KOPP Report

L0
Rankn/a

 

 

 

Advertisements

Chemnitz: Merkel-Regierung verliert weiter ihr Gewaltmonopol

Chaos und Gewalt breiten sich in Deutschland aus

Chemnitz: Merkel-Regierung verliert weiter ihr Gewaltmonopol

https://www.freiewelt.net/nachricht/chemnitz-merkel-regierung-verliert-weiter-ihr-gewaltmonopol-10075485/

Chemnitz ist ein Symptom: Die Landes- und Bundesregierung haben eine Entwicklung zugelassen, die das Land ins Chaos führt. Der Staat hat das Gewaltmonopol verloren. Nun gab es Proteste aufgebrachter Bürger, weil wieder Deutsche niedergestochen wurden.

Screenshot YouTube
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten – Politik, Startseite – Empfohlen | Schlagworte: CDU, Chemnitz, Kriminalität, Migration, Zuwanderung
von

Die Messerstecherei am Sonntagmorgen in Chemnitz hat weitreichende Folgen. Drei Deutsche waren mit Messern attackiert worden, nachdem sie versucht hatten, Frauen vor sexuellen Übergriffen zu schützen. Ein 35-jähriger Deutscher war dabei mit unzähligen Messerstichen ermordet worden. Die beiden 22 und 23-jährigen mutmaßlichen Täter waren wohl ein Syrer und Iraker.

Als Reaktion hatte die Bürgerbewegung »Pro Chemnitz« zu einer Demonstration und Trauerkundgebung aufgerufen. Mindestens 5.000 Bürger waren dem Aufruf gefolgt. Manche sprachen von bis zu 10.000 Teilnehmern. Es gab auch rund 1000 linksradikale Gegendemonstranten. Schließlich kam es zu Zusammenstößen. Am Ende war die Polizei der Lage nicht mehr Herr und konnte Zusammenstöße nicht verhindern.

Wie konnte es soweit kommen? Seit Jahren hat die Gewalt durch Extremisten und bestimmte Migranten-Gruppen zugenommen: Man denke an die Kölner Silvesternacht, an die Chaostage, an die Linksradikalen Demos auf dem G20-Gipfel in Hamburg, an die Macht arabischer Clans in Großstädten und an die vielen Vergewaltigungen und Messerstechereien der letzten Jahre, die durch die Zuwanderung zugenommen haben.

In der Bevölkerung wächst der Frust über die Ohnmacht der Staates gegenüber den Entwicklungen. Angela Merkel ist für immer mehr Menschen zur Hassfigur geworden, weil sie dem wachsenden Chaos scheinbar teilnahmslos zusieht, ohne die Bremse zu ziehen.

Die CDU regiert seit 13 Jahren im Bund, in Sachsen seit 1990. Sie hat es vollbracht, das Gewaltmonopol des Staates abzubauen und Chaos zuzulassen. Die Regierung hat es nicht geschafft, dass freie Demonstrationsrecht zu garantieren und dabei zugleich Gewalt zu unterbinden.

Beatrix von Storch kommentierte auf Facebook dazu:

»Das ›C‹ in CDU steht inzwischen für Chaos. Unkontrollierte Masseneinwanderung und die Verunsicherung des Landes, eine überforderte Polizei und Justiz – das ist das Ergebnis von CDU-Politik. Die CDU regiert Deutschland seit 13 Jahren. In Sachsen regiert die CDU seit 1990.

Der Mord in Chemnitz und die folgende Eskalation steht in einer langen Reihe von Ereignissen, von der Kölner Silvesternacht, über den G20-Gipfel, über die Übernahme ganzer Stadtteile durch arabische Klans in Berlin, die ganz klar den Kontrollverlust des Staates vor Augen führen. Die CDU ist offensichtlich weder im Bund, noch in den Ländern in der Lage die öffentliche Ordnung und Sicherheit aufrecht zu erhalten.«

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ercan Aslan

Ercan Aslan Tja, und was berichtet unsere Mainstream-Presse?
„Gewaltbereiter Mob“
„Rechter Mob“
„Rechtsradikaler Mob“
„Jagd auf Migranten durch rechten Mob“
„Ausschreitungen bei rechtsextremem Aufmarsch gegen Migranten“

Komisch! Ich habe mir >2 Stunden Live-Stream der Demonstrationen angeguckt.
Da habe ich keine solche Ausschreitungen gesehen…Außerdem habe ich sehr viele normale Leute gesehen, ältere Herrschaften, Frauen, Frauen mit Kindern, etc…

Über die Berichterstattung der „Presse“ wird mir nur noch schlecht! Ich kann jedem nur empfehlen, diese zu meiden.

Einfach mal die Presse halten!!

Gravatar: Rietz

Rietz Sooo ist es !…Deshalb bringt es nichts mehr, nur auf die Straße zu gehen, sondern es muss so kommen, wie 1989, als die Stasiburgen gestürmt wurden !
Heute sind das Rathäuser, Reichstag, Kanzleramt, Ämter und Behörden, TV Sender, Medienanstalten und Printmedienhäuser ! Dort sitzen die wirklichen Rassisten und Nazis, wenn auch linksgrüne, aber eben Rassisten gegen das eigene Volk ! Merkt Euch alle Gesichter und Personen dieser linksgrünen Nazis !!! Es kommt der Tag der Rechenschaft !….Hoffentlich bald…und als erste Angeklagte dann die MoslemMerkel ….

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

Ekkehardt Fritz Beyer … »Die CDU ist offensichtlich weder im Bund, noch in den Ländern in der Lage die öffentliche Ordnung und Sicherheit aufrecht zu erhalten.«

Dies wird gekrönt, von einer wohl schon als skandalös zu bezeichnenden Pressekonferenz zum Fall in Chemnitz!!!
https://marbec14.wordpress.com/

Gravatar: Rasio Brelugi

Rasio Brelugi Deutschland ist unter Merkel (also unter Rot-Grün) zu einem Schurkenstaat verkommen. Das Neue ist: Die Schurkereien wenden sich ausschließlich gegen die eigene Bevölkerung.

Gravatar: karlheinz gampe

karlheinz gampe Die rote CDU mit ihrer antidemokratischen, kommunistischen CDU Führerin, der kriminellen CDU Stasi Merkel, welche als Antichrist Europa islamisiert, ist nun auf dem absteigendem Ast. Das Volk wacht auf und entdeckt was die deutschfeindliche Kommunistin, die in der BRD den Klassenfeind sieht angerichtet hat. Sie hat die Ersparnisse der Bürger vernichtet, Tod und Vergewaltigung ins Land geholt, Meinungsfreiheit beschränkt und Zensur eingeführt. Ist die BRD je schlechter regiert worden als unter roter CDU und SPD Ägide mit ihrer kommunistischen CDU Stasi Merkel, welche als irre, geisteskrank gilt? Die Times schrieb, dass Deutschland mit allen Kanzlern bis auf Merkel Glück hatte.

Gravatar: Barbara

Barbara Ich weine mit meiner Heimatstadt. Doch ich bin auch furchtbar wütend, dass der wahre Grund für die berechtigte Wut der Chemnitzer verschwiegen wird, dass der Miprä und die anderen da, die zur PK Rede und Antwort stehen sollten, so rotzfrech in die Kameras lügen. Die OB Ludwig sitzt mit ihrem verhärmten Gesicht da und ist „erschüttert“!?! Ja, leben die denn auf dem Mond? Habs zwar nicht selbst gesehen, aber die Stasi-Kahane hat auch ihren Senf dazugegeben. Solche Leute hätten wir 1989 sofort inhaftieren müssen, aber wir Ossis wurden ja auch zur Humanität erzogen. Ich hoffe, dass dieser kräftige Funke aus Chemnitz aufs ganze Land übergreift und auch im Westen die Menschen begreifen, dass man nicht mit Hunden abends ins Bett steigen kann, ohne am Morgen voller Flöhe zu sein. Ich wünsche den Chemnitzern viel Kraft und Durchhaltevermögen!

Gravatar: Regina Ott-Hambach

Regina Ott-Hambach Am Ende des Sozialismus in der DDR gingen ebenfalls die Menschen auf die Straße. Das wurde damals im Westen beklatscht und befürwortet. Wer heute auf die Straße geht und gegen Merkels Migrantenpolitik protestiert wird grundsätzlich behandelt wie ein Krimineller und als rechtsradikal bezeichnet. Kein Wunder, dass das Merkel nicht passt. Sie ist ja nach ihrem ganzen Wesen eine in der DDR bestens geschulte Neokommunistin. Was passiert, wenn plötzlich nicht 5.000 Menschen auf die Straße gehen, sondern 100.000. Dann muss diese verdammte Markelbagage kurz über lang verschwinden und aus dieser kaputten Migrantenrepublik entsteht wieder ein Rechtsstaat.
MERKEL muss weg!

Gravatar: Hajo

Hajo Sie schafft es noch, diese Land in die Anarchie zu stürzen, weil sie alles vom Ende her andenkt und da befindet sich ja anatomisch betrachtet das Gegenteil vom Hirn und deshalb muß man sich nicht wundern, wenn solche lebensbedrohlichen Zustände dabei herauskommen und das muß sich ändern, denn niemand kann bis zur eigenen Selbstaufgabe gezwungen werden dieser schändlichen Politik zuzustimmen, so langsam reicht es und da ist Widerstand erlaubt, zumindest nach Aussage einiger Staatsrechtler und die sollten es eigentlich wissen.

Gravatar: Dirk S

Dirk S Zitat:“Die Landes- und Bundesregierung haben eine Entwicklung zugelassen, die das Land ins Chaos führt.“

Eigentlich hat das spätestens unter Schröder im Bund angefangen, und in verschiedenen Ländern war so etwas sogar noch davor absehbar. Man müsste also korrekterweise sagen: „Die Landes- und Bundesregierungen…“

Zitat:“Der Staat hat das Gewaltmonopol verloren.“

Nö. Er hat es aufgegeben, weggeworfen, in voller Absicht.

Zitat:“Nun gab es Proteste aufgebrachter Bürger, weil wieder Deutsche niedergestochen wurden.“

Nun ja, war irgendwie nur eine Frage der Zeit, bis es überkochte. Genau genommen haben wir hier 2 verschiedene Vorkommnisse, die nicht passieren dürfen: 1 Tötungsdelikt und gewaltsame Proteste. Beides ist zu verurteilen. Auffällig, dass Politik und Presse primär nur die Übergriffe verurteilen. Da scheint es eine gewisse Wahrnehmungsschwäche zu geben.

Zitat:“Drei Deutsche waren mit Messern attackiert worden, nachdem sie versucht hatten, Frauen vor sexuellen Übergriffen zu schützen.“

Gibt es dazu eine Quelle? Ich habe was das betrifft im iNet nichts halbwegs belastbares gefunden. Gerüchte ja, aber sonst nichts.

Zitat:“Als Reaktion hatte die Bürgerbewegung »Pro Chemnitz« zu einer Demonstration und Trauerkundgebung aufgerufen.“

Solange die Proteste friedlich (also ohne Gewalt) verlaufen sind sie völlig legitim. Gewalt delegitimiert solche Proteste.

Zitat:“Schließlich kam es zu Zusammenstößen.“

Schlecht, das delegimiert jeden Protest. Frust hin oder her. Noch sind wir Teil der Zivilisation.

Zitat:“Am Ende war die Polizei der Lage nicht mehr Herr und konnte Zusammenstöße nicht verhindern.“

War wohl zuwenig Polizei vor Ort. So am Monatsende kann bei der Polizei schon mal das Benzin knapp werden. Dann muss man auf die Verstärkung eben etwas länger warten…

Zitat:“Seit Jahren hat die Gewalt durch Extremisten und bestimmte Migranten-Gruppen zugenommen“

Man könnte auch sagen: Die Gewalt durch asoziale Gruppen hat zugenommen. Denn eine Eigenschaft teilen diese Gewalttäter miteinander: Sie sind asozial.

Zitat:“an die vielen Vergewaltigungen und Messerstechereien der letzten Jahre, die durch die Zuwanderung zugenommen haben.“

Mehr Asoziale, mehr asoziales Verhalten. Eigentlich ganz einfach. Man sollte hinsehen, wen man reinlässt.

Zitat:“In der Bevölkerung wächst der Frust über die Ohnmacht der Staates gegenüber den Entwicklungen.“

„Der Staat“ ist an sich nicht ohnmächtig, es ist vielmehr so, dass die Politik und die politischen Teile der Verwaltung kein Interesse daran haben, gegenzusteuern.

Zitat:“Sie hat es vollbracht, das Gewaltmonopol des Staates abzubauen und Chaos zuzulassen.“

Wie schon geschrieben, die Entwicklung begann im Bund spätestens unter Schröder, in einigen West-Bundesländern und gerade in Berlin (das wohl schon in den späten 1970ern) noch viel früher.

Zitat:“Die Regierung hat es nicht geschafft, dass freie Demonstrationsrecht zu garantieren und dabei zugleich Gewalt zu unterbinden.“

Eigentlich erwartet das Demonstrationsrecht des GG friedliche Demonstrationen. Ich würde es eher so sehen: Gewalttätige Demonstrationen sind sofort aufzulösen. Auch gerne mit Nachdruck.

Aber zum Glück für bestimmte Kreise gab es diese Zusammenstöße, denn mit denen kann man von dem Tötungsdelikt ablenken. Jedenfalls liegt der politische und mediale Fokus auf den Zusammenstößen und nicht auf auf dem Tötungsdelikt. Da sollten vielleicht mal einige ihre Prioritäten überdenken.

Gewaltfreie Grüße,

Dirk S

Gravatar: Harald

Harald Es ist allerhöchste Zeit, dass Merkel und ihr korrupter Haufen von der politische Bühne verschwinden. Als Ministerin hat sie uns die radioaktive Asse eingebrockt, die uns zig Milliarden kosten wird und als Kanzlerin hat sie uns hunderttausende Flüchtlinge eingebrockt, die uns unendliche Milliardenbeträge kosten werden. Wenn es darum gehen würde einen Wettbewerb zu bestreiten – wie schade ich Deutschland am meisten. Diese Dame würde unangefochten auf dem ersten Platz liegen.

Schreibe einen Kommentar

Name (erforderlich)

E-Mail (wird nicht veröffentlicht) (erforderlich)

Webseite

Den Code eingeben:


(erforderlich)

L0
Rankn/a

Die Prophezeiungen des Johannes von Jerusalem

Die Prophezeiungen des Johannes von Jerusalem

http://brd-schwindel.ru/die-prophezeiungen-des-johannes-von-jerusalem/

von Hanno Vollenweider

Johannes von Jerusalem (ursprünglicher Name: Jehan de Vezelay), ein französischer Tempelritter des 12. Jahrhunderts, war einer der neun Gründer des geheimnisvollen Templerordens

In der Zeit nach dem Ersten Kreuzzug grub er im Tempelberg von Jerusalem und schien dort ein großes Geheimnis entdeckt zu haben, das ihn zum Propheten machte. Ein einziger mittelalterlicher und zusammenhängender Text ist erhalten, der sich mit dem Leben des Jehan de Vezelay beschäftigt.

Er wurde erst vor wenigen Jahren in Russland wiederentdeckt und ist auf das 14. Jahrhundert datiert:

»Johannes von Jerusalem: Zögling des Klosters, Spross der Bourgogne. Spross der Erde des Herrschers: dem Land dunkler Wälder und leuchtenden Glaubens. Wo lichte Haine der Hoffnung die Forste des finsteren Fürsten überstrahlen. / Streiter Christi auf Heiliger Erde. Tapferer unter Tapferen, Heiliger unter Heiligen. / Johannes von Jerusalem: Der da die Zeichen lesen und dem Firmament zu lauschen vermochte. / Der Auge und Ohr aller Sterblichen war. / Durch den die Aura Gottes sich erblicken und vernehmen ließ. / Johannes von Jerusalem: Der dort weilte, wo All und Erde sich berühren. / Welcher die Körper des Menschen, der Erde und des Himmels erkannte. / Der den Pfaden zu folgen vermochte, die in diesen Sphären zu den Rätseln leiten. / Johannes von Jerusalem: Zweimal von der Zahl des Siegels berührt, dann von Gott gerufen.«

1
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Wird Gold im Blute sein
Wer den Himmel betrachtet, wird dort Taler zählen
Wer in den Tempel tritt, wird dort Händler treffen
Die Lehnsleute werden Geldwechsler und Wucherer sein.
Aber das Feuer wird schwelen
Jede Stadt wird ein Sodom und Gomorrha sein
Und die Kinder werden zu einer Glutwolke werden
Sie werden die alten Fahnen heben.

2
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Wird der Mensch Himmel und Erde und Meere mit seinen Geschöpfen bevölkert haben
Er wird befehlen
Er wird die Macht Gottes anstreben
Er wird keine Grenzen kennen.
Doch alles wird sich umkehren
Er wird schwanken wie ein betrunkener König
Er wird galoppieren wie ein blindes Pferd
Mit Sporen wird er sein Reittier in den Wald treiben
Und am Ende des Weges wird ein Abgrund sein.

3
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Werden sich an allen Punkten der Erde babylonische Türme errichten
Es wird Rom und es wird Byzanz sein
Die Felder werden sich leeren
Es wird kein Gesetz geben, nur das eigene und das der eigenen Gruppe.
Doch die Barbaren werden in der Stadt sein
Es wird nicht mehr Brot genug für alle geben
Und die Spiele werden nicht mehr genügen
Und dann werden die Menschen am Morgen die großen Feuer anzünden.

4
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Wird viele Menschen der Hunger treffen
Viele Hände werden blau vor Kälte sein
So daß diese Menschen eine andere Welt sehen wollen
Und die Händler der Illusionen werden kommen und Gift anbieten.
Doch es wird die Körper zerstören und die Seelen verderben
Und jene, die ihr Blut mit dem Gift vermischten
Werden wie wilde Tiere in der Falle sein
Und töten und vergewaltigen und erpressen und rauben
Und das Leben wird zu einer täglich wiederkehrenden Apokalypse werden.

5
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Wird jeder versuchen, soviel Genuß zu erreichen, wie er kann
Der Mann wird seine Frau so oft verstoßen, wie er sich verheiratet
Und die Frau wird durch hohle Gassen gehen und sich jeden nehmen, der ihr gefällt.
Und Kinder gebären, ohne den Namen des Vaters zu nennen.
Doch kein Meister wird das Kind führen
Und jeder wird zwischen allen anderen allein sein
Die Tradition wird verloren sein
Das Gesetz wird vergessen sein
Als ob es die Verkündigung nie gegeben hätte und der Mensch wieder zum Wilden würde.

6
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Wird der Vater seine Tochter zu seiner Lust nehmen
Der Mann den Mann, die Frau die Frau
Der Alte das Kind
Das wird vor aller Augen geschehen.
Doch das Blut wird unrein werden
Das Böse wird sich von Bett zu Bett ausbreiten
Der Körper wird alle Fäulnis der Erde aufnehmen
Die Gesichter werden gequält, die Glieder abgezehrt sein
Die Liebe wird die größte Bedrohung für jene, die sich nur noch über das Fleisch erkennen.

7
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Wird der, welcher von Schwur und Gesetz spricht
Nie mehr gehört werden
Die Stimme dessen, der den Glauben an Christus predigt wird in der Wüste verhallen
Doch überall werden sich die mächtigen Wasser der treulosen Religionen verbreiten
Falsche Messiasse werden die blinden Menschen um sich versammeln
Und der Ungläubige wird Waffen tragen wie noch nie zuvor
Er wird von Gerechtigkeit und Recht sprechen, und sein Glaube wird glühend und scharf sein
Er wird sich rächen für den Kreuzzug.

8
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Wird das Dröhnen des Todes wie Donner über der Erde krachen
Die Barbaren werden sich mit den Soldaten der letzten Legionen vermischen
Die Gottlosen werden in den Herzen der heiligen Städte wohnen
Einer nach dem anderen wird barbarisch, treulos und wild.
Es wird keine Ordnung und keine Regel mehr geben
Der Haß wird sich ausbreiten wie Feuer in einem trockenen Wald
Die Barbaren werden die Soldaten massakrieren
Die Gottlosen werden die Gläubigen erwürgen
Die Grausamkeit wird eines jeden und aller sein, und die Städte werden zugrunde gehen.

9
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Werden die Menschen richten nach ihrem Blut und ihrem Glauben
Niemand wird die leidenden Herzen der Kinder hören
Sie werden wie junge Vögel aus dem Nest gestoßen
Und niemand wird sie beschützen vor der Hand mit dem Panzerhandschuh.
Der Haß wird die Erde überfluten, die sich friedlich glaubte
Niemand wird verschont bleiben, nicht die Alten, nicht die Verletzten
Die Häuser werden zerstört und geplündert werden
Die einen werden an die Stelle der anderen treten
Alle werden die Augen verschließen, um die vergewaltigten Frauen nicht zu sehen.

10
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Wird jeder wissen, was an allen Enden dieser Erde ist
Wird man Kinder sehen, deren Knochen die Haut durchstoßen
Und solche, deren Augen von Fliegen bedeckt sind
Und solche, die gejagt werden wie Ratten.
Doch der Mensch, der dies sieht, wird sein Gesicht abwenden
Denn er kümmert sich nur um sich selbst
Er wird ihnen eine Handvoll Korn als Almosen geben
Während er auf vollen Säcken schläft
Und was er mit der einen Hand gibt, wird er mit der anderen wieder nehmen.

11
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Wird der Mensch mit allem Handel treiben
Jedes Ding wird seinen Preis haben
Baum, Wasser und Tier
Nichts wird mehr wahrlich geschenkt sein, und alles wird verkauft werden.
Doch der Mensch wird dann nicht mehr sein als das Gewicht seines Fleisches
Sein Körper wird feilgeboten werden wie ein Pfund Fleisch
Sein Ohr und sein Herz wird man nehmen
Nichts wird mehr heilig sein, weder das Leben noch seine Seele
Man wird sich um seine sterbliche Hülle und um sein Blut streiten, als wolle man Aas zerfetzen.

12
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Wird der Mensch das Gesicht der Erde verändert haben
Er wird sich für den Meister und den Lehnsherrn der Wälder und Herden halten
Er wird den Boden und den Himmel zerpflügt
Und seine Furchen durch die Flüsse und Meere gezogen haben.
Doch die Erde wird nackt und unfruchtbar sein
Die Luft wird brennen und das Wasser übel riechen
Das Leben wird welken, denn der Mensch wird den Reichtum der Welt ausgeschöpft haben.
Und der Mensch wird einsam sein wie ein Wolf
In seinem Haß.

13
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Wird auch das Kind verkauft werden
Manche werden sich seiner bedienen wie einer Zielscheibe
Um Genuß zu finden an seiner jungen Haut
Andere werden es wie ein unterwürfiges Tier behandeln.
Die unantastbare Schwäche des Kindes wird vergessen sein
Und sein Geheimnis
Es wird wie ein Fohlen sein, das dressiert wird
Wie ein Lamm, das geschlachtet und ausgeblutet wird
Und der Mensch wird nur noch Grausamkeit kennen.

14
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Werden Blick und Geist des Menschen Gefangene sein
Sie werden trunken sein und es nicht bemerken
Sie werden Bilder und Spiegelungen für die Wahrheit der Welt halten
Man wird mit ihnen machen, was man mit einem Schaf macht.
Dann werden die Raubtiere kommen
Raubvögel werden sie zu Herden zusammentreiben, um sie leichter zum Abgrund drängen
Und einen gegen den anderen aufhetzen zu können
Man wird sie häuten, um ihre Wolle und ihre Haut zu bekommen
Und wenn der Mensch überlebt, wird er seiner Seele beraubt sein.

15
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Werden die Lehnsherren ohne Glauben herrschen
Sie werden den unschuldigen und untätigen Menschenmengen gebieten
Sie werden ihre Gesichter verbergen und ihre Namen geheimhalten
Und ihre festen Burgen werden sich in den Wäldern verlieren.
Doch sie werden über das Schicksal von allem und jedem entscheiden
Niemand wird an den Versammlungen ihrer Ordnung teilnehmen
Jeder wird in Wirklichkeit ein Leibeigener sein und glauben, ein freier Mann und Ritter zu sein
Allein werden sich die aus den wilden Dörfern und mit ketzerischem Glauben erheben
Doch sie werden zuerst besiegt und lebendig verbrannt werden.

16
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Werden die Menschen auf der Welt so zahlreich sein
Daß sie einem Ameisenhaufen gleichen, in den ein Stock getrieben wurde
Sie werden umherrennen, und der Tod wird sie mit dem Absatz zermalmen
Wie verwirrte Insekten.
Große Bewegungen werden sie von einem Ort zum nächsten treiben
Braune Haut wird sich mit weißer vermischen
Der christliche Glaube mit dem des Ungläubigen
Manche werden den versprochenen Frieden predigen
Doch allerorten werden verfeindete Stämme Krieg führen.

17
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Werden die Menschen alle Grenzen überschreiten wollen
Die Mutter wird graue Haare haben wie eine Alte
Der Weg der Natur wird verlassen werden
Und die Familien werden wie Körner sein, die verstreut wurden und die nichts mehr einen kann.
Es wird also eine andere Welt sein
Wie ein durchgegangenes Pferd wird ein jeder herumirren ohne Halt
Ohne Führungen in alle Richtungen gehen
Unglück dem Reiter, der dieses Tier lenkt
Er wird keine Steigbügel haben und in den Graben stürzen.

18
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Werden die Menschen sich nicht mehr dem Gesetz Gottes unterwerfen
Sie werden das Leben wie ein Reittier lenken wollen
Sie werden ihre Kinder im Leib ihrer Weiber wählen wollen
Und die töten, die sie nicht mögen.
Doch wer wird der Mensch sein, der sich so  für Gott hält?
Die Mächtigen werden das schönste Land und die schönsten Weiber an sich reißen
Die Armen und die Schwachen werden wie Vieh sein
Jede armselige Hütte wird ein Gefängnisturm sein
Die Angst wird sich wie Gift in jedes Herz fressen.

19
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Wird es eine dunkle und geheime Ordnung geben
Ihr Gesetz wird der Haß sein und ihre Waffe das Gift
Sie wird immer mehr Gold wollen und ihre Herrschaft über die ganze Erde verbreiten
Und ihre Diener werden untereinander durch den Kuß des Blutes verbunden sein.
Die Gerechten und die Schwachen werden ihren Regeln gehorchen
Die Mächtigen werden ihr zu Diensten sein
Das einzige Gesetz wird das sein, welches sie im Schatten diktiert
Sie wird das Gift bis in die Kirchen hinein verkaufen
Und die Welt wandert mit dem Skorpion unter ihren Sohlen.

20
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Werden viele Menschen mit verschränkten Armen dasitzen
Oder sie werden mit leeren Augen umhergehen, ohne zu wissen, wohin
Denn sie werden keine Schmiede mehr haben, wo sie das Eisen schmieden können
Und kein Feld mehr das sie bestellen können.
Sie werden sein wie ein Samenkorn, das keine Wurzeln schlagen kann
Umherirrend und entblößt, gedemütigt und hoffnungslos
Die Jüngsten und die Ältesten oft im Heim
Es wird ihnen nur noch bleiben, für ihr Heil in den Krieg zu ziehen
Und sie werden zuerst sich selbst bekämpfen und ihr Leben hassen.

21
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Werden die Krankheiten des Wassers, des Himmels und der Erde
Den Menschen treffen und ihn bedrohen
Er wird das, was er zerstört hat, wiedererstehen lassen und das, was geblieben ist, bewahren wollen
Er wird vor den Tagen Angst haben, die vor ihm liegen.
Doch es wird zu spät sein
Die Wüste wird die Erde überziehen, und das Wasser wird tiefer und tiefer werden
Es wird an bestimmten Tagen fließen und alles mit sich reißen, wie eine Sintflut
Seinetwegen wird es für die Erde kein Morgen geben
Und die Luft wird die Körper der Schwächsten zerfressen.

22
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Wird die Erde an mehreren Stellen erbeben und die Städte werden untergehen
Alles, was ohne den Rat der Weisen gebaut wurde
Wird bedroht und zerstört werden
Der Schlamm wird die Dörfer unter sich begraben und der Boden wird sich unter den Palästen öffnen.
Der Mensch wird starrköpfig sein, denn er ist vom Stolz besessen
Er wird die Warnung nicht hören, die ihm die Erde immer wieder zuruft
Feuersbrünste werden die neuen Roms zerstören
Die Armen und die Barbaren werden trotz der Legionen die verlassenen Reichtümer plündern.

23
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Wird die Sonne die Erde verbrennen
Die Luft wird nicht mehr vor dem Feuer schützen
Sie wird nur noch ein löchriger Vorhang sein
Und das brennende Licht wird Augen und Haut verzehren.
Das Meer wird aufschäumen wie kochendes Wasser
Die Städte und Flüsse werden begraben werden
Ganze Kontinente werden verschwinden
Die Menschen werden sich auf Anhöhen flüchten
Und sie werden beginnen wiederaufzubauen und vergessen, was geschehen ist.

24
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Werden die Menschen Trugbilder zum Leben erwecken können
Die Sinne werden getäuscht werden, und sie meinen zu berühren, was gar nicht ist
Sie werden Wege beschreiten, die nur die Augen sehen können
Und der Traum wird so Wirklichkeit werden.
Doch der Mensch wird nicht mehr unterscheiden können zwischen dem, was ist, und dem, was nicht ist
Er wird sich in falschen Labyrinthen verlieren
Jene, welche die Trugbilder zum Leben erwecken können
Werden mit dem gutgläubigen Menschen ihr Spiel treiben und ihn betrügen
Und viele Menschen werden zu unterwürfigen Hunden.

25
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Werden die Tiere, die Noah in seine Arche aufgenommen hat
Nicht mehr in den Händen des Menschen sein
Der die Tiere nach seinen Willen verändert hat
Und wer wird sich um ihr nicht enden wollendes Leid kümmern?
Der Mensch wird jedes Lebewesen so gestalten, wie es ihm gefällt
Und er wird unzählige davon getötet haben
Was wird aus dem Menschen werden, der die Gesetze des Lebens verändert hat
Der aus dem lebenden Tier einen Lehmklumpen machte
Wird er das Ebenbild Gottes oder das Kind des Teufels sein?

26
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Muß man um das Kind des Menschen Angst haben
Gift und Hoffnungslosigkeit werden auf es lauern
Man wird es nur für sich wünschen und nicht um seinetwillen oder für das Leben
Es wird gehetzt werden, und manchmal wird man seinen Körper verkaufen.
Doch selbst jener welcher von den Seinen beschützt wird
Wird bedroht sein, einen toten Geist haben
Er wird im Spiel und im Trugbild leben
Das ihn führen wird, denn er hat keinen Meister mehr
Niemand hat ihn gelehrt, zu hoffen und zu handeln.

27
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Wird sich der Mensch für Gott halten, obwohl er nicht mehr sein wird, als bei seiner Geburt
Er wird immer zuschlagen, überwältigt von Wut und Eifersucht
Doch sein Arm wird stark sein durch die Macht, die er ergriffen hat
Als blinder Prometheus wird er alles um sich herum zerstören können.
Er wird in seiner Seele ein Zwerg bleiben und die Kräfte eines Riesen besitzen
Er wird mit Riesenschritten voranschreiten und nicht wissen, welchen Weg er nehmen soll
Sein Kopf wird schwer von Wissen sein
Doch er wird nicht wissen, warum er lebt und stirbt
Er wird wie seit jeher der Verrückte sein, der mit den Armen fuchtelt, oder wie das Kind das wimmert

28
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Werden ganze Landstriche Kriegsbeute sein
Jenseits des römischen Limes und selbst auf dem alten Reichsgebiet
Die Menschen derselben Städte werden sich gegenseitig die Kehlen durchschneiden
Hier wird Krieg herrschen zwischen Stämmen und dort zwischen Gläubigen.
Die Juden und die Kinder Allahs werden nicht aufhören, sich zu bekriegen
Und die Erde Christi wird ihr Schlachtfeld sein
Doch die Ungläubigen werden überall die Reinheit ihres Glaubens verteidigen wollen
Und es werden ihnen nur Zweifel und Macht gegenüberstehen
Während der Tod überall voranschreitet wie die Standarte der neuen Zeit.

29
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Werden viele Menschen vom menschlichen Leben ausgeschlossen sein
Sie werden keine Rechte, kein Dach und kein Brot haben
Sie werden nackt sein und nur noch ihren Körper haben zum Verkaufen
Man wird sie verstoßen weit weg von den Türmen des Überflusses zu Babylon.
Sie werden bedrohlich knurren in Schuld
Sie werden ganze Landstriche besetzen und sich vermehren
Sie werden die Weissagung von der Vergeltung hören
Und sie werden die hochmütigen Türme stürmen
Die Zeiten der Invasionen der Barbaren werden gekommen sein.

30
Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
Wird der Mensch in ein undurchdringliches Labyrinth eingetreten sein
Er wird Angst haben und die Augen schließen, denn er wird nicht mehr sehen können
Er wird voller Argwohn sein und bei jedem Schritt Furcht empfinden
Doch er wird vorwärts getrieben, denn es wird ihm keine Rast gewährt werden.
Die Stimme der Kassandra aber wird laut und stark sein
Er wird sie nicht hören
Denn er will immer mehr besitzen, und sein Kopf wird sich in Trugbildern verlieren
Jene, die sein Meister sein werden, werden ihn betrügen
Und es wird nur mehr schlechte Hirten geben.

31
Wenn das Jahrtausend, das nach dem Jahrtausend kommt, zu Ende geht
Werden die Menschen endlich die Augen geöffnet haben
Sie werden nicht mehr in ihren Köpfen und ihren Städten gefangen sein
Sie werden von einem Ende zum anderen sehen und einander verstehen können
Sie werden wissen, daß was den einen schlägt, den anderen verletzt.
Die Menschen werden einen einzigen großen Körper bilden
Von dem jeder von ihnen ein winziger Teil ist
Gemeinsam werden sie das Herz sein
Und es wird eine Sprache geben, die von allen gesprochen wird
Und es wird endlich geboren werden, das große Menschliche.

32
Wenn das Jahrtausend, das nach dem Jahrtausend kommt, zu Ende geht
Wird der Mensch den Himmel erobert haben
Er wird Sterne schaffen im großen, dunklen blauen Meer
Und er wird auf diesem glänzenden Schiff reisen
Als neuer Odysseus, Freund der Sonne, auf die himmlische Odyssee gehen.
Doch er wird auch der Herr des Wassers sein
Er wird große Wasserstädte bauen
Die sich von den Früchten des Meeres ernähren
Er wird so an allen Orten der großen Domäne wohnen
Und nichts wird ihm verboten sein.

33
Wenn das Jahrtausend, das nach dem Jahrtausend kommt, zu Ende geht
Werden sich die Menschen unter Wasser bewegen können
Ihr Körper wird neu sein und sie werden wie Fische sein
Und einige werden höher fliegen als Vögel
Als ob der Stein nicht zur Erde fiele.
Sie werden miteinander kommunizieren
Denn ihr Geist wird so offen sein, daß er alle Botschaften aufnehmen kann
Und Träume werden sie miteinander teilen
Und sie werden so lange leben wie der Älteste unter den Menschen
Jener, von dem die heiligen Brüder sprechen.

34
Wenn das Jahrtausend, das nach dem Jahrtausend kommt, zu Ende geht
Wird der Mensch den Geist aller Dinge kennen
Den Stein oder das Wasser, den Körper des Tieres oder den Blick eines anderen
Er wird die Geheimnisse durchdringen, welche die alten Götter hüteten
Und er wird ein Tor nach dem anderen aufstoßen zu dem Labyrinth des neuen Lebens.
Er wird schaffen, kraftvoll und sprudelnd wie eine Quelle
Er wird allen Menschen das Wissen lehren
Und die Kinder werden die Erde und den Himmel besser kennen als irgend jemand vor ihnen
Und der menschliche Körper wird größer und gewandter sein
Und sein Geist wird alle Dinge umgeben und sie besitzen.

35
Wenn das Jahrtausend, das nach dem Jahrtausend kommt, zu Ende geht
Wird der Mann nicht mehr der einzige Herr sein, denn die Frau wird kommen, um das Zepter zu ergreifen
Sie wird die große Herrin zukünftiger Zeiten sein
Und was sie denkt, wird sie den Männern aufzwingen
Sie wird die Mutter des Jahrtausends sein, das nach dem Jahrtausend kommt.
Sie wird die milde Süße einer Mutter verströmen nach den Tagen des Teufels
Sie wird die Schönheit sein nach den häßlichen Zeiten der Barbarei
Das Jahrtausend, das nach dem Jahrtausend kommt, wird sich in eine leichte Zeit verwandeln
Es wird geliebt und geteilt und geträumt, und Träume werden wahr gemacht werden.

36
Wenn das Jahrtausend, das nach dem Jahrtausend kommt, zu Ende geht
Wird es für den Menschen eine zweite Geburt geben
Der Geist wird sich der Masse der Menschen bemächtigen
Die eins sind in ihrer Brüderlichkeit
Dann wird das Ende der Zeiten der Barbarei verkündet.
Es wird die Zeit einer neuen Stärke im Glauben sein
Nach den schwarzen Tagen am Beginn des Jahrtausends, das nach dem Jahrtausend kommt
Werden die glücklichen Tage beginnen
Der Mensch wird den Weg der Menschen wiederfinden
Und die Erde wird ihre Ordnung wiederhaben.

37
Wenn das Jahrtausend, das nach dem Jahrtausend kommt, zu Ende geht
Werden Wege von einem Ende der Erde und des Himmels zum anderen führen
Die Wälder werden wieder dicht sein
Und die Wüsten werden bewässert werden
Die Wasser werden wieder rein sein.
Die Erde wird wie ein Garten sein
Der Mensch wird auf alles achten, was lebt
Er wird reinigen, was er beschmutzt hat
Er wird die gesamte Erde als seine Heimat ansehen
Und er wird mit Weisheit an das Morgen denken.

38
Wenn das Jahrtausend, das nach dem Jahrtausend kommt, zu Ende geht
Wird jeder wie ein gleichmäßiger Schritt sein
Man wird alles über die Welt und seinen Körper wissen
Krankheiten werden geheilt werden, bevor sie auftreten
Jeder wird sein eigener Helfer und der anderer sein.
Man wird verstanden haben, daß man helfen muß, um aufrechtzuerhalten
Und der Mensch wird nach den Zeiten der Verschlossenheit und des Geizes
sein Herz und seine Börse den Besitzlosen öffnen
Er wird sich als Hüter der menschlichen Ordnung verstehen
Und so wird endlich eine neue Zeit anbrechen.

39
Wenn das Jahrtausend, das nach dem Jahrtausend kommt, zu Ende geht
Wird der Mensch gelernt haben zu geben und zu teilen
Die bitteren Tage der Einsamkeit werden vorbei sein
Er wird von neuem an den Geist glauben
Und die Barbaren werden von allen anerkannt werden.
Doch das wird nach den Kriegen und Feuersbrünsten geschehen
Es wird aus den verkohlten Trümmern der Türme von Babel erstehen
Und eine eiserne Faust wird nötig sein
Damit Ordnung in das Chaos kommt
Und der Mensch den rechten Weg wiederfindet.

40
Wenn das Jahrtausend, das nach dem Jahrtausend kommt, zu Ende geht
Wird der Mensch wissen, daß alle Lebewesen Träger des Lichtes sind
Und daß sie Geschöpfe sind, die Respekt verlangen
Er wird neue Städte gründen
Im Himmel, auf der Erde und auf dem Meer.
Er wird sich erinnern an das, was einst war
Und er wird zu deuten wissen, was sein wird
Er wird keine Angst mehr haben vor seinem eigenen Tod
Denn er wird mehrere Leben in seinem Leben gelebt haben
Und er wird wissen, daß das Licht niemals erlöschen wird.

***

Mehr zum Thema:

Alex über Johannes von Jerusalem

DÜSTERE PROPHEZEIUNG DES JOHANNES VON JERUSALEM | Tod und Verderben vor dem neuen Zeitalter


Quelle und Kommentare hier:


L0
Rankn/a
l0
+1n/a

ERSCHRECKEND! ► Tötete die empörte OB von Chemnitz einen Rollstuhlfahrer in der Fußgängerzone?

ERSCHRECKEND! ► Tötete die empörte OB von Chemnitz einen Rollstuhlfahrer in der Fußgängerzone?

https://terraherz.wordpress.com/2018/08/29/erschreckend-%e2%96%ba-toetete-die-empoerte-ob-von-chemnitz-einen-rollstuhlfahrer-in-der-fussgaengerzone/

Tim Kellner

Die Ereignisse in Chemnitz lassen mir keine andere Wahl, als heute einen Motto-Tag unter dem Oberbegriff „Die wahre Schande von Chemnitz!“ zu veranstalten.
Insgesamt gibt es heute drei Videos und beginnen möchte ich mit der Oberbürgermeisterin von Chemnitz Frau Barbara Ludwig (SPD).

Lehnt Euch zurück und genießt die Show!

Tim K.


Merkel, Medien und Heuchelei – die wahre Schande von Chemnitz!

Es ist beschämend wie die Ereignisse in Chemnitz bewusst vertauscht und verdreht werden, um ein Bild zu erzeugen, welches nichts mit der Realität zu tun hat.
Die wahre Schande von Chemnitz sind ganz andere Fakten.

Lehnt Euch zurück und genießt die Show!

Tim K.


Unglaublicher „Hass-Brief“ an Merkel sofort gelöscht!

Wir leben in einer DDR 2.0. Dieser Brief, den ich Euch in diesem Beitrag vorlese, gilt mittlerweile als „Hassrede“ in Deutschland! Lehnt Euch zurück und genießt die Show! Tim K.

Beitrags-Navigation

Jetzt kommentieren

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Neustart


Visionen und Prophezeiungen über Europa und Deutschland nach Crash, Krieg und Finsternis

Die Destabilisierung Deutschlands


Die CIA, Anis Amri und die Bundesregierung

Der Diktatorpapst


Der Diktatorpapst ist eine unentbehrliche Lektüre, um eine der rätselhaftesten und gefährlichsten Gestalten zu verstehen, die je den Stuhl Petri besetzte

Kategorien

Kategorien

Nexus-Magazin August/September 2018


Kontaminierte Impfstoffe: Die Farce von der Impfstoffsicherheit

Was ist Realität?


Was ist die Wirklichkeit? Was passiert mit uns nach dem Tod?

Die Putin-Interviews


Unzensiert, ungekürzt und nicht aus dem Zusammenhang gerissen.

Blog über E-Netzbrief folgen

Klicke hier, um diesem Blog zu folgen und Benachrichtigungen über neue Beiträge per E-Netzbrief zu erhalten.

Abschied von Deutschland


Es ist später, als Sie glauben – lesen Sie dieses Buch – jetzt!

August 2018
S M D M D F S
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Compact Magazin September 2018


Güle güle, Erdogan: Wie der Osmane Deutschland beherrscht

Brainwashed


Wie die Lebensmittelindustrie unser Glücksempfinden verändert, mit Werbung unsere Bedürfnisse manipuliert – und wie wir uns dagegen wehren können

Wenn der Papst flieht


das letzte Zeichen vor den großen Umwälzungen!

Einigkeit und Recht und Freiheit für des Menschen Tellerrand


Wie Medien regieren und töten

Mensch: Gemacht


Von der gelenkten Evolution zur bewussten Transformation

Machtbeben


Die Welt vor der größten Wirtschaftskrise aller Zeiten – Hintergründe, Risiken, Chancen

RSS BüSo

  • Ein Fehler ist aufgetaucht – der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

Die Stimme der modernen Sklaven in Deutschland


Wir sind das Volk!

Der gelbe Bus


Will niemand den Berliner Massenmord aufklären?

Illuminatenblut


Die okkulten Rituale der Elite

RSS Julius-Hensel-Blog

  • Ein Fehler ist aufgetaucht – der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

Geheimgesellschaften Band 3


Ein Hochgradfreimaurer packt aus!

Feindliche Übernahme


Thilo Sarrazin gilt als einer der profiliertesten politischen Köpfe der Bundesrepublik

RSS Lupocattivo

  • Ein Fehler ist aufgetaucht – der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

Ein gesundes Leben mit MMS


Immer mehr Menschen entdecken, dass MMS die Lösung für eine Krankheit sein kann, wenn nichts anders mehr hilft

Der Horror der frühen Medizin


Auch die Impflüge stammt aus dieser Zeit

Die Angst der Eliten


Wer fürchtet die Demokratie?

Fälschung, Dichtung und Wahrheit über Hitler und Stalin


Zahlreiche Beispiele dokumentieren, wie nachweisbare historische Fakten verändert und in ein vorgegebenes Raster eingepasst wurden

UND DOCH OBSIEGT DAS LICHT


Die Machenschaften der sogenannten Eliten werden enthüllt und die schwarzmagischen Praktiken in den obersten Zirkeln, die Manipulation und Steuerung der Massen und das Schuldgeldsystem ans Licht gebracht.

mysteries Ausgabe September/Oktober 2018


ergessene Pforten zur Unterwelt

Bedrohung Blackout


Die Frage ist nicht, ob es zu einem Blackout kommt, sondern wann

Intelligente Zellen


Wie Erfahrungen unsere Gene steuern

Spam wurde blockiert

Die Diesel-Lüge


Die Hetzjagd auf Ihr Auto – und wie Sie sich wehren

Codex Humanus


Das Buch der Menschlichkeit

Prophezeiungen zum Dritten Weltkrieg


Alles zur globalen »Apokalypse«

Video-Player

00:00
03:33

L0
Rankn/a
l2
+1n/a

Bürgerkrieg? Muslime planen in Chemnitz einen „Gegenschlag“ mit 10.000 Migranten

Bürgerkrieg? Muslime planen in Chemnitz einen „Gegenschlag“ mit 10.000 Migranten

http://brd-schwindel.ru/buergerkrieg-muslime-planen-in-chemnitz-einen-gegenschlag-mit-10-000-migranten/

Drohen jetzt bürgerkriegsähnliche Zustände in Chemnitz? Der Berliner Palästina-Aktivist Fuad Musa folgt dem „Radikalisierungsaufruf“ der SPD-Politikerin Sawsan Chebli und fordert Migranten zu „Aktionen“ in der sächsischen Stadt auf: „Ein Gegenschlag auf gemeinsamer Ebene ist notwendig.“ Ein Deutscher ist bereits tot, zwei weitere wurden beim Erstschlag schwer verletzt.

Der muslimische Palästina-Aktivist Fuad Musa begrüßt seine Zuschauer mit einem erfrischenden „Salam aleikum“, bevor er dann dem Radikalisierungsaufruf der SPD-Islamaktivistin Sawsan Chebli folgt. An alle Migranten gewandt – hier dürfte er seine muslimischen Glaubensbrüder gemeint sein  – trommelt Musa:

„Wenn der Staat uns nicht schützen kann, dann müssen wir uns selbst schützen – wir müssen uns organisieren und zu zehntausenden nach Chemnitz fahren um dort zu zeigen, dass wir Deutschland sind und dort hingehören und nicht zuschauen, wie unsere Mitbürger – wie unsere Migranten – wie unsere Geschwister – wie unsere Freunde – durch die Straßen gejagt werden“,

polemisiert Musa rund um die Vorkommnisse im Chemnitz.

Gerade „wir alten Migranten, die eine Menge dazu beigetragen haben, dass dieses Land vorangeht, sollten mit gutem Beispiel vorangehen“,

so die irrwitzige Aussage des muslimischen Glatzkopfes. Im Verlauf seiner Rede wiegelt er dazu auf, die Straßen nicht den „Nazis“ zu überlassen und in Dresden und in Chemnitz, ja in ganz Sachsen seine „Geschwister“ zu schützen.

„Wenn uns der Staat nicht bei Seite steht, dann müsst ihr euch selbst helfen! Organisiert Euch endlich: Türken, Araber, Albaner, Bosnaken – alles – egal von wo“.

Der längere Original-Beitrag befindet sich auf der Facebookseite des Palästina-Aktivisten mit bereits mehr als  1.000 Aufrufe aus dem sich angesprochenen Migrantenmilieu.

L0
Rankn/a
+1n/a

EILMELDUNG: Merkel ordnet die Niederschlagung der Demonstrationen in Chemnitz an

EILMELDUNG: Merkel ordnet die Niederschlagung der Demonstrationen in Chemnitz an

https://ddbnews.wordpress.com/2018/08/29/eilmeldung-merkel-ordnet-die-niederschlagung-der-demonstrationen-in-chemnitz-an/

ddbNews von Andy Würger

 

Das verbrecherische BRD-Regime lässt die letzten Masken fallen. Soeben erreicht uns die Meldung, dass die BRD-Geschäftsführerin Merkel, man nennt sie auch die Raute des Grauens, die Bundespolizei in Richtung Sachsen in Bewegung gesetzt hat. Die Bundespolizei soll die Demonstrationen in Chemnitz unterbinden oder niederschlagen.

Nach der bestialischen Ermordung eines Deutsch-Kubaners durch einen von Merkels Gästen, trugen Menschen ihren Protest auf die Straßen. Eingeschleuste Provokateure von rechts und links sorgten für die entsprechenden Bilder für die Medienmeute und schon wurden die friedlichen Demonstranten mit der Nazikeule bearbeitet.

Bild: aranita.blog

Heute tauchte außerdem ein Gewaltaufruf eines offensichtlich schwer Gestörten auf, der gewaltbereite Muslime nach Chemnitz schicken will, um dort aufzuräumen. Die Terrororganisation Antifa bereitet sich auf einen „Gegenangriff“ in Chemnitz vor. Wenn man weiß wer die Antifa finanziert, wird schnell begreifen, dass die BRD-Schergen inklusive der sächsischen „Landesregierung“ den Sachsen offen den Krieg erklärt haben.

 

 

 

 

 

Letztmalig sahen wir solche Zustände 1989 in Leipzig. Das damalige DDR-Verbrechersystem, welches von der BRD heute noch deutlich übertroffen wird, schickte massive Polizeikräfte und Truppen der Nationalen Volksarmee, NVA, um die Proteste niederzuschlagen. Ein paar Wochen später war die DDR Geschichte.

Die Polizisten werden sich in Kürze entscheiden müssen, ob sie die Waffen gegen das eigene Volk, welches sie gemäß ihrem Auftrag zu schützen haben, erheben.

www.ddbradio.org

www.verfassunggebende-versammlung.com

ddbNews A.

 

Beitrags-Navigation

Archive

Archive

00:00
00:00

https://accounts.google.com/o/oauth2/postmessageRelay?parent=https%3A%2F%2Fddbnews.wordpress.com&jsh=m%3B%2F_%2Fscs%2Fapps-static%2F_%2Fjs%2Fk%3Doz.gapi.de.1RVhCplCkH8.O%2Fam%3DwQ%2Frt%3Dj%2Fd%3D1%2Frs%3DAGLTcCOQslaWfd_1weZ_llK6BWnyBhU3KQ%2Fm%3D__features__#rpctoken=820615893&forcesecure=1

L0
Rankn/a
+1n/a
Rank
ZusammenfassungsberichtDiagnoseDichte8080n/a

Frederic Chopin – Romance

Frederic Chopin – Romance

KOPP Report

L0
Rankn/a

500.000 Euro Arbeitslosengeld im Supermarkt ausgezahlt

500.000 Euro Arbeitslosengeld im Supermarkt ausgezahlt

https://www.epochtimes.de/wirtschaft/wirtschaft-news/500000-euro-arbeitslosengeld-im-supermarkt-ausgezahlt-a2616569.html#

Epoch Times28. August 2018 Aktualisiert: 28. August 2018 8:23
Schnelles Bargeld für den Notfall? Das bekommen Arbeitslosengeld-Empfänger in manchen Städten an der Supermarktkasse. Die Bundesagentur testet seit einigen Wochen das neue Verfahren – Zeit für eine erste Bilanz.

Mehr als eine halbe Millionen Euro in bar hat die Bundesagentur für Arbeit (BA) im Zuge eines Testlaufs an Empfänger von Arbeitslosengeld an Supermarktkassen ausgezahlt. Bis Mitte August wurden rund 2100 Auszahlungen geleistet, wie die BA auf Anfrage der dpa mitteilte.

Das neue Verfahren ist vor allem für Arbeitslosengeld-II-Empfänger gedacht, die in finanziellen Notlagen dringend Bargeld brauchen. Es wird seit Ende Mai in neun Städten erprobt.

Bislang standen in solchen Notfällen Kassenautomaten in den Jobcentern und Arbeitsagenturen zur Verfügung, die nun aus Kostengründen und wegen Störanfälligkeit abgebaut werden. Zu den beteiligten Supermärkten und Drogerien gehören Rewe, Penny, Real, dm und Rossmann. Damit steige die Zahl der Auszahlungsstellen von derzeit 300 deutlich an. Mitarbeiter und Arbeitslosengeld-Empfänger hätten das neue Verfahren sehr gut akzeptiert, bilanzierte die Nürnberger Bundesbehörde. Die Auszahlungen seien störungsfrei abgelaufen.

Zu den Pilotstandorten gehören München, Schwandorf und Dortmund sowie die Jobcenter Börde, Dortmund, Neuwied, Oberhausen, Salzgitter und Wolfsburg. Im nächsten Schritt sollen im November 20 weitere Dienststellen hinzukommen, die ihre Kassenautomaten aus technischen Gründen schon abgeben mussten. Bis Ende Januar 2019 soll das Verfahren flächendeckend eingeführt werden.

Damit Arbeitslose bei den Händlern Geld bekommen, müssen sie einen „neutral gehaltenen“ Zettel mit einem Barcode vorlegen, den sie sich im Jobcenter oder der Arbeitsagentur abholen können. Dieser wird an der Kasse eingescannt und der angezeigte Betrag sofort ausgezahlt.

Die Linke hatte das neue Verfahren im Vorfeld als unnötige Stigmatisierung von Arbeitslosen kritisiert. Von der BA hieß es, der Zahlschein sei anonym, enthalte keine Personendaten und lasse keinen Rückschluss auf die Arbeitsagentur zu. „An den Kassen ist nicht erkennbar, ob es sich um eine Barauszahlung der Arbeitsagentur oder eine Rückzahlung aus einem Onlineeinkauf handelt.“ (dpa)

Themen
MEISTGELESEN
Historiker zu ARD-Sommerinterview: „Merkel ist übergeschnappt“
„Tote Frauen Lügen nicht“ – Ein Verzeichnis der Schande
Die Hetze gegen das Volk – Eine Analyse von Vera Lengsfeld
Sommerinterview – Angela Merkel zu Migranten: „Ich bin Eure Kanzlerin“
Zuschauerin empört: ZDF gibt „Beihilfe zum Linksterrorismus“
Grüne zu Ausschreitungen von Chemnitz: Seehofer hat „Legitimationsbasis für einen rechten Mob“ geschaffen
Erschreckender Trend: Polizeigewerkschaft warnt vor Selbstjustiz
Missbrauchsfälle in Dresdener Kita: Wütender Anwalt eines Opfers fordert Politiker auf zu handeln
LIVE vom 27. August 2018 aus Chemnitz
Neues Zuhause für Siam-Kater Louis: Mit „seinem“ Pferd reitet er jeden Tag aus
Das Neueste

Gauland zu Chemnitz: „Wenn eine solche Tötungstat passiert, ist es normal, dass Menschen ausrasten“

CSU-Politiker in Bayern: Partei soll sich von Grünen distanzieren und über eine Koalition mit der AfD nachdenken

Löw hat Thema Özil unterschätzt und sagt: „Mit seinem Rassismus-Vorwurf hat Mesut überzogen“

Forsa erwirkt Einstweilige Verfügung gegen AfD-Chef Meuthen

Fall Chemnitz: Generalstaatsanwaltschaft hält Haftbefehl im Internet für authentisch

Duma: Merkel hat Feindseligkeit ins Land gelassen – „die noch lange Messer herausholen und Deutsche gegeneinander aufhetzen wird“
Panorama

Starben die Neandertaler wegen Kälteperioden aus?

Liebe kennt keine Grenzen – Diese tierische Umarmung lässt unser Herz schneller schlagen

Paläontologen entdecken neue Dinosaurier-Arten in Montana

Lehrerin trägt gelähmte Schülerin auf Wanderung: „Sie musste einfach am Ausflug teilnehmen …“
Newsticker
18 Kommentare
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion

Rankn/a
+1n/a

„Hyperaktivität“ der Kontinentalplatten: Tsunami-Warnung nach schwerem 7,1 Beben im Pazifik – Erdstoß im Großraum Los Angeles (Video)

„Hyperaktivität“ der Kontinentalplatten: Tsunami-Warnung nach schwerem 7,1 Beben im Pazifik – Erdstoß im Großraum Los Angeles (Video)

https://www.pravda-tv.com/2018/08/hyperaktivitaet-der-kontinentalplatten-tsunami-warnung-nach-schwerem-71-beben-im-pazifik-erdstoss-im-grossraum-los-angeles-video/

Was die etablierten Medien Ihnen verschweigen!

In der Tagesschau, in der Focus oder in der FAZ würden Sie diese Infos niemals lesen! Machen Sie sich jetzt bereit für die brisantesten Infos, für Ihren Vermögensschutz!

>> Klicken Sie jetzt HIER, um mehr zu erfahren!

Die Erdbebenserie am Pazifischen Feuerring geht weiter: Seit dem 7,1 Erdbeben zwischen Peru und Brasilien vor fünf Tagen ereignete sich fast jeden Tag ein starkes 6+ Erdstoß.

Im Südpazifik hat es in der Nacht ein schweres Erdbeben gegeben. Küstenbewohner mehrerer Anrainerstaaten müssen sich auf Tsunamiwellen von bis zu einem Meter Höhe einstellen.

Ein schweres Erdbeben vor der Küste von Neukaledonien im Südpazifik hat am Mittwoch eine Tsunamiwarnung ausgelöst. Das Tsunamiwarnzentrum für den Pazifik warnte vor Tsunamiwellen von bis zu einem Meter Höhe, die das französische Überseegebiet sowie die beiden Inselstaaten Fidschi und Vanuatu treffen könnten. Das Beben der Stärke 7,1 hatte sich vor der Ostküste von Neukaledonien ereignet.

Die Bewohner von Küstengebieten sollten aufmerksam sein und Anweisungen der örtlichen Behörden befolgen, erklärte das Tsunamiwarnzentrum. Mit kleineren Tsunamiwellen ist demnach auch in Pazifikstaaten wie den Marshallinseln und Samoa zu rechnen. In Neuseeland bestehe keine Gefahr, erklärte der dortige Katastrophenschutz.

Beben ereignete sich in 27 Kilometer Tiefe

Das Beben ereignete sich nach Angaben der europäischen Erdbebenwarte EMSC in einer Tiefe von 20 Kilometern und 231 Kilometer vor der Stadt Tadine, die auf den dünn besiedelten neukaledonischen Loyalitätsinseln liegt.

Nach Angaben des Instituts Geoscience Australia waren die Erschütterungen vermutlich in ganz Neukaledonien zu spüren. Mit Schäden ist demnach aber nicht zu rechnen, weil das Zentrum des Bebens so weit vor der Küste lag (Starkes 7,1 Erdbeben erschüttert Peru und Brasilien (Videos))

Erdbeben erschüttert Südkalifornien

Um 19.33 Uhr am Dienstag hat sich etwa 40 Kilometer östlich von Downtown Los Angeles ein Erdbeben der Stärke 4,4 ereignet. US-Medien zufolge waren die Erschütterungen im gesamten Los Angeles County sowie in Orange County zu spüren. Augenzeugen berichtete, die Gebäude hätten sekundenlang gewackelt.

Dem U.S. Geological Survey zufolge lag das Zentrum des Bebens etwa 4,8 Kilometer nördlich des Ortes La Verne im San Gabriel Valley. Ein Nachbeben der Stärke 3,4 sei registriert worden, weitere schwächere folgten. Bisher gibt es keine Meldungen über mögliche Opfer oder Schäden.

Fünfzig Prozent mehr Erdbeben als normal

Es stellt sich heraus, dass die Anzahl der Erdbeben, die wir in den letzten 30 Tagen erlebt haben, mehr als 50 Prozent über dem Normalwert liegt. Natürlich wird die Erde ständig von Erdbeben erschüttert, aber das ist eine große Abweichung von der Norm (Die Erde “bricht auf”: Über 20 starke Beben innerhalb von 48 Stunden – HAARP Plasma-Bomben?)

Man kann die globalen Erdbeben unter anderem bei „Earthquake Track“ nachvollziehen und verfolgen. Alleine in den letzten 365 Tagen gab es rund um den Erdball insgesamt 82.912 (227 pro Tag) solcher Erschütterungen mit einer Magnitude von 1,5 oder mehr, in den letzten dreißig Tagen ganze 10.099 Stück (337 pro Tag).

Das ist jene Schwelle, welche für uns Menschen spürbar ist (Erdbebenserie: Schwerer 6,9 Erdstoß in Indonesien – 8,2 Beben bei Fidschi (Videos)).

Diese „Hyperaktivität“ der Kontinentalplatten deutet darauf hin, dass derzeit viel in Bewegung ist und sich so entweder derzeit viele Spannungen abbauen – oder aber noch viel mehr kommt.

Immerhin haben Wissenschaftler bereits im letzten Jahr darauf hingewiesen (Naturkatastrophen wie Erdbeben nehmen 2018 zu, weil der Äquator geschrumpft ist), dass das Jahr 2018 ein starkes Erdbeben-Jahr wird, was mit Veränderungen der Rotationsgeschwindigkeit der Erde zu tun habe („Keiner auf der Welt ist sicher“, warnt Professor – 2018 sind große Erdbeben sehr wahrscheinlich).

Übersicht aller 6+ Beben laut EMSC in den letzten Tagen. Mit 20 Erdstößen in 14 Tagen scheint irgendetwas geologisches tief im Inneren Erde vor sich zu gehen.

Es ist so weit: Jetzt stiehlt uns die EZB auch das letzte bisschen Sicherheit!

Bitte lassen Sie jetzt alles stehen und liegen. Die nächsten 5 Minuten entscheiden über die Zukunft Ihres Vermögens. Erfahren Sie im angehängten Spezialreport, wie die EZB Ihnen jetzt auch das letzte bisschen Sicherheit stehlen wird und wie Sie heute Ihr Vermögen davor retten können! Wir schenken Ihnen heute diese schockierenden Informationen … nutzen Sie diese letzte Chance! BITTE!

>> Klicken Sie jetzt HIER und erfahren Sie die ganze Wahrheit über die Machenschaften der EZB!

Literatur:

Welten im Zusammenstoss

Die Erde im Umbruch: Katastrophen form(t)en diese Welt. Beweise aus historischer Zeit

Supervulkan

Erde im Aufruhr

Videos:

Quellen: PublicDomain/t-online.de/SPON/EMSC/contra-magazin.com am 29.08.2018

About aikos2309

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar

Name *

Website

CAPTCHA Code*

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

L0