophezeiungen zahlreicher Seher analysiert und interpretiert.

Die konkreten Beschreibungen einer 3-tägigen Finsternis finden sich nicht nur bei Hellsehern im christlichen Abendland. Entsprechende Prophezeiungen von nordamerikanischen Indianern, Mongolen und aus alten islamischen Quellen zeigen, dass die 3-tägige Finsternis von seherisch begabten Menschen überall auf der Welt seit langer Zeit vorausgesehen wird.

Auch wenn es zum Teil leichte Unterschiede in den Vorhersagen gibt: die zentrale Botschaft aller Visionen deckt sich. Demnach steht die Menschheit unmittelbar vor dem Dritten Weltkrieg. Auf seinem Höhepunkt wird es zu einer 3-tägigen Finsternis kommen (Prophezeiung: 23. September 2017 – Hysterie oder Wahrheit? (Videos)).

Ursache dafür ist ein Himmelskörper, der die Erde passiert und dabei verschiedenste Naturkatastrophen und einen Polsprung auslösen wird. Bei diesen Ereignissen werden hunderte Millionen von Menschen den Tod finden.

Stephan Berndt zeigt in bisher nie gekannter Deutlichkeit, dass die Prophezeiungen der 3-tägigen Finsternis kein Hokuspokus, keine Fälschungen oder Irrtümer sind, sondern Abbild einer weltweiten, kultur- und religionsübergreifenden Vorausschau hellsehender Menschen (Wenn das Ende naht … so würde der Weltuntergang verlaufen).

In seinem Buch beschreibt der Autor die Vorhersagen der Seher detailliert und beantwortet dabei so wichtige Fragen wie:

Wann müssen wir mit den Ereignissen rechnen? Wie wird der Krieg ablaufen, wie die 3-tägige Finsternis? Wie kann ich meine Überlebenschancen erhöhen? Welche Folgen hat der Polsprung? Wie geht das Leben auf der Erde nach dem apokalyptischen Einschnitt weiter, und wie werden die Menschen dann leben?

Stephan Berndt beschäftigt sich nicht zuletzt mit der metaphysischen Einordnung des Ereignisses, indem er fragt: Ist die 3-tägige Finsternis als Naturkatastrophe zu betrachten? Oder ist darin gar ein Eingriff Gottes in die Entwicklung der Menschheit zu sehen?

Inhaltsverzeichnis

Visionen von Weltkrise mit kosmischem Eingriff…… 11
Gott oder Zufall?…………………………………………………………. 13
Die vielfach prophezeite 3-tägige Finsternis…………… 15
Die 3-tägige Finsternis – ein erster Überblick……….. 16
Der Zeitpunkt der Finsternis………………………………………. 16
Vorzeichen für Krieg und Finsternis……………………… 17
Eine islamische Invasion statt einer russischen?…… 19
Katastrophenvorsorge?………………………………………. 20
Alles Irrtum und Betrug?…………………………………….. 21
Die Vorzeichen des »Dritten Weltkrieges«……………. 21
Der neue Kalte Krieg…………………………………………… 23
Heutige Warner vor einem drohenden Krieg…………. 26
Die 3-tägige Finsternis bei näherer Betrachtung…… 30
Überlebenstipps zur 3-tägigen Finsternis…………….. 33
Tag vier und danach…………………………….. 34
Die zeitliche und geografische Streuung
der Quellen……………………………………… 37
Davon will ich nichts wissen …………………………….. 39
Freier Wille vs. Prophetie………………….. 43
Der Wille zum freien Willen ……………………………………… 45
Wie kann m an echte Hellseherei erklären ? ……………… 47
Die einzelnen Quellen zum Szenario ………………………… 49

1081- Hepidannus von St. G allen …………………………… 51
1175 – Hildegard von Bingen ………………………………….. 57
Die Zeichen des Christengottes…………………………… 61
Das Prinzip Antichrist…………………………………………. 64
Ist der Antichrist eine konkrete Person?……………….. 65
Gibt es eine metaphysische Notwendigkeit für den Antichristen?……………………………………………….. 67
Zur Person des Antichristen………………………………… 68
1566 – Nostradamus…………… 73
Die verwirrenden Grenzen und die treibende Kraft der Kriegspartei…………………………………………. 79
1818 – Anna Maria Taigi………………………………………….. 85
1846 – Die Botschaft von La Salette ……………………….. 93
1851 – Jakob Lorber………………………………….. 101
1872 – Palma von Oria …………………………………………….. 107
1921 – Das Lied der Linde ……………………………………….. 109
1922 – Franz Kugelbeer……………………………………………. 117
1931 – Bianca Beck-Rzikowsky……………………………….. 119
1937 – Marie-Julie Jahenny …………………………………….. 125
1955 – Bertha Dudde ……………………. 133
Beten oder flüchten?………………………………………….. 137
Teilweise verschonte Gebiete?…………………………….. 139
1959 – Alois Irlmaier………………………………………….. 147
Inzwischen erfüllte weltpolitische Voraussagen Alois Irlmaiers……………………………………………………. 149
Alois Irlmaier zur Flüchtlingsthematik………………….. 151
Alois Irlmaier zur 3-tägigen Finsternis………………….. 152

1965 – Pater Pio ……………………………………………………………………. 157
Zur Glaubwürdigkeit von Pater Pios Aussagen ………… 164
1972 – Veronica Lueken …………………………………………………….. 177
1981 – Baba Wanga …………………………………………………………….. 183
Wenn Syrien fällt……………………….. 185
1982 – Edward Korkowski ………………………………………………… 189
Von Alien-Herrschern und galaktischen Hinterhöfen …………………………………………………………………… 192
1982 – Garcilaso de la Vega …………………………………………….. 197
1987 – Rajneesh / Osho ……………………………………………………….. 199
Osho: »Wenn es wirklich so weit ist, glaubt keiner mehr daran.« ……………………….. 200

Quellen zwischen 1990 und 2016 ……………………………………. 207
Nicht – westliche Quellen ………………………. 209

Einzelaspekte der 3-tägigen Finsternis …………………………. 211
Der Zeitpunkt der Finsternis……………………………………….. 211
Wenn der Winter kommt…………………………………………………….. 212
Der Eintritt der Finsternis zur Endschlacht in Nordrhein-Westfalen……………………… 214
Quellen zur 3-tägigen Finsternis…………………………………………. 217
Der Donnerschlag zu Beginn der Finsternis………………………….. 218
Der kosmische Impulsgeber……………………………………….. 219
Nibiru is coming!………………………………………………………………. 226
Geheimhaltung………………………………………………………………….. 227
Grenzen der Geheimhaltung……………………………………………….. 228
Der geografische Polsprung / Die Polwende……………. 233
Der magnetische Polsprung…………….. 233
Die Erde wälzt sich um……………………………………………………….. 236
Ein Hopi-Medizinmann zur 3-tägigen Finsternis?………………….. 237
Der Sonnenaufgang im Westen…………………………………………… 239
Das Tor der Reue……………………………………………………………….. 241
Die Verschiebung der Klimazonen………………………………………… 248
Weitreichende Schlussfolgerungen aus einer
Orange in Piding…………………………………………………………………. 250
Wenn Sibirien auftaut………………………………………………………… 255
Weltweite Klimazonenverschiebungen………………………………….. 258
Der Untergang des thailändischen Königshauses………………….. 263
Weitere buddhistische Prophezeiungen………………………………… 264
Zeitgleiche Erdbeben und Überflutungen ………………….. 269
Die Staubwolke in der Erdatmosphäre ……………………… 271
Das Kreuz am Himmel nach der Finsternis………………. 271
Prophezeite Opferzahlen …………………………………………….. 275
Triumph der Feigheit? …………………………………………….. 278
Die erste Zeit unmittelbar nach der Finsternis………… 279

Das europäische Friedensreich nach der Finsternis ………………………………………………………………….. 283
Wäre eine Weltregierung die ultimative Lösung ? ……. 287
Wenn die Seemacht in den Fluten versinkt……………….. 290
Die neue Kontinentalmacht?……………………………………….. 292
Prophezeiungen zur Zeit nach Krieg und Finsternis in Europa ………………………………………………………. 294
Die Rückkehr der alten Ordnung …………………………………. 296
Jenseits der neuen alten Ordnung ……………………………… 297
Der braune Freund von Hermannsland ……………………… 301
»…alle Völker unsere Freundschaft suchen…« ……. 308
Gibt es ein deutsches Wesen? ……………………………………. 311
Sieg mit deutschen Wunderwaffen?………………………….. 315
Europa und Deutschland nach der Finsternis – Schlussbemerkung …………………. 319
Anmerkung zur Rolle Russlands………………………………… 321

  

Resümee ……………………………………………………………………………………….. 325

Anhang ……………………………………………………………………………………….. 327
Geistige und praktische Aspekte der 3-tägigen Finsternis……………………………………………… 328
Der Dämon und der »beste Freund«………… ………………………… 338
Überleben ohne jede Vorbereitung?……………………………………. 340
Praktische Vorsorge………………….. 341
Die Bibel und die 3-tägige Finsternis………………………… 345
Widersprüchliche Standpunkte von Altem und Neuem Testament……………………………………………………….. 345
Die Verteufelung der Wahrsager im Alten Testament…………….. 346
Die Umbenennung der Seher zu »Propheten«……………………… 349
Bibelstellen, die tatsächlich nach 3-tägiger Finsternis klingen………………………………………… 352
Die Bibel als Fälschungsvorlage unbrauchbar……………………… 356
Bibelstellen, die für die Abschreiberthese herhalten müssen……………………………………………………………… 357
Schlussbemerkung zur Bibel……………………………………………… 358
Der Fall Hepidannus von St. Gallen …………………………… 359
Die Fälschungsthese………………………………………….. 360
Die potenziellen Fälscher…………………………………………………… 362
Das spurlose Verschwinden der Kölner Originalversion von 1866……………………………………………………. 362

Tabellen ………………………. 367
Literaturcodes………………………………………………………………………….. 372
Literatur ……………………………………………………………………………………… 373
Bildnachweis ……………………………. 375
Anmerkungen ………………………………………………………………………….. 377

Anzeige

Das Ende Trumps und die Rohstoff-Aktie! Diese Entwicklung schockt die Welt …

… wenn Donald Trump stürzt, wird diese Rohstoff-Aktie durch die Decke gehen. Ein schamloser Plan der weltweiten Eliten wird schon bald in die Tat umgesetzt und Trump stürzen.

Jeder der Drahtzieher dieses Plans kann sich dann mit dieser Aktie die Taschen vollstopfen! Sie erfahren den Namen dieser Rohstoff-Aktie heute KOSTENFREI!

>> Klicken Sie jetzt HIER, um sich den Namen und die WKN der Rohstoff-Aktie zu sichern!

Literatur:

Überleben in Krisen- und Katastrophenfällen: Ein Handbuch für jedermann. Das Survival-Wissen der Spezialeinheiten von Lars Konarek

Das grosse Buch der Überlebenstechniken von Gerhard Buzek

Apokalypse jetzt!: Wie ich mich auf eine neue Gesellschaft vorbereite. Ein Selbstversuch von Greta Taubert

Quellen: PublicDomain/Kopp Verlag/portal.dnb.de am 23.06.2017

Weitere Artikel:

Prophezeiung: 23. September 2017 – Hysterie oder Wahrheit? (Videos)

Wenn das Ende naht … so würde der Weltuntergang verlaufen

Apokalypse reloaded: Nibiru – an diesem Tag soll Planet X die Welt auslöschen (Videos)

Zombie-Apokalypse: Nach 100 Tagen stirbt die Menschheit aus (Video)

Diese Apokalypse-Archen für die Elite bilden die größte private Bunker-Gemeinde der Erde (Video)

Kanadische Ökonomen setzen Termin für Weltuntergang fest (Video)

Erde ohne Menschen: Das passiert, wenn wir auf einmal weg wären (Video)

Darum findet der Weltuntergang immer im Westen und nicht im Osten statt (Video)

Shiva Linga im Himalaya kündigt den Weltuntergang an

Weltuntergang naht: 13 Zeichen für das Ende

Vorbereitung auf den „Tag X“ – Der Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung

Persönliche Krisenvorsorge: Fluchtbereit? Ja! Auswandern? Naja …

Krisenvorsorge: Flucht ist nur mit Plan sinnvoll

Persönliche Krisenvorsorge: Crash-Tipps vom Regierungsberater

Krisenvorsorge: Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen bleiben? (Video)

Tödliche Abhängigkeit von der Technik: »Wenn das Internet weg ist, bleiben Prepper als einzige übrig…«

Eliten bereiten sich auf Flucht vor

Überleben in der Natur: Der Survival-Guide für Europa und Nordamerika (Videos)

Persönliche Vorsorge: Über-Lebenstipps für den Worst Case

Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten

“Weltuntergangsbunker”: Das Luxus-Domizil unter Deutschland (Videos)

Tunnelsystem: Unter der Spree entlang zum Reichstag

Bizarre unterbewusste Werbe-Botschaft: ”Ausnahmezustand” wegen ”landesweiten Unruhen” in den USA (Video)

Verschollener Bunker in Österreich entdeckt: Ließen die Nazis hier die Atombombe bauen?

Amerikanisches Militär erhöht Alarmstufe für Militärbasen

„Hütte“ wie eine Festung: Einsiedler baut dreistöckigen Bunker – mit einem Spaten

Bürgerkrieg: US-Armee simuliert Unruhen zwischen Texas und den USA (Video)

Weltuntergang: Atomübung im Dortmunder Sonnenbunker

USA: Fieberhafte Aktivitäten der Eliten

Geheimpläne: So will Amerika seine Elite im Notfall retten (Video)

US-Nachrichtensender: Was CNN zeigt, wenn die Welt untergeht (Video)

Jade Helm: Wie das US-Militär die Bevölkerung infiltriert (Video)

Gray State: The Rise / Neue Weltordnung – Der Polizeistaat (Video)

Faszination Apokalypse: Mythen und Theorien vom Untergang der Welt (Video)

Nutzen die USA und Rußland Wirbelstürme und Erdbeben für Wetterkriege? (Videos)

Die Zombie-Apokalypse

Finanzmarkt: Die Weltuntergangsmaschine

Wettermanipulation durch Chemtrails (Videos)

Die Sonnenfinsternis am 20. März fällt in die Mitte von vier Blutmonden (Video)

Szenario eines Dritten Weltkriegs: Geheime Pläne des Pentagons zur Errichtung einer Neuen Weltordnung (Videos)

Die eigenen Werte verraten: Das Ende Amerikas als Weltmacht

Apokalypse – wissenschaftlich (Video)

Untoten-Simulation: Wohin flüchten, wenn die Zombies kommen

Überleben in Krisen- und Katastrophenfällen (Video)

Der Sturm bricht los! Die Welt ist voller Warnungen! Ausblick 2015

Biologische Waffen: “Project Coast”, der Giftmischer der Apartheid und Ebola (Video)

Spare in der Zeit, so hast du in der Not: Schweizer Experte rät zu Notvorräten an Lebensmitteln und Strom

Globales Chaos und Abstieg Amerikas: Welt vor Nuklearkrieg

Zeichen der Veränderung: Starke Stürme werden noch heftiger (Videos)

Apokalypse? Blutrote Mondfinsternis steht bevor (Nachtrag & Video)

Forscher züchten Virus, das die Menschheit auslöschen kann

Warum unsere Zivilisation bald untergeht

Vulkanismus: Antike Apokalypse – Der Untergang von Santorin

Kardaschow-Skala: Menschheit im kritischsten Entwicklungsgrad einer Zivilisation (Videos)

Der große Blackout 2014 (Videos)

Geheimpläne: So will Amerika seine Elite im Notfall retten (Video)

Unter Dortmund liegt die größte Luftschutzanlage der Welt (Video)

„Prepper“ in den USA – Apokalypse mit Plan

Weltuntergang: Atomübung im Dortmunder Sonnenbunker

“Hütte” wie eine Festung: Einsiedler baut dreistöckigen Bunker – mit einem Spaten

The Twilight Zone: The Midnight Sun / Mitternachtssonne (Video)

Künstliche “Superintelligenz” – Szenarien einer kommenden Revolution (Videos)

About aikos2309

Post navigation

6 comments on “3 Tage im Spätherbst: Wie Hellseher weltweit seit Jahrhunderten eine 3-tägige Finsternis für unsere Zeit vorhersehen”

  1. Lucifer’s Rebellion- -manifestieren -also schwenkt man sein Bewusstsein um in Richtung -Licht-der z.B Pleyaden………oder man geht mit den negativen Feinstofflichen Mächten -unter-

  2. Warum man sich dieses und anderee Bücher dazu sparen kann:
    1.: (wichtigster Grund) Diese und andere Sachen wurden schon für sooooo viele Daten vorhergesagt und sind nie passiert. Nibiru tötet uns seit mehr als 10 Jahren jährlich 1 – 2 mal und ist bisher immernochnichtmal zu sehen. Hat der n Tarnfeld? (Ist nur das beliebteste Beispiel). Der Polsprung tötet niemanden, sowas ist shcon sehr oft passiert und dabei kam es nicht zum Weltenende. Es ist ein normaler Vorgang. Das einzige was passiert ist das die Kompasse danach falsch rum sind. Wooooo. Ja ich weiss wir verlieren kurze Zeit unser Magnetfeld, aber die Atmosphäre schützt auch ganz gut. Wenn zur selben Zeit nicht gewaltige sonnenaktivität herrscht wird nix passieren. Wahrscheinlich wird es nichtmal Induktionsschäden an Elektronik dabei geben. Hab da mal ne interessante Analsyse zu gelesen, die anhand von Arecheologischen Funden gemacht wurde, wo man die Polsprünge und ihren zeitlichen verlauf Untersucht hat. (Anhand von speziellem Magnetgestein das während des Vorgangs entstand und es quasie “prototkolliert” hat.). 3 Tage dunkel. Ja und? Endlich mal ausschlafen ohne das einen die nervige sonne jedesmal weckt.
    Wer zu oft Wolf schreit, dem glaubt man nichtmehr.
    2.: Wenns passiert kann ich eh nix dran ändern. Wie soll ich bitte den 3. Weltkrieg oder gar ein cosmisches Ereignis beeinflussen? Kann ich nicht. Also warum soll ich mich damit befassen. Ist wie das wissen um eine garantiert tötliche Krankheit. Nutzlos, man macht sich nur Sorgen.
    3.: Wer will schon in einer postapocalyptischen Mad Max welt leben. Da is man doch eher froh wenn es schnell vorbei ist. Also wozu nutzlose Überlebenstips. Denn das wird uns nach dem zivilisationscollaps erwarten. Banden von Plünderern mit Waffen die sie geklaut haben werden wieder das Recht des (physisch) stärkeren verbreiten. Yeayy eine “hochzeit” für die dummen und gewalttätigen. Leute werden wegen primitivster Sachen ermordet. Frauen vergewaltigt werden. Man wird wieder lustig an Sachen wie cholera und so sterben…. hmmm lecker. Sorry ich leg keinen wert drauf in so einer Welt noch zu leben. Ich find schon unsere Welt heute schrecklich primitiv. Mittelalter nur mit Neonfarben.
    4.: Ich glaube an den freien Willen, und die Ergebnisse der Quantenmechanik. Diese wiedersprechen jeder Changse auf zukunftsvorhersage. Jedenfalls wenn es über mehr als eine Wahrscheinlichkeitsauswertung hinausgeht. Warum können diese tollen Hellseher nicht Lottozahlen, oder Pferderennen, oder Fussballergebnisse,….. vorhersehen? Jaja weiss wegen ihrer ethischen Integrität…. Würde man ja nicht tun wenn mans könnte. Wohl eher, weil sie es nicht können. Und wenn sie nichtmal das können, können sie auch keine Riesenereignisse vorhersehen. Ich hab mal Tarotkarten gelegt und weiß daher genau wie das geht. Nix weiter als Psychologie und Einschätzung des Gegenübers. (Ich war richtig gut). Aber mit Übersinnlichkeit und so hatte das nix zutun. Was meint ihr warum fragen euch so Hellseher immer erst ein Loch in den Bauch bevor sie was Vorhersagen.

    1. >Wer will schon in einer postapocalyptischen Mad Max welt leben.

      Ich!!!! Außerdemr reinigt es dann die Welt, wenn nur die stärksten überleben – nennt sich Natur und natürliche Auslese

      1. Die stärksten sind meist nur LEIDER auch die dümmsten.
        Weil in 90 % der Fälle die Muskelmasse die Gehirnmasse ersetzt.
        Stärke bedeutet hier nämlich Gewaltbereitschafft und alles was geht platt machen und Unterdrücken.
        Yeayy zurück in die Steinzeit… ich such schonmal meine Keule, will ne Freundin… wie gut das man in der PA nichtmehr sowas dummes wie Flirten muss, sondern wir schleppen sie wieder an den Haaren in die Höhle.
        Yep… eine wunderbare Zukunft
        Ohne mich.

  3. Schließe mich an,auf so eine Zukunft die keine ist kann man verzichten-und außerdem wird das keiner überleben ,außer die Reptos oder Draconier vielleicht,es müßte schon reichen wenn man weiß wie sie denken über die Menschen-Tier,Pöbel ,igit pfui der Dumme Mensch ist nichts wert etc etc -als Reptiloide möchte ich nicht inkanieren-in der Leere des Daseins ohne Liebe,ohne Freude etc etc die andere um die Gefühle beneiden da sie selber keine besitzen-was mich wundert bei dem hohen IQ hätten sich ja welche einpflanzen können-oder eine Portion Emphatie ,aber das können sie anscheinend nicht,außer die komplette Übernahme der Erde –na dann !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

Website

CAPTCHA Code*

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

Username or Email

In Nähe von Weihnachtsmarkt: Berliner Polizei findet 200 Schuss Munition

In Nähe von Weihnachtsmarkt: Berliner Polizei findet 200 Schuss Munition

https://deutsch.rt.com/newsticker/61967-in-nahe-von-weihnachtsmarkt-berliner/

In Nähe von Weihnachtsmarkt: Berliner Polizei findet 200 Schuss Munition (Symbolbild)
Die Berliner Polizei hat in einer Tiefgarage in Charlottenburg eine größere Menge Munition gefunden. Der Mieter eines Tiefgaragenstellplatzes habe die Polizei am Sonntagnachmittag über den Fund informiert, wie die Polizei mitteilte. Zuvor hatte die „B.Z.“ über den Vorfall berichtet. Bei dem Fund handelte es sich um 200 Schuss neuwertiger Munition, Kaliber 7.65.

Der Fundort befand sich in der Nähe des Weihnachtsmarktes am Schloss Charlottenburg – das sei nach Angaben eines Polizeisprechers aber vermutlich eher „Zufall“. Nach ersten Erkenntnissen habe dies nichts mit einem möglichen Anschlag zu tun – die Hintergründe des Funds müssten aber weiter untersucht werden. Beamte einer Hundertschaft mit Sprengstoffspürhunden suchten das Gelände ab, konnten aber keine weitere Munition finden. (dpa)

Mehr lesen – Sechs Terrorverdächtige bei bundesweiter Anti-Terrorrazzia festgenommen

Beliebt in der Community

L0
Rank362
+1n/a
undefined Personen tippen …