Prepping Basics – Wie du auf alles vorbereitet sein kannst!

Zum Inhalt springen

Perception-Gates

“Je mehr ich weiß, desto mehr weiß ich, dass ich nichts weiß.” – Aristoteles

Prepping Basics – Wie du auf alles vorbereitet sein kannst!

Überschwemmungen, Hitzewellen, Waldbrände, Stürme, Tornados, Blizzards, Flutkatastrophen, Tsunamis, Erdbeben, Vulkanaschewolken, Finanzkrisen, wirtschaftliche Zusammenbrüche, Lieferengpässe, soziale Unruhen, Martial-Law, Terroranschläge, Krieg, Nuklearkatastrophen, atomare Waffen, biologische und chemische Waffen, Pandemien und Epidemien, Kometen-Einschläge sowie großflächige und langanhaltende Stromausfälle durch Cyberattacken, EMP-Waffen oder Sonneneruptionen. Die Liste der hier möglichen Katastrophen ist lang. Sie rangt von kleineren Disastern die jeder einmal im Leben erlebt hat oder noch erleben wird, wie ein unerwarteter Jobverlust oder einen eintägigen Stromausfall in der gesamten Nachbarschaft, bis zu den extremsten und phantastischsten Szenarien, wie der 7-tägigen plasmatischen Apokalypse mit Black Goo Zombies, UFOs, fallenden Sternen, weltweiten Bränden, weltweitem Gewitter, weltweitem Erdbeben und einer Aufhebung der Schwerkraft 😉 Fakt ist: Bei einer Lebenspanne die lang genug ist, hat man eine sehr große Wahrscheinlichkeit mindestens einmal im Leben eine große Katastrophe überstehen zu müssen. Ich persönlich würde sogar behaupten, dass es in diesen hochgradig instabilen Zeiten innerhalb der nächsten 5-10 Jahre unausweichlich ist mehrere große Katastrophen gleichzeitig zu erleben.

Werbeanzeigen

https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.html

Diese Anzeige meldenDatenschutz

Ob durch einen natürlichen Prozess oder durch Wettermodifikationswaffen verursacht – die Wetterlagen in den nächsten Jahren werden zunehmend extremer werden. Nur weil verheerende Tsunamis, zerstörerische Erdbeben und starke Tornados hierzulande eine historische Seltenheit sind, muss dies nicht so bleiben. Die Flutkatastrophe 2021 hat bewiesen das nun andere Zeiten in Deutschland angebrochen sind. Andere Entwicklungen auf der Weltbühne machen historische Katastrophen momentan ebenfalls sehr wahrscheinlich. Die momentan US-geführte Weltordnung hat alle Zeichen eines untergehenden Imperiums wie z.B. hohe Verschuldung, enormen Werteverlust der Welt-Leitwährung durch massives drucken der Zentralbank, also steigende Inflation, Abnahme der Wettbewerbsfähigkeit der eigenen Technologien auf dem Weltmarkt, zunehmend ungleiche Verteilung des Reichtums und dadurch immer mehr steigende politische, ethnische und kulturelle Spaltung, innere und äußere Konflikte die sich zu spitzen, der große militärische Apparat kostet mehr als er einnimmt und so weiter. Historisch gesehen kann sich ein Imperium nur eine gewisse Zeit an der Spitze halten bis es unweigerlich immer nach dem selben Muster an Macht verliert und durch eine neue aufstrebende Macht ersetzt wird. Dieser Höhepunkt des US-Imperiums ist schon ein paar Jahrzehnte her. Dieser etwa zehnjährige Übergang gipfelt fast immer in einem großen Krieg zwischen den beiden Mächten. Das untergehende Imperium muss gegenüber den unentschlossenen Nationen Stärke beweisen und die aufstrebende Macht ist bereit dafür zu kämpfen auch mal dran zu sein. Nach dem Krieg etabliert sich IMMER die stärkere aufstrebende Macht als neues Weltimperium und führt ab dann die neu geformte Weltordnung an. Dieser Konflikt markiert meistens den finalen Todesstoß für die Wirtschaft des alten Imperiums und führt zu einer Rezession oder gar Depression. Nach diesem immer gleich ablaufenden Zyklus wurde in den letzten 500 Jahren das spanische Imperium von dem holländischen Imperium abgelöst, bis dieses von dem britischen Imperium abgelöst wurde und das wiederum vom heutigen US-Imperium abgelöst wurde. China ist heute diese aufstrebende Macht und sie haben alle Zeichen sich als neues Weltimperium zu etablieren (Währung gewinnt an Vertrauen zur Wohlstandsspeicherung, Wirtschaft boomt und wächst, großer ökonomischer Output, Innovation nimmt zu, Wettbewerbsfähigkeit steigt, Lebensstandart der Bevölkerung wächst, Militär wächst und gewinnt an Einfluss usw.). Russland und China haben ein paar Monate vor dem momentan stattfinden Ukraine-Krieg engste wirtschaftliche, politische und militärische Zusammenarbeit vertraglich sichergestellt mit dem klaren Ziel „eine neue multipolare Weltordnung“ zu etablieren. Damit haben sie eigentlich klipp und klar dem Westen den Krieg erklärt und oh Wunder … oh Wunder… zwei Wochen später wird in die Ukraine einmarschiert. Dieser Angriff war lange geplant und es geht nicht um die Ukrainische Nazi-Regierung oder einen verrückt gewordenen Dispoten, sondern es geht hier klar um die US-Hegemonie und die Etablierung einer neuen Weltordnung. Wer die historischen Zeichen erkennt für den wird eindeutig klar: Der dritte Weltkrieg zwischen dem Osten (China, Russland) und dem Westen (USA, Europa) läuft bereits. Gegenseitige Informationsbeeinflussung, regelmäßige Cyberattacken, Wirtschaftskrieg, Finanzkrieg, Waffenlieferungen, seit Jahren Drohgebärden, NATO Erweiterung an allen Grenzen Russlands und China… wir sind längst mitten drin. Wladimir Putin weiß das, Joe Biden weiß das, Xi Jinping weiß das und sogar Olaf Scholz weiß das. Nur legen sie großen Wert darauf das ihr das nicht wisst. Denn eine Weltmacht räumt nicht den Platz ohne einen Kampf – und keine Bevölkerung mag Krieg. Und wenn der Dollar und die US-Wirtschaft den lange überfälligen Bauchklatscher machen, ziehen sie alle wirtschaftlichen Partner mit in den Abgrund – allen voran Europa. Sich nicht auf den Worst-Case vorzubereiten, also CNBR-Waffen oder einem großen Black-Out durch Cyberattacken oder einer E-Bombe, ist inzwischen einfach nur noch naiv. Russland hat (vermutlich) bereits einen deutschen Windkraftbetreiber kurzeitig durch eine Cyberattacke vom Netz genommen… das war ein Warnschuss. Ein hochkoordinierter Cyberangriff durch eine Weltmacht kann absolut vernichtet sein: Finanzsysteme brechen zusammen, Unternehmen werden Handlungsunfähig gemacht, das Bankensystem kann ausfallen, Wasseranlagen und Stromkraftwerke können ausfallen, DDoS-Attacken auf mehrere DNS-Server können das Internet lahmlegen und vieles mehr. Wenn das alles gleichzeitig passiert wars das mit uns. China, Russland und Nordkorea haben in den letzten Jahren sehr viel in den Cyberwarfare investiert und horten schon seit Jahren mächtige Zero-Day-Exploits die nur darauf warten benutzt zu werden. Es könnte sich sogar bereits eine solche schädliche Malware auf unseren Geräten und den Servern wichtiger Infrastruktur versteckten und nur auf die Aktivierung warten (deswegen vertraue ich keinen Huawei und Xiaomi Geräten, die haben mit Sicherheit Hintertüren drin). Noch verheerender wäre der Einsatz von einer Waffe die einen elektromagnetischen Impuls aussendet und somit alle elektronischen Geräte zerstört. China ist nachweißlich im Besitz solcher Waffen (die US-EMP Task Force hat ne riesen Angst davor) und auch Atombomben senden einen EMP aus. Dann würde es Jahre dauern wieder ein Stromnetz aufzubauen. Dieses Szenario würden 90% der Menschen im betroffenen Land nicht mal ein Jahr lang überleben. Doch der Strom kann auch durch unsere Eigenverschuldung weg sein. Seit der Energiewende geht den europäischen Ländern regelmäßig der Strom aus und dann müssen sie nahtlos auf das Stromnetz der Nachbarländer zugreifen, wenn diese gerade über produzieren. Doch die schwächeln genauso. Das diese Rechnung auch mal nicht aufgehen kann ist eine logische Konsequenz, besonders wenn der Stromverbrauch stetig wächst und nun mega kopflos „fürs Klima“ immer mehr Kraftwerke abgestellt und durch vollkommen unzuverlässige erneuerbare Energien ersetzt werden. Das unserem dadurch mega empfindlichem Netz „der Strom ausgeht“ ist seit 2019 eine tägliche Gefahr und davor warnen Experten schon seit Jahren. Für das österreichische Bundesheer liegt die Wahrscheinlichkeit für einen großflächigen Total-Blackout in den nächsten paar Jahren bei 100%. Dass Corona vom Tisch ist, ist ebenfalls eine gefährliche Illusion. Ein Massensterben durch die verabreichten Spritz…. äh… „durch NeoCoV“ ist in den nächsten Jahren unausweichlich und allein das kann zu einem kompletten Systemkollaps führen. Wenn 80% der weltweiten Arbeitskraft durch ihre (zum Teil aufgezwungene) Fehlentscheidung krank werden und ein Drittel von diesen stirbt läuft gar nichts mehr in der Welt.

Um diese Szenarien einigermaßen unbeschadet überstehen zu können sollte man vorbereitet sein. In vielen Szenarien hängt sogar das bloße Überleben der Familie von der eigenen vorausschauenden Vorbereitung ab. Sobald eine Katastrophe begonnen hat, ist die Zeit zur Vorbereitung vorbei. Das wars! Man muss mit dem zurecht kommen was man bis dahin hat. Man muss also JETZT proaktiv handeln um seine Chancen signifikant erhöhen zu können. Der unvorbereitete Vater wird spätestens dann verzweifelte Panik bekommen, wenn sein Kind nach zwei Tagen durstet und hungert und dann muss er mit den anderen Menschen um die letzten verfügbaren Ressourcen kämpfen- während der vorbereitete Vater im Keller sitzt, sich zurücklehnt und Kaffee trinkt. Das ist eben der Unterschied. Hier mal ein paar Prepping-Basics aufgrund meiner Recherchen zum Thema. Ich werde hier die ideale Vorbereitung aufzeigen, dass heißt aber nicht das ich selber bereits perfekt vorbereitet bin. Ich bin selber erst seit 1,5 Jahren am „preppen“. Das ganze Thema hat eine steile und nicht enden wollende Lernkurve und es wird lange dauern bis man (allein aus finanziellen Gründen) zu 100% vorbereitet ist. Das muss auch nicht das Ziel sein. Davon sollte man auch nicht abgeschreckt werden, denn schon die minimalste Grundvorbereitung ist ein vielfaches besser als gar keine Vorbereitung! Diese Aufklärung dient auch dem Grundsatz der „Herdenimmunität“: Je mehr Leute vorbereitet sind, desto weniger Panik und Chaos und desto besser für die gesamte Menschheit. Das hat auch nichts mit Panik-Mache zu tun. Eine Katastrophe ist immer so lange undenkbar bis sie eintritt – nur dann ist es zu spät. Wenn du schwarze Wolken am Horizont siehst und eine Regenjacke und einen Regenschirm einpackst, hast du dann Panik davor dass es regnen wird? Oder bereitest du dich einfach darauf vor für den Fall eines Gewitters nicht nass zu werden? Wenn du eine Haftplicht-Versicherung abschließt, hast du dann Panik davor etwas zu zerstören? Oder ist es einfach sinnvoll sich vor einem potenziellen finanziellen Ruin zu schützen? Es wird vielleicht Zeit die dunklen Wolken am Horizont zu erkennen und entsprechend zu handeln… kommt ein Sturm auf uns zu?

https://www.youtube.com/embed/ey1Z0VhAQdA?version=3&rel=1&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&fs=1&hl=de&autohide=2&wmode=transparentSo fühl ich mich leider zu oft wenn ich versuche Menschen in meinem Umfeld für sowas aufzuklären … und man nur den „Spinnst du?“-Blick kriegt… Die allermeisten Menschen haben den Schuss einfach noch nicht gehört. Einfach nur extrem frustrierend.

Die „3-Zeit-Regel“ ist eine gute Eselsbrücke um die Prioritäten bei der Vorbereitung zu klären.

  • 3 Sekunden ohne Hoffnung: Jede Vorbereitung ist vollkommen nutzlos wenn man in einer Krise den Überlebenswillen verliert. Man braucht stehts die Hoffnung, dass man es schaffen wird und dass bessere Tage kommen werden. Es gab bereits gut vorbereitete Menschen, die in schlimmen Krisen schnell aufgaben und verdursteten/verhungerten, weil sie nichts mehr essen wollten oder Selbstmord begingen. Genauso gab es völlig unvorbereitete Menschen, welche die aller widrigsten Bedingungen überlebt haben, einfach nur weil sie einen unbändigen Überlebenswillen und Hoffnung hatten. Der Glaube und Wille kann Berge verschieben. Vielen Leuten hilft hier eine spirituelle/religiöse Basis in ihrem Weltbild um die Hoffnung in den dunkelsten Momenten stehts aufrecht zu erhalten. Ich bin überzeugt davon, dass der Zusammenbruch dieser Welt passieren muss, nach einer strickten Timeline abläuft und die Gläubigen nach ein paar Jahren „rausgeholt“ werden. Man muss nur bis zu einem bestimmten Punkt durchhalten und überleben! Und der Glaube kann der Wind unter den Flügeln sein der einen da hin bringt…
„Der Kluge sieht das Unglück kommen und verbirgt sich; die Unverständigen laufen weiter und müssen büßen.“ (Sprüche 22;3)
  • 3 Minuten ohne saubere Luft: Ohne Sauerstoffzufuhr stirbt ein Mensch sehr schnell. Für die meisten Menschen wird hier nach maximal 2 Minuten Bewusstlosigkeit eintreten, nach spätestens 5 Minuten ist man Hirngeschädigt oder stirbt. Doch auch unsaubere Luft kann schnell zu einem großen Problem werden. Die Sauerstoff-Zufuhr kann durch Staub Verunreinigungen nach explodierenden Gebäuden gestört werden (denkt an Staublungen an 9/11). Der Rauch bei Gebäude- und Wald-Bränden kann zu einer Kohlenmonoxid-Vergiftung führen. Bei einem längeren Stromausfall steigt die Chance auf Flächenbrände enorm, denn es werden mehr Kerzen und Gaskocher verwendet, es könnten soziale Unruhen mit Bränden stattfinden und die Feuerwehr kann ausfallen. Mal abgesehen von den ganzen Flugzeugen die bei einem EMP aus dem Himmel fallen werden und für ein Flammeninferno sorgen werden. Das Pfefferspray und Tränengas der Polizeibehörden und Soldaten, die versuchen Ruhe in das Chaos zu bringen, kann die Schleimhäute in Lunge, Nase und Augen stark reizen und zu Atemnot und Schmerzen führen. Chemische Waffen können bei Einatmung die Lungen zerstören und zur Erstickung oder schmerzhafter Reizung führen. Atombomben und Nuklearkatastrophen durch Kernkraftwerke führen zu radioaktiven Partikeln oder radioaktiven Staub in der Luft, der eingeatmet werden kann und zu Krebs, Strahlenkrankheit und baldigen Tod führen wird. Bei einem Total-Blackout halten die Notstromaggregate für die Kernkraftwerke hierzulande vielleicht noch bis zu einer Woche. Aber wie schaut es im europäischen Umland aus? Da sind sie zum Teil vielleicht schon nach ein paar Tagen leer. Die dadurch ausgelösten Kernschmelzen werden zeitgleich zu mehreren Chernobyl/Fukushima Szenarien führen… und der radioaktive Fallout kennt keine Grenzen. Ohne verfügbares Informationsnetz wird man logischerweise von radioaktiven Wolken nicht gewarnt werden können. Auch Brände in Chemie-Fabriken, Waffenlagern und Industrieanlagen können hochtoxischen Rauch erzeugen und das sind in einem Krieg die bevorzugten Ziele. Biologischer Terrorismus durch Pathogene oder Nano-Toxine können beim Inhalieren oder Kontakt zu tödlichen Krankheiten führen. Flutkatastrophen und Tsunamis können einen mitreißen und unter Wasser drücken. Füllen sich die Lungen mit Wasser droht ein ertrinken. -> Die Lösung: Für den Schutz vor chemischen, nuklearen, biologischen und radioaktiven Gefahren in der Luft (CNBR) braucht man eine Gasmaske mit einem CNBR-Filter die im Ernstfall schnell griffbereit ist (MIRA beliefert die NATO mit Gasmasken und verkauft auch an Privatpersonen. Sie sind die einzigen die Gas-Masken in Kindergröße anbieten und sie haben welche mit integriertem Trinkschlauch und Wasserflaschenaufsatz.). Bei ihr sollte eine Packung hochdosiertes Kaliumjodid beiliegen (dazu später mehr). Bartträger legen auch einen batteriebetrieben Trimmer, einen Nassrasierer und Rasierschaum bei – denn die Maske muss eng an der Haut anliegen. Bonuspunkte wenn man eine zweite Gasmaske im Auto lagert, so hat man sie auch außerhaus dabei. Ein Batteriebetriebener Geigerzähler kann in einer CNBR-Situation über Leben und Tod entscheiden. Gegen Staubluft und Tröpfcheninfektionen reicht auch eine platzsparende N95-Maske. Wenn ihr in einer Gegend wohnt in der eine Flutkatastrophe oder ein Tsunami ein realistisches Szenario ist (Flussnähe und nähe zu einer Meerküste), würde sich eine greifbare Schwimmweste lohnen die genau für solche Szenarien entwickelt wurde. So erhöht man seine Chancen einem Ertrinkungstot zu entgehen (TheUrbanPrepper hat ein umfassendes Tsunami-Survival-Kit erstellt). Bei einer Flut sollte man auf keinen Fall in den Keller gehen und noch versuchen Wertgegenstände zu retten. Es besteht die Chance das die Kellertür wieder zu geht, sich durch den hohen Wasserdruck nicht mehr öffnen lässt und man im volllaufenden Keller gefangen ist. In der Flutkatastrophe 2021 sind so einige Menschen ertrunken.
  • 30 Minuten ohne Sicherheit: In einem Blackout Szenario wird nach spätestens vier bis fünf Tagen absolute Anarchie herrschen. Über 90% der Menschen haben nur Essensvorräte für drei Tage daheim und Wasserflaschen haben sie meist noch weniger. Die meisten sind eben Kantinenessen, Döner auf dem Heimweg, einen stehts vollen Supermarkt um die Ecke und App-basierte Lieferdienste gewöhnt. Da sind die Kühlschranke, besonders bei Großstadtbewohnern, meistens relativ leer. Und Wasser kommt ja magisch aus der Wand, also warum schwere Kisten in den dritten Stock schleppen. Viele Stadtwohnungen bieten auch gar nicht den Platz für ein großes Vorratslager. Diese Menschen werden schon nach sehr wenigen Tagen sehr durstig und hungrig sein. Sie werden merken das niemand kommt um sie zu retten und werden dadurch zunehmend unzufrieden, wütend und verzweifelt. Supermärkte und Großlager werden bis dahin längst geplündert worden sein – Überwachungskameras und Alarmanlagen gehen ja nicht mehr. Diese Orte werden irgendwann auch echt gefährlich, wenn sich die Menschen um die letzten Vorräte prügeln oder panische Massen sich gegenseitig tot trampeln. Da sollte man als Prepper die Situation erstmal abwägen, ob es das Risiko überhaupt wert ist noch ein paar Last-Minute Einkäufe zu machen. Die Polizei kann ihre Arbeit nicht mehr verrichten, denn das Mobilfunknetz funktioniert ja auch nur noch einen Tag mit Notstrom und an dem wird es hoffnungslos überlastet sein. Doch selbst wenn man sie anrufen könnte, wie sollen sie bei den komplett verstopften Straßen irgendwo hinkommen? Alle wollen ja in so einer Situation zu den Liebsten, doch wenn der Sprit ausgeht bleibt die Karre liegen. Die Pumpen der Tankstelle funktionieren ja ohne Strom auch nicht mehr bzw. wäre ein bezahlen mit Kreditkarte sowieso nicht mehr möglich. Der tolle Tesla ist natürlich in so einer Blackout-Situation noch nutzloser. Im Falle eines EMP geht bei jedem Auto sofort sofort der Motor aus, denn dann sind die Zündkerzen und die Bordelektronik hin. Die meisten Menschen sind also hochgradig verzweifelt und die Sicherheitsbehörden können ihrer Arbeit wegen fehlender Kommunikation und Mobilität nicht nachkommen. Ob da noch Recht und Ordnung aufrecht erhalten werden kann? Ich wage es zu bezweifeln. Besonders wenn man sich vor Augen führt, dass die elektronischen Schlösser und Überwachungsmaßnahmen aller Gefängnisse und geschlossenen Anstalten natürlich auch ausfallen werden. Die Insassen werden die Chance natürlich sofort ausnutzen, die hilflosen Wachen überwältigen und abhauen. Kriminelle Opportunisten des Clan- und Drogenmilieu werden auch nicht lange fackeln und die Gunst der Stunde nutzen und somit die Ressourcen der Polizei auslasten. Die Obdachlosen, die ja von der Hand in den Mund leben müssen, werden sehr schnell verzweifelt werden und bald auch mit Gewalt versuchen was zu beißen oder zu trinken zu kriegen. Absolutes Chaos entsteht. Spätestens nach fünf bis sechs Tagen werden auch nach und nach Polizisten und Soldaten das Handtuch schmeißen, nach Hause gehen und nur noch ihre eigene Familie schützen (Zurecht. Die sind ja auch nur Menschen und keine Maschinen). Ab dann werden auch Privathäuser von kriminellen Gruppen geplündert und jeder ist auf sich allein gestellt -> Wie kann man sich da schützen? In dieser Situation braucht man ein Sicherheitskonzept, dessen Basis auf jeden Fall maximale Unauffälligkeit ist. Das geht schon mal damit los, dass man gar nicht erst vielen Leute erzählt das man Vorräte gelagert hat und trotzdem ein gutes Verhältnis mit den Nachbarn hat. Hier ist es entscheidend so viele Nachbarn wie möglich zu überzeugen sich ebenfalls vorzubereiten und sich zu Zusammenarbeit in so einer Situation zu verpflichten. Fangt mit harmlosen Fragen an wie „Was würdet ihr machen wenn durch Stromausfall plötzlich drei Tage kein Supermarkt mehr offen hat?“ oder „Was ist wenn Putin uns wegen Sanktionen mit Cyberattacken angreift?“ und führt sie dann subtil an das Thema ran. Ohne gleich damit ins Haus zu fallen ein Prepper zu sein. Das muss JETZT getan werden. Die werden sonst nämlich alle vor der eignen Tür stehen und sich nicht mit einem Nein abwimmeln lassen. Wer sich in den ersten Tagen nicht an die Essensausgaben der Behörden anstellt, der macht sich direkt verdächtig selbst viel Essen im Keller zu haben. Sobald diese staatlichen Vorräte unweigerlich schnell ausgehen, wird sich die Nachbarschaft bei dir anstellen. Und so sehr man das auch möchte: Man kann nicht jedem helfen. Das ist ein richtiges Dilemma: Hilfst du nicht, werden sie dir feindlich gesinnt sein und dich vielleicht bei zunehmender Verzweiflung überfallen… aber hilfst du schon, stehen bald zehn Familien vor der Tür die auch was wollen. In beiden Fällen ist der wochenlange Vorrat nach zwei bis drei Tagen futsch und damit ist niemanden geholfen. Wer als einziger nicht sichtbar abnimmt, während alle anderen hungern, der erregt ebenfalls Aufmerksamkeit. Man sollte also die eigene Kalorienzufuhr trotz der Vorräte etwas senken. Man sollte insgesamt wie ein Otto-Normalo und maximal unauffällig und unfähig aussehen (Grey-Man Konzept). Man sollte sich auch keinen lauten Benzingenerator in den Garten stellen und das Haus hell erleuchten und laut Musik machen, während sonst niemand Strom hat. Rollos lässt man am liebsten unten und nagelt vielleicht Bretter an die Innenseite des Fensters. Man kann seine Türen und Fenster durch Scharniersicherungen etwas Einbruchssicherer gestalten und bei Plünderungen den eignen Vorgarten selber bewusst verdrecken und zerstören, so dass es so aussieht als ob dort schon geplündert wurde. Ein größeres Grundstück kann man sogar mit Tretalarm versehen, der einen warnt und den Eindringling blendet und lang genug desorientiert für den entscheidenden Erstschlag. Feuerwerkskörper können da auch helfen. Als letzte Selbstverteidigungslinie muss man sich aber wehren können. Jeder Bürger in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat das Recht laut § 32 StGB (DE) einen laufenden und rechtswidrigen Angriff auf sich, andere oder das Eigentum zu verteidigen, wenn andere Mittel nicht mehr möglich sind und die Selbstverteidigung verhältnismäßig ist (Notwehr). Vorausgesetzt in einer Situation des System-Kollaps pfeift dann noch jemand auf den Rechtsstaat – da könnten Gesetzte nur noch Druckerschwärze auf Papier sein. Von tödlicher Gewalt würde ich aber auch während eines System-Kollaps strikt abraten – schließlich gibt es universale Gesetze die man niemals brechen darf ✟. Welche legalen Möglichkeiten zur Selbstverteidigung gibt es für Volljährige in Deutschland? Man könnte einen Baseballschläger oder Teleskopschlagstock griffbereit haben um dem Angreifer etwas über die Umme zu ziehen, aber dazu muss der Angreifer gefährlich nahe sein (beim Teleskopschlagstock ist der Besitz erlaubt, aber Mitführen illegal). Den Angreifer mit einem Pfefferspray oder einer Zwille mit Stahlkugeln auf Distanz zu halten ist deutlich besser. Es gibt auch Pfeffergels bei denen die Gefahr der Selbstverletzung durch Gegenwind deutlich geringer ist und die sich durch die fehlende Atomisierung der Capsaicin-Partikel besser eigenen um in geschlossenen Räumen eingesetzt zu werden. Eine Zwille ist in Deutschland nur noch ohne Armstütze erlaubt. Wenn die Polizei euer Pfefferspray findet, dann sagt ihr „Das habe ich zur Tierabwehr.“ (muss auch auf dem Spray draufstehen) und nicht „…zur Selbstverteidigung.“. Letzteres ist bei richtigem Pfefferspray nämlich nur für die Polizei erlaubt. Einfache Bürger dürfen dafür vorsätzlich nur CS-Gas verwenden, aber das scheppert halt nicht so gut und könnte bei Attackierenden, die unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol stehen, gar nicht oder nur sehr schlecht wirksam sein. Zur Notwehr darf man aber auch echtes Pfefferspray gegen Menschen einsetzen. Ein weiteres Verteidigungsmittel mit großen Abschreckpotenzial ist der 500.000V starke Elektroschocker (mit 9V Blockbatterie). Schon das knisternde Geräusch könnte manchen in die Flucht treiben. Achtet beim Kauf von einem Elektroschocker darauf, dass er PTB geprüft ist, sonst könnte der in Deutschland illegal sein. Ein Kubotan am Schlüsselbund und ein Neck-Knife an der Halskette sind legal, schnell griffbereit und können die letzte Verteidigungslinie auf nächster Nähe sein. Und dann gäbe es da natürlich noch einen nicht tödlichen Schreckschussrevolver. Für die gibt es Platzpatronen und Pfefferspraypatronen. Allein das Ding in der Hand zu haben (oder einen Warnschuss abgeben) wird sehr viele Plünderer und feindliche Eindringlinge in die Flucht treiben (was auch das Ziel dieser Waffe ist). Der Kauf und Besitz ist in Deutschland für jeden ab 18 Jahren frei erlaubt, aber für das Mitführen der Waffe außerhalb des eigenen Grundstücks braucht man einen kleinen Waffenschein! Wer keine Vorstrafen hat bekommt den kostenpflichtigen Schein aber ganz leicht beim zuständigen Landratsamt ausgestellt. Eine Spur heftiger, aber immer noch für jedermann frei verkäuflich, sind natürlich Armbrüste – je nach Pfeilmunition und Spannstärke sind die wirklich nicht ohne. Da gäbe es z.B. die Stinger 2, mit der man auch problemlos kleinere Tiere jagen kann. Selbstverständlich muss der Umgang mit den Verteidigungswaffen auch ein paar mal geübt werden, damit man sie im Ernstfall auch sicher einsetzen kann. Ein vorher absolviertes Selbstverteidigungstraining wird in so einer Situation der entscheidende Vorteil sein. Dazu gibt es Bücher und Youtube-Tutorials – diese können aber keinen echten Trainingskurs ersetzen. Die werden in jeder Stadt angeboten – einfach mal googlen. In vielen Situationen ist eine gute Kondition aber voll ausreichend um eine Gefahr abzuwenden. Nur bringt es nichts das Haus fluchtartig zu verlassen und die Vorräte den Plünderern zu überlassen. Ja ich weiß… viele Menschen haben bei dem Gedanken an Selbstverteidigungs-Waffen ein unangenehmes Gefühl… Nochmal: Selbstverteidigung ist die letzte Karte die man spielt und man sollte schauen maximal lange gar nicht erst in eine Situation zu kommen, in der man sich verteidigen muss um sich oder die Familie zu schützen. Und zwar indem man allen gefährlichen Situationen (Plünderungen) durch der eigenen Vorbereitung aus dem Weg geht und stets unauffällig bleibt. Doch für den Fall der Fälle sollte man vorbereitet sein.
  • 3 Stunden ohne schützende Unterkunft und Schutz vor den Elementen: In einer Katastrophe kann es passieren, dass das eigene Haus nicht mehr so schützend oder sicher ist wie zuvor. Ohne Strom gibt es keine Gaspumpen und ohne Heizung ist es im Winter nach ein paar Stunden drinnen nicht mehr wärmer als draußen. Sanktionen können zu Lieferschwierigkeiten und Ausfällen beim Gas führen. Durch schlimme Unwetter, soziale Unruhen, Plünderer, Krieg, chemische-, biologische- und nukleare Katastrophen kann man gezwungen sein von jetzt auf gleich die schützende Wohnung zu verlassen und zu fliehen. Und schon ist man den Elementen schutzlos ausgeliefert. In einem kalten Winter mit starken Winden kann ohne Isolierung oder Wärmequelle schon nach wenigen Stunden die Gefahr einer lebensbedrohlichen Unterkühlung und Frostbite an den Gliedmaßen bestehen. In einem nuklearen Winter oder einer Vulkanaschewolke zeigt sich die wärmende Sonne auch lange nicht mehr. Man braucht also die Materialien und die Fähigkeiten sich in jeder Situation mit Wärme versorgen zu können und sich vor den Elementen zu schützen. Das gefährlichste Element ist die freigesetzte radioaktive Strahlung durch Kernschmelzen, „dirty Bombs“ und Atombomben. Diese ionisierende Strahlung oder die in der Luft schwebenden radioaktiven Partikel führen beim eindringen in den Körper zur positiven Aufladung der Atome und somit zu Veränderungen in der DNA und den Zellen. Je nach absorbierter Dosis radioaktiver Energie (RAD bzw. Gray) kann eine unterschiedlich stark ausgeprägte Strahlenkrankheit entstehen. Etwa 0,6 RAD pro Jahr nimmt jeder Mensch natürlich auf und diese Dosis stellt für den Körper kein Problem dar. Erst bei 30-70 RAD Belastung entwickelt man Krankheitssymptome. Eine solch milde Belastung führt nur zu Kopfschmerzen und Übelkeit. AB 70-150 RAD wird man sich mehrmals Übergeben müssen, die Wundheilung nimmt ab und die Infektanfälligkeit nimmt zu. Kontaminierungen in diesen Dosierungen wird man noch überleben. Ab 150-300 RAD nimmt die Übelkeit stark zu, man wird schwach und da das Immunsystem nicht mehr richtig arbeitet werden Blutungen und Infekte auftreten. Brandwunden können durch die Strahlung auf der Haut verursacht worden sein und die Alten und Schwachen können ab diesen Kontaminierungen sterben. AB 300-500 RAD wird jeder mit starker Übelkeit, Schwäche, Durchfall, Appetitlosigkeit, Dehydrierung, Zersetzung der Haut, Haarausfall und Infektionen zu kämpfen haben und die Todesrate liegt in diesen Kontaminierungen bereits bei 50%. Ab 500 RAD Belastung haben Patienten spontane Blutungen, Fieber, blutiges Erbrechen, blutiger Durchfall, niedriger Blutdruck, Infektionen und Haarausfall. Die Todesrate nähert sich den 100%. Nach der Initialen Kontaminierung kann es Wochen dauern bis der Tod eintritt, wobei es bei dem Ausfall von medizinischer Versorgung auch schneller gehen kann. Aber selbst wer eine Strahlenkrankheit initial überlebt, hat nun durch die DNA-Schäden ein deutlich erhöhtes Risiko früher oder später eine Krebskrankheit zu entwickeln. Wie kann man sich vor Kälte, Hitze und Radioaktivität schützen? -> Es müssen mehrere redundante Möglichkeiten griffbereit sein, um ein stehts wärmendes Feuer zu machen (viele Feuerzeuge, viele Streichhölzer, Zippo und Gas, Feuerwetzstab, Zunder, Wachspapier-Anzünder, Grillanzünder, Kohle, Spiritus, trocken gelagertes Feuerholz, Holzofen, Feuerschale, Axt, Handsäge, Zugang zu mehr Feuerholz usw.). Sollte man gezwungen sein das Haus schnell zu verlassen hat man im Idealfall einen griffbereiten „Bug-Out-Rucksack“ bzw. Notfall-Rucksack vorbereitet mit den nötigsten Utensilien für 72h in der Wildnis. Fürs packen kann manchmal die Zeit zu kurz sein. Innerhalb dieser Zeit sollte man auch zu Fuß zu seinem vorher definierten Ausweichunterschlupf kommen (falls das Auto und der Zug nicht mehr möglich sind, Straßen blockiert sind oder Grenzübergänge kontrolliert werden). Zum Inventar der Bug-Out-Bag sollten unteranderem eine oder zwei Planen, eine Wolldecke, ausreichend Cord-Schnur und ein platzsparendes und auch bei Hitze kühles „Fresh & Black Zelt“ gehören (um unterwegs für Wind/Regen/Sonnenschutz und Wärmeisolierung bzw. kühlenden Schatten zu sorgen). Außerdem sollte ein warmer Schlafsack, Isolierdecken, mehrere Paar trockene Socken (am besten im Zipp-Beutel) und ein paar Fußsohlen-/Taschenwärmer. Diese Isolierdecken wiegen fast nix und können einen vor der Unterkühlung bewahren, wenn man z.B. bei einer Flut zu lange im Wasser war. Die Taschenwärmer gibt es inzwischen auch als elektronisches Gerät mit Akku, die auch als eine sekundäre Powerbank dienen können. Warme Jacken, feste Winterschuhe, Mützen, Handschuhe, Schals, Decken usw. hat sowieso jeder daheim. Gegen starke Sommerhitze bieten sich Cappie/Sonnenhut, Batterie- bzw. Akkubetriebene Handventilatoren oder USB-Ventilatoren für die Powerbank, sowie Sprühflaschen mit kühlem Wasser an, um sich vor einem Hitzschlag zu schützen. Die Cappie kann man auch nass machen um einen kühlen Kopf zu bewahren. Packt den Rucksack unbedingt für beide Jahreszeiten – oder wechselt jeweils das Inventar im September oder April. Man sollte natürlich die Fähigkeit besitzen bei Wind und jedem Wetter ein Lagerfeuer erzeugen zu können. Kriegst du das hin? Wenn man in der Wohnung bleiben kann, dann sollte man das immer tun und dort so lange wie möglich bleiben. Wer sich nach 24 Stunden nicht entschlossen hat zu gehen, der hat seine Chance eigentlich vertan. Ab dann wird es draußen in einem Blackout-Szenario zu gefährlich und die Straßen werden zunehmend verstopft sein. Sollte die Heizung im Winter ausfällen, dann sollte man alle Fenster und Türen stehts geschlossen halten um die Wärme noch wenigstens einen Tag einigermaßen drin zu behalten. Ein aufgestelltes Camping-Zelt im Schlafzimmer der Wohnung bietet eine zusätzliche Isolierungsschicht an. Wenn man in diesem schläft wird es wärmer als so in der ausgekühlten Wohnung sein. Ein Holzofen ist absolut ideal um das Haus autark zu wärmen, ist aber natürlich durch den Kaminrauch auffällig und könnte eine unangenehm große Masse an frierenden Menschen anziehen die keinen Ofen haben. Viele im Raum aufgestellte Teelichter und Kerzen sorgen nicht nur für Licht, sondern können das Zimmer tatsächlich auch um ein paar Grad erwärmen, also lohnt sich ein großer Kerzen-Vorrat (dazu später mehr). Ein Teelichtofen verstärkt diesen Effekt noch mehr. Wer ein Jurte-Zelt sein eigen nennt kann auch im Zelt ein wärmendes Lagerfeuer machen und zu jeder Jahreszeit gemütlich im Garten campen und theoretisch so leben wie die Nomaden früher gelebt haben. Eine Wärmepumpe ist eine langfristige Anschaffung, welche die eigne Erhitzung der Wohnung vollkommen unabhängig vom Gassystem (und entsprechenden Sanktionen) macht. Die Gaswärmepumpe braucht zwar auch Strom, könnte allerdings durch eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach betrieben werden. Jeder mit einem Holzofen oder einer Feuerschale sollte stehts einen großen Vorrat an trockenem Feuerholz oder Briketts haben. In einem kalten Winter kann der Holzverbrauch ohne die Gasheizung extrem hoch werden. Bei nuklearen Fallout sollte man sofort zu einem Unterschlupf, um sich von radioaktiven Staub zu befreien und vor weiterer Kontaminierung zu schützen. Zuerst muss man die äußerste Schicht Klamotten vorsichtig ausziehen und in eine Mülltüte außerhalb des Hauses legen und nie wieder anfassen. Danach wäscht man sich die Hände und putzt sich vorsichtig mit einem Feuchttuch das Gesicht, vor allem die Augenbrauen, Augenlieder und Lippen. Achtet darauf das man keine Partikel in offene Wunden oder Körperstellen reibt. Nun schneuzt man sich kräftig die Nase. Danach sollte man alle offenen Wunden mit Pflastern abdecken und sich gründlich mit Shampoo duschen oder in einem See waschen und frische Klamotten anziehen. Auch in der Wohnung sollte man die meiste Zeit eine N-95 Maske oder eine CNBR-Gasmaske tragen um potenzielle Staubaufwirbelungen nicht einzuatmen. Das Wasser der Leitung ist bei einem Fallout meistens so verdünnt, dass es noch in Ordnung ist um sich zu damit zu waschen, aber trinken sollte man ab sofort aus den Wasservorräten. Zu Behandlung von Symptomen der Strahlenkrankheit sollte man Schmerztabletten, Durchfallmedikamente, Elektrolyt-Pulver, Antibiotika, Wundgels und Medikamente gegen Übelkeit da haben. Die ersten zehn Tage kann man hochdosiertes Kaliumjodid einnehmen um den Eintritt von radioaktivem Jod in der Schilddrüse zu verhindern und Schilddrüsenkrebs abzuwenden. Sobald ein nuklearer Vorfall passiert verabreicht man sofort den Kindern eine 65mg Dosis Kaliumjodit und als Erwachsener nimmt man 130mg Kaliumjodit (wirkt 24 Stunden). Sobald die Strahlung nachlässt kann man diese Behandlung beenden, aber man sollte sie in jedem Fall nur maximal 10 Tage am Stück machen. Manche Regierungen (wie z.B. die Schweiz oder Norwegen) haben für den Ernstfall an alle Haushalte eine Packung verschickt. Ominöser weise stockt die norwegische Regierung gerade an Kaliumjodit auf – sorgen sie sich um einen Nuklearkrieg mit Russland? Doch radioaktives Jod ist nur einer von mehreren potenziellen freigesetzten Isotopen einer nuklearen oder atomaren Katastrophe. Was ist mit radioaktivem Cäsium-137? Dagegen hilft der Pikmentfarbstoff „Berliner Blau“ der sich an Cäsium bindet und es sicher aus dem Körper spült. Unter dem Namen Radiogardase wurde der Farbstoff als Medikament bei Opfern der Tschernobyl-Nuklearkatastrophe und des Goiânia-Unfalls erfolgreich eingesetzt. Leider ist ist das Medikament verschreibungspflichtig, aber da der Stoff natürlich auch als Farbe eingesetzt wird sollte es alternative Beschaffungsmöglichkeiten geben. Gegen Vergiftungen mit Plutonium und Uran soll Diethylentriaminpentaessigsäure (DTPA) helfen. Seit Fukushima werden einige neue Strahlenmedikamente entwickelt, aber die meisten sind noch nicht Marktreif. Doch es gibt auch drei Nahrungsergänzungsmittel die nachweißlich mehr oder weniger den Körper von radioaktiven Partikeln befreien können und bei der Strahlenkrankheit als Notmittel eingesetzt werden können: Spirulinapulver aus der Blaualge, Pektin aus Äpfeln und vor allem dem Apfelessig und die Aminosäure R-Alpha-Liponsäure. Letztere wurde in einer Studie bei Kindern aus Tschernobyl erprobt: Die Urinausscheidung von radioaktiven Isotopen wurde erhöht und die durch die Strahlung verursachten Schäden an den weißen Blutkörperchen wurden verringert. Das lohnt sich also auf Vorrat zu haben. Fenster und Türen bleiben ab sofort luftdicht geschlossen (mit Klebestreifen abdichten) und die Wohnung sollte nur noch mit einer CNBR-Gasmaske, einem Dosimeter und einem CNBR-Schutzanzug verlassen werden. Bedenkt aber dass dieser Anzug nicht vor Gamma-Strahlung schützt, sondern zusammen mit der Gasmaske nur radioaktive Partikel, biologische und chemische Stoffe von der Haut, den Haaren, den Schleimhäuten und den Körperöffnungen fernhält. Dabei sollte man die Zeit draußen möglichst kurz halten und die Distanz von der radioaktiven Quelle möglichst hoch halten. Bei einer Kernschmelze sind zehn Kilometer ein sicherer Mindestabstand, aber man muss natürlich auch wegen dem Fallout stehts die Windrichtung im Blick haben (entweder per metriologische Berichterstattung oder durch die eigene Messung). Der kann sich über hunderte Kilometer verbreiten. Im Gegensatz zu einem Geigerzähler misst ein Dosimeter die aufaddierte Strahlungsbelastung über die Zeit und ist damit etwas besser geeignet um sich zu schützen. Bei einer Atomexplosion wird die Strahlung im Epizentrum in den ersten Stunden nach der Zündung extrem hoch sein, wird aber durch die Halbwertszeit über die nächsten drei Tage schnell an Intensität verlieren. Nach 24 Stunden kann die Strahlungsbelastung schon nur noch ein Zehntel von der Ursprungsbelastung sein. Es wird zwar viele Jahre dauern bis sie komplett weg ist, aber schon nach ein paar Tagen ist sie niedrig genug um sicher fliehen zu können. In den ersten Tagen sollte man also das Haus gar nicht verlassen. Wenn man zu nah an der Quelle ist muss man sich hinter Bunker-Wänden schützen. Hier sollte man sich die sogenannte Halbierungsdicke für verschiedene Materialien merken. Es ist die Dicke eines Materials die notwendig ist um die Konzentration der durchdringenden (und hochgefährlichen) Gamma-Strahlung zu halbieren. Bei Blei reicht bereits eine 1cm dicke Schutzschicht, bei Stahl braucht man 2,5 cm, bei Beton braucht man 6cm, bei Erdboden braucht man 9cm, eine Schicht aus Wasser (z.B. wenn man unter Wasser ist) muss 18cm dick sein und Holz muss 28cm dick sein. Was heißt das nun im Klartext? Wer in einem Bunker mit 6cm dicken Betonwänden ist bekommt nur noch halb so viel Gamma-Strahlung ab, wer die Betonwand aber auf 12cm verdickt, der wird nur noch ein Viertel der Strahlung abbekommen. Und bei einer 18cm dicken Betonwand bekommt man nur noch ein Achtel der Strahlung ab. Hinter 60cm dicken Betonwänden sind die Strahlungswerte auch bei Nähe zum Epizentrum der Atombombe verschwindend gering und man kann (voraus gesetzt man wird nicht durch die Druckwelle getötet) die tödlichste Strahlung ein paar Tage aussitzen und dann den Bunker sicher verlassen und schnell fliehen. Diesen Effekt würde man aber schon mit 10cm dicken Bleiwänden erreichen können – daher könnten Bleidecken unter denen man die ersten Stunden verbringt auch helfen. Man kann einen Teil der Wohnung mit abschirmenden Material verkleiden um dich vor nicht-ionisierenden Strahlung wie Mobilfunk oder Mikrowellen zu schützen um so vor EMF-Warfare geschützt zu sein. Eine simple und einfache Lösung sich vor radioaktiven Gefahren zu schützen ist einfach einen Wohnort zu haben der das Risiko einer solchen Katastrophe minimiert. Also möglichst weit weg von Kernkraftwerken und potenziellen Zielen von Atombomben zu wohnen. Also die großen Ballungszentren und die Nähe zu Militärbasen und US-Atombombenlagern zu meiden. Die Meidung von Ballungszentren verringert auch die EMF-Belastung.
  • 3 Tage ohne Wasser: Man kann eine gute Weile ohne Essen auskommen bevor man verhungert, aber drei Tage ohne Wasserzufuhr und es wird hochgradig lebensgefährlich. Für die meisten Menschen ist es ein Naturinstinkt in einer Notsituation erstmal an die Essensversorgung zu denken. Dabei vergessen die meisten Menschen, dass Wasser um ein vielfaches Überlebenswichtiger ist. Vermutlich weil die Wasserversorgung so allgegenwärtig ist, dass man über dessen nicht-Vorhandensein nie einen Gedanken verschwendet hat. Doch sobald der Strom großflächig ausfällt funktionieren keine Wasserpumpen mehr und schon kommt das Wasser nicht mehr magisch aus der Wand. Nach 24 Stunden Dehydrierung wird ein Mensch so durstig sein, dass er absolut alles daran setzen wird um an Wasser zu kommen. Alles andere wird zweitrangig. Die Stimmung und Konzentration werden im Keller sein und die Verzweiflung wird hoch sein. Nach 48 Stunden wird man körperlich bereits so schwach sein, dass man bereits Schwierigkeiten bekommt überhaupt noch der Suche nach Wasser nachzukommen. Man wird sehr viel liegen und von Konzentration kann keine Rede mehr sein. Spätestens jetzt wird man aus Verzweiflung auch auf unsaubere Wasserquellen der Natur zugreifen und sich bakterielle und parasitäre Infektionen einfangen. Doch der daraus entstehende Durchfall beschleunigt den Flüssigkeitsverlust nur noch mehr. Nach 72h ist die Dehydrierung so weit fortgeschritten, dass die Organe nach und nach beginnen zu versagen. Ab hier kann der Tod durch verdursten jeden Moment eintreten (besonders bei Hitze). Die Lösung -> In so einer Situation könnte es sein, dass die Pumpen noch ein paar Minuten oder Stunden funktionieren bevor sie ganz den Geist aufgeben. Sobald es draußen also überall finster wird, das Wasser aber noch läuft, sollte man sofort die Badewanne, jedes Waschbecken und jeden leeren Behälter im Haus, wie Eimer, Vasen, Gläser und Schüsseln noch schnell mit Wasser füllen. Bei einem Totalzusammenbruch werden die Behörden irgendwann die nationalen Notwasser-Reserven öffnen und jedem Bürger 2,1l pro Tag zu Verfügung stellen. Etwa 5000 Stück dieser Untergrund-Wassercontainer gibt es in Deutschland und ihre Standorte sind geheim, doch auch die werden ziemlich schnell zu neige gehen und dann wird sich um die letzten Tropfen geprügelt. Darauf ist also kein Verlass. Man sollte also mehrere Sechserpack 1,5l PET-Flaschen von stillem Mineralwasser und (faltbare) Kanister mit sauberen Trinkwasser daheim gelagert haben. Um die 45 Liter sind ein guter Startpunkt – jedoch sollte das langfristige Ziel schon deutlich mehr sein. Euer erster Meilenstein sollte ein zweiwöchiger Vorrat sein, dann ein einmonatiger und schließlich ein dreimonatiger bzw. sechsmonatiger Vorrat. Ein gute langfristige Möglichkeit dafür wären mehrere große und abgeschlossene 200l Fässer in der Garage. Wer sechs Monate Blackout überlebt der schafft es wahrscheinlich auch danach beliebig lange weiter. Bedenkt das ihr mindestens 1,5 Liter am Tag zum trinken braucht und dann auch noch Wasser zum kochen und für die „Katzenwäsche“. Duschen wird ab diesem Moment ein Relikt der Vergangenheit – gründlicheres Waschen wird nur noch in Seen und Flüssen möglich sein. Etwa 2,5 bis 3 Liter pro Tag und Person sind also das Existenz-Minimum mit welchem ihr planen solltet. Unterschätzt nicht das ihr eventuell mehr laufen müsst als ihr gewöhnt seid und dadurch mehr Wasser verbrauchen könntet. Sobald die Wasserversorgung zusammenbricht solltet ihr sehr sparsam mit dem Vorräten umgehen. Irgendwann werden sie aber unweigerlich ausgehen, man sollte also auch Möglichkeiten parat haben um sich langfristig mit sauberen Wasser versorgen zu können. Sprich: Die massiven Wasservorräte der Natur für sich zu nutzen. Da bietet sich schon mal eine oder mehrere Regentonnen mit Wasserfilter im Garten an, denn Regenwasser ist normalerweise Trinkwasser (außer beim sogenannten „Fallout“ einer Nuklearkatastrophe). Dieses Regentonnenwasser kann man auch nutzen um angebautes Gemüse in Trockenphasen zu bewässern wenn die Wasserversorgung eingebrochen ist. Weitere Möglichkeiten um das Fluss- und Seewasser in der Natur trinkbar zu machen: Ausreichend langes aufkochen über dem Feuer oder Gaskocher (tötet Bakterien und Parasiten, für die Schwebestoffe braucht man aber noch einen (Kaffee)-Filter, Chlortabletten mit Silberionen (eine pro Liter) und ein Lifestraw (Strohhalm der Schadstoffe und Bakterien filtert). Über Kondensationsprozesse kann man auch Meerwasser trinkbar machen. Man sollte jedes Seewasser oder Flusswasser vorher auf chemische oder fäkale Verunreinigungen überprüfen – diese werden mit der Zeit bei einer Blackout-Situation in der Natur zunehmen. In einer CNBR-Situation könnte ein Geigerzähler einen vor radioaktiven Wasserquellen warnen.
  • 3 Wochen ohne Essen. Man kann deutlich länger ohne Essen als ohne Wasser auskommen. Trotzdem wird man irgendwann verhungern. Bei einem Blackout gehen der Kühlschrank und die Gefriertruhe aus und das Essen wird so im Sommer schnell schlecht. Dieses sollte man also zuerst aufbrauchen. Aber bedenkt dass der Herd natürlich auch keinen Strom hat und das Gas für den Gasherd kommt ja auch nicht mehr. Einkaufen ist wenn überhaupt nur noch bedingt möglich und nur solange man Bargeld parat hat. Selbst wenn es geht, so werden keine weiteren Lieferungen mehr ankommen, denn die Trucks werden zu Opfern des Verkehrskollaps. Die kleinen Just-in-Time Lager der Supermärkte werden von der unvorbereiteten Bevölkerung nach einem Tag leert gekauft sein. Ab dem zweiten Tag werden sie nicht mehr öffnen und spätestens ab den dritten Tag werden alle Reste geplündert worden sein. Großmärkte wie die Metro werden spätestens ein Tag später auch leer geplündert sein. Die Regierung wird die Grundreserven auspacken und durch die Bundeswehr an die Bevölkerung verteilen, doch besonders lange halten die auch nicht. Die wurden nämlich gar nicht für Krisen diesen Ausmaßes gedacht. Das TAB analysiert im Auftrag des Deutschen Bundestages umfassend und vorausschauend die Potenziale wissenschaftlich-technischer Entwicklungen und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft. In ihrem Paper „Was geschieht bei einem Blackout? Folgen eines langandauernden und großräumigen Stromausfalls“ kommen sie für unsere Politiker zu einem vernichtenden Fazit: „Die Folgenanalysen haben gezeigt, dass bereits nach wenigen Tagen im betroffenen Gebiet die flächendeckende und bedarfsgerechte Versorgung der Bevölkerung mit (lebens)notwendigen Gütern und Dienstleistungen nicht mehr sicherzustellen ist. Die öffentliche Sicherheit ist gefährdet, der grundgesetzlich verankerten Schutzpflicht für Leib und Leben seiner Bürger kann der Staat nicht mehr gerecht werden. Damit verlöre er auch eine seiner wichtigsten Ressourcen – das Vertrauen seiner Bürger.“ Uff. Ziemlich bald darauf werden auch die Küchen von Restaurants und Kantinen geplündert. Wer dann noch Nahrung hat, z.B. ein Bauer, der wird sie zu horrenden Preisen verkaufen. Da wird die Kartoffel dann für 10€ oder mehr pro Stück verkauft. Jeder braucht was zu essen, also bekommt es derjenige der am meisten bieten kann. Zu dem Zeitpunkt werden die Menschen feststellen, dass ohne funktionierende Geldautomaten die zirkulierende Bargeldmenge nicht ausreicht um vernünftig Handel zu betreiben. Sie werden zudem feststellen, dass man Geldscheine doch nicht essen kann. Eine Tauschökonomie wird entstehen. Nach einer Weile werden die Menschen aus den Städten wandern und wie Heuschrecken die Felder der ländlichen Bauern plündern. Krieg ist nicht fair und in der Vergangenheit wurden feindliche Bevölkerungen durch Zerstörung der Felder auch schon ausgehungert. Nach einer Woche werden die Nahrungsmittel dann ziemlich rar sein und viele Millionen Menschen beginnen zu hungern. Ab dann steigt die Gefahr für Prepper von verzweifelten Menschen überfallen zu werden, sobald sie Wind von potenziellen Vorräten kriegen. In einem Szenario des B- oder C-Waffen Angriffs könnte man gezwungen sein sich für mehre Tage in der Wohnung zu verbunkern und von den Reserven zu leben. Krieg, Pandemien und wirtschaftliche Zusammenbrüche können die Versorgungskette stören oder komplett zerstören und so zu Lieferengpässen führen. Auch so können die Supermarkt-Regale leer werden. Die Hyperinflation in die wir gerade reinschlittern könnte Essen unbezahlbar machen, Supermarktketten über Nacht finanziell ruinieren und ebenfalls zu Plünderungen führen. Ein erwachsener Mensch braucht mindestens 1200 Kalorien am Tag um nicht in den Hungermodus zu kommen. Idealerweise bekommt ein erwachsener Mann aber 2500 Kalorien am Tag und eine erwachsene Frau 1900 Kalorien pro Tag (je nach Alter, Größe und Gewicht). Dieser Bedarf kann aber um bis zu 500 Kalorien ansteigen, wenn man über eine Stunde lang starke körperliche Anstrengung verrichten muss, zum Beispiel wenn man sein Haus fluchtartig verlässt und erstmal 15km laufen muss. Fällt die gewohnte Kalorienzufuhr komplett aus wird man hunger kriegen und sich erstmal schwächer und gereizter fühlen. Nach etwa 24-48h wird der Körper in den Ketogenesis Zustand verfallen und beginnen die Fettreserven in Energie zu verwandeln. Hier bekommt man plötzlich wieder Energie und gute Laune. Diesen Zustand kennt man vom Fasten und man sollte ihn nutzen um weitere Nahrung zu beschaffen. Denn er hält nicht ewig… je nach Körperfettanteil reichen diese Reserven nur wenige Wochen und irgendwann werden sich die ersten Makro- und Mikronährstoffmängel bemerkbar machen. Bald wird man zu schwach sein um mit der Nahrungsmittelsuche weiter zu machen. Wenn man dann nicht mehr gefunden wird und Hilfe bekommt wird man verhungern. -> Die Lösung ist auch hier vorbereitet zu sein. Man sollte einen Vorrat von verschiedenen lang haltbaren Nahrungsmitteln sicher, kühl und trocken lagern. Habt sie auch vor neugierigen Blicken der Nachbarn geschützt. Startet hier wieder mit einem zweiwöchigen Vorrat und steigert euch so lange hoch bis ihr eventuell bei einem sechsmonatigen Vorrat angelangt seid. Ihr braucht verschiedene Konserven-Dosen, Reis, Nudeln, Linsen, Bohnen, Soßen, Haferflocken, Honig, Einmachglas-Kartoffeln, Jod-Salz mit Folsäure, Zucker, Mehl, Hühner-und Gemüsebrühe, fermentiertes Gemüse und Multivitamintabletten. Die meisten Kalorien pro Cent Einkaufspreis bekommt man bei Reis. Kohlenhydrate geben nicht so lange Energie wie Proteine und Fette, davon solltet ihr auch unbedingt einiges dabei haben. Zum Beispiel in Form von Dosenfleisch, Beef Jerky, Bockwurst in der Dose, Dosenfisch, Dosennüssen, Erdnussbutter und Öl. Einen veganen Lebensstil wird man sich dann frische- und kalorientechnisch nicht mehr erlauben können. Man kann auch ein großes Gefrierfach voller Rinder-, Schweine- oder Hühnerfilets haben und sobald dieses bei einem Blackout auftaut kann man es sofort in einer Räuchertonne selber räuchern und selber beginnen mit Salz und Gewürzen zu pöckeln. So wird das Fleisch für mehrere Monate haltbar und bietet energiereiche Proteine und Fette. Es gibt auch sehr lange haltbares Vollmilch- oder Rühreipulver (die Pulver von Trek’n’Eat halten 5 Jahre und sind lecker). Achtet auch darauf genügend Obst- und Gemüse-Konserven für die Vitamine und Ballaststoffe zu haben. Wer Gemüse im Garten hat spart sich die Gemüse-Konserven für den Winter auf. Man sollte auch wissen wo man in der heimischen Natur nährstoffreiche Pflanzen & Kräuter findet. Aus dem Mehl, Wasser, etwas Salz und bisschen Öl kann man sich über einem Lagerfeuer ganz einfach sein eigenes Fladenbrot backen. Man kann sich auch superleicht aus ein paar Ziegelsteinen und etwas Feuerholz überall einen Kochofen bauen. Allgemein braucht ihr natürlich auch noch einen oder mehrere Gaskocher mit einem guten Vorrat an Butangasflaschen um das Essen zu erwärmen und zuzubereiten. Ihr sollte auch mehrere Dosenöffner parat haben (falls einer kaputt oder verloren geht) und am besten solltet ihr die Dosen kaufen die man ohne öffnen kann. Wenn ihr ein Haustier habt müsst ihr natürlich auch einen Essenvorrat für den lieben Vierbeiner anlegen, bedenkt jedoch dass Tiere auch problemlos aus Pfützen trinken können und man nicht das saubere Trinkwasser an sie „verschwenden“ muss. Wer ein Baby hat braucht natürlich auch Babynahrung. Löslicher Kaffee, Tee, Schnaps, Wein, Zigaretten und Süßigkeiten lohnen sich auch im Lager zu haben. Wenn man das nicht selber braucht, dann sind diese Genussmittel in einer Tauschökonomie wahres Gold wert. In der großen Depression konnte man im Tauschhandel einzelne Zigaretten gegen Essen eintauschen. Rotiert die Konserven durch wenn sie kurz vor dem Ablauf des MHD stehen. Besonders Öl, Soßen und die Haferflocken werden am öftesten durchrotiert werden müssen. Tipp: Im Supermarkt die Dosen ganz hinten aus dem Regal rauskramen, die sind manchmal etwas länger haltbarer als die ganz vorne am Regal. Ich habe bis auf ein paar Ausnahmen nichts in mein Lager gestellt was nicht mindestens zwei Jahre haltbar ist. Prinzipiell kann eine unbeschädigte Dose auch noch einige Jahre nach dem Ablauf des MHD gegessen werden, nur der Geschmack, die Farbe und der Vitamingehalt werden nicht mehr ideal sein. Solange das Essen aber nicht schlecht riecht ist es immer noch unbedenklich zum essen und gibt wertvolle Kalorien. Bei verbeulten Dosen, z.B. wenn sie runterfallen ist, wäre ich aber vorsichtig. Doch auch dieses Essen wird langfristig irgendwann ausgehen. Daher sollte man auch ausreichend Samen gelagert haben und selber Nahrungsmittel anbauen. Habt ein Gewächshaus, Gemüsebeete, Beerensträucher und vielleicht zwei Obstbäume im Garten. Wer keinen Garten hat der nutzt eben den Balkon maximal aus. Wenn beides fehlt muss man auf lange Sicht eh den Standort wechseln. Man kann in heimischen Gewässern Fisch angeln und in heimischen Wäldern mit einer Armbrust oder Pfeil und Bogen kleinere Tiere jagen. Dies wird Überlebensnotwendig, denn das bisschen Gemüse im Garten wird kaum ausreichen um den täglichen Kalorienbedarf einer ganzen Familie langfristig zu stemmen. Man kann im Garten Hühner und Hasen zur eigenen Fleisch- und Eierproduktion halten. Die entsprechenden Fähigkeiten dazu sollte man sich JETZT aneignen. Entsprechendes Equipment (Erde, Samen, Werkzeug, Garten-Werkzeug, Hühnerdraht, Futter usw.) kann man bereits jetzt vorrätig haben, selbst wenn man keine Hühner hat. Vielleicht kommt man ja dann wenn man Hühner braucht an welche ran (indem man z.B. zwei Flaschen Schnaps an einen durstigen Bauern gegen ein Huhn eintauscht oder so).
  • 3 Monate ohne Kommune und Selbstversorgung. Nach drei Monaten eines nationalen Blackout-Szenario werden bereits dutzende Millionen Menschen an fehlender medizinscher Versorgung, Durst, Hunger, bakterieller Krankheiten, Hyperthermie, Bränden, sozialen Unruhen, Plünderern und mehr gestorben sein. Die US-Behörden gehen davon aus das 90% aller Amerikaner im Falle eines EMP-Angriffes im ersten Jahr sterben würden (also über 330 Millionen Menschen). Es herrscht inzwischen nur noch das Recht des Stärkeren. Bis dahin sollte man bereits Allianzen mit anderen vorbereiteten Menschen gegründet haben. Der Großteil der unvorbereiteten Menschen wird es nicht bis hierher geschafft haben. Alle die keinen stabilen Glauben hatten oder mental nicht annähernd gewappnet waren, werden bereits aufgegeben haben. Nun wird es Zeit die Zivilisation wieder aufzubauen (und vielleicht die Eliten aus ihren 10 Jahres-Bunkern zu räuchern). Es ist vollkommen unrealistisch in so einer Welt alleine klar zu kommen – selbst als sehr gut vorbereitete Person schwinden deine Chancen nach drei Monaten signifikant, wenn kein langfristiger Plan bereitsteht. Man braucht eine Gruppe motivierter Menschen unterschiedlicher Fähigkeiten, die sich gegenseitig unterstützen und zusammen eine Kommune aufbauen. Das gilt auch in einem CNBR-Szenario, nur muss man da wohl erst längere Zeit aus der Gefahrenzone auswandern und woanders neu anfangen. Diese Kommune muss es schaffen sich autark ernähren zu können. Das heißt es müssen genügend Anbaufläche, Samen und Wasserquellen zusammenkommen. Es müssen Tiere gehalten und gejagt werden. Man braucht eine Angel, Pfeil & Bogen, Jagdgewehre und Survival-Fähigkeiten. Es muss genügend Verständnis für Naturmedizin bestehen um sich selber mit dem nötigsten versorgen zu können. Kurz: Man muss so wie früher leben können. All diese Fähigkeiten muss man sich JETZT aneignen. Es muss genügend Sicherheit bestehen um diese Kommune vor anderen Gruppen schützen zu können. Der Übergang von den letzten Reserven bis zur Eigenversorgung muss fließend sein. Wer es bis hierhin geschafft hat wird vermutlich noch deutlich länger weiter überleben können und eine neue Welt aufbauen.

Hier möchte ich noch schnell ein paar Sachen erwähnen die es nicht in die „3-Zeit-Regel“ geschafft haben, aber trotzdem unglaublich wichtig sind!

  • Medizinische Versorgung und Hygiene: In einem Blackout-Szenario haben die Krankenhäuser noch Notstrom-Aggregate für einen Tag, manche vielleicht auch für bis zu drei Tage. Doch dann ist Schluss. Menschen die auf Maschinen zum Überleben angewiesen sind werden dann sterben. Wer einen Herzschrittmacher hat wird bei einem EMP direkt sterben – Kranke und körperlich Eingeschränkte werden nicht lange machen. Die Dieselgeneratoren lassen sich auch nicht mehr ewig weiterbetreiben, denn die Tanken funktionieren ja auch nicht mehr. Es gibt zwar durch Generatoren betriebene Not-Tankstellen für die Behörden (Bundeswehr, Polizei, Feuerwehr, THW, Krankenwagen usw.), aber wie soll das Benzin zum Krankenhaus wenn der Verkehr kollabiert ist und die Straßen verstopft sind? Nach drei Tagen werden aus dem selben Grund den Krankenhäusern auch die Materialien ausgehen. Hausärzte haben kein Notstrom-Aggregat und daher bleibt die Praxis zu – ohne funktionierende Abrechnung und ohne funktionierende Geräte gibt’s höchstens rudimentäre Behandlungen, falls man weiß wo der Arzt wohnt. Wahrscheinlich bleibt die ganze Belegschaft einfach daheim, den die werden ohne Auto und S-Bahn ja auch Schwierigkeiten haben zur Arbeit zu kommen. Freier Tag…. – vielleicht kommt der Strom ja auch morgen wieder? Apotheken werden nach zwei Tagen geplündert worden sein, wenn nicht sogar schon am ersten Tag. Die endzügigen Drogenabhängigen (Opiate, Benzodiazepine) werden da nicht lange fackeln. Und sind die Scheiben erstmal eingebrochen geht auch jeder andere rein und bedient sich. Der illegale Drogenmarkt wird auch nur noch eingeschränkt funktionieren – und die Suchtkranken werden dann ziemlich schnell verzweifelt und unberechenbar. Lieferengpässe durch Krieg und Pandemien können die Apotheken auch leer machen. Kurz gesagt: Wer nicht vorgesorgt hat, der steht nun sehr beschissen da wenn er medizinische Behandlung braucht. Die meisten Menschen haben bereits vergessen, dass wir uns nur durch Antibiotika vom Mittelalter unterscheiden. Ohne die wird ein kleiner infizierter Messerschnitt wieder tödlich – besonders wenn die Immunsysteme nun geschwächt wurden. Menschen die dringend Medikamente zum überleben brauchen, sollten einen Vorrat dieser Medikamente sehr hoch priorisieren und nach natürlichen Alternativen in der Natur recherchieren. Die sind dann vielleicht nicht so potent, aber in der Not bestimmt besser als nichts. Die aktuell ablaufende Pandemie erfordert natürlich auch einen Vorrat bestimmter Medikamente und präventiver Nährstoffe. Der Amazon-Postbote wird nicht in jeder Situation kommen können – internationaler Transport wird ja jetzt schon von Woche zu Woche stockender. Der Punkt Hygiene wird auch gerne unterschätzt. Ohne Strom gehen keine Wasserpumpen mehr und somit geht auch die Spülung der Toilette nur noch einmal. Man kann zwar noch Regenwasser in den Wasserkasten schütten, aber nach drei Tagen ohne Strom und Reinigung wird die Kanalisation endgültig verstopft sein. Auch Unwetterkatastrophen können Teile der Kanalisation zerstören. Die Menschen werden also anfangen ihr Geschäft auf der Straße zu verrichten. Das duschen und baden gehört der Vergangenheit an, also werden die Menschen anfangen zu stinken und eventuell Hautinfektionen bekommen. Man kann nur hoffen in der Zeit keine Mundinfektion zu bekommen. Nach ein paar Tagen beginnt sich auch der Müll in den Straßen zu stapeln – logisch: kein Strom, kein Benzin, keine Müllabfuhr. Ratten und anderes Ungeziefer freut sich. Die mangelnde Hygiene und der fehlende Zugang zu medizinischer Versorgung wird zu längst vergangenen Plagen und Krankheiten führen. Mit der Zeit wird auch keiner mehr die zunehmenden Leichen aus den Wohnungen und Straßen wegschaffen und so wird das Seuchenproblem noch weiter verschärft -> Die Lösung für den Vorrat:Eine Eimertoilette, ein paar Packungen Klopapier, Taschentücher, Desinfektionsmittel, Tampons, Kondome, Windeln (wer ein Baby hat), Putz/Plastik-Handschuhe, Schrubber, Schwämme, Spülmittel, Waschmittel für Klamottenwäsche per Hand, ein großer Wascheimer, Chlor (beim auskühlen der Wohnung kommt Schimmel) ausreichend Flüssigseife, Kernseife, mehrere Tuben Zahnpasta, Zahnbürsten, Zahnseide, Lippenpflege, Chlorhexamed (!), Rattengift/Insektizide und haufenweise Mülltüten. Das große Geschäft sollte man (wenn’s geht) in der Natur verrichten und vorher mit einer Handschaufel ein kleines Loch graben und das dann wieder zu buddeln. Aber wie lange geht das bei den spärlichen Grünflächen einer Großstadt mit Millionen Einwohnern gut? Ansonsten eine Eimertoilette nutzen und die Fäkalien woanders entsorgen. Zur medizinischen Grundversorgung sollte man einen oder zwei Verbandskasten für kleine „Wehwehchen“ und einen etwas professionelleren für ernstere Sachen wie Schusswunden, Fleischwunden und Knochenbrüche haben (Trauma-Kit). Natürlich sollte man eine gut gefüllte Hausapotheke haben mit Schmerztabletten (Ibuprofen, Paracetamol, Opiate), Breitspektrum-Antibiotika (z.B. Amoxicillin. Man kann Fisch-Antibiotika ohne Rezept kaufen, die haben den selben Wirkstoff), Schlaf- und Beruhigungstabletten wie Benzodiazepine (werden in so einer Situation sehr gefragt und nützlich sein), Durchfall-Medikamente, Elektrolyt-Pulver, Kohle-Tabletten, Magen-Darm-Tabletten, Kaliumjodid-Tabletten, Lidocain, Schleimlöser, Sodbrenn-Medikamente (Protonenpumpeninhibitor), Antiallergika, Ephedrin-Spritzen, Asthmaspray, Insektensprays, antiseptische Cremes/Tücher/Sprays, Ivermectin, Hydroxychloroquin, Nahrungsergänzungsmittel und was ihr halt sonst noch so braucht. Man sollte natürlich auch erste Hilfe-Maßnahmen beherrschen und wissen wie man ernstere Wunden behandelt. Dazu könnte man jetzt einen professionelleren Kurs machen. Ein Buch über Heilkräuter der heimischen Flora und Fauna und das „Survival Medicine Handbook“ sind ebenfalls ein Muss. Je mehr Bücher und ausgedruckte PDFs desto besser natürlich. „Mal eben schnell was nach-googeln“ ist dann nicht mehr. Man sollte den Unterschied zwischen einer bakteriellen Infektion und einer anderen Krankheit gut erkennen können, denn unnötig oder falsch eingesetzte Antibiotika könnten es verschlimmern und führen zu Resistenzen. Andererseits könnte ein zu zögerliches einsetzen oder gar fehlen von Antibiotika tödlich sein. EMF-Schutzmaßnahmen wie ein Q-Link, eine Shungit-Kette und ein EMF-Beanie würde ich auch in dieser Kategorie berücksichtigen. Wer wirklich auf alles vorbereitet sein will hat sogar einen CNBR-Schutzanzug und ist so vor allen chemischen Gefahren geschützt oder einen EMF-Hoodie um sich vor EMF-Warfare zu schützen.
  • Energieerzeugung und Licht: Logisch, bei einem Blackout gibt es keine Elektronik mehr im Haus und die Lichter gehen aus. Und auch wenn das eigentlich nichts direkt gefährliches ist, so sollte man auch Möglichkeiten zur Licht und Energieerzeugung vorbereitet haben. Wer direkt in den ersten Minuten durch die Dunkelheit stürzt und sich den Fuß bricht hat gleich von Beginn an schlechte Karten. In der Wohnung kann man Kerzen, Teelichter und Grablichter (manche brennen bis zu 6 Tage) aufstellen und im Garten kann man Fackeln benutzen. Ein dutzend volle Feuerzeuge (mit Feuerstein statt elektrisch) und ausreichend Streichhölzer braucht man natürlich auch. Dadurch erhöht sich allerdings die Brandgefahr, also sollte man genügend batteriebetriebene Feuermelder und einen Feuerlöscher haben. Ein Brand ist immer eine Katastrophe, aber während eines Blackouts umso mehr. Akku- bzw. Batteriebetriebene Stehleuchten, Taschenlampen und Stirnlampen sollte man vorrätig haben und jederzeit griffbereit haben um im Dunkeln sehen zu können und im Notfall auf sich aufmerksam zu machen. Ich habe stehts eine Taschenlampe im Rucksack und eine neben dem Bett. Kleine Schlüsselbund-Taschenlampen sind günstig und praktisch für den Notfall. Der Holzofen oder die Feuerschale sorgen natürlich neben Wärme auch für angenehmes Licht. Unterschätzt nicht wie schnell man die Kerzen aufbraucht, hier ist Quantität und lange Brenndauer gefragt. Um die 100 Teelichter und ein bis zwei dutzend Kerzen sind ein guter Start um die ersten Tage Licht und etwas Wärme zu haben. Natürlich braucht man auch einen üppigen Vorrat an Batterien (AAA, AA, Knopfzellen und alle die man halt sonst so brauchen könnte). Wer bei den Batterien an Qualität spart wird nicht froh mit der kurzen Leistung sein (Duracell und Varta sind die besten – kauft die lieber im Laden, online sind viele Fakes unterwegs). Von Batterien kann man nie genug haben. Es gibt auch wiederaufladbare Batterien, die man an einer Powerbank oder einem Generator wieder aufladen kann. Alles was Akkubetrieben ist sollte stehts vorgeladen sein, allen voran die Powerbank(s) die man besitzen sollte. Ausreichend Kabel nicht vergessen. Ideal sind auch redundante Stromerzeugungen in den Geräten, z.B. eine Taschenlampe mit Akku, die man aber (wenn der Akku und die Powerbank leer sind) auch noch weiter mit Batterien betreiben kann. Oder eine 20.000 mAh Powerbank mit Solarpanel (Anker hat die besten Powerbanks). Es gibt auch Kurbeltaschenlampen mit einem verbauten Dynamo und Solar. Die leuchtet unendlich lange, solange man noch etwas Muskelkraft hat. Ein Energiegenerator ist, trotz des hohen Preises, eine sinnvolle Anschaffung. So kann man mehrere Geräte per Steckdose oder USB anstecken und betreiben bzw. aufladen. Gerade in den ersten 48-72h eines Blackouts kann dies ein enormer Vorteil sein. So kann man vielleicht noch Leute erreichen oder einen energiesparsamen kleinen Kühlschrank noch ein paar Tage weiterbetreiben oder oder oder… Ein Solargenerator mit einem oder mehren großen Solarpanels ist hier auf lange Sicht deutlich besser, denn die Sonne wird so schnell nicht leer gehen und er ist geräuschlos. Es schadet aber nicht einen Benzingenerator als Ersatz zu haben, nur falls der Blackout in einer sehr bewölkten Zeit passiert. Allerdings hat man hier wieder das Problem, dass Benzin eine endliche und nicht lange haltbare Ressource ist und er im Gegensatz zum Solargenerator durch Lärm und Geruch sehr viel Aufmerksamkeit erzeugt. Stellt man ihn in den Keller ist man das Geräuschproblem zwar etwas los, aber dann besteht die Gefahr von gefährlichen Kohlenmonoxid-Konzentrationen im Haus. Ich empfehle auch ein kleines faltbares Solarpanel für die Powerbank. Das kann man, wenn man unterwegs ist, hinten am Rucksack raushängen lassen und so die Powerbank laden. Doch was tun bei einem Elektromagnetischen Impuls durch eine EMP-Waffe, Atombombe oder Sonneneruption? Wie funktioniert er? Durch die Wechselwirkung der niederfrequenten elektromagnetischen Strahlungsanteile mit freien Ladungsträgern in Metallen und Halbleitern werden dort starke, kurzzeitig schwankende Ströme induziert. In nicht oder unzureichend abgeschirmten elektrischen Geräten kann dies zu Fehlfunktionen bis hin zum Totalausfall oder sogar zur Zerstörung einzelner elektronischer Bauteile führen. Leider würde das die meisten modernen elektronischen Geräte, Akkus und Batterien sofort zu Briefbeschwerern machen und all die Vorbereitung wäre dahin. Wobei ironischerweise richtig alte Elektronik einen EMP überstehen könnte. Sollte dieses Szenario eintreten bleiben zur Lichterzeugung nur noch Kerzen und professionelle Knicklichter (davon sollte man zu jeder Zeit welche griffbereit haben!), aber alle Generatoren und vor allem die wichtigen Kommunikationsmittel sind dann kaputt. Außer man hat die wichtigste Elektronik in einer abschirmenden Box oder Tasche gelagert! Bei Mission Darkness kann man solche EMP-Schild Generator-Taschen oder EMF-Shield Equipment Taschen kaufen, man kann aber auch eine abschirmende faradaysche Box selber bauen. Das ist alles natürlich nicht ganz billig… wenn du neu im „preppen“ bist, dann lass dich davon nicht abschrecken. Beginn erstmal mit zwei Taschenlampen, ein paar Batterien, ein paar Teelichtern/Kerzen, Feuerzeugen und einer Powerbank. Und dann bau von da langsam einen guten Vorrat auf.
  • Kommunikationsmittel und Orientierung: Vertrauenswürdige Informationen sind in einer Not-Situation absolut Überlebenswichtig. Wenn der Strom weg ist, dann kann man nicht mehr auf Informationen über Fernsehen und Internet zugreifen. Diese Infrastrukturen der Information können in einem Krieg auch gezielt angegriffen werden um das Militär zu schwächen und die Bevölkerung zu desorientieren, wie der aktuelle Ukraine-Krieg mal wieder beweist. Die Antennen des Mobilfunknetz laufen bei einem Blackout, wenn überhaupt, nur für 24h über Notstromaggregate weiter und in denen wird es hoffnungslos überlastet sein. Logisch: Jeder will die Liebsten erreichen und fragen ob der Ausfall auch bei ihnen ist. Viele werden auch den Krankenwagen und die Feuerwehr rufen, denn ohne Ampeln werden mehrere Autounfälle passiert sein. Danach ist das Netz weg und dann bringt auch das Handy fast nix mehr (zumindest zur Fernkommunikation und Informationsbeschaffung). Horror: Die Liebsten kann man nun nicht mehr erreichen. Geht’s ihnen gut? Wie finden wir zueinander? Nach maximal zwei Tagen ohne Strom wird das Handy ohne Powerbank sowieso ausgehen. Was nun? Alles dunkel im Haus und in der Nachbarschaft auch. Das Wasser geht auch nicht mehr. Was ist überhaupt passiert? Ist der Ausfall nur in meinem Stadtteil oder ist er National? Oder sogar in ganz Europa? Diese Informationen sind sehr wichtig für das weitere vorgehen. Man sollte sich gleich mit den Nachbarn kurzschließen und deren Versorgungslage erfühlen, ohne dabei zu sehr die eigene preiszugeben. Bei einem nationalen oder europaweitem Stromausfall muss man sich nämlich darauf einstellen, dass der Stromausfall sehr lange sein wird und die Gesellschaft in eine chaotische Spirale der Selbstzerstörung geworfen wird. Diese Information muss man möglichst früh bekommen um in den entscheidenden ersten 24 Stunden richtig reagieren zu können. Noch wird alles ruhig sein und alle werden noch versuchen das ganze einfach auszusitzen. Ohne nähere Infos werden die unvorbereiteten Menschen einfach davon ausgehen, dass der Strom nach ein paar Stunden schon wiederkommen wird – wie immer eben. Wenn der Strom nach drei Tagen doch schon wieder kommt – umso besser. Man sollte bei nationaler Tragweite aber lieber erstmal davon ausgehen, dass er nicht wieder kommen wird. Es werden sich schnell Gerüchte wie ein Lauffeuer verbreiten, doch auf deren Basis sollten keine Entscheidungen getroffen werden. Wenn man plötzlich flüchten muss, kann man eventuell auch nicht mehr schnell das Navi oder Google-Maps benutzen um den Weg zu finden. Wie erfährt man also was los ist und wo man hin sollte? Kommunikation & Information wird gerne unterschätzt, denn heute ist man unbegrenzte, internationale und instantane Kommunikation gewöhnt. Doch sie verschafft einen enormen Vorteil und kann absolut Überlebensnotwendig sein. -> Die Lösung: Das gute alte Radio! Die meisten Radiostationen der Welt haben deutlich längere Notstromaggregate (bis zu einer Woche), sie sind auf solche Situationen vorbereitet und sind verpflichtet zu senden. Ein Weltempfänger-Radio gehört also zur Grundausstattung. Dieses sollte natürlich über Kurbeldynamo, Akku, Batterie und Solar betrieben werden können und ein möglichst breites Empfangsspektrum unterschiedlicher Wellenlängen haben (UKW, KW, MW, LW, DAB, NOAA usw.). Wenn der Ausfall in ganz Europa ist und bei uns gar nichts mehr geht, kann man so beispielsweise noch Sender aus den USA, Südamerika oder Asien empfangen und die werden über den europäischen Blackout natürlich viel berichten (hoffentlich in verständlicher Sprache). Das beste Notfallradio auf dem Markt (KAITO Voyager Pro KA600) wird leider nicht nach Deutschland verkauft 😦 Aber das oben verlinkte Kurbelradio auf Amazon ist auch gut, damit konnte ich sogar (rauschige) asiatische Sender empfangen. Die Reichweite der Mittel- und Langwellen können nachts auf bis zu 1000km und deutlich mehr hochgehen (wenn die Dämpfung der D-Schicht der Ionosspähre durchlässiger ist) und auf erhöhten Positionen wie einem hohem Gebäude oder einem Hügel ist natürlich auch besserer Empfang. Ein langer Draht an der Antenne kann ebenfalls den Empfang verbessern. Ein kleines Handbuch oder ausgedrucktes Bedienungs-PDF sollte auch beiliegen. Somit kann man bei einem Total-Blackout schonmal wichtige Informationen aus der Ferne empfangen. Zum Standardrepertoire auf jedem Smartphone sollte auch die Warn-App NINA des Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe gehören, die einen theoretisch vor allen Katastrophen in der Nähe durch penetrante Push-Benachrichtigungen im voraus warnen soll (solange man noch Netz hat). Mit dem Weltempfänger-Radio kann man bei einem Total-Blackout schonmal wichtige Informationen aus der Ferne empfangen. Man möchte aber auch noch in die Ferne senden und in der Nähe empfangen und senden. Mit einem HAM-Radio Funkgerät oder CB-Radio Handfunkgerät kann man je nach Antenne, Leistung und Standpunkt bis über 3000km (HAM) bzw. 10km – 30km (CB-R) weit kommunizieren. Wenn eure Liebsten und ihr so ein Gerät besitzt könnt ihr noch miteinander kommunizieren und euch absprechen. Man kann damit auch Notrufe in die Ferne absetzen. In einer Blackout-Situation wird das CB-Radio schnell das neue Handy – denn man kann damit von Gerät zu Gerät kommunizieren und braucht im Gegensatz zum Handy keine stromfressende Mobilfunk-Antenne als Übermittler. Ein HAM-Radio kann über alle Radio-Frequenzen die es gibt kommunizieren und ist damit das überlegenste Radio. Für die Benutzung ist aber eine Amateurfunk-Lizenz notwendig und man sollte das auch nicht zu leichtfertig benutzen. Die Lizenz könnt ihr durch einen kostenpflichtigen (Online)Kurs bekommen (kostet zwischen 30 und 100 Euro). Der macht Sinn – denn so lernt ihr die Dinger auch zu nutzen. In lebensbedrohlichen Notsituationen ist es aber legal diese Frequenzen auch ohne Lizenz zu benutzen. Triangulieren und bestrafen können die Behörden euch bei einem Blackout sowieso nicht mehr. Man kann mit einem Funkscanner auch den Funk der Behörden (BOS-Funk) belauschen und so wertvolle Informationen zur Lage erhalten. Das ist zwar theoretisch illegal (und hat beim Erwischen schon zu empfindlichen Verurteilungen geführt), aber in so einem katastrophalen Szenario wie hier beschrieben kräht da auch kein Hahn mehr danach. Da haben die echt besseres zu tun. Achtet darauf einen Funkscanner zu kaufen der auch Tetra-Digitalfunk empfängt, denn analoger BOS-Funk wird höchstens noch von der Feuerwehr und Industrie genutzt. Polizei- und Militärfunk sind aber inzwischen zu sehr verschlüsselt, weshalb es immer schwieriger wird da mitzuhören (auch wenn es Polizeifunk-Apps fürs Smartphone gibt die das angeblich möglich machen). Allgemein sollte man das ganze funken etwas üben und ein Buch beilegen. Natürlich sollte man mit der Familie auch vorher mal besprochen haben wo man sich trifft und wie man sich in einer Situation verhält wenn die Kommunikation doch ausfällt. Entsprechende Routen sollte man bereits ausgedruckt und laminiert haben und physische Karten und Kompass sollten griffbereit sein. Schreibt einen knappen Schritt-für-Schritt Plan auf Papier, sodass in so einer Situation beide Parteien auf diesen Plan schnell zugreifen können und wieder wissen was ausgemacht wurde. Für den Fall das man unterwegs von einen EMP erwischt wird und die Karre liegen bleibt, sollte man einen „Get-Home“-Rucksack im Auto bereit gelegt haben um es auch mehrere Kilometer zu Fuß nach Hause zu schaffen. In ihm befindet sich eine große gefüllte Wasserflasche, etwas energiereiches zu essen (z.B. ein paar Energieriegel), festes Schuhwerk, eine Cappie, eine Mütze, ein Regenponcho, eine Karte, ein Kompass, eine Stirnlampe, Bargeld und eventuell ein CB-Handradio in einer EMF-Handytasche. Eine kleines Rettungswerkzeug sollte man stehts am Schlüsselbund dabei haben für den Fall das man in einer feststeckenden S-Bahn oder einem Auto gefangen ist. Für das Horrer-Szenario „steckengebliebener Aufzug“ kann man nur beten das eine Notbatterie im Aufzug verbaut wurde, was bei modernen Aufzügen immer häufiger der Fall ist. Aber bei einem EMP siehts echt düster aus – ganz ehrlich: ich möchte es wirklich nicht erleben. Mein Tipp: Aufzüge wenn es geht immer vermeiden und Treppe steigen …ist eh gesünder. Für die lokale Mobilfunkunabhängige Kommunikation auf die kurze Nähe bieten sich, neben Bluetooth-basierten Messenger-Apps fürs Smartphone wie Briar oder BluChat (100-300m Reichweite), auch klassische Walkie-Talkies an. Die haben eine reale Reichweite von ca. 2km auch wenn viele Hersteller von bis zu 10km unter Idealbedingungen sprechen. Die Reichweite ist also kürzer als bei CB-Radio, aber ihre Funkwellen können dafür leichter Wände durchdringen und eignen sich daher besonders für städtische Kommunikation auf kurze Distanzen. Jedes Walkie-Talkie kann mit jedem anderen Walkie-Talkie in Reichweite kommunizieren, sie sind also ideal zu Koordinierungen in der Nachbarschaft in einer Notsituation. Eine eher teure, aber unschlagbare Kommunikationsmöglichkeit sind Satteliten/GPS-Mobiltelefone. Diese alt aussehenden Handys kosten für ihre Funktionalität zwar viel, dafür hat man aber überall auf der Welt und jederzeit Empfang. Egal ob bei einem kontinentalen Blackout, mitten auf dem Ozean oder weit oben im Gebirge. Ein entsprechender Vertrag vorausgesetzt. In etwas billigerer Ausführung gibt es sie auch nur mit Textfunktion. Eine moderne und einfache Lösung ein eigenes Mobilfunknetz in der Stadt oder der Pampa aufzubauen geht mit den GoTenna-Mesh Geräten. Man sollte natürlich auch einen Signalspiegel und eine Signalpfeife für Notfall-Signalisierungen haben. Die Taschenlampe sollte einen SOS-Blinkmodus integriert haben. Jedes Gerät sollte verstanden worden und bedienbar sein. Das Zeug kaufen und in die Ecke legen bringt nix. Neben Radiofunk sollte man sich auch noch mit Morse-Code auskennen (Morse-Alphabet ausdrucken und Morse-App installieren). Jegliche Kommunikationstechnik sollte aufgeladen sein und mit ausreichend Batterien und Powerbanks in einer EMP-sicheren Box oder Tasche gelagert werden. Natürlich braucht ihr mehrere CB-Radios bzw. Walkie-Talkies wenn ihr viele Familienmitglieder habt. Das HAM-Radio kann auch auf dem Armaturenbrett des Autos für mobile Kommunikation platziert werden, wenn man die Antenne auf dem Dach platziert. Das alles ist für Einsteiger mit Sicherheit etwas überwältigend, daher rate ich erstmal dazu ein günstiges Kurbelradio, Batterien und Karten zu besorgen sowie einen Plan zurechtzulegen. Das ist am wichtigsten und kostet nicht die Welt. Von da aus kann man dann langsam weiter machen und besser werden.
  • Verschiedenes: Hier kommen mal noch verschiedene Kleinigkeiten die in keine Kategorie passen, deren Lagerung aber trotzdem sehr nützlich ist. Es geht schon mal damit los das man den Blackout nicht verpennen sollte. Die meisten nutzen eh einen Stromunabhängigen Wecker (das Handy oder einen Batteriebetriebenen), aber der weckt einen natürlich nicht sofort wenn der Strom ausfällt. Ein Power-Out Alarm in der Steckdose tut dies jedoch! So kann man noch schnell Nahrungsmittel aus dem Kühlschrank retten oder den Kühlschrank an einen Generator., bevor die Sachen bereits 6 Stunden aufgetaut sind. Wer das Handy über Nacht in einer EMF-Tasche hat, der schützt es auch vor einem elektromagnetischen Impuls und wird trotzdem geweckt… In den ersten Stunden eines Blackouts wird Bargeld der King sein. Es wird noch an vielen Stellen wie Tankstellen, Taxis und eventuell Supermärkten für Handel nutzbar sein, während die Kreditkarte längst streikt. Da der Geldautomat aber dann natürlich auch streikt, kann man dann kein Bargeld mehr abheben. Man sollte also jederzeit einhundert bis zweihundert Euro Bargeld in kleinen Scheinen dabei haben und vielleicht noch ein bisschen daheim bunkern. Geht ja nicht verloren – im Gegenteil, momentan verpufft das eh auf dem Bankkonto. Gold und Silber könnte auch sehr sinnvoll sein. Der apokalyptische Film „How it ends“ (2018) hat wie ich finde extrem authentisch die Verwirrung und Ratlosigkeit eines solches Szenarios dargestellt (bis zum Ende weiß niemand so genau was überhaupt passiert ist, sie wissen nur das die Scheiße überall am dampfen ist). Er hat auch die schnelle Eskalation am Anfang eines solchen Szenarios gezeigt und wie unglaublich nützlich es sein kann dann etwas Cash dabei zu haben. Der Film macht auch deutlich warum man möglichst kleine Scheine braucht. In einer Situation wollte einer der Charaktere jemanden der noch Sprit im Tank hatte dazu überreden ihn für 50 Dollar ein paar dutzend Meilen mitzunehmen… er hatte aber nur einen hundert Dollar Schein dabei und sein Gegenüber konnte nicht wechseln – verlangte aber die Kohle. Also hat die Fahrt zur Familie eben doppelt so viel gekostet. Der Film zeigt auch sehr gut, dass man sich vermutlich nicht aussuchen kann mit welchen Leuten man plötzlich durch so ein Szenario durch muss – es kann auch unverhofft der unsympathische Schwiegervater sein mit dem man nun zusammenarbeiten muss. Ein hohes Maß an Flexibilität, Mut, Sozialfähigkeiten und Anpassungsfähigkeit ist dann gefragt. Man kann auch einen Kanister Benzin im Kofferraum lagern und den dann zum nachtanken benutzen und immer wieder durchrotieren. Man sollte sich auch angewöhnen den Tank nicht immer bis zum letzten Tropfen leerzufahren, sondern schon bei einem halben Tank wieder die Tankstelle aufsuchen. So hat man im Ernstfall immer mindestens eine halbe Tankfüllung im Tank und einen Kanister im Kofferraum. Das sollte in jedem Fall reichen um von überall heim zu kommen wenn der Strom ausfällt oder um in ein anderes Land zu fliehen während die restliche Fluchtmasse an der Tanke ansteht! Bonuspunkte wenn man ein kleines Klapprad im Kofferraum hat – für den Fall eines EMP. Ein Kraftstoffvorrat in der Garage ist in luftdichten Kanistern mindestens 3 Monate haltbar – im Tank eines stehenden Autos aber nur ein paar Wochen. Neben Bargeld lohnt es sich immer einen „Every Day Carry“-Rucksack dabei zu haben (gehe seit Jahren nirgendwo ohne Rucksack hin). Und da hat man natürlich einen Haufen nützlicher Kleinigkeiten dabei, z.B. ein scharfes Messer zum schnitzen, Knicklicht, Taschenlampe, volle Wasserflasche, Karte, Kompass, EMF-Beanie, Powerbank, Pfefferspray usw. Allgemein braucht man natürlich Outdoor-Ausrüstung: Camping-Besteck und Camping-Geschirr aus leichtem Alu, Letherman, Werkzeuge (Sachen gehen immer kaputt), Gaffa-Tape (unendlich nützlich – achtet auf Qualität) und Cord-Schnur. Frischhaltefolie, Kaffee-Filter, Plastik-Zipper und Alufolie kann man auch nie genug haben. Mit Alufolie kann man auch die elektronischen Geräte als EMP-Schutz einwickeln. Achtet aber darauf wirklich keine Lücke zu haben und mehrere Schichten zu nehmen. Eine große Sammlung an Prepping und Survival Büchern ist natürlich Gold wert. Ja, die altmodischen Dinger aus Papier und Druckerschwärze. So kann man die Sachen dann weiter vertiefen -genau wenn man sie wirklich braucht, gibt’s nämlich vielleicht keinen Computer mit Internet mehr. Man kann auch PDFs/E-Books auf dem Handy gespeichert haben oder noch besser ausdrucken. Das SAS-Survival Buch sollte man als als kleines Taschenbuch in seinem „Bug Out“-Rucksack haben. In dem sollte man auch unbedingt die Reisedokumente lagern um für eine plötzliche Flucht über Landesgrenzen gewappnet zu sein! Zur Vertiefung kann ich auch die Survival-Manual App sehr empfehlen, die auch komplett offline funktioniert. Die ist eine große Sammlung an Tipps und Guides wie man in allen möglichen Situationen überleben kann. Von der Dehydrierung und Walbränden, über Verletzungen und Vergiftungen, bis zu chemischen Waffen und Atombomben wurde wirklich jedes erdenkliche Szenario abgearbeitet. Wer mal Leerlauf hat schaut lieber da rein und lernt was fürs (Über)Leben als sich vom Fernsehen berieseln zu lassen. Ein kleines Rettungswerkzeug sollte man stehts dabei haben für den Fall das man in einer feststeckenden S-Bahn oder einem Auto gefangen ist. Ein handliches Brecheisen und ein Dietrich-Set könnten auch nützlich sein… – man möchte das eigentlich immer vermeiden und auf der guten Seite bleiben, aber in manchen Szenarien bleibt einem vielleicht nichts anderes mehr übrig als in irgendein Lager einzubrechen. Ich habe auch schon einige öffentliche Wasserhähne gesehen die mit einem einfachen Vorhängeschloss gesichert sind. Viele solcher städtischen Wasserhähne kann man auch mit einem handlichen Vierkantschlüssel öffnen und hat so in einem Katastrophenszenario noch Zugang zu sauberen Trinkwasser. Vielleicht muss man sich auch mal aus einer eingesperrten Situation befreien? Zum Beispiel einem Aufzug der stecken geblieben ist? Für das Horrer-Szenario „steckengebliebener Aufzug“ kann man nur beten das eine Notbatterie im Aufzug verbaut wurde, was bei modernen Aufzügen immer häufiger der Fall ist. Die bringt einem noch ins nächste Stockwerk. Aber bei einem EMP siehts echt düster aus – da geht weder Batterie noch der Notruf oder das Handy. Wer Glück hat kriegt die Tür auf und steht nicht gerade zwischen zwei Stockwerken… ansonsten kann man nur hoffen auf sich aufmerksam zu machen… sonst wird man wohl verdursten. Ganz ehrlich: ich möchte es wirklich nicht erleben. Mein Tipp: Aufzüge wenn es geht immer vermeiden und Treppe steigen… hält einen auch fitter. Brillenträger sollten vielleicht eine zweite Brille und Sonnenbrille im Lager haben. Brillen können immer verloren oder kaputt gehen und bei starker Seeschwäche sinken dann die Überlebenschancen signifikant. Monatliche Kontaktlinsen kann man sechs Monate lang lagern und durchrotieren. Die gibt es beim Rossmann im günstigen Sechser-Pack. Näh- und Stricksachen und die entsprechenden Fähigkeiten diese einzusetzen sind mit Sicherheit euch von Vorteil. Ein Punkt der gerne vergessen wird ist Ablenkung und die Moral der Truppe. Man sitzt nun sicher im Haus, hat Essen, Trinken, Wärme und Licht, aber man weiß nicht wie lange das geht und was die Zukunft so bringen wird. Es wird langweilig, die Stimmung ist eine Mischung aus nervös und gereizt und die Kinder sind am quengeln. Die geliebte Glotze und das Internet fehlen. Viele Menschen werden sich da bald in die Haare kriegen und einen Lagerkoller bekommen. Da können Brettspiele, Kartenspiele, Bücher und Magazine helfen. Auch ein alter MP3-Player, Batteriebetriebener CD-Player oder batteriebetriebener Gameboy werden helfen. Sich ab und zu einen Kaffee mit Zucker, ein Stück Schokolade oder ein Glas Wein zu gönnen können da einen enormen Unterschied ausmachen. Kaffee geht natürlich nur als löslicher Kaffee oder durch einen Kaffeekocher über Glut. Man kann auch am Anfang mit dem Funkgerät und der Suche nach Radioempfang ein bisschen die Zeit totschlagen. Das sollte man sowieso als aller erstes machen: Informationen sammeln. Meditation und Beten kann da auch helfen. Ansonsten ist zur Vorbereitung natürlich auch körperliche Fitness unverzichtbar. Kannst du zehn bis zwanzig Kilometer zu Fuß gehen ohne zu kollabieren? Kannst du aus einer Gefahrensituation sprinten? Wann warst du zuletzt wandern? Wie steht es um deine Ausdauer und Kraft? Wie ist deine psychische Belastbarkeit? Wann warst du zuletzt so richtig campen? Und zwar nicht die Art mit Campingplatzfrühstück und Wohnmobil, sondern draußen in der Pampa mit Zelt und Lagerfeuer? Irgendwann wird man nicht drumherum kommen sich in so einer Situation eine Routine aufzubauen, sonst dreht man irgendwann vollkommen durch. Das wurde in dem postapokalyptischen Film „I am Legend“ sehr gut gezeigt. Allgemein helfen diese Filme zum Teil wirklich sehr gut um sich auf verschiedene Szenarien vorzubereiten. So manche Tricks nimmt man immer mit. Der Film „28-Days Later“ wäre da auch ein gutes Beispiel. Hier ist eine ganze Liste von solchen Filmen. Im Grunde genommen ist dieser Abschnitt sehr persönlich. Alles was du halt sonst noch unbedingt brauchst, solltest du auch auf Vorrat haben.
  • (Update 27.03.22) EMF-Warfare und Demonstrationsschutz: Für EMF und Demonstrationsschutz mache ich nochmal einen eigenen Abschnitt – denn ich finde auch hier sollte man gegen schlimmeres vorbereitet sein. Nicht-ionisierende Elektromagnetische Frequenzen (EMF) unterscheiden sich von ionisierender Strahlung wie radioaktive Gamma-Strahlung, Röntgen-Strahlung oder UV-Strahlung dahingehend das sie nicht ein Elektron von den Atomen entfernen und so die DNA und Zellen verändern und zerstören, sondern die Atome nur bewegen oder zum vibrieren bringen kann. Ob dies bereits ausreicht um die DNA zu schädigen ist seit Jahren umstritten. Doch sogar die „International Agency for Cancer Research“ der WHO klassifiziert EMF inzwischen als „potenziell Krebserregend für Menschen“. Andere potenziellen Nebenwirkungen von EMF Belastung sind: Kopfschmerzen, Tremor, Schwindel, Gedächtnisschwierigkeiten, Konzentrationsverlust, Tinnitus und Schlafstörungen. Auch Hitzegefühle auf der Haut sind möglich. Nicht-ionisierende EMF Strahlung ist in unserer modernen Welt allgegenwärtig. Stärkere Quellen wären zum Beispiel Mobilfunkantennen, Handys, Mikrowellen-Ofen, Wifi-Router, Smart-Meter, PCs, Laptops, Tablets, Bluetooth-fähige Geräte, Radioantennen, RADAR-Anlagen und Satelliten. Wir schwimmen längst in einem Meer aus immer mehr EM-Frequenzen. Alle paar Jahre kommen neue zu den bereits bestehenden dazu – die Belastung wird durch die Verbundwirkung also immer größer. Die kurzwellige Mikro- und Millimeterwellenstrahlung, z.B. die des neuestens Mobilfunkstandards 5G, könnte unter Umständen besonders gefährlich werden. Die Zusammenhänge zwischen Nanotechnologie, Mind-Control und bestimmtem EMF habe ich bereits hier und hier und hier beschrieben. Ich denke diese Mobilfunktürme hatten noch nicht ihren größten Auftritt und werden noch gezielt als Waffe gegen uns verwendet werden (was sie testweise zum Teil schon wurden. Sie wurden bei der „Massenpanik“ des Travis Scott Konzert im November 2021 zum ersten mal in einem größeren Stil erfolgreich eingesetzt. Das kommt noch als weltweite Operation. Zu diesem satanischen Ritual werde ich noch schreiben.) Doch EMF-Waffen sind keine Fiktion und werden schon seit Jahrzehnten verdeckt von Geheimdiensten und Militär gegen Feinde und gegen unschuldige Privatpersonen eingesetzt. Diese „Targeted Individuals“ müssen unvorstellbare psychische und körperliche Folter ertragen, werden vom Rest der Gesellschaft als Verrückte stigmatisiert und bekommen keine richtige Hilfe. Hier ist ein spannendes Interview mit einem Beamten eines privaten Sicherheitsdienstes in Seattle, der behauptet das dieses Unternehmen (in dem er arbeitete) hinter dem organisiertem „Gangstalking und EMF-Folter“ von hunderten Menschen in Seattle stand. Als er sich dagegen querstellte wurde er gefeuert und das Gangstalking fing bei ihm an. Die einzige Möglichkeit das zu stoppen sei dort anzufangen und selber mitzumachen. Er sagt, dass in der nahen Zukunft die Gesellschaft in zwei Lager geteilt wird: Die unliebsamen Staatsfeinde die von vielen solcher Beamten gestalked und mit EMF-Waffen gefoltert werden… und diejenigen die sich an diesem perfiden Spiel beteiligen um Vorteile zu erhalten (ähnlich der Denunziation des MfS der DDR, nur eben mit hochmodernen Waffen die einen in den Wahnsinn treiben können). Dieser Vorteil ist primär nicht selbst zum Opfer staatlicher Verfolgung zu werden. Das Gangstalking wird also nicht wie momentan auf eine kleine Gruppe beschränkt bleiben, sondern sich auf die gesamte Gesellschaft ausweiten. Mit diesen EMF-Waffen können zum Beispiel aus der Ferne Stimmen in den Kopf projiziert werden (Voice of God-Technologie), sie können aus der Ferne Einfluss auf den emotionalen Zustand und das Denken nehmen, körperliche Schmerzen verursachen oder das Opfer krank machen. Die meisten dieser Waffen basieren auf Mikrowellen. Doch auch die Polizei setzt bei Demonstrationen inzwischen Mikrowellenwaffen gegen die eigene Bevölkerung ein. Zumindest in den USA – doch trotz potenziellen Verstoß gegen Genver Konventionen werden sie sich mit Sicherheit in andere Länder verkaufen lassen und in Zukunft wie Wasserwerfer und Pfefferspray zum Standart-Repertoire der Bereitschaffts-Polizei. Das Active Denial System begann seine Geschichte bei dem US-Rüstungskonzern Raytheon in den 1980ern. Zu den Kunden des ADS zählen neben Militär zunehmend Polizei und Gefängnisse, die sich immer nach neuen nicht-tödlichen Waffen sehnen. Das ADS sendet einen gezielten und großflächigen Mikrowellenstrahl in eine Menschenmenge. Der 95Ghz starke Strahl penetriert und erhitzt dabei 0,4mm der äußeren Haut. Dort liegen viele Nerven und daher sorgt der Strahl für ein schmerzhaftes und brennendes Gefühl wodurch man instinktiv zurückschreckt und das Weite sucht. Testsubjekte beschrieben es wie das öffnen eines heißen Ofens – man wird plötzlich von einer Hitzewand getroffen und schreckt zurück. So kann man deutlich sauberer und effektiver Menschen vertreiben als mit einem Wasserwerfer oder Tränengas. Doch diese Waffe kann auf nasser Haut oder beim tragen von Kontaktlinsen zu Verbrennungen führen, die verabreichte Dosis ist in einer Menschenmenge unmöglich zu kontrollieren, Unschuldige können getroffen werden und die Langzeitfolgen für die Gesundheit sind nicht geklärt. Wer will schon DNA-Schäden von einer Demo davon tragen? Und kann man die Ghz-Leistung während des Einsatz anpassen? Dann könnten die Mikrowellen tief in das Gewebe eindringen und die unliebsamen Demonstranten wie ein Stück Hühnerbrust im Mikrowellen-Ofen von innen heraus zum kochen bringen. So könnte per Knopfdruck aus der harmlosen nicht-tödlichen Waffe eine sehr grausame tödliche Waffe werden. Doch selbst als nicht-tödliche Version ist sie sehr perfide. In die selbe Kategorie fallen „Sonic-Weapons“ das Long Range Acoustic Device (LRAD) – ein extrem lauter Lautsprecher der die Menschen mit penetranten Geräuschen vertreibt. Die Dezibel sorgen für Schmerzen in den Ohren und können bis in Trommelfellpatzende Höhen getrieben werden. Jeder wird sich bereits auf weite Distanz instinktiv mit beiden Händen die Ohren zuhalten und alle Demonstrationsschilder, Steine oder Molotowcocktails fallen lassen. Auch hier wird man schnell die Flucht getrieben und auch hier werden natürlich Unschuldige getroffen. Foltermethoden, Gesichtserkennung und Massenausspähung der Smartphones zählen also bald zum Bild ungewollter Demonstration und da überlegt man es sich doch zweimal ob man in Zukunft auf eine Demo geht. Und das ist meiner Meinung nach auch das langfristige Ziel dieser Waffen – dass die Menschen lieber zuhause bleiben anstatt gegen die geplante Agenda zu protestieren. Machen sie das weil sie ganz genau wissen, dass die Unzufriedenheit in den nächsten Jahren steigen wird und es immer mehr soziale Unruhen und heftige Proteste geben wird? Möglich. Wie kann man sich vor EMF-Warfare und auf solchen Demonstrationen schützen? -> Natürlich kann man unnötige Quellen zu EMF meiden (z.B. zuhause LAN-Kabel statt Wifi nutzen) und nicht gerade direkt neben einem Mobilfunk-Tower wohnen. Man kann die Belastung des Wohnorts mit einem EMF-Reader messen und überprüfen. EMF Pendants und die Q-Link Kette sollen auch die Schädlichkeit der Geräte minimieren und die Belastung am Körper verringern. Die Lieferung des Q-Links von den USA nach Deutschland hat aufgrund der Pandemie-Lieferprobleme satte 30 Tage gedauert. Mein erster Eindruck des Q-Links nach zwei Tagen tragen: Irgendwie bin ich tatsächlich etwas klarer und konzentrierter – bin gespannt wie sich das entwickelt. Ich habe auch nach „EMF-Pillen“ gesucht… es gibt zwar Listen im Netzt zu finden von Kräutern und Supplements die schützen sollen, doch da hat mich nichts wirklich davon überzeugen können, dass es jetzt expliziert bei EMF hilft. Wer meinem Entgiftungsprotokoll folgt, hat eh die Hälfte davon in der Hausapotheke. Auch solche Shungit-Pillen finde ich nicht so vertrauenswürdig – jemand Erfahrung damit? Viel besser ist es einfach regelmäßig an Orte zu gehen in denen die Luft voller negativ ionisierter Atome ist um den durch EMF positiv geladenen Atomen etwas entgegen zu setzen. Wie man die chronische EMF-Belastung mit negativer Ionenexposition mildert? Durch das „Erden“, also dem Barfuß laufen auf Mutter Erde. Am besten macht man das in einem Wald, denn die Bäume (Antennen der Mutter Erde) schwimmen in negativen Ionen (den „Vitaminen der Luft“). Man kann sich den Wald auch durch viele Hauspflanzen in die Wohnung holen. Auch in der Nähe von fließenden oder fallenden Wasser findet man negative Ionen in Massen, also Flüssen, Wasserbächen, Meereswellen am Strand und Wasserfällen. Kurz nach einem Gewitter wird die Luft auch für eine kurze Zeit mit negativen Ionen angereichert sein (also schnell raus) – kurz vor dem Gewitter ist sie mit positiven Ionen angereichert. Viele sensible Menschen bekommen daher Kopfschmerzen wenn dunkle Gewitterwolken anrollen. Kurz gesagt: Das beste Entgiftungsmittel für EMF ist die durch Elektronik, Mobilfunk und fehlender Natur vollkommen positiv geladene Stadt regelmäßig zu verlassen, Barfuß in die Natur zu gehen und tief durchzuatmen (hier wird das gut erklärt). Doch was ist wenn die Leistung der Mobilfunktürme extrem hochgedreht wird? Ein Mobilfunkturm enthält wie ein Mikrowellen-Ofen einen extrem leistungsfähigen Megatron, also ein Gerät welches Strom in Mikrowellen umwandeln kann. Die Kabel dieser „gigantischen Mikrowellenöfen auf einem Stab“ belegen, dass 3.000.000 Watt (3 Megawatt) Ausgangsleistung an das Magnetron des Turms abgeben werden können – oder sogar noch mehr Megawatt, wenn sich an der Spitze ein Verstärker befindet. Um die gesetzlichen Höchstrichtlinien nicht zu überschreiten senden diese Türme momentan auf maximal 400 Watt Leistung und das reicht fürs telefonieren und den Datentransfer aller Handys in Reichweite vollkommen aus. Warum dann die Möglichkeit für so eine enorme Zusatzleistung verbauen? Mobilfunktürme können leicht in den waffenfähigen Zustand versetzt werden – entweder durch die zentrale Steuerung der Anbieter oder sogar durch eine hochkoordinierte Cyberattacke auf selbige. Vielleicht wurde durch CIA-Knebelverträge von den Herstellern in den Bauteilen bereits eine Hintertür implementiert, die nur auf ihre Aktivierung wartet? Und dann steh uns Gott bei: Die 7500-fache Steigerung der Strahlungsleistung würde alle biologischen Lebensformen in allen Städten und Ortschaften dieser Erde, die mit ausreichend Mobilfunktürmen ausgestattet sind, durch die enorme Vibration der Atome sehr schnell zu Tode kochen. Milliarden würden auf einen Schlag grausam sterben. Ein hässlicher Anblick wäre das. Der perfekte „Kill-Switch“ für das Depopulations-Programm oder falls sich die Menschheit doch noch vereinen würde und geeint gegen ihre Peiniger meutern würde. Und die Menschen auf dem Land (ohne Empfang) werden dann nach und nach durch „Black-Awakening“-Soldaten und EMF-sendende High Altitude Pseudo-Satellites von Google und Meta rausgeräuchert. Für dieses Szenario muss man sich sofort durch EMF-Abschirmendes Material schützen. Es gibt EMF-abschirmende Klamotten die man dauerhaft tragen kann. Hier hat sich der Hersteller „Lambs“ auf EMF-abschirmende Klamotten für Männer und Frauen spezialisiert und ihr Effekt scheint mit Studien belegt worden zu sein. SHIELDS ist ein weiteres und etwas billigeres Unternehmen, welches sich auf Klamotten aus EMF-abschirmenden Stoff spezialisiert hat. Auf Ebay gibt es sogar so eine Art „EMF-Hazmat Suit“ für 280$. EMF-abschirmende Mützen, Cappies und Decken die man griffbereit haben könnte gibt es bei „Mission Darkness“ und dort gibt es auch EMF-abschirmenden Stoff den man selber zuschneiden kann. Mit diesem könnte man zum Beispiel auch einen ungenutzten Abstellraum zusammen mit abschirmenden Tape in einen faradayschen Käfig verwandeln, in welchen man in so einem Szenario fliehen und die Sache aussitzen könnte (idealerweise mit ein paar Vorräten). So eine Attacke würde mit Sicherheit nur kurz gehen, denn wenn die Leistung aller Tower so massiv nach oben gehen würde, dann würde mit Sicherheit schon nach sehr kurzer Zeit das Stromnetz aufgrund von Spannungsspitzen kollabieren. Kurze Zeit könnte aber voll ausreichen um immensen Schaden anzurichten. All diese Schutzmaßnahmen wirken natürlich auch bei der EMF-Folter der Gangstalker. Es könnte sich vielleicht lohnen mal hier auf der Karte der Bundesnetzagentur oder hier bei der Breitbandmessungs-Karte ein paar Funklöcher zu suchen (die sind außerhalb der Alpen verdammt rar geworden) oder wenigstens nach einem großen „Bug-Out-Wald“ in einem 2G-Loch zu suchen. Druckt aktuelle Netz-Karten eurer Umgebung aus – das könnte vielleicht mal nützlich sein. Und wie kann man sich auf Demos gegen ADS und LRAD schützen? Der Youtube-Kanal „Tech Ingredients“ hat perfekt erklärt wie diese Waffen funktionieren und wie man sich „Do it yourself“-Style davor schützen kann. Die beste Möglichkeit den Mikrowellenstrahl der ADS-Waffen abzuwehren ist sich die Technik hinter einer Mikrowellenofen-Tür zu Nutze zu machen. Die hat in der Scheibe eine perforierte dünne Metallplatte verbaut. Die Löcher sind zu klein um den Mikrowellen ein durchdringen zu ermöglichen, aber durch diese Löcher kann man in den Ofen auf das Essen schauen. Wenn man so eine engmaschige Aluminium-Perforierung nun auf ein leicht konkaves (Polizei)-Plastikschild und auf den Schutzschilde der Gasmaske einarbeitet, kann man die Mikrowellenstrahlung reflektieren und den Körper und das Gesicht davor schützen und trotzdem noch was sehen. Die Gasmaske sollte sowieso dabei sein um sich vor Tränengas und Pfefferspray zu schützen. Etwas einfacher, billiger und weniger auffällig wäre ein großes Demonstrationsschild aus zwei Stück Pappe in welches man in der Mitte ein paar Schichten Aluminiumfolie eingearbeitet hat. Das Schild hält man bei Aktivierung eines Active Denial Systems einfach vor sich. Gegen LRAD helfen nur gute Schutzkopfhörer wie man sie auch auf Baustellen trägt und auch hier kann der Plastikschild die Schallwellen zusätzlich erstaunlich gut blockieren. Noch besser: Wenn man das Schild nun umdreht werden die Schallwellen durch die konkave Form auf das blöde Arschloch hinter der Steuereinheit der Lautsprecher geschickt. So schlägt man sie mit ihren eigenen Waffen. Hier ist das Video zu den ADS Schutzmaßnahmen und hier das Video zu den LRAD Schutzmaßnahmen. Gegen Überwachungsmaßnahmen der Smartphones hat man am besten erst gar keins dabei. Und falls doch, dann hat man es eben in einer EMF-Tasche. Oder man hat es auf Flugmodus und benutzt einen Bluetooth-basierten Messenger zum kommunizieren mit anderen Demo-Teilnehmern auf nächster Nähe. Gleichzeitig Gesichtserkennungskameras auszutricksen und nicht gegen Vermummungsverbote zu verstoßen ist gar nicht so einfach. Aber es gibt Schminke-Techniken für das Gesicht um die Software zu verwirren. Es gibt auch Brillen, Masken und T-Shirts welche die Systeme verwirren und durcheinanderbringen können.

Werbeanzeigen

https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.html

Diese Anzeige meldenDatenschutz

So, das war ein ultimativer Prepping-Guide für alle realistischen Szenarien der nächsten Jahre! 😀 Bei Zombies hilft nur rennen und Kopf zerschmettern und bei einem Polshift (so wie ich ihn meine) muss man sich schnell an etwas was am Boden befestigt ist festhalten 😉 Man darf sich auch nicht verrückt machen lassen und vor lauter Preppen vergessen das Leben zu genießen! Sobald man sich das Mindset des „vorbereitet sein“ einmal angewöhnt hat und es zur zweiten Natur geworden ist, bleibt man auch die ganze Zeit entspannt – selbst wenn die Kacke am dampfen ist. Wenn euch noch was einfallen sollte, dann meldet euch bei mir oder schreibt es in die Kommentare. Hier am Ende hau ich einfach noch ein paar Videos von guten Prepping-Youtube Channels zur weiteren Vertiefung rein. Das Thema kann man unendlich vertiefen! Bei den Kanälen lohnt sich auf jeden fall ein Abo. Viel Spaß!

Wer meine Arbeit unterstützen möchte kann mir hier eine Spende hinterlassen. Vielen Dank!

In Liebe,

PG

Werbeanzeigen

https://c0.pubmine.com/sf/0.0.3/html/safeframe.html

Diese Anzeige meldenDatenschutz

Teilen mit:

Suchen

Suche nach:

Hier findest du andere Artikel (Sortiert nach Themen)

Conspiracy Analysis

Kabale

Black Budget Programme´/ Technologien 

Social Engeneering

Blog per E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 328 anderen Followern an

E-Mail-Adresse:

Die Neue Weltordnung, die unter dem Vorwand eines Krieges in der Ukraine vorbereitet wird

Datenschutz

Skip to content

Die Neue Weltordnung, die unter dem Vorwand eines Krieges in der Ukraine vorbereitet wird

aikos2309

Teile die Wahrheit!

13

So Einfach Können Sie Krampfadern Behandeln

So Einfach Können Sie Krampfadern Behandeln

Werbung von Ad.Style

Die militärische Intervention in der Ukraine wurde nicht am 24. Februar von Russland, sondern eine Woche zuvor durch die Ukraine ausgelöst. Die OSZE ist Zeuge. Der lokale Konflikt in der Ukraine war von Washington geplant worden, um eine Neue Weltordnung durchzusetzen, von der Russland und dann China ausgeschlossen werden sollen. Lassen Sie sich nicht täuschen!

Russlands Militäroperationen in der Ukraine finden seit mehr als einem Monat statt, aber die Propagandaoperationen der NATO schon seit anderthalb Monaten.

Wie immer wird die Kriegspropaganda der Angelsachsen von London aus koordiniert. Seit dem Ersten Weltkrieg haben sich die Briten ein beispielloses Know-how angeeignet. 1914 war es ihnen gelungen, ihre eigene Bevölkerung davon zu überzeugen, dass die deutsche Armee in Belgien Massenvergewaltigungen praktizierte und dass es die Pflicht eines jeden Briten war, diesen armen Frauen zu Hilfe zu kommen. Das war eine bereinigte Version im Verhältnis zur Erwähnung des Versuchs von Kaiser Wilhelms II., mit dem englischen Kolonialreich zu konkurrieren.

"Bauchfett wird dadurch komplett zerstört"

„Bauchfett wird dadurch komplett zerstört“

gewichtsverlust diät

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Am Ende dieses Konflikts forderte die britische Bevölkerung eine Entschädigung für die Opfer. Man versuchte, sie zu identifizieren, aber erkannte dann, dass die Fakten außerordentlich übertrieben worden waren.

Dieses Mal, im Jahr 2022, gelang es den Briten, die Europäer davon zu überzeugen, dass die Russen am 24. Februar die Ukraine angegriffen haben, um in sie einzumarschieren und sie zu annektieren. Moskau würde versuchen, die Sowjetunion wiederherzustellen und würde sich darauf vorbereiten, alle seine ehemaligen Besitzungen nacheinander anzugreifen.

Diese Version ist für die westliche Bevölkerung ehrenwerter, als die „Thukydides-Falle“ zu evozieren – ich werde darauf zurückkommen –. In Wirklichkeit griffen Kiewer Truppen am Nachmittag des 17. Februar ihre eigene Bevölkerung im Donbass an. Dann schwenkte die Ukraine mit der Rede von Präsident Zelensky vor den politischen und militärischen Führern der NATO in München das rote Tuch vor dem russischen Stier, als er ankündigte, dass sein Land Atomwaffen erwerben werde, um sich vor Russland zu schützen.

Sie glauben mir nicht? Hier sind die OSZE-Berichte an der Donbass-Grenze. Seit Monaten hatte es dort keine Kämpfe mehr gegeben, aber die neutralen Beobachter der Organisation zählten ab dem Nachmittag des 17. März 1400 Explosionen pro Tag. Sofort haben die Rebellenprovinzen Donezk und Luhansk, die sich immer noch als Ukrainer betrachten, aber Autonomie innerhalb der Ukraine beanspruchen, mehr als 100000 Zivilisten evakuiert, um sie zu schützen. Die meisten zogen sich ins Innere des Donbass zurück, andere flohen nach Russland.

In den Jahren 2014 und 2015, als es einen Bürgerkrieg zwischen Kiew einerseits und den beiden Provinzen Donezk und Luhansk andererseits gab, waren die materiellen und menschlichen Verluste nur Sache der inneren Angelegenheiten der Ukraine. Im Laufe der Zeit jedoch beschloss fast die gesamte ukrainische Bevölkerung des Donbass auszuwandern und erwarb die doppelte russische Staatsbürgerschaft. Daher war Kiews Angriff am 17. Februar auf die Bevölkerung des Donbass, ein Angriff auf ukrainisch-russische Bürger. Moskau rettete sie, in höchster Not, ab dem 24. Februar.(Ukraine: Alles stand im Plan der Rand Corp. geschrieben)

You Might Also Like

Die einfachste Methode um Fett auf natürliche Weise zu verbrennen

Die einfachste Methode um Fett auf natürliche Weise zu verbrennen

höhle der löwen

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Du hast Krampfadern? Kein Problem! Dieser Trick hilft!

Du hast Krampfadern? Kein Problem! Dieser Trick hilft!

So Einfach Können Sie Krampfadern Behandeln

So Einfach Können Sie Krampfadern Behandeln

Diese Chronologie ist unbestreitbar. Es war nicht Moskau, das diesen Krieg wollte, sondern Kiew, trotz des vorhersehbaren hohen Preises. Präsident Selenskyj hat sein Volk bewusst in Gefahr gebracht und trägt die alleinige Verantwortung für das, was es heute noch durchmacht.

Warum hat er so gehandelt? Seit Beginn seiner Amtszeit hat Wolodymyr Selenskyj die Unterstützung des ukrainischen Staates, die mit seinem Vorgänger Petro Poroschenko begonnen hatte, bis zur Veruntreuung von Geldern durch seine US-Sponsoren und die Extremisten seines Landes, die „Banderisten“, fortgesetzt. Präsident Putin nannte erstere einen „Haufen Drogensüchtige“ und letztere einen „Haufen Neonazis“ [1].

Wolodymyr Selenskyj hat nicht nur öffentlich erklärt, dass er den Donbass-Konflikt durch die Umsetzung der Minsker Vereinbarungen nicht lösen will, sondern er hat auch seinen Mitbürgern verboten, in Schulen und Verwaltungen Russisch zu sprechen, und, schlimmer noch, am 1. Juli 2021 ein Rassengesetz unterzeichnet, das Ukrainer, die ihre slawische Herkunft beanspruchen, de facto vom Schutz durch Menschenrechte und Grundfreiheiten ausschließt.

Präsident Selenskyj erklärte Russland den Krieg, indem er den in seine Armee eingegliederten Banderisten-Truppen befahl, ab dem 17. Februar die russischen Bürger des Donbass anzugreifen. Dann schwenkte er vor den politischen Führern der NATO-Mitgliedstaaten das rote Tuch, indem er erklärte, er werde die Atombombe erwerben, unter Verletzung internationaler Verträge.

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Die russische Armee drang zuerst in ukrainisches Territorium ein, nicht vom Donbass aus, sondern von Weißrussland und der Krim. Sie zerstörte alle ukrainischen Militäreinrichtungen, die jahrelang von der NATO genutzt wurden, und kämpfte gegen die Banderisten-Regimenter. Sie widmet sich nun ihrer Vernichtung im Osten des Landes.

Die Propagandisten in London und ihre fast 150 Kommunikationsagenturen auf der ganzen Welt versichern uns, dass die besiegte russische Armee, zurückgeschlagen vom glorreichen ukrainischen Widerstand, ihr ursprüngliches Ziel, Kiew einzunehmen, aufgegeben habe. Niemals, absolut nie, hat Präsident Putin gesagt, dass Russland Kiew einnehmen, den gewählten Präsidenten Selenskyj stürzen und sein Land besetzen werde. Im Gegenteil, er hat immer gesagt, dass seine Kriegsziele darin bestünden, die Ukraine zu entnazifizieren und ausländische (NATO-) Waffenbestände zu beseitigen. Genau das tut er.

 

Die ukrainische Bevölkerung leidet. Wir entdecken, dass Krieg grausam ist, dass er immer unschuldige Menschen tötet. Wir sind heute von unseren Emotionen überwältigt, und da wir den ukrainischen Angriff vom 17. Februar nicht kennen, ärgern wir uns über die Russen, die wir fälschlicherweise für „Aggressoren“ halten. Wir empfinden nicht das gleiche Mitgefühl für die Opfer des gleichzeitigen Krieges im Jemen, seine 200.000 Toten, darunter 85.000 Kinder, die an Hunger gestorben sind. Aber es ist wahr, dass Jemeniten in den Augen des Westens „nur Araber“ sind.

Leiden sollte nicht a priori als Beweis dafür interpretiert werden, dass wir Recht haben. Kriminelle leiden wie unschuldige Menschen.

Der Internationale Gerichtshof (IGH), also das interne Tribunal der Vereinten Nationen, wurde von der Ukraine angerufen und hat am 16. März vorsorglich Russland angewiesen, den Krieg zu beenden und seine Truppen abzuziehen [2]. Nun, wie ich aber gerade gezeigt habe, gibt das Gesetz Russland Recht.

Wie ist eine solche Manipulation des Gerichtshofs möglich? Die Ukraine bezog sich auf die Tatsache, dass Präsident Putin während seiner Rede über die russische Militäroperation erklärte, dass die Menschen im Donbass Opfer eines „Völkermords“ seien. Sie leugnete daher diesen „Völkermord“ und warf Russland vor, dieses Argument missbraucht zu haben.

Im Völkerrecht bezieht sich das Wort Völkermord nicht mehr auf die Ausrottung einer ethnischen Gruppe, sondern auf ein von einer Regierung angeordnetes Massaker. In den vergangenen acht Jahren wurden im Donbass 13000 bis 22000 Zivilisten getötet, je nachdem, ob man sich auf die Statistiken der ukrainischen Regierung oder die der russischen Regierung bezieht. Russland, das seine Argumentation schriftlich eingereicht hatte, argumentiert, dass es sich nicht auf die Konvention zur Verhütung und Bestrafung des Verbrechens des Völkermords stützt, sondern auf Artikel 51 der UN-Charta, der einen Krieg zur Selbstverteidigung autorisiert – was Präsident Putin in seiner Rede explizit erklärt hatte.

Das Gericht hat nicht versucht, irgendetwas zu überprüfen. Es hielt einfach an der ukrainischen Leugnung fest. Es kam daher zu dem Schluss, dass Russland die Konvention missbräuchlich als Argument herangezogen habe. Da Russland es im Übrigen nicht für erforderlich hielt, sich vor dem Gerichtshof physisch vertreten zu lassen, nutzte der Gerichtshof seine Abwesenheit, um ihm eine abwegige Sicherungsmaßnahme aufzuerlegen. Russland, das sich seines Rechts sicher war, hat sich geweigert, sich daran zu halten, und fordert ein Urteil in der Sache, das nicht vor Ende September gefällt werden wird.

Anzahl der im Donbass registrierten Explosionen.

Mit all diesem Gesagten können wir die Doppelzüngigkeit des Westens nur verstehen, wenn wir die Ereignisse in ihren Kontext stellen. Seit den letzten zehn Jahren haben uns die US-Politikwissenschaftler versichert, dass der Aufstieg Russlands und Chinas zu einem unvermeidlichen Krieg führen werde. Der Politikwissenschaftler Graham Allison schuf dazu das Konzept der „Thukydides-Falle“ [3].

Er bezog sich auf die Peloponnesischen Kriege im vierten Jahrhundert v. Chr. zwischen Sparta und Athen. Der griechische Stratege und Historiker Thukydides analysierte, dass Kriege unvermeidbar würden, als Sparta, welches Griechenland beherrschte, erkannte, dass Athen ein Imperium eroberte und Spartas Hegemonie ersetzen könnte. Die Analogie ist vielsagend, aber sie ist falsch: Sparta und Athen waren benachbarte griechische Städte, die Vereinigten Staaten, Russland und China haben jedoch nicht die gleiche Kultur.

Zum Beispiel lehnt China Präsident Bidens Vorschlag für den Handelswettbewerb ab. Es steht im Gegensatz zu Chinas „Win-Win“- Tradition. Dabei bezieht es sich nicht auf Handelsverträge, die für beide Parteien von Vorteil sind, sondern auf seine Geschichte. Das „Reich der Mitte“ hat eine extrem große Bevölkerung. Der Kaiser war gezwungen, seine Autorität maximal zu delegieren.

Noch heute ist China das am stärksten dezentralisierte Land der Welt. Wenn er ein Dekret erließ, hatte dies praktische Konsequenzen in einigen, aber nicht in allen Provinzen. Der Kaiser musste daher sicherstellen, dass jeder ortsansässige Statthalter sein Dekret nicht als irrelevant ansah und seine Autorität nicht vergaß. Er bot dann denjenigen, die nicht von dem Dekret betroffen waren, eine Entschädigung an, damit sie sich immer seiner Autorität unterworfen fühlten.

Seit Beginn der Ukraine-Krise hat China nicht nur eine blockfreie Haltung eingenommen, sondern auch seinen russischen Verbündeten im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen geschützt. Zu Unrecht befürchteten die USA, dass Peking Waffen nach Moskau schicken würde. Das war noch nie der Fall, auch wenn es zum Beispiel logistische Hilfe in Form von zubereiteten Mahlzeiten für die Soldaten gibt. China beobachtet, wie die Dinge laufen und leitet daraus ab, wie sie ausgehen werden, wenn China versuchen wird, die Rebellenprovinz Taiwan zurückzuerobern. Peking hat Washingtons Angebote freundlicherweise abgelehnt. Peking denkt langfristig und weiß aus Erfahrung, dass es aufs Neue vom Westen geplündert wird, wenn es Russlands Zerstörung zulässt. Sein Heil ist nur mit Russland möglich, selbst wenn es Russland eines Tages in Sibirien herausfordern muss.

Gehen wir zurück zu Thukydides’ Falle. Russland weiß, dass die Vereinigten Staaten es von der Bildfläche löschen wollen. Es rechnet mit einer möglichen Invasion/Zerstörung. Sein Territorium ist jedoch riesig und seine Bevölkerung nicht ausreichend zahlreich. Es kann seine Grenzen, die zu groß sind, nicht verteidigen. Es hat seit dem neunzehnten Jahrhundert ein Konzept erdacht, sich zu verteidigen, indem es seinen Gegnern ausweicht. Als Napoleon und später Hitler Russland angriffen, verlegte es seine Bevölkerung immer weiter nach Osten.

Und es brannte seine eigenen Städte nieder, bevor der Eindringling ankam. Letzterer war nicht in der Lage, seine Truppen zu versorgen. Er musste dem Winter mittellos trotzen und sich am Ende zurückziehen. Diese Strategie der „verbrannten Erde“ funktionierte nur, weil weder Napoleon noch Hitler logistische Stützpunkte in der Nähe hatten. Das moderne Russland weiß also, dass es nicht überleben kann, wenn US-Waffen in Mittel- und Osteuropa gelagert werden. Deshalb hat Russland am Ende der Sowjetunion gefordert, dass die NATO niemals nach Osten expandiert.

Der französische Präsident François Mitterrand und der deutsche Bundeskanzler Helmut Kohl, der die Geschichte kannte, forderten vom Westen, diese Verpflichtung einzugehen. Während der deutschen Wiedervereinigung entwarfen und unterzeichneten sie einen Vertrag, der garantierte, dass die NATO niemals die Oder-Neiße-Linie, also die deutsch-polnische Grenze, überschreiten würde.

Russland hat diese Verpflichtung 1999 und 2010 mit den OSZE-Erklärungen in Istanbul und Astana in Stein gemeißelt. Aber die Vereinigten Staaten haben sie 1999 (Beitritt von Tschechien, Ungarn und Polen zur NATO), 2004 (Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Rumänien, Slowakei und Slowenien), 2009 (Albanien und Kroatien), 2017 (Montenegro) und erneut 2020 (Nordmazedonien) gebrochen. Das Problem ist nicht, dass sich all diese Staaten mit Washington verbündet haben, sondern dass sie US-Waffen bei sich gelagert haben. Niemand kritisiert, dass diese Staaten ihre Verbündeten gewählt haben, aber Moskau wirft ihnen vor, als hintere Basis für das Pentagon in Vorbereitung auf einen Angriff Russlands zu dienen.

Im Oktober 2021 kam die Straussianerin [4] Victoria Nuland, die Nummer 2 des US-Außenministeriums, nach Moskau, um Russland aufzufordern, die Entfaltung von US-Waffen in Mittel- und Osteuropa zu akzeptieren. Sie versprach, dass Washington im Gegenzug in Russland investieren würde. Dann drohte sie Russland, wenn es sein Angebot nicht annehmen sollte, und kam zu dem Schluss, dass sie Präsident Putin vor ein internationales Tribunal stellen würde. Moskau reagierte, indem es am 17. Dezember einen Vorschlag für einen Vertrag vorlegte, der den Frieden auf der Grundlage der Achtung der Charta der Vereinten Nationen garantiert. Das ist es, was den aktuellen Sturm verursacht hat.

Denn die Achtung der Charta, die auf dem Grundsatz der Gleichheit und Souveränität der Staaten beruht, setzt eine Reform der NATO voraus, deren Funktionsweise im Gegenteil auf einer Hierarchie unter ihren Mitgliedern beruht. In der „Thukydides-Falle“ gefangen, schürten die Vereinigten Staaten dann den aktuellen Krieg in der Ukraine.

Wenn wir annehmen, dass es ihr Ziel ist, Russland von der internationalen Bühne zu verjagen, wird die Art und Weise, wie die Angelsachsen auf die ukrainische Krise reagieren, vollkommen klar. Sie versuchen nicht, die russische Armee militärisch zurückzustoßen oder die russische Regierung in Verlegenheit zu bringen, sondern alle Spuren der russischen Kultur im Westen zu beseitigen. Und zusätzlich versuchen sie, die Europäische Union zu schwächen.

Sie begannen mit dem Einfrieren der Vermögenswerte russischer Oligarchen im Westen; eine Maßnahme, die von der russischen Bevölkerung begrüßt wurde, die sie als illegitime Nutznießer der Plünderung der UdSSR betrachtet. Dann zwangen sie westliche Unternehmen, ihre Aktivitäten mit Russland einzustellen. Schließlich schnitten sie russische Banken vom Zugang zu westlichen Banken (das SWIFT-System) ab. Wenn diese finanziellen Maßnahmen jedoch für russische Banken auch katastrophal waren (aber nicht für die russische Regierung), sind die Maßnahmen gegen in Russland tätige Unternehmen im Gegenteil günstig für Russland, das ihre Investitionen zu niedrigeren Kosten zurückerhält.

Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit

  

Darüber hinaus verzeichnete die Moskauer Börse, die vom 25. Februar (dem Tag nach der russischen Reaktion) bis zum 24. März geschlossen war, einen Anstieg, als sie wieder geöffnet wurde. Während der RTS-Index am ersten Tag um 4,26% fiel, misst er hauptsächlich spekulative Aktien, im Gegenteil, der IMOEX-Index, der die nationale Wirtschaftsaktivität misst, stieg um 4,43%. Die wahren Verlierer der westlichen Maßnahmen sind die Mitglieder der Europäischen Union, die die Torheit hatten, sie zu ergreifen.

Bereits 1991 schrieb der Straussianer Paul Wolfowitz in einem offiziellen Bericht, dass die Vereinigten Staaten verhindern müssten, dass sich eine Macht derart entwickelt, dass sie mit ihnen rivalisieren kann. Zu dieser Zeit lag die UdSSR in Trümmern. So wies er auf die Europäische Union als potenziellen Rivalen hin, der besiegt werden muss [5]. Genau das tat er 2003, als er Nummer 2 im Pentagon wurde, und Deutschland und Frankreich verbot, sich am Wiederaufbau des Irak zu beteiligen [6]. Davon sprach auch Victoria Nuland 2014, als sie ihren US-Botschafter in Kiew mit „fuck the EU“ anwies (sic) [7].

Die Europäische Union wird nun angewiesen, ihre Importe russischer Kohlenwasserstoffe einzustellen. Wenn sie dieser Anordnung nachkommt, wird Deutschland ruiniert sein und mit ihm die ganze Union. Es wird kein Kollateralschaden sein, sondern die Frucht eines strukturierten Denkens, das seit dreißig Jahren klar zum Ausdruck gebracht wurde.

Das Wichtigste für Washington ist, Russland aus allen internationalen Organisationen auszuschließen. Die USA hat es bereits 2014 geschafft, Russland aus der G8 auszuschließen. Der Vorwand war nicht die Unabhängigkeit der Krim (die die Krim seit der Auflösung der UdSSR gefordert hatte, einige Monate bevor die Ukraine ihre eigene Unabhängigkeit in Betracht zog), sondern ihr Beitritt zur Russischen Föderation.

Die angebliche Aggression auf die Ukraine liefert einen Vorwand, um Russland von der G20 auszuschließen. China wies sofort darauf hin, dass niemand von einem informellen Forum ohne Statuten ausgeschlossen werden könne. Einerlei, Präsident Biden versuchte es am 24. und 25. März in Europa nochmals.

Washington vervielfacht die Kontakte, um Russland aus der Welthandelsorganisation auszuschließen. Auf jeden Fall werden die WTO-Prinzipien durch die einseitigen „Sanktionen“ des Westens untergraben. Eine solche Entscheidung wäre für beide Seiten nachteilig. Hier lohnt es sich, sich auf die Schriften von Paul Wolfowitz zu beziehen. Er schrieb 1991, dass Washington nicht versuchen sollte, der Beste in dem zu sein, was es tut, sondern in Bezug auf die anderen der Erste zu sein. Dies bringt mit sich, so bemerkte er, dass die Vereinigten Staaten, um ihre Hegemonie aufrechtzuerhalten, nicht zögern dürfen, sich selbst zu schaden, wenn sie anderen viel mehr antun. Wir alle werden den Preis für diese Art der Argumentation zahlen.

Das Wichtigste für die Straussianer ist, Russland aus den Vereinten Nationen auszuschließen. Das ist nicht möglich, wenn man die Charta der Vereinten Nationen respektiert, aber Washington wird sich in diesem Fall genau so wenig darum kümmern wie anderswo. Mit wenigen Ausnahmen hat Washington bereits Kontakt zu jedem UN-Mitgliedsstaat aufgenommen.

Da es der angelsächsischen Propaganda bereits gelungen ist, ihnen allen ein X für ein U vorzumachen, sind alle überzeugt, dass ein Mitglied des Sicherheitsrats einen Eroberungskrieg gegen einen seiner Nachbarn begonnen hat. Wenn es Washington gelingt, eine außerordentliche UN-Generalversammlung einzuberufen und ihre Statuten zu ändern, wird es Erfolg haben.

Eine Art Hysterie hat den Westen erfasst. Man jagt alles was russisch ist, ohne über seine Verbindungen zur ukrainischen Krise nachzudenken. Russischen Künstlern wird verboten aufzutreten, selbst wenn sie gegen Präsident Putin sind. Hier verbannt eine Universität aus ihrem Lehrplan das Studium des antisowjetischen Helden Solschenizyn, dort verbietet eine andere den Schriftsteller der Debatte und des freien Willens Dostojewski (1821-1881), der sich dem zaristischen Regime widersetzte.

Hier entlässt man einen Dirigenten, weil er Russe ist und dort entfernt man Tschaikowsky (1840-1893) vom Repertoire. Alles, was russisch ist, muss aus unserem Bewusstsein verschwinden, wie einst das Römische Reich Karthago zerstörte und methodisch alle Spuren seiner Existenz vernichtete, bis zu dem Punkt, dass wir heute nicht viel über diese Zivilisation wissen.

Am 21. März machte Präsident Biden kein Geheimnis daraus. Vor einem Publikum von Wirtschaftsführern sagte er: „Dies ist der Moment, an dem sich die Dinge ändern. Es wird eine Neue Weltordnung geben, und wir müssen sie anführen. Und wir müssen den Rest der freien Welt vereinen, um es zu tun.“ [8]

Diese neue Ordnung [9] sollte die Welt in zwei hermetische Blöcke teilen; ein Bruch, wie wir ihn noch nie erlebt haben, ohne Vergleich mit dem Eisernen Vorhang des Kalten Krieges.

Manche Staaten, wie Polen, denken, dass sie viel verlieren können wie die anderen, aber auch ein wenig gewinnen. So hat General Waldemar Skrzypczak gerade gefordert, dass die russische Enklave Kaliningrad polnisch wird [10]. In der Tat, wie wird Moskau nach der Weltenteilung in der Lage sein, mit diesem Territorium zu kommunizieren?

[1] Siehe den neunten Artikel in dieser Serie: « Ein Haufen Rauschgiftsüchtiger und Neonazis“ », 5 mars 2022.

[2] «Allégation de génocide au titre de la Convention pour la prévention et la répression du crime de génocide», Ordonnance, Cour internationale de Justice, 16 mars 2022.

[3] „The Thucydides Trap: Are the U.S. and China Headed for War?„, Graham T. Alllison, The Atlantic, September 24, 2005. Destined For War: Can America and China Escape Thucydides’s Trap?, Graham T. Allison, Mariner Books; (2017).

[4] Für das, was die Straussianer sind, siehe den achten Artikel in dieser Serie « Russland erklärt den Straussianern den Krieg», 1. März 2022.

[5] Dieses Dokument wurde enthüllt in « US Strategy Plan Calls For Insuring No Rivals Develop », Patrick E. Tyler, New York Times, March 8, 1992. Siehe auch die veröffentlichten Auszüge auf Seite 14: « Excerpts from Pentagon’s Plan: „Prevent the Re-Emergence of a New Rival“ ». Weitere Informationen finden Sie unter « Keeping the US First, Pentagon Would preclude a Rival Superpower » Barton Gellman, The Washington Post, March 11, 1992.

[6] « Instructions et conclusions sur les marchés de reconstruction et d’aide en Irak », par Paul Wolfowitz, Réseau Voltaire, 10 décembre 2003.

[7] „Gespräch zwischen Vize-Staatssekretär und Botschafter der USA in Ukraine“, von Andrey Fomin, Übersetzung Horst Frohlich, Oriental Review (Russland) , Voltaire Netzwerk, 8. Februar 2014.

[8] «Remarks by President Biden Before Business Roundtable’s CEO Quarterly Meeting», White House, March 21, 2022.

[9] „Die Geschichte der „Neuen Weltordnung““, von Pierre Hillard, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 24. Mai 2013. „Das Projekt der neuen Weltordnung stolpert über geopolitische Realitäten“, von Imad Fawzi Shueibi, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 17. August 2012.

[10] „Polen beansprucht Kaliningrad“, Voltaire Netzwerk, 28. März 2022.

Dieser Beitrag steht unter der Creative Commons Lizenz

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quelle anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

Quellen: PublicDomain/voltairenet.org am 21.03.2022

You Might Also Like

Ein Drink vor dem Schlafengehen entspricht 5 Kilometer Laufen

Ein Drink vor dem Schlafengehen entspricht 5 Kilometer Laufen

Höhle des Löwen

Du hast Krampfadern? Kein Problem! Dieser Trick hilft!

Du hast Krampfadern? Kein Problem! Dieser Trick hilft!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Krampfadern verschwinden nach 10 Tagen! Notieren Sie das Rezept

Krampfadern verschwinden nach 10 Tagen! Notieren Sie das Rezept

Wie man 40,5 Pfund in einem Monat verliert (Iss das jeden Tag)

Wie man 40,5 Pfund in einem Monat verliert (Iss das jeden Tag)

gewichtsverlust diät

So Einfach Können Sie Krampfadern Behandeln

So Einfach Können Sie Krampfadern Behandeln

Werbung vonWerbung von Ad.Style

https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html Weltkrieg 3 & Neue Weltordnung permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

mRNA-COVID-Impfstoff verursacht Hirnzellveränderungen „ähnlich denen in Krebszellen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar *

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Ticker – Die Wahrheit hinter der westlichen Russland-Hysterie

https://www.blogger.com/navbar.g?targetBlogID=6597078848067604631&blogName=Hinter+der+Fichte&publishMode=PUBLISH_MODE_BLOGSPOT&navbarType=LIGHT&layoutType=LAYOUTS&searchRoot=https://hinter-der-fichte.blogspot.com/search&blogLocale=de&v=2&homepageUrl=https://hinter-der-fichte.blogspot.com/&vt=-4917344085876905707&usegapi=1&jsh=m%3B%2F_%2Fscs%2Fabc-static%2F_%2Fjs%2Fk%3Dgapi.lb.de.I13-EL4NYtQ.O%2Fd%3D1%2Frs%3DAHpOoo8kfO5_tzH3I_uDPUBAcVFwZfiR6w%2Fm%3D__features__#id=navbar-iframe&_gfid=navbar-iframe&parent=https%3A%2F%2Fhinter-der-fichte.blogspot.com&pfname=&rpctoken=23883957

Hinter der Fichte

Konzern- bzw. Staatsmedien und Politiker von schwarz bis grün, von NATO bis UNO führen die Völker hinter die Fichte. Dort holen wir die Menschen wieder ab. Gebt diese Informationen hier weiter. Es gibt kein Copyright für die Wahrheit.

Ticker – Die Wahrheit hinter der westlichen Russland-Hysterie

18.2. 2022 17.30 Uhr Die Führungen der Volksrepubliken haben die Evakuierung der Zivilbevölkerung nach Russland angeordnet, da der Angriff d…

Montag, 21. März 2022

Die Stimmung in Russland in einem Video – Ich bin geboren in der UdSSR

Für eine Welt ohne Nazis steht an der Bühne

Hitverdächtig. Oleg Gasmanow singt „Ich bin geboren in der UdSSR“ , 18. März 2022, Moskau vor 200.000 Zuschauern. An der Bühne steht „Für eine Welt ohne Nazismus!“

Die ARD behauptete am Abend, er hätte Stalin ein Loblied gesungen. Worum es in dem Lied wirklich geht: Den Stolz in der Sowjetunion geboren zu sein und alle Seiten der Geschichte als dialektische Einheit zu zeigen.

Gasmanow und die 200.000 tun genau das, was die Kriegspropaganda des Westens seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion den ehemaligen Bürgern der DDR absprechen will. Den Stolz auf ihr Land. Ein großer Vorteil der DDR-Bürger heute ist, sie verstehen was die Russen bewegt. Sie lassen sich nicht in Scharen für antirussische Propaganda instrumentalisieren wie gutgläubige „Wessis“.

Mach‘ dir selbst ein Bild.

Hier in meiner Übersetzung und der Link zum Video:

https://www.blogger.com/video.g?token=AD6v5dzKWStNG3QDzqU_WysMvwZ5Pzgu3yXkceNb2Z-qCOzJyFeH_MSB7Q0vd4Czkw20t783REQX3E2tF8Cuz1y-Cx97c765sX5IP9rcCAyEuy1xvY1PzKYbpJNEHBaCWTNJ0Fp-p80

Die Ukraine und die Krim, Belarus und Moldawien – das ist mein Land.

Sachalin und Kamtschatka, das Uralgebirge sind mein Land.

Krasnodar Krai, Sibirien und die Wolga-Region, Kasachstan und der Kaukasus sowie die baltischen Staaten.

Refrain:

Ich wurde in der Sowjetunion geboren, ich wurde in der UdSSR hergestellt.

Ich wurde in der Sowjetunion geboren, ich wurde in der UdSSR hergestellt.

Ruriks, Romanovs, Lenin und Stalin – das ist mein Land.

Puschkin, Jessenin, Wyssozki, Gagarin – das ist mein Land.

Ruinierte Kirchen und neue Tempel, der Rote Platz und der Bau der BAM.

Olympisches Gold, Starts, Siege – das ist mein Land.

Schukow, Suworow, Mähdrescher, Torpedos – das ist mein Land.

Oligarchen und Bettler, Macht und Ruin, KGB, MWD und große Wissenschaft.

Glinka, Tolstoi, Dostojewski, Tschaikowski, Wrubel, Tschaljapin,

Chagall, Aivazovsky, Öl und Diamanten, Gold, Gas,

Marine, Luftlandetruppen, Luftwaffe und Spezialeinheiten, Wodka, Kaviar, Hermitage und Raketen,

Die schönsten Frauen der Welt, Schach, Oper, das beste Ballett –

Sagen Sie mir, wo gibt es etwas, das wir nicht haben?

Sogar Europa hat sich in einem Bündnis zusammengeschlossen und unsere Vorfahren haben gemeinsam gekämpft.

Gemeinsam haben wir den Zweiten Weltkrieg gewonnen, gemeinsam sind wir das größte Land.

Grenzen sind erdrückend – ohne Visum kannst du nicht gehen, ohne uns kannst du nicht gehen, ruf deine Freunde an!

Ich wurde in der Sowjetunion geboren und in der UdSSR hergestellt.

Ich wurde in der Sowjetunion geboren und in der UdSSR hergestellt.

um 17:47

Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

Die Wahrheit über die Situation von Mariupol

Eine schwere humanitäre Katastrophe ereignet sich seit 2014 in der Ukraine. Der verfassungswidrige Putsch von Faschisten durchsetzter Kräfte hat einen Bürgerkrieg ausgelöst. Im Donbass bildeten sich antifaschistische Volksrepubliken. Die Ukraine beschoss die einheimische Zivilbevölkerung nun acht Jahre lang mit Artillerie.

Die deutschen Massenmedien verschweigen die wirkliche Situation in der Ukraine oder stellen sie auf den Kopf. Die russischen Medien, die Informationen aus erster Hand bieten, sind in Westeuropa verboten; dort wo am meisten von Freiheit geschwafelt wird.

Selbst die Verbrechen der Ukraine an der Zivilbevölkerung wie der Streubombenbeschuss von Donezk am 14. 3. 2022 werden der russischen Seite angedichtet.  

Deshalb dokumentiere ich hier den geplanten Ablauf der russischen Aktionen zum Schutz der Zivilbevölkerung in Mariupol. In Mariupol haben sich Banden von Neofaschisten und die mit ihnen vermischten regulären ukrainischen Truppen verschanzt und nutzen die Zivilbevölkerung als menschliche Schutzschilde.

Die detaillierte Erklärung des russischen Verteidigungsministeriums zur Evakuierung und Übergabe der 400.000-Einwohner-Stadt Mariupol:

Treffen der Gemeinsamen Koordinierungsstelle der Russischen Föderation für die humanitäre Hilfe in der Ukraine

Eine schwere humanitäre Katastrophe hat sich in der Stadt Mariupol infolge der von ukrainischen Nationalisten ausgelösten Empörung entwickelt. Die verzweifelten und hirnlosen Banditen, die sich der Unmöglichkeit jeglicher Hilfe aus Kiew bewusst sind, inszenieren Massenterror in den Stadtvierteln, die sie noch kontrollieren. Gleichzeitig zeugen die zuverlässigen Informationen, die die russische Seite erhalten hat, von den schrecklichen Gräueltaten der verzweifelten Kämpfer. Der Ton ihrer aktiven Verhandlungen mit den Beamten in Kiew, die wir täglich in Radioaufzeichnungen festhalten, zeugt von ihrer extremen Wut auf die ukrainischen Behörden, weil sie einfach im Stich gelassen wurden, während sie gezwungen waren, den Befehl strikt zu befolgen: Stellt euch dem Tod, und der Status der Märtyrer von Mariupol wurde ihnen bereits zugewiesen.

– Es ist objektiv festgestellt worden, dass in den letzten drei Tagen jeden Tag 80 bis 235 unschuldige Zivilisten, die versuchen, die Stadt auf eigene Faust zu verlassen, von den Nazis getötet wurden, die Militanten haben sie einfach erschossen.

– Zur gleichen Zeit sind die Formationen der Donezker Volksrepublik mit Unterstützung der russischen Streitkräfte, die erkennen, dass die Neonazis durch ein menschliches Schutzschild aus unschuldigen Menschen eingeschlossen sind, gezwungen, Maßnahmen durchzuführen, um Mariupol nur Punkt für Punkt, Haus für Haus, Block für Block zu entblockieren, ohne schwere Waffen einzusetzen und so zivile Opfer zu vermeiden.

Dank der in den letzten drei Tagen ergriffenen wirksamen Maßnahmen konnten 59 304 Menschen sowie 139 ausländische Staatsbürger aus dem von den Nationalisten in der Stadt inszenierten Horror- und Willkürherd in die Russische Föderation evakuiert werden.

Nach den vorliegenden Daten befinden sich derzeit bis zu 130 Tausend Zivilisten und 184 ausländische Staatsbürger aus sechs Ländern in der Stadt in Geiselhaft. In Anbetracht dessen, um Menschenleben zu retten und die Infrastruktur von Mariupol zu erhalten, ausschließlich von humanen Grundsätzen geleitet, sowie auf der Grundlage einer Analyse des Inhalts von Funkgesprächen, die erst heute von verzweifelten Neonazis abgehört wurden, die die völlige Aussichtslosigkeit der Situation für sie und die Sinnlosigkeit weiteren Widerstands erkannt haben.

▫️Die Russische Föderation wird am 21. März 2022 ab 10.00 Uhr (Moskauer Zeit) humanitäre Korridore von Mariupol in Richtung Osten und in Absprache mit der ukrainischen Seite in Richtung Westen öffnen.

Für die praktische Umsetzung der Maßnahmen der humanitären Operation zur Evakuierung der Zivilbevölkerung und ausländischer Bürger entlang der vorher vereinbarten Routen wird der ukrainischen Seite der folgende Algorithmus von Maßnahmen vorgeschlagen:

Ab 09:00 Uhr (Moskauer Zeit) am 21. März 2022 wird eine ständige Kommunikation zwischen der russischen und der ukrainischen Seite zum gegenseitigen Informationsaustausch eingerichtet;

Ab 09:30 Uhr (Moskauer Zeit) am 21. März 2022 erklären die in Mariupol verschanzten AFU-Einheiten, Territorialverteidigungsbataillone sowie Nationalisten und ausländische Söldner – einerseits, die russischen Streitkräfte zusammen mit den militärischen Formationen der Donezker Volksrepublik – andererseits einen Waffenstillstand und garantieren dessen strikte Einhaltung.

Ab 09:30 Uhr (Moskauer Zeit) am 21. März 2022 wird der Beginn des Waffenstillstands an den Haupteingängen von Mariupol durch das Hissen von Fahnen beider Seiten angezeigt: von russischer Seite rot, von ukrainischer Seite weiß entlang der gesamten Kontaktlinie. Darüber hinaus wird über alle Kommunikationskanäle bestätigt, dass die Parteien bereit sind, einen Waffenstillstand einzuleiten.

Ab dem 21. März 2022, 10.00 Uhr (Moskauer Zeit), findet ein ständiger Austausch über das Funktionieren der humanitären Korridore zwischen den autorisierten Beamten in Moskau und Kiew statt, wobei die Liste der Beamten im Einvernehmen der Parteien erstellt wird. Die ukrainische Seite ist über den Beamten aus der Russischen Föderation informiert worden.

Zur gleichen Zeit wird eine organisierte Ausreise aus der Stadt in der folgenden Reihenfolge durchgeführt:

Von 10:00 bis 12:00 Uhr (Moskauer Zeit) am 21. März 2022 – ausnahmslos alle bewaffneten Einheiten der Ukraine und ausländische Söldner ohne jegliche Waffen und Munition entlang der mit der Ukraine vereinbarten Route;

Ab 12:00 Uhr (Moskauer Zeit) am 21. März 2022 – gleichzeitige Durchfahrt von humanitären Konvois mit Lebensmitteln, Medikamenten und lebensnotwendigen Gütern: aus östlicher Richtung – der russische humanitäre Konvoi, aus westlicher Richtung – der ukrainische humanitäre Konvoi.

Vor diesen Konvois rücken Pioniereinheiten der Formationen der Donezker Volksrepublik und Einheiten der russischen Streitkräfte vor, die eine kontinuierliche Minenräumung durchführen, um den sicheren Transport der humanitären Konvois in die Wohngebiete von Mariupol und die anschließende Evakuierung der Zivilbevölkerung und ausländischer Bürger zu gewährleisten. Gleichzeitig werden alle Personen, die nach Russland evakuiert werden wollen, in von der Russischen Föderation gebildeten Konvois abtransportiert, und alle Personen, die in die von den Kiewer Behörden kontrollierten Gebiete abtransportiert werden wollen, werden in von der ukrainischen Seite gebildeten Konvois evakuiert.

Jedem Einwohner von Mariupol und allen ausländischen Bürgern wird garantiert, dass sie sich ausschließlich freiwillig für einen der humanitären Korridore entscheiden oder in der nicht blockierten Stadt bleiben können.

Zur strikten Erfüllung dieser Aufgabe richten wir außerdem einen offiziellen Appell an die Vereinten Nationen, die OSZE, das Internationale Komitee vom Roten Kreuz und andere internationale Organisationen, deren Vertreter eingeladen sind, die praktischen Maßnahmen dieser humanitären Operation, wie sie direkt vor Ort, d.h. in Mariupol, genannt wird, zu begleiten, wobei sie notwendigerweise Teil von humanitären Konvois sowohl der russischen als auch der ukrainischen Seite sind.

Wir rufen die AFU-Einheiten, die Territorialverteidigungsbataillone und die ausländischen Söldner auf, die Feindseligkeiten einzustellen, ihre Waffen niederzulegen und sich über die mit der ukrainischen Seite vereinbarten humanitären Korridore in die von Kiew kontrollierten Gebiete zurückzuziehen. In diesem Fall garantieren wir den sicheren Abzug aus Mariupol und die Bewahrung des Lebens all jener, die ihre Waffen niedergelegt haben.

Für den Fall, dass die Beamten in Kiew Sie erneut im Stich lassen und Ihnen befehlen, als Märtyrer zu sterben, bitten wir alle, denen ihr eigenes Leben wichtig ist: Sie können dies allein oder in getrennten Gruppen tun.

Die Befehlshaber der Einheiten der Donezker Volksrepublik und der russischen Streitkräfte sind auf ein solches Szenario vorbereitet und werden dafür sorgen, dass Sie sicher, aber nur ohne Waffen und Munition, in ein von Ihnen genanntes Gebiet gelangen.

Wir rufen das offizielle Kiew zur Besonnenheit und zur Rücknahme früherer Anweisungen auf, die die Kämpfer dazu zwangen, sich zu opfern und in Anführungszeichen „Märtyrer von Mariupol“ zu werden.

Darüber hinaus bestehen wir auf einer offiziellen schriftlichen Antwort der ukrainischen Seite bis zum 21. März 2022, 05:00 Uhr, auf alle aufgeführten rein humanen Vorschläge der Russischen Föderation im Namen der Rettung der Einwohner von Mariupol und der Infrastruktur der Stadt.

Wir wenden uns gesondert an die abscheulichen Verbrecher, die Hunderte von unschuldigen Menschenleben auf dem Gewissen haben, sich aber jetzt als Vertreter der offiziellen örtlichen Behörden von Mariupol bezeichnen. Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass in der gegenwärtigen Situation wenig von Ihnen abhängt, da Sie unter der vollständigen Kontrolle der nationalistischen Bataillone stehen, aber wir hoffen sehr, dass Sie, einschließlich des Bürgermeisters der Stadt, noch ein wenig grundlegende Menschlichkeit, zumindest ein Gefühl des Mitgefühls für die Ihnen anvertrauten Zivilisten haben. Sie sind diejenigen, die jetzt das Recht haben, eine historische Entscheidung zu treffen – entweder sind Sie auf der Seite Ihres Volkes oder auf der Seite der Verbrecher.

Andernfalls ist das Kriegsgericht, das Sie erwartet, nur ein kleiner Teil dessen, was Sie aufgrund Ihrer verachtenswerten Haltung gegenüber Ihren eigenen Bürgern sowie der schrecklichen Verbrechen und Provokationen, die Sie begangen haben – die Bombenanschläge auf einen Kindergarten, zwei Schulen, eine Entbindungsklinik und ein Theatergebäude – bereits verdient haben.

Wir sind sicher, dass die Bevölkerung von Mariupol selbst den Schlusspunkt setzen wird, wenn es ihr gelingt, diese Blockade zu durchbrechen.

Die geretteten Einwohner von Mariupol, das sind fast 60 Tausend Menschen, die sich in Russland in völliger Sicherheit befinden, sprechen jetzt offen über all die von Ihnen begangenen Massengräuel und Verbrechen.

Derzeit dokumentieren wir dies alles sorgfältig.

▫️Am 20. März 2022, ab 10.00 Uhr, haben die russischen Streitkräfte humanitäre Korridore in Richtung Kiew, Tschernigow, Sumy und Charkow geöffnet und gesichert: einen Korridor in östlicher Richtung zum Territorium Russlands; einen durch die von den Kiewer Behörden kontrollierten Gebiete in Richtung der westlichen Grenzen der Ukraine.

Die ukrainische Seite verhindert weiterhin die Evakuierung von Zivilisten und ausländischen Bürgern in das Gebiet der Russischen Föderation. Gleichzeitig hat das offizielle Kiew für den heutigen Tag sieben weitere humanitäre Korridore in Richtung Kiew, Charkow und Saporoschje angekündigt.

Die russischen Streitkräfte halten den Waffenstillstand auf allen Routen ausnahmslos ein, auch auf den von Kiew erklärten. Gleichzeitig setzt die ukrainische Seite den systematischen Beschuss humanitärer Konvois fort und versucht, die Verantwortung für ihre eigenen unmenschlichen Handlungen auf die Einheiten der russischen Truppen sowie auf die Volksrepubliken Donezk und Lugansk abzuwälzen.

Die russische Seite hält nach wie vor eine ausreichende Zahl von Fahrzeugen an den Kontrollpunkten bereit, darunter auch komfortable Busse für den Transport von Flüchtlingen zu ausgewählten Zielen sowie zu vorübergehenden Unterkünften, in denen alle auf russischem Hoheitsgebiet ankommenden Bürger drei warme Mahlzeiten pro Tag erhalten und rund um die Uhr medizinisch versorgt werden.

Nach Medienberichten lehnt die Ukraine diesen humanitären Plan als Ultimatum ab. Die Selenski-Jünger von Bidens Gnaden wollen um jeden Preis ein Blutvergießen unter der Zivilbevölkerung. Das Verhalten erinnert an die Durchhalteparolen Hitlers vor der Befreiung Berlins.

um 08:41

Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

Sonntag, 6. März 2022

Fakten zum ukrainischen Faschismus

Maria Sacharowa, Sprecherin der Russischen Außenministeriums

6. 3. 2022

Wenn sie uns sagen, dass der ukrainische Nationalismus und der Neonazismus Mythen sind, „von Russland erfundene Propaganda“, rechnen sie offensichtlich mit jemandem, der mit der Geschichte des Themas nicht vertraut ist.

Die Wurzeln des Nationalsozialismus in der Ukraine reichen Jahrhunderte zurück und verkrüppelten viele edle und freigeistige Seelen des kleinrussisch-ukrainischen Volkes. All dies findet sich in zahlreichen historischen Studien. Daher nur ein Überblick über die wichtigsten Trends der letzten hundert Jahre. Am Ende des XIX – Anfang des XX Jahrhunderts bilden sich in der Ukraine die nationalen Parteikräfte, einschließlich der Vereinigungen im rechtlichen Sinne. Auf diesem fruchtbaren Boden des nach dem Februar 1917 entstandenen „Freidenkertums“ erschienen die wahren Theoretiker des ukrainischen Nationalismus: Nikolay Sciborsky und Yuriy Lipa. Sie bereiteten die konzeptionelle Grundlage für den vollwertigen Nazismus und Faschismus der ukrainischen Rechtsradikalen.

Bereits 1929 schlossen sie sich vor dem Hintergrund der wachsenden Popularität rechtsextremer Bewegungen in Europa zur Organisation Ukrainischer Nationalisten in Österreich zusammen.  Der Erfolg von Mussolini und Hitler ermutigte die Nationalisten nur. Antisemitismus wurde zu einer der Visitenkarten der OUN. Es wird vermutet, dass die Deutschen, insbesondere nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten der NSDAP, die UUN gesponsert haben, und zwar mit Beträgen bis zu 5 Millionen Mark, die für die Ausbildung von Kämpfern verwendet wurden. Berlin bereitete sich im Voraus auf den Krieg vor und wusste, auf wen es setzte. Einer der Anführer dieser Drecksäcke war Stepan Bandera. 

Nach dem Überfall des Deutschen Reiches auf die Sowjetunion wurden die Bandera-Banden sofort organisch in die Wehrmacht integriert. Es wurden Strafeinheiten gebildet: „Nachtigall“, „Roland“, „Legion Sushko“, SS-Division „Galizien“, Regiment „Brandenburg“, zu denen all jene Nazis gehörten, die der russischen (und manchmal auch der nicht-ukrainischen) Bevölkerung im Westen der UdSSR den Tod wünschten. Ihre Aktionen zusammen mit der Wehrmacht, der SS und der „Abwehr“ hatten den Tod von mehr als 5 Millionen Menschen zur Folge.

Klitschko mit Faschisten

Und auch nach der Niederlage des Dritten Reiches, nach dem Großen Sieg, agierten die fanatischsten ukrainischen Nazis weiter. In nur zehn Jahren nach dem Krieg wurden in der Ukraine fast 50.000 Menschen durch den nationalistischen terroristischen Untergrund getötet, bis dieser schließlich von den sowjetischen Strafverfolgungsbehörden zerschlagen wurde. Als die UdSSR zusammenbrach, blühten all diese giftigen Ideen in der politischen Landschaft der Ukraine wieder auf: die Svoboda-Partei, die Vereinigung Trident und die Ukrainische Nationalversammlung. Die neuen „demokratischen“ Behörden bekämpften sie nicht, während sie im Westen unterstützt wurden. Das war der Grund für den Neonazi-Putsch im Jahr 2014, als die Nationalisten endlich etwas bekamen, was sie seit 1945 nirgendwo sonst auf der Welt hatten – Waffen und politische Unterstützung durch die Führung des Landes. Das deutlichste Beispiel ist das Asow-Bataillon, das wie ein aus der Vergangenheit verdrängtes Nazi-Kollaborateur-Bataillon aussieht. Die Kämpfer des Freiwilligenbataillons verbergen ihre Verbundenheit mit der Vergangenheit nicht.

Noch heute wiederholen die ukrainischen Nazis ganz offen alle Rituale ihrer „geistigen Vorfahren“: Sie heben die Arme zum „Römischen Gruß“, verwenden Hakenkreuze, Runen- und keltische Symbole und bringen Kindern den Umgang mit Waffen bei. Das Internet ist voll von Videos über die Vorbereitung und Ausbildung ukrainischer Neonazis.

1 https://www.mid.ru/ru/foreign_policy/news/1784631/#sel=143:1:ypj,147:77:caf

2 (https://www.mid.ru/ru/foreign_policy/news/1784354/

3 (https://www.mid.ru/ru/foreign_policy/humanitarian_cooperation/1448658/

4 https://www.mid.ru/ru/foreign_policy/humanitarian_cooperation/1784271/#32

Die ukrainischen Nazis sind kein Mythos, sondern eine echte, vernachlässigte und künstlich unterstützte Krankheit, die alle neuen Übel betrifft.

Teil 2

Und nun, was all die Dinge, die ich im vorherigen Beitrag beschrieben habe, bewirkt haben. Genauer gesagt, wozu das ukrainische Volk von seinen westlichen Handlangern, die den ukrainischen Nationalsozialismus uneingeschränkt unterstützen, verleitet wurde.

Die Organisation der ukrainischen Nationalisten – die Bandera-Erben – hatte eine rechtmäßige Vertretung im Parlament – der Werchowna Rada der letzten Wahlperiode. Die Svoboda-Leute, die die OUN unterstützten und der OUN halfen, die Parlamentsmandate der Nazis zu erlangen, sitzen noch heute in der Rada.

Es ist erschreckend, dass der Neonazismus in die ukrainischen Streitkräfte eingedrungen ist und sich mit vielen Einheiten der AFU vereinigt hat. So bildete die Neonazi-Organisation Ukrainische Volksselbstverteidigung das Rückgrat des 131. selbständigen Aufklärungsbataillons, das für zahlreiche Völkermorde im Donbass verantwortlich war.

Anfang Februar dieses Jahres zählten politische Analysten und Experten bis zu 15 große neonazistische Massenorganisationen in der Ukraine.

Zu ihnen gehörte die politische Partei Nationales Korps, zu der auch die Asow-Peiniger gehörten. Wenn man bedenkt, dass der Neonazismus in der Ukraine so weit verbreitet ist, dass rechtsextreme politische Vereinigungen bei Wahlen miteinander konkurrieren! Sie werden im Westen großzügig unterstützt. So hat beispielsweise der paramilitärische Flügel des Nationalen Korps – die Kampfgruppe Centuria – Agenten in den ukrainischen Streitkräften, und einige künftige Offiziere – Mitglieder der Centuria – werden auf Kosten der amerikanischen und europäischen Steuerzahler in Militärkursen ausgebildet.

Der russophobe Nationalsozialismus spielt in der ukrainischen politischen Landschaft eine besondere Rolle. So bekennt sich der Verein „Karpaten-Setsch“ offen zum „Hass auf die russische Welt“. Umso absurder ist es, dass es kein Volk und keine Nationalität gibt, die der ukrainischen nähersteht als Russen und Weißrussen.

In dieser Hinsicht sind die ukrainischen Rechtsextremisten natürlich Vorreiter. Gleichzeitig unterhält die Karpaten-Setsch freundschaftliche Beziehungen zu ihren Partnern – extrem radikalen, an der Grenze zum Extremismus stehenden Organisationen in Europa.

Eine andere antirussische Organisation, S14, ruft ebenfalls offen zu Repressalien gegen Russen und Russinnen auf. Viele der Kämpfer in den Freiwilligenbataillonen sind Unterstützer oder Mitglieder von S14. Das Ausmaß der Aggressivität und Gewaltbereitschaft dieser Extremisten wird durch die Tatsache unterstrichen, dass ihre Mitglieder zu den Verdächtigen im Mordfall des Journalisten und Schriftstellers Oles Buzina gehören. Was die Verquickung von Neonazis und Sicherheitskräften betrifft, so gibt es im Internet Beweise, darunter auch Geständnisse von S14-Mitgliedern selbst, dass die Radikalen Geld für ihre… „Aktivitäten“ vom SBU erhalten.

Das große und weit verzweigte Netz von Nazistrukturen in der Ukraine ermöglicht es vielen von ihnen sogar, eine eigene Art von „Spezialisierung“ zu erhalten. So etwas gab es auch während des Aufstiegs des Nationalsozialismus in Deutschland. So waren beispielsweise Radikale von „Tradition und Ordnung“ für Angriffe auf Denkmäler und Gebäude verantwortlich, die mit Russland und der Sowjetunion in Verbindung gebracht wurden, während die Gruppe „Freikorps“ für Angriffe auf LGBT-Personen und linke Jugendliche verantwortlich war. Im Westen wird diese Abweichung von der traditionellen europäischen Menschenrechtshaltung in der Regel gelassen hingenommen.

Wenn wir von Neonazis in der Ukraine sprechen, sollte auch der Rechte Sektor erwähnt werden, der weit über die Grenzen der Ukraine hinaus bekannt geworden ist. Die Extremisten von Dmitri Jarosch gehören zu den radikalsten Anhängern der Banderisten. Sie sind diejenigen, die versprochen haben, die Krim und den Donbass in Blut zu ertränken, und ihre Kämpfer sind für den Tod der friedlichen russischsprachigen Bewohner der Ostukraine verantwortlich.

Der ukrainische Botschafter in Berlin, Melnyk, nennt den Faschisten-Führer Bandera „Held der Ukraine“. Im Bild die Flaggen des neonazistischen „Rechten Sektor“. Im Bundestag bekam Melnyk stehende Ovationen.

In dieser Zeit ist deutlich geworden, dass die Ideologie des Kiewer Regimes und seiner Hintermänner mit Blut und Hass vermischt ist, und der Neonazismus selbst hat sich als Erbe des Schlimmsten aus dem zwanzigsten Jahrhundert erwiesen; auf eine monströse Weise hat er in der modernen Ukraine als eine Art Reservat überlebt.

Veröffentlicht am 5. 3. 2022 auf ihrem offiziellen  Telegram-Kanal

um 23:03

Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

Sonntag, 27. Februar 2022

Selenski kommt nicht zu seinen Verhandlungen

Lukaschenko und die russische Delegation warten in Gomel.

Die NATO versucht den Krieg in die Länge zu ziehen. Wir werden dieser Tage von einer antirussischen hysterischen Welle überschwemmt. Eine Welle von Meinungen von von durch die Massenmedien verdummten, aufgehetzten Leuten ohne Ahnung über die Hintergründe. Konfrontiert sie mit den Fragen, ob sie wissen, dass dieser Krieg schon acht Jahre dauert, ob sie wissen wie viele Kinder schon im Donbass durch die ukrainische Armee und ihre offen faschistischen Truppenteile umgekommen sind. Ja, und wir sind berechtigt auch zu fragen wo sie all die Jahre gewesen sind mit ihren blau-gelben Fähnchen? Fragt sie wo ihre palästinensischen, jugoslawischen, libyschen, syrischen Fähnchen waren. Fragt sie was Russland noch tun sollte, als Verhandlungen anbieten- wieder und wieder. Fragt sie was man mit einer Gegenpartei macht die nicht verhandeln will und sich taub stellt.

Lukaschenko vor der Weltpresse in Gomel

Die Frage der Stunde

Wo sind sie jetzt, wo Russland – wie sie wollten – am Tisch sitzt und mit ihnen reden will. Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat sich bereit erklärt – diese Gespräche zu ermöglichen. Die Ukraine hatte Gomel in Weißrussland vorgeschlagen.

Jetzt muss er der Presse berichten, daß die russische Delegation da ist. Nur die Ukraine nicht. „Es ist deren Entscheidung. Wir warten.“

Die Taktik der ferngesteuerten NATO-Anhängsel um Selenski und Poroschenko ist eindeutig. Sie wollen die Dauer des Krieges ausdehnen und den unvermeidlichen Sieg der Russen mit soviel Blutvergießen verbinden wie möglich. Sie verlängern das Leiden beider Völker – das sie als vom Westen bezahlte Putschisten 2014 verursacht und begonnen haben – und erhöhen die Zahl der Toten.

Zum Verhandlungsort muss angemerkt werden, dass die bisherigen Verhandlungen auch in Weißrussland geführt worden sind und ihre Ergebnisse als die Vereinbarungen Minsk I und II in die Geschichte eingegangen sind.

Für die Geschichtsbücher notieren

Die russische Delegation wird dort bis 15 Uhr auf die ukrainische Verhandlungsdelegation warten. Sollten sie – wohlgemerkt an dem von ihnen gewünschten Ort – nicht auftauchen wird es das letzte Angebot sein. Die Ukraine trägt dafür die Verantwortung.

„Es ist Selenskis Entscheidung“

Lukaschenko sagt im Video, dass man Selenski erst am Morgen gefunden habe und er geistig völlig aus der Spur sei: Er ist nicht „adäquat“, sagt er diplomatisch.

__________________________________

Eine Bitte, liebe Leser. Wir wollen kein Geld, keine Spenden. Bitte voten Sie und geben Sie diesen Artikel auch auf Facebook weiter. Das kostet nichts, hat aber große Wirkung. Es erhöht die Leserzahl und unsere Reichweite immens. Das hilft uns allen. Danke. Die Verbreitung über Facebook erreicht – sehr erfolgreich – Menschen die sich bisher mit Politik nicht beschäftigt haben. Sie sind überrascht bis skeptisch und wollen uns – kognitiv dissonant – widerlegen. Das führt bei ihnen zur Beschäftigung mit der Materie. Ziel erreicht. Deshalb gibt es „Hinter der Fichte“ auf Facebook. Bitte dort täglich lesen und teilen! 

um 13:23

Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

Meine Klarstellung: Krieg oder Frieden

Zur Klarstellung. Es gibt nichts Wichtigeres als Frieden.

Ich bin gegen jeden Krieg als Mittel imperialistischer Politik. Ich bin aber genauso gegen diese (nicht nur, aber auch, von der opportunistischen Linkspartei zelebrierte Oberflächlichkeit und die) heute generell übliche Hysterie und Vernachlässigung der konkreten historischen Bedingungen.

Was hätte Russland zum Schutz des Landes und zum Schutz des Lebens der von Faschisten bedrohten russischen Bevölkerung des Donbass noch tun können? Wenn du Vorschläge über Vorschläge vorlegst, aber das Imperium nicht verhandelt, weil es dich bekämpfen will und die Schlinge um den Hals weiter zuzieht?

Die ukrainischen Marionetten mauern

Russland ist heute Morgen zu Friedensverhandlungen nach Gomel/Weißrussland geflogen. Die Ukraine lehnt ab! Offenbar in der Hoffnung, das Leiden in die Länge zu ziehen und die westliche Welt in den Krieg zu ziehen.

Lenin dazu:

„Die Sozialisten verstanden unter einem »Verteidigungs«krieg stets einen in diesem Sinne »gerechten« Krieg (wie sich Wilhelm Liebknecht einmal ausdrückte). Nur in diesem Sinne erkannten und erkennen jetzt noch die Sozialisten die Berechtigung, den fortschrittlichen und gerechten Charakter der »Vaterlandsverteidigung« oder des »Verteidigungs«krieges an. Wenn zum Beispiel morgen Marokko an Frankreich, Indien an England, Persien oder China an Rußland usw. den Krieg erklärten, so wären das »gerechte« Kriege, »Verteidigungs«kriege, unabhängig davon, wer als erster angegriffen hat, und jeder Sozialist würde mit dem Sieg der unterdrückten, abhängigen, nicht gleichberechtigten Staaten über die Unterdrücker, die Sklavenhalter, die Räuber – über die »Groß«mächte – sympathisieren.“

Lenin in „Sozialismus und Krieg“, 1915

Na, wie geht’s euch im Kapitalismus?

um 09:15

Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

Freitag, 25. Februar 2022

„Pray for Ukraine“ – der Ruf der Heuchler

Wer von Euch gelb-blauen Profilbild-Komikern trauert um diese heute im Donbass ermordeten Lehrerinnen? Zwei von vielen Opfern ukrainischer Faschisten, die seit acht Jahren im Krieg sterben? 

Hier findet man die grausamen Fotos von den tödlichen Folgen des heutigen Beschusses von Gorlowka im Donbass durch die ukrainische Armee mit Raketenwerfern gegen Zivilisten.

Eine Schule wurde durch eine Salve von Grad-Raketen zerstört – zwei Lehrerinnen wurden getötet. Die Bilder sind schwer zu ertragen. „Nur um noch einmal zu verdeutlichen, mit welcher Schlange die russische Armee derzeit im Krieg steht.“ schrieb heute Margarita Simonjan. „Um zu verstehen, was für eine ungeheure Heuchelei all diese zahlreichen Beiträge mit dem Hashtag #netwar sind.“Hauen die Faschisten mit dem Hammer ein Loch in die Kindergartenwand kommen die Westmedien angeflogen und ihre Opfer vor der Glotze jammern und posten „Pray for Ukraine“. Werden diese gutgläubigen Dummköpfe mit den echten Fakten konfrontiert, verschließen sie die Augen.

um 17:00

Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

Donnerstag, 24. Februar 2022

Selenski bittet Russland um Frieden – zu spät.

Russische Kampfjets kreisen über Kiew. Die ukro-amerikanischen Geheimdienste versuchen noch schnell ihre Akten zu vernichten. Die ukrainische Luftwaffe ist ausgeschaltet. Die vom Westen vollgestopften Waffenarsenale fliegen in die Luft. Da plötzlich kommt der ukrainische Präsident auf die Idee Russland um Frieden zu bitten.


Natürlich ist Krieg schrecklich…

doch der Westen und seine Nazis haben ihn ausgelöst. Jetzt bettelt Selenski um Verhandlungen. Zu spät. Letzte Woche drohte der ehemalige Komiker noch mit Atomwaffen.

Hätte Schukow 1945 an den Seelower Höhen haltgemacht?

Wer jetzt vom „russischen Krieg gegen die Ukraine“ spricht, hat vergessen, dass der Krieg 2014 vom Westen angefangen wurde. Er ging jedoch acht Jahre in die Richtung gegen Russland! Jetzt kommt er lediglich zu denen zurück, die ihn ausgelöst haben.

Ein verfassungswidriger Putsch, vom Westen bezahlt und mit Hilfe von Nazis auf dem Maidan, im Schützengraben und in Machtpositionen ausgeführt, ging über in den Krieg gegen die russische Bevölkerung in der Ostukraine und auf der Krim.

Keiner der jetzigen „Menschenrecht-Völkerrecht“-Heuchler hat sich da für die bombardierten russischen Frauen und Kinder eingesetzt. Keiner der Heuchler hat die russischen Vorschläge auch nur wahrgenommen. Dabei war klar, dass Russland seine Sicherheitsinteressen irgendwann nicht mehr der NATO opfern würde.

Wichtigste Regel des Krieges. „Schlage den Gegner vernichtend auf dem eigenen Territorium.“

Wladimir Putin hat zwei Ziele ausgegeben: Entnazifizierung und Entwaffnung. Das wird jetzt gemacht.

um 20:37

Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

Sonntag, 20. Februar 2022

Drei Aspekte zum Hintergrund und dem Ziel des „Ukraine-Konfliktes“

In den E-Mails werde ich nach meiner Meinung zu den Vorgängen um die Ukraine herum gefragt. Hier meine Meinung zu drei Punkten die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben, aber doch dialektisch betrachtet werden müssen. So wird der Zusammenhang klar.

Klitschko mit den Neonazis die gegen den Donbass eingesetzt werden

Erstens. Die die USA und ihre NATO-Verbündeten haben den Konflikt 2013/2014 zielgerichtet geschaffen.

Indem sie den wirtschaftlich völlig am Boden liegenden Ukrainern den Floh ins Ohr setzten, wenn sie sich von Russland abwendeten, würden sie das Heil in der EU finden. Eine bis heute völlig unrealistische Lüge. Mit diesem Ziel Russland zu schwächen und mit Milliardensummen wurde von ihnen 2014 ein tödlicher, verfassungsfeindlicher Putsch organsiert und mit Hilfe faschistischer Banden wie dem Rechten Sektor Mord und Massaker über das Land gebracht. Der demokratisch gewählte Präsident wurde gestürzt. In der Ukraine lebende Russen wurden ermordet oder mit dem Tode bedroht, Kultur, Symbole und Sprache verboten. Das alles mit Hilfe der USA und Vertuschung durch die westlichen Regierungen, die heute von der Souveränität der Ukraine heucheln. Deshalb spalteten sich die ethnisch russisch dominierten Teile der Ukraine wie die Krim, Lugansk und Donezk von dem – verfassungswidrig von einer Mörderbande regierten Land, in dem der Faschist Bandera sogar zum Volkshelden erhoben wurde – ab.

Steinmeier 2014 in Kiew mit den Putschisten (2. v. r. Naziführer Tjagnibok)

Zweitens. Entgegen den rechtlich verbindlichen Zusagen an Russland, dass sich die NATO nicht nach Osten ausdehnt, rückte sie bis an die russischen Grenzen heran. Schließlich wurde nun sogar damit gedroht, die Ukraine an die NATO anzuschließen, um Russland so weit zu provozieren, bis es zu einem Krieg käme. In dem sollen die Ukrainer als Kanonenfutter für die NATO verrecken und Russland schwächen. In den USA würde derweil nicht eine Fensterscheibe kaputt gehen. Das Schicksal der Ukraine interessiert den Westen also überhaupt nicht. Es geht um die Macht in Europa.

Biden erteilt Befehle 2014 in Kiew, Klitschko lauscht

Drittens. Die antirussische Hysterie der Amerikaner und der von ihr geführten NATO – in die kurzsichtige, gewissenlose, unfähige Gestalten wie Baerbock, Habeck, Lambrecht, Lindner, Maas und Scholz einstimmten, sind eine Strategie der Amerikaner gegen Deutschland im speziellen und die EU im weiteren Sinne. Deren Industrien sollen wirtschaftlich demoliert und in ein komplettes Abhängigkeits- und Befehlsverhältnis zu den USA gebracht werden. Mit dem Aufhetzen der Deutschen gegen ihre bedeutenden Handelspartner China und Russland soll Deutschland selbst geschwächt werden. Die hasserfüllte, hirnlose Verteufelung von Nordstream 2 (durch im Solde der Atlantiker stehender Politdarsteller und Medien) läuft darauf hinaus, Frackinggas bei den USA zu kaufen. Wider jede menschliche und wirtschaftliche Vernunft wollen die „Grünen“ das Tausende Kilometer mit schmutzigen Tankern über den Ozean zu schiffen. Die teure Zeche zahlen die privaten, gewerblichen und industriellen Energiekunden in Deutschland. Das Schicksal der Umwelt spielt also für die angeblichen „grünen“ Klimaretter keine Rolle. Es geht um Profit und die wirtschaftliche Dominanz der USA.

Die regierenden Parteien sind ergo weder grün, noch sozial, frei oder demokratisch. Sie – und leider auch die sich ihnen als Regierungspartner anbiedernde, opportunistische, frühere Linke – wirken im Sinne der USA so deutlich gegen die Interessen des eigenen Landes, dass es schmerzlich ins Auge sticht.

um 09:10

Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

Samstag, 19. Februar 2022

Kindergarten-Lüge Teil 2: „Russen“ können um die Ecke schießen

Seit zwei Tagen überschlagen sich die Westmedien und die NATO-Politik von Borrell bis Baerbock und wechseln von Schnappatmung zu Krokodilstränen wegen des angeblichen Beschusses eines ukrainischen Kindergartens an der Frontlinie zur Volksrepublik Lugansk. Der EU-Außenbeauftragte Borell scheut sich nicht zu sagen: „Die Europäische Union unterstützt die Arbeit der OSZE-Sonderbeobachtermission uneingeschränkt und fordert, dass diese Mission im Einklang mit ihrem Mandat ungehinderten Zugang zum gesamten Gebiet der Ukraine erhält.“ Obwohl die „Mission“ wie ich berichtete von a) einem b) ukrainischen Polizisten verscheucht wurde und sie bereitwillig von dannen zog. Also wo bleibt der Druck auf Kiew und die Aufklärung des angeblichen Angriffs auf Kinder?!

Nicht ein westlicher Politiker, der jetzt hysterisch rumschreit ist dort gewesen oder hat Belege für die Behauptungen, da ja nicht mal die OSZE, wie sie selbst sagt, etwas weiß. Ein eindeutiger Beweis für Kriegs-Propaganda. 

Es gibt unzählige Anzeichen, dass es sich um eine, wenn auch primitiv ausgeführte, Kriegspropaganda-Kampagne des Westens handelt. 

Besonders lustig allerdings könnte man es nennen – wenn es nicht so traurig wäre – dass die je nach Westquelle die „russischen Separatisten“ oder „Russen“ um die Ecke schießen können müssten, um diesen Kindergarten (warum auch immer?) zu treffen. Wie die Westmedien in zahllosen Berichten selber zeigt, wurde der Kindergarten a) WAAGERECHT angeschossen und b) aus südöstlicher Richtung.

Die Frontlinie von der aus die „Russen“ hätten schießen müssen liegt 90 Grad davon, nämlich in südwestlicher Richtung.

Selbst ein Kindergartenkind kann mit einem Winkelmesser zeigen, dass in der Einschussrichtung nur vom Kiewer Regime kontrolliertes Gebiet liegt.

Wer kann das ballistische Rätsel, in dem beide Winkel (vertikal und horizontal) nicht stimmen, lösen?  
 

Der Kindergarten liegt im rechten Winkel zu Front zu der die Stirnseite des Gebäudes zeigt. Es wurde aber an der Längsseite „getroffen“.


um 12:50

Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

Freitag, 18. Februar 2022

Donbass: Der Krieg beginnt mit der Kindergarten-Lüge

 Was bei der ukrainische Kindergarten-Lüge zu denken gibt

Im Donbass bereiten die Faschisten zur Stunde den Angriff auf die Volksrepubliken vor. Dort leben über 3,5 Millionen Zivilisten. Viele davon sind Russen. Als erstes werden jetzt gerade die Kinderheime nach Russland evakuiert. Buskolonnen sollen die Zivilbevölkerung in Sicherheit nach Russland bringen. Viele sind mit Pkw oder zu Fuß auf der Flucht nach Russland. Der Imperialismus greift, nicht erst seit Hitlers Gleiwitz-Flase-Flag-Aktion, immer zur Lüge, um das Gesicht nicht zu verlieren und die Schuld den Opfern zu geben.

Russland tat dem Westen den Gefallen nicht, nun muß nachgeholfen werden

Wer kennt sie nicht, die Brutkastenlüge, die Hufeisen-Lüge, die Gleiwitz-Lüge, die Tonkin-Lüge, die Massenvernichtungswaffen-Lüge …?

Da die NATO mit der Geheimdienst-Lüge vom Angriff Russlands auf die Ukraine am Mittwoch auf die Schnauze gefallen ist, wird schnell die Kindergarten-Lüge produziert. „Russen“ hätten einen Kindergarten (Kinder gehen in der Propaganda immer gut) in der Ukraine mit Artillerie beschossen.

Wo sind die Granatsplitter und Einschläge

Die Fakten

Man muss kein Militärexperte sein, um zu sehen, dass da was nicht stimmt.

  1. Cui bono? Wem soll es nützen, einen Kindergarten zu bombardieren? Es sei denn man braucht das für die Propaganda gegen Russland.
  2. Was ist das für eine Wunderwaffe? Die angeblichen „Russen“ schießen mit Granaten die keine Splitter und keine Druckwelle erzeugen. Keine Fensterscheibe ist zerbrochen. Sogar Bälle liegen noch im Regal.
  3. In der Wand sieht man nur ein waagerechtes Loch! War das eine Kanone vom Typ „Black & Decker“ oder doch „Makita“? Nur zur Information für Fälscher und ihre leichtgläubigen Opfer: Ein Artillerie-Geschoss beschreibt eine Parabel, kommt also schräg von oben. Erst recht bei einem Mörser. Was sieht man in der Wand? Richtig!
  4. Eine Granate explodiert oder explodiert nicht. Wäre die angebliche Granate explodiert, würde man Einschläge von Splittern, zerfetzte Möbel, geborstene Fenster und natürlich die Reste der Granate sehen.
  5. Explodiert eine Granate nicht, würde sie im Gebäude liegen.
  6. Gottseidank haben die ukrainischen Faschisten keine Kinder für die Propaganda geopfert. Die Mainstreammedien schreiben „Die Kinder waren in einem anderen Raum“ oder wahlweise „…konnten in Sicherheit gebracht werden.“ Nach (!) einem angeblichen Granateneinschlag?
  7. Man konnte die Uhr danach stellen. Sie lügen immer nach dem gleichen Muster.
  8. Das Putschisten-Regime ist in der Lage, innerhalb kürzester Zeit in die „Journalisten“ der NATO mit einer Militär-Sonder-Maschine an den Ort des Geschehens einzufliegen. Die stehen überraschenderweise schon bereit. (New York Times, CNN, Reuters, AP, France 24 und AFP, Bild und – wen wundert es noch? – die Deutsche Welle!)

Wir können gespannt ein, was Russland außer humanitärer Hilfe gegen den geplanten Völkermord unternimmt.

Wer wirklich Raketen gegen Kinder einsetzt ist bekannt und bewiesen: Die Faschisten in der Ukraine

Update 19. 2. 2022 9.00 Uhr Noch mehr Ungereimtheiten

Aus dem Bericht der ohnehin stets parteiischen OSZE vom Besuch der Stelle geht hervor, dass sie den Einschlag nicht verifizieren konnten. Weil den Leisetretern der Zutritt von einem Dorfpolizisten untersagt wurde! Wie die Bilder oben beweisen war das für die für westlichen Propaganda-Journalisten Tags zuvor kein Problem.

Im Hof des von einer Mauer umgebenen Grundstückes wurden von der OSZE-Kommission Einschläge von Granatsplittern und ein Krater im Boden gesehen. Anhand des Kraters und der Überreste des Geschosses hätte man leicht die Schussrichtung und die Verursacher dieses Einschlages feststellen können. Aber wie gesagt der Dorfpolizist hat die Ermittlungen der OSZE verhindert und Zeugen im Dorf hat die OSZE erst gar nicht gefragt; nur die Vertreter der Jugendbehörde der zivil-militärischen Verwaltung. Die erzählen die offensichtliche Mär von den Kindern die während des wundersamen waagerechten Einschlages in der Wand  im Kindergarten gewesen wären. 

Ich hätte ja die Frage gestellt wo die Kinder jetzt sind, wer den Vorfall bezeugen kann und wieso man einen Kindergarten an der Frontlinie unter Artilleriegefahr betreibt.

Update 19. 2. 2022 Soldaten dürfen ran, die OSZE nicht

zeigt dieses Video von RUPTLY.

um 17:22

Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

Donnerstag, 17. Februar 2022

EIL. Russland: Wir werden auch mit militärischen Mitteln reagieren

EIL! Die russische Außenministeriums-Sprecherin meldet soeben:

„Am 17. Februar dieses Jahres erhielt US-Botschafter J. Sullivan auf Einladung von des Außenministeriums eine Reaktion auf eine frühere Antwort der USA auf den russischen Vertragsentwurf zwischen der Russischen Föderation und den USA über Sicherheitsgarantien.

Wir stellen fest, dass die amerikanische Seite keine konstruktive Antwort auf die grundlegenden Elemente des von der russischen Seite ausgearbeiteten Vertragsentwurfs mit den Vereinigten Staaten über Sicherheitsgarantien gegeben hat.

Der Paketcharakter der russischen Vorschläge wurde ignoriert, wobei absichtlich „bequeme“ Themen ausgewählt wurden, die wiederum „verdreht“ wurden, um den Vereinigten Staaten und ihren Verbündeten Vorteile zu verschaffen.

Die zunehmenden militärischen Aktivitäten der USA und der NATO in unmittelbarer Nähe der russischen Grenzen sind alarmierend.

Wenn die USA und ihre Verbündeten nicht bereit sind, feste, rechtsverbindliche Garantien für unsere Sicherheit auszuhandeln, wird Russland gezwungen sein, zu reagieren, auch mit MILITÄRISCH-TECHNISCHE MASSNAHMEN!“

um 16:05

Diesen Post per E-Mail versendenBlogThis!In Twitter freigebenIn Facebook freigebenAuf Pinterest teilen

Ältere Posts Startseite

Abonnieren Posts (Atom)

Jetzt wird es sehr ernst


Die Betonköpfe der NATO haben es so gewollt. USA betrachten Ukraine als „NATO+“ und stehen an der russischen Grenze. USA und NATO haben den russischen Sicherheitsvertrag ausgeschlagen.

Meistgelesen im letzten Monat

Da in Deutschland zensiert: RT Fernsehen findet man unter

https://de.rt.com/livetv/

Seiten

Hier im Blog suchen

Translate

Powered by Google Übersetzer

Net News Express

Hinter der Fichte gibt meine Meinung wieder. Es ist kein Diskussionsforum. Dein Forum sind Deine Mitmenschen. Rede mit Ihnen. Wenn Du sie nicht informierst macht es niemand. Sie haben diese Scholz‘, Giffey, Merz, Röttgens, Drostens, Baerbocks, Özdemirs, Roths, Steinmeiers und die opportunistische Clique um Lederer nicht verdient. Verändern fängt im Kopf an. Kontakt, Meinungen, Material: hartmut.beyerl@gmail.com

Mein Profil vollständig anzeigen

Kontaktformular

Name
E-Mail *
Nachricht *

Archiv

Design „Awesome AG“. Designbilder von Deejpilot. Powered by Blogger.

Öl, Gas, Weizen, Düngemittel: Die EU am Abgrund

Datenschutz

Skip to content

Öl, Gas, Weizen, Düngemittel: Die EU am Abgrund

aikos2309

Teile die Wahrheit!

14

So Einfach Können Sie Krampfadern Behandeln

So Einfach Können Sie Krampfadern Behandeln

Werbung von Ad.Style

Die Inkompetenz der EU ist derzeit noch augenfälliger als normal. Das russische Fernsehen schüttelt ungläubig den Kopf angesichts dessen, was Brüssel sich ausdenkt.

Die Inkompetenz der EU ist nicht neu, aber nun wird sie gefährlich, denn um dem Herrn und Meister in Washington zu gefallen, hat die EU-Führung selbstmörderische Sanktionen gegen Russland verhängt, die die EU bereits wirtschaftlich abwürgen, bevor Russland überhaupt mit Gegensanktionen reagiert hat. Von Thomas Röper

Das war am Sonntag Thema eines sehr interessanten Berichts des russischen Europa-Korrespondenten im wöchentlichen Nachrichtenrückblick des russischen Fernsehens, den ich übersetzt habe.

1 Tropfen (täglich) kann 20 Pfund Fett in einer Woche verlieren!

1 Tropfen (täglich) kann 20 Pfund Fett in einer Woche verlieren!

Diät zum Abnehmen

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Beginn der Übersetzung:

Putin hat die EU in eine äußerst schwierige Lage gebracht

Seit Anfang der Woche hat sich Europa auf eine Reihe von Krisengipfeln vorbereitet – die G7, die NATO und natürlich die Europäische Union. Geplant war, neue Sanktionen zu erwägen und zu überlegen, wie sie langsam aus russischer Kohle, russischem Öl und russischem Gas aussteigen könnten.

„Ich glaube, dass wir unsere Abhängigkeit von russischer Kohle bis zum Frühsommer weiter verringern und bis zum Herbst ganz aufgeben werden. Wir wollen auch die Mengen an Öl und Gas reduzieren“, sagte der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck.

Ein vollständiges Embargo auf russische Kohlenwasserstoffe ist derzeit nicht möglich – das würde eine Rezession auslösen, warnte Bundeskanzler Scholz. Aber Rezession – geringeres Wachstum – ist eine schwache Bezeichnung, tatsächlich geht es um die schlimmste Form der Depression. Deshalb muss alles mit Bedacht gemacht werden.

Doch am Mittwoch kam Wladimir Putin und drehte den Tisch um, auf dem sie ihre Pläne fein säuberlich ausgelegt hatten: Gas gegen Rubel. „Niemand weiß, wie man reagieren soll. Rubel müssen bei der Zentralbank gekauft werden. Damit bringt Putin den Westen in eine äußerst schwierige Lage, denn die westlichen Sanktionen werden ad absurdum geführt“, schreibt der Spiegel.

You Might Also Like

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

1 Tropfen (täglich) kann 20 Pfund Fett in einer Woche verlieren!

1 Tropfen (täglich) kann 20 Pfund Fett in einer Woche verlieren!

Diät zum Abnehmen

1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) schmilzt Bauchfett verrückt!

1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) schmilzt Bauchfett verrückt!

Diät zum Abnehmen

2021 Heißer Verkauf KETO Abnehmtropfen, Bauchfett  loswerden

2021 Heißer Verkauf KETO Abnehmtropfen, Bauchfett loswerden

höhle der löwen

Der Rubel war eines, wenn nicht sogar das Hauptziel der Sanktionen: Die Abwertung der russischen Währung, „Hunger“ auf Euro und Dollar und Abkopplung vom globalen Kreditmarkt – all das, so die Berechnungen, sollte die russische Wirtschaft in den Bankrott treiben. Doch statt der erwarteten Panik und Kapitulation an allen Fronten erhöht der Gegner den Einsatz – es bleibt keine Zeit für eine ruhige, systematische Strangulierung:

Sie hatten gehofft, dass ein wenig Anstrengung genügen würde – Wasser und Strom sparen, die Thermostate herunterdrehen, vielleicht etwas weniger Fleisch essen und am Wochenende auf den Individualverkehr verzichten -, aber nein, jetzt können sie dem umgekehrten Knockout-Effekt der Sanktionen entgehen. Es bleibt ihnen nur, sich zu fragen: Warum wir?

„In den bestehenden Verträgen ist die Währung festgelegt, in der die Zahlungen erfolgen. In der Regel ist es der Euro oder der Dollar, und davon müssen wir ausgehen“, sagte Olaf Scholz.

Sie haben die Vermögenswerte der russischen Zentralbank eingefroren, die nicht nur in Dollar und Euro, sondern auch in ihren eigenen Staatsanleihen angelegt sind. Und jetzt erinnern sie sich plötzlich an Verträge. Gut, die kann man in Rubel zum Wechselkurs der Zentralbank neu abschließen.

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

„Sie können uns natürlich sagen, dass sie in diesem Jahr problemlos 111,5 Milliarden Kubikmeter Gas ersetzen werden. Aber in Wirklichkeit ist es ohne eine Deindustrialisierung Europas, ohne einen Zusammenbruch des öffentlichen Versorgungssektors in Europa unmöglich, sich dem Kauf von russischem Gas zu verweigern. Der Vorschlag unsererseits ist sehr einfach. Wir halten unsere Lieferungen, unsere Verpflichtungen in Bezug auf Mengen und Preisformeln ein, wir ändern nichts außer der Währung der Bezahlung. In dieser Hinsicht ist die Idee einfach. Wenn Ihr russisches Gas erhalten wollt, ändert die Verträge“, sagte Konstantin Simonov, Direktor des Nationalen Energiesicherheitsfonds.

Indem Europa auf dem früheren Instrument der gegenseitigen Abrechnungen besteht, bietet es Russland de facto an, es kostenlos mit Gas und anderen Ressourcen zu versorgen, also reale Güter gegen seine ungesicherten Schuldverschreibungen in Form von Euro einzutauschen, die dann auch jederzeit eingefroren werden können.

Und das ist etwas, worauf Russland sich sicherlich nicht einlassen kann. Das gilt umso mehr, als in einer Reihe von Fällen die Möglichkeit der gegenseitigen Verrechnung von Gas in nationalen Währungen bereits in den bestehenden Verträgen vorgesehen ist. In Bulgarien und Moldawien zum Beispiel wurde die Umstellung auf Rubel problemlos akzeptiert – es gibt Bankmechanismen. In dieser Hinsicht könnten einige Länder ganz unerwartet in den Besitz riesiger Reserven an fossilen Brennstoffen kommen, die sie gegen eine Provision an ihre europäischen Nachbarn verkaufen werden.

Das verstehen alle. In dieser Woche hatten viele den Eindruck, dass Europa dem bekannten Muster folgt, das Unvermeidliche zu akzeptieren: Erst Verleugnung, dann Wut, dann Feilschen. Die deutschen Regierung besteht schon nicht mehr darauf, sondern empfiehlt: „Da der Staat selbst kein Gas kauft, kann man nur an die privaten Anbieter appellieren, die Zahlung in Rubel zu verweigern“, sagte Finanzminister Lindner.

Der Preis für eintausend Kubikmeter Gas sprang aufgrund der Nachrichten über den Rubel auf rund 1.500 Dollar. Nun wartet der Markt ab, wie sich die europäischen Partner von Gazprom entscheiden werden: Sollten sie der Empfehlung des deutschen Finanzministers folgen und sollte Russland beschließen, die Lieferungen einzustellen, könnten die Futures nächste Woche wieder auf den Rekordstand vom 7. März in Höhe von 3.800 Dollar pro tausend Kubikmeter zurückkehren. Das ist die garantierte Katastrophe.

Das deutsche Bundesamt für Katastrophenschutz hat 2019 ein Szenario für eine Unterbrechung der Gasversorgung simuliert: Dass die Industrie stillsteht, ist nicht einmal das halbe Problem, denn es stellte sich heraus, dass soziale Einrichtungen – Krankenhäuser, Schulen, Pflegeheime – nicht in der Lage sein würden, die Menschen mit warmen Mahlzeiten zu versorgen, und dass private Haushalte dazu übergehen würden, das zu verbrennen, was gerade zur Hand ist. Und das bedeutet Verletzungen und Brände – die Rettungsdienste wären überfordert.

Das ist Szenario für vorübergehende Schwierigkeiten, aber wenn das zur Norm wird, läuft Deutschland Gefahr, ins 19. Jahrhundert zurückzufallen und der blühende Sozialstaat wird zerstört. Sogar das Heizungssystem wird nicht mehr existieren. Das ist keine russische Propaganda, das schreibt Die Welt.

Und die grüne Utopie, mit der Baerbock und Habeck die Wähler gelockt haben, die Dekarbonisierung, die Kohlenstoffneutralität – all diese Billionen Euro teure Hightech aus dem Märchenland – ist verschwunden. Die von ihnen selbst erdachten Sanktionen erlauben nur eine Energiewende für Deutschland: nicht zu erneuerbaren Energien, sondern zu den traditionellsten Energiequellen in Form von Braunkohle aus dem Ruhrgebiet.

Und auch wenn Frau Ursula von der Leyen und die deutschen Grünen die Europäer noch eine Weile mit dem Märchen von der Rettung durch Windräder und Sonnenkollektoren verführen können, werden die bald genug aufhören, das zu glauben.

„Deshalb wollen wir als Europäer die Lieferungen aus Russland auf Lieferanten diversifizieren, denen wir vertrauen, die unsere Freunde sind und die zuverlässig sind“, sagte von der Leyen.

Es ist unklar, warum Russland zu einem unzuverlässigen Lieferanten geworden ist, wenn Gazprom selbst jetzt noch Kraftstoff über die ukrainische Pipeline nach Europa pumpt. Aber für von der Leyen sind die USA ein zuverlässiger Lieferant und vergessen ist die Tatsache, dass die Amerikaner in diesem Herbst ihr Flüssiggas in asiatische Premiummärkte umgeleitet haben.

Biden hat für dieses Jahr 15 Milliarden Kubikmeter versprochen, ein Zehntel dessen, was Europa aus Russland bezieht. Das ist also gar nichts. Diese Mengen könnten jedoch in Zukunft steigen, wenn die entsprechende Infrastruktur gebaut wird, also nicht sehr bald.

„Ein Flüssiggas-Terminal erfordert 1,5 Jahre Planung und 3,5 Jahre Bauzeit. Das ist gängige Praxis. Aber was auf dem Papier genehmigt wird, muss Deutschland in der Regel mit 3 oder 4 multiplizieren, wie im Fall des Berliner Flughafens“, stellte Robert Habeck klar.

 

Theoretisch könnte Putin den Gashahn schon jetzt zudrehen, indem er sich weigert, in Rubel zu kaufen, aber dann könnte Deutschland nicht mehr mit Polen und der Ukraine Überschüsse handeln, wie es das in den letzten Monaten getan hat. Deutschland wird mit Kohle und Brennholz heizen, Flüchtlinge aufnehmen und hundert Milliarden Euro für die Modernisierung der Bundeswehr ausgeben. Hier passt ganz eindeutig etwas nicht zusammen, daher ist die Umstellung auf den Rubel ist unvermeidlich: Wenn Deutschland nicht will, werden es andere tun.

Die österreichische OMV erklärte in der Folge, dass sie weiterhin in Euro an Gazprom zahlen wolle, sie wird aber wahrscheinlich gezwungen sein, ihre Meinung zu ändern.

„In Brüssel erklärte Scholz, es sei eine bewusste Entscheidung der EU gewesen, Energie nicht in das Sanktionspaket aufzunehmen, da einige Länder sehr stark von Gas, Öl und Kohle aus Russland abhängig seien. Karl Nehammer, der österreichische Bundeskanzler, stellte klar: Mit uns wird es kein Gas- und Ölembargo gegen Russland geben. Das ist nicht nur für Österreich unrealistisch. Auch Bulgarien, die Tschechische Republik, die Slowakei und Ungarn wären stark betroffen“, schreibt Die Zeit.

Polen hat seine Kollegen mit größtem Eifer dazu aufgefordert, sofort auf russisches Gas zu verzichten. Polen verbraucht nur 20 Milliarden Kubikmeter pro Jahr, von denen die Hälfte aus Russland stammt, hofft aber, – durch die im Bau befindliche kleine Ostsee-Pipeline – bis Ende 2022 auf Norwegen umsteigen zu können.

Die anderen sind verzweifelt auf der Suche. Der deutsche Energieminister Habeck hat sogar eine recht erniedrigende Reise nach Katar unternommen. Erniedrigend, weil das Land laut deutschen Medien fast eine Tyrannei ist, in der die Menschenrechte verletzt und Sklavenarbeit eingesetzt wird, und plötzlich muss Habeck sich dort verbeugen. Habeck ist beflügelt aus Doha zurückgekehrt – es ist ihm gelungen, eine stabile Versorgung mit Flüssiggas auszuhandeln, quasi eine Energiepartnerschaft. Doch seine Freude über den Erfolg war nur von kurzer Dauer. Der Osten ist heikel.

„Der katarische Energieminister Saad al-Kaabi hat die deutschen Erwartungen an einen schnellen Ersatz für russisches Gas gedämpft: „Das wird Jahre dauern.“ Er kann sich nicht vorstellen, dass jemand die russischen Lieferungen kurzfristig ersetzen kann. „Niemand kann das tun. Zu sagen, dass man heute auf Russland verzichten kann, und zu behaupten, dass Katar oder andere Länder das ersetzen können, ist lächerlich.

Das wird nicht passieren.“ Al-Qaabi dementierte Berichte über eine langfristige Energiepartnerschaft zwischen Deutschland und Katar. Auf die Frage, ob es eine solche Vereinbarung gibt, antwortete er klar: „Nein“, betont Die Welt.

Um die schädlichen Auswirkungen des schwankenden Brennstoffmarktes auszugleichen, einigte sich der EU-Gipfel darauf, den Preismechanismus anzupassen – die Kosten für Gas im Megawattstundenpreis sollen einen noch festzulegenden Wert nicht überschreiten. Sie wollten einen Markt und keine langfristigen Kontakte und sind bei einer Methode der planwirtschaftlichen Verwaltung angekommen.

Und sie haben auch einen Plan für den zentralen Gaseinkauf – also für alle auf einmal – über Brüssel und die dortige Bürokratie ausgearbeitet. Und da sind Probleme zu erwarten: So haben sie sich bereits Covid-Impfstoffe beschafft.

Russland hat noch keine Gegensanktionen verkündet, aber Europa ist bereits in Schwierigkeiten. Das ist Lorient in Frankreich. Landwirte kippen Berge von Erde und Dung ab und blockieren den Verkehr auf den Straßen der Stadt. Sie können nicht mit der Aussaat beginnen. Wegen des Gaspreises, der bis zu 70 Prozent der Kosten für Düngemittel ausmacht, oder wegen des Mangels am Düngemitteln.

Russland und Weißrussland kontrollieren 40 Prozent des Kalidüngermarktes, fast ein Viertel des Ammoniakexportmarktes, 14 Prozent des Harnstoffmarktes und den gleichen Anteil bei Phosphaten. Die Kosten der Landwirte haben sich bereits verdreifacht oder vervierfacht. Das Wallstreet Journal schreibt, dass das für Landwirte ein Alptraum aus einem Horrorfilm ist. Von Argentinien bis Indonesien reduzieren die Erzeuger ihre Anbauflächen drastisch und in Deutschland stehen die Gewächshäuser leer. Langfristig wird das Angebot an Weizen, Reis, Sojabohnen, Mais und Pflanzenölen drastisch zurückgehen.

In Nordafrika droht aufgrund der Nahrungsmittelknappheit eine Hungersnot und die Europäer werden aufgrund von Einkommensverlusten einen deutlichen Rückgang der Qualität verzeichnen.

Spanische Fischer verbrennen Reifen auf der Brücke in Ayamont. Sie wollen verhindern, dass einheimische Großhändler für Meeresfrüchte nach Portugal fahren – dort sind sie immer noch billiger, weil der Diesel nicht so teuer ist. Die Behörden gehen hart vor, aber die Dieselvorräte in Europa reichen nur für einen Monat, obwohl sie sogar versprechen, der Ukraine zu helfen.

Der Preis für ein Barrel der Marke Brend liegt am Samstag bei 115 Dollar. Und es gibt keine guten Nachrichten, die auf eine Preissenkung hindeuten. Dafür gibt es aber schlechte Nachrichten: Das Öldepot von Saudi Aramco ist nach einem Angriff jemenitischer Hussiten abgebrannt. Im Schwarzen Meer wurde die Infrastruktur des Kaspischen Pipeline-Konsortiums durch einen Sturm beschädigt – der Ölmarkt wird etwa ein Prozent seines Volumens verlieren.

„Um es in Zahlen auszudrücken: Es handelt sich um etwa 1,1 Million Barrel pro Tag. Nach Expertenschätzungen könnte die Erholung 1,5 bis 2 Monate dauern, und es ist wirklich ein ernsthafter Trigger für den Markt, dass dieses Volumen erst einmal nicht geliefert wird“, sagte der stellvertretende russische Ministerpräsident Alexander Novak.

Wann die Pipeline wieder liefern kann, hängt nicht nur vom Können der Ingenieure ab. Am Samstagmorgen wurde in der Nähe von Istanbul die erste Seemine gesichtet, die von der Ukraine vor Odessa ausgelegt und dann von einem Sturm aus der Verankerung geweht wurde. Niemand weiß, wie viele jetzt auf den Wellen in Richtung Bosporus treiben, aber für eine richtige Einschätzung der Situation sind diese Bilder wichtiger als alle Charts und Notierungen über die hohen Preise für Gas und alles andere.

Ob Europa Gas für Rubel kaufen wird, ist noch nicht klar, aber man muss feststellen, dass die politischen Führer der EU und ihre Schlüsselfiguren zur Freude des US-Präsidenten keine klaren Einwände dagegen geäußert haben, das öffentliche Wohl in einem langwierigen Wirtschaftskrieg mit Russland zu opfern. Vielleicht dauert das nicht lange an, denn in diesem Zusammenhang sind deutsche Umfragen sehr interessant: Laut Umfragen des Magazins FOCUS ist eine Mehrheit der Deutschen dafür, Russland irgendwie zu bestrafen, aber dieselbe Mehrheit ist nicht bereit, auch nur einen Cent dafür zu bezahlen.

Ende der Übersetzung

Nachtrag der PRAVDA TV Redaktion:

Nach der von der EU weitgehend abgelehnten Bezahlung von Gaslieferungen in Rubel kündigte Peskow mögliche neue Schritte an. Moskau wolle die Antwort der EU abwarten und dann die nächsten Schritte festlegen. „Wir beabsichtigen aber auf keinen Fall, uns als Wohltäter zu zeigen und Westeuropa kostenloses Gas zu liefern“, betonte Peskow nach Angaben der Staatsagentur Tass in dem PBS-Interview.

Der Vertraute des russischen Präsidenten warf dem Westen vor, einen totalen Wirtschaftskrieg gegen Russland entfesselt zu haben. „Leider sind diese Umstände höchst unfreundlich“, sagte Peskow zu den Sanktionen. Damit sei man im Bereich eines „totalen Kriegs“ angekommen. „Und wir in Russland empfinden diesen Krieg so, dass die westeuropäischen Länder, die USA, Kanada und Australien einen tatsächlichen Krieg im Handel, in der Wirtschaft führen, sie beschlagnahmen unser Eigentum, unser Bargeld und blockieren unsere Finanzen“, klagte Peskow. „Und wir müssen uns jetzt an die neue Realität anpassen.“

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs “.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/anti-spiegel.ru am 29.03.2022

You Might Also Like

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Ein Drink vor dem Schlafengehen entspricht 5 Kilometer Laufen

Ein Drink vor dem Schlafengehen entspricht 5 Kilometer Laufen

Höhle des Löwen

Du hast Krampfadern? Kein Problem! Dieser Trick hilft!

Du hast Krampfadern? Kein Problem! Dieser Trick hilft!

Wie man 40,5 Pfund in einem Monat verliert (Iss das jeden Tag)

Wie man 40,5 Pfund in einem Monat verliert (Iss das jeden Tag)

gewichtsverlust diät

100 % Sehkraft in 6 Tagen! Hier ist das Rezept

100 % Sehkraft in 6 Tagen! Hier ist das Rezept

Noprevidin

Wie ich meine Sehkraft in 3 Tagen verbessert habe

Wie ich meine Sehkraft in 3 Tagen verbessert habe

Noprevidin

Werbung vonWerbung von Ad.Style

https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html Politik Wirtschaft Soziales permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Geheime Botschaften in „Das letzte Abendmahl“ und die Frau an Jesu Seite (Video)

Drehen Sie die Jahre zurück mit Kollagen: Wie Sie Ihr Aussehen verjüngen und Ihren Körper von Grund auf stärken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar *

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Klima: „Hitzerekord“ in der Antarktis – wirklich?

Datenschutz

Skip to content

Klima: „Hitzerekord“ in der Antarktis – wirklich?

aikos2309

Teile die Wahrheit!

11

So Einfach Können Sie Krampfadern Behandeln

So Einfach Können Sie Krampfadern Behandeln

Werbung von Ad.Style

Wirklich Tauwetter in der Antarktis? Wohl eher Fake News

Wie schon in den ersten Kältereports angemerkt, sollten diese ein Gegengewicht zu den vielen Meldungen über extreme Wärme/Hitze in den Mainstream-Medien sein. Allein derartige Meldungen sind ebendort kaum zu finden. Selbst der alarmistisch verdrahtete Blog wetteronline.de wartet kaum einmal mit solchen Meldungen auf, jedenfalls sind mir seit Längerem keine derartigen Schlagzeilen aufgefallen – bis jetzt!

Durch sämtliche Mainstream-Medien geisterte diese Woche (20. bis 27. März) die Meldung über „ungeheure Rekord-Hitze“ in der Antarktis – bis zu 30°! Abgesehen davon, dass es nicht 30 Grad heiß war, sondern die Temperatur nur um 30 Grad gestiegen sein soll (von -40 Grad auf -10 Grad) – schon das ging in wildem Durcheinander durch den Blätterwald – muss man für solche Temperatursprünge keineswegs bis in die Antarktis schauen. So etwas Ähnliches gibt es nämlich auch vor unserer Haustür immer wieder!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Im Naturpark Berchtesgadener Land liegt in einer Gebirgsmulde der Funtensee. Der zeichnet sich, wie man durch Messungen weiß, auch schon mal durch eine Lufttemperatur unter -40°C aus.

Ursache ist eben die Tallage, in der sich die durch Ausstrahlung über Schnee entstandene Kaltluft sammelt und natürlich immer weiter ausstrahlt. Weder ist die dabei auftretende Kälte irgendwie repräsentativ (außer zu plakativen Zwecken), noch hat irgendjemand etwas davon.

Nach einer längeren windschwachen Hochdruckphase mit Strahlungswetter greift nun ein Wettersystem auf die Alpen über. Es kommt Wind, vielleicht sogar Sturm auf. Der bläst die Kaltluft unten am See davon – und plötzlich sind es dort unten nicht mehr -40°C, sondern -5°C! Meist dauert eine solche „Erhitzung“ nicht einmal eine Stunde!

Dass derartige Ereignisse dort keineswegs selten, sondern eher normal sind, wird durch die Tatsache belegt, dass die oberen Teile der Mulde mit Nadelwald bewachsen sind, während sich unten in unmittelbarer Umgebung des Sees keinerlei Baumbestand befindet. Fachleute interpretieren das dahin gehend, dass derartige Temperatursprünge für Baumbestand einfach unverträglich sind.

Wie auch immer. Auch das Ereignis in der Antarktis dürfte bald zu Artikeln Anlass geben, in denen dargestellt wird, was wirklich dort passiert ist.

Hinsichtlich meiner Kältereports möchte ich damit den Kreis schließen zu dem, was ich am Anfang schrieb: Meldungen über Wärme sind/waren kaum zu finden.

You Might Also Like

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

1 Tropfen (täglich) kann 20 Pfund Fett in einer Woche verlieren!

1 Tropfen (täglich) kann 20 Pfund Fett in einer Woche verlieren!

Diät zum Abnehmen

1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) schmilzt Bauchfett verrückt!

1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) schmilzt Bauchfett verrückt!

Diät zum Abnehmen

Krampfadern verschwinden nach 10 Tagen! Notieren Sie das Rezept

Krampfadern verschwinden nach 10 Tagen! Notieren Sie das Rezept

Das Bohei jetzt um das Ereignis in der Antarktis, welche Hintergründe dieses auch immer haben mag, zeigt mir, dass es offenbar lange wirklich keine Warmereignisse mehr gab! Denn wie dieser Fall zeigt, springen die MSM auf ein Warmereignis tatsächlich so fulminant an, wie das hier der Fall war.(Weitere Klima-Rückzieher: „Eine sich erwärmende Arktis trieb die Erde in die kleine Eiszeit“)

Fazit: So einseitig, wie ich dachte, sind die Kältereports gar nicht. Jedenfalls habe ich nirgendwo etwas über die Folgen verheerender Kälte bis hin zu Todesopfern beispielsweise in Indien gelesen.(Das große solare Minimum hat begonnen! Es wird kälter – astrophysikalisch vorhergesagt und bewiesen (Video))

Aber zurück zur Antarktis. Der vergangene Winter war dort, wie in vielen Beiträgen und natürlich auch in den Kältereports erwähnt, einer der kältesten Winter seit Beginn von Satelliten-Beobachtungen, was auch die vielen extremen Kaltluftausbrüche bis zu den Festlandsgebieten der Südhalbkugel erklärt. Allgemein ist aber kaum ein Trend in der Antarktis als Ganzes zu beobachten. Als Beleg sei hier die deutsche Antarktis-Station Georg von Neumayer erwähnt.

In einer Mail hat Herr Josef Kowatsch Bezug genommen auf eine Horrormeldung in der „Schwäbischen Post“: Antarktis, 40 Grad wärmer als zu dieser Jahreszeit üblich. Dazu führt Kowatsch aus:

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Für mich als Rentner Grund genug, um sofort bei der deutschen Neumayer Station nachzuschauen. Dort hat es momentan –13°C und Sonne/Wolken. Die Neumayer-Station liegt am Rande des Südpoles am Übergang zum offenen Meer, auf 70° südlicher Breite, also noch nicht innerhalb des Wendekreises. Damit gibt es keinen einzigen Tag, an dem die Sonne nicht untergeht. Neumayer gehört somit zu den wärmeren Stationen.

Wo sollen nun diese hohen beängstigenden Temperaturen in der Antarktis gemessen worden sein?. Der Text im Innern ist typisch nichtssagend: Im Osten der Antarktis wurden 12,2°C gemessen, heißt es im Artikel, der Name und der genaue Standort der Messstation zur Überprüfbarkeit ist nicht angegeben. Grundsätzlich ist schon denkbar, dass eventuell kurzfristig bei einer Randstation vom Ozean her ein Schwall „wärmerer“ Luft für einige Stunden durchzieht, oder ein Vulkan bei der argentinischen Station heiße Gase ausgestoßen hat.

Auch Fehler bei der digitalen elektronischen Messerfassung sind angesichts der Kälte möglich. Dann wird die Weltwetterorganisation [die WMO] im Text genannt. Die Stationen in der Antarktis werden jedoch von unterschiedlichen Ländern unterhalten , auch die DDR hatte eine eigene Station, die leider aufgegeben wurde. Leider, lag sie doch in einem ganz anderen Teil des Südkontinents, und man hätte gut parallel vergleichen können. So haben wir nur diese Temperaturgrafik vom Standort der Neumayer-Station. Hier sind die Jahrestemperaturen seit 40 Jahren, gemessen in 2 m Höhe laut Vorschrift des Deutschen Wetterdienstes: eine nicht signifikante Abkühlung:

Abbildung 1

Später ist es Kowatsch gelungen, doch noch eine Präzisierung der Meldung zu finden. Er schreibt:

Heute kommt zum gestrigen Artikel in der Schwäbischen Post, bzw. Südwestpresse eine genauere Darstellung über den „Wärmeeinbruch“ am Südpol: der Name der Station wurde auch genannt, die „Concordia“ liegt näher am Pol als die Neumayer. Außerdem waren es nicht 12,2°C als höchste Temperatur wie gestern veröffentlicht, sondern –12,1 CWer in Physik aufgepasst hat fragt sich:

Wie soll bei –12°C das polare Eis schmelzen, zumal es sich um einen kurzfristigen Wärmeeinbruch handelte auf -12 C. Auch wird im heutigen Artikel nicht mehr erwähnt, dass der Wärmeeinbruch um 40 Grad über dem Schnitt lag.

Dafür wurde eine neue Fake-News in dem heutigen großen Sachartikel der Südwestpresse verbreitet: Die Eisfläche um die Antarktis wird beängstigend auf lediglich 2,5 Mio km² für diesen Sommer angegeben. Dann müsste die deutsch Station Neumayer auf 70° südlicher Breite im Meer ertrunken sein, war mein erster Gedanke. Das ist sie aber nicht.

Eine einfache Flächenberechung ergibt: Wenn die Eisfläche vom Pol nur bis zum 70. Breitengrad reichte, dann macht die Gesamteisfläche mindestens 15, 5 Millionen Quadratkilometer aus. Das ist 6 mal mehr als im Artikel angegeben. Allerdings ist anzumerken, dass die Eisfläche nicht überall bis zum 70. Breitengrad vordringt, so dass die vereiste Fläche 1 bis 2 Mio Quadratkilometer kleiner sein dürfte. Auch hier gilt: Nicht alles glauben, was in der Zeitung steht, selbst überprüfen.

Abbildung 2

Ein Vergleich der Abbildungen 1 und 2 zeigt, dass sich die in der Antarktis beobachtete Abkühlung zunächst hauptsächlich auf den Winter beschränkt – das aber schon seit vielen Jahren!

Der bisher kälteste Winter dort war im Jahre 1989 aufgetreten. Der vergangene Winter hat diesen Tiefstwert aber noch unterboten. Während der Winter 1989 ein „Ausreißer“ gewesen zu sein scheint, war der vergangene Winter der dritte in Folge mit extremer Kälte.

Also geht es im nächsten Kältereport mit Meldungen über Kalt-Ereignisse weiter. Meine Befürchtung, damit ähnlich einseitig zu sein wie die MSM, nur mit umgekehrtem Vorzeichen, hat sich mit diesem Fall deutlich verringert!

Oder noch deutlicher: Wenn in den MSM keine Hitzemeldungen erscheinen, ist eine solche auch nicht aufgetreten!

Und noch eine Anmerkung zum Schluss: es ist viel leichter, Temperaturmessungen zum Warmen zu manipulieren als umgekehrt.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Das HAARP-Netzwerk und geheime Experimente“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/eike-klima-energie.eu am 29.03.2022

You Might Also Like

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

1 Tropfen (täglich) kann 20 Pfund Fett in einer Woche verlieren!

1 Tropfen (täglich) kann 20 Pfund Fett in einer Woche verlieren!

Diät zum Abnehmen

1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) schmilzt Bauchfett verrückt!

1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) schmilzt Bauchfett verrückt!

Diät zum Abnehmen

Du hast Krampfadern? Kein Problem! Dieser Trick hilft!

Du hast Krampfadern? Kein Problem! Dieser Trick hilft!

So Einfach Können Sie Krampfadern Behandeln

So Einfach Können Sie Krampfadern Behandeln

Ein Drink vor dem Schlafengehen entspricht 5 Kilometer Laufen

Ein Drink vor dem Schlafengehen entspricht 5 Kilometer Laufen

Höhle des Löwen

Werbung vonWerbung von Ad.Style

https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html Erdbeben Vulkane Umwelt Anomalien, Politik Wirtschaft Soziales permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

US-Mainstream-News berichten über „Teil einer riesigen White-Hat-Operation von Trump und Militär“ (Video)

Geheime Botschaften in „Das letzte Abendmahl“ und die Frau an Jesu Seite (Video)

3 comments on “Klima: „Hitzerekord“ in der Antarktis – wirklich?”

  1. Pingback: Clima: „record di calore“ in Antartide – davvero? ⋆ Green Pass News
  2. Marcosagt: Kannst heutzutage G A R N I X mehr glauben!
    Besonders nicht, wenn’s von den Wahrheitsmedien kommt. Antworten
  3. Atarsagt: Hitzerekord in der Antarktis – +35 Grad C.? – Na – dann nix wie hin, wenn hier das Gas ausgeht. 😉 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar *

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Verschwörungstheorie wird real: Ansteckende Impfstoffe als neue Bio-Waffe

Datenschutz

Skip to content

Verschwörungstheorie wird real: Ansteckende Impfstoffe als neue Bio-Waffe

aikos2309

Teile die Wahrheit!

13

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

gewichtsverlust diät

Werbung von Ad.Style

Viele fürchten sich vor dem Impfstoff-Shedding. Eine Zeit lang häuften sich die Berichte im Internet von blauen Flecken und weiteren Beschwerden, die Menschen nach Kontakt mit Corona-Genbehandelten hatten.

Das Shedding wurde stets als Verschwörungstheorie abgetan, die Impfstoffe seien nicht ansteckend, hieß es dazu auf sogenannten “Faktenchecker”-Portalen.

Doch der Plan, “ansteckende Impfstoffe” zu erzeugen, ist völlig real. Weltweit arbeiten mittlerweile Wissenschaftsteams an der Entwicklung der Shedding-Spritzen, wie nun Mainstream-Portale berichten.

1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) schmilzt Bauchfett verrückt!

1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) schmilzt Bauchfett verrückt!

Diät zum Abnehmen

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Ansteckende Impfungen: Theorie wird real

Es sei das “Aus für Impfgegner”: Durch die “ansteckenden Impfstoffe” würde viel eher eine Herdenimmunität erreicht werden, verkündet man feierlich. Denn zukünftig sollen die gefürchteten und gefährlichen Corona-Genspritzen von Behandelten auf Nichtbehandelte übertragen werden.

Viele fürchten derartige Impfstoffe schon lange und manche klagten mitunter über Beschwerden nach Kontakt mit Geimpften. Doch Experte Sucharit Bhakdi wies die Theorien zurück, bisher soll es keine Ansteckung durch Impfungen gegeben haben.

Hier ein Bericht von National Geographic:

Eine Gruppe von Wissenschaftlern entwickelt derzeit „sich selbst ausbreitende Impfstoffe“, die andere von geimpften zu ungeimpften Menschen oder von geimpften zu ungeimpften Tieren anstecken könnten, so berichtet National Geographic.

Das Experiment wurde so konzipiert, dass der Impfstoff auf ungeimpfte Personen in der Nähe von geimpften Personen übertragen wird.

You Might Also Like

2021 Heißer Verkauf KETO Abnehmtropfen, Bauchfett  loswerden

2021 Heißer Verkauf KETO Abnehmtropfen, Bauchfett loswerden

höhle der löwen

Die einfachste Methode um Fett auf natürliche Weise zu verbrennen

Die einfachste Methode um Fett auf natürliche Weise zu verbrennen

höhle der löwen

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 21 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Gewichtsverlust

Knieschoner ™ 35 % RABATT HEUTE

Knieschoner ™ 35 % RABATT HEUTE

Knieschoner

„Die Idee ist, dass der Impfstoff nicht im Körper einer Person verbleibt, sondern die Person selbst so infiziert, dass sie die Impfung an andere Personen in ihrer Umgebung weitergeben kann, so wie sie sonst eine Krankheit weitergeben würde. Wissenschaftler könnten eine Person oder ein Tier in einer Gemeinschaft impfen, und die Impfung würde sich auf die Menschen in ihrer Umgebung übertragen“, so Newsbreak.

Dem Bericht zufolge entwickeln Wissenschaftler derzeit „ansteckende Impfstoffe“ gegen Ebola, Rindertuberkulose und Lassa-Fieber, eine durch Ratten übertragene Viruserkrankung.(Die Covid-Impfstoff-Ära geht bereits zu Ende)

Die Wissenschaftler planen außerdem, ihre Studien auf andere zoonotische Krankheiten wie Tollwut, das West-Nil-Virus, Borreliose und die Pest auszuweiten.

Die Impfstoffe verwenden Cytomegaloviren (CMV), eine Gruppe, die zur Familie der Herpesviren gehört. Nach Angaben der Mayo Clinic behält der Körper das Virus nach einer Infektion lebenslang.(Impfstoffe sind medizinische Quacksalberei: Es ist unmöglich, in 100 Tagen einen Impfstoff zu entwickeln!)

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

„CMV wird von Mensch zu Mensch durch Körperflüssigkeiten wie Blut, Speichel, Urin, Sperma und Muttermilch übertragen. Es gibt keine Heilung, aber es gibt Medikamente, die bei der Behandlung der Symptome helfen können.“

National Geographic beichtet:

Stellen Sie sich ein Heilmittel vor, das so ansteckend ist wie die Krankheit, die es bekämpft – ein Impfstoff, der sich im Körper eines Wirts repliziert und auf andere in der Nähe überträgt und so schnell und einfach eine ganze Bevölkerung vor mikrobiellen Angriffen schützt. Das ist das Ziel mehrerer Teams auf der ganzen Welt, die kontroverse Forschungsarbeiten zur Entwicklung von sich selbst ausbreitenden Impfstoffen wiederbeleben.

Die Forscher entwickeln derzeit selbstausbreitende Impfstoffe gegen Ebola, Rindertuberkulose und Lassa-Fieber, eine von Ratten übertragene Viruserkrankung, die in Teilen Westafrikas jährlich bis zu 300.000 Infektionen verursacht. Der Ansatz könnte auf andere Zoonosekrankheiten wie Tollwut, das West-Nil-Virus, Borreliose und die Pest ausgeweitet werden.

Befürworter von selbstausbreitenden Impfstoffen sagen, dass sie die öffentliche Gesundheit revolutionieren könnten, indem sie die Ausbreitung von Infektionskrankheiten unter Tieren unterbrechen, bevor es zu einem zoonotischen Übergreifen kommen kann – und so möglicherweise die nächste Pandemie verhindern.

Andere argumentieren jedoch, dass die in diesen Impfstoffen verwendeten Viren selbst mutieren, die Arten wechseln oder eine Kettenreaktion mit verheerenden Auswirkungen auf ganze Ökosysteme auslösen könnten.

„Wenn man etwas künstlich hergestelltes und selbstübertragbares in die Natur entlässt, weiß man nicht, was damit passiert und wohin es sich verbreitet“, sagt Jonas Sandbrink, Biosicherheitsforscher am Future of Humanity Institute der Universität Oxford. „Selbst wenn man es zunächst nur in Tierpopulationen aussetzt, könnte ein Teil der genetischen Elemente den Weg zurück zum Menschen finden.(Pathologie-Konferenz: „Erste Beweise“ für tödliche Folgen der COVID-19-Impfungen)

Impfstoffe in Arbeit

Das Interesse und die Finanzierung für diese Technologie sind 2016 wieder aufgelebt, und heute entwickeln mehrere Forschungsgruppen selbstausbreitende Impfstoffe für Tiere.

Bei jedem dieser neuen Impfstoffe handelt es sich um sogenannte rekombinante Viren. Die Forscher identifizieren zunächst ein Protein aus der Zielmikrobe, das als Antigen dient – eine Substanz, die bei geimpften Menschen oder Tieren eine Immunreaktion auslöst. Dann wählen die Forscher ein Virus aus, das den Impfstoff tragen und verbreiten soll. Zu diesem Zweck fangen die Forscher einige Tiere aus der Zielpopulation – Primaten für Ebola, Ratten für Lassa-Fieber – und isolieren ein Virus, das diese Tiere auf natürliche Weise infiziert. Dann fügen sie genetisches Material des Zieltieres ein, um einen Impfstoff herzustellen.

Für jeden dieser Impfstoffe wird ein Cytomegalovirus (CMV) verwendet, das zur Familie der Herpesviren gehört.(Deutsche sollen Abgeordnete per Mail auffordern, gegen die Impfpflicht zu stimmen – Offener Brief von 100 deutschen Ärzten gegen Impfpflicht)

CMVs helfen den Forschern, mehrere technische Herausforderungen zu meistern. Zum einen haben CMVs große Genome, die aus doppelsträngiger DNA bestehen, was bedeutet, dass ihr genetischer Code stabiler ist und zusätzliche Gene der Zielmikrobe aufnehmen kann, sagt Alec Redwood, ein leitender Forschungsmitarbeiter an der University of Western Australia. Er forschte in den frühen 2000er Jahren an selbstausbreitenden Impfstoffen und ist jetzt Teil eines Teams, das einen Impfstoff gegen Lassa-Fieber auf CMV-Basis entwickelt.

Bislang hat noch niemand Feld- oder Laborstudien durchgeführt, um die Auswirkungen und die Sicherheit dieser Impfstoffe zu bewerten, die über den Mechanismus der Selbstausbreitung verabreicht werden. In einer kürzlich durchgeführten mathematischen Modellierungsstudie wurde jedoch berichtet, dass die Freisetzung des Lassa-Fieber-Impfstoffs die Krankheitsübertragung unter Nagetieren in weniger als einem Jahr um 95 % reduzieren könnte, wenn er wie erwartet funktioniert.

Von der Verschwörungstheorie in die Praxis: Jetzt soll aber jede Entscheidungsfreiheit bei den Impfstoffen fallen, die Menschen sollen den vermeintlichen Bio-Waffen einfach ausgeliefert sein.(Ausleitung bei modernen Impfungen von Spike-Proteinen und Graphenoxid (Video))

Biden-Sohn half: Bio-Waffen gefragt bei US-Eliten

Und der Begriff Bio-Waffe ist durchaus zutreffend: Die Stoffe können sich nämlich – und das sei das Risiko – auch wieder zum Virus zurückentwickeln. Auch das Wuhan-Labor, aus dem das Corona-Virus entstammen soll, steht im Verdacht, Bio-Waffen hergestellt zu haben, wie die “Washington Times” berichtete. Bio-Waffen scheinen bei den Eliten hoch im Kurs zu stehen.

So unterstützte US-Präsidenten-Sohn Hunter Biden die Errichtung von Bio-Waffenlaboren in der Ukraine, wie Emails auf seinem Laptop beweisen sollen. Die Labors sollen für ein kalifornisches Rüstungsunternehmen tödliche Krankheiten und Bio-Waffen erzeugt haben.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/wochenblick.at am 29.03.2022

You Might Also Like

Ein Drink vor dem Schlafengehen entspricht 5 Kilometer Laufen

Ein Drink vor dem Schlafengehen entspricht 5 Kilometer Laufen

Höhle des Löwen

Wie man 40,5 Pfund in einem Monat verliert (Iss das jeden Tag)

Wie man 40,5 Pfund in einem Monat verliert (Iss das jeden Tag)

gewichtsverlust diät

Die einfachste Methode um Fett auf natürliche Weise zu verbrennen

Die einfachste Methode um Fett auf natürliche Weise zu verbrennen

höhle der löwen

2021 Heißer Verkauf KETO Abnehmtropfen, Bauchfett  loswerden

2021 Heißer Verkauf KETO Abnehmtropfen, Bauchfett loswerden

höhle der löwen

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Kniechirurgen sind erstaunt über die revolutionären Knieschützer

Kniechirurgen sind erstaunt über die revolutionären Knieschützer

Knieschoner

Werbung vonWerbung von Ad.Style

https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html 2012 Neues Bewusstsein Web Gesundheit permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Drehen Sie die Jahre zurück mit Kollagen: Wie Sie Ihr Aussehen verjüngen und Ihren Körper von Grund auf stärken

Putin erklärt das Ende westlicher Währungen – Welt geht in Richtung „echter Reserven“ wie „Land, Nahrung, Gold“ (Video)

One thought on “Verschwörungstheorie wird real: Ansteckende Impfstoffe als neue Bio-Waffe”

  1. Pingback: La teoria del complotto diventa realtà: i vaccini infettivi come nuova arma biologica ⋆ Green Pass News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar *

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

US-Mainstream-News berichten über „Teil einer riesigen White-Hat-Operation von Trump und Militär“ (Video)

Datenschutz

Skip to content

US-Mainstream-News berichten über „Teil einer riesigen White-Hat-Operation von Trump und Militär“ (Video)

aikos2309

Teile die Wahrheit!

15

1 Tropfen nachts kann 3 kg Bauchfett verbrennen!

1 Tropfen nachts kann 3 kg Bauchfett verbrennen!

Fettkiller

Werbung von Ad.Style

Im November 2020, nach dem Donald Trump unter zwielichtigen Umständen die Wahlen zum US-Präsidenten verloren hatte – in mehreren US-Bundesstaaten sind über Nacht plötzlich Wahlstimmen für den senilen Kandidaten Joe Biden aufgetaucht oder Wahlstimmen verschoben sich von Trump zu Gunsten von Biden – machte in den alternativen Medien die Theorie die Runde, dass die Wahlzettel mit einem Wasserzeichen versehen waren und so der Betrug aufgedeckt worden wird.

Nun, 15 Monate später, wird genau diese Theorie ausgerechnet von den US-Mainstreammedien wieder aufgewärmt. Schauen wir uns an, wie alles begann:

Am 06. November 2020 lesen wir bei tagesereignis.de:

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Heute wurde vieles bestätigt durch einen ehemaligen Beamten, der seit ungefähr 30 Jahren unter verschiedenen Präsidenten im Justizministerium eine Position auf Staatssekretärebene innehatte, wenn wir es mit unserem System vergleichen wollen. In dieser Position hatte er früher im Bereich Terror-Abwehr mit der CIA zusammengearbeitet.

Die Rede ist von Dr. Steve Pieczenik, der darüber hinaus auch Neurologe und Psychiater ist und bereits seit langem die ersten Anzeichen von Demenz bei Joe Biden bemerkte, die wohl auch zu den vermehrten Fauxpas führten, bei denen er immer wieder ausplauderte, was den Demokraten sicherlich die Haare zu Berge stehen ließ. Auch die aggressiven Angriffe auf potenzielle Wähler fielen auf, wenn sie ungemütliche Fragen stellten, oder auf Journalisten aus eben diesem Grund und dann war gelegentlich auch auch die Verwirrung darüber, gegen welchen Präsidenten er denn antreten würde. Ist es George? Wenn ja, welcher?

Während man im Mainstream hört und liest, dass die Luft für einen Präsidenten Donald Trump immer dünner werden würde und man sich bereits auf Joe Biden freut, der alles besser machen würde, ist es eher umgekehrt. Biden sollte allmählich Schnappatmung bekommen, wenn er mitbekommt, was Steve Pieczenik heute offenbar sagen durfte, gestern aber noch nicht, weil die „Sting Operation“ noch abwarten wollte.

Was ist eine Sting Operation?

Hier handelt es sich um eine verdeckte Operation der Polizei oder der Geheimdienste, bei der Beweise für ein späteres Strafverfahren gesammelt werden. Bei einer Wahl könnte man zum Beispiel Wahlhelfer eingeschmuggelt haben, die den Betrug dokumentieren. Oder aber man versieht die offiziellen Stimmzettel mit einem unsichtbaren Wasserzeichen, wenn man glaubt, dass die kopiert werden könnten, um dann auch noch den Hund, die Katze oder den toten Opa wählen zu lassen.

Letzteres ist offensichtlich genau so geschehen, wie Sie dem untenstehenden Interview mit Steve Pieczenik entnehmen können. Wir haben in diesem Beitrag von heute bereits die ersten Andeutungen darüber gemacht, dass dies die „Oktober-Überraschung“ sein könnte, ein Term, der besagt, dass im letzten Moment die bereits die Wahl auf einen anderen fällt. In diesem Fall auf Trump. …

You Might Also Like

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

gewichtsverlust diät

Schlankheitstropfen erleben Sie Kleidung von M bis XXL in1Monat

Schlankheitstropfen erleben Sie Kleidung von M bis XXL in1Monat

höhle der löwen

Gesund und schnell Fett verbrennen!

Gesund und schnell Fett verbrennen!

abnehmen

1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) schmilzt Bauchfett verrückt!

1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) schmilzt Bauchfett verrückt!

Diät zum Abnehmen

Was sie gemacht haben, um diesen Betrug aufzudecken, von dem sie wussten, dass er kommen würde, war, dass sie jeden Stimmzettel mit einem unsichtbaren Wasserzeichen markiert haben, mit einem QFS Blockchain Encryption Code. Das bedeute, dass sie genau wüssten, wo sich jeder dieser Stimmzettel befinden würde und wer ihn hat.(Trump verspricht Tag der „sehr großen Abrechnung“ – Putin informiert Trump über die Säuberung der Ukraine?)

 

tagesereignis.de berichtete dann am 23. Mai 2021:

Steve Pieczenik bestätigt und erklärt die laufende Sting-Operation und gibt einen Ausblick auf die Zukunft

Es hörte sich so an, als würde die im November 2020 angekündigte Sting-Operation erfolgreich verlaufen und sich allmählich dem Ende zuneigen.

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Er sprach von 4.000 Personen, zu denen er offenbar selbst gehört. Er sieht sich da aber nicht in einer führenden Position, sondern er würde seine Zeit zur Verfügung stellen, um hier zu helfen. Es wären Experten aus der Intelligenz, die gemeinsam der Korruption entgegentreten, und die erkennen würden, was mit der Republik gerade geschieht. Man habe ja den Brief der 100+ Generäle gesehen.

Er wäre nicht dabei gewesen, aber er weiß definitiv, dass die Computer, die Wahlurnen und auch die Stimmzettel markiert wurden.

„Und wir haben jetzt überall die Markierungen gehabt, die wir brauchten, und die Leute werden eingesammelt. Ich werde nicht darauf eingehen, wer hochgenommen wird, wer verhaftet wird.“

Wahlbetrugsmöglichkeit über Software. Wie leicht man die Stimmen von einem zum anderen verschieben kann:

Vor über einem Jahr wurden Leute nach Guantanamo Bay geschickt, um ein neues Guantanamo Bay in den Bergen von Kuba zu bauen, berichtet er.

Näher möchte er darauf nicht eingehen. Aber das alles sei kein Zufall, sondern sehr gut vorbereitet.(Putin: Ukrainische Pädophile fliehen aus dem Land – Russland droht mit Angriff auf NATO-Waffenlieferungen – „legitime Ziele“ (Videos))

 

„Teil einer riesigen White-Hat-Operation von Trump und Militär“

Was genau ist passiert, dass nun Teile dieser Theorie in die Mainstreammedien gekommen sind?

Virginia Thomas, die Frau des dienstältesten Richters am amerikanischen Supreme Court, drängte die Trump-Regierung 2020 zur Wahlmanipulation.

Die Frau klang aufgewühlt. „Hilf diesem großen Führer standzuhalten, Mark!!!“, schrieb sie am 10. November 2020 in einer SMS an Mark Meadows, den damaligen Stabschef des Weißen Hauses. Kurz zuvor hatten die US-Sender Joe Biden zum Sieger der Wahl erklärt.

Donald Trump weigerte sich, das Ergebnis anzuerkennen. Dabei wurden seine Mitarbeiter von der Frau regelrecht angefeuert. „Wenn ihr einknickt, wird sich das Böse rasch unter euch ausbreiten“, warnte sie Meadows in einer anderen Kurznachricht.

Absender der Botschaften war Virginia Thomas, eine patriotische Aktivistin. Sie ist nicht irgendwer. Seit 1987 ist die fanatische Kritikerin der Linken mit dem US-Verfassungsrichter Clarence Thomas verheiratet. Zwei Dutzend Kurznachrichten, die dem parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Kapitolssturm vorliegen und am Freitag in US-Medien veröffentlicht wurden, belegen, dass die Ehefrau des dienstältesten Richters am Supreme Court aktiv gedrängt hat, das Ergebnis der Präsidentschaftswahl zu kippen.

Immer wieder zweifelt sie die Stimmauszählung an und verbreitet diverse Theorien. Ziel dieser Kampagne war, das Wahlergebnis vor dem Supreme Court anzufechten. Tatsächlich sollte sich das Oberste Gericht im Februar 2021 mit dem Ansinnen einiger Republikaner aus Pennsylvania zur Annullierung bestimmter Stimmen beschäftigen. Doch die Mehrheit lehnte ab. Clarence Thomas gab eine pointierte Gegenmeinung ab und nannte die Entscheidung „rätselhaft“ und „unerklärlich“.

Zwar betont Virginia Thomas ihre Unabhängigkeit: „Clarence diskutiert seine Arbeit nicht mit mir, und ich beziehe ihn nicht in meine Arbeit ein.“ Wie weit jedoch die problematische Verquickung reicht, zeigt das Schicksal der nun bekannt gewordenen SMS: Sie gehören zu 2.300 Botschaften des Ex-Stabschefs Meadows, deren Herausgabe der Untersuchungsausschuss forderte.

Trump hatte gegen die Bereitstellung von Regierungsunterlagen geklagt, war im Januar 2021 jedoch vor dem Supreme Court unterlegen. Nur ein einziger der neun Richter wollte die Akten unter Verschluss halten: Clarence Thomas.

Während der 1991 von George Bush Nominierte im November 2020 auf mögliche Eingaben gegen das Ergebnis der Präsidentschaftswahl wartete, wiegelte seine Ehefrau den Medienberichten zufolge Vertreter von Regierung und Parlament für eine Anfechtung auf.

Auch mit Trumps Schwiegersohn Jared Kushner soll sie in Verbindung gestanden sein. Kurz nach der Wahl drängte sie Meadows: „Setze die Kraken frei, und rette uns davor, dass die Linke Amerika zerstört!“ Der Spruch „Release the Kraken“, entnommen aus dem Filmschinken „Kampf der Titanen“, steht bei den QAnon-Verschwörungsfans für die Festsetzung und Aufdeckung des Wahlbetrugs.

„Ich kann es nicht ertragen, wie die Amerikaner den offensichtlichen Wahlbetrug schlucken“, schrieb Virginia Thomas Wochen später. „Wollen wir einfach einknicken vor den Leuten, die Biden salben wollen?“ Ebenso eindringlich mahnte sie den Stabschef des Weißen Hauses, „nicht vor den Eliten“ klein beizugeben.

Die Zeitung „Boston Globe“ gibt den Inhalt der Textnachrichten wieder:

5. November, zwei Tage nach der Wahl 2020

Thomas schickte einen Link zu einem YouTube-Video, das auf Steve Pieczenik verwies. Pieczenik ist ein ehemaliger Beamter des Außenministeriums, der Verschwörungstheorien verbreitet hat. Die Washington Post sagte, das Video sei nicht mehr auf YouTube verfügbar.

Thomas: „Ich hoffe, das stimmt; noch nie so etwas gehört, oder auch nur eine Andeutung davon. Möglich???“

„Mit Wasserzeichen versehene Stimmzettel in über 12 Bundesstaaten waren Teil einer riesigen White-Hat-Operation von Trump und Militär in 12 wichtigen Schlachtfeldstaaten.“

„Bidens kriminelle Familie und Mitverschwörer von Wahlbetrug (gewählte Beamte, Bürokraten, Zensurhändler für soziale Medien, Fake-Stream-Medienreporter usw.) werden jetzt und in den kommenden Tagen wegen Wahlbetrugs festgenommen und inhaftiert und werden in Barkassen leben. Sie müssen sich in GITMO wegen Volksverhetzung vor Militärgerichten verantworten.“ Die Post berichtete, dass diese Passage auf rechtsextremen Websites verbreitet worden sei.

Die Post berichtete, dass die vom House Committee erhaltenen Nachrichten keine Antwort von Meadows enthielten.

6. Nov

Thomas: „Geben Sie nicht nach. Es braucht Zeit für die Armee, die sich für seinen Rücken versammelt.“

Die Post sagte, es sei unklar, ob Meadows geantwortet habe.

Am 7. November erklärten Nachrichtenorganisationen Präsident Biden zum Sieger.

10. Nov

Thomas: „Mark, ich wollte dir schreiben und dir sagen, dass du seit Tagen in meinen Gebeten bist!!“

„Helfen Sie diesem großartigen Präsidenten, standhaft zu bleiben, Mark!!! … Sie sind mit ihm der Anführer, der für Amerikas verfassungsmäßige Regierungsführung am Abgrund steht. Die Mehrheit kennt Biden und die Linke versucht den größten Raubüberfall unserer Geschichte.“

Thomas: „Wenn Sie alle den Eliten nachgeben, müssen Sie wissen, dass viele Ihrer 73 Millionen das empfinden, was Glenn ausdrückt.“

„Ich eingeschlossen. Ich glaube, ich bin mit der Politik fertig, und ich glaube nicht, dass ich allein bin, Mark.“

Meadows: „Ich weiß nicht, was Sie damit meinen, vor den Eliten zu kapitulieren.“

Thomas: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Amerikaner den offensichtlichen Betrug schlucken. Nur noch eine Sache ohne verdammte Konsequenzen machen … der ganze Putsch und jetzt das … wir geben einfach den Leuten nach, die wollen, dass Biden gesalbt wird? Viele von uns können die GOP-Scharade nicht fortsetzen.“

Laut der Post schrieben Meadows und Thomas weiterhin hin und her.

Meadows: „Du predigst dem Chor. Sehr demoralisierend.“

Die folgenden Nachrichten wurden ebenfalls am 24. November ausgetauscht, berichtete die Post.

Meadows: „ Dies ist ein Kampf zwischen Gut und Böse. Das Böse sieht immer wie der Sieger aus, bis der König der Könige triumphiert. Werde nicht müde, Gutes zu tun. Der Kampf geht weiter. Ich habe meine Karriere darauf gesetzt. Naja, zumindest meine Zeit in DC drauf.“

Thomas: „Danke!! Bräuchte das! Dazu noch ein Gespräch mit meiner besten Freundin gerade eben… Ich werde versuchen, weiter dran zu bleiben. Amerika ist es wert!“

Die Textnachrichten, die Meadows dem Komitee zur Verfügung gestellt hat, pausieren nach dem 24. November 2020 mit einer ungeklärten Lücke, berichtete die Post. Das Komitee erhielt am 10. Januar 2021, vier Tage nach dem Aufstand im Kapitol, eine Nachricht von Thomas an Meadows. Thomas sagte, sie habe an der Kundgebung „Stop the Steal“ teilgenommen, die stattfand, bevor der Mob in das Kapitol einbrach.

Thomas: „Wir erleben, was sich wie das Ende Amerikas anfühlt. Die meisten von uns sind vom VP angewidert und hören zu, um zu sehen, wo wir mit unseren Teams kämpfen müssen. Diejenigen, die das Kapitol angegriffen haben, sind nicht repräsentativ für unsere großartigen Patriotenteams für DJT!!“

„Erstaunliche Zeiten. Das Ende der Freiheit.“

politifact.com berichtet abschließend:

Die Washington Post und CBS News erhielten zuerst Kopien der Textnachrichten von Thomas, der sich Ginni nennt, und berichteten am 24. März über ihren Inhalt, nachdem sie sie mit fünf namenlosen Personen bestätigt hatten, die sie gesehen hatten. Seitdem haben große Medien die Texte bestätigt; CNN sagte, es habe die Nachrichten überprüft, und die New York Times , NBC News und ABC News bestätigten ihre Echtheit durch andere ungenannte Quellen.

Thomas schickte Meadows am 5. November 2020 einen Link zu einem YouTube-Video mit dem Titel „TRUMP STING w CIA Director Steve Pieczenik, The Biggest Election Story in History, QFS-BLOCKCHAIN“. Das Video ist nicht mehr auf YouTube.

Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit

  

Pieczenik, ein ehemaliger Beamter des Außenministeriums, ist ein rechtsextremer Kommentator, der oft auf dem InfoWars-Kanal von Alex Jones aufgetreten ist und sich Jones angeschlossen hat, indem er die Schießerei an der Sandy Hook-Grundschule in Newtown, Connecticut, als „falsche Flagge“ bezeichnet hat.

In der Welt der Verschwörungstheorien steht QFS für „Quantum Financial System“.

Das imaginäre QFS-Finanzsystem wurzelt in älteren Verschwörungstheorien, die besagten, dass ein umfassender Vorschlag aus den 1980er Jahren zur Reform der US-Wirtschaft heimlich verabschiedet und von der Regierung unter Verschluss gehalten wurde, aber eines Tages in Kraft treten würde, schrieb der Forscher Mike Rothschild in seinem Buch über QAnon.  

„Das Wesentliche ist, dass irgendwann alle Währungen ‚neu bewertet‘ werden, um den gleichen Wechselkurs zu haben (möglicherweise an Gold oder den Dollar gekoppelt), Steuern und Schulden weggewischt werden und jeder, der riesige Mengen an geringwertiger Währung besitzt wie der irakische Dinar oder der vietnamesische Dong sofort wohlhabend sein werden“, sagte Rothschild PolitiFact in einer E-Mail. „Das ist absoluter Unsinn.“

PolitiFact fand Versionen von scheinbar demselben Video auf Rumble and Bitchute . 

Darin verwendete Pieczenik den Begriff QFS, um „eine von Trump initiierte Sting-Operation“ zu beschreiben, bei der jeder Stimmzettel mit einem „QFS-Blockchain“-Verschlüsselungscode „mit einem Wasserzeichen versehen“ wurde und Soldaten der Nationalgarde in 12 verschiedenen Staaten eingesetzt wurden. 

PolitiFact entlarvte einen viralen Facebook-Post, der im Video hervorgehoben wurde, und bewertete die Behauptung des Posts über „mit Wasserzeichen versehene“ Stimmzettel Pants on Fire . Es gab keine Beweise für eine so ausgeklügelte Verschwörung, um angeblichen Betrug durch die Demokraten aufzudecken. Die Bundesregierung druckt und gibt keine Stimmzettel aus.

Die mit Wasserzeichen versehene Stimmzettel-Behauptung war bei QAnon-Anhängern beliebt, wobei „beobachte das Wasser“ zu einem beliebten Refrain auf QAnon-Messageboards wurde. „White Hats“ wird auch im QAnon-Jargon verwendet, um sich auf diejenigen in Militär und Regierung zu beziehen, die mit ihrer Sache verbündet waren.

Die Behauptung von Thomas, dass Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in Politik, Regierung, Technik und den Medien zusammengetrieben und für Militärtribunale nach Guantanamo Bay verschifft würden, „ist die Essenz von QAnon“, sagte Rothschild. Vice berichtete , dass Thomas‘ Text „direkt eine Passage zitierte, die in QAnon-Messageboards herumschwirrte“.

Viele der frühesten Beiträge von „Q“, dem anonymen Poster, das behauptete, ein militärischer Insider zu sein und dessen Schriften in Rand-Internetforen die Bewegung inspirierten, sprachen von der Ausweitung von Gitmo und verwiesen auf Massenverhaftungen von Demokraten, Prominenten und Bankeneliten, sagte Rothschild. 

Viele Anhänger von QAnon haben lange geglaubt, dass Trumps Bemühungen in einer Massenentsiegelung von Anklagen gipfeln würden, die „der Sturm“ genannt wird.

„Q“ hat seit Dezember 2020 keine Nachricht mehr gepostet, aber unbegründete Internetgerüchte, die militärische Verhaftungen und Hinrichtungen von Spitzendemokraten in Guantanamo Bay beschreiben, leben mit freundlicher Genehmigung von Influencern und Websites, die die QAnon-Theorien vorantreiben, wie Real Raw News weiter.

In Deutschland wird diese Theorie zum Beispiel vom TM-Kanal https://t.me/fufmedia weiterverbreitet und von über 130.000 Gläubigen unkritisch übernommen!?

Wenn man das kurze Video sieht, denkt man zunächst es sei ein Tatsachenbericht und es ist nicht klar, dass nur über die Textnachrichten gesprochen wird.

Video-Player

00:00

00:27

Es ist keine Bestätigung, dass diese Sting-Operation oder Ähnliches jemals stattgefunden hat!

Denken Sie dran, dass Militär sollte bereits 2011 (!) laut einem gewissen „Drake“ uns alle befreien. Nach dem Sieg von Biden und der Niederlage von Trump ist Ultimatum nach Ultimatum und Ankündigung auf Ankündigung verstrichen. Es handelt sich hierbei um eine Psy-Op, um den „digitalen Kriegern“ (wer will schon Krieger sein!?) bzw. Anons immer neues Futter zu geben.

Die Befreiung wird nicht im Internet an der Tastatur stattfinden! Sie beginnt in Ihrem Kopf und Herzen, verschwenden Sie keine Energie an haltlose Theorien, Figuren der Macht wie Trump oder Putin, sondern auf die Dinge die sie ändern können und das beginnt bei IHNEN!

Und jeden Moment, den ihr damit verbringt, nach der Symbolik zu suchen, die Zahlen zu zählen und die versteckten Bedeutungen in den Worten zu finden, achtet ihr nicht auf eure Umgebung und handelt nicht nach dem Naturgesetz.

Ihr tut nicht in allen Bereichen das Richtige. Ihr geht nicht mit der Situation um, weil ihr zu sehr damit beschäftigt seid, in den Kaninchenbau zu gehen, um herauszufinden, was die Magie ist. Und genau das ist die Magie.

Die Magie ist die Tatsache, dass ihr jetzt abgelenkt seid und eure Köpfe in diesem Kaninchenbau steckt und ihr euch nicht mit eurer Umgebung beschäftigt.

So funktioniert die Magie, und deshalb haben sie sie dort platziert. (mehr dazu hier: Wach endlich auf! Sie benutzen Magie, um Dich zu kontrollieren! (Video))

AUFWACHEN!!!

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/PRAVDA TV am 28.03.2020

You Might Also Like

Ein Drink vor dem Schlafengehen entspricht 5 Kilometer Laufen

Ein Drink vor dem Schlafengehen entspricht 5 Kilometer Laufen

Höhle des Löwen

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

Wie man 40,5 Pfund in einem Monat verliert (Iss das jeden Tag)

Wie man 40,5 Pfund in einem Monat verliert (Iss das jeden Tag)

gewichtsverlust diät

1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) schmilzt Bauchfett verrückt!

1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) schmilzt Bauchfett verrückt!

Diät zum Abnehmen

Gesund und schnell Fett verbrennen!

Gesund und schnell Fett verbrennen!

abnehmen

[Höhle der Löwen] Jährlicher Bestseller-Gewichtsverlust-Champion

[Höhle der Löwen] Jährlicher Bestseller-Gewichtsverlust-Champion

Fettkiller

Werbung vonWerbung von Ad.Style

https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html Politik Wirtschaft Soziales, Weltkrieg 3 & Neue Weltordnung permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

Rohstoffmärkte, Banken, Währungen und Verträge brechen zusammen … und die Folgen werden katastrophal sein

Klima: „Hitzerekord“ in der Antarktis – wirklich?

3 comments on “US-Mainstream-News berichten über „Teil einer riesigen White-Hat-Operation von Trump und Militär“ (Video)”

  1. anjasagt: Aber natürlich #,die NWO ist gescheitert ,dann können sich ja alle freuen

    epgn.ch/2022/03/28/blackrock-head-says-the-new-world-order-has-failed/ Antworten
    1. Atarsagt: Ich weiß es ehrlich gesagt nicht, ob da was im Gange ist und wenn ja was.Das alles hat m. E. ja Ausmaße, von denen vermutlich selbst wir hier auf diesen Seiten sich Informierenden nicht annähernd eine Vorstellung haben.Tr.mp soll mal noch während seiner Amtszeit gesagt haben wenn ich mich recht erinnere, er hätte nie gedacht, dass der Tiefe St.at so tief sei – davon gehe ich auch aus, dass mögliche positive Kräfte sich das alles leichter vorgestellt haben und diese Ausmaße unterschätzt haben.Meines Erachtens. Antworten
  2. Wahrheitsagt: Weiss jemand zufaellig, ob die verwaisten neuen Stadte in China jetzt von der amerikanischen Elite bewohnt sind, denn dann hat die Hochfinanz gewonnen und wird die restlichen Regierungen als die Boesen hinstellen und trotzdem mit dem Umbau und den falschen Patrioten zur Diktatur hinarbeiten; wenn wir nicht in unseren Gemeinden unser eigenes Geld drucken und den Zinssatz sein lassen; sonst gehen die Europaeer zu einer Revolution ueber, wie die Italiener schon angekuenidt haben. Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar *

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Futtermangel: Ab Sommer kaum noch Eier zu kaufen – Blanke Existenzangst bei den Landwirten

Datenschutz

Skip to content

Futtermangel: Ab Sommer kaum noch Eier zu kaufen – Blanke Existenzangst bei den Landwirten

aikos2309

Teile die Wahrheit!

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

gewichtsverlust diät

Werbung von Ad.Style

Die Versorgung mit Eiern kann im Sommer nicht mehr gewährleistet werden, warnt der Bundesverband Ei e.V. und sendet einen dringenden Weckruf an die Politik und den Einzelhandel: Alarmstufe rot!

Die auf allen Gebieten ins Nirwana abschießenden Preise auf dem globalen Agrarmarkt  schlagen eine Breche nach der anderen in die Lebensmittelversorgung Europas. Die Preise kommen mit Verzögerung auch beim Endverbraucher an. Von Niki Vogt

„Es herrscht teilweise blanke Existenzangst bei unseren Landwirten. Die Preise für Futtermittel haben sich in kürzester Zeit mehr als verdoppelt. Gentechnikfreies Soja ist kaum noch zu bekommen. Viele Halter können deshalb nicht mehr neu einstallen“, beschreibt Henner Schönecke, Vorsitzender des BVEi die bedrohliche Situation.

"Bauchfett wird dadurch komplett zerstört"

„Bauchfett wird dadurch komplett zerstört“

gewichtsverlust diät

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Wenn die Landwirte nicht mehr in der Lage sind, Futter für die Legehennen zu bezahlen, ja teilweise gar kein Futter mehr zu bekommen ist, dass werden sie auch keine neuen Legehennen mehr kaufen und in die Ställe einstellen, ist die einfache Konsequenz. Den Legebetrieben droht ein Tode auf Raten. Allein die Preise für Futtermittel haben sich schlagartig mehr als verdoppelt. Besonders gentechnikfreies Soja als Futtermittel ist kaum noch zu bekommen.

Der Bundesverband Ei e. V. steht für die gesamte Erzeugungskette von Eiern, von der Junghennenaufzucht, Legehennen, Packstellen, dem Eierhandel sowie die Koch-, Schäl- und Färbebetriebe.

Als Dach- und Spitzenorganisation vertritt er die Interessen der deutschen Geflügelwirtschaft auf Bundes- und EU-Ebene gegenüber politischen, amtlichen sowie berufsständischen Organisationen, der Öffentlichkeit und dem Ausland.

Aus dem erwähnten Schreiben des deutschen Geflügelverbands geht klar hervor: Unser Futtermittelvorrat ist erschöpft, also geht auch unser Eiervorrat in 12-15 Wochen zur Neige.

Dieser Brandbrief der Geflügelwirtschaft ist nur ein Spotlicht auf eine Branche der Landwirtschaft und Lebensmittelerzeugung. Das ist keine isolierte Krise der Eier- und Geflügelwirtschaft, sondern der Bruch der Lieferketten zeigt in gnadenloser Härte auf, auf welches Teufelsspiel sich die Nahrungsmittelerzeugungs-Industrie eingelassen hat.(UN-Generalsekretär: Weltweiter „Wirbelsturm des Hungers“ kommt – Weizen wird zum Luxusgut)

You Might Also Like

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

gewichtsverlust diät

Verbrenne schnell Fett mit nur einem Tropfen (jetzt ansehen)

Verbrenne schnell Fett mit nur einem Tropfen (jetzt ansehen)

Höhle des Löwen

Willst du ein Herzensbrecher am Strand sein?

Willst du ein Herzensbrecher am Strand sein?

Diät zum Abnehmen

[Höhle der Löwen] Jährlicher Bestseller-Gewichtsverlust-Champion

[Höhle der Löwen] Jährlicher Bestseller-Gewichtsverlust-Champion

Fettkiller

Wenn nicht das Futter für die westeuropäischen Hühner vom anderen Ende der Welt pünktlich und billig eintrifft, kippt die ganze Geschichte und es gibt weder Eier, noch wird man die Hühner weiter durchfüttern können, sondern zu Hunderttausenden töten, um weitere Verluste zu verhindern.

Die Legehennenkatastrophe ist nur ein Streiflicht auf die Tragödie des drohenden Zusammenbruchs der modernen Landwirtschaft. Es wird bei Schweinen und Rindern auch nicht anders sein. Und nein, Veganer brauchen gar nicht weise zu lächeln: Es haut auch die Gemüseproduktion weg.

Es wird bereits gemeldet: Die Gewächshäuser stehen leer. Der Erdgaspreis ist zu hoch, um sie zu heizen. Und selbst wenn man sich da vielleicht noch irgendwie behelfen könnte: Wir bekommen auch keine Düngemittel mehr.

Die Viehzüchter können keine Tiere mehr züchten, weil es kein Futter gibt. Jedes Land macht die Grenzen zu, um das, was es produziert selbst zu verbrauchen. Wer noch was hat, gibt es nicht mehr her. Und wenn, dann nur zu horrenden Preisen. Wir werden noch dieses Jahr eine immense Verknappung und Verteuerung der Grundnahrungsmittel erleben.

Wie man 40,5 Pfund in einem Monat verliert (Iss das jeden Tag)

Wie man 40,5 Pfund in einem Monat verliert (Iss das jeden Tag)

gewichtsverlust diät

Weiterlesen

Werbung von Ad.Style

Die Seite „Agrar Heute“ beleuchtete heute die Preise für Schlachtschweine. Trotz eines steilen Anstieges  decken sie aber noch nicht einmal die Erzeugungskosten.

Wegen der sehr hohen EnergieTransport und Futterkosten sind die Schweinehalter trotz der höheren Preise der vergangenen Wochen jedoch weiter in der Verlustzone.

Nachdem es nirgendwo mehr Sonnenblumenöl gibt, weil die absoluten Haupterzeuger Ukraine und Russland nicht liefern können, läuft jetzt auch der Preis von Rapsöl aus dem Ruder. „Es ist ein historischer Höchststand: Erstmals überhaupt hat der Rapspreis an der Pariser Terminbörse Matif die Schwelle von 1.000 Euro pro Tonne durchbrochen.“, schreibt das Branchenblatt „agrar heute“

Lieber Leser, versuchen Sie, irgendetwas brauchbaren anzubauen, wenn Sie einen Garten haben oder einen Garten mitbenutzen oder mieten können. Oder, wenn Sie auf dem Land wohnen, aber mit Gartenbuddeln nicht zurechtkommen:

Suchen Sie einen  – am besten Ihnen persönlich bekannten – Bauern auf und fragen Sie ihn, wie es bei ihm finanziell aussieht. Braucht er Geld, bieten Sie ihm einen Kleinkredit an im Gegenzug für einen bevorzugte Lieferung von Nahrungsmitteln.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/schildverlag.de am 26.03.2022

You Might Also Like

Ein Drink vor dem Schlafengehen entspricht 5 Kilometer Laufen

Ein Drink vor dem Schlafengehen entspricht 5 Kilometer Laufen

Höhle des Löwen

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

1 Tropfen um 20 Uhr verbrennt Bauchfett wie verrückt!

Diät zum Abnehmen

1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) schmilzt Bauchfett verrückt!

1 Tropfen (vor dem Schlafengehen) schmilzt Bauchfett verrückt!

Diät zum Abnehmen

Bestes Geschenk aller Zeiten: Sie fühlen sich wie Kissen an

Bestes Geschenk aller Zeiten: Sie fühlen sich wie Kissen an

CareSoles

Gesund und schnell Fett verbrennen!

Gesund und schnell Fett verbrennen!

abnehmen

Mit ihnen können Sie mehr trainieren, mehr erreichen

Mit ihnen können Sie mehr trainieren, mehr erreichen

CareSoles

Werbung vonWerbung von Ad.Style

https://mg.mgid.com/mghtml/framehtml/c/p/r/pravda-tv.com.1142372.html 2012 Neues Bewusstsein Web Gesundheit, Politik Wirtschaft Soziales permalink

About aikos2309

See all posts by aikos2309

Post navigation

108 Festnahmen bei Florida-Sex-Razzia: Vier verhaftete sind Disney-Mitarbeiter

Keine Verschwörungstheorie: Die Brutal-Sanktionen gegen Russland waren lange vor dem Ukraine-Krieg geplant! (Videos)

5 comments on “Futtermangel: Ab Sommer kaum noch Eier zu kaufen – Blanke Existenzangst bei den Landwirten”

  1. Pingback: Mancanza di foraggio: poche uova da comprare dall’estate – pura paura esistenziale tra i contadini ⋆ Green Pass News
  2. Ketzerlehrlingsagt: Nicht nur bei den Landwirten. Was sollen die Verbraucher sagen? Aber soweit denkt in Deutschland niemand, jeder denkt nur an sich und jammert und heult. Die Landwirte wollten bei ihren Protesten in Berlin kein Essen annehmen von sog. Querdenkern, weil sie mit Nazis nichts zu tun haben wollen. Die deutsche Intelligenz ist grandios. Aber Geld von den Nazis aus Steuern nehmen sie schon, oder nicht? Sind sie in diesem Punkt auch derart sensibel? Antworten
    1. Buletten-Ingosagt: Ohne Erzeuger, keine Verbraucher. Ganz einfach.
      Wenn die „grandiose deutsche Intelligenz“ für Dich bedeutet, deine Konsumsorgen selbstverständlich über die Sorgen der Erzeuger stellen.. Braucht sich niemand mehr wundern, warum es ist wie es ist.
      Und wenn man dann noch anfängt Geld entsprechend seiner Herkunft zu „gendern“,… wird’s Zeit für den großen Knall.
      Viel Erfolg! Ich bin dann mal im Garten 🙂 Antworten
      1. Endzeit Rockerssagt: Ist der Garten Chemtrail abgeschirmt?Ist der Garten HAARP Anlagen, Wetterkrieg Sicher?Ist der Garten so groß und Ertragfähig genug,
        für das ganze Jahr, Lebensmittel zu generieren und das mit Ungewissheit der länge wie uns dieses Unheil noch bevor steht?Ist der Garten, auf einem Hoch Sicherheits Militärgelände angelegt,
        so das Hungernde da nicht ran kommen?Ist der Garten ein Selbstläufer, der auskommt ohne Gerätschaft,
        sollte mal was kaputt gehen, sollte das Saatgut ausgehen?Ist der Garten vor der Doktrin der Grünen und der G.R. Agenda Sicher? Sollen die Mieten da nicht auch angezogen werden,
        die Gärten entmachtet werden?Bestimmt ist das der einzige Garten, der von allem nicht betroffen ist.
        Ich wäre nicht so Selbstgerecht.Aber ich will das jetzt auch nicht gänzlich Madig reden.
        Im Grunde find ich es gut.
        Garten ist meist mit aufrichtigen/anständigen Leuten verbunden.
        Mach es so lange wie es geht.
        Definitiv ist Garten gut für K.G.Seele und Erdet. Aber diese Chemtrail Sache finde ich tatsächlich bedenklich.
        Alle anderen Punkte auch.
        Aber die kommen ja erst noch, wenn es schlimmer wird.
        Aber dieses Chemtrail, da ist wirklich zu viel vom Himmel gekommen.
        Viele Gärtner hatten da im Wasser, auf den Pflanzen Morgellons
        und anderen Scheiß. Hier in Dresden möchte ich daher keinen Garten mehr haben. Zu viel Ballast, nicht im Sinne von Körperlich, Geistiger arbeit, nein im Sinne von Finanzen, Ressourcen, der Gewissheit das uns nichts gehört, in diesem Egregorealen System voller Gläubiger Satanisten, sie sich nun alles nehmen wo wir noch glauben, es gehört uns. Ebenso im Sinne der Instandhaltung und dem was man Schulden. In diesem System bedeut Besitz leider Schulden, solange die Dummen daran glauben, lasen sie es durch ihre Taten aus ihrem Glauben auch Real werden. Das ist ja das Dumme. Und eben Raubzug, auch im Sinne der Bürger. Denn wer hat, wird geben müssen.
        Ob er will, oder nicht.
        Nur an wem, wird sich noch herausstellen.
  3. Biancasagt: Spätestens nach Pfingsten sinken die Preise…selbe Theater wie jedes Jahr vor Ostern.Künstlich wird ein Mangel erzeugt um die Verbraucher auf andere Produkte zu leiten. Man denke an das Drama mit Butter, Milchprodukte, Klopapier, Haushaltsrollen und Taschentücher, Bier. Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar *

Name *

E-Mail *

Website

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.

Proudly powered by WordPress | Theme: Solon by aThemes

Medien – FAKES: ZDF-Aussteigerin Katrin Seibold – Ukraine-BILD-Fakes

Startseite Lupo Cattivo

Gegen die Weltherrschaft

Menu

HomeD(E)ÄMOKRATIEMedien – FAKES: ZDF-Aussteigerin Katrin Seibold – Ukraine-BILD-Fakes

Medien – FAKES: ZDF-Aussteigerin Katrin Seibold - Ukraine-BILD-Fakes

Medien – FAKES: ZDF-Aussteigerin Katrin Seibold – Ukraine-BILD-Fakes

Posted By: Maria Lourdes28 Comments

Egal ob über Libyen, Syrien, die Ukraine oder Russland: Seit Jahrzehnten belügen uns die Mainstream-Medien und das offensichtlich und bewusst. Durch ihre falsche Berichterstattung spalten sie die Gesellschaft, schüren Hass und unterstützen somit grausamste Kriege.

Die ZDF-Aussteigerin Katrin Seibold berichtet bei AUF1.tv über eine zunehmende politische Einflussnahme auf die Berichterstattung bis hin zur vorsätzlichen Produktion von FAKE-News. Auch aktuell wurden gefälschte Bilder zur Ukrainekrise bekannt, eingespielt auf BILD Online. Kla.tv betrachtet die Medien-FAKES und deren Folgen etwas näher…

https://www.kla.tv/index.php?a=showembed&vidid=21906&lang=de

Es war der größte Fälschungsskandal seit Jahrzehnten: Ein Reporter des „Spiegel“ hatte Reportagen und Interviews aus dem In- und Ausland geliefert, bewegend und oftmals mit dem Anstrich des Besonderen. Sie alle wurden vom „Spiegel“ und seiner legendären Dokumentation geprüft und abgenommen, sie wurden gedruckt, und der Autor Claas Relotius wurde mit Preisen geradezu überhäuft. Aber: Sie waren – ganz oder zum Teil – frei erfunden – Tausend Zeilen Lüge – hier weiter.

ZDF-Aussteigerin Katrin Seibold & Ukraine-BILD-Fakes

Kürzlich trat die langjährige Journalistin und Moderatorin des ZDF/3sat Katrin Seibold an die Öffentlichkeit. Sie verließ nach einem langen inneren Ringen den Sender und berichtet unter anderem in einem Interview des Alternativen Unabhängigen Fernsehens AUF1 über ihre Beweggründe.

Katrin Seibold beschreibt eine zunehmende politische Einflussnahme auf die Berichterstattung bis hin zur vorsätzlichen Produktion von FAKE-News.
Zwei prägnante Beispiele möchte Kla.tv an dieser Stelle aufgreifen und die Folgen etwas näher beleuchten.

Beispiel 1: Giftgasalarm in New York – Katrin Seibold: „Also mein Beispiel ist schon lange her, aber ich erzähle es trotzdem, weil es ein gutes Beispiel ist, was auch wieder die Machtstrukturen offenlegt. Also Mainz ist ja die Zentrale vom ZDF und ich war im Studio in New York bei dem dortigen Korrespondenten, 2002/2003. Das war kurz bevor der Irakkrieg losging, das heißt, die Weltgemeinschaft war mit der Aufmerksamkeit in New York und der UNO, wo halt verhandelt wurde, wie geht es jetzt los, was macht George W. Bush. Was aber interessant war, wir haben uns damals als offizielle öffentlich-rechtliche Medien lustig gemacht über die Videos von ihm, kurz bevor er dann auf Sendung geht. George W. Bush, wie er Grimassen schneidet oder so. Das war ja damals eigentlich so eine Art Selbstphänomen, war ja damals schon irgendwie Mode. Jedenfalls hat das ZDF Mainz angerufen und gesagt:

Gift, es ist wohl Giftgasalarm in New York. Macht bitte darüber ein Stück für die Aktualität, also für die Nachrichten. Und wir haben halt recherchiert und haben mal auch da wieder nichts gefunden, also keinen Beleg, aber das heißt ja nix, wir müssen ja erst – es war ja nicht vor Ort. Trotzdem, wir haben nichts gefunden. Dann hat der Korrespondent gesagt:

Ja gut, kein Problem, dann müssen wir’s halt trotzdem machen. Dann sind wir in seine Korrespondentenwohnung gefahren, haben den Nachbarn rausgeklingelt, haben dem Klebeband gegeben und der hat dann die Fensterdichtungen abgeklebt und wir haben das dann schön gefilmt, weil er also aus Angst, dass da quasi Giftgas eindringen könnte durch die Fensterritzen und klar, so hat der das gemacht. Dann wurde ich mit einem Kamerateam zu einem Gasmaskenshop A geschickt und er ist mit seinem Kamerateam zu einem Gasmaskenshop B gefahren und der Auftrag war, bringt mir Bilder von Gasmasken und von Menschen, die da Schlange stehen und möglichst noch O-Töne, also Interviews von Leuten, die sagen „ich habe Angst vor Giftgas“.

Und ich bin halt dahingefahren, aber da war nix los und im Schaufenster standen halt paar Gasmasken und Schaufensterpuppen. Wir haben sie dann gefilmt. Und man kann das nicht von unten filmen, da sieht`s nach viel aus oder von oben, das sehen sie klein aus. Und das wissen die Leute ja auch nicht, wie man Fernsehen macht, aber er hat dann, da kam ein Anruf von der Producerin, er hat wohl einen Gasmaskenshop gefunden, wo er auch Leute gefunden hat mit O-Tönen, weil … ich konnte da niemanden interviewen, da war weder Panik noch war da überhaupt jemand in dem Laden so richtig. Ja, und dann wurde das halt zum Stück verarbeitet, zu einem Beitrag und der wurde dann Mitte Februar 2003 im ZDF-Hauptprogramm in einem aktuellen Nachrichtenformat ausgestrahlt mit dem Titel: „Alarmstufe Orange“, glaube ich.

Damals gab es in New York diese Alarmstufen, wie hoch ist die Panik oder wie hoch ist der Terrorismus, die Terrorismuswahrscheinlichkeit, dass ein Anschlag passieren könnte? Also das ist ein Beispiel. Und da sieht man halt auch, es gab Agenturen vor Ort in Mainz, die das aus New York behauptet haben und wir waren dort und haben es dann einfach gemacht, aber halt …
„… ich sag es jetzt mal, es war Fake.

Die Folge: Die Darstellung einer Bedrohung durch Giftgasangriffe diente als Begründung des Irakkriegs von 2003. Die US- Regierung suggerierte der Bevölkerung eine wachsende akute Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen des Irak und dessen Verbündeter Al Qaida. Nur zwei Jahre zuvor erfolgten die Terroranschläge auf die Zwillingstürme in New York. Verantwortlich dafür wurden Islamisten gemacht. Eine traumatisierte, verängstigte Bevölkerungsmehrheit stimmte nun einer US-Invasion im Irak zu. Die Folge: Hunderttausende Tote im Irak und die Ausbeutung seiner Rohstoffe durch die USA!

Beispiel 2: Rechte Demos in Leipzig – Katrin Seibold: „Als ich auf der Leipziger Buchmesse war vor einigen Jahren, da gab es einen großen Diskurs zwischen zwei Literaten rechter Verlage, da hat man diskutiert und mein Auftrag war eben, wie jedes Jahr, da vorzufahren und eben von der feierlichen Eröffnung im Gewandhaus von der Leipziger Buchmesse zu berichten. Und ich war mit einem Kamerateam unterwegs am ersten Tag und ich sollte „rechte Demonstranten“ finden in ganz Leipzig. Angeblich gab es überall rechte Demonstrationen. Und wir sind halt durch Leipzig gefahren und wir haben keine rechten Demos gefunden. Natürlich kann es sein, dass es die gegeben hat, aber wir haben sie halt nicht gefunden und wir haben uns wirklich Mühe gegeben und abends dann vorm Gewandhaus haben wir eine Demo gegen „Rechts“ gefunden.

Dann habe ich in der Redaktion angerufen: Tut mir leid, ich habe da nix gefunden. Hier ist was gegen „Rechts“, aber das passt jetzt nicht zu dem, was wir eigentlich haben wollten, wir halten natürlich in den nächsten Tagen die Augen offen.

Und am Abend hat dann der Moderator die Sendung eröffnet mit dem Satz: „Zur Eröffnung der Leipziger Buchmesse bringen sich rechte und linke Demonstranten gegeneinander in Stellung“,
also jetzt nicht wortwörtlich, aber so. Und dann war ich wirklich sauer, weil ich gesagt habe, wie kommt es dazu?

Ich habe dann am nächsten Morgen eine E-Mail geschrieben an alle, wo ich mich darüber aufgeregt habe. Und der Chef vom Dienst hat das so erklärt: Es gab, was weiß ich, 50 Agenturen an dem Tag, dass so viele rechte Demos in Leipzig stattfinden würden. Und dann habe ich gesagt: Entschuldigung, warum schickt ihr noch Reporter vor Ort? Ja also, ihr habt eine Reporterin vor Ort, wenn ihr der nicht vertraut, sondern den Agenturen glaubt und ich habe euch doch gesagt, wir haben keine Demos gefunden. Dann formuliert es doch wenigstens weniger, dann könnt ihr doch sagen, das und das hört man über die Nachrichtenagenturen, aber unsere Reporterin hat das und das rausgefunden, und da geht es jetzt gar nicht um mich, sondern um die Art und Weise wie wir gelernt haben, Journalismus zu betreiben. Und das hört natürlich der Zuschauer. Was der Moderator sagt und was wir intern diskutieren, das bekommt ja leider der Zuschauer nicht mit. Und das ist halt so ein typisches Beispiel.“

Die Folge: Die fortlaufende Stigmatisierung regierungskritischer Bevölkerungsteile als „Rechte Randgruppen“ hat die Gesellschaft tief gespalten.

So wird bis heute der notwendige offene Diskurs zu fragwürdigen Strategien und Handlungen der Regierung verhindert, um diese aufzuhalten oder in weit bessere Bahnen zu lenken. Im jüngsten Beispiel der Corona-Krise wird so ein geeinter Widerstand gegen die äußerst tiefgreifenden Grundrechtsverletzungen abgeschwächt. Damit ist Tür und Tor geöffnet für die historisch größte Vermögensumverteilung und die weltweite Errichtung einer immer umfassenderen digitalen Kontrolle. Offensichtlich wurden seitens der Medien politisch motivierte Aufträge zugunsten einiger Weniger umgesetzt, deren Macht und Reichtum immer wieder in solchen Krisen zunehmen.

Es stellt sich nun die Frage: Ist das Muster der Verbreitung von Fakes Vergangenheit oder auch aktuell wieder zu erkennen? Antwort: Eindeutig Ja.

So wurden in der Berichterstattung zur Ukrainekrise falsche Bilder verwendet. Hier zwei Beispiele von BILD-Online:

Beispiel 1: „Russen kämpfen sich nach Kiew vor“. BILD-Online blendete am 24. Februar 2022 in den aktuellen News über russische Bombardements, Sequenzen einer gewaltigen Explosion ein. Die Bilder stammen jedoch nicht vom Geschehen in der Ukraine, sondern aus dem Jahr 2015 von einer Explosion eines Lagerhauses mit gefährlichen Gütern in Tianjin.

Beispiel 2: „Invasion! Truppen marschieren ein“. BILD berichtete von einer Invasion der Russen in die Ukraine und untermalte diese mit Bildern von Scharen herabschwebender Fallschirmspringer. O-TON: „…wie Hornissenschwärme stürzen dort die Fallschirmspringer.“ Dies soll sich laut BILD in Charkow zugetragen haben – eine Falschdarstellung, wie BILD inzwischen einräumen musste. Die Bilder stammen tatsächlich aus dem Jahr 2014 von einer militärischen Übung in Russland, was anhand des Originals sehr leicht zu erkennen ist.

Was nach solchen Bildern zurück bleibt, ist zum einen ein Schock. Die Bevölkerung wird in Angst und Schrecken versetzt. Zum anderen schürt dies Hass gegen die russische Bevölkerung. Medien, die solche Propaganda verbreiten, entpuppen sich damit als Aufhetzer und Handlanger der Kriegstreiber.

Wozu Angst führt, bringt Martin Ruthenberg auf den Punkt. Er ist ein weiterer ehemaliger Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und schreibt in einem sehr lesenswerten Offenen Brief vom 1. November 2021 an seinen Sender, den SWR: „Gleichzeitig ist Angst der mächtigste Hebel, um Menschen dazu zu bringen, etwas zu tun, was sie nicht tun würden, solange sie sich frei und sicher fühlen. Dass wiederum andere diesen Hebel für ihre Interessen missbrauchen können, liegt auf der Hand. Dies geschieht umso häufiger, je mehr Menschen in Angst leben. Zwangsläufig wird es in einer solchen Krise mehr Manipulationsversuche geben, die auch mit einer Umverteilung von Macht einhergehen. Es ist also mehr Wachsamkeit geboten als sonst, nicht zuletzt auf der Seite des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.“

Diese Zeilen beziehen sich auf die Corona-Berichterstattung, gelten aber auch für alle anderen Aspekte eines tobenden Informationskrieges. Somit ist jeder – gerade auch in der Berichterstattung des Ukrainekrieges – aufgerufen, sehr wachsam die aktuelle Informationsflut zu hinterfragen, egal von welcher Seite. Frei von Angst, werden wir Stück für Stück die wahren Hintergründe und Drahtzieher jeder Krise erkennen und Auswege entdecken können. Den vollständigen inspirierenden Offenen Brief Martin Ruthenbergs, finden sie hier.

Quellen/Links: Interview AUF1.tv mit Katrin Seibold – hier. Begründung des Irakkriegs – hier. Größte Vermögensumverteilung der Geschichte – Im Schatten der Pandemie: die große Umverteilung: http://www.kla.tv/16692 – Covid Betrug! 80 Gründe für Geld zurück: http://www.kla.tv/21653 – BILD ONLINE: Bilder der gewaltigen Explosion. Putins Krieg gegen die Ukraine: Kiew könnte noch heute fallen
Quelle entfernt, noch vorliegend unter: http://www.youtube.com/watch?v=eEHtwy-cdEU – Originalquelle Bilder der Explosion in Tianjin: https://youtu.be/993wlZ6XFSs – Bilder der Fallschirmspringer
Putins Krieg gegen die Ukraine: Kiew könnte noch heute fallen. Quelle entfernt, noch vorliegend unter: http://www.youtube.com/watch?v=eEHtwy-cdEU – Herkunft der Original-Sequenz Fallschirmspringer https://faktencheck.afp.com/doc.afp.com.323X6KKhttp://www.facebook.com/madeinrussianfederation/videos/684191671734525/ Offener Brief Martin Ruthenberg – hier.


Auschnitt aus „Gekaufte Journalisten“ – absolut sehenswert!

Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert.

Vorsorge für einen Blackout

‼️An diese Powerstation kann eine Vielzahl von Geräten angeschlossen werden, welche überall und stundenlang mit Strom versorgt werden. Sie hat eine enorme Akkukapazität von 1260 Wh. Ein 100-Watt-Gerät kann damit etwas länger als 12 Stunden betrieben werden. Somit hervorragend als Vorsorge für einen Blackout geeignet – hier mehr dazu »»».


Auf dieses Szenario sollten gerade wir in Deutschland umfassend vorbereitet sein: Guardian Purifier – Wasserfilter – Kochbuch für Notfall & KriseSurvival auf RussischBlackout
Volle Deckung! Der Zombie-Journalismus ist da. Und wenn er Sie erwischt, sind Sie erledigt: blutleer, hirntot, Teil der Horde. Die Armee der Zombie-Journalisten ist dabei, alles zu töten, was uns lieb und teuer war: Demokratie, Grundrechte, Meinungsfreiheit. Wer das Wort „Freiheit“ auch nur noch flüstert, muss befürchten, medial in Stücke gerissen zu werden – hier weiter.


In „Warum schweigen die Lämmer?“,

hat Prof. Rainer Mausfeld  wie kaum ein anderer die „Demontage unserer Demokratie“ richtig erkannt und fantastisch beschrieben. Leider ist es aber im Bewusstsein unserer Gesellschaft noch nicht angekommen, das es bereits kurz vor zwölf ist. Und wieder einmal sind wir Deutschen die Letzten, die merken, das uns die Demokratie gerade so richtig um die Ohren fliegt! Hier weiter.


Überleben nicht erwünscht

Karin Bulland wächst in der DDR auf, vom Sozialismus überzeugt. Sie wird eine starke Frau, die zahlreichen Menschen helfen kann. Sie riskiert viel für andere, wird aber schließlich kaltgestellt und mit dem Tod bedroht: Als Gesunde kommt sie in die Zwangspsychiatrie. Durch ein Wunder wird sie gerettet – hier weiter.


Undercover in der Psychatrie

Fu r ihren ersten Auftrag als freie Journalistin bei der aufstrebenden Tageszeitung Joseph Pulitzers, “New York World”, soll Nellie Bly undercover aus der Frauenpsychiatrie berichten. Der Weg in die Anstalt erweist sich als Kinderspiel. Doch Bly merkt schnell: Wer einmal drin ist, dessen Chancen stehen schlecht, jemals wieder herauszukommen – hier weiter.


Feindbild Russland

Washington und Brüssel erlassen Einreiseverbote gegen Diplomaten, verhängen Sanktionen, sperren Konten, schließen Russland aus internationalen Gremien aus, boykottieren sportliche Großereignisse und mobben “Russlandversteher” in den eigenen Reihen. Zur Erinnerung: Navalny war Blogger in Russland – hier weiter.


Wie Zeitlinien künstlich manipuliert werden können

Neben geschichtlichen Abläufen ändern sich Filminhalte, Songtexte, Logos von Unternehmen oder Marken sowie Namen bekannter Persönlichkeiten und vieles mehr – und zwar im Nachhinein! Wie die künstliche Intelligenz das Wiegenlied der Menschheit summt … hier weiter.


Zurück zum Ursprung

Fühlst Du Dich nicht auch manchmal ausgelaugt und hörst Dich folgendes sagen: „Ich kann nicht mehr“, „Ich bin total fertig.“ „Ich bin total verspannt“, „Ich stehe neben mir“, „Ich bin so müde“, „Ich habe keine Energie“, „Mir wird alles zu viel“, „Nimmt dieser Stress nie ein Ende?“ Es gibt eine ganz einfache Lösung, wie Du wieder in deinen kraftvollen, leichten und lebensfrohen Ursprungszustand zurückfindest – hier weiter.


Psychologie der Massen

Le Bons Werk über die Psychologie der Massen ist das Gründungswerk der modernen Massenpsychologie, Medienpsychologie und Werbepsychologie. Die organisierten Massen haben zu allen Zeiten eine wichtige Rolle im Völkerleben gespielt, niemals aber in solchem Maße wie heute – hier weiter.


Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst

Albrecht Müller beschreibt gängige Methoden der Manipulation sowie Fälle gelungener oder versuchte Meinungsmache und analysiert die dahintersteckenden Strategien. Es ist an der Zeit, skeptischer zu werden, nur noch wenig zu glauben und alles zu hinterfragen. Es ist an der Zeit, wieder selbst zu denken. Wie man Manipulationen durchschaut, erfährst Du hier.


Die Macht der Medien rüttelt an der Demokratie

Wie viel Kontrolle haben wir wirklich über unsere Gedanken? Welche Rolle spielen die Medien als Instrument uns zu manipulieren? Wie groß der Einfluss der Medien auf die Demokratie wirklich ist, ergründet Noam Chomsky – hier weiter.


Der Naziwahn

Wir leben aktuell in einer Zeit des Wahns, einer Zeit, in der jeder zum Nazi, Rechtsradikalen und Unmenschen erklärt wird, der das abgedrehte, weltfremde Weltbild der linksaffinen Meinungsdiktatoren nicht mitheuchelt. Deren Denkschema ist klar: Alles neben der SPD oder den GRÜNEN ist brauner Sumpf. Es nervt den normalen Bürger einfach nur noch – hier weiter.


Magnetisch auf Frauen wirken >>>.


Völlige körperliche und geistige Gesundheit >>>.


Die Verbindung zum höheren Selbst stärken >>>.


Die eigene Weiblichkeit erwecken >>>.


Ganzheitlich Abnehmen + neues Selbstbild >>>.


Die eigene Männlichkeit erwecken >>>.


Die Bilanz: 16 Jahre Angela Merkel

…zeigt auf, wie es einer überzeugten Sozialistin gelingen konnte, ins Kanzleramt einzuziehen, und warum niemand – einschließlich der Wähler in Deutschland – sie aufgehalten hat, als sie sich anschickte, das ihr so verhasste System Schritt für Schritt in eine Demokratur umzubauen – hier weiter.


Wenn Sie „Corona – die Wahrheit“ gelesen haben,

wird es nicht leicht für Sie sein, so weiterzuschlafen wie bisher. Wenn Sie ein Mensch sind, den verborgene Geheimnisse nicht interessieren, der sich um Erfolg, Gesundheit, inneren und äußeren Reichtum keine Gedanken macht, dann ist es besser, wenn Sie dieses Buch nicht lesen.


Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!

War Ihnen geläufig, dass wir bald in die „Vereinigten Staaten von Europa“ übergehen und die Menschen in „handelbare Waren“ umfunktioniert werden? Haben Sie sich nicht auch schon gewundert, wieso aus dem Arbeitsamt eine „Agentur für Arbeit“ geworden ist oder warum Sie vor Gericht als „Sache“ behandelt werden und nicht als Mann oder Frau?  Der Autor beantwortet nicht nur diese Fragen ausführlich, sondern zeigt zudem auf, welche höchst raffinierten und hinterhältigen Mechanismen eingesetzt werden, die uns alle versklavt haben und dafür sorgen sollen, dass wir aus dem gegenwärtigen, riesigen Hamsterrad nie ausbrechen – hier weiter.


Die schöne digitale Zukunft

Lockdown, leere Straßen, Homeoffice, Heimkino und Lieferservice: In einer nicht allzu fernen Zukunft wird der Prozess der Digitalisierung abgeschlossen und diese „Maßnahmen“ zum Alltag geworden sein. Doch es gibt eine kleine Minderheit, die dieses Leben nicht mitmachen will und auf dem Lande mit der Natur lebt und spirituelles Wissen bewahrt – hier weiter.


Hände weg von diesem Buch

Nach der Lektüre dieses Buches wird es nicht leicht für Sie sein, so weiterzuleben wie bisher. Sollten Sie ein Mensch sein, den Geheimnisse nicht interessieren, der sich um Erfolg, Gesundheit, inneren und äußeren Reichtum keine Gedanken macht, dann ist es besser, wenn Sie Ihre Finger von diesem Buch lassen – hier weiter.


Die Sprache des Lebens verstehen

„…Alles, was uns begegnet, und alles, was uns widerfährt, sind Botschaften des Lebens, die uns etwas Wichtiges mitzuteilen haben. Das Leben spricht ständig zu uns, allerdings müssen wir die Sprache des Lebens erst erlernen. Wenn Sie diese Sprache beherrschen, dann ist es Ihnen sogar möglich, die Botschaften des Lebens gezielt abzufragen…“, sagt Kurt Tepperwein – Mehr dazu hier.


Wenn das die Menschheit wüsste …


Wie Ängste, Sorgen, Zweifel, Wut und Trauer innerhalb von ein paar Minuten aufgelöst werden können, erfahren Sie hier >>>.

Teilen mit:

28 Comments

  1. 24x Die Typen gibt`s wohl in jeder Familie : „Das ham se gestern im Fernsehen gebracht !!!!“ (und dann muß es doch wahr sein…. krankhaft.)https://www.youtube.com/watch?v=vnT07fDS6c8Volker Lechtenbrink „Leben so wie ich es mag“Reply
  2. 23Anti-Illuminat @DaSeppiEine Andere Möglichkeit gibt es nicht. Dieser „Deppenhaufen“ ist unser Volk. Eine mehrheitliche Aufklärung ist nicht möglich. Bei 20-30% der Bevölkerung ist Ende der Fahnenstange. Bei allen anderen ist Hopfen und Malz verloren. Aber auch auf unserer Seite gibt es zig. gesteuerte Oppositionen. Während man bei der pi-Fraktion von der „christlich-jüdischen Abendlandkultur“ schwadroniert, lässt man sich beim 3.Weg jetzt direkt in der Ukraine verheizen, wieder andere machen irgendwelche gelben Scheine oder bezeichnen alles und jeden als „Faschisten“(Merke: Faschisten waren die Regierung unter Benito Mussolini und sonst Niemand). Man kann sich eine Zeit lang selber versorgen. Diese Selbstversorgung sollte aber dann auch möglichst geheim gehalten werden. Mehr aber ist nicht drin.Reply
  3. 22DaSeppi @Anti-IlluminatZitat: Denkst du wirklich die Russen sind irgendwie auf uns angewiesen.Das ist ein ganz anderes Thema.
    Nur derzeit haben die Russen wirklich Feuer auf dem Dach und sind auf jede Einnahmequelle angewiesen. Sonst hätte Putin den Energiehahn in Richtung EU längst zugedreht.
    Auf die RD alleine, würde ich mich nicht verlassen. Die werden sich hüten, bei dem derzeitigen Deppenhaufen im Lande, in irgend einer Form einzugreifen.
    Da vertraue ich lieber auf den Spruch: „Hilf dir selbst, dann hilft Dir GOTT.“In diesem Sinne liebe Grüße an alle, vom JosefReply
  4. 21arkor Kurz mal eine Beobachtung meinerseits aus dem näheren Umfeld:
    Im Rahmen des Ukrainekonflikts übernehmen manche Menschen auf einmal völlig unreflektiert als Wahrheit die Mainstreamdarstellungen, die gerade noch gelernt hatten, dass sie im Rahmen der „Coronapandemie“ von vorne bis hinten belogen wurden.Reply
    1. 21.1Maria Lourdes Hab ich gestern Abend auch festgestellt, gib Ihnen eine Parole und sie plappern alles nach – es ist sogar noch schlimmer wie bei der Pandemie – deshalb sag ich ja schon seit 2 Jahren, da ist Hopfen und Malz verloren, es bringt überhaupt nichts mehr die Leute aufklären zu wollen. So leid mir das tut, der Zug ist bereits nicht nur abgefahren, sondern schon drei Bahnhöfe weiter…. ehrlich, ich könnte ko..en…Lieben GrussMariaReply
  5. 20Einar Zitat:
    „Hoffentlich bleiben wir in Zukunft, nach erfolgreicher Impfung gegen die Massenverblödung, von derlei Gestalten verschont?“Ja werter DaSeppi das wäre wünschenswert.Man sieht ja zweifelsfrei was da heutzutage für ein Deppenhaufen in der Quasselbude sitzt und da kommt es dann schon öfters vor in diesen bekloppten Zeiten das viele Deppen ihren seich ablassen.
    Anscheinend wirkt das mRNA Experiment bereits?
    Naja schreien tut die junge Dame bereits, wie so viele von diesen Klientel in der Quasselbude, und wie wir ja wissen: Wenn Dummheit weh tun würde dann…..schreit man eben 🙂Einar bittet um Verzeihung, bei „Dumm wie die Brot“ hat der Fehlerteufel wieder zugeschlagen…zw.Smiley.Eigentlich wollte Einar „Nacht“ schreiben, doch da die Nacht wegen dieser Göre ihrer Dummheit nichts kann tauschte ich es gegen „Brot“ aus und vergaß in der Hektik „die“ zu entfernen.
    Naja…eigentlich kann das gute Brot auch nichts dafür.Gute Nacht allerseits, schlafts gut.Gruß EinarReply
  6. 19Anti-Illuminat @DaSeppiDenkst du wirklich die Russen sind irgendwie auf uns angewiesen.Die bittere Wahrheit ist, das Putin Teil des Spieles ist. Wäre jetzt das mit dem Krieg in der Ukraine nicht passiert, hätte die Spaziergänge es Teilweise kippen können. Ungefähr wie bei der kontrollierten Abwicklung der DDR. Das aber ist nicht gewollt. Jeder soll nach Willen dieser Nichtmenschen sich dieses Gift spritzen lassen. Putin hätte über RT Aufklärung ohne Ende machen können. In Russland selber wird auch „geimpft“. Sie werden es weiter eskalieren lassen. NUR DIE RD sind auf unserer Seite. Sonst NIEMAND.Reply
  7. 18DaSeppi @EinarNun, bei der hat die Hirnwäsche, falls man hier von Hirn überhaupt reden kann, bestens eingeschlagen.
    Dumm wie die Brot.Derlei hirnlose Gestalten wären, zu früheren Zeiten, an kein Rednerpult herangekommen. Und schon gar nicht auf Kosten des Volkes.
    Hoffentlich bleiben wir in Zukunft, nach erfolgreicher Impfung gegen die Massenverblödung, von derlei Gestalten verschont?
    Der Herr möge dieses zum Heil und Wohle fügen. Alles ist in seiner Hand und darauf können wir voll und ganz vertrauen!Reply
  8. 17GvB @hardy..ja,…
    Friedensdemos sind eigentlich Kriegsdemos. …Friedenstauben-Flaggen werden zu Kriegsflaggen
    Ja, es diejenigen die aufmarschieren für ein Ukraineregime..und Ompf-Regime BRD.
    Die Kabale braucht zustimmende Fusstruppen(Masse) und Buhmänner, auf die man warnend zeigen kann.
    Der Selenski wird zum „Friedenfürst“, Putin zum neuen „Stalin“ raufgeschrieben …..heisst, tausche die Titel und herrsche ..Reply
  9. 16hardy https://concept-veritas.com/nj/sz/2022/03_Mar/15.03.2022.htmReply
  10. 15hardy Die aktuellen Friedensdemos sind eigentlich Kriegsdemos – Wie die Herrscher gerade unsere Zustimmung für den 3. WK einholen – eines ihrer bestgehüteten Geheimnisse + Reupload
    https://odysee.com/@antiilluminaten:5/Geheimnisse:aReply
  11. 14hardy Wieder ein sehr aufschlußreicher Artikel
    https://concept-veritas.com/nj/sz/2022/03_Mar/15.03.2022.htmWenn doch immer nur die Konsequenz auf den Verursacher zurückfallen würde, aber letztlich wird es so sein auch ohne Karma..
    https://t.me/antiilluminaten/28915Das erscheint mir sehr schlüssig und triftt wahrscheinlich sogar den Nagel auf den Kopf🔥💥 Die aktuellen Friedensdemos sind eigentlich Kriegsdemos – Wie die Herrscher gerade unsere Zustimmung für den 3. WK einholen – eines ihrer bestgehüteten Geheimnisse + Reupload (neu vertont)Artikel zum Video:
    ▶️ https://telegra.ph/Die-aktuellen-Friedensdemos-sind-eigentlich-Kriegsdemos—Wie-die-Herrscher-gerade-unsere-Zustimmung-f%C3%BCr-den-3-WK-einholen–eine-03-17Video auf Odysee:
    ▶️ https://odysee.com/@antiilluminaten:5/Geheimnisse:aReply
  12. 13Einar Ist die tatsächlich so unfassbar „Arm im Geiste“ oder tut die nur so Heuchlerisch?
    Achtung !!….den Eimer bereitstellen…zw.Smiley.Die Grünen haben offensichtlich ein Problem!
    https://a.metube.ch/videos/watch/1704f081-db1a-463a-b754-5354368babd3Einars Fazit:
    Diesen Grünen Geistesgestörten & Co DS-Vasallen kann es gar nicht schnell genug gehen das Deutsche Volk zu ermorden. Das sie sich dabei selbst zerstören ist ihnen scheinbar vollkommen egal oder zu borniert darauf zukommen.
    Nun, bei der hat die Hirnwäsche, falls man hier von Hirn überhaupt reden kann, bestens eingeschlagen.
    Dumm wie die Brot.Verzeihung Liebes gutes Brot…zw.Smiley.Reply
  13. 12GvB Journalismus? Nein, heute eher eine schizoide Journaille!
    Wie müssen sich die Papier-Fetischisten in den Büros der grossen Print……und TV-Medien….. fühlen?
    Doppeldenk?
    Doppelsprech?
    Aber ist das nicht schon lange so?Im Westen wie auch in der DDR(sowieso)
    Dazu der schöne Schein einer unabhängigen Presse als „4-te Macht“ im „Staate“.
    Siehe die nach ’45 lizensierte Presse,..damit ging die Überwachung(Des schreibens u. denkens) ja schon los..SPIEGEL; BILD, DIE ZEIT und wie sie sich alle schimpfen..
    Journalisten, die sich dem irgendwann entzogen haben..müssen erleichtert und freier sein..
    Andere haben ihre Seele verkauft, wie dieser ZDF-Thewessen..(mit engen Kontakten zu Sicherheitsdiensten, Geheimdiensten usw.) also nicht neutral in der Berichtserstattung..
    In der bonner Republik gabs noch Journalisten die fair (im Rahmen ihrer Möglichkeiten) berichteten..und bei Politikern hart nachfragten..lange vorbei…
    wie von einem anderen Stern.
    Adenauer, der Gauner..fragt-
    „Was ist die SPD?“
    https://www.youtube.com/watch?v=PbXFNs7QB6w
    (DER SPEIGEL=Anglo-Lizensiert)Reply
  14. 11GvB Pandora Papers:Präsident mit Oligarchennähe
    Teilten sich Bodyguards, Anwälte und Autos: der ukrainische Präsident Wolodimir Selenskij und der skandalumwitterte Oligarch Ihor Kolomoiskij.Ein umstrittener Geschäftsmann soll fünf Milliarden Dollar aus einer ukrainischen Bank abgezweigt haben. Die Pandora Papers legen nun nahe, dass ausgerechnet Staatschef Wolodimir Selenskij davon profitiert haben könnte…Über die Offshore-Firmen Selenskyjs und das „einfache Volk: Das Escobar-Theorem und die Perspektive politischer Änderungenhttps://ukraine-nachrichten.de/%C3%BCber-offshore-firmen-selenskyjs-einfache-volk-escobar-theorem-perspektive-politischer-%C3%A4nderungen_5646?msclkid=cc986518a61911ecbfe75d054b99795aReply
  15. 10GvB Die verrückteste Nachricht …derZeit-oder RevolverpistoleVergrabene ukrainische Weltraum-Arche in Cherson wird aktiviert und Russland übernimmt die Kontrollehttps://www.youtube.com/watch?v=fAdBh0EXU3cNachrichtenberichte haben bestätigt, dass die russische Armee die ukrainische Hafenstadt und Region (Oblast) Cherson eingenommen hat, in der eine antike Weltraum-Arche vergraben sein soll. Zwei unabhängigen Quellen zufolge liegt die Weltraum-Arche unter dem Oleshky Sands National Nature Park begraben, der nur 25 km östlich von Kherson liegt. Die Weltraum-Arche wird angeblich aktiviert und soll schließlich in die Luft fliegen.Dies ist die Podcast-Version eines Artikels, der am 3. März auf Exopolitics.org veröffentlicht wurde. Links und Referenzen finden Sie hier: https://exopolitics.org/buried-ukrain…Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)Reply
  16. 9GvB Die Ukrainer sind nicht alle so wie die kleine jüdisch geführte Selenski-Truppe(„Regierung“)..der Klitschko-Mafiosi, Schoko-Oligarchen(Poroschenko), und Kiffer-Hunter Biden-Freunde.
    Unterstützt wird die Putsch-Regierung(siehe Blut-Maidan!) durch ein Internet-Hacker-und Desinfo-Einheit..die nicht davor zurückschrecken Filme. Bilder und Geschehnisse zu fälschen.Dies geschieht in alter SOWJET-Manier…dagegen kommt selbst die russische Föderation nicht an..Klar, das die Russen auch Propaganda betreiben..allerdings wesentlich defensiver..
    Die USA heizen den Krieg nun weiter durch enorme Waffenlieferungen an..Da wird, wie auch immer, die Ukraine bald nackt dastehen.Das wird eine enorme Schuldenlast bringen..Den Amis, dem Militärischen Wirtschafts-Komplex, gehts mal wieder um ein blutiges Geschäft…und falls Selenski und Co. scheitern…könnten die ja immer noch in die USA oder ein Dollar-Paradies abhauen..(Oligarchen haben ja genügend Offshore-Papiere..Häuser usw. im Ausland)…
    Übrigens:Selenski wäre finanziell sauber,.. sagt der „Westen“? Sein Name tauchte aber auch in den „Panama-Papers“ auf! Bingo!Reply
  17. 8GvB Propaganda? Ja…
    Russland bombardiert Theater mit Schutzsuchenden in Mariupol | AFPhttps://www.youtube.com/watch?v=euzXcviA2Q4……..ein Blick zurück 2014!
    Nix kommt von Nix…hätte man sich Krieg sparen können.
    Ukraine: Scharfe Kritik v. Richard David Precht + Harald Kujat an NATO, Gauck und anderehttps://www.youtube.com/watch?v=E-_j_Bu-eUYReply
  18. 7Bettina „Ach nee, komm mir doch jetzt wo Krieg ist nicht mit diesen alten Kamellen“!
    (ich schick dir mal den Anfang per Mail, liebe Maria!)Das könnten momentan wirklich einige sagen, jedoch empfinde ich in der jetzigen Konfliktfrage, gerade diese historische Angelegenheit für sehr lehrreich!
    Meine Frage war schon 2014: Seit wann ist denn angeblich die Ukraine in der EU?Darüber sind sich anscheinend die westlich und jüdisch kontrollierten Medien einig und erzählen uns pausenlos das Märchen, dass Putin angeblich die Krim annektiert hätte! Diese Hütchenspieler tun so, als ob dieser Bereich der Ukraine fast schon in Frankreich, oder in Deutschland, also mitten in Europa (nur ein Beispiel) liegen würde.Meine Großeltern stammen aus Bessarabien, wovon heute noch ein großer Teil des ehemaligen fruchtbaren Landes, in der jetzigen Ukraine liegt und bei all meinen Recherchen über diese über hundert Jahre Siedlertum, fand ich nie einen Hauch dieser seltsamen, modernen Argumentation. Die Zarin Katharina hat die Deutschen aufgefordert nach Russland auszuwandern, weil sie politisch eine Barriere brauchten zu dem Osmanischen Reich und weil sie wussten, dass ein Deutscher seine Scholle, bis aufs Blut verteidigt! Also irgendwie als Barriere oder als Mauer gegen die Eindringlinge!Das war der eigentliche Grund, warum wir Deutsche überhaupt geduldet wurden im ehemaligen Russenland! Also, verabschiedet euch von der Mär, dass die Russen uns Deutsche so sehr lieben würden, Nein, sie gebrauchten uns nur, der Russe und auch der Ukrainer (als deren Verwandter) wird immer wieder nur unsere genetischen Vorteile missbrauchen!Auch eine gute Freundin von mir, die aus der Ukraine stammt und in den 90ern offiziell als Russlanddeutsche emigriert ist, hat niemals einen Unterschied zu Russland verlautbaren lassen. Sie hat sich nur beschwert darüber, dass auch Juden als angebliche Spätaussiedler gelistet seien.
    UND NEIN, woher kommt auf einmal das Märchen dahergeflogen, dass die Ukrainer eine eigene Sprache hätten?
    Die tun grad fast so, als würde bei uns in Deutschland, ein Schwabe oder Thüringer mit seinem Dialekt kein richtiges Deutsch sprechen können!Erinnert ihr euch an die Mär, dass Dialekte schlecht wären und wie manche Dialekte sogar systematisch herabgewürdigt wurden?
    Oder ist es nicht eher so, als wenn sich bei uns in Deutschland z.B. die Bayern abspalten wollten und eine deutschfremde Großmacht wäre unheimlich froh darüber, weil sie durch das Bayernland einen strategischen Vorteil hätte?
    Oder, nehmen wir ein anderes Beispiel: die Ostsee zum Beispiel,… es gäbe dort ein Bundesland, welches sich von Deutschland abspalten will, und es wird sogar durch Propaganda dazu ermutigt?
    Und hinterher behauptet eine Lizens-Zeitung, dass die dort Lebenden, doch gar kein richtiges Deutsch sprechen würden, weil die ganzen Ausländer die Dialekte gar nicht verstehen?Nun nehmen wir einfach mal das Schmierblatt „Welt“ dazu her: „Die große Lüge des „Linguisten“ Putin, als Vorlage, und nun weiter im Geschmiere:..„Seinen Wunsch nach einer „Heimkehr“ der Ukraine ins russische Reich begründete Putin auch mit der Sprache. Angeblich sei Ukrainisch nur verderbtes Russisch. Ein Wissenschaftler erklärt, warum Ukrainisch eine eigenständige Sprache ist – und Putins Theorie so falsch wie sein Geschichtsbild.
    Vor seinem völkerrechtswidrigen Angriff auf die Ukraine stellte der „Historiker“ Putin in mehreren Aufsätzen die Behauptung auf, die Ukraine sei kein eigenständiger Staat mit einer eigenen nationalen Identität, sondern würde historisch eine Einheit mit Russland bilden. Dazu führte der „Linguist“ Putin als Hauptargument an, dass die ukrainische Sprache lediglich ein durch polnische Einflüsse verderbter Dialekt des Russischen sei.“
    Veröffentlicht am 08.03.2022 | Lesedauer: 8 Minuten
    Von Ernst Kausen“
    https://www.welt.de/kultur/plus237374889/Ukrainisch-und-Russisch-Die-grosse-Luege-des-Linguisten-Putin.htmlIst das nicht witzig und dreist und so was von verlogene Propaganda, von diesen Ernst Kausen, angestellt bei der „Welt“, von diesem undeutschen Schmierfink?Und genau diese Dinge, die uns heute tagtäglich als Märchen erzählt werden, passierten schon vor über 100 Jahren und davon will ich euch berichten.
    Und überaus wichtig finde ich, weshalb ich diesen Bericht eines Deutschen von 1919, veröffentlicht haben möchte, weil darin diese ganze Erbärmlichkeit und Feigheit der Bolschewisten zu Tage tritt.
    Schauen wir uns doch nur heute unsere Antifa an, bestückt mit Kindern aus gutem Hause, die nie in ihrem Leben hart gearbeitet haben, geführt von Leuten, die selbst keinerlei Skrupel oder Anstand haben und sprichwörtlich über Leichen gehen.
    Und das hat sich in all den vielen Jahren nicht verändert, genauso, wie sie den Holodomor durchgezogen haben, das wollen sie hier und jetzt genauso weitertreiben, ohne jeglichen Anstand und Moral geht die Rotfront in ihren sinnlosen Kampf!Habe ich nicht vor einiger Zeit hier auf Lupo davor gewarnt, als eine angebliche rechte Gruppierung, die angeblichen „Hammerskins“ erfunden wurden, nur um abzulenken und zu täuschen?
    https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/exclusiv-im-ersten-hammerskins-100.html
    War es nicht sogar zur selben Zeit, als dann die Antifa mit ihrer „Lina“ mit Hammern unschuldige Deutsche angegriffen hat?
    https://www.tag24.de/leipzig/crime/linksextreme-lina-e-27-seit-sechs-monaten-im-frauenknast-hammer-angriff-gps-verfolgung-kripo-live-1976150Vielleicht sogar liegt auch ein Absicht dahinter, warum die Deutschen immer wieder als die Bösen dargestellt werden sollen?
    Vielleicht waren es genau diese Anständigen, die dort in ihrer Konolialzeit Konflikte verhinderten und als Puffer eingesetzt wurden, aber auch die Russlanddeutschen wurden erst abgezogen, als sie keinen Zweck mehr erfüllen konnten! Nicht umsonst ist dieser jetzige Krieg dort möglich, weil niemand von uns Anständigen mehr da ist, um zu vermitteln!Alles liebe
    BettinaReply
  19. 6hardy Es spritzt sich so langsam zu, MuhReply
  20. 5DaSeppi @Anti-IlluminatDa gebe ich Ihnen vollkommen recht. Es werden grausame Zeiten kommen und es steht alles geschrieben!
    Wenn die Russen nicht so notwendig auf jede Einnahme angewiesen wären, hätten sie den Energiehahn längst zugedreht,
    was aber nicht heißen soll, dass sie diesen nicht eines Tages zudrehen …Reply
  21. 4Maria Lourdes USA kündigen weitere Militärhilfe für Ukraine im Umfang von 800 Millionen US-Dollar an
    US-Präsident Joe Biden hat am Mittwoch ein militärisches Hilfspaket für die Ukraine im Umfang von zusätzlich 800 Millionen US-Dollar (727 Millionen Euro) angekündigt. Washington will auch Flugabwehr- und Panzerabwehrsysteme liefern. Auf einer Pressekonferenz sagte das US-amerikanische Staatsoberhaupt:„Ich mache erneut von meiner präsidialen Autorität Gebrauch, um zusätzliche Sicherheitshilfe zu aktivieren, die der Ukraine helfen soll, den russischen Angriff abzuwehren, und zwar zusätzliche 800 Millionen Dollar.“Laut Biden umfasst das neue Militärpaket 800 Flugabwehrsysteme, 9.000 Panzerabwehrsysteme und 7.000 Kleinwaffen wie Maschinengewehre, Schrotflinten und Granatwerfer, so Biden.Biden sagte, die Vereinigten Staaten würden der Ukraine auch Drohnen und möglicherweise Flugabwehrsysteme mit größerer Reichweite zur Verfügung stellen.In einer Pressemitteilung des Weißen Hauses heißt es, das jüngste US-Sicherheitspaket umfasse 800 Stinger-Flugabwehrraketen, 1.000 leichte Panzerabwehrwaffen, 2.000 Javelin-Raketen, 6.000 AT-4-Panzerabwehrsysteme, 100 taktische unbemannte Luftfahrtsysteme sowie 25.000 Schutzwesten und Helmen.Biden sagte, die Vereinigten Staaten hätten der Ukraine bereits Hunderte von Flugabwehrsystemen, Tausende von Panzerabwehrwaffen, Transporthubschrauber, bewaffnete Patrouillenboote und Radarsysteme, die helfen, ankommende Raketen und unbemannte Drohnen zu verfolgen, sowie sichere Kommunikationsausrüstung, taktische Ausrüstung, Satellitenbilder und Analysekapazitäten zur Verfügung gestellt. Die Gesamtunterstützung der US-Regierung für die Ukraine beläuft sich auf zwei Milliarden US-Dollar (1,8 Milliarden Euro).Nach der Ankündigung sagte Biden, dass der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine ein langer und schwieriger Kampf werden könnte, während die Vereinigten Staaten und ihre Partner Kiew weiterhin mit Verteidigungs- und anderer Hilfe versorgen. Biden erklärte:„Ich will ehrlich zu Ihnen sein: Es könnte ein langer und schwieriger Kampf werden, aber das US-amerikanische Volk wird das ukrainische Volk angesichts der unmoralischen und unethischen Angriffe des russischen Präsidenten Wladimir Putin auf die Zivilbevölkerung unbeirrt unterstützen.“Die Vereinigten Staaten, die NATO und einige ihrer Partnerstaaten haben in den vergangenen Wochen die Lieferungen von Militärgütern sowie wirtschaftlicher und humanitärer Hilfe an die Ukraine erhöht und die Truppenstärke an der Ostflanke des Bündnisses aufgestockt, nachdem Russland Ende Februar in die Ukraine einmarschiert ist.
    Quelle: RT.
    Gruss MariaReply
    1. 4.1Maria Lourdes Heuchelei pur! Weißes Haus: Sind nicht an Drittem Weltkrieg interessiertUS-Präsident Joe Biden zeigte sich vom jüngsten Plädoyer des ukrainischen Präsidenten Wladimir Selenskij für eine Flugverbotszone inmitten der russischen Militäroffensive in der ehemaligen Sowjetrepublik unbeeindruckt. Biden blieb bei seiner Ansicht, dass ein solcher Schritt ein zu großes Risiko bergen würde, einen größeren Krieg mit Russland auszulösen. Darauf wies die Pressesprecherin des Weißen Hauses Jen Psaki am Mittwoch vor Reportern hin:„Wie wir bereits gesagt haben, würde eine Flugverbotszone deren Umsetzung erfordern.“„Es würde erfordern, dass wir möglicherweise russische Flugzeuge abschießen, dass die NATO russische Flugzeuge abschießt.“„Wir sind nicht daran interessiert, in einen Dritten Weltkrieg zu geraten.“Psaki reagierte damit auf die Frage eines Reporters, der angesichts Selenskijs Rede vor dem US-Kongress am Mittwoch wissen wollte, ob es ein Szenario gebe, in dem Biden seine Meinung über die Einrichtung einer Flugverbotszone zum Schutz der Ukraine vor russischen Angriffen ändern würde. Die Pressesprecherin erklärte, Biden habe Selenskijs Rede verfolgt und sie als „leidenschaftlich und kraftvoll“ empfunden, aber der US-Präsident treffe Entscheidungen „durch das Prisma unserer eigenen nationalen Sicherheit“.Selenskij sprach zu den Kongressmitgliedern über eine Videoverbindung und verglich die aktuelle Krise in der Ukraine mit dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor im Dezember 1941 und den Terroranschlägen in New York und Washington im September 2001. Dabei hob er hervor:„So, wie es niemand erwartet hatte, konnte man es auch nicht verhindern.“„Unser Land hat das Gleiche erlebt, jeden Tag, jetzt gerade, jede Nacht, seit drei Wochen.“Der ukrainische Präsident argumentierte, dass Russland nach Einrichtung einer „humanitären Flugverbotszone“ nicht mehr in der Lage wäre, ukrainische Städte aus der Luft zu „terrorisieren“, und fügte hinzu:„Eine Flugverbotszone über der Ukraine einzurichten, um Menschen zu retten, ist das zu viel verlangt?“Biden kündigte am Mittwoch zusätzliche US-Hilfe in Höhe von 800 Millionen US-Dollar für die Ukraine an, ohne jedoch Militärflugzeuge anzubieten oder seine Haltung zur Flugverbotszone zu ändern. Während einige US-Politiker eine aggressivere Reaktion auf die Krise gefordert haben, warnten US-Senator Mike Braun und der Abgeordnete Emanuel Cleaver nach Selenskijs Rede davor, dass eine Eskalation des Konflikts zu einem Krieg zwischen den USA und Russland führen könnte. Der Abgeordnete Thomas Massie erklärte:„Es handelt sich nicht um eine Art Gentleman’s Agreement.“„Es würde buchstäblich bedeuten, dass russische Flugzeuge von US-Streitkräften abgeschossen werden. Und das würde zu Vergeltungsmaßnahmen führen.“
      Quelle: RtGruss MariaReply
      1. 4.1.1Maria Lourdes Interview mit russischem Finanzminister Siluanow: Sanktionen und Dollar-Abhängigkeit
        Anton Siluanow, Russlands Finanzminister, hat RT ein Exklusivinterview inmitten der Sanktionen gegeben, die wegen des Krieges in der Ukraine von westlichen Ländern gegen Russland verhängt wurden. Er sprach darüber, wie die russische Regierung mit dem Einfrieren russischer Dollarkonten im Ausland umgeht, ob ein technischer Zahlungsausfall in Russland möglich ist, wie russische Banken, die vom SWIFT-Zahlungssystem abgetrennt wurden, ihre Transaktionen abwickeln und über die Aussichten des Dollars als globale Währung.Zunächst erklärte Siluanow, dass Russland einen Kupon für Eurobonds in Höhe von 117 Millionen US-Dollar gezahlt hat. Ihm zufolge wird die Zahlung derzeit von der entsprechenden US-Bank bearbeitet. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass Russland die Möglichkeit hat, Geld auch in Rubel-Gegenwert zu zahlen. Auf die Frage, was passieren würde, falls der Westen sich weigern würde, Zahlungen in Rubel zu akzeptieren, sagte Siluanow:„Ein Default liegt vor, wenn Verpflichtungen nicht erfüllt werden können. Die Russische Föderation verfügt über das notwendige Geld auf Fremdwährungskonten und es besteht eine entsprechende Kapazität zur Zahlung in Rubel. Aber die Aktionen der westlichen Länder haben dazu geführt, dass unser Devisenkonto blockiert wurde. Deshalb liegt es nicht an uns, ob wir unsere Verpflichtungen in Fremdwährung erfüllen können oder nicht. Wir haben das Geld. Wir haben die Zahlung geleistet. Jetzt liegt der Ball zunächst bei den US-amerikanischen Behörden.“Der Finanzminister wies auch darauf hin, dass die russischen Banken seit der Verhängung der Sanktionen mit einer Reihe von Schwierigkeiten zu kämpfen haben, betonte aber, dass diese Schwierigkeiten nicht kritisch seien. Darüber hinaus seien auch andere Wirtschaftszweige wie der Maschinenbau, der Luftverkehr und die Logistik allgemein von den Sanktionen betroffen. Gleichzeitig sagte Siluanow, dass die Sanktionen eine bilaterale Wirkung haben. Er erklärte:„Jeder leidet darunter. Sie sehen, dass nicht nur die Russische Föderation unter diesen Sanktionen leidet. Es sind auch die Hersteller, die nicht in der Lage sind, Waren in die Russische Föderation zu liefern. Wir haben einen großen Markt. Wir haben auch eine gute Kaufkraft unserer Bürger. Aus diesem Grund leiden auch die Produzenten der Länder, die diese Sanktionen verhängt haben, unter diesen Einschränkungen.“Siluanow äußerte jedoch die Hoffnung, dass sich der gesunde Menschenverstand durchsetzen und die Wirtschaftskommunikation wieder anziehen werde. Er betonte jedoch, dass selbst wenn dies nicht der Fall sein sollte, es für Russland eine Gelegenheit sein wird, seine eigene Produktion zu entwickeln. Siluanow sagte:„Wir sehen darin neue Chancen für den Aufbau unserer eigenen Produktion. Bisher basierte unsere Politik auf der Tatsache, dass wir in den globalen Wirtschaftsprozess integriert und eingebunden sind. Die aktuelle Situation zeigt, dass dies alles sehr fragil ist.“Unabhängig davon erwähnte der Minister den Ausschluss von sieben russischen Banken aus dem SWIFT-System. Siluanow sagte, dass diese Banken trotz aller Schwierigkeiten Möglichkeiten finden werden, das Problem zu lösen, indem sie zum Beispiel Transaktionen über andere Banken abwickeln, die nicht von den Beschränkungen betroffen sind. Darüber hinaus betonte er:„Russland hat sein eigenes Finanznachrichtensystem, ein nationales Finanznachrichtensystem. Dieses System funktioniert auch in einer Reihe anderer Länder, vor allem in unseren unmittelbaren Nachbarländern.“Siluanow sagte auch, dass die Regierung alles unternehme, um den Schaden durch die Sanktionen zu minimieren. Insbesondere wurde das Haushaltsgesetz geändert und ein Programm mit Anti-Krisen-Maßnahmen vorgelegt. Er wies Berichte zurück, wonach der Haushalt Russlands in diesem Jahr ein Defizit aufweisen werde, und versicherte, die Regierung werde die Schwächsten, die kleinen Unternehmen unterstützen und die Kreditkosten sowie die Arbeitsbeschränkungen für russische Geschäftsleute senken.Was den Rückzug westlicher Unternehmen aus dem russischen Markt betrifft, so äußerte Siluanow die Hoffnung, dass diese Unternehmen ihre Haltung bald ändern werden. Gleichzeitig betonte er, dass die Regierung Maßnahmen vorgeschlagen hat, um den Konkurs von Unternehmen zu beschleunigen, die Russland „aus politischen Gründen“ verlassen haben.Zum Schluss teilte Siluanow seine Ansichten über den Dollar als globale Währung mit. Der russische Finanzminister sagte, dass die Glaubwürdigkeit des Dollars durch die Beschränkungen, die die US-Behörden selbst für die Verwendung der US-Währung auferlegen, erheblich untergraben wird. Aus diesem Grund gehen seiner Meinung nach immer mehr Länder in der Welt dazu über, in nationalen Währungen abzurechnen. Siluanow sagte:„Je strenger die Beschränkungen für Devisenabrechnungen sind, desto höher wird der Anteil der Abrechnungen in Landeswährung sein. Wir sehen, dass immer mehr Unternehmen, um die Risiken in den Handelsbeziehungen zu minimieren, Verträge sowohl in Rubel als auch in den Währungseinheiten der Länder, mit denen wir Handel treiben, abschließen.“Insbesondere führte er das Beispiel an, dass Saudi-Arabien im Ölhandel mit Peking die Möglichkeit einer Zahlungsabwicklung in der chinesischen Landeswährung Yuan prüft. Siluanow fügte hinzu, dass die Wirtschaft nichts mit der Politik zu tun haben sollte und dass die derzeitige US-Politik der Begrenzung von Transaktionen in US-Dollar Länder in der ganzen Welt nur dazu ermutige, sich von dieser Währung abzuwenden. Der Finanzminister der Russischen Föderation erklärte:„In der gegenwärtigen Situation ist die Abkehr von Dollarabrechnungen eine absolut objektive Realität. Es werden immer mehr Abrechnungen außerhalb des Dollarraums vorgenommen.“
        Quelle: RTGruss MariaReply
        1. 4.1.1.1Maria Lourdes Putins Rede in deutscher Übersetzung: Ukraine-Konflikt läutet Ende der Vorherrschaft des Westens ein
          In seiner Rede am Mittwoch erklärte der russische Staatschef, dass der „Mythos des westlichen Wohlfahrtsstaates, der sogenannten goldenen Milliarde, bröckelt“. Außerdem sei es „der ganze Planet, der den Preis für die Ambitionen des Westens und seine Versuche, seine schwindende Vorherrschaft um jeden Preis zu bewahren, zahlen muss“.Der russische Präsident sagte zudem eine weltweite Lebensmittelknappheit voraus, da die westlichen Sanktionen gegen Russland die gesamte Weltwirtschaft beeinträchtigen würden.
          Putin warnte die Menschen im Westen, dass die Versuche, Moskau als Hauptursache für all ihre Probleme zu brandmarken, eine Lüge darstellten. Viele dieser Probleme seien das direkte Ergebnis der „Ambitionen“ und „der politischen Kurzsichtigkeit“ der westlichen Regierungen.Die politischen Eliten des Westens, so Putin, hätten ihre Länder in ein „Lügenimperium“ verwandelt, doch Russland werde der ganzen Welt auch weiterhin seine eigene Position präsentieren, egal wie.Der russische Präsident sprach auch die russische Militäroperation zur Entmilitarisierung der Ukraine an und betonte, dass diese angesichts der Bedrohungen gegen die Donbass-Republiken und Russland selbst unvermeidlich gewesen sei.„Wir werden niemals zulassen, dass die Ukraine als Sprungbrett für aggressive Aktionen gegen unser Land dient“, sagte er zum russischen großflächigen Einmarsch auf dem ukrainischen Territorium, der am 24. Februar begann.„Ein Stopp der russischen Truppen an den Grenzen der Volksrepubliken Lugansk und Donezk wäre nicht die endgültige Lösung und würde die Bedrohung für Russland nicht beseitigen.“ Putin erinnerte auch an die Äußerungen Kiews über einen möglichen Besitz von Nuklearwaffen.https://odysee.com/$/embed/putins-rede/c04eb0c5a37563dffc45692183d993ba6a901e6d?r=F34y3BEN7ZsabzDtxzYoR2ujSgeEhQWMGruss MariaReply
  22. 3Anti-Illuminat Von alliierten Lizenzmedien ist nichts anderes zu erwarten. Aber nicht mehr lange. Als nächstes kommen russische Gegensanktionen. Sprich der Gashahn wird zugedreht. „Allgemeine Impfpflicht“? Es kommen bald ganz andere Zeiten.Reply
  23. 2Ma „eine zunehmende politische Einflussnahme“ Die Aussage ist witzig, wenn man bedenkt, dass es sog. Lizenzmedien der Alliierten sein sollten, die da als ‚oeffentlich-rechtliche‘ am Werk sein sollen.VG
    MaReply
  24. 1XX Was kann man noch Glauben
    https://bit.ly/36fQQeCReply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

https://jetpack.wordpress.com/jetpack-comment/?blogid=147955650&postid=54554&comment_registration=0&require_name_email=1&stc_enabled=1&stb_enabled=1&show_avatars=0&avatar_default=mystery&greeting=Hier+koennen+Sie+Ihren+Kommentar+bei+LupoCattivoBlog+verfassen&greeting_reply=Schreibe+eine+Antwort+zu+%25s&color_scheme=light&lang=de_DE&jetpack_version=10.7&show_cookie_consent=10&has_cookie_consent=0&token_key=%3Bnormal%3B&sig=41a87f06776b44ee2d61b8e3e0b4315dc4220899#parent=https%3A%2F%2Flupocattivoblog.com%2F2022%2F03%2F17%2Fmedien-fakes-zdf-aussteigerin-katrin-seibold-ukraine-bild-fakes%2F

Powered By Your-Destiny-Blog-Consulting

Russische Pranker entlocken dem britischen Verteidigungsminister Geheimnisse

Montag, 28. März 2022

Facebook Telegram Twitter Youtube Rss

Fundierte Medienkritik – Thomas Röper

Ukraine-Konflikt

Russische Pranker entlocken dem britischen Verteidigungsminister Geheimnisse

Die russischen Pranker haben wieder zugeschlagen und dem britischen Verteidigungsminister vorgetäuscht, er würde mit dem ukrainischen Premierminister sprechen.

von

26. März 2022 14:00 Uhr

Die russischen Pranker Vovan und Lexus, die Telefonstreiche mit westlichen Politikern machen, haben wieder zugeschlagen. Dieses Mal war der britische Verteidigungsminister ihr Opfer. Er war der Meinung, er hätte den ukrainischen Premierminister am Telefon und hat offen über weitere Unterstützung für die Ukraine und sogar über das Atomwaffenprogramm der Ukraine gesprochen.

Das Telefonat haben die Pranker auf YouTube veröffentlicht und obwohl das britische Verteidigungsministerium von YouTube gefordert hat, das Video zu entfernen, ist es (bisher) noch online. Da das Gespräch auf Englisch geführt wurde, verlinke ich es hier.

Video-prank with UK Secretary of State for Defence Ben Wallace (Full Video)

Das Telefonat

In dem Telefonat hat der britische Verteidigungsminister einige interessante Details genannt. So äußerte auf eine Frage der Pranker, ob britische Streitkräfte im Schwarzen Meer auftauchen würde, dass der Meinung sei, das passiere bald. Auch nach dem Thema der nuklearen Bewaffnung der Ukraine wurde er gefragt, wobei seine Reaktion interessant war, denn er sprach sich nicht dagegen aus, sondern meinte ausweichend, dass er das Thema mit Premierminister Johnson besprechen müsse. Aber er fügte hinzu, dass Großbritannien die Ukraine bei allem unterstützen werde, was die Ukraine entscheide. Außerdem unterstützte Großbritannien weiterhin einen NATO-Beitritt der Ukraine.

Zu weiteren Waffenlieferungen an die Ukraine sagte der britische Verteidigungsminister Wallace, dass die Briten derzeit selbst praktisch keine Panzerabwehrwaffen mehr hätten. Das bestritt das britische Verteidigungsministerium nach der Veröffentlichung des Videos.

Interessant ist, dass Wallace in dem Gespräch wohl sehr offen war, denn die Pranker haben Teile des Videos herausgeschnitten, was sie sonst nicht tun. Dazu wird der Hinweis eingeblendet, dass Informationen herausgeschnitten wurden, die die nationale Sicherheit Großbritanniens gefährden könnten.

Die Auflösung des Streiches

Die Pranker Vovan und Lexus haben Humor und beenden ihre Telefonate immer mit einem Hinweis darauf, dass sie ihre Gesprächspartner reingelegt haben. Dieses Mal baten sie den britischen Verteidigungsminister, sich nicht mit dem ukrainischen Schlachtruf „Slava Ukraina“ (korrekte Übersetzung „Heil der Ukraine“) zu verabschieden, sondern mit „Slava Vovan i Lexus“, weil das angeblich zwei ukrainische Kriegshelden seien, die der russischen Armee schwere Verluste zugefügt hätten. Am Gesichtsausdruck von Wallace konnte man erkennen, dass er weiß, wer Vovan und Lexus sind und verstand, dass er reingelegt worden ist.

Warum ich den ukrainischen Schlachtruf „Slava Ukraina“ – laut deutschen Medien „Ruhm der Ukraine“ – mit „Heil der Ukraine“ übersetze, können Sie hier nachlesen.

Frühere „Telefonstreiche“

Was die Pranker tun, sind keineswegs einfach nur lustige Telefonstreiche. Sie decken in den Gesprächen mit westlichen Politikern oft sehr interessante Dinge auf. So haben sie es geschafft, mit den Regimechange-Spezialisten des NED zu sprechen und aufzudecken, wie die arbeiten, Details finden Sie hier. In einem anderen Streich habe sie auch Norbert Röttgen reingelegt, dem das so peinlich war, dass er dafür gesorgt hat, dass YouTube das Video in Deutschland gesperrt hat, Details finden Sie hier.

Am interessantesten war aber ein Gespräch mit einem Vertreter der US-Regierung, denn darin haben sie sich als der Präsident der Schweiz ausgegeben. Die USA haben gefordert, Konten der venezolanischen Regierung einzufrieren. Da aber keine Hinweise auf eine illegale Herkunft der Gelder auf den Konten vorlagen, habe die Schweiz keine Möglichkeit, die Konten zu sperren, so der angebliche „Präsident der Schweiz“.

Das störte die USA aber nicht und so hat das US-Außenministerium einen Artikel darüber erfunden und geschrieben, dass die Gelder in der Schweiz illegal seien. Diesen Artikel hat Bloomberg als eigene Recherche veröffentlicht. So funktionieren die freien, objektiven, kritischen und vollkommen regierungsunabhängigen Medien im Westen: Sie verbreiten das, was die Regierungen verbreitet wissen wollen.

Als die Pranker die Sache dann publik gemacht haben, hat Bloomberg den Artikel in aller Eile umgeschrieben und plötzlich das Gegenteil von dem behauptet, was da vorher geschrieben war, die Details dazu finden Sie hier.


In meinem neuen Buch „Inside Corona – Die Pandemie, das Netzwerk und die Hintermänner – Die wahren Ziele hinter Covid-19“ zeige ich anhand von umfangreichen zugespielten Datenanalysen, wie die Pandemie durch diverse Organisationen in mehreren Phasen vorbereitet wurde, wobei die aktive Vorbereitungsphase etwa 2016/2017 begann. Darüber hinaus zeigen die Daten auch, welche übergeordneten Ziele diese Organisatoren verfolgen und wie die Pandemie ihnen den Weg zur Erreichung dieser Ziele ebnet.

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich hier direkt über den J.K. Fischer Verlag bestellbar.Hier geht es zum neuen Buch

Teile diesen Beitrag

teilen teilen teilen twittern mitteilen E-Mail 

Werbung

inside corona

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

9 Antworten

  1. reiwestisagt: Schade:
    „Video nicht verfügbar
    Dieses Video ist nicht mehr verfügbar, weil das mit diesem Video verknüpfte YouTube-Konto gekündigt wurde.“Falls jemand das Video woanders findet, bitte verlinken. Danke, ich mache mich auch auf die Suche, weil dieser Streich hört sich genial an! Zum Antworten anmelden
  2. Malachirsagt: Bitteschön:
    https://odysee.com/@SHODAN:b/vkf63e:d
    wenn es etwas dauert – odysee ist total langsam das ist normal Zum Antworten anmelden
    1. Malachirsagt: Und für die die dieses Video bei youtube gelöscht haben Folgende Botschaft:
      https://odysee.com/@transformation:f/GOR-Rassadin–U-R-T-E-I-L:6 Zum Antworten anmelden
    2. Vlad Tepessagt: …geht… 👍👍Dafür muß ich mich nun bei jedem Kommentar, den ich verfassen will – separat „anmelden“… 😤😤 Zum Antworten anmelden
  3. Ein Hinweissagt: Ein Versuch wert:http://www.youtube.com/watch?v=QIaANPo3x_Y Zum Antworten anmelden
  4. sisihagensagt: Ich habe das Video heruntergeladen aber wo hochladen? Es wird doch überall am Ende gelöscht. Zum Antworten anmelden
    1. Malachirsagt: es wird NICHT überall gelöscht. Odysee.com war bis jetzt sicher. Du könntest das video auch an pi-news schicken.
      Auch da gibt es noch Deutsche denen ihr Land etwas bedeutet. Wenn es bei pi-news gelöscht würde wär das genau DER Skandal den die AFD bräuchte.
      An die Linksfaschisten die das lesen: Gor Rassadin IST Odin ! Es gibt Kräfte auf dieser Welt die werden euch zermalmen ! Zum Antworten anmelden
    2. ibmhal56789sagt: Bitchute und Rumble wären auch Alternativen, man hat dort halt viel weniger Reichweite wie auf youtube, fb, twitter&Co. Zum Antworten anmelden
  5. Anna Ivanovasagt: Leider hat YT den Kanal der beiden gelöscht. Schade. Da ich davon ausgehe, daß die beiden nicht aufhören werden, werden sie bald auf einer anderen Plattform ihre genialen Videos veröffentlichen. Ich freue mich auf ihre nächsten Aktionen!!! Zum Antworten anmelden

Schreibe einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Zurück


Nächster Beitrag: Firma von Hunter Biden an den Biowaffen-Forschungen des Pentagon in der Ukraine beteiligt

Beliebteste Artikel
  1. Der Hampelmann
  2. Russland akzeptiert keine Dollar und Euro mehr für Energielieferungen an den Westen
  3. Neue Details über das US-Biowaffenprogramm in der Ukraine
  4. Russische Pranker entlocken dem britischen Verteidigungsminister Geheimnisse
  5. Russische Propaganda oder Wahrheit? Hat Selensky mit der atomaren Aufrüstung der Ukraine gedroht?
  6. Will Polen um jeden Preis ein Krieg zwischen NATO und Russland?
  7. Rückschlag für die USA: Indien und China rücken unter dem Druck des Westens zusammen
  8. Gas für Rubel – Wer sitzt am längeren Hebel?
  9. Was die anderen Journalisten über unsere Reise ins Konfliktgebiet berichtet haben
  10. Genderwahn in deutschen Medien: „Heterosex ist nicht natürlich“ – Ein Kommentar
Archiv
Unterstützen

Hier können Sie meine Arbeit unterstützen (PayPal)

RSS-Feed

Newsletter

Vorname oder ganzer Name Email

Bücher von Thomas RöpeR

Anzeige

Buchtipps


Facebook Telegram Twitter Youtube Rss

© 2018 – 2021 Anti-Spiegel Thomas Röper
Alle Rechte vorbehalten.

Design & Technische Realisierung JKF Media

123